#1

Städte-Partnerschaften DDR-BRD

in DDR Zeiten 04.01.2014 14:39
von Lutze | 8.032 Beiträge

einiges ist dazu hier im Forum schon geschrieben worden,
was ich vermisse,gibt es diese Städte-Partnerschaften
überhaupt noch?,in der Tagespresse ist davon nichts mehr
zu lesen,Neubrandenburg hatte damals Flensburg als
Stadt-Partner,steht auch gleich hinter den Ortseingangsschildern,
wo werden noch Städte-Partnerschaften gepflegt?
gruß Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#2

RE: Städte-Partnerschaften DDR-BRD

in DDR Zeiten 04.01.2014 14:52
von katerjohn | 559 Beiträge

Halle hat Karlsruhe ,sind doch einige Aktivitäten zu verzeichnen. Besonders im Jahr 2013 kam es in der 3.Fussballliga ( Drei mal L ) zu den Spielen HFC gegen den Karlsruher SC, waren einige Stadtobere da wie dort und haben ihr Team beklatscht. Einige Ausstellungen und Diskussionforen fanden gleichfalls statt. Inzwischen spielt der KSC ja in Liga 2.aber ich glaube diese Städtepartnerschaft läuft auch ohne den Fussballspielen und achso ein Spieler vom HFC spielt sei Sommer 2013 für den KSC !

Mein 333.Beitrag ,ich gebe eine Runde Tee aus


Nimm dir Zeit für deine Freunde,sonst nimmt die Zeit dir deine Freunde !
Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 04.01.2014 14:53 | nach oben springen

#3

RE: Städte-Partnerschaften DDR-BRD

in DDR Zeiten 04.01.2014 15:07
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Über eine andere sehr aktive "Städtepartnerschaft" spricht man nicht gerne, wahrscheinlich weil sie Steuergelder ohne Ende verschlingt - Berlin - Bonn.

In Bonn befinden sich zahlreiche Bundesbehörden und -organe. Die Ansässigkeit dieser Organisationen in Bonn resultiert aus dem Status Bonns als Bundesstadt. Umstrukturierungen und Umzüge aufgrund des Berlin/Bonn-Gesetzes sind weitgehend abgeschlossen, die Behörden und Vereinigungen haben nun überwiegend ihren Standort gefunden.

Folgende Bundesministerien haben hier ihren ersten Dienstsitz:

Bundesministerium der Verteidigung (BMVg)
Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)
Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB)
Bundesministerium für Gesundheit (BMG)
Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Die anderen Bundesministerien mit Hauptsitz in Berlin haben einen zweiten Dienstsitz in Bonn.


http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_B...%B6rden_in_Bonn

LG von der grenzgaengerin


zuletzt bearbeitet 04.01.2014 15:08 | nach oben springen

#4

RE: Städte-Partnerschaften DDR-BRD

in DDR Zeiten 04.01.2014 15:10
von Thunderhorse | 4.006 Beiträge

"Mobility, Vigilance, Justice"
CAT hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#5

RE: Städte-Partnerschaften DDR-BRD

in DDR Zeiten 04.01.2014 15:30
von damals wars | 12.125 Beiträge

Wenn du als Minister ernst genommen werden willst , geht das nicht in Bonn, Bonn kleines Bonn am Rhein, dann muss es schon Berlin sein, siehe Rücktritt von Gutti!


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#6

RE: Städte-Partnerschaften DDR-BRD

in DDR Zeiten 04.01.2014 15:56
von schulzi | 1.757 Beiträge

Leipzig -Hanover glaube aber seit Lehmann-Grube nicht mehr OBM ist ,ist das eingeschlafen


nach oben springen

#7

RE: Städte-Partnerschaften DDR-BRD

in DDR Zeiten 04.01.2014 18:11
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Zitat von katerjohn im Beitrag #2
Halle hat Karlsruhe ,sind doch einige Aktivitäten zu verzeichnen. Besonders im Jahr 2013 kam es in der 3.Fussballliga ( Drei mal L ) zu den Spielen HFC gegen den Karlsruher SC, waren einige Stadtobere da wie dort und haben ihr Team beklatscht. Einige Ausstellungen und Diskussionforen fanden gleichfalls statt. Inzwischen spielt der KSC ja in Liga 2.aber ich glaube diese Städtepartnerschaft läuft auch ohne den Fussballspielen und achso ein Spieler vom HFC spielt sei Sommer 2013 für den KSC !

Mein 333.Beitrag ,ich gebe eine Runde Tee aus


Katerjohn, die vielen Dreien sind ein Omen dafür, daß der HFC den Klassenerhalt schaffen wird.
Meine ehemalige Kreisstadt Eisleben ist übrigens polygam und hat drei Partnerstädte in den ABL und eine sogar in Frankreich:

http://www.eisleben.eu/eisleben_website/...html?Open&lang=

Als ich einmal einen Kollegen aus Herne daraufhin ansprach, wußte er nichts davon, typisch Bild- (wenn überhaupt-) Zeitungsleser.
Einige Vertreter unserer französischen Partnerschaft Raismes waren sogar einmal auf Exkursion in unserer Schule, der Lehrer hatte uns daraufhin dafür begeistern wollen, Französisch zu lernen, das wäre ohne weiteres möglich gewesen, man hätte nur zweimal pro Woche nachmittags in die Kreisstadt fahren müssen, um es dort zu lernen.
Leider gab es dafür meinerseits kein Interesse, wer hätte denn ahnen sollen, daß so etwas mal einen praktischen Nutzen bekommen könnte ?



katerjohn hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 04.01.2014 18:25 | nach oben springen

#8

RE: Städte-Partnerschaften DDR-BRD

in DDR Zeiten 04.01.2014 21:08
von Freienhagener | 3.856 Beiträge

Können die Beziehungen in der DDR intensiver gewesen sein?
Wenn überhaupt, dann ziemlich einseitig.

Entsprechende Hinweise an DDR-Ortseingängen fand ich als Normalbürger immer irreal, irgendwie märchenhaft, besonders bei recht kleinen Gemeinden.

Gruß
Micha


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
nach oben springen

#9

RE: Städte-Partnerschaften DDR-BRD

in DDR Zeiten 04.01.2014 21:33
von GKUS64 | 1.606 Beiträge

mit Hamburg läuft das schon seit 26 Jahren!


http://www.hamburg.de/dresden/4099334/a-...haft-heute.html


nach oben springen

#10

RE: Städte-Partnerschaften DDR-BRD

in DDR Zeiten 05.01.2014 13:38
von thomas 48 | 3.568 Beiträge

Hatten wir das Thema schon mal und ich habe schon einiges berichtet? Vielleicht im andren Forum?


nach oben springen

#11

RE: Städte-Partnerschaften DDR-BRD

in DDR Zeiten 05.01.2014 13:47
von Kurt | 933 Beiträge

Zitat von Freienhagener im Beitrag #8
Können die Beziehungen in der DDR intensiver gewesen sein?
Wenn überhaupt, dann ziemlich einseitig.

Entsprechende Hinweise an DDR-Ortseingängen fand ich als Normalbürger immer irreal, irgendwie märchenhaft, besonders bei recht kleinen Gemeinden.

Gruß
Micha


Hallo Micha,

Warum? Ich bin in zwei relativ kleinen Städten zur Schule gegangen, die Partnerschaften in der BRD und Frankreich hatten und haben.
Da gab es einen regen Austausch, zum Wohle und besseren Verständnis beider Seiten.

Gruß, Kurt


nach oben springen

#12

RE: Städte-Partnerschaften DDR-BRD

in DDR Zeiten 05.01.2014 18:02
von Freienhagener | 3.856 Beiträge

Hallo Kurt,

interessant. Wer durfte denn zum Gegenbesuch? Und wie reagierten die Partner auf die weitgehende "Einbahnstraße"?

Gruß
Micha


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
zuletzt bearbeitet 05.01.2014 18:03 | nach oben springen

#13

RE: Städte-Partnerschaften DDR-BRD

in DDR Zeiten 05.01.2014 19:39
von Kurt | 933 Beiträge

Zitat von Freienhagener im Beitrag #12
Hallo Kurt,

interessant. Wer durfte denn zum Gegenbesuch? Und wie reagierten die Partner auf die weitgehende "Einbahnstraße"?

Gruß
Micha


Bei uns gab es zum Beispiel gegenseitige Besuche von Schülern, sowohl mit Montataire, als auch mit Eppelborn.
Möchtest Du, daß ich hier jetzt die Vor- und Nachnamen der damals Jugendlichen in's Forum setze?
Die Städtepartnerschaften haben auch heute noch Bestand.


zuletzt bearbeitet 05.01.2014 19:44 | nach oben springen

#14

RE: Städte-Partnerschaften DDR-BRD

in DDR Zeiten 06.01.2014 10:34
von Freienhagener | 3.856 Beiträge

...nach 1961?
Da bin ich echt überrascht.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
nach oben springen

#15

RE: Städte-Partnerschaften DDR-BRD

in DDR Zeiten 10.01.2014 01:24
von der glatte | 1.356 Beiträge

Meine Heimatstadt Meißen hatte in den 80er Jahren sogar eine Städtepartnerschaft mit einer Stadt in Japan. Die Japaner haben dann in einem Park Bäume gepflanzt und die wurden zu DDR-Zeiten immer geschnitten sowie gepflegt. Dazu stand noch ein Gedenkstein im Park.

Heute scheint das alles wie vergessen.

Gruß Reiner


ACRITER ET FIDELITER


Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#16

RE: Städte-Partnerschaften DDR-BRD

in DDR Zeiten 10.01.2014 10:29
von EK82I | 869 Beiträge

Das mit diesen Partnerschaften war wohl eher ein Witz,als ein gegenseitiges Geben und Nehmen.Wenigstens durfte ich mal die Partnerstadt von Hüttenstadt kennenlernen,natürlich nach der Wende und beruflicherseits. Fazit,Saarlouis gefällt mir besser als die Stadt der Stahlwerker.Aber auch die Städte meiner Heimatstadt stehen nur auf den Eingangsschildern der Stadt,sonst nichts. Ausser Reinheim,noch eine in Polen und Frankreich.


zuletzt bearbeitet 10.01.2014 10:48 | nach oben springen

#17

RE: Städte-Partnerschaften DDR-BRD

in DDR Zeiten 10.01.2014 10:42
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von der glatte im Beitrag #15
Meine Heimatstadt Meißen hatte in den 80er Jahren sogar eine Städtepartnerschaft mit einer Stadt in Japan. Die Japaner haben dann in einem Park Bäume gepflanzt und die wurden zu DDR-Zeiten immer geschnitten sowie gepflegt. Dazu stand noch ein Gedenkstein im Park.

Heute scheint das alles wie vergessen.

Gruß Reiner


Wenn man bedenkt,dass in Arita ein Nachbau des Dresdner Zwingers steht,Meißener Porzellanglocken dort erklingen scheint es wohl doch eine enge Verbindung zu dieser japanischen Stadt mit Jahrhunderte alter prägender Porzellanherstellung noch heute zu geben.

http://www.meissen-arita.de/pages/verein.php

http://spv-meissen.de/spv/Arita.htm

seaman


zuletzt bearbeitet 10.01.2014 10:47 | nach oben springen

#18

RE: Städte-Partnerschaften DDR-BRD

in DDR Zeiten 10.01.2014 14:57
von der glatte | 1.356 Beiträge

Zitat von seaman im Beitrag #17
Zitat von der glatte im Beitrag #15
Meine Heimatstadt Meißen hatte in den 80er Jahren sogar eine Städtepartnerschaft mit einer Stadt in Japan. Die Japaner haben dann in einem Park Bäume gepflanzt und die wurden zu DDR-Zeiten immer geschnitten sowie gepflegt. Dazu stand noch ein Gedenkstein im Park.

Heute scheint das alles wie vergessen.

Gruß Reiner


Wenn man bedenkt,dass in Arita ein Nachbau des Dresdner Zwingers steht,Meißener Porzellanglocken dort erklingen scheint es wohl doch eine enge Verbindung zu dieser japanischen Stadt mit Jahrhunderte alter prägender Porzellanherstellung noch heute zu geben.

http://www.meissen-arita.de/pages/verein.php

http://spv-meissen.de/spv/Arita.htm

seaman



Kann schon sein, ist aber anscheinend sehr einseitig und wird eher von den Japanern gepflegt.

Im Schloßpark Siebeneichen gibt es seit 1985 den Arita-Hain + Stele mit dem Portrait-Relief von Dr. Naotsugu Nabeshima. Gepflanzt hat man auf dem Areal ca. 50 Ginko-Bäume, die sind aber fast alle eingegangen.

Gruß Reiner


ACRITER ET FIDELITER


nach oben springen

#19

RE: Städte-Partnerschaften DDR-BRD

in DDR Zeiten 11.01.2014 12:15
von Freienhagener | 3.856 Beiträge

Also lag ich mit meiner (naheliegenden) Vermutung der Einseitigkeit richtig.
Wenn nur eine Seite uneingeschränkt reisen darf und von der DDR-Seite eher selten ausgesuchte, d.h. politisch zuverlässige Personen, die Partnerstadt besuchten, konnte die Sache nicht von der Basis der Bürgerschaft mitgetragen, lebendig sein.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
nach oben springen

#20

RE: Städte-Partnerschaften DDR-BRD

in DDR Zeiten 13.01.2014 00:57
von der glatte | 1.356 Beiträge

Zitat von Freienhagener im Beitrag #19
Also lag ich mit meiner (naheliegenden) Vermutung der Einseitigkeit richtig.
Wenn nur eine Seite uneingeschränkt reisen darf und von der DDR-Seite eher selten ausgesuchte, d.h. politisch zuverlässige Personen, die Partnerstadt besuchten, konnte die Sache nicht von der Basis der Bürgerschaft mitgetragen, lebendig sein.


Da ist schon etwas dran, aber für mich steht da auch die Frage, wie geht man heute damit um. Schilder am Ortseingang machen es ja auch nicht allein.

Gruß Reiner


ACRITER ET FIDELITER


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Deutschlands Beziehungen zu Russland
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Kurt
44 30.12.2013 10:52goto
von DoreHolm • Zugriffe: 1978

Besucher
32 Mitglieder und 86 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 2802 Gäste und 171 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14360 Themen und 557332 Beiträge.

Heute waren 171 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen