#241

RE: Gauck nicht nach Sotschi

in Themen vom Tage 17.12.2013 19:26
von PF75 | 3.292 Beiträge

Mal ein paar gute Ausagen unserer Sportler
http://www.t-online.de/nachrichten/deuts...ympia-2014.html


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#242

RE: Gauck nicht nach Sotschi

in Themen vom Tage 17.12.2013 19:53
von studfri | 762 Beiträge

Zitat von Vogtländer im Beitrag #208
Letzter Satz von Dir ist gut.Gerade Du plusterst Deine verwöhnten Bäcklein auf?Komm mal runter von Deinem Trip und erkenne Realitäten.Mit fast Mitte 20 solltest das gebacken bekommen!
Und ja,ich habe die DDR erlebt,nicht so lange wie die Meisten hier,aber immerhin solange,um mir ein Urteil erlauben zu können.Das ist der große Unterschied zu Dir,der Du Dir Urteile anmasen tust über Zeiten und Menschen dieser Zeit,wo Du nicht mal ein feuchter Traum warst.Du merkst nicht,wie unsachlich Du argumentierst und wunderst Dich über Gegenwind?Dann überdenke mal Deine Argumentation und begründe es bitte nicht mit Deinem jungen Alter.Es gibt genügend sachlichere Studenten als Dich.Zum Glück sag ich da mal.



Ich wundere mich nicht über "Gegenwind" sondern über Post´s mit unsachlichemInhalt und persönlichen Anwürfe beleidigenden Charakters als Antwort auf Meinungen von Forenteilnehmern hier. Diese Zeilen dort oben sind auf der gleichen Linie.



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#243

RE: Gauck nicht nach Sotschi

in Themen vom Tage 17.12.2013 19:54
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

@Lutze hast Du keinen Kontakt zu VW?

Der begehrliche Blick auf den russischen Markt hat Volkswagen dazu gebracht, sich das ranghöchste deutsche Sponsoring zu sichern: Der Autokonzern ist mit seiner russischen Tochter offizieller Partner des Nationalen Olympischen Komitees. Nach Schätzungen des Fachmagazins „Sponsors“ dürfte dieses Engagement, das sich vertragsgemäß auf Russland beschränkt, knapp 70 Millionen Euro gekostet haben.

Schon seit einigen Monaten ist der Konzern dabei, das Sponsoring zu aktivieren. Das geschieht zum Beispiel mit Aktionen und Gewinnspielen für Kunden der vier in Russland vertretenen Marken VW, VW Nutzfahrzeuge, Skoda und Audi. Für die Beschäftigten hat der Konzern ein Incentive-Programm aufgelegt, das mit Eintrittskarten für die Winterspiele lockt.


Der Artikl im Handelsblatt ist lesenswert: http://www.handelsblatt.com/sport/sonsti...003832-all.html

Dass der Weltkonzern jedoch auch hier einen Spagat schaffen musste, zeigte eine Reaktion im September: „Volkswagen tritt für ein offenes und friedliches Miteinander ein und distanziert sich von jeglicher Art der Diskriminierung“, heißt es in einer Pressemitteilung.

„Das Organisationskomitee erhält seine Weisungen direkt vom Internationalen Olympischen Komitee und ist an die Olympische Charta gebunden, die jegliche Art von Diskriminierung für unvereinbar mit der olympischen Bewegung erklärt.”

Abgesehen von solchen Statements passierte freilich nichts – und langjährige Beobachter gehen auch nicht davon aus, dass sich das ändern wird. „Die Unternehmen sind mittlerweile an die Proteste gewöhnt, die mit sportlichen Großveranstaltungen einhergehen“, sagt Michael Payne, der in den 80er- und 90er-Jahren die globale Vermarktung des IOC neu aufgestellt hat. „Durch die sozialen Medien verbreiten sich heute die Proteste nur deutlich schneller.“


LG von der grenzgaengerin


Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 17.12.2013 19:54 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#244

RE: Gauck nicht nach Sotschi

in Themen vom Tage 17.12.2013 20:02
von studfri | 762 Beiträge

Zitat von SCORN im Beitrag #216
Zitat von Gert im Beitrag #210



@SCORN , diese, deine Behauptung(rot mark.) steht aber im krassen Gegensatz zum wirtschaftlich, politischen Erfolg der DDR zu ihren Lebzeiten und noch krasser zu ihrem plötzlichen Exitus. Kannst du mir diese verquere Logik mal erklären, wie es dazu kam mit solch hochgebildeten Menschen ? Aber bitte nicht mit der Wirkung der Cocomliste, die Nummer ist nun zu ausgeleiert.


@Gert, weil an den Hebeln der Macht eine verkalkte inkompetente Spießbürgertruppe ausharrte zum einen, und zum anderen weil alle Versuche die Politik vorsichtig zu ändern, z.b. Normalisierung der Beziehungen beider deutscher Staaten vom Kremel konseqent verhindert wurden. Als dies evtl. möglich war, in der zweiten Hälfte der 80iger war es zu spät!

Der DDR-Jugend brauchst du da keine Schuld an der Entwicklung zu geben! Ich bleibe bei meiner Aussage welche sich auf meine Erfahrung stützt.
Möglicherweise haben andere ja die Erfahrung gemacht dass die etwa Gleichaltrigen in der alten BRD in allen Bereichen weitaus gebildeter waren...................ich konnte das so nicht feststellen!

Gruß
SCORN



Jap, da würde ich in großen Teilen des Post´s mitgehen wollen. Den jungen Menschen seinerzeit kann man ganz gewiss am allerwenigsten etwas "anlasten", wenn man das so ausdrücken will. Diese Leute waren da in ein Lebenskorsett eingeschnürt, auf dessen "Farbe und Gestaltung" sie wenig Einfluss hatten. Ich will damit nicht die DDR erklären sondern äußere meine Meinung wie sie sich mir nach dem Quellenstudium pp darstellt.



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#245

RE: Gauck nicht nach Sotschi

in Themen vom Tage 17.12.2013 20:08
von damals wars | 12.145 Beiträge

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #233
Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #231
Und manche Enten waren eher Haubentaucher, die während ihrer Tauchgänge scheinbar an der Wasseroberfläche und an Land einiges versäumt haben.
http://de.wikipedia.org/wiki/Haubentaucher
LG von der grenzgaengerin


Ich war nicht unter Wasser sondern Untertage. Und wenn ich nach der Nachtschicht Mittags halbtot aufgestanden bin um in den Konsum zu gehen gab es keine Milch mehr und das Brot war auch alle. Nur noch altes von vor zwei Tagen.
Mit Zigaretten der gleiche Streß. War voll Kacke irgendwelchen Mist qualmen zu müßen wenn die Lieblingsmarke wieder mal aus war. Und die war oft aus.
Wenn ich die Verkäuferin höflich gefragt habe ob ich nicht täglich zwei Fläschchen Milch reservieren könnte hat sie mich angeblafft , mit sowas fangen wir garnicht erst an.
Kann schon sein , daß ich der täglichen Rennerei wegen manches nicht so recht mitbekommen habe damals in der DDR.




Ein Sack Milch hätte es auch getan!
Wenn es kein Brot gab, wo kam dann das zwei Tage alte her?
Brot holte man doch beim Bäcker,nicht im Kosum!


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#246

RE: Gauck nicht nach Sotschi

in Themen vom Tage 17.12.2013 20:13
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

@studfri:
Dann lies Dir mal Deine letzten Beiträge durch.speziell den ND-Beitrag.Vielleicht merkst Du dann etwas.
Nähmlich genau das,was Du bzw.Gert mir vorwerft.Zupf Dir also erst an der eignen Nase.
Frage gleich noch hinterher für Dich:
Tut es sehr weh,wenn Dir mal Jemand genau so kommt,wie Du Anderen kommst?


zuletzt bearbeitet 17.12.2013 20:15 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#247

RE: Gauck nicht nach Sotschi

in Themen vom Tage 17.12.2013 20:16
von Lutze | 8.033 Beiträge

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #243
@Lutze hast Du keinen Kontakt zu VW?

Der begehrliche Blick auf den russischen Markt hat Volkswagen dazu gebracht, sich das ranghöchste deutsche Sponsoring zu sichern: Der Autokonzern ist mit seiner russischen Tochter offizieller Partner des Nationalen Olympischen Komitees. Nach Schätzungen des Fachmagazins „Sponsors“ dürfte dieses Engagement, das sich vertragsgemäß auf Russland beschränkt, knapp 70 Millionen Euro gekostet haben.

Schon seit einigen Monaten ist der Konzern dabei, das Sponsoring zu aktivieren. Das geschieht zum Beispiel mit Aktionen und Gewinnspielen für Kunden der vier in Russland vertretenen Marken VW, VW Nutzfahrzeuge, Skoda und Audi. Für die Beschäftigten hat der Konzern ein Incentive-Programm aufgelegt, das mit Eintrittskarten für die Winterspiele lockt.


Der Artikl im Handelsblatt ist lesenswert: http://www.handelsblatt.com/sport/sonsti...003832-all.html

Dass der Weltkonzern jedoch auch hier einen Spagat schaffen musste, zeigte eine Reaktion im September: „Volkswagen tritt für ein offenes und friedliches Miteinander ein und distanziert sich von jeglicher Art der Diskriminierung“, heißt es in einer Pressemitteilung.

„Das Organisationskomitee erhält seine Weisungen direkt vom Internationalen Olympischen Komitee und ist an die Olympische Charta gebunden, die jegliche Art von Diskriminierung für unvereinbar mit der olympischen Bewegung erklärt.”

Abgesehen von solchen Statements passierte freilich nichts – und langjährige Beobachter gehen auch nicht davon aus, dass sich das ändern wird. „Die Unternehmen sind mittlerweile an die Proteste gewöhnt, die mit sportlichen Großveranstaltungen einhergehen“, sagt Michael Payne, der in den 80er- und 90er-Jahren die globale Vermarktung des IOC neu aufgestellt hat. „Durch die sozialen Medien verbreiten sich heute die Proteste nur deutlich schneller.“


LG von der grenzgaengerin

als Kfz-Mechaniker in einer freien Autowerkstatt
habe ich diese Möglichkeit nicht
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#248

RE: Gauck nicht nach Sotschi

in Themen vom Tage 17.12.2013 20:28
von studfri | 762 Beiträge

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #229
@Gert Du hast vergessen zu erwähnen, dass in der DDR das Denken abgeschafft war.

LG von der grenzgaengerin


Na mit bloßer Polemik und Klamauk wirst Du argumentativ aber auch nicht weiter kommen.

Das eigene, selbstständige Denken war sicher nicht abgeschafft, aber doch nicht gerne gesehen denke ich. Noch weniger gerne gesehen war das eigene Denken dann bei den Meinungsäußerungen, insbesondere bei denen öffentlicher Natur.

Dies wurde einerseits eingeschränkt durch eindeutige strafrechtliche Bestimmungen wie die staatsfeindliche Hetze oder die ungesetzliche Verbindungsaufnahme, um mal nur 2 Beispiele zu nennen.

Was dann öffentliche Publikatinen angeht, da waren die Schrauben doch wohl noch ein bischen fester angezogen: Fernsehn und Presse unterlagen der Zensur der Abt.f. Agitation des ZK, wenn ich das richtig erfasst habe.

Daher ist es egal, wie viele Zeitungen o.Ä. es in der DDR gab, die Information war doch sicher in allen Fällen gleich "gefiltert. Deswegen sagte ich das auch mit dem "Neuen Deutschland und anderen Publikationen als einzige Erkenntnisquellen". Natürlich weis ich, dass es mehr Zeitungen in der DDR gab als nur das Neue Deutschland. Mir liegen derzeit 2 im Original vor: 5 Ausgaben der Wochenpost von 1987 (DDR-ISSN 0509-0652) und eine Ausgabe der NBI von 1978, deren Redaktion 1977 mit dem Orden "Banner der Arbeit" ausgezeichnet wurde. Selbst gelesen habe ich bislang noch einige mehr. Ob in diesen "Quellen" aber soviel Erkenntnisse liegen, wage ich mal vorsichtig zu bezweifeln.

Abgesehen davon weis ich auch, welche unglaublichen Umstände es machte, diese "Erkenntnisquellen" überhaupt in der DDR zu beziehen, so dass in der Tat meine etwas flott dahingeschriebene Behauptung nicht ganz abwegig sein dürfte, nämlich dass das Neue Deutschland eine der wenigen zumindest schnell greifbaren Erkenntnisquellen gewesen sein dürfte (gemeinsam mit der Aktuellen Kamera am Abend im TV).



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#249

RE: Gauck nicht nach Sotschi

in Themen vom Tage 17.12.2013 20:37
von seaman | 3.487 Beiträge

Selten solch Schwachsinn gelesen,studfri.

seaman


DoreHolm, Küchenbulle 79 und 94 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#250

RE: Gauck nicht nach Sotschi

in Themen vom Tage 17.12.2013 20:37
von studfri | 762 Beiträge

Zitat von Vogtländer im Beitrag #246
@studfri:
Dann lies Dir mal Deine letzten Beiträge durch.speziell den ND-Beitrag.Vielleicht merkst Du dann etwas.
Nähmlich genau das,was Du bzw.Gert mir vorwerft.Zupf Dir also erst an der eignen Nase.
Frage gleich noch hinterher für Dich:
Tut es sehr weh,wenn Dir mal Jemand genau so kommt,wie Du Anderen kommst?



Ich "komme nicht anderen", um Deine Diktion zu benutzen, da ich nicht persönlich werde. Wenn meine Meinungen natürlich derartige "Erruptionen" auslösen, dann lässt das sehr weit blicken, wie ich denke.



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#251

RE: Gauck nicht nach Sotschi

in Themen vom Tage 17.12.2013 20:37
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Da gabs zum Beispiel doch noch die "West"verwandschaft,mit der man Gespräche führte,also auch Fragen stellte,Antworten bekam und sich somit einen Reim machen konnte .
Wenn man Aktuelle Kamera,Tagesschau und Heute-Sendung zusammenpackte,so kam man am ehesten auf die "Wahrheit".Wobei der Wetterbericht der Tagesguck der realste war.


Küchenbulle 79 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#252

RE: Gauck nicht nach Sotschi

in Themen vom Tage 17.12.2013 20:39
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von studfri im Beitrag #250



Ich "komme nicht anderen", um Deine Diktion zu benutzen, da ich nicht persönlich werde. Wenn meine Meinungen natürlich derartige "Erruptionen" auslösen, dann lässt das sehr weit blicken, wie ich denke.


Eruptionen wäre richtig.
Eruption (von lateinisch eruptio , „Ausbruch, Hervorbrechen“)

seaman


zuletzt bearbeitet 17.12.2013 20:39 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#253

RE: Gauck nicht nach Sotschi

in Themen vom Tage 17.12.2013 20:39
von studfri | 762 Beiträge

Zitat von seaman im Beitrag #249
Selten solch Schwachsinn gelesen,studfri.

seaman


Na man könnte mehr mit dem Post anfangen wenn Du sagen würdest, worin der "Schwachsinn" besteht. ,



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#254

RE: Gauck nicht nach Sotschi

in Themen vom Tage 17.12.2013 20:40
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

So,Du wirst nicht persönlich?Aha!


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#255

RE: Gauck nicht nach Sotschi

in Themen vom Tage 17.12.2013 20:42
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von studfri im Beitrag #253
Zitat von seaman im Beitrag #249
Selten solch Schwachsinn gelesen,studfri.

seaman


Na man könnte mehr mit dem Post anfangen wenn Du sagen würdest, worin der "Schwachsinn" besteht. ,



Es ist unhaltbar,was Du hier beweisen willst.
Der normale DDR-Bürger war besser über die Bundesrepublik informiert,als umgekehrt der Bundesbürger über die DDR.(Beispiel)
seaman


passport, GZB1, DoreHolm und Küchenbulle 79 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 17.12.2013 20:44 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#256

RE: Gauck nicht nach Sotschi

in Themen vom Tage 17.12.2013 20:46
von Lutze | 8.033 Beiträge

schade um diesen Thread
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
Hans und Damals87 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#257

RE: Gauck nicht nach Sotschi

in Themen vom Tage 17.12.2013 20:49
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #256
schade um diesen Thread
Lutze


Das denke ich nicht.
Aber,wenn permanent hier irgendwelche Meinungen zementiert werden sollen,die schon im Ansatz falsch sind, muss man Einspruch erheben.

seaman


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#258

RE: Gauck nicht nach Sotschi

in Themen vom Tage 17.12.2013 20:51
von studfri | 762 Beiträge

Nicht in der DDR produzierte und gesendete Fernseh- und Radiosendungen waren natürlich nicht vom Staat und seinen Einrichtingen aufzuhalten bzw zu kontrollieren, sofern sie in der DDR empfangen werden konnten. Das würde ich ebenso gelten lassen wie die Informationen der Westverwandtschaft. Aber schließlich und Endlich konnte man sich mit diesem erworbenen Wissen nicht auseinandersetzen, zumindest nicht öffentlich.
Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass neutrale und unabhängige Erkenntnisquellen in der DDR für die Masse der Bevölkerung doch wohl kaum ungehindert i.S.v. normal zugänglich und diskutierbar waren. Oder nicht?



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#259

RE: Gauck nicht nach Sotschi

in Themen vom Tage 17.12.2013 20:56
von utkieker | 2.920 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #240
ich würde gerne nach Sotschi fahren,
man lernt neue Leute kennen,das mag ich,
und manche Sportarten interessieren mich sehr,
ob Herr Gauck hier mitliest?
Lutze

Geht mir ähnlich @Lutze,

Aber ich werde wahrscheinlich die Winterspiele vorm Fernseher aus verfolgen. Besonders groß ist mein Interesse am Biathlon für mich ein absolutes Muß! Aber auch Eisschnelllauf werde ich mir reinziehen. Was mich nicht so interessiert ist der alpine Skisport, Curling und Skispringen. Ich glaube du hast ja schon mal darüber geschrieben, daß deine Frau Eiskunstlauf- Fan ist - na dann!

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#260

RE: Gauck nicht nach Sotschi

in Themen vom Tage 17.12.2013 20:57
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von studfri im Beitrag #258

Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass neutrale und unabhängige Erkenntnisquellen in der DDR für die Masse der Bevölkerung doch wohl kaum ungehindert i.S.v. normal zugänglich und diskutierbar waren. Oder nicht?


So wie der Bundesbürger von seinen Medien verblödet wurde(wird),so hatte auch die DDR ihren Stempel den Medien aufgedrückt.
Nur der Unterschied bestand darin,der DDR-Bürger war bestrebt sich eine andere Sicht der Dinge zu verschaffen.Sogar mit Erfolg.

seaman


Hans, DoreHolm, furry, Damals87 und Küchenbulle 79 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 17.12.2013 21:40 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.



Besucher
13 Mitglieder und 58 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Erinnerung
Besucherzähler
Heute waren 981 Gäste und 71 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557734 Beiträge.

Heute waren 71 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen