#1

trümmerfrauen in münchen

in Themen vom Tage 11.12.2013 17:37
von manifest 20 | 314 Beiträge

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/verh...uenen-1.1839870

Die Grünen auf Krawall gebürstet ??
Auch wenn Trümmerfrauen in München nicht so eine Grosse Rolle spielten.Ich finde es irgendwie Geschmacklos.

gruss andreas


nach oben springen

#2

RE: trümmerfrauen in münchen

in Themen vom Tage 11.12.2013 17:49
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von manifest 20 im Beitrag #1
http://www.sueddeutsche.de/muenchen/verhuellung-des-truemmerfrauen-denkmals-drohanrufe-bei-den-gruenen-1.1839870

Die Grünen auf Krawall gebürstet ??
Auch wenn Trümmerfrauen in München nicht so eine Grosse Rolle spielten.Ich finde es irgendwie Geschmacklos.

gruss andreas



Ich habe das manchmal schwer mit dem Verstehen. Also frage ich. Was meinst Du mit Deinen Aeusserungen? Was spielt nicht eine grosse Rolle und was ist geschmacklos?

Aber vorab Deiner Antwort wenn dann diese kommt, egal wie.

Truemmerfrauen haben ueberall das zerstoerte Deutschland mit blossen Handen mit alten Mannern aufgebaut, weil ihre Manner im Kriege blieben und millionfach nicht nach Hause kamen. Da wurde nicht mehr gefragt ob Politische Richtung, ob Alter, ob schuldig. Truemmerfrauen waren Frauen allen Alters von Maedchen bis alte Frauen, die durch die Politik von Maennern in diese Lage verfuehrt und gebracht worden sind. Truemmerfrauen hatten kaum etwas zu essen, haben ihre Kinder durch Hunger verloren. Lebten in der schlechtesten Zeit der Nachkriegsaera.
Und, sie bekommen nicht einmal ausreichend Rente im hohen Alter, obwohl sie auch spaeter ihre Kinder und sich durch die Jahre bringe mussten und vor Hunger und Arbeit nicht in den Schlaf kamen.
Der braune Beutel ist geschmacklos und diese gruenen von der Geschichte nichts wissenden verhalten sich gegenueber diesen Frauen in beschaemende Weise. Nennt man so etwas nicht Nestbescheissen? Larissa
wennn ich habe total missverstanden bitte mich aufklaeren.


nach oben springen

#3

RE: trümmerfrauen in münchen

in Themen vom Tage 11.12.2013 17:55
von Heckenhaus | 5.142 Beiträge

Ich habe da schon vor Tagen, als die Meldung erschien, den Kopf geschüttelt.
Auf dem Stein steht ausdrücklich "den Trümmerfrauen" sowie "der Aufbaugeneration", es werden nicht
pauschal alle erwähnt, die mit angepackt haben. Von Trümmermännern lese ich nichts.
Diese Grünen mit ihrem verqueren Weltbild und ihrer Revoluzermentalität gehören in die Klapse, soll nun jede/r
namentlich erwähnt werden, der jemals einen Stein in der Hand hielt ? Nur, damit kein falscher Eindruck entsteht.
Und nach grünem Verständnis !
Die Partei wird sich auch noch abschaffen, mit dieser Energie.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
zuletzt bearbeitet 11.12.2013 17:56 | nach oben springen

#4

RE: trümmerfrauen in münchen

in Themen vom Tage 11.12.2013 17:55
von manifest 20 | 314 Beiträge

Hallo Larisa

Du hast Recht!!

Darum finde ich es Geschmacklos,das Denkmal mit einem Sack abzudecken mit Der Aufschrift "Kein Denkmal für Alt-Nazis",mit der Begründung Das es in München kaum Trümmerfrauen gab.
gruss andreas


zuletzt bearbeitet 11.12.2013 17:56 | nach oben springen

#5

RE: trümmerfrauen in münchen

in Themen vom Tage 11.12.2013 18:18
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Meine Mutter ist heute 92 Jahre , sie hat die Zerstörung Magdeburgs miterlebt . Es ist ein anstandsloses Verhalten dieser GRÜNEN Vereinigung . Die haben doch nur Grütze im Geh.. Meine Mutter war kein Nazi . Pfui . kann ich nur sagen -Ratata


manifest 20 und Lutze haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#6

RE: trümmerfrauen in münchen

in Themen vom Tage 11.12.2013 18:24
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von manifest 20 im Beitrag #4
Hallo Larisa

Du hast Recht!!

Darum finde ich es Geschmacklos,das Denkmal mit einem Sack abzudecken mit Der Aufschrift "Kein Denkmal für Alt-Nazis",mit der Begründung Das es in München kaum Trümmerfrauen gab.
gruss andreas



Mein schweres Verstehen als halbdeutsche ueber Dekaden hinweg zur Nazizeit lasst mich keine innere Ruhe finden zu dem was Geschichte 33-45 anbelangt, weil familiar schwer belastet. Und schlimmer, das was hinterher mit einem geteilten Germania passierte. Wir haben 'Neu, genannt Neo Nazis' heute zu bewaeltigen. Aber immer noch nicht ist diese Geschichte aufgearbeitet unter den Deutschen, genau wie die DDR Grenze laengst nicht verarbeitet ist. Die Wahrheit zu den Deutschen zu sehen bleibt den Voelkern anscheinend vorgegeben, die selbst in falschlicherweise nach vielen Jahren von den Verfehlungen ihrer eigenen Meschen und Staaten nun viel erfahren muessen. (Damit meine ich die Kriegs- und Nachkriegsverfehlungen der Grossmaechte.) Das von Nazi Deutschland verursachte Elend und das den Deutschen zugefuegte Elend, das wird so lange nicht verstanden werden koennen, wenn nicht ALLES von allen Seiten betrachtet wird. Schuld und Suehne ja, aber das was passierte mit den Menschen warum alles so geschehen konnte, das muss richtig gesehen werden. Das Vorgehen der Gruenen ist unglaublich.
Larissa


zuletzt bearbeitet 11.12.2013 18:26 | nach oben springen

#7

RE: trümmerfrauen in münchen

in Themen vom Tage 11.12.2013 18:42
von Eisenacher | 2.069 Beiträge

In jedem anderen Land hätte man die grünlackierten Menschenfeinde, Technikhasser und Volkszerstörer schon längst geteert und gefedert . Man fragt sich nur, wer die immer noch wählt.


nach oben springen

#8

RE: trümmerfrauen in münchen

in Themen vom Tage 11.12.2013 18:45
von turtle | 6.961 Beiträge

Das darf doch nicht wahr sein. Deutschland nach dem Krieg in Trümmern, Die meisten Männer in Gefangenschaft ,gefallen vermisst etc. Alte und hauptsächlich Frauen haben die Trümmer beseitigt. Stein für Stein geborgen und abgeklopft. An unseren Wiederaufbau .haben gerade die Frauen damals den größten Anteil und viel entbehren müssen. Ohne ihren Aufbauwillen und die Kraft zum Überleben wäre Deutschland viel länger eine Schutthalde geblieben. Sie mussten ihre Kinder durchbringen ohne den Sonderzuwendungen die es dafür gab hätten viele nicht einmal überlebt. Dank und Anerkennung können sie gar nicht genug bekommen.


Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 11.12.2013 19:05 | nach oben springen

#9

RE: trümmerfrauen in münchen

in Themen vom Tage 11.12.2013 19:07
von eisenringtheo | 9.174 Beiträge

Fairerweise (für die Grünen) sollte erwähnt werden, dass es nicht generell um die Trümmerfrauen geht, sondern um die Trümmerfrauen in München. Und wenn es wirklich nur wenig davon gegeben hat, dann ehrt man vor allem die Aufbaugeneration. Und das waren zwangsverpflichtete Altnazis.
http://www.br.de/nachrichten/oberbayern/...frauen-100.html
Die Kritik der Denkmalverhüller wird auch von der Mehrheit des Stadtrates geteilt. Ich persönlich denke auch, dass man keine Nazis ehren soll.
Theo


zuletzt bearbeitet 11.12.2013 19:08 | nach oben springen

#10

RE: trümmerfrauen in münchen

in Themen vom Tage 11.12.2013 19:13
von Heckenhaus | 5.142 Beiträge

Ich glaube trotzdem nicht, das die "Aufbaugeneration" ausschließlich aus Altnazis bestand. Und selbst wenn,
man kann auch ihnen danken, denn viele haben nicht nur wiederaufgebaut, sondern auch endlich begriffen,
wenn auch etwas spät.
.

PS: Haben nicht alle Deutschen die Arme hochgerissen, bevor der Knall zurück kam ?
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
eisenringtheo hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 11.12.2013 19:15 | nach oben springen

#11

RE: trümmerfrauen in münchen

in Themen vom Tage 11.12.2013 19:20
von manifest 20 | 314 Beiträge

Auf dem Denkmal steht aber nichts von NS-Parteibonzen, sondern nur die Trümmerfrauen.
Ach wen es nur eine Trümmerfrau gab,hat Sie ein Denkmal verdient.
Das Denkmal kam vom Freistaat Bayern ( CSU ) der Stadtrat München ( SPD ) = Parteienzirkus

gruss andreas


turtle, eisenringtheo und Heckenhaus haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#12

RE: trümmerfrauen in münchen

in Themen vom Tage 11.12.2013 19:22
von turtle | 6.961 Beiträge

Wenn auf dem Gedenkstein nur Trümmerfrauen geehrt werden sie auch mit symbolisch und stellvertretend für alle Trümmerfrauen geehrt. Die das verschuldet haben ,gehört kein Gedenken. Ob nun Nazis mit aufräumen mussten sollte ohne Belang sein. Die Geste zählt ,und jeder sollte erkennen um was es geht.


Heckenhaus hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 11.12.2013 19:25 | nach oben springen

#13

RE: trümmerfrauen in münchen

in Themen vom Tage 11.12.2013 19:22
von damals wars | 12.175 Beiträge

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #10
Ich glaube trotzdem nicht, das die "Aufbaugeneration" ausschließlich aus Altnazis bestand. Und selbst wenn,
man kann auch ihnen danken, denn viele haben nicht nur wiederaufgebaut, sondern auch endlich begriffen,
wenn auch etwas spät.
.

PS: Haben nicht alle Deutschen die Arme hochgerissen, bevor der Knall zurück kam ?



Nicht alle. Gott sei Dank! http://de.wikipedia.org/wiki/H%C3%A4ftli...onslager_Dachau


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#14

RE: trümmerfrauen in münchen

in Themen vom Tage 11.12.2013 19:31
von damals wars | 12.175 Beiträge

Der Begriff "Trümmerfrau" ist positiv besetzt. Deshalb ist er verwendet worden.
Ich denke dabei jedoch eher an Berlin als an München.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
GZB1 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#15

RE: trümmerfrauen in münchen

in Themen vom Tage 11.12.2013 20:08
von eisenringtheo | 9.174 Beiträge

Zitat von turtle im Beitrag #12
Wenn auf dem Gedenkstein nur Trümmerfrauen geehrt werden sie auch mit symbolisch und stellvertretend für alle Trümmerfrauen geehrt. Die das verschuldet haben ,gehört kein Gedenken. Ob nun Nazis mit aufräumen mussten sollte ohne Belang sein. Die Geste zählt ,und jeder sollte erkennen um was es geht.

Das ist doch genau der Knackpunkt!! Die Alliierten und die von ihnen eingesetzten lokalen Regierungen werden sich doch in erster Linie, diejenigen "geschnappt" und auf die Schutthalden gestellt haben, die man als Nazi (ob zu Recht oder zu Unrecht) eingestuft hat. Und wer renitent war, kriegte keine Lebensmittelkarte.

Theo


nach oben springen

#16

RE: trümmerfrauen in münchen

in Themen vom Tage 11.12.2013 20:15
von GZB1 | 3.287 Beiträge

Umgekehrt wird ein Schuh draus: wer nicht enttrümmerte bekam keine Lebensmittelkarte, wenn er keine andere Arbeitsstelle in den zerstörten Fabriken hatte.


eisenringtheo hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 11.12.2013 20:16 | nach oben springen

#17

RE: trümmerfrauen in münchen

in Themen vom Tage 11.12.2013 20:32
von Eisenacher | 2.069 Beiträge

Wenn die Multi-Kulti-Krötenrettungstante so eine permanente Naziallergie hat, sollte sie schleunigst die Grünen verlassen. Die Partei wurde nämlich von Altnazis aufgebaut.
Hier ein paar Beispiele: Reinhard Brückner (*1923) war von 1941 - 1945 Mitglied der NSDAP (Mitgliedsnummer 8.604.663) bevor er nach dem Krieg zur Grünen Partei (heutige Bündnis '90/Die Grünen) wechselte.
Der 1983 gewählte grüne Bundestagsabgeordnete Werner Vogel (*1907) welcher von 1938–1945 der NSDAP angehörte und aktives Mitglied der SA gewesen ist.
August Haußleiter war bei der Gründung der Grünen mit von der Partie. Haußleiter veröffentlichte 1942 das NS-Propagandabuch „An der mittleren Ostfront". Zudem soll er nach dem Krieg in Westdeutschland antiamerikanische und antijüdische Gesinnungen geschürt haben.
Baldur Springmann,SA bis März 1934, der SS und ab 1939/40 der NSDAP mit der Mitgliedsnummer 7433874, spielte ebenfalls eine wichtige Rolle in der Entstehungsphase der deutschen Grünen.

Noch besser wäre für die Grünen, gleich ganz das "Nazi-Deutschland" zu verlassen, da sparen sie wertvolle Lebenszeit und brauchen nicht ständig zu protestieren.


nach oben springen


Besucher
3 Mitglieder und 36 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 301 Gäste und 21 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558175 Beiträge.

Heute waren 21 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen