#61

RE: Warten auf den Weihnachtsmann

in DDR Zeiten 17.12.2014 18:20
von FRITZE (gelöscht)
avatar

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #60
Danke Fritzchen , das ist doch mal ganz nach meinem Geschmack.



Ich weiss !


nach oben springen

#62

RE: Warten auf den Weihnachtsmann

in DDR Zeiten 17.12.2014 18:25
von Pit 59 | 10.165 Beiträge

Ich will Euch ja Eure Weihnachtsstimmung auf keinen Fall versauern,ich jedenfalls bin Froh wenn es nächstes Wochende ist.Das gedudele überall nervt mich.
Das Theater jedes Jahr,also wir schenken uns ja untereinander nichts,warum auch,es kauft sich sowieso jeder was er will. Aber die Enkel
Der 16 Jährige klotzt blöde wenn es nicht mindestens 500.- Euro sind,und der 10 jährige will das gleiche.
Und wenn ich das immer Höre," Ich Freue mich auf die Weihnachtsgans" die schmeckt mir auch am 1.Juli.

Nichts für Ungut Leute,ich weiss das es viele anders sehen.


Batrachos und ati79 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#63

RE: Warten auf den Weihnachtsmann

in DDR Zeiten 17.12.2014 18:30
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Reinhardinho, wo hast Du meinen Kinderwagen denn gefunden?

Der Hesselfuchs


nach oben springen

#64

RE: Warten auf den Weihnachtsmann

in DDR Zeiten 17.12.2014 18:30
von damals wars | 12.218 Beiträge

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #50
Auf jeden Fall gab es 1988 Schnee bis ganz runter....

und viele Angehörige der "imperialistischen Besatzer Westberlins", die sich am Alex tummeln...
Theo

Keine Bettler, keine Freitrinker und der Kinderwagen wird von Mann und Frau getragen.
Typisch DDR.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#65

RE: Warten auf den Weihnachtsmann

in DDR Zeiten 18.12.2014 23:22
von Schlutup | 4.115 Beiträge



ich muss meine Unterhose wechseln



katerjohn hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#66

RE: Warten auf den Weihnachtsmann

in DDR Zeiten 19.12.2014 02:53
von Batrachos | 1.549 Beiträge

Zitat von Pit 59 im Beitrag #62
Ich will Euch ja Eure Weihnachtsstimmung auf keinen Fall versauern,ich jedenfalls bin Froh wenn es nächstes Wochende ist.Das gedudele überall nervt mich.
Das Theater jedes Jahr,also wir schenken uns ja untereinander nichts,warum auch,es kauft sich sowieso jeder was er will. Aber die Enkel
Der 16 Jährige klotzt blöde wenn es nicht mindestens 500.- Euro sind,und der 10 jährige will das gleiche.
Und wenn ich das immer Höre," Ich Freue mich auf die Weihnachtsgans" die schmeckt mir auch am 1.Juli.

Nichts für Ungut Leute,ich weiss das es viele anders sehen.



genau so sehe ich das auch @Pit 59
bin froh wenn der ganze Kommerz und das ganze Gehäuchel vorbei sind.

MFG Batrachos


Drosseln sind Vögel. Sie in Motorräder zu stecken ist Tierquälerei!!
Motorradfahren ist das schönste, was man angezogen machen kann.
45° ist das zu schräg-bist du zu schwach
nach oben springen

#67

RE: Warten auf den Weihnachtsmann

in DDR Zeiten 19.12.2014 12:19
von ati79 | 22 Beiträge

Danke für die schönen Geschichten aus euren Kindertagen...auch ich erinnere mich an das Kribbeln zur Weihnachtszeit als ich noch klein war,unsere Mama hat schon in der Adventszeit alles immer so gemütlich und dann wurden Plätzchen gebacken,gebastelt und auf den Weihnachtsmarkt oder ins Puppentheater gegangen und natürlich wurden meine Schwester undich wie jedes Kind mit dem nicht Erscheinen des Weihnachtsmannes erpresst falls wir nicht artig waren!Das zog doch immer oder?...

Mein Vater kaufte immer den Baum der meiner Mutter nie passte und es immer noch mal Streit gab vor dem Heiligen Abend,dann kamen meine Grosseltern und es lag immer diese Spannung in der Luft,wir mussten dann trotz der Aufregung immer Mittagsschlaf machen und danach in die Wanne und Kleidchen anziehen,das hab ich wirklich gehasst weil ich nicht gern Kleider trug.

Danach gab es zum Kaffee die klassische Stolle,die wir Kinder vor Aufregung nicht runterbekamen und schon hibbelig auf der Couch hin und her rutschten.
Als wir kleiner waren kam dann immer Der Weihnachtsmann,je nachdem wer den spielen sollte musste nach dem Kaffee die Mama oder der Papa mal eben raus um zu gucken wo er denn bliebe,Tja einer der beiden verpasste ihn dann immer, denn zufällig kam er immer genau dann
Natürlich mussten wir dann immer ein Gedicht aufsagen oder etwas singen und dann gabs endlich die Geschenke.
Entarnt wurde der Weihnachtsmann von mir dann so mit sieben,der trug doch echt die selbe Mütze wie meine Mutter,der Schuft!
Später wurden wir dann immer nach dem Kaffee ins Zimmer geschickt,was immer gefühlte Stunden dauerte und als wir dann endlich ins Wohnzimmer durften war alles sooooo schön erleuchtet,die Weihnachtsmusik lief und wir freuten uns riesig über unsere bunten Teller! Abend wurde dann immer zusammen Mensch ärger dich nicht gespielt!

Ach ja das war wirklich schön,leider macht mir weihnachten aber kein Spass mehr,es ist schon so wir meine Vorschreiber sagten,ich selbst hab keine KInder,sonst wäre das vielleicht alles anders,mein Neffe ist leider auch so ein kleiner undankbarer der sich nicht wirklich lange freuen kann weil er alles in den Arsch geblasen bekommt,Meine Schwester hat leider,warum auch immer unsere alten Traditionen nicht übernommen obwohl ich sicher bin das es auch für sie eine schöne Zeit war,so wird eben keine Musik gehört oder etwas gespielt sondern der Fernseher läuft die ganze Zeit oder das Kind daddelt auf der Playstation rum.

Unsere Familien sind mittlerweile kaputt,meine Eltern geschieden und beide für sich unzufrieden und egoistisch geworden,wenn man sich die Kaufhäuser anschaut denkt man es geht nur noch um den Kommerz,irgendwie schrecklich aber ich muss auch sagen über bunte Teller freu ich mich heute auch nicht mehr,ist es doch jederzeit greifbar und nichts besonderes mehr!Dazu kommt dieses Schnelllebige und die Pflicht die Familien besuchen zu müssen obwohl man sich sonst nie sieht!

Nein ein richtiges Weihnachtsgefühl kommt da nicht mehr auf ,trotzdem denk ich immer an mein letztes Weihnachten welches soo schön war weil ich mich keinen Zwängen hingab...wir sagten der Familie ab und schmorrten zu zweit in Schlafanzügen unsere Ente,gammelten auf der Couch,schauten Dvds und naja....*räusper* das fest der Liebe halt ne.....wir schenkten uns Zeit,das worauf es eben ankommt!

liebe Grüsse


der glatte hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 19.12.2014 12:23 | nach oben springen

#68

RE: Warten auf den Weihnachtsmann

in DDR Zeiten 19.12.2014 12:34
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Weihnachten früher und heute

Damals als Kind durfte ich am Heiligabend vormittags auch nicht in die Wohnstube, wo der Baum geschmückt wurde. In der Küche machte Mutti den obligatorischen Kartoffelsalat und die Würstchen lagen auch bereit. Um 15 Uhr waren wir pünktlich in unserem kleinen Gotteshaus in Neu-Lindenbertg. Pfarrer Kieburg, über den ich hier schon schrieb, stand wie eine Ikone neben dem Weihnachtsbaum. Wenn er das Singen anstimmte, bekam ich immer einen kalten Schauder. Nicht, weil er so gut sang, eine Krähe hätte es besser gekonnt. "Stille Nacht, Heilige Nacht" und dann schnell ab nach Haus zur Bescherung. Den ganzen Abend Klassik-Musik aus dem Radio. Ich beschäftigte mich mit den Geschenken, die damals noch sehr übersichtlich ausfielen. Der Kachelofen war sehr heiß, in der Röhre waren die Bratäpfel und alles war aus heutiger Sicht doch sehr romantisch und festlich. 1. Weihnachtsfeiertag vormittags: DDR-Fernsehen, selten genug geschaut, kam Heinz Quermann mit "Zwischen Frühstück und Gänsebraten", eine Kultsendung.

Heute feiern wir den Heiligabend bei unserer Tochter. Andere Musik, anderes Essen. Nicht mehr so "verkrampft" romantisch wie damals, aber auch sehr schön und dem Anlass angemessen, obwohl ich schon über 30 Jahre aus dem Verein der evang. Kirche ausgetreten bin. Gelebte Tradition im Wandel der Zeit.


zuletzt bearbeitet 19.12.2014 12:39 | nach oben springen

#69

RE: Warten auf den Weihnachtsmann

in DDR Zeiten 19.12.2014 12:39
von küche69 | 428 Beiträge

Hallo zusammen, die Geschichten hier stimmen mich richtig auf die wohl schönste Zeit des Jahres ein. Hab gerade gestern zu meinem Bruder gesagt, dass man als Kind diese Zeit viel intensiver versteht. Jetzt kommt mir das alles zu kommerziell vor, auf Weihnachtsmärkten werden Dinge verkauft, welche meiner Meinung nach nichts mit dieser Zeit zu tun haben ( Afrikanische Puppen und Masken). Leider sind auch schon einige Familienangehörige verstorben und jetzt erinnert man sich an die Zeit mit ihnen, aber eben zu Weihnachten ist das alles ein bisschen anders. Auch sind die Geschenke heut ganz anderer Art, sicher man geht mit der Zeit und die Dinge ändern sich. Aber ich denke gern an meine Kinderheit zurück und diese Erinnerungen kann mir keiner nehmen. In diesem Sinn wünsche ich allen Mitgliedern des Forums und deren Familien ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest.

Grüsse von Küche69


-----------------
'Wer nicht mit beiden Augen sieht, wird nie die ganze Wahrheit sehen!'



der glatte hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 19.12.2014 12:40 | nach oben springen

#70

RE: Warten auf den Weihnachtsmann

in DDR Zeiten 19.12.2014 12:45
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von küche69 im Beitrag #69
( Afrikanische Puppen und Masken)......wünsche ich allen Mitgliedern des Forums und deren Familien ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest.

Grüsse von Küche69


-----------------
'Wer nicht mit beiden Augen sieht, wird nie die ganze Wahrheit sehen!'


Gleiches auch von mir gewünscht. Das mit den Artikeln sehe ich anders. Es gibt viele Menschen, Freunde, Verwandte, denen man mit solch einem Geschenk, Echtheit vorausgesetzt, eine große Freude bereiten kann. Schließlich geht es um das Schenken an sich als Geste, wie es ja die Heiligen Drei Könige auch machten, denn wer will heute noch Weihrauch und Myrrhe auf dem Gabentisch haben, und nicht um die heidnische Maske aus Afrika. Es müssen ja nicht immer diese Drehdinger (Pyramide, ist ja vom Ursprung her auch mehr in Ägypten angesiedelt?) aus dem Erzgebirge sein. Einen diesbezüglichen Kumpel, seines Zeichens holzgeschnitzter Nußknacker, ein Geschenk meiner Mutter, durfte ich damals nicht auf den Tisch stellen. "Nimm' ihn weg!", sagte meine Enkeltochter immer vor Angst. Ich bin in gewissen Dingen auch konservativ, kann mich aber der Zeit und neuen Dingen auch anpassen und mich daran freuen.

Gruß Reinhard


der glatte hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 19.12.2014 13:01 | nach oben springen

#71

RE: Warten auf den Weihnachtsmann

in DDR Zeiten 19.12.2014 15:00
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Also ich möchte zu diesen Thema mal meine Eindrücke von früher und heute schreiben! Als ich Kind war, sind meine Eltern mit mir in den Wald gefahren und der Weihnachtsmann kam mit viel Äste knacken aus dem Unterholz und das hatte mich immer so berührt, das ich lange geglaubt habe, es gibt ihn wirklich! Es ist unser Nachbar gewesen, was ich aber erst als älterer Junge erfuhr! Später habe ich ein paar Mal mit meinen Sohn gemacht und das kam auch gut an! Heute spiele ich den Weihnachtsmann bei dem jüngsten Enkel, aber nicht mehr im Wald, sondern zu Hause! Noch wirkt es, aber leider spielen die Größe und Masse der Geschenke eine Rolle! Das ist das was mich traurig macht, aber die Großeltern wollen sich gegenseitig übertreffen. Wen ich meinen Enkel erzähle, vor allem den Kleinen, was Opa zu Weihnachten bekam und das alte Holzauto vom Boden hole, da staunen alle, wie lange mit den Gerät gespielt wird! Ja, die Elektroautos möchte man ja nicht per Hand schieben, dann geben sie den Geist auf, das aus Holz kann es aber ab! Leider ändern sich die Zeiten und wir Alten können es eben nicht begreifen! Alles in Ehren, aber was zu viel ist, das ist zu viel, liegt ja nach einer Weile sowieso nur rum oder ist kaputt! Wen man am Tisch sitzt und die größeren Enkel oder auch meine Kinder spielen mit ihren Handys, da ist bei mir der Bart ab und Vater plus Opa wird böse! Habe es sich schnell ab gewöhnt zu einer Familienfeier, die Dinger zu benutzen, wen ja, dann bitte abseits von den Feierten! Das war es!
Grüsse steffen52


der glatte und Ostlandritter haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#72

RE: Warten auf den Weihnachtsmann

in DDR Zeiten 19.12.2014 15:14
von furry | 3.581 Beiträge

Für alle, die von Weihnachten nicht so doll emotional berührt werden.
Torfrock, Leise pieselt das Reh


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
nach oben springen

#73

RE: Warten auf den Weihnachtsmann

in DDR Zeiten 19.12.2014 23:16
von der glatte | 1.356 Beiträge

Da habe ich noch eine ganz nettes Weihnachtsmärchen aus Sachsen vom Schloß Moritzburg gefunden. Wer es lesen will.

http://www.muenzenwoche.de/de/News/4?&id=3187

Gruß Reiner


ACRITER ET FIDELITER


nach oben springen

#74

RE: Warten auf den Weihnachtsmann

in DDR Zeiten 20.12.2014 12:38
von Lutze | 8.042 Beiträge

weiß schon jemand,was er vom Weinachtsmann bekommt?,
ich weiß es nicht
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#75

RE: Warten auf den Weihnachtsmann

in DDR Zeiten 20.12.2014 12:51
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Wir haben das ganze Jahr genug Stress und gehen deswegen das Weihnachtsfest ganz ruhig an. Geschenke zu Weihnachten gibt es seit Jahren nur noch für die Kinder (wobei die Wünsche vorher abgefragt erden). Meine Frau und ich kaufen uns was wir brauchen dann wenn wir es brauchen. Zu Weihnachten gibt es dann noch einige Bücher und DVD. Nippes für die Schrankwand und Schmuck ist doch nur Ballast.

Der Haselfuchs


nach oben springen

#76

RE: Warten auf den Weihnachtsmann

in DDR Zeiten 22.12.2014 01:39
von der glatte | 1.356 Beiträge

Was es bei uns an Geschenken gibt? Bei uns gab es schon ein völlig neu eingerichtetes Schlafgemach.

Dann sicher noch eine Menge an Bücher und natürlich Filme auf DVD.

Für mich dann noch die Mauerfall-2-Euro-Münze aus dem Vatikan. Naja und eben Kleinkram, ich bin halt verfressen. Was meine Frau noch bekommt? Nee, nee, die liest eventuell hier mit.

Gruß Reiner


ACRITER ET FIDELITER


Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 22.12.2014 01:39 | nach oben springen

#77

RE: Warten auf den Weihnachtsmann

in DDR Zeiten 22.12.2014 14:34
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von der glatte im Beitrag #76


Für mich dann noch die Mauerfall-2-Euro-Münze aus dem Vatikan.

Gruß Reiner


Dafür würde ich aber Franz aus Rom auch zum Gänsebraten einladen



Gemein, das ich Dir Dein Geschenk schon vorher zeige....????


zuletzt bearbeitet 22.12.2014 14:35 | nach oben springen

#78

RE: Warten auf den Weihnachtsmann

in DDR Zeiten 22.12.2014 15:25
von Pit 59 | 10.165 Beiträge

Im Videotext gelesen :

Fast jeder 2. Bundesbürger geht zu Weihnachten in die Kirche. Jetzt fordern Politiker das dort auch ein Muslimisches Lied gesungen wird, z.B. sagt das der Menschenrechtsexperte der Grünen Omid Nouripour (39).
Auch der baden-würthembergische SPG Abgeordnete Thomas Funk (52) unterstützt das. Auf die Frage welches Lied denn gesungen werden soll,sagte der Chef des Zentralrates der Muslime Alman Mazyek (45) es könnte das Lied " Tala a al-badru-alayna " sein.

Natürlich habe ich mir sofort das Gesangsbuch besorgt,und wir Üben schon Fleissig. Nee aber ich Frage mich ob hier einige noch alle Latten am Zaun haben,oder ob die Ausweisse gelocht sind.

Übrigens wollte sich die katholische sowie die Evangelische Kirche dazu noch nicht äussern,es würde aber geprüft.


Ostlandritter und Hapedi haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#79

RE: Warten auf den Weihnachtsmann

in DDR Zeiten 22.12.2014 15:47
von linamax | 2.022 Beiträge

Zitat von Pit 59 im Beitrag #78
Im Videotext gelesen :

Fast jeder 2. Bundesbürger geht zu Weihnachten in die Kirche. Jetzt fordern Politiker das dort auch ein Muslimisches Lied gesungen wird, z.B. sagt das der Menschenrechtsexperte der Grünen Omid Nouripour (39).
Auch der baden-würthembergische SPG Abgeordnete Thomas Funk (52) unterstützt das. Auf die Frage welches Lied denn gesungen werden soll,sagte der Chef des Zentralrates der Muslime Alman Mazyek (45) es könnte das Lied " Tala a al-badru-alayna " sein.

Natürlich habe ich mir sofort das Gesangsbuch besorgt,und wir Üben schon Fleissig. Nee aber ich Frage mich ob hier einige noch alle Latten am Zaun haben,oder ob die Ausweisse gelocht sind.

Übrigens wollte sich die katholische sowie die Evangelische Kirche dazu noch nicht äussern,es würde aber geprüft.


Hallo Pit
Wo gibt es das Gesangsbuch zu kaufen . Jetzt fangen die Politiker an zu spinnen . Dann müßten aber in den Moscheen auch deutsche Weihnachtslieder gesungen werden .


Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#80

RE: Warten auf den Weihnachtsmann

in DDR Zeiten 22.12.2014 15:50
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #74
weiß schon jemand,was er vom Weinachtsmann bekommt?,
ich weiß es nicht
Lutze

Ich ahne es zumindest !
Wahrscheinlich zu Recht bekomme ich - wie jedes Jahr - paar mit der Rute übergezogen....


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
Hapedi und Lutze haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Aquarienpolizist-Meine Zeit im "Wachkommando Missionschutz Berlin"
Erstellt im Forum DDR Zeiten von ABV
326 10.02.2016 14:55goto
von S51 • Zugriffe: 36777
Das unendliche Warten auf den DDR-Lohn
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von Angelo
0 17.09.2012 08:43goto
von Angelo • Zugriffe: 483
Wenn man Jahre auf den Trabant warten muss
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Angelo
21 31.08.2010 08:52goto
von 94 • Zugriffe: 6388

Besucher
26 Mitglieder und 69 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1066 Gäste und 100 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558786 Beiträge.

Heute waren 100 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen