#1661

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 11.03.2014 22:59
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von g.s.26 im Beitrag #1646

Man sieht hier deutlich wie beide Seiten (also auch unsere Medien) ihr Volk kleinhalten von wirklicher Information. Da geht es nur darum, wer Recht hat und man versucht das durch Bilder und Berichte irgendwie zu untermauern. Und dabei ist jedes Mittel und jedes Fitzelchen recht. Sieht man auch hier im Diskussionsverlauf.


@g.s.26

Es gibt in den letzten 10 Jahren eine sehr bedenkliche Entwicklung. Die jetzt wieder einem neuen Höhepunkt zustrebt - ich würde das Informationskrieg nennen. Und wenn man nur versucht seine eigene Erinnerung und Wahrnehmung zu befragen, ab wann diese Zuspitzung im Ukraine Konflikt beginnt, dann muss man sich selbst eingestehen, dass man es garnicht mehr weiß.

Das Faschismus - Argument in der politischen Auseinandersetzung tauchte doch in der Vergangenheit immer wieder auf. Das letzte Mal in Griechenland auf dem Höhepunkt der Finanzkrise. Jeder kann sich da bestimmt noch an die Merkel - Plakate erinnern. Gleichzeitig erstarkten dort die Rechtsradikalen. Keiner bezweifelte damals die Berichterstattung. Man war ja in Deutschland eher mit den Belastungen des Steuerzahlers und den Rettungsschirmen beschäftigt.

In der Ukraine und in Russland spricht man nach den Erfahrungen im 2. Weltkrieg noch heute sehr schnell auf das Faschismus - Argument an. Noch heute werden jährlich die Helden geehrt, die das Land vom Hitlerfaschismus befreit haben. Da brechen alle Emotionen auf. Und ganz kann man das Argument nicht von der Hand weisen, wenn man die bisherige Haltung der EU zur rechten Swoboda - Partei betrachtet. In einer Resolution heißt es, dass deren „rassistische, antisemitische und ausländerfeindliche Auffassungen im Widerspruch zu den Grundwerten der EU“ stünden. Vor einer Zusammenarbeit mit Swoboda Partei wird ausdrücklich abgeraten. Doch in der Krise interessieren die Beschlüsse von gestern offenbar keinen mehr. Man lieferte Putin also das Faschismus - Argument auf dem Silbertablett. Gleichzeitig wurde Putin von Hillary Clintin, eher aus innenpolitischen Gründen, in die Nähe von Hitler gebracht, zumindest was die Ähnlichkeiten in der Geschichte angeht.

Irgendwo habe ich mal gelesen, dass immer dann, wenn die politischen Argumente ausgehen, man das Faschismus - Argument zieht. Das passiert auch sehr oft in kleinen privaten Diskussionen. Dieses Mal bedienen sich Politiker beider Seiten auf der politischen Weltbühne dieses Argumentes. Was dabei total untergeht und in der Ukraine auch gespürt wird, dass man dabei ist einen Schritt nach rechts zu machen. Zumindest hat es ein ukrainischer Journalist in einer Reportage so beschrieben.

Das bedenkliche ist, dass keiner den Finger auf die Wunde legt. Weder die deutsche Politik, noch die Medien. Sondern es wird immer mehr auf allen Seiten Angst geschürt. Egal ob in der Ukraine oder Russland, oder im Baltikum und in Polen. Steinmeier ist heute im Baltikum, um die Menschen und deren Regierungen zu beruhigen. Wer beruhigt die Menschen in der Ostukraine, deren Vertrauensverlust für mich nachvollziehbar ist, nach den ersten Aktionen der neuen ukrainischen Regierung, die dann ganz schnell wieder rückgängig gemacht wurden.

Die ukrainische Regierung ist übrigens heute in die Offensive gegangen und hat die neuen Regierungsmitglieder mit ihren Nationalitäten vorgestellt. Ob das was bringt? Jeder Versuch ist es wert.

Was auch in den letzten Tagen untergegangen ist, die Zahlungsfähigkeit der Ukraine. Das letzte was ich gehört oder gelesen habe, war die Mahnung des IWF an die ukrainische Regierung, keine Horrorszenarien zu beschreiben. Was ist mit den Sorgen der Menschen um die Auszahlung ihrer Rente z.B. und andere Alltagssorgen von der medizinischen Betreuung bis zum Funktionieren des öffentlichen Nahverkehrs finden kaum noch den Weg in die Medien. Die Unzufriedenheit der Ukrainer mit der neuen Regierung wird auch nicht beleuchtet. Es gibt soviel über das Land im Umbruch zu berichten. Spätestens wenn sich die Menschen in der Ukraine gegen die trojanischen Pferde erheben werden, werden wir in Deutschland die ukrainische Welt wieder nicht verstehen.

Nicht nur Putin ist in der Verantwortung. Er lenkt aber sehr gut von allen anderen Problemen ab. Den vorletzten Satz habe ich ganz bewusst geschrieben. Damit ich hier einigen als "rotes" Tuch erhalten bleibe.

LG von der Moskwitschka


Pitti53 und harzstreuner haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 11.03.2014 23:05 | nach oben springen

#1662

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 11.03.2014 23:23
von Gert | 12.354 Beiträge

]

Grün: Solche Posen würde ich nicht überbewerten. Das ist bei Politikern aller Coleur üblich und soll suggerieren, daß sie energisch, gesund, vital, durchsetzungsstark, kinder- und tierlieb, gottesfürchtig und was weiß ich noch alles, sind. Je nach Pose sprechen sie unterschiedliche Klientel bzw. Wählergruppen an. Da kannst hingucken wo Du willst. Die öffentliche Darstellung ist allen Politikern, weltweit, ziemlich wichtig. Ein trübsinnig dreinblickender dicker Mensch mit Tränensäcken unter den Augen und blasser Gesichtsfarbe wird schon allein wegen seine Äußeren von nicht wenigen Wählern nicht gewählt. In den USA wahrscheinlich recht weit verbreitet, dieses Wahlverhalten.

Zitat



richtig DoreHolm, das einzige was man ihm nicht nachsagen kann, sind Bunga Bunga Partys, aber ansonsten würde ich sagen fast deckungsgleich


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
zuletzt bearbeitet 11.03.2014 23:25 | nach oben springen

#1663

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 11.03.2014 23:29
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von Gert im Beitrag #1662

richtig DoreHolm, das einzige was man ihm nicht nachsagen kann, sind Bunga Bunga Partys, aber ansonsten würde ich sagen fast deckungsgleich


Da bist Du schlecht informiert @Gert Zwar keine Bunga Bunga Partys, aber andere "Seitensprünge". Nur macht es Putin auch da geschickter und lässt sich das von der orthodoxen Kirche absegnen. War sogar schon mal Thema hier im Forum.

Den link wirst Du bei Deinem Wissensdurst bestimmt selbst finden.

LG von der Moskwitschka


nach oben springen

#1664

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 11.03.2014 23:44
von LO-Wahnsinn | 3.489 Beiträge

Zitat steffen52: Aber wen ich mir sein auftreten anschaue( kleiner Mann, pose mit freien Oberkörper auf Pferd, beim Fische fangen u.s.w.) dann ist meine Ansicht, dass er schon versucht Macht darzustellen...

Wieviele Russen kennst Du wirklich?
Ich meine mal so richtig privat in ihrem Element, am besten in ihrer Heimat in der freien Natur.

Putin ist Russe mit Leib und Seele, all das was er tut/tat und was bei uns so negativ dargestellt wird, weils nicht in das Weltbild des "guten" Deutschen passt wie sich ein Winkeonkel verhalten sollte, ist ein absolut typisches Auftreten eines Russen, das ist russische Männermentalität.

Und dabei ist Putin ein ruhiger Typ, kein Macho der laut schreiend rumrennt.
Er ist ein Naturliebhaber, welch Russe ist das nicht.
Mein Kumpel und Kollege S., geboren und aufgewachsen in Murmansk, fährt einmal im Jahr in seine Heimat und dann wird aber richtig Natururlaub gemacht, mit allem was dazu gehört.
Da sind die Bilder über Putin die wir kennen Pillepalle gegen.
Das bei Putin auch immer irgendwie irgendwo Fotografen in der Nähe sind, ist bei einem Staatsmann nicht ungewöhnlich.
Sicher inszeniert er sich auch etwas, aber das ist kein Grund vor dem Mann Angst haben zu müssen.
Da verstehn sich die jungen Türken in Deutschland aber weit besser ihre Eier raushängen zu lassen und viele von denen sind so gefährlich, dass man bei denen nie weis woran man ist ;-)


Russland ist ein grosser Bär, lässt man ihn in Ruhe, nimmt ihn nicht seinen Schlafplatz, bedrängt ihn nicht, raubt ihn nicht aus, dann tut der Bär auch nichts.
Die Russen wollen einfach nur ihre Ruhe haben, sie suchen keinen Konflikt, aber der Bär wird böse wenn man ihm auf den Pelz rückt.
Das war früher vielleicht mal anders, aber früher hätte Stalin nicht solange gewartet bis vor seiner Haustür die Raketen der Amis stehn, der 3. WK wär längst ausgebrochen.

Nur hier in Deutschland versteht man das nicht, ich bin mir sicher man will es nicht verstehn.
Und genau schon diese Dinge werden seit Jahren bereits vom Westen genutzt um gegen Putin zu hetzen.
Hier wurde mit dieser Hetze ein Putinbild/Feindbild gebaut, das wirkt so gut das selbst einfache Bürger wie Du daran glauben, dieses Bild ist seiner aber garnicht würdig.
Natürlich gehört zu dem Machogehabe auch noch ein wenig Selbstdarstellung, er ist immerhin Präsident Russlands und kein Winkeonkel aus Meck-Pom, der nichts anderes zutun hat als zu lächeln und möglichst oft das Wort Freiheit zu erwähnen, um damit zu zeigen wie frei wir im Westen doch sind. :-D

Also keine Angst Leute, wenn Putin so böse wäre wie er bei uns im Westen gemacht wird, dann würden wir schon auf einem Ascheberg sitzen.

Nicht zuletzt, gönne ich ihm nach all dem was die Westpresse in den letzten Jahren so über ihn herumschmierte, diese Art Genugtuung das der Westen nichts tun kann, seidenn er beginnt den Krieg.
Wir hatten lange keinen Krieg, die Wirtschaft brauch den. ;-)
Amerika macht mobil, ich war heute in Ramstein auf dem Flugplatz, Hochbetrieb auf der Start- und Landebahn. ;-)


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
suentaler, Udo, Paramite, DoreHolm, Damals87, Hackel39 und Kurt haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1665

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 12.03.2014 02:17
von B208 | 1.334 Beiträge

Ich schwöre

An der Seite der Sowjetarmee und der Armeen
der mit uns verbündeten sozialistischen Länder
als Soldat der Nationalen Volksarmee
jederzeit bereit zu sein,
den Sozialismus gegen alle Feinde zu verteidigen
und mein Leben zur Erringung des Sieges einzusetzen.


Na , fühlen sich hier noch einige an den Eid gebunden ???


nach oben springen

#1666

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 12.03.2014 07:50
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Von einem Mann wie Putin , der den Zusammenbruch der UdSSR als größte Katastrophe des 20. Jahrhundert bezeichnet kann nichts anderes erwartet werden.
Am Rand Europas wird es zukünftig eine Grenze geben die von kaum einem Staat dieser Welt anerkannt wird und Herd für neue Konflikte in sich birgt.
Das alles für Putins postsowjetische neoimperiale Pläne.
Putin kann sich dabei auf die Mehrheit seiner Bevölkerung stützen. Der neue Nationalismus in Russland macht dies möglich.
Das Ergebniss wird sein,Russland wird die Krim gewinnen und die gesamte Ukraine verlieren.
@SCORN
du berufst dich in ermüdender Regelmäßigkeit auf Scholl Latour mittlerweile auch auf Egon Bahr und Frau Krone Schmalz.
Du befürwortest eindeutig die völkerrechtswidrige Besetzung der Krim und sicher auch die Angliederung an Russland.
Meine Frage an dich zum wiederholten mal.
Wer von den Personen auf die du dich permanent berufst ist in diesem Punkt deiner Meinung?


nach oben springen

#1667

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 12.03.2014 08:07
von eisenringtheo | 9.165 Beiträge

Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #1664
(...)

Russland ist ein grosser Bär, lässt man ihn in Ruhe, nimmt ihn nicht seinen Schlafplatz, bedrängt ihn nicht, raubt ihn nicht aus, dann tut der Bär auch nichts.
Die Russen wollen einfach nur ihre Ruhe haben, sie suchen keinen Konflikt, aber der Bär wird böse wenn man ihm auf den Pelz rückt.
Das war früher vielleicht mal anders, aber früher hätte Stalin nicht solange gewartet bis vor seiner Haustür die Raketen der Amis stehn, der 3. WK wär längst ausgebrochen.

;-)

Das hast du schön gesagt. Jetzt ist er böse

http://www.offiziere.ch/
Theo


nach oben springen

#1668

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 12.03.2014 08:14
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #1661
[

In der Ukraine und in Russland spricht man nach den Erfahrungen im 2. Weltkrieg noch heute sehr schnell auf das Faschismus - Argument an.
LG von der Moskwitschka




Man sagt Faschismus und meint Europa.


nach oben springen

#1669

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 12.03.2014 08:26
von eisenringtheo | 9.165 Beiträge

Ich befürchte das ist so.

Ukraine is drowning in Nazism
http://www.cartoonmovement.com/p/7377
Theo


utkieker hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1670

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 12.03.2014 08:44
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #1668


Man sagt Faschismus und meint Europa.


Wenn Du das so interpretierst, dann kann man ins Schleudern kommen. Wenn man die ukrainischen Eurokritiker und und andere eurokritische Stimmen in Europa betrachtet:

Niederlande

Die Partij voor de Vrijheid (PVV, deutsch Partei für die Freiheit) ist eine rechtspopulistische Partei in den Niederlanden. Sie erhielt bei der Parlamentswahl 2006 aus dem Stand heraus 5,9 Prozent, 2010 steigerte sie sich auf 15,5 Prozent, 2012 fiel sie auf 10,1 Prozent zurück. Damit ist die PVV die drittstärkste politische Kraft in den Niederlanden.

Die Partei hat als einziges Mitglied ihren Gründer Geert Wilders, einen ehemaligen Abgeordneten der rechtsliberalen VVD. Das Hauptthema der Partei ist der Islam: Sie warnt vor einer Islamisierung der Niederlande und ruft offen zu dessen Bekämpfung auf. Ferner will sie sich für eine Begrenzung der Einwanderung, für ein härteres Vorgehen gegen Kriminalität und gegen die Erhöhung des Renteneintrittsalters einsetzen.


http://de.wikipedia.org/wiki/Partij_voor_de_Vrijheid

Frankreich

Der Front National (FN, deutsch Nationale Front) ist eine 1972 gegründete französische Partei. Sie wird von den meisten Beobachtern als rechtsextrem charakterisiert, weist in den letzten Jahren auch viele Merkmale des Rechtspopulismus auf,[1] definiert sich selbst aber als „weder rechts noch links“[2] sowie als „patriotisch“, „populistisch“ und „souveränistisch“. Der FN erreichte im landesweiten Rahmen bislang zwischen 0,18 % (Wahlen zur Nationalversammlung 1981) und 17,9 % (Präsidentschaftswahlen 2012) der Wählerstimmen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Front_National_%28Frankreich%29

Finnland

Die Perussuomalaiset (kurz PS oder PERUS; schwedisch Sannfinländarna; deutsch Basisfinnen oder Wahre Finnen, seit 2012 Die Finnen) sind eine rechtspopulistische Partei in Finnland, die 1995 aus der Suomen maaseudun puolue hervorging.

Im Programm der PS herrschen Europaskepsis, Kritik an der aktuellen Zuwanderungspolitik und andere rechtspopulistische Positionen vor.


http://de.wikipedia.org/wiki/Perussuomalaiset

Österreich

Das Team Stronach für Österreich (Kurzform Team Stronach[2], aber auch TS[3], FRANK[4], TEAM[5]) ist eine wirtschaftsliberale,[6] euroskeptische[7] und populistische[8] österreichische Partei. Sie wurde im September 2012 durch den Industriellen Frank Stronach gegründet und ist nach ihm benannt. Seit ihrer Gründung ist sie (durch Übertritte von Abgeordneten) im Nationalrat, nach Wahlen im Frühjahr 2013 auch in drei Landtagen und drei Landesregierungen vertreten. Bei den Nationalratswahlen 2013 erreichte sie 5,7 % der Stimmen und zog somit mit elf Mandaten in den Nationalrat ein. Sitz der Partei ist Wien.

http://de.wikipedia.org/wiki/Team_Stronach

Die Euroskeptiker und kritiker werden immer mehr. Und meist werden von ihnen sehr populistishce Thesen und Haltungen vertreten. Meinst Du nicht, dass diese "eurokritische" Stimmung nicht auch in der nahen Ukraine ankommt? Sie leben nicht unter der Käseglocke, dass sie nicht Seehofers "Wer betrügt, der fliegt" im Zusammenhang mit den Rumänen und Bulgaren aus Deutschland vernehmen.

Genausowenig wie die Deutschen im Detail die Vorgänge in der Ukraine nachvollziehen können, können das die Ukrainer mit der Entwicklung in vielen europäischen Ländern. Soll oder darf man ihnen das zum Vorwurf machen?

Viele werden sich fragen - ist in Anbetracht der Probleme in Europa überhaupt Platz für unsere Probleme?

LG von der Moskwitschka


zuletzt bearbeitet 12.03.2014 08:51 | nach oben springen

#1671

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 12.03.2014 08:57
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Na dann mal noch eine aktuelle "Bären" - Interpretation:



Das Warten auf Sanktionen...

LG von der Moskwitschka


eisenringtheo hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 12.03.2014 08:58 | nach oben springen

#1672

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 12.03.2014 09:08
von eisenringtheo | 9.165 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #1670
Zitat von schnatterinchen im Beitrag #1668


Man sagt Faschismus und meint Europa.


(...)
LG von der Moskwitschka







Wie sieht es eigentlich in Russland mit dem Faschismus aus? Nach dem "Absturz" der Partei "Einiges Russland" bei den Wahlen 2011 von 70 auf 53 Prozent (zur Wahl von 2007) könnten rechtsradikale Parteien bei den Wahlen 2015 durchaus eine Rolle spielen und die Parteistrategen schon jetzt massivst beunruhigen.
http://de.wikipedia.org/wiki/Einiges_Russland
Theo


nach oben springen

#1673

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 12.03.2014 09:16
von damals wars | 12.134 Beiträge

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #1666

Das Ergebniss wird sein,Russland wird die Krim gewinnen und die gesamte Ukraine verlieren.



Das Volk entscheidet.

Schon erstaunlich und Ausdruck Deines Lernprozesses, das Du die Krim schon nicht mehr zur Ukraine zählst.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#1674

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 12.03.2014 09:16
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

@eisenringtheo

Ich habe hier irgendwo in diesem thread einen Artikel aus dem Jahr 2007 reingestellt, der die Hilflosigkeit im Umgang mit rechtsradikalen Problemen in Russland beschreibt.

Ich will dem Thema nicht ausweichen, doch wenn wir das hier diskutieren, dann sprengt das endgültig den thread. Vielleicht sollten wir dafür einen neuen thread aufmachen - Rechtsradikalismus/ Nationalismus/ Populismus in Osteuropa?

LG von der Moskwitschka

EDIT Wer bekommt die Ukraine?? (76)


eisenringtheo hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 12.03.2014 09:21 | nach oben springen

#1675

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 12.03.2014 09:29
von damals wars | 12.134 Beiträge

Zitat von B208 im Beitrag #1665
Ich schwöre

An der Seite der Sowjetarmee und der Armeen
der mit uns verbündeten sozialistischen Länder
als Soldat der Nationalen Volksarmee
jederzeit bereit zu sein,
den Sozialismus gegen alle Feinde zu verteidigen
und mein Leben zur Erringung des Sieges einzusetzen.


Na , fühlen sich hier noch einige an den Eid gebunden ???



Wer lesen kann, ist klar im Vorteil:
"Fast 25 Jahre nach der Wende in der DDR verblasst die Erinnerung an die Berliner Mauer und die innerdeutsche Grenze."


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#1676

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 12.03.2014 09:42
von DoreHolm | 7.688 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #1660
Zitat von Kurt im Beitrag #1638
Steimeier's "Außenpolitik" bildet nichts anderes ab als die schwächliche (gegenüber USA und Israel), aber auch überhebliche Position (gegenüber China und Russland) Deutschlands. Wär hätte das vor 20 Jahren noch von einem Sozialdemokraten gedacht? Die Mitgliedschaft in der NATO ist nicht in Deutschlands Interesse und hätte mit der Wiedervereinigung enden müssen.
So sind wir Aufmarschgebiet, Lagerplatz für Atomwaffen und Schlachtfeld. Spätestens jetzt, da die NATO offiziell AWACS-Spionageflugzeuge an die Ukrainischen Grenzen schickt (mit deutschen Besatzungen), sollte man meinen, daß die Tradition der Ostermärsche eventuell wiederauflebt.

Denn geht es nach dem Willen unserer Regierung, dann kommt der große Krieg in Europa. Zitat aus der "Süddeutschen Zeitung": "Merkel sucht Konfrontation mit Russland". Eigenartig, daß es der Presse erst jetzt auffällt. Vom Tage ihres Machtantritts an, tut sie nämlich nichts anderes.


Ziemlich weltfremd, was du ihr schreibst. Die Realität sieht etwas anders aus. Die wirklichen Kriegstreiber sitzen im Kreml . Der Chauvinismus der Russen wird nicht aufgehen. Es ist wichtig dass die NATO den Russen klar macht, bis hierher( Nato grenzen) und nicht weiter. Sie verstehen nur eine Sprache , das ist Gewalt .


Rot: Ach so. NATO-Grenzen ? Bis hierher und nicht weiter ? Bis 1990 endete die NATO an der BRD/DDR-Grenze und Bayern. Danach an der deutsch-polnischen Grenze. Jetzt an den baltischen Ostgrenzen und den ehemaligen Ostblockstaaten, alle ehemals dem Warschauer Pakt zugehörig. Nach Willen der USA und ihrer westeuropäischen Arschkriecher an der ukrainischen Ostgrenze, danach, ich vermute mal, an der weißrussischen Grenze und so weiter. Gert, ich unterstelle Dir mal, daß Du nicht an einer objektiven Darstellung interessiert bist, sondern einseitig und wissentlich an der Allmachtposition der USA weltweit. Das ist selbstmörderisch. Das ist wie mit dem Beispiel des Nachbarn, welches ich oben anführte, der immer nachts seinen Zaun weiter vorrückt und dann laut rumzetert, wenn sich der andere dann dagegen wehrt. Auch die Amis verstehen nur Gewalt, denn die ist es, die sie rücksichtslos einsetzen, wenn die Interessen ihrer Konzerne gefährdet scheinen.
Und noch was: Es ist schon lange her und ich weiß auch nicht mehr genau, wann das war, aber es muß in den Endfünfzigern oder 60ern gewesen sein. Da hatte sich mal ein US-Politiker sinngemäß so geäußert, daß man die UdSSR vor die Wahl stellen muß, entweder ihr politisches System zu ändern oder in den Krieg zu ziehen. Nun, ihr politisches System haben sie geändert. Es herrscht Marktwirtschaft und der Kapitalismus. Und nun ? Es reicht den Amis immer noch nicht. Jetzt sollen sie fremden Konzernen hemmungsloses Schalten und Walten im eigenen Land ermöglichen.



Paramite, Damals87 und harzstreuner haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 12.03.2014 09:48 | nach oben springen

#1677

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 12.03.2014 09:45
von Duck | 1.741 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #1671
Na dann mal noch eine aktuelle "Bären" - Interpretation:



Das Warten auf Sanktionen...

LG von der Moskwitschka




Gibt es eigentlich Sanktionen die Rußland wirklich weh tun würden, ich kann es mir eigentlich garnicht vorstellen.


08/88 - 10/88 Eisenach
10/88 - 12/88 Räsa / Unterbreizbach (Rhön Thüringen/Hessen)
12/88 - 01/90 Erbenhausen (Rhön Thüringen/Bayern)


nach oben springen

#1678

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 12.03.2014 09:54
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

@Duck

So sieht es ein deutscher Karrikaturist


http://www.stuttmann-karikaturen.de/kari...rchiv_5185.html

LG von der Moskwitschka


nach oben springen

#1679

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 12.03.2014 09:54
von Duck | 1.741 Beiträge

Hallo Dore, jetzt schalt mal wieder ein wenig zurück in Deiner einseitigen prorussischen Betrachtung, sicherlich war es im Interesse der USA und der Nato das sich die Nato-Liga Richtung Osten erweitert hat...aber auch die ehemaligen Warschauer Pakt Staaten wollten so schnell wie möglich in die Nato, sie hätten ja auch Neutral bzw. sich Rußland anschließen können aber da wohl kein Interesse vorhanden, warum wohl


08/88 - 10/88 Eisenach
10/88 - 12/88 Räsa / Unterbreizbach (Rhön Thüringen/Hessen)
12/88 - 01/90 Erbenhausen (Rhön Thüringen/Bayern)


nach oben springen

#1680

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 12.03.2014 09:55
von Duck | 1.741 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #1678
@Duck

So sieht es ein deutscher Karrikaturist


http://www.stuttmann-karikaturen.de/kari...rchiv_5185.html

LG von der Moskwitschka



Genau so sehe ich das auch Moskwitschka


08/88 - 10/88 Eisenach
10/88 - 12/88 Räsa / Unterbreizbach (Rhön Thüringen/Hessen)
12/88 - 01/90 Erbenhausen (Rhön Thüringen/Bayern)


nach oben springen



Besucher
31 Mitglieder und 64 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 1181 Gäste und 121 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14365 Themen und 557499 Beiträge.

Heute waren 121 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen