#61

RE: Gysi und die Stasi, TV Tipp

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 02.10.2014 19:41
von Alfred | 6.841 Beiträge

Gysi ist doch alter Hut.

Hier mal eine Abschrift von einem Brief:

"Herrn
Egon Krenz
Mitglied des Politbüros
Marx - Engels - Platz

1020 Berlin


Lieber Egon Krenz,

für Deinen freundlichen Willkommensgruß bedanke ich mich sehr herzlich. Es war schade, daß wir uns nicht persönlich treffen konnten. Aber das läßt sich sicher bei einer anderen Gelegenheit nachholen.
Die Gespräche in der DDR waren offen und informativ. Besonders war ich von Erich Honecker beeindruckt.

Durchstehvermögen, das Du mir wünschst, brauche ich in diesem arbeitsreichen Wahlkampfjahr ganz bestimmt. Aber auch Du wirst für Euren Parteitag und die Volkskammerwahlen sicher viel Kraft und vor allem Dingen Gesundheit benötigen. Beides wünsche ich Dir von ganzem Herzen.

Mit freundlichen Grüßen
Gerhard Schröder"

Geschrieben am 31.01.1986

Kopie habe ich vorliegen.
Geschrieben auf dem Briefpapier des Bundestag.

Vielleicht erinnert man auch mal an ähnliche Schriftwechsel. Aber Gysi passt eben immer gut....


passport und Krepp haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 02.10.2014 19:51 | nach oben springen

#62

RE: Gysi und die Stasi, TV Tipp

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 02.10.2014 19:47
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #61
Gysi ist doch alter Hut.

Hier mal eine Abschrift von einem Brief:

"Herrn
Egon Krenz
Mitglied des Politbüros
Marx - Engels - Platz

1020 Berlin


Lieber Egon Krenz,

für Deinen freundlichen Willkommensgruß bedanke ich mich sehr herzlich. Es war schade, daß wir uns nicht persönlich treffen konnten. Aber das läßt sich sicher bei einer anderen Gelegenheit nachholen.
Die Gespräche in der DDR waren offen und informativ. Besonders war ich von Erich honecker beeindruckt.

Durchstehvermögen, das Du mir wünschst, brauche ich in diesem arbeitsreichen Wahlkampfjahr ganz bestimmt. Aber auch Du wirst für Euren Parteitag und die Volkskammerwahlen sicher viel Kraft und vor allem Dingen Gesundheit benötigen. Beides wünsche ich Dir von ganzem Herzen.

Mit freundlichen Grüßen
Gerhard Schröder"

Geschrieben am 31.01.1986

Kopie habe ich vorliegen.
Geschrieben auf dem Briefpapier des Bundestag.

Vielleicht erinnert man auch mal an ähnliche Schriftwechsel. Aber Gysi passt eben immer gut....

was hat Gerhard Schröder mit Gysi zu tun ? @Alfred eröffne doch mal einen neuen Thread" Gerhard Schröder" ........


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
andyman hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#63

RE: Gysi und die Stasi, TV Tipp

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 02.10.2014 19:48
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Damals wars!

Zitat von damals wars im Beitrag #60
Hat spom extra für Schnattchen geschrieben:
Was mich aber ganz besonders stört, ist die Tatsache, dass sich nach der "Wende" gerade diejenigen besonders zu Wort gemeldet haben und noch zu Wort melden, die in der DDR keinerlei Einschränkungen hinnehmen mussten.

Aus genau diesem Wundergrund ist ja auch der bigotte Gauckler BuPrä und nicht Herr Schorlemmer!!!

Schöne Grüße,
Eckhard


damals wars, LO-Wahnsinn und Krepp haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#64

RE: Gysi und die Stasi, TV Tipp

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 02.10.2014 19:50
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat
Kopie habe ich vorliegen.


Mit all den Schreibfehlern? *staun*

Na, egal. Zurück zu G. um den den es in diesem Thread geht. Ich fand diesen Satz in den zitierten ARD-Artikel 'knackig' ...
Ein Bekenntnis der Linken zur DDR [...] ist für die Grünen in Thüringen Bedingung für eine rot-rot-grüne Regierung.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#65

RE: Gysi und die Stasi, TV Tipp

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 02.10.2014 19:54
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Wieder einmal, ENTENGRÜTZE......


nach oben springen

#66

RE: Gysi und die Stasi, TV Tipp

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 02.10.2014 20:02
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #65
Wieder einmal, ENTENGRÜTZE......
Naja, also eher nicht. Guck mal in der Quelle nach, was in der Auslassung von mir drinne steht *wink*

Da klapperts u.U, an einer ganz andern Ecke ...
Obwohl Landeschefin Susanne Hennig-Wellsow und Ministerpräsidentenkandidat Bodo Ramelow für das Ergebnis der Sondierungsrunde warben, zeigte sich deutlicher Unmut. Parteimitglieder warnten davor, dass die Linke damit ihre Identität verleugne, was Parteiaustritte nach sich ziehen könne.
Quelle: zeit.de/politik/deutschland/2014-09/gysi-ddr-unrechtsstaat-soniderungen-thueringen

Achso, und immer schön die Quellen studieren, so wegen den Auslassungen und so ...


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 02.10.2014 20:03 | nach oben springen

#67

RE: Gysi und die Stasi, TV Tipp

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 02.10.2014 20:18
von LO-Wahnsinn | 3.489 Beiträge

Alle Jahre wieder....

Interessiert es wirklich noch jemanden so brennend, ob Gysi mit der Firma nun mehr verbandelt war als es seine Arbeit nötig machte?
Naja gibt sicher noch paar Opfer die sich alljährlich opfern.
Lässt sich, deutliche Beweise fehlen ja offenbar, an Hand seiner Arbeit überhaupt belegbar ableiten, dass er einen Vertrag hatte?
Scheinbar nicht, wozu also das jährliche Aufwärmen in der Presse.
Wenn man von jedem Menschen die Leichen aus dem Keller holen würde, man würde täglich über Leichenberge klettern müssen.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
nach oben springen

#68

RE: Gysi und die Stasi, TV Tipp

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 02.10.2014 20:18
von Gelöschtes Mitglied
avatar

@94 , von Deiner Sicht hast Du Recht. ich hätte mich wohl etwas anders ausdrücken sollen. Ich stehe übrigens hinter der Aussage von G. Gysi.


nach oben springen

#69

RE: Gysi und die Stasi, TV Tipp

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 02.10.2014 20:34
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo LO-Wahnsinn!

Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #67
Alle Jahre wieder....
Interessiert es wirklich noch jemanden so brennend, ob Gysi mit der Firma nun mehr verbandelt war als es seine Arbeit nötig machte?
Naja gibt sicher noch paar Opfer die sich alljährlich opfern.
Lässt sich, deutliche Beweise fehlen ja offenbar, an Hand seiner Arbeit überhaupt belegbar ableiten, dass er einen Vertrag hatte?
Scheinbar nicht, wozu also das jährliche Aufwärmen in der Presse.
Wenn man von jedem Menschen die Leichen aus dem Keller holen würde, man würde täglich über Leichenberge klettern müssen.

Ich warte nur auf den Tag, an dem Herr Kohl nicht mehr Privatmann, sondern 180cm tief zur Person der Geschichte geworden ist. DANN werden seine Akten nicht mehr unter Verschluß gehalten werden können!
Aber vielleicht ist der Gauckler dann wieder Chef der BSTU und findet keine mehr, so wie damals seine eigenen Akten ....
Nichts ist unmöglich ...

Schöne Grüße,
Eckhard


LO-Wahnsinn und EK82I haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#70

RE: Gysi und die Stasi, TV Tipp

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 02.10.2014 20:45
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #61
Gysi ist doch alter Hut.

Hier mal eine Abschrift von einem Brief:

"Herrn
Egon Krenz
Mitglied des Politbüros
Marx - Engels - Platz

1020 Berlin


Lieber Egon Krenz,

für Deinen freundlichen Willkommensgruß bedanke ich mich sehr herzlich. Es war schade, daß wir uns nicht persönlich treffen konnten. Aber das läßt sich sicher bei einer anderen Gelegenheit nachholen.
Die Gespräche in der DDR waren offen und informativ. Besonders war ich von Erich Honecker beeindruckt.

Durchstehvermögen, das Du mir wünschst, brauche ich in diesem arbeitsreichen Wahlkampfjahr ganz bestimmt. Aber auch Du wirst für Euren Parteitag und die Volkskammerwahlen sicher viel Kraft und vor allem Dingen Gesundheit benötigen. Beides wünsche ich Dir von ganzem Herzen.

Mit freundlichen Grüßen
Gerhard Schröder"

Geschrieben am 31.01.1986

Kopie habe ich vorliegen.
Geschrieben auf dem Briefpapier des Bundestag.

Vielleicht erinnert man auch mal an ähnliche Schriftwechsel. Aber Gysi passt eben immer gut....



@Alfred ,echt interessant. Ich glaubte meinen Augen nicht zu trauen, das dieser Brief von Gerhard Schröder ist....

Wo hast Du den her (Quelle)?

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#71

RE: Gysi und die Stasi, TV Tipp

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 02.10.2014 20:54
von Alfred | 6.841 Beiträge

Ich habe eine Kopie vom Brief.

Sollte aber sicher auch im Netz zu finden sein.


nach oben springen

#72

RE: Gysi und die Stasi, TV Tipp

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 02.10.2014 21:04
von 94 | 10.792 Beiträge

Ein typischer AlfRed mal ebend wieder *grins*

Doch der Brief nun wirklich an jeder Ecke im Netz zu finden, er wurde aber auch mal auszugsweise im Bundestag verlesen ...
http://dipbt.bundestag.de/dip21/btp/13/210/13230210.83


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#73

RE: Gysi und die Stasi, TV Tipp

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 13.06.2016 18:13
von freddchen | 58 Beiträge

Montag, 13.06.2016 – 16:45 Uhr
"Die Hamburger Staatsanwaltschaft kann Gregor Gysi keine falsche eidesstattliche Versicherung zu Stasi-Kontakten nachweisen. Die Ermittlungen gegen den Linken-Abgeordneten werden deshalb eingestellt."

"Einige Dokumente ... hätten Gysi belastet und ... auf eine mögliche Tätigkeit als inoffizieller Mitarbeiter des DDR-Staatssicherheitsdiensts (IM) unter dem Decknamen "Gregor" oder "Notar" hingewiesen. "

-> Das Herr Gysi so clever gewesen sein soll, seinen EIGENEN Vornamen als Decknamen zu wählen, ist einen lauten Lacher wert und sagt so einiges über den Dunstkreis von sog. Bürgerrechtlern und Teile der deutschen Justiz.

Noch besser:
""Bei kritischer Betrachtung taten sich jedoch zahlreiche Widersprüche auf, die den Beweiswert der Stasi-Unterlagen schmälern", erklärte Oberstaatsanwältin Nana Frombach."

(http://www.spiegel.de/politik/deutschlan...-a-1097402.html)


Fritze und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 13.06.2016 18:28 | nach oben springen

#74

RE: Gysi und die Stasi, TV Tipp

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 13.06.2016 19:10
von SET800 | 3.104 Beiträge

Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #67
Alle Jahre wieder....
Interessiert es wirklich noch jemanden so brennend, ob Gysi mit der Firma nun mehr verbandelt war als es seine Arbeit nötig machte?
Naja gibt sicher noch paar Opfer die sich alljährlich opfern.
Lässt sich, deutliche Beweise fehlen ja offenbar, an Hand seiner Arbeit überhaupt belegbar ableiten, dass er einen Vertrag hatte?
Scheinbar nicht, wozu also das jährliche Aufwärmen in der Presse.
Wenn man von jedem Menschen die Leichen aus dem Keller holen würde, man würde täglich über Leichenberge klettern müssen.


Ja, und wenn schon, was ist dabei Schlimmes?
1. Das Rechts- und Justizsystem der DDR diente parteilich dem Erhalt des Staates unter Führung der SED, eben anders als in der BRD.
2. Jeder beschuldigte DDR-Bürger war auch eben Staatsbürger mit Interesse aus diesem, daher Interesse als Staatsbürger Vergehen und Verbrechen vollumfanglich aufzuklären und zu einem gerechten Urteil aufgrund aller Umstände beizutragen.

( Ein Freispruch trotz real schuldig liegt nicht im Interesse des beklagten STAATSBÜRGERS, nur im Interesse seiner gespaltenen Persönlichkeit in der Tätereigenschaft, jeder Beklagte ist aber eben auch Mensch und Staatsbürger )

3. Als Invidualist das Interesse aber demgegenüber für begangende aber dem Gericht nicht bekannte Taten oder Tatanteile nicht verurteilt zu werden.

4. Der Anwalt hat aber auch die wichtige Aufgabe in der Interessenssicherung des Angeklagten Intrigen gegen diesen und Falschbeschuldigungen zu entkräften, also dadurch zu verteidigen.

Hart fomuliert, durch Schweigen und/oder Lügen können Falschbeschuldigungen nicht entkräftet werden , sind kein Beitrag zurAufklärung.

Von daher widerspricht es nicht den Interessen des beschuldigten Staatsbürgers wenn der Anwalt zur Aufklärung aller Umstände beiträgt, auch nicht durch StaSi-Kontakte.



nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Der GYSI und die STASI
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von Ecki
43 20.02.2013 15:17goto
von StabsfeldKoenig • Zugriffe: 2305
Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Gregor Gysi
Erstellt im Forum DDR Politik Presse von Angelo
43 10.02.2013 23:36goto
von Eisenacher • Zugriffe: 3055
Gysi mal anders
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Alfred
25 12.09.2013 20:46goto
von Grenzwolf62 • Zugriffe: 1577
Das Kernkraftwerk Stendal und die Stasi
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von
29 29.10.2012 15:06goto
von rm2 • Zugriffe: 6242
Die Akte Gysi
Erstellt im Forum DDR Politik Presse von Angelo
49 24.01.2011 15:40goto
von Sachsendreier • Zugriffe: 3374
Der gute Onkel von der Stasi
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Angelo
41 08.09.2010 00:45goto
von Gert • Zugriffe: 4173
Gysi wehrt sich erfolgreich gegen Stasi-Vorwurf
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von Angelo
19 07.09.2009 15:29goto
von Berliner • Zugriffe: 600

Besucher
25 Mitglieder und 60 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 854 Gäste und 91 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14365 Themen und 557471 Beiträge.

Heute waren 91 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen