#1701

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 12.03.2014 18:30
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Nachtrag:

Und bevor jemand auf das "Argument" kommt, die EU würde in so einem Fall großzügig eine Mitgliedschaft akzeptieren und das Füllhorn der Subventionen mit der Gießkanne verteilen: Es gibt EU-Länder, denen es noch schlechter geht. Griechenland z.B. steht auf Platz 44 der Schätzungen des IWF für das BIP, die Ukraine auf Platz 57 und das EU-Land Slowakei auf Platz 63. Also deutlich hinter Griechenland und auch noch hinter der Ukraine, sondern sogar noch zwei Plätze hinter Angola.

Aber: Hat jemand mal von Massenprotesten in Bratislava gehört? Von Bildern, die Merkel in Nazi-Uniform zeigen? Nein, die Slowaken haben ihre Hausaufgaben zumindest teilweise gemacht und verzeichnen ein wenn auch bescheidenes Plus. Still, leise und erfolgreich. Es hat zweifelsfrei weh getan, aber die ersten Früchte der Anstrengungen zeigen sich. Und weitere werden folgen.


Paramite hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1702

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 12.03.2014 19:36
von PF75 | 3.294 Beiträge

Nun Räumt ja Weißrussland der Russischen Förderation die Möglichkeit ein ein paar zusätzliche Kampfflugzeuge auf ihren Terretorium zu stationieren (als Antwort auf die amerikanischen F15 im baltikum und Polen )


nach oben springen

#1703

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 12.03.2014 19:39
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von PF75 im Beitrag #1702
Nun Räumt ja Weißrussland der Russischen Förderation die Möglichkeit ein ein paar zusätzliche Kampfflugzeuge auf ihren Terretorium zu stationieren (als Antwort auf die amerikanischen F15 im baltikum und Polen )


Da haben sich auch zwei gesucht und gefunden.


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1704

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 12.03.2014 19:45
von PF75 | 3.294 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #1703
Zitat von PF75 im Beitrag #1702
Nun Räumt ja Weißrussland der Russischen Förderation die Möglichkeit ein ein paar zusätzliche Kampfflugzeuge auf ihren Terretorium zu stationieren (als Antwort auf die amerikanischen F15 im baltikum und Polen )


Da haben sich auch zwei gesucht und gefunden.



waru sollte sich Weißrussland von der militärischen Aufstockung in seiner Nachbarschaft nicht bedroht fühlen (dürfen)
Achso:die Nato greift ja keinen an,die machen ja nur Friedenseinsätze


nach oben springen

#1705

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 12.03.2014 20:25
von DoreHolm | 7.707 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #1697
Es soll ja Thüringer gegeben haben die sauer und enttäuscht waren das die Amerikaner 1945 Thüringen für die Hälfte von Berlin geopfert haben, jetzt weiß ich Du hast nicht dazugehört aber Spaß beiseite jetzt mal ehrlich glaubst Du wirklich wenn Rußland in der selben Position 1990 gewesen wäre wie die USA und Westeuropa das die Rücksicht genommen hätten? Ich denke die hätten das genauso durchgezogen, das hätten die sich nicht entgehen lassen wenn sie Ihre Westgrenze hätten ausdehnen können, warum denkst Du haben gerade jetzt solche Länder wie Polen und die Balten-Staaten wieder Angst das die ganze Krise auf Ihr Land überschwappen könnte? Gorbatschow war damals in meinen Augen noch ein Diplomat gewesen aber Putin ist für mich ein eiskalter Taktiker, der wird das auch mit der Ukraine durchziehen, da ist Ihm auch egal wie der Westen darüber denkt.



Grün: Spaß verstanden, aber erstens habe ich damals noch nicht gelebt und zweitens, aus heutiger Kenntnis bin ich tatsächlich froh, daß die Amis die Bedeutung der Uranprovinzen in Thüringen und Sachsen nicht kannten. Wird zwar vielfach bestritten, aber wenn man einschlägige Historiker, auch Westeuropas, liest, wird man fündig. Ich meine hier die Pläne der USA bezüglich eines "Enthauptungsschlages". Dann hätten wir den nicht ganz so großen Knall schon in den frühen Fünfzigern gehabt und so manchen von uns würde es nicht geben.
Das Stalin die Einflusssphäre der SU ebenso vorangetrieben hätte, bestreite ich nicht. Ebenso, wie die Westalliierten es nicht zugelassen haben/hätten, daß in ihren Besatzungszonen antikapitalistische Regierungen an die Macht gekommen wären, wurden durch Stalins Aktivitäten in seinem Einflussbereich antikapitalistische und der sowjetischen Doktrin ergebene Regierungen stark gemacht. Die sog. "Stellvertreter-Kriege" später im Rahmen der Befreiungskämpfe Dritter-Welt-Länder tat ein Übriges. [/quote]

Zitat


Dore, im Gegensatz zu dir habe ich schon gelebt und habe es mein ganzes Leben bereut, dass die westalliierten Truppen nicht an der Elbe stehen geblieben sind. Den Trümmerhaufen Berlin hätte ich den Russen gegönnt, damit hätten sie sowieso keinen Staat machen können.
Ich war in dem Monat, als die Amerikaner in Thüringen die Koffer packten(30 Juni 1945) gerade ein Jahr alt. Meine Mutter erzählte mir oft davon.
Mit den Uranminen da bin ich mir nicht sicher, ob sie das nicht wussten. Sie fanden nämlich 1945 in Bayern konzentriertes Uran in Würfelform und erfuhren auch woher das stammte. Nein, Churchill wollte stehen bleiben und den Vertrag mit den Russen brechen, weil er intelligent genug war vorauszusehen, dass sich der iron curtain in Europa senkte. Die Amis haben nicht mitgespielt und Vertragstreue gefordert. Die Russen hätten zu dem Zeitpunkt nichts machen können, wenn Churchill sich durchgesetzt hätte. Mein Leben wäre anders verlaufen.

[/quote]

Grün: Da kann man trefflich spekulieren, wie der Weg der Gesellschaft und der Eigene verlaufen wäre, wenn es so gekommen wäre, also Grenze des Aufeinandertreffens von Alliierten und Roter Armee als endgültiger Grenzverlauf Westzonen/Ostzone. Habe mir mal den Verlauf der Demarkationslinie angeschaut. Nun, was die Uranvorräte betrifft, wären die thüringischen Vorkommen um Ronneburg an die USA gefallen, die erzgebirgischen an die UdSSR und auch die böhmischen um Jachymov wären unter sowjetischem Einfluss. Eine Menge Ärger und Kosten wäre der späteren DDR durch den Wegfall eines Westberlin und eines kürzeren Grenzverlaufes erspart geblieben. Auch unter der Hinsicht, daß WB immer (durch westdeutsche Politiker) als Pfahl im Fleisch der DDR gesehen wurde und Tummelplatz und Horchposten aller möglichen Geheimdienste der westlichen Welt darstellte. So betrachtet, wäre ein späterer Grenzverlauf zwischen BRD und DDR nicht die schlechteste Lösung gewesen.
Was das alles für den Einzelnen bedeutet hätte, ist es wiederum größtenteils Spekulation. Für mich persönlich würde ich davon ausgehen, daß ich vom Elternhaus eine links von der CDU und FDP angelegte Erziehung genossen hätte (Vater sozialdemokratisch erzogen). Ich vermute, daß sich mein Vater ebenso wie Ende der 40er gewerkschaftlich organisiert hätte. Der Bruder meiner Mutter wäre als kleiner Einzelbauer auf relativ kargem Boden beizeiten pleite.
Ob ich studiert hätte, weiß ich nicht, wenn ich nicht von einer Frau den Tritt in den Ar.... dazu bekommen hätte. Bin mir aber ziemlich sicher, daß ich bei einer sozialdemokratischen Grunderziehung nicht in den Reihen der Konservativen gelandet und ein Richtungswechsel nach links nicht auszuschließen wäre. Wenn mein relativ frühes Interesse an Politik, Wirtschaft, Militärtechnik und natürlich den Naturwissenschaften auch unter diesen anderen Bedingungen geweckt worden wäre, glaube ich zumindest nicht, auf Bildzeitungsniveau abzurutschen. Aber, wie gesagt, alles Spekulation.



nach oben springen

#1706

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 12.03.2014 20:33
von DoreHolm | 7.707 Beiträge

Zitat von Dandelion im Beitrag #1701
Nachtrag:

Und bevor jemand auf das "Argument" kommt, die EU würde in so einem Fall großzügig eine Mitgliedschaft akzeptieren und das Füllhorn der Subventionen mit der Gießkanne verteilen: Es gibt EU-Länder, denen es noch schlechter geht. Griechenland z.B. steht auf Platz 44 der Schätzungen des IWF für das BIP, die Ukraine auf Platz 57 und das EU-Land Slowakei auf Platz 63. Also deutlich hinter Griechenland und auch noch hinter der Ukraine, sondern sogar noch zwei Plätze hinter Angola.

Aber: Hat jemand mal von Massenprotesten in Bratislava gehört? Von Bildern, die Merkel in Nazi-Uniform zeigen? Nein, die Slowaken haben ihre Hausaufgaben zumindest teilweise gemacht und verzeichnen ein wenn auch bescheidenes Plus. Still, leise und erfolgreich. Es hat zweifelsfrei weh getan, aber die ersten Früchte der Anstrengungen zeigen sich. Und weitere werden folgen.


Kann ich zumindest aus meiner Branche, der Schuhindustrie, bestätigen. Zahlreiche deutsche Firmen lassen dort und in Tschechien produzieren.
Auch was die Bildungspolitik betrifft. Der BL einer bedeutenden deutschen Schuhmarke lebt Nähe der tschechisch-slowakischen Grenze dort schon lange mit seiner Frau und zwei Kindern. Seine Frau ist eine Tschechin. Auf unsere Frage beim abendlichen gemeinsamen Essen nach der Schule, auf die seine Kinder gehen, antwortete er, natürlich auf eine tschechische Schule. Die haben sowieso das bessere Bildungssystem. Vergleichbar wird es eben auch in der Slowakei sein, haben diese beiden Länder doch eine lange gemeinsame Vergangenheit hinter sich.



nach oben springen

#1707

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 12.03.2014 21:10
von SCORN | 1.456 Beiträge

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #1666

@SCORN
du berufst dich in ermüdender Regelmäßigkeit auf Scholl Latour mittlerweile auch auf Egon Bahr und Frau Krone Schmalz.
Du befürwortest eindeutig die völkerrechtswidrige Besetzung der Krim und sicher auch die Angliederung an Russland.
Meine Frage an dich zum wiederholten mal.
Wer von den Personen auf die du dich permanent berufst ist in diesem Punkt deiner Meinung?




zum wiederholten male: wenn du die eingestellsten links nicht liest, und davon ist auszugehen, werde ich sie dir hinter her nicht erklären, und möglichst noch die wichtigsten punkte herausarbeiten und deinen oder meinen beiträgen gegenüberstellen! vielleicht schaust
dir diesen mal wenigstens an:

http://mongos-weisheiten.blogspot.com/20...e-krim-ist.html

SCORN


nach oben springen

#1708

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 12.03.2014 21:23
von SCORN | 1.456 Beiträge

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #1668



Man sagt Faschismus und meint Europa.


wie nennt man denn so eine Aussage? Provokation aus Dummheit oder Kalkül?!


zuletzt bearbeitet 12.03.2014 21:27 | nach oben springen

#1709

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 12.03.2014 21:26
von SCORN | 1.456 Beiträge

Zitat von Paramite im Beitrag #1692
Wenn man sich so die Kommentare auf anderen Seiten durchliest, merkt man, dass die Stimmung und Meinung der Deutsche kippt. Das hat nichts mit prorussischer Einstellung zu tun, sondern man hat sich der Scheuklappen entledigt.




du sagst es! nur leider geht das an einigen hier vorbei! sie lesen ja offensichtlich nicht mal die eingestellten Links, und schon gar nicht die Kommentare!


nach oben springen

#1710

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 12.03.2014 22:07
von DoreHolm | 7.707 Beiträge

Zitat von SCORN im Beitrag #1709
Zitat von Paramite im Beitrag #1692
Wenn man sich so die Kommentare auf anderen Seiten durchliest, merkt man, dass die Stimmung und Meinung der Deutsche kippt. Das hat nichts mit prorussischer Einstellung zu tun, sondern man hat sich der Scheuklappen entledigt.




du sagst es! nur leider geht das an einigen hier vorbei! sie lesen ja offensichtlich nicht mal die eingestellten Links, und schon gar nicht die Kommentare!



Nicht heißmachen lassen von denen. Das ist ihre politische Grundeinstellung. Da nutzen auch die aussagefähigsten Argumente und Links nichts.
Da hilft nur, entweder zu hahnebüchene Behauptungen, die sogar den Zweiflern und "Neutralen" hier sauer aufstoßen, kommentarlos hinnehmen, da diese Behauptungen ohnehin nur von einer Handvoll hier mit dem Bedankenknopf honoriert werden oder mit einer kurzen, aber sehr sachlichen Gegenbehauptung bzw. Gegendarstellung zu antworten. Mehr nicht.



SCORN und Damals87 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1711

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 12.03.2014 22:28
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hier bedient sich jeder Quellen, die genehm sind.

Dann die anderen Meinungen abzutun, das ist Hahnebüchen!

Hier hat keiner Recht, wir zitieren hier alle nur Meldungen/Meinungen die unserer Sichtweise passen. Eben zur politischen Grundeinstellung, DoreHolm!


nach oben springen

#1712

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 12.03.2014 23:00
von Gert | 12.356 Beiträge

ich möchte mal etwas zu den Verlinkungen sagen. Diese sind schon in manchen Posts eine Seuche. Wenn ich in einem Post 6 links untereinander sehe, gehe ich gleich weiter. Was ist das für eine Diskussion über Posts ? Man sollte in der Regel schon seine eigene Meinung aufschreiben und nicht die von Herrn Krone-Latour oder so


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#1713

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 12.03.2014 23:58
von harzstreuner | 45 Beiträge

Dirk Müller, fernsehbekannt als "Dirk the DAX", platzte gestern in seinem Videoblog der Kragen zum Thema Ukraine:

http://www.cashkurs.com/kategorie/cashku...er-den-unruhen/.

Wirklich unterhaltsam und anhörenswert (ab Minute 3:40), wie allmählich die Scheinheiligkeit der veröffentlichten Meinung
auch dem bundesdeutschen "Establishment" auf die Nerven geht.

"Die Amerikaner spielen mit dem Feuer, aber sie spielen damit in unserem Wald, vor unserer Haustür."
Interessant, daß auch er den Verdacht hat, daß die USA mit ihren Spielchen die Europäer ganz vorsätzlich in eine Falle locken.
So wie seinerzeit die Vertuschung der wirklichen Finanzlage Griechenlands vor dem EURO-Beitritt durch Tricks von Goldmann-Sachs.
Das absehbare Explodieren dieser Mine in der Bankenrettungskrise hat schließlich dafür gesorgt,
daß die Ablösung des US-Dollars als Welthandelswährung durch den EURO für viele Handelsnationen vorerst weniger attraktiv geworden ist.
"Fuck the EU."

Warum soll ich es nicht verlinken, wenn so einer meine Meinung (z.T.) schon so kräftig-deftig in Worte gefaßt hat.
Ich finde auch, daß die Kenntnisse und Erfahrungen z. Bsp. von Peter Scholl-Latour und Gabriele Krone-Schmalz
die unsrigen ganz sicher weit überragen, und ihre Wortmeldungen ungleich mehr Substanz haben, als das Geschreibsel und Getröte karrieregeiler "Journalisten".

P.S.: Glückwunsch und Grüße an DoreHolm


Gruß, der harzstreuner (April 1987/88 GK Silkerode)
hslauch und DoreHolm haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 13.03.2014 01:08 | nach oben springen

#1714

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 13.03.2014 00:32
von B208 | 1.352 Beiträge

Zitat von Paramite im Beitrag #1692
Wenn man sich so die Kommentare auf anderen Seiten durchliest, merkt man, dass die Stimmung und Meinung der Deutsche kippt. Das hat nichts mit prorussischer Einstellung zu tun, sondern man hat sich der Scheuklappen entledigt.

Bevor ich zu einem Staatsmann reise, der mit meinem Land eigentlich sehr wenig zu tun hat, fahre ich doch erstmal zu diesem Staatsmann, mit dem ich Konflikte hab, zumindest um mit ihm ein paar klärende Worte zu reden. Zumindest um den Stress der Bevölkerung zu minimieren. Aber so sieht man gleich wer dort nun an der Macht hockt.


Der Staatsmann hat seine Scheuklappen abgelegt , die ihm der Staatsmann angelegt hat , der von dem Staatsmann eingesetzt wurde , der dem Staatsmann ( jetzt ohne Scheuklappen ) Konflikte bereitet .


nach oben springen

#1715

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 13.03.2014 09:36
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Alle richten ihren Blick auf die Krim - die Medien und die Öffentlichkeit. Den Politikern scheint dieser Konflikt sehr willkommen zu sein. Denn was passiert im Hintergrund? Wenn die Ukraine durch den IWF unterstützt werden will, dann müssen Bedingungen erfüllt werden. Man findet derzeit aber kaum Informationen dazu.

Hier mal aus dem deutschsprachigen Raum:

Ukraine will alle IWF-Bedingungen erfüllen vom 28.02.2014

Die Ukraine ist bereit, alle Bedingungen des IWF für eine finanzielle Unterstützung des Landes zu erfüllen, sagte Premier Arseni Jazenjuk. Er hoffe, dass die Hilfen „in naher Zukunft fließen“. Nach Angaben des IWF fehlen der Ukraine mindestens 35 Milliarden Dollar, um eine Staatspleite abzuwenden.


http://deutsche-wirtschafts-nachrichten....ngen-erfuellen/

EU und IWF bereiten Hilfspakete für die Ukraine vor vom 10.03.2014

Auch der IWF erwäge ein Hilfspaket im Umfang von 15 Milliarden Dollar und die USA haben Kiew vorerst einen Hilfskredit von rund 725 Millionen Euro angeboten. Die Hilfsgelder werden aber an Bedingungen geknüpft, sagt Tobias Baumann, Referatsleiter für Russland, Ost- und Südosteuropa, Türkei und Zentralasien beim Deutschen Industrie und Handelskammertag, DIHK:

“Die Kriterien sind in dem Fall, was den IWF angeht, bekannt. Da geht es um die Gaspreissubventionen und es geht um die fiskalische Konsolidierung, um die Wechselkurspolitik. Ich denke mal, dass sie werden auch wieder die Bedingungen sein, jedenfalls im Großen und Ganzen, die dann dort zu erfüllen sind. Die EU sagt, sie wird ihr Programm beschließen, wenn es ein IWF-Abkommen gibt und dann kann die Unterstützung fließen.”

Die Frage dabei ist, ob die Übergangsregierung über weittragende Reformen und Kürzungen entscheiden kann, ohne durch Wahlen legitimiert zu sein. Das Parlament sei legitim, insofern besteht da kein Problem, ...


http://www.02elf.net/panorama/eu-und-iwf...aine-vor-401569

Und das sind einige die Details, die auf einer ukrainischen Internetseite veröffentlicht wurden. Die Quelle ist Sergej Kaplin von der Klitschko-Partei Udar. Ich habe aus Zeitgründen den google - translator zum besseren Verständnis drüber laufen lassen, daher liest es sich etwas holprig.

1. Anhebung des Rentenalters - 2 Jahre für Männer, drei - für Frauen. Beseitigen Sie das Recht auf vorzeitige Pensionierung und betrachten das Prinzip des Jahres für zwei gefährlichen Unternehmen.

2. Beseitigen Sie die Institution der besonderen Altersversorgung, die Wissenschaftler, Regierungsvertreter, Manager von Staatsunternehmen zugeordnet sind. Beschränken Pensionsarbeits

3. Heben Sie den Gaspreis für die kommunalen Unternehmen um 50%, zweimal für private Verbraucher. Erhöhung der Kosten der Stromerzeugung um 40%. Lassen Preis Utilities. Verhindern, dass ein Anstieg der Preise aufgrund der Gaspreise zu erhöhen. Erhöhen Sie die Verbrauchsteuern auf Benzin um 60 Euro.

4. Abbrechen Sozialleistungen und Abgaben auf den Transport um 50% zu erhöhen. Nicht zu vergessen das Existenzminimum zu erhöhen, den Ausgleich der sozialen Situation von Punkt Subventionen.

5. Privatisieren alle Minen und alle Subventionen abzuschaffen. Widerrufen Vorteile für Stadtwerke, Transport und andere Dinge. Abbrechen staatliche Unterstützung Geburt kostenlose Mahlzeiten und Schulbücher.

6. Begrenzen Sie die Praxis der vereinfachten Besteuerung. Abschaffung der Mehrwertsteuerbefreiung in der Landschaft. Verpflichten, Apotheken und Apotheker Mehrwertsteuer bezahlen.

7. Heben Sie das Moratorium für den Verkauf von landwirtschaftlichen Flächen. Abbrechen Subventionen an die Erzeuger von Schweinefleisch und Huhn.

8. Reduzieren Sie die Größe der Ministerien bis 14. Lassen Sie nur ein Vize-Premier. Brechen Sie den Posten des Ministers des Kabinetts. Beseitigen sechs Ministerien. Macht euch alle öffentlichen Behörden Ministerien. Tax Administration of Customs, sollte der State Property Fund des Finanzministeriums geben.

9. Begrenzen Sie übermäßige Gehälter von Beamten.

10. Arbeitslosengeld erst nach einer Mindestdauer von sechs Monaten Arbeit beurteilt werden. Krankengeld bei 70% des Gehalts, aber nicht unter dem Existenzminimum. Krankengeld ab dem dritten Tag der Krankheit.


http://translate.google.de/translate?hl=...467%26bih%3D669

http://lb.ua/

LG von der Moskwitschka


werner hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 13.03.2014 09:38 | nach oben springen

#1716

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 13.03.2014 09:45
von Paramite | 414 Beiträge

Zitat von B208 im Beitrag #1714
Zitat von Paramite im Beitrag #1692
Wenn man sich so die Kommentare auf anderen Seiten durchliest, merkt man, dass die Stimmung und Meinung der Deutsche kippt. Das hat nichts mit prorussischer Einstellung zu tun, sondern man hat sich der Scheuklappen entledigt.

Bevor ich zu einem Staatsmann reise, der mit meinem Land eigentlich sehr wenig zu tun hat, fahre ich doch erstmal zu diesem Staatsmann, mit dem ich Konflikte hab, zumindest um mit ihm ein paar klärende Worte zu reden. Zumindest um den Stress der Bevölkerung zu minimieren. Aber so sieht man gleich wer dort nun an der Macht hockt.


Der Staatsmann hat seine Scheuklappen abgelegt , die ihm der Staatsmann angelegt hat , der von dem Staatsmann eingesetzt wurde , der dem Staatsmann ( jetzt ohne Scheuklappen ) Konflikte bereitet .


Mag sein, dass er keine Scheuklappen hat, dafür aber die $ Noten in den Augen.


Wenn du zu viel säufst, geht die Leber am Alkohol kaputt. Wenn du zu viel rauchst, haut's die Lunge auseinander. Aber das Hirn lässt sich mit allem Blödsinn füllen – es bleibt schmerzfrei! Richard Rogler

Alt werden und dumm bleiben, das ist ein richtiges Kunststück! Hans Kasper
nach oben springen

#1717

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 13.03.2014 12:58
von werner | 1.591 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #1715
Alle richten ihren Blick auf die Krim - die Medien und die Öffentlichkeit. Den Politikern scheint dieser Konflikt sehr willkommen zu sein. Denn was passiert im Hintergrund? Wenn die Ukraine durch den IWF unterstützt werden will, dann müssen Bedingungen erfüllt werden. Man findet derzeit aber kaum Informationen dazu.

Hier mal aus dem deutschsprachigen Raum:

Ukraine will alle IWF-Bedingungen erfüllen vom 28.02.2014

Die Ukraine ist bereit, alle Bedingungen des IWF für eine finanzielle Unterstützung des Landes zu erfüllen, sagte Premier Arseni Jazenjuk. Er hoffe, dass die Hilfen „in naher Zukunft fließen“. Nach Angaben des IWF fehlen der Ukraine mindestens 35 Milliarden Dollar, um eine Staatspleite abzuwenden.


http://deutsche-wirtschafts-nachrichten....ngen-erfuellen/

EU und IWF bereiten Hilfspakete für die Ukraine vor vom 10.03.2014

Auch der IWF erwäge ein Hilfspaket im Umfang von 15 Milliarden Dollar und die USA haben Kiew vorerst einen Hilfskredit von rund 725 Millionen Euro angeboten. Die Hilfsgelder werden aber an Bedingungen geknüpft, sagt Tobias Baumann, Referatsleiter für Russland, Ost- und Südosteuropa, Türkei und Zentralasien beim Deutschen Industrie und Handelskammertag, DIHK:

“Die Kriterien sind in dem Fall, was den IWF angeht, bekannt. Da geht es um die Gaspreissubventionen und es geht um die fiskalische Konsolidierung, um die Wechselkurspolitik. Ich denke mal, dass sie werden auch wieder die Bedingungen sein, jedenfalls im Großen und Ganzen, die dann dort zu erfüllen sind. Die EU sagt, sie wird ihr Programm beschließen, wenn es ein IWF-Abkommen gibt und dann kann die Unterstützung fließen.”

Die Frage dabei ist, ob die Übergangsregierung über weittragende Reformen und Kürzungen entscheiden kann, ohne durch Wahlen legitimiert zu sein. Das Parlament sei legitim, insofern besteht da kein Problem, ...


http://www.02elf.net/panorama/eu-und-iwf...aine-vor-401569

Und das sind einige die Details, die auf einer ukrainischen Internetseite veröffentlicht wurden. Die Quelle ist Sergej Kaplin von der Klitschko-Partei Udar. Ich habe aus Zeitgründen den google - translator zum besseren Verständnis drüber laufen lassen, daher liest es sich etwas holprig.

1. Anhebung des Rentenalters - 2 Jahre für Männer, drei - für Frauen. Beseitigen Sie das Recht auf vorzeitige Pensionierung und betrachten das Prinzip des Jahres für zwei gefährlichen Unternehmen.

2. Beseitigen Sie die Institution der besonderen Altersversorgung, die Wissenschaftler, Regierungsvertreter, Manager von Staatsunternehmen zugeordnet sind. Beschränken Pensionsarbeits

3. Heben Sie den Gaspreis für die kommunalen Unternehmen um 50%, zweimal für private Verbraucher. Erhöhung der Kosten der Stromerzeugung um 40%. Lassen Preis Utilities. Verhindern, dass ein Anstieg der Preise aufgrund der Gaspreise zu erhöhen. Erhöhen Sie die Verbrauchsteuern auf Benzin um 60 Euro.

4. Abbrechen Sozialleistungen und Abgaben auf den Transport um 50% zu erhöhen. Nicht zu vergessen das Existenzminimum zu erhöhen, den Ausgleich der sozialen Situation von Punkt Subventionen.

5. Privatisieren alle Minen und alle Subventionen abzuschaffen. Widerrufen Vorteile für Stadtwerke, Transport und andere Dinge. Abbrechen staatliche Unterstützung Geburt kostenlose Mahlzeiten und Schulbücher.

6. Begrenzen Sie die Praxis der vereinfachten Besteuerung. Abschaffung der Mehrwertsteuerbefreiung in der Landschaft. Verpflichten, Apotheken und Apotheker Mehrwertsteuer bezahlen.

7. Heben Sie das Moratorium für den Verkauf von landwirtschaftlichen Flächen. Abbrechen Subventionen an die Erzeuger von Schweinefleisch und Huhn.

8. Reduzieren Sie die Größe der Ministerien bis 14. Lassen Sie nur ein Vize-Premier. Brechen Sie den Posten des Ministers des Kabinetts. Beseitigen sechs Ministerien. Macht euch alle öffentlichen Behörden Ministerien. Tax Administration of Customs, sollte der State Property Fund des Finanzministeriums geben.

9. Begrenzen Sie übermäßige Gehälter von Beamten.

10. Arbeitslosengeld erst nach einer Mindestdauer von sechs Monaten Arbeit beurteilt werden. Krankengeld bei 70% des Gehalts, aber nicht unter dem Existenzminimum. Krankengeld ab dem dritten Tag der Krankheit.


http://translate.google.de/translate?hl=...467%26bih%3D669

http://lb.ua/

LG von der Moskwitschka


Das wird ja eitel Freude auslösen bei den Menschen, die heute schon zu tun haben, dass sie über die Runden kommen. Punkt 4 liest sich eher als Appell denn als Bedingung. Wieviele Menschen leben heute in der Ukraine am Existenzminimum und wieviele werden es sein nach Umsetzung der Reformen?

Und wenn man sich mal die Einkommensverhältnisse für den Normalsterblichen in der Ukraine anschaut: Durchschnittslohn Januar 3148 UAH entspricht etwa 246€. Die Rente bewegt sich mit 101€ in 2011 knapp über dem Existenzminimum.

Aber derlei Probleme tangieren natürlich Jazeniuk und den Rest der Oligarchen nicht. Da wird allein der Gaspreis bald wieder dort sein, wo ihn seinerzeit die Timoschenko hin verhandelt hatte. Damals der höchste Gaspreis weltweit.




Wenn die Russlandfreunde auf der Krim eine Abspaltung der Krim wünschen, dann lasst sie doch. Wenn es das Kernland der Ukraine schafft, die besseren Verhältnisse aufzubauen, so dass die Putinfans der Krim vor Neid grün und blau werden, kommen die von allein wieder zurück. Auch die beste Propaganda wird auf Dauer nicht funktionieren, wenn es für die Menschen nicht vorwärts geht. Wovor hat man also Angst?


Und irgendwo saßen die ganz anonym die leitenden Hirne, die den ganzen Betrieb koordinierten und die politischen Richtlinien festlegten, nach denen dieses Bruchstück der Vergangenheit aufbewahrt, jenes gefälscht, und ein anderes aus der Welt geschafft wurde.
George Orwell, 1984
zuletzt bearbeitet 13.03.2014 12:59 | nach oben springen

#1718

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 13.03.2014 13:10
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Zitat von werner im Beitrag #1717
[

Wenn die Russlandfreunde auf der Krim eine Abspaltung der Krim wünschen, dann lasst sie doch. Wenn es das Kernland der Ukraine schafft, die besseren Verhältnisse aufzubauen, so dass die Putinfans der Krim vor Neid grün und blau werden, kommen die von allein wieder zurück. Auch die beste Propaganda wird auf Dauer nicht funktionieren, wenn es für die Menschen nicht vorwärts geht. Wovor hat man also Angst?





Sollte es gelingen in der Ukraine einen westlich orientierten und halbwegs funktionierenden Staat aufzubauen in dem die Korruption gebändigt ist und es halbwegs rechtsstaatlich zugeht werden sich in Putins Reich nicht nur wenige fragen warum das in Russland nicht auch gehen soll.
Da könnte Putin gegenüber seinen Landsleuten in Erklärungsnöte geraten und das weiß der Genosse Oberstleutnant ganz genau.


nach oben springen

#1719

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 13.03.2014 13:13
von SCORN | 1.456 Beiträge

Man höre und staune, nicht nur viele "Normalbürger" lassen sich nicht mehr verschaukeln und hinterfragen und kritisieren die derzeitige Russland und Ukraine Politik der EU und Deutschlands sondern auch "Alt-Kanzler Kohl" übt öffentlich Kritik an der aktuellen Russlandpolitik!

Ob das wohl einigen hier zu denken geben wird? Ich glaube nicht, zu fest sitzen die Scheuklappen!

SCORN


nach oben springen

#1720

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 13.03.2014 13:16
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Die Russlandpolitik Europas ist das eine , das andere sind die Menschen in der Ukraine die einfach die Schnauze voll haben von Korruption und Gängelei und sich mit Europa ein besseres Leben erhoffen.
Das Leben nach sowjetisch-russischer Ausrichtung kennen sie lange genug.


nach oben springen



Besucher
18 Mitglieder und 51 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 931 Gäste und 72 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558558 Beiträge.

Heute waren 72 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen