#21

RE: Bewaffnung der Deutschen Grenzpolizei

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 05.01.2014 21:57
von Schlutup | 4.104 Beiträge

Moin,
mich wundert es das die PPS43 nicht verwendet wurden ist. Diese gab es ja auch in großen Mengen.
PPS43 :



nach oben springen

#22

RE: Bewaffnung der Deutschen Grenzpolizei

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 05.01.2014 22:01
von GZB1 | 3.287 Beiträge

Immerhin wurde bei der schon das Blechprägeverfahren in der SU eingesetzt, und das nicht erst nach Mai 1945.


zuletzt bearbeitet 05.01.2014 22:09 | nach oben springen

#23

RE: Bewaffnung der Deutschen Grenzpolizei

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 05.01.2014 23:47
von Schlutup | 4.104 Beiträge

Moin!

Was hat der gute Mann rechts da in der Hand?
Eine PPsH41 dürfte das nicht sein



nach oben springen

#24

RE: Bewaffnung der Deutschen Grenzpolizei

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 05.01.2014 23:55
von 94 | 10.792 Beiträge

Maschinenpistole 715(r)
http://www.wehrmacht-lexikon.de/heer/waf...olen/mp715r.php

auch bekannt als PPD-40 (GAU 56A133)


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


Schlutup hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#25

RE: Bewaffnung der Deutschen Grenzpolizei

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 06.01.2014 00:05
von Schlutup | 4.104 Beiträge

Danke @94



nach oben springen

#26

RE: Bewaffnung der Deutschen Grenzpolizei

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 06.01.2014 15:16
von UvD815 | 619 Beiträge

Zitat von Zaunkönig im Beitrag #18
Das bis Okt. 1952 im Bestand der DGP halte ich für ein Gerücht, denn ich hatte noch 1961 an der Grenze das Schießeisen, das im Link in Schlutups Beitrag #11 zu sehen ist. Die Offiziere hatten allerdings ein leichteres Schießeisen mit kleinerem Kaliber, wenn mich nicht alles irrt, war das eine Makarow (ob die mit v oder w oder f am Ende geschrieben wird weiß ich nicht, aber mit w sieht gut aus).



Die Bewaffnung der DGP - grüne Grenze sowie VPB Grenze Berlin war unterschiedlich..

Die DGP hatte definitiv die o8 u P 38 bis Okt/ Ende 52 - Bis Einführung TT33 - Tokarew - ab 1960/61 schrittweise dann die Makarow...

Einheiten der VP führten die 08 u P 38 noch bis in die 60iger Jahre ( Erkenntnisse aus Übungsschiessen VPKA Eisenach )


nach oben springen

#27

RE: Bewaffnung der Deutschen Grenzpolizei

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 06.01.2014 15:17
von UvD815 | 619 Beiträge

Zitat von Schlutup im Beitrag #25
Danke @94




Die MPI auf dem Bild mit krummen Lauf konnte bestimmt um die Ecke schiessen


nach oben springen

#28

RE: Bewaffnung der Deutschen Grenzpolizei

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 06.01.2014 16:32
von Schlutup | 4.104 Beiträge

Zitat von UvD815 im Beitrag #27
Zitat von Schlutup im Beitrag #25
Danke @94




Die MPI auf dem Bild mit krummen Lauf konnte bestimmt um die Ecke schiessen



Moin!

Beim Sturmgewehr 44 gab es ja so was.

schlutup



nach oben springen

#29

RE: Bewaffnung der Deutschen Grenzpolizei

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 06.01.2014 16:38
von 94 | 10.792 Beiträge



Durch die Krümmung im Lauf wurden die abgefeuerten Projektile starker Reibung ausgesetzt und erhitzten sich so stark, dass sie letztlich beim Austritt zerplatzten. So entsprach die Ladung effektiv einer Schrotladung, was im nahen Feuerkampf kein Nachteil war.
de.wikipedia.org/wiki/Krummlauf


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#30

RE: Bewaffnung der Deutschen Grenzpolizei

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 15.11.2014 16:46
von Grenzerhans | 274 Beiträge

Zum Inhalt der einzelnen Beiträge äußere ich mich nicht, da ich schon im Forum gelernt habe, dass es zwischen Himmel und Erde Dinge gibt, wo man denken könnte es kann nicht sei und es war doch.
Deshalb meine zaghafte Erklärung, bzw.Widerspruch(?) zum Beitrag #4 von UvD 815.
Du schreibst in Deinem Beitrag, dass der Karabiner Mossin Nagant M44 bis 1961 in den GT zur Bewaffnung der Grenzer gehörte.
Ich bin am 8.August 1961 zu den GT gegangen. In der Ausbildungskompanie im 10 GR Plauen auf der Schöpsdrehe hatte wir den Karabiner "S"
und als wir/ich Mitte September in der Linienkompanie eintrafen , Grund der kurzen Ausbildungszeit ist der 13.August 61, war schon der Karabiner "S" in der Bewaffnung.
Dein und mein Beitrag sollten nicht zu einem Streifall werden.

Grenzerhans


Schlutup hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#31

RE: Bewaffnung der Deutschen Grenzpolizei

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 13.08.2015 15:30
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Marder im Beitrag RE: Forschungsprojekt zu Toten an der innerdeutschen Grenze
Spagin ist die russische Maschinenpistole mit dem kreisrundem Magazin.
Erstema Glückwunsch zum 1000ender und ... aber ich kann's mir nicht verkneifen. Stimmt halt sooo nicht ganz. Erstens gabs die Schpagina (PPSh-41) auch mit Kurvenmagazin (und nach deutschem Umbau zu 9 Para sogar mit Stangenmagazin), aber die waren's arg selten. Nun aber nicht sooo selten war die Degtjarjowa (PPD-40), sowohl bei der Roten Armee als auch als Beutewaffe. Leider ist in #54 das Abbild 'entfleuchte', hier mal Ersatz. Links im Bild MP 715(r), daneben 717(r). Und beide tauchten dann auch bis in die 60iger bei den Grenztruppen auf. Nicht bekannt ist mir bisher, ob auch die dritte russische Maschinenpistole aus der Zeit des großen Vaterländischen Krieges auch in Beständen der GT (oder auch NVA oder KG) auftauchte. Ich meine die PPS-43, im zweiten Bild als Beutewaffe die MP 719(r). Und dort am Bildrand ebend mal eine nicht mit kreisrundem Magazin, vielleicht sogar eine Addaption auf 9 Para. (doch soviel gibt das Bild leider nicht her, ums genauer zu sagen, na egal).
Also was ich sagen wollte: 'Die Russen-MPi' mit kreisrundem Magazin', kann eine Schpagin sein und ist es oft auch. Aber halt nicht immer!

Bildfundstellen:
samlib.ru/img/s/sokolow_aleksej_wladimirowich/strelkovoeoruzhiewwii
nakop.me/topic/2036-nemeckie-soldati-v-boju/#entry25406

Angefügte Bilder:

Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#32

RE: Bewaffnung der Deutschen Grenzpolizei

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 13.08.2015 15:37
von StabsfeldKoenig | 2.648 Beiträge

Zitat von 94 im Beitrag #31
Zitat von Marder im Beitrag RE: Forschungsprojekt zu Toten an der innerdeutschen Grenze
Spagin ist die russische Maschinenpistole mit dem kreisrundem Magazin.
Erstema Glückwunsch zum 1000ender und ... aber ich kann's mir nicht verkneifen. Stimmt halt sooo nicht ganz. Erstens gabs die Schpagina (PPSh-41) auch mit Kurvenmagazin (und nach deutschem Umbau zu 9 Para sogar mit Stangenmagazin), aber die waren's arg selten. Nun aber nicht sooo selten war die Degtjarjowa (PPD-40), sowohl bei der Roten Armee als auch als Beutewaffe. Leider ist in #54 das Abbild 'entfleuchte', hier mal Ersatz. Links im Bild MP 715(r), daneben 717(r). Und beide tauchten dann auch bis in die 60iger bei den Grenztruppen auf. Nicht bekannt ist mir bisher, ob auch die dritte russische Maschinenpistole aus der Zeit des großen Vaterländischen Krieges auch in Beständen der GT (oder auch NVA oder KG) auftauchte. Ich meine die PPS-43, im zweiten Bild als Beutewaffe die MP 719(r). Und dort am Bildrand ebend mal eine nicht mit kreisrundem Magazin, vielleicht sogar eine Addaption auf 9 Para. (doch soviel gibt das Bild leider nicht her, ums genauer zu sagen, na egal).
Also was ich sagen wollte: 'Die Russen-MPi' mit kreisrundem Magazin', kann eine Schpagin sein und ist es oft auch. Aber halt nicht immer!

Bildfundstellen:
samlib.ru/img/s/sokolow_aleksej_wladimirowich/strelkovoeoruzhiewwii
nakop.me/topic/2036-nemeckie-soldati-v-boju/#entry25406


Hatte die Rote Armee auch Thompson-MPI's (.45 Kaliber mit 100-Schuß-Trommel)? Oder wurden aus den USA nur Panzer, KFZ und andere schwere Technik geliefert?



nach oben springen

#33

RE: Bewaffnung der Deutschen Grenzpolizei

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 13.08.2015 19:23
von GZB1 | 3.287 Beiträge

Zitat von 94 im Beitrag #31
Zitat von Marder im Beitrag RE: Forschungsprojekt zu Toten an der innerdeutschen Grenze
Spagin ist die russische Maschinenpistole mit dem kreisrundem Magazin.
Erstema Glückwunsch zum 1000ender und ... aber ich kann's mir nicht verkneifen. Stimmt halt sooo nicht ganz. Erstens gabs die Schpagina (PPSh-41) auch mit Kurvenmagazin (und nach deutschem Umbau zu 9 Para sogar mit Stangenmagazin), aber die waren's arg selten. Nun aber nicht sooo selten war die Degtjarjowa (PPD-40), sowohl bei der Roten Armee als auch als Beutewaffe. Leider ist in #54 das Abbild 'entfleuchte', hier mal Ersatz. Links im Bild MP 715(r), daneben 717(r). Und beide tauchten dann auch bis in die 60iger bei den Grenztruppen auf. Nicht bekannt ist mir bisher, ob auch die dritte russische Maschinenpistole aus der Zeit des großen Vaterländischen Krieges auch in Beständen der GT (oder auch NVA oder KG) auftauchte. Ich meine die PPS-43, im zweiten Bild als Beutewaffe die MP 719(r). Und dort am Bildrand ebend mal eine nicht mit kreisrundem Magazin, vielleicht sogar eine Addaption auf 9 Para. (doch soviel gibt das Bild leider nicht her, ums genauer zu sagen, na egal).
Also was ich sagen wollte: 'Die Russen-MPi' mit kreisrundem Magazin', kann eine Schpagin sein und ist es oft auch. Aber halt nicht immer!

Bildfundstellen:
samlib.ru/img/s/sokolow_aleksej_wladimirowich/strelkovoeoruzhiewwii
nakop.me/topic/2036-nemeckie-soldati-v-boju/#entry25406


Die Mpi auf dem linken Bild sieht eher aus wie eine PDD-40 und die war wohl nach den Erfahrungen des Winterkrieges gegen Finnland ein Ableger der Suomi M-31.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Suomi_M-31


zuletzt bearbeitet 13.08.2015 19:24 | nach oben springen

#34

RE: Bewaffnung der Deutschen Grenzpolizei

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 13.08.2015 19:39
von 94 | 10.792 Beiträge

Richtig, hatte ich warscheinlich bissel verkompliziert ausgedrücket ...
715(r) war die deutsche Fremdgerätenummer für eine PPD-40.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


GZB1 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#35

RE: Bewaffnung der Deutschen Grenzpolizei

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 13.08.2015 20:09
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #32
Hatte die Rote Armee auch Thompson-MPI's (.45 Kaliber mit 100-Schuß-Trommel)?
In einem Fachforum fand ich folgenden Beitrag, vermutlicher hatten die Lend-Lease-Thompsons einen andern Vorderschaft ...
machinegunboards.com/forums/index.php?showtopic=13384
Doch das nur am Rande. Im Wiki steht dazu ein lapidarer Einzeiler: Through Lend-Lease, the Soviet Union also received the Thompson, but due to a shortage of appropriate ammunition, its use was not widespread. Also wegen zu wenig Munition nicht arg verbreitet.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 13.08.2015 20:10 | nach oben springen

#36

RE: Bewaffnung der Deutschen Grenzpolizei

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 13.08.2015 20:48
von damals wars | 12.186 Beiträge

13.August1961

Die Besonderheit diese Fotos, das wie kein anders für den Mauerbau stand,
es sind keine Grenzer zu sehen, sondern Kampfgruppen der Arbeiterklasse.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
zuletzt bearbeitet 17.08.2015 13:57 | nach oben springen

#37

RE: Bewaffnung der Deutschen Grenzpolizei

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 13.08.2015 20:55
von Schlutup | 4.104 Beiträge

Quelle: www.ddr-fotos.de
beim Dienst an der Grenze bei Schnee, 1956



nach oben springen

#38

RE: Bewaffnung der Deutschen Grenzpolizei

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 17.08.2015 10:44
von Schlutup | 4.104 Beiträge

Moin Moin,
kennen die älteren Herschafften unter uns, solche Magazintaschen?
Quelle eBay
Dürften noch aus der Zeit DGP / KVP sein



nach oben springen

#39

RE: Bewaffnung der Deutschen Grenzpolizei

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 17.08.2015 11:55
von Hanstein | 2 Beiträge

Hallo Schlutow,
die gezeigten Patronentaschen sind mir so nicht bekannt. Es sind definitiv keine vom K44 und auch nicht vom SKS45.
Möglicherweise vom K98?
Gruß Hanstein


Schlutup hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
18 Mitglieder und 49 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Oderfischer
Besucherzähler
Heute waren 3753 Gäste und 178 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558347 Beiträge.

Heute waren 178 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen