#201

RE: Potsdam,die Fachhochschule des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.01.2014 20:56
von WernerHolt (gelöscht)
avatar

ich meine eher die besoldungsstufe b7


studfri hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#202

RE: Potsdam,die Fachhochschule des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.01.2014 20:58
von studfri | 762 Beiträge

Zitat von WernerHolt im Beitrag #201
ich meine eher die besoldungsstufe b7


Funktioniert gut das Teil, was?
Na nun sag schon was Du im Klartex eingegeben hast. Wir sind ja alle bei Dir.



nach oben springen

#203

RE: Potsdam,die Fachhochschule des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.01.2014 20:58
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Lutze,praxisbezogene Ausbildung wird mit Sicherheit dabeigewesen sein.Wäre interessant,wie diese so abgelaufen ist.Wäre schön,wenn sich geäußert werden könnte von den Entsprechenden.


Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#204

RE: Potsdam,die Fachhochschule des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.01.2014 21:07
von Lutze | 8.035 Beiträge

Zitat von studfri im Beitrag #202
Zitat von WernerHolt im Beitrag #201
ich meine eher die besoldungsstufe b7


Funktioniert gut das Teil, was?
Na nun sag schon was Du im Klartex eingegeben hast. Wir sind ja alle bei Dir.


mach doch mal ein eigenes Thema auf,
dir wird bestimmt was einfallen,
ich möchte in meinen Thema was von der Ausbildung
der Dortigen erfahren
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
zuletzt bearbeitet 09.01.2014 21:08 | nach oben springen

#205

RE: Potsdam,die Fachhochschule des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.01.2014 21:13
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Es wäre schön,wenn Karnak,passport,Felix und Gilbert sich noch bisschen äußern würden,ohne das das Thema durch Nebenthemen geschrumpelt wird.


Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#206

RE: Potsdam,die Fachhochschule des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.01.2014 21:19
von WernerHolt (gelöscht)
avatar

Zitat von studfri im Beitrag #202
Zitat von WernerHolt im Beitrag #201
ich meine eher die besoldungsstufe b7


Funktioniert gut das Teil, was?
Na nun sag schon was Du im Klartex eingegeben hast. Wir sind ja alle bei Dir.


vergiss es student........
ich behaupte du bist kein 25 jahre alter student.mir kommt dein duktus bekannt vor.jemand der diese absichten hat ,wie du .also diplomat ,hochstudiert ,verhält sich einfach nicht so wie du.und mein lieber,das sagt man dir nicht zum ersten mal.deine abneigungen verraten dich .du glaubst doch nicht im ernst ,das dich deine liebe werte frau mutter(richterin) und dein vater (immerhin bundesanwalt) hier einfach so schreiben lassen würden.....du könntest auch einfach zuviel schaden anrichten.ich nehme dir deine nummer hier jedenfalls nicht ab.vllt stehe ich alleine damit ,vllt auch nicht .
@ lutze
ich habe dein tolles thema nicht zerlegt ..........


Feliks D., Pitti53, GilbertWolzow, DoreHolm und Küchenbulle 79 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#207

RE: Potsdam,die Fachhochschule des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.01.2014 21:20
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von damals wars im Beitrag #155
Wer also nichts zu sagen hat , sollte tatsächlich nichts schreiben.
Immerhin war eine rechtliche Ausbildung ein Schritt in Richtung Rechtsstaat!

@damals wars
Wollte nix schreiben, aber damals wars, Du, vorderst einen mit deinen Sprüchen heraus und das lasse ich so nicht stehen.
Weißt Du von was du schreibst, ich glaube nicht, weil ,Du bestimmt noch nicht in Deinem Leben mit diesen Leuten zutun hattest!
Wenn man so wie ich , von sogenannten Freunden (IMS) vorgeführt wird, wegen Sprüchen die jeder normale DDR-Bürger mal in
einer Bierrunde kundgegeben hat.Ein kleines Beispiel ( Laut Aussage der IMS, äußerte sich der Sch.....( mit Vornahmen wurde man nicht beschrieben)
wie kann es sein das die führenden Genossen (1 Sekretär der Bezirksleitung , Vorsitzender des Rat des Bezirkes Westautos( Peugot, Citrön) fahren
und wir Prolis müssen 15 Jahre auf eine Pappe warten! So, einen primitiven Mist haben die über mich geschrieben und eine riesen Akte angelegt!
Gibt noch schlimmere Themen, die sie verfasst haben und mir leider auch damit geschadet haben, obwohl ich nur das, was jeder denkende DDR-
Bürger gesagt hatte und Westverwandschaft habe!! Diese Leute waren bestimmt nicht von der Fachschule des MfS!
Grüsse Steffen52


zuletzt bearbeitet 09.01.2014 21:58 | nach oben springen

#208

RE: Potsdam,die Fachhochschule des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.01.2014 21:24
von 94 | 10.792 Beiträge

Kriminalistik wurde an einer andern Alma Mater 'gelehrt', also mal so als Hinweis zum ursprünglichen Thema *wink*


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#209

RE: Potsdam, die Hochschule des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.01.2014 21:27
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #197
gab es dort auch praktischen Unterricht,
besonders in der Kriminalausbildung,
zum Beispiel wie man ein Sicherheitsschloß knackt,
ohne es zu beschädigen,und welche Werkzeuge man
dazu benötigt,
oder die Handhabung mit diesen Schnüffeltüchern,
vielleicht auch die Schriftkunde



nein @lutze, eine schule und hier als beispiel die juristische hochschule des mfs (das die überschrift des themas falsch ist wurde schon angesprochen) kann immer nur die theorie lehren. war doch in deiner lehre sicherlich nicht anders: die theorie gab es in der berufsschule und in der praxis zeigte dir der meister seine kniffe


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#210

RE: Potsdam,die Fachhochschule des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.01.2014 21:28
von Lutze | 8.035 Beiträge

Zitat von 94 im Beitrag #208
Kriminalistik wurde an einer andern Alma Mater 'gelehrt', also mal so als Hinweis zum ursprünglichen Thema *wink*

das Lehrgebiet 2 soll es in Potsdam gegeben haben,
so @passport
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#211

RE: Potsdam,die Fachhochschule des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.01.2014 21:36
von studfri | 762 Beiträge

Zitat von WernerHolt im Beitrag #206
Zitat von studfri im Beitrag #202
Zitat von WernerHolt im Beitrag #201
ich meine eher die besoldungsstufe b7


Funktioniert gut das Teil, was?
Na nun sag schon was Du im Klartex eingegeben hast. Wir sind ja alle bei Dir.


vergiss es student........
ich behaupte du bist kein 25 jahre alter student.mir kommt dein duktus bekannt vor.jemand der diese absichten hat ,wie du .also diplomat ,hochstudiert ,verhält sich einfach nicht so wie du.und mein lieber,das sagt man dir nicht zum ersten mal.deine abneigungen verraten dich .du glaubst doch nicht im ernst ,das dich deine liebe werte frau mutter(richterin) und dein vater (immerhin bundesanwalt) hier einfach so schreiben lassen würden.....du könntest auch einfach zuviel schaden anrichten.ich nehme dir deine nummer hier jedenfalls nicht ab.vllt stehe ich alleine damit ,vllt auch nicht .
@ lutze
ich habe dein tolles thema nicht zerlegt ..........



Du meinst ich muss die Ellies erst fragen was ich mache? Wir leben in Staaten mir freiheitlich demokratischer Grundordnung und nicht da wo andere (ältere Herrschaften) die Richtung vorgeben. Abgesehen davon sehe ich meinen Vater nur sporadisch und meine Mutter hat noch was anderes zu tun als zu kontrollieren, was ich mache (zumal das Ansinnen auch höchst theoretischer Natur wäre ohne jede praxisbezogene Relevanz).

Und einen "Schaden" richte ich ganz sicher nicht an, weder hier noch anderswo. Aber nett, wie man hier um meinen Background bemüht ist.



nach oben springen

#212

RE: Potsdam,die Fachhochschule des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.01.2014 21:37
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Wie wurde dann festgestellt,ob jemand theoretich gut,aber praktich ne Doppelnull war?Ich mein,man schickt doch nicht die Leute raus zum Einsatz,wenn sie "praktiche Nieten" sind?Versteht Ihr,was ich meine?
Wie lief die praktiche Ausbildung im Detail ab?


Küchenbulle 79 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#213

RE: Potsdam,die Fachhochschule des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.01.2014 21:39
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Benjamin,ich hab Dir nen Thread aufgemacht!


nach oben springen

#214

RE: Potsdam,die Fachhochschule des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.01.2014 21:45
von Hans | 2.166 Beiträge

Abend ,Gemeinde....
Um mal ein wenig die "praktischen Fragen" von Lutze abzuarbeiten -Ein Teil davon gehört ja zu meinen Broterwerb: Also : Schnüffeltücher - Eigendlich "Geruchsproben" -Odorologiesche Spurenträger . Ein tolles Ding , das dem staunenden Publikum heute gern vorgesetzt wird, schön gruselig die Kammer voller Einweckgläser mit gelben Lappen -oder braunen. Was ist denn dran? Wenig- weil-eine einfache und nicht mal Gerichtsverwertbare kriminalistische Methode der Identifizierung von Personen. Die Methode kann und konnte also nur Ermittlungshinweise liefern -keinen Beweis. Jeder K-Techniker konnte sie anwenden- ist nicht schwirig. Und ich fress nen Besen, wenn ein heutiger KTer sie nicht beherrscht. Nur mit den Einweckgläsern-mittlerweile gehts kleiner.
Über den Rest-Praktischen-Teil -Deiner Frage natürlich - lass ich mich auch noch mal aus-aber ganz ehrlich -so wie in Filmen ist es nicht-und nie gewesen.
73 Hans


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
Lutze und GilbertWolzow haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 10.01.2014 15:33 | nach oben springen

#215

RE: Potsdam,die Fachhochschule des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.01.2014 21:45
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #210
das Lehrgebiet 2 soll es in Potsdam gegeben haben,

Schon klar, ich meinte auch mehr das der Titel eines Diplom-Kriminalist NICHT in Eiche vergeben wurde ...
www.urcbt.de/diplkrim.pdf


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 09.01.2014 21:46 | nach oben springen

#216

RE: Potsdam,die Fachhochschule des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.01.2014 21:52
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Die HU hatte ich schon irgendwie total vergessen.Prokop einer der Dozenten in Verbindung mit Charite!Wenn ich nicht irre!


nach oben springen

#217

RE: Potsdam,die Fachhochschule des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.01.2014 22:04
von DoreHolm | 7.698 Beiträge

Zitat von steffen52 im Beitrag #207
Zitat von damals wars im Beitrag #155
Wer also nichts zu sagen hat , sollte tatsächlich nichts schreiben.
Immerhin war eine rechtliche Ausbildung ein Schritt in Richtung Rechtsstaat!


Wollte nix schreiben, aber damals wars, Du, vorderst einen mit deinen Sprüchen heraus und das lasse ich so nicht stehen.
Weißt Du von was du schreibst, ich glaube nicht, weil ,Du bestimmt noch nicht in Deinem Leben mit diesen Leuten zutun hattest!
Wenn man so wie ich , von sogenannten Freunden (IMS) vorgeführt wird, wegen Sprüchen die jeder normale DDR-Bürger mal in
einer Bierrunde kundgegeben hat.Ein kleines Beispiel ( Laut Aussage der IMS, äußerte sich der Sch.....( mit Vornahmen wurde man nicht beschrieben)
wie kann es sein das die führenden Genossen (1 Sekretär der Bezirksleitung , Vorsitzender des Rat des Bezirkes Westautos( Peugot, Citrön) fahren
und wir Prolis müssen 15 Jahre auf eine Pappe warten! So, einen primitiven Mist haben die über mich geschrieben und eine riesen Akte angelegt!
Gibt noch schlimmere Themen, die sie verfasst haben und mir leider auch damit geschadet haben, obwohl ich nur das, was jeder denkende DDR-
Bürger gesagt hatte und Westverwandschaft habe!! Diese Leute waren bestimmt nicht von der Fachschule des MfS!

Grüsse Steffen52



Grün: Waren vermutlich Dienstfahrzeuge, was das aber nicht entschuldigt, daß der Normalo eine halbe Generation auf seine Pappe warten mußte. Wenn sowas durch Dich kritisiert wurde und es dann in den Akten stand, kann ich das nur mit Wichtigtuerei des IM und ebenso des FO erklären. Dafür fehlt und fehlte mir auch damals das Verständnis. Das ist es auch, relative Banalitäten, die in allen Betrieben in den Brigaden übliche Diskussionen waren, wenn deren Verfolgung oder auch bloße Registrierung in irgendwelchen Akten vermerkt wurde. Diese krankhafte Sammelwut von Informationen ("wir müssen alles wissen"), was schon mehrfach durch ehemalige MA des MfS hier klar gesagt wurde, die den Ruf des MfS ziemlich nachhaltig versaut hat und nicht das Vorgehen gegen wirkliche und aktive Gegner des Systems. Das mit dem Haben von Westverwandtschaft und deshalb Nachteile, da gehe ich nicht mit, auch wenn es in Deiner Akte vermerkt wurde. Ich vermute, da gab es weniger DDR-Bürger, die keine Verwandtschaft drüben hatten.



nach oben springen

#218

RE: Potsdam,die Fachhochschule des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.01.2014 22:06
von damals wars | 12.176 Beiträge

Zitat von steffen52 im Beitrag #207
Zitat von damals wars im Beitrag #155
Wer also nichts zu sagen hat , sollte tatsächlich nichts schreiben.
Immerhin war eine rechtliche Ausbildung ein Schritt in Richtung Rechtsstaat!

@damals wars
Wollte nix schreiben, aber damals wars, Du, vorderst einen mit deinen Sprüchen heraus und das lasse ich so nicht stehen.
Weißt Du von was du schreibst, ich glaube nicht, weil ,Du bestimmt noch nicht in Deinem Leben mit diesen Leuten zutun hattest!
Wenn man so wie ich , von sogenannten Freunden (IMS) vorgeführt wird, wegen Sprüchen die jeder normale DDR-Bürger mal in
einer Bierrunde kundgegeben hat.Ein kleines Beispiel ( Laut Aussage der IMS, äußerte sich der Sch.....( mit Vornahmen wurde man nicht beschrieben)
wie kann es sein das die führenden Genossen (1 Sekretär der Bezirksleitung , Vorsitzender des Rat des Bezirkes Westautos( Peugot, Citrön) fahren
und wir Prolis müssen 15 Jahre auf eine Pappe warten! So, einen primitiven Mist haben die über mich geschrieben und eine riesen Akte angelegt!
Gibt noch schlimmere Themen, die sie verfasst haben und mir leider auch damit geschadet haben, obwohl ich nur das, was jeder denkende DDR-
Bürger gesagt hatte und Westverwandschaft habe!! Diese Leute waren bestimmt nicht von der Fachschule des MfS!
Grüsse Steffen52



Es geht in dem Thema um Absolventen der Fachhochschule des MfS und nicht um gewöhnliche 3 Groschenjungen.Immerhin dürfen Absolventen als Juristen arbeiten, also müssen sie doch auch die Grundlagen der Subsumtion/ Rechtsanwendung gelernt haben.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#219

RE: Potsdam,die Fachhochschule des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.01.2014 22:10
von studfri | 762 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #218
Zitat von steffen52 im Beitrag #207
Zitat von damals wars im Beitrag #155
Wer also nichts zu sagen hat , sollte tatsächlich nichts schreiben.
Immerhin war eine rechtliche Ausbildung ein Schritt in Richtung Rechtsstaat!

@damals wars
Wollte nix schreiben, aber damals wars, Du, vorderst einen mit deinen Sprüchen heraus und das lasse ich so nicht stehen.
Weißt Du von was du schreibst, ich glaube nicht, weil ,Du bestimmt noch nicht in Deinem Leben mit diesen Leuten zutun hattest!
Wenn man so wie ich , von sogenannten Freunden (IMS) vorgeführt wird, wegen Sprüchen die jeder normale DDR-Bürger mal in
einer Bierrunde kundgegeben hat.Ein kleines Beispiel ( Laut Aussage der IMS, äußerte sich der Sch.....( mit Vornahmen wurde man nicht beschrieben)
wie kann es sein das die führenden Genossen (1 Sekretär der Bezirksleitung , Vorsitzender des Rat des Bezirkes Westautos( Peugot, Citrön) fahren
und wir Prolis müssen 15 Jahre auf eine Pappe warten! So, einen primitiven Mist haben die über mich geschrieben und eine riesen Akte angelegt!
Gibt noch schlimmere Themen, die sie verfasst haben und mir leider auch damit geschadet haben, obwohl ich nur das, was jeder denkende DDR-
Bürger gesagt hatte und Westverwandschaft habe!! Diese Leute waren bestimmt nicht von der Fachschule des MfS!
Grüsse Steffen52



Es geht in dem Thema um Absolventen der Fachhochschule des MfS und nicht um gewöhnliche 3 Groschenjungen.Immerhin dürfen Absolventen als Juristen arbeiten, also müssen sie doch auch die Grundlagen der Subsumtion/ Rechtsanwendung gelernt haben.


Damit dürfte es wohl kaum getan sein. Das ist nicht mal 5% von dem was die Leute zur Berufsausübung bräuchten.



nach oben springen

#220

RE: Potsdam,die Fachhochschule des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.01.2014 22:10
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Gab es für den Kriminlistikbereich auch Diplom von der HU mit?Oder nur aus Potsdam?


zuletzt bearbeitet 09.01.2014 22:11 | nach oben springen



Besucher
14 Mitglieder und 35 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 676 Gäste und 46 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558186 Beiträge.

Heute waren 46 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen