#21

RE: Warten auf den Weihnachtsmann

in DDR Zeiten 11.12.2014 22:47
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Ich warte weder auf den Weihnachtsmann, noch auf das Christkind

Ich sehne eher den Tag herbei, wo es auf einmal ganz still wird. Diese Stunden, wo die Geschäfte gegen 14 Uhr schließen, Autos auf den Straßen immr weniger werden, wo man den Eindruck bekommen kann, die Welt hält für einen Moment inne, sind für mich die schönsten des Jahres.

Es sind für mich Stunden des Besinnung, der Ruhe.

Ich wünsche allen in den verbleibenden Tagen bis dahin, wenig Stress, viel Freude mit Freunden und Verwandten, bei allem was ihr bei der Vorbereitung des Weihnachtsfestes tut..

LG von der Moskwitschka


polsam hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 11.12.2014 22:49 | nach oben springen

#22

RE: Warten auf den Weihnachtsmann

in DDR Zeiten 12.12.2014 10:25
von bingernhier | 246 Beiträge

Schlitten Fahren auf dem Czorneboh (Lausitzer Berge bei Bautzen)

Es war Heilig Abend. Ich war 10 Jahre alt . Wir waren zu Besuch bei meiner Oma in Bautzen. In dem Elterlichen Haus meines Vaters wohnten damals sein Bruder und seine Familie. Mein Onkel hatte noch ein altes Auto, einen F9.
An diesen besagten Tag wollten mein Onkel mit seinem Sohn , meine 2 Geschwister und ich zum Czorneboh (555,7m) Schlitten fahren, bevor der Weihnachtsmann kommt. Also alles eingepackt und los ging es.
Dort angekommen, packten wir den Schlitten aus und mein Onkel hat den F9 am Rand des Weges geparkt, so das vorbeifahrende Autos das gute Stück nicht beschädigen konnten.
Bei der fröhlichen Schlittenfahrt nach ca, 2 Stunden bemerkten wir, das der Schneefall immer stärker wird. Mein Onkel hat beschlossen, das wir die Heimreise antreten. Am F9 angekommen, alles wieder eingepackt und dann kam es.
Wir wollten losfahren. Angesprungen ist der Gute aber wir kamen keinen Meter vom Fleck weg. Heute würde man sagen Handy und ADAC anrufen.
Fehlanzeige. Es gab keine Handys und auch kein ADAC in der guten Alten.....
Mein Onkel wußte, daß bis zum nächsten Ort 2 km. Fußmarsch angesagt ist. Die Dämmerung hat auch schon eingesetzt.
Also ist mein Bruder los zum nächsten Örtchen Cunewalde. Er hat in dem Dorf vergebens nach ein Telefon gesucht. Als er jemanden angesprochen hat, und unsere missliche Lage erklärt hat, sagte der Mann das es jemanden gibt der einen Traktor hat. Mein Bruder also zu diesem Menschen mit dem Traktor und nach gefühlten 10 Stunden( kalte Füße und Hände) es waren nur 2 Stunden, kam mein Bruder mit dem Traktor und dessen Besitzer. Für solch eine PS- starke Maschine (ich glaube es war ein Belarus) ist es kein Hindernis und wir kamen wieder auf die Straße.
Nach ca 1 Stunde waren wir wieder bei meiner Oma. Sie machte sich unendliche Sorgen selbst ein Telefon besaß sie ja auch nicht. Wenn wir ein Telefon in diesem Dorf gefunden hätten, dann hätten wir bei einen Nachbarn meiner Oma angerufen die dann widerrum meiner Oma Bescheid gibt.
Nun wir haben uns dann alle aufgewärmt mit viel Tee und jede Menge belegte Schnitten. Es war Heiligabend aber die belegten Schnitten waren das leckerste vom ganzen Tag. Der Weihnachtsmann kam dann nicht mehr, weil es zu spät war. Er ließ die Geschenke in der Stube am Weihnachtsbaum.
Was ich an diesen Tag eigentlich bekommen habe, weiss ich gar nicht mehr.
Mich fasziniert heute noch an diesem Tag, wie man das Leben auch ohne Technik (Handy ect.) gemeistert hat und wie die Menschen untereinander geholfen haben.

Leider gibt es den F9 nicht mehr.


der glatte hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#23

RE: Warten auf den Weihnachtsmann

in DDR Zeiten 12.12.2014 11:31
von Regina | 643 Beiträge

Thomas hat in den 60 Jahren selber Weihnachtsmann gemacht.
Hat mit anderen Jugendlichen am 24.12 die Feuerwehr, Volkspolizei und andere Personen die gearbeitet haben besucht und kleine Geschenke überreicht.



bingernhier und der glatte haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#24

RE: Warten auf den Weihnachtsmann

in DDR Zeiten 12.12.2014 14:23
von FRITZE (gelöscht)
avatar

Ein Weihnachtsgedicht

Das Christkind stapft durch den Tannenwald ,

und hat den Arsch voll ,vom Hannen Alt !


nach oben springen

#25

RE: Warten auf den Weihnachtsmann

in DDR Zeiten 12.12.2014 16:02
von berlin3321 | 2.519 Beiträge

Fritze, soooo alt.....

Fanden sie schon in Stein gemeißelt als sie die Pyramide von Tutanchamun 1922 ausgegraben wurde........

MfG Berlin


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
nach oben springen

#26

RE: Warten auf den Weihnachtsmann

in DDR Zeiten 13.12.2014 00:05
von der glatte | 1.356 Beiträge

Zitat von bingernhier im Beitrag #22
Schlitten Fahren auf dem Czorneboh (Lausitzer Berge bei Bautzen)

Es war Heilig Abend. Ich war 10 Jahre alt . Wir waren zu Besuch bei meiner Oma in Bautzen. In dem Elterlichen Haus meines Vaters wohnten damals sein Bruder und seine Familie. Mein Onkel hatte noch ein altes Auto, einen F9.
An diesen besagten Tag wollten mein Onkel mit seinem Sohn , meine 2 Geschwister und ich zum Czorneboh (555,7m) Schlitten fahren, bevor der Weihnachtsmann kommt. Also alles eingepackt und los ging es.
Dort angekommen, packten wir den Schlitten aus und mein Onkel hat den F9 am Rand des Weges geparkt, so das vorbeifahrende Autos das gute Stück nicht beschädigen konnten.
Bei der fröhlichen Schlittenfahrt nach ca, 2 Stunden bemerkten wir, das der Schneefall immer stärker wird. Mein Onkel hat beschlossen, das wir die Heimreise antreten. Am F9 angekommen, alles wieder eingepackt und dann kam es.
Wir wollten losfahren. Angesprungen ist der Gute aber wir kamen keinen Meter vom Fleck weg. Heute würde man sagen Handy und ADAC anrufen.
Fehlanzeige. Es gab keine Handys und auch kein ADAC in der guten Alten.....
Mein Onkel wußte, daß bis zum nächsten Ort 2 km. Fußmarsch angesagt ist. Die Dämmerung hat auch schon eingesetzt.
Also ist mein Bruder los zum nächsten Örtchen Cunewalde. Er hat in dem Dorf vergebens nach ein Telefon gesucht. Als er jemanden angesprochen hat, und unsere missliche Lage erklärt hat, sagte der Mann das es jemanden gibt der einen Traktor hat. Mein Bruder also zu diesem Menschen mit dem Traktor und nach gefühlten 10 Stunden( kalte Füße und Hände) es waren nur 2 Stunden, kam mein Bruder mit dem Traktor und dessen Besitzer. Für solch eine PS- starke Maschine (ich glaube es war ein Belarus) ist es kein Hindernis und wir kamen wieder auf die Straße.
Nach ca 1 Stunde waren wir wieder bei meiner Oma. Sie machte sich unendliche Sorgen selbst ein Telefon besaß sie ja auch nicht. Wenn wir ein Telefon in diesem Dorf gefunden hätten, dann hätten wir bei einen Nachbarn meiner Oma angerufen die dann widerrum meiner Oma Bescheid gibt.
Nun wir haben uns dann alle aufgewärmt mit viel Tee und jede Menge belegte Schnitten. Es war Heiligabend aber die belegten Schnitten waren das leckerste vom ganzen Tag. Der Weihnachtsmann kam dann nicht mehr, weil es zu spät war. Er ließ die Geschenke in der Stube am Weihnachtsbaum.
Was ich an diesen Tag eigentlich bekommen habe, weiss ich gar nicht mehr.
Mich fasziniert heute noch an diesem Tag, wie man das Leben auch ohne Technik (Handy ect.) gemeistert hat und wie die Menschen untereinander geholfen haben.

Leider gibt es den F9 nicht mehr.



Ein herzliches Dankeschön für die Geschichte, die Du im Herzen bewahrt hast.

Gruß Reiner


ACRITER ET FIDELITER


nach oben springen

#27

RE: Warten auf den Weihnachtsmann

in DDR Zeiten 13.12.2014 00:34
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Westpakete am Heiligabend

liest Du hier > Westpakete - Geschenksendung, keine Handelsware (2)


der glatte hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#28

RE: Warten auf den Weihnachtsmann

in DDR Zeiten 13.12.2014 01:10
von der glatte | 1.356 Beiträge

@Reinhardinho

Klasse Geschichte und eben wieder eine voll aus dem Leben gegriffen. Ich glaube unsere Eltern waren damals wohl fast alle gleich und vertrauten die Geschenke den Kleiderschrank an. Auch bei uns war das so. Die Kleiderschränke damals waren ja riesige Teile und voll aus Holz, da passte schon eine Menge oben rauf. Bei uns lagerten dort 12 große und drei kleine Christstollen. Dazu dann noch die Geschenke, alles war mit Papier abgedeckt.

Na klar, "geschnökert" haben wir natürlich auch. Macht wohl jeder.

Gruß Reiner


ACRITER ET FIDELITER


nach oben springen

#29

RE: Warten auf den Weihnachtsmann

in DDR Zeiten 14.12.2014 17:10
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Moskwitschka!

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #5
....
LG von der grenzgaengerin


Schöne Grüße auch zurück an Deine Stuhlnachbarin ... liebe Moskwitschka

Schöne Grüße,
Eckhard


nach oben springen

#30

RE: Warten auf den Weihnachtsmann

in DDR Zeiten 14.12.2014 23:01
von der glatte | 1.356 Beiträge

Ich nehme Euch einmal mit zurück in das Jahr 1965, in unsere damalige Wohnung.



Fotoquelle: Privatarchiv

Was meint Ihr? So sahen halt damals unsere Weihnachtsbäume aus. Ich schaue mir dieses Foto immer wieder gern an. Schön das diese Szene damals von den Eltern fotografiert wurde und erhalten geblieben ist.

Damals standen wohl nicht unbedingt teure Geschenke im Vordergrund.

Gruß Reiner


ACRITER ET FIDELITER


bingernhier hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#31

RE: Warten auf den Weihnachtsmann

in DDR Zeiten 14.12.2014 23:04
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von der glatte im Beitrag #30
Ich nehme Euch einmal mit zurück in das Jahr 1965, in unsere damalige Wohnung.

[[File:|none]]

Fotoquelle: Privatarchiv

Was meint Ihr? So sahen halt damals unsere Weihnachtsbäume aus. Ich schaue mir dieses Foto immer wieder gern an. Schön das diese Szene damals von den Eltern fotografiert wurde und erhalten geblieben ist.

Damals standen wohl nicht unbedingt teure Geschenke im Vordergrund.

Gruß Reiner

Schönes Bild.
Wurden bei Euch auch das Lametta einzeln aufgehängt?
Gruß Reiner


nach oben springen

#32

RE: Warten auf den Weihnachtsmann

in DDR Zeiten 14.12.2014 23:15
von der glatte | 1.356 Beiträge

Na klar, vom Vater. Das war Kult, wir trauten uns nicht darüber zu lachen. Aber heute.

Gruß Reiner


ACRITER ET FIDELITER


nach oben springen

#33

RE: Warten auf den Weihnachtsmann

in DDR Zeiten 14.12.2014 23:37
von der glatte | 1.356 Beiträge

In den Tagen um den 20. Dezember wurde bei uns auch immer die Eisenbahn aufgebaut. Es war eine größere der Spur S aus Stadtilm. Die Strecke hatte mehrere Handweichen, Kreuzungen und zwei Bahnhöfe. Die Lok lief über einen Regler mit Flachbatterie und schaffte auch kleinere Steigungen. Es gab an der Strecke durch die gute Stube, noch einige Papptunnel und mein Vater hatte dazu einige Flügelsignale gebaut und farblich gestaltet. Herrlich, wenn ich heute daran denke.

Alles Gleismaterial war in einem großen Pappkoffer untergebracht. Die Schwellen waren aus dicker grauer Pappe. Wir hatten eine Dampflok und eine E-Lok, dazu reichlich Kesselwagen aus Leuna und offene Güterwagen. Dagegen waren die Personenwagen bescheiden in der Anzahl. Es gab zwei Post- oder Gepäckwagen, drei Wagen der 2. Klasse und einen Mitropa-Speisewagen in rot. Alles war bis auf die Kesselwagen aus Blech und bei den Personenwagen konnte man das Dach abnehmen. Es war nur aufgeschoben. So durften dann unsere "Masse-Indianer", die sehr schnell kaputt gingen, natürlich die Reisenden sein. Oftmals zeigten diese Figuren schon an einigen Stellen ihre Drahteinlage.

Alles ist nicht mehr erhalten und wurde an unsere Verwandtschaft zum Spielen weiter gegeben, wenn dort auch Nachwuchs war. So war das damals, viele Kinder hatten Freude an dem Spielzeug.

Schön war diese Zeit.

Gruß Reiner


ACRITER ET FIDELITER


bingernhier hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#34

RE: Warten auf den Weihnachtsmann

in DDR Zeiten 15.12.2014 06:34
von furry | 3.576 Beiträge

Zitat von der glatte im Beitrag #30
Ich nehme Euch einmal mit zurück in das Jahr 1965, in unsere damalige Wohnung.

[[File:|none]]

Fotoquelle: Privatarchiv

Was meint Ihr? So sahen halt damals unsere Weihnachtsbäume aus. Ich schaue mir dieses Foto immer wieder gern an. Schön das diese Szene damals von den Eltern fotografiert wurde und erhalten geblieben ist.
Damals standen wohl nicht unbedingt teure Geschenke im Vordergrund.
Gruß Reiner


Kurz vom Thema abweichend ein Frage. Die Pflanze rechts neben dem Baum könnte das "Russischer Wein" gewesen sein? Das war wohl in den 60ern neben dem Gummibaum eine der häufigsten Grünpflanzen in Wohnungen.


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
zuletzt bearbeitet 15.12.2014 06:34 | nach oben springen

#35

RE: Warten auf den Weihnachtsmann

in DDR Zeiten 15.12.2014 06:56
von bingernhier | 246 Beiträge

Zitat von der glatte im Beitrag #30
Ich nehme Euch einmal mit zurück in das Jahr 1965, in unsere damalige Wohnung.

[[File:|none]]

Fotoquelle: Privatarchiv

Was meint Ihr? So sahen halt damals unsere Weihnachtsbäume aus. Ich schaue mir dieses Foto immer wieder gern an. Schön das diese Szene damals von den Eltern fotografiert wurde und erhalten geblieben ist.

Damals standen wohl nicht unbedingt teure Geschenke im Vordergrund.

Gruß Reiner


Hallo Reiner,
Der Weihnachtsbaum ist deinen Eltern gut gelungen. Eine Frage habe ich dennoch,
Sind die Kerzen noch Echtwachs? Auf dem Bild kann ich keine Leitung erkennen.

L.G. bingernhier


nach oben springen

#36

RE: Warten auf den Weihnachtsmann

in DDR Zeiten 15.12.2014 22:14
von der glatte | 1.356 Beiträge

Zitat von furry im Beitrag #34
Zitat von der glatte im Beitrag #30
Ich nehme Euch einmal mit zurück in das Jahr 1965, in unsere damalige Wohnung.

[[File:|none]]

Fotoquelle: Privatarchiv

Was meint Ihr? So sahen halt damals unsere Weihnachtsbäume aus. Ich schaue mir dieses Foto immer wieder gern an. Schön das diese Szene damals von den Eltern fotografiert wurde und erhalten geblieben ist.
Damals standen wohl nicht unbedingt teure Geschenke im Vordergrund.
Gruß Reiner


Kurz vom Thema abweichend ein Frage. Die Pflanze rechts neben dem Baum könnte das "Russischer Wein" gewesen sein? Das war wohl in den 60ern neben dem Gummibaum eine der häufigsten Grünpflanzen in Wohnungen.



Kann ich Die leider nicht sagen, da war ich wohl noch zu klein.

Gruß Reiner


ACRITER ET FIDELITER


nach oben springen

#37

RE: Warten auf den Weihnachtsmann

in DDR Zeiten 15.12.2014 22:20
von der glatte | 1.356 Beiträge

Zitat von bingernhier im Beitrag #35
Zitat von der glatte im Beitrag #30
Ich nehme Euch einmal mit zurück in das Jahr 1965, in unsere damalige Wohnung.

[[File:|none]]

Fotoquelle: Privatarchiv

Was meint Ihr? So sahen halt damals unsere Weihnachtsbäume aus. Ich schaue mir dieses Foto immer wieder gern an. Schön das diese Szene damals von den Eltern fotografiert wurde und erhalten geblieben ist.

Damals standen wohl nicht unbedingt teure Geschenke im Vordergrund.

Gruß Reiner


Hallo Reiner,
Der Weihnachtsbaum ist deinen Eltern gut gelungen. Eine Frage habe ich dennoch,
Sind die Kerzen noch Echtwachs? Auf dem Bild kann ich keine Leitung erkennen.

L.G. bingernhier




Ja, wir hatten noch sehr lange echte Kerzen brennen, war immer alles unter Aufsicht. Roch aber für uns Kinder herrlich, wenn sie dann ausgepustet wurden.

Wenn Du Dir das Foto genauer betrachtest kannst Du sehen, dass die einzelnen Kerzen nicht auf den Zweigen stehen, sondern auf einer Art von Gestell. WIMRE wurde das so durch die Zweige am Stamm besfestigt. Später hatten wir dann Kerzenhalter, die wie eine Klammer auf die Zweige geklemmt wurden.

Gruß Reiner


ACRITER ET FIDELITER


nach oben springen

#38

RE: Warten auf den Weihnachtsmann

in DDR Zeiten 16.12.2014 09:24
von Freienhagener | 3.865 Beiträge

Der "richtige" Weihnachtsmann ist schlank und groß, mit langem Mantel - nicht klein und dick, mit Jacke, wie der amerikanische. Und "hohoho" hat der auch nie gesagt.

Das ist wie mit den "richtigen" Hexen: Die tragen Kopftücher und keine Spitzhüte mit Krempen.

Das mußte mal gesagt werden............


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
zuletzt bearbeitet 16.12.2014 09:25 | nach oben springen

#39

RE: Warten auf den Weihnachtsmann

in DDR Zeiten 16.12.2014 09:27
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

"Der "richtige" Weihnachtsmann ist schlank und groß, mit langem Mantel..................."



.......und vor allem nicht rot!
Selbst in der DDR ist man dem Coca Cola Weihnachtsmann aufgesessen.


zuletzt bearbeitet 16.12.2014 09:29 | nach oben springen

#40

RE: Warten auf den Weihnachtsmann

in DDR Zeiten 16.12.2014 09:44
von bingernhier | 246 Beiträge

Damit uns das Warten auf Weihnachten nicht so lang wird, habe ich mal etwas zum Lesen über den Weihnachtsmann rausgesucht.
Interessant finde ich die einzelnen Darstellungen in den verschiedenen Ländern über den Weihnachtsmann.
So nun viel Spaß bei der Bekämpfung von Wissenslücken.

L.G. bingernhier

http://de.wikipedia.org/wiki/Weihnachtsmann


Freienhagener hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Aquarienpolizist-Meine Zeit im "Wachkommando Missionschutz Berlin"
Erstellt im Forum DDR Zeiten von ABV
326 10.02.2016 14:55goto
von S51 • Zugriffe: 36685
Das unendliche Warten auf den DDR-Lohn
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von Angelo
0 17.09.2012 08:43goto
von Angelo • Zugriffe: 483
Wenn man Jahre auf den Trabant warten muss
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Angelo
21 31.08.2010 08:52goto
von 94 • Zugriffe: 6376

Besucher
6 Mitglieder und 25 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 122 Gäste und 17 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558171 Beiträge.

Heute waren 17 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen