#5461

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 30.08.2014 23:05
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Mike59 im Beitrag #5458
Sachdienliche Informationen zum Thema wären schon vorteilhaft.

Hallo Administratoren - wo seid ihr?


Solche hier?

Vor einigen Tagen hatte Schlosberg in Pskow in Nordwesten Russlands an der geheim gehaltenen Beisetzung eines Soldaten teilgenommen, der offenbar in der Ukraine getötet worden war. Nahe der Stadt seien im August insgesamt drei Soldaten beerdigt worden, sagte er.

Allein hundert in Pskow stationierte Fallschirmjäger seien bei Kämpfen in der Ukraine getötet worden, sagte er: "Eine ganze Kompanie wurde getötet", sagte der 51-Jährige.

Etwa 350 Soldaten aus Kostroma wurden nach ihren Worten an die ukrainische Grenze verlegt, zu denen es keinen Kontakt mehr gebe. In dieser Woche seien mehrere Leichensäcke zurückgekommen.


http://www.n-tv.de/politik/Russischer-Po...le13519681.html

Fraglich was da jetzt Wahrheit und was davon lediglich erfunden ist, der Verlust einer gesamten Kompanie erscheint mir doch sehr abenteuerlich.


zuletzt bearbeitet 30.08.2014 23:06 | nach oben springen

#5462

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 31.08.2014 00:27
von LO-Wahnsinn | 3.496 Beiträge

Nun, man muss ja vorsichtig sein, ich nehme alle Infos nur noch mit Vorbehalt auf.
Systemkritische Journalisten sind für mich nicht minder verdächtig wie Systemnahe.

Anderseits, man hört immer nur von der Regierung in Kiew von den Zahlen getöteter Soldaten der ukrainischen Armee.
Über die Zahl der getöteten Seperatisten hört man sehr wenig.
Da ich mir kaum vorstellen kann, dass die weit weniger Tote zu beklagen haben als die Ukrainer, so könnte an den Berichten etwas dran sein.
Allerdings gehe ich weiterhin davon aus, dass es Soldaten sind die ihre Freizeit in der Ukraine verbringen und nicht vom Staat beordert wurden.

Ich kann mir durchaus vorstellen, dass es in Russland auch Oligarchen gibt die eine Privatarmee zusammengestellt haben und sie gen Ukraine schicken mit samt Waffentechnik.
Man kann ja in Russland so ziemlich alles kaufen, alles ne Frage des Preises, Panzer dürften da auch kein Problem darstellen und von geklauten Panzern muss nichtmal die Führung in Moskau etwas wissen.
Wenn das so in etwa zutrifft, wäre es natürlich die Aufgabe des Staates dies zu unterbinden, jedoch so einfach wird das bei dieser durchlässigen Grenze nicht so einfach möglich sein und es brauch auch politischen Willen.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
nach oben springen

#5463

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 31.08.2014 02:51
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #5462

Allerdings gehe ich weiterhin davon aus, dass es Soldaten sind die ihre Freizeit in der Ukraine verbringen und nicht vom Staat beordert wurden.



Ich versuche mir gerade vorzustellen was wohl passieren würde, wenn ein Angehöriger der Bundeswehr seinen Urlaub in der Ukraine verbringt und dort mitkämpft.

Was würde hier wohl zu lesen sein?

Was würde die Bw mit ihm tun?

Sorry, LO die dort unten sind, sind nicht auf Urlaub. Auch die russische Armee hat, wie fast jede andere auch, klare Regelungen. So mal eben Urlaub machen und in einem fremden Land Krieg führen? Nee das glaubst du doch selber nicht.


grenzgänger81 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#5464

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 31.08.2014 10:07
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Zitat von glasi im Beitrag #5423
[...] Die Entfernung zwischen der Nato und Moskau wird im kleiner. Ich weiß nicht wie weit es von der polnischen oder Baltischen Grenze bis Moskau ist. Aber sie hat sich schwer nach Osten verschoben. Ist das aber eine Rechtfertigung seine Brüdervölker anzugreifen? Die Russen in der Ukraine sind Putin eigentlich egal. Sie sind nur Mittel zum Zweck. Er hat nur Angst das die Nato keine 200-300 km vor Moskau steht.

Aktuell sind es ca. 588 km, also etwa die Entfernung Berlin-Luxembourg.

Gruß
Ari


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
glasi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#5465

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 31.08.2014 11:25
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Mich würde mal interessieren, auf den roten Faden dieses Themas bezogen, wie konsequent pro-russisch gehen kann, also was so die imaginäre Akzeptanzgrenze wäre, offene Invasion oder Aggression in ein souveränes Land eventuell, oder kann man das auch abschwächend verbrämen mit dem Fingerzeig das die USA das auch machen beziehungsweise machten?
Was wieder die Frage aufwirft wie differenziert man gut und böse, ich meine gibt es gutes Böses oder böses Gutes?


zuletzt bearbeitet 31.08.2014 11:28 | nach oben springen

#5466

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 31.08.2014 11:59
von Mike59 | 7.980 Beiträge

Zitat von g.s.26 im Beitrag #5463
Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #5462

Allerdings gehe ich weiterhin davon aus, dass es Soldaten sind die ihre Freizeit in der Ukraine verbringen und nicht vom Staat beordert wurden.



Ich versuche mir gerade vorzustellen was wohl passieren würde, wenn ein Angehöriger der Bundeswehr seinen Urlaub in der Ukraine verbringt und dort mitkämpft.

Was würde hier wohl zu lesen sein?

Was würde die Bw mit ihm tun?

Sorry, LO die dort unten sind, sind nicht auf Urlaub. Auch die russische Armee hat, wie fast jede andere auch, klare Regelungen. So mal eben Urlaub machen und in einem fremden Land Krieg führen? Nee das glaubst du doch selber nicht.



Im Urlaub ist schon einiges möglich - ist zwar schon ein paar Jahre her, aber "Toyota"

Zitat
"Nach den Erkenntnissen der Sicherheitsbehörden sollen bundesweit über 30 aktive und ehemalige SEK-Beamte sowie Mitglieder der Eliteeinheit GSG 9 und Bundeswehrsoldaten als Ausbilder in Libyen aktiv geworden sein. Die deutschen Polizisten sollen in Einzelfällen bis zu 15 000 Euro kassiert haben, zum Teil wurde ihre Ausbildungstätigkeit auch mit Urlauben in Tunesien abgegolten.


http://www.ag-friedensforschung.de/theme.../deutsche.html man möge mir verzeihen das ich ausgerechte einen so linkslastigen Link einstelle, aber er bringt die allgem. Pressemitteilungen von damals etwas kompakter als wenn ich sie alle einzeln aufführen würde.
Was die Behörden damals gemacht haben? Müßte mal einer recherchieren. Ansonsten gilt wohl auch hier der Slogan - hast du Ärger in der Truppe bilde eine Arbeitsgruppe.


Pitti53 und Kurt haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#5467

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 31.08.2014 12:12
von Mike59 | 7.980 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #5465
?.... .... ich meine gibt es gutes Böses oder böses Gutes?

Ist eine gute Frage, soll ja auch gerechte und ungerechte Kriege geben. Auch bekannt das Zitat von D.D. Eisenhower sinngemäß "er ist ein Schweinehund, aber er ist unser Schweinehund" . Das würde dann wohl bedeuten das es gutes Böses und böses Gutes gib.


nach oben springen

#5468

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 31.08.2014 14:13
von turtle | 6.961 Beiträge

Wollte es erst in Musik die Euch berührt einstellen. Doch hier ist es besser aufgehoben. Ein Lied aus meiner Kindheit !


zuletzt bearbeitet 31.08.2014 14:15 | nach oben springen

#5469

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 31.08.2014 14:29
von Turmwache | 293 Beiträge

Gysi scheint einer der wenigen zu sein, der nicht völlig den Verstand verloren hat und nach wirklichen Kompromissen sucht.
Um die aktuelle Situation einschätzen zu können ist es wichtig das strategische Konzept der USA zu kennen. So beschreibt Zbigniew Brzezinski Amerikas Strategie der Vorherrschaft sehr ungeschminkt im Kapitel “Amerikas zentrales Ziel” folgendermaßen:
“3. Weder Frankreich noch Deutschland ist stark genug, um Europa nach seinen Vorstellungen zu bauen oder mit Russland die strittigen Probleme zu lösen, die eine Festlegung der geographischen Reichweite Europas zwangsläufig aufwirft.
DIES ERFORDERT EIN ENERGISCHES, KONZENTRIERTES UND ENTSCHLOSSENENS EINWIRKEN AMERIKAS BESONDERS AUF DIE DEUTSCHEN, UM DIE AUSDEHNUNG EUROPAS ZU BESTIMMEN UND UM MIT – VOR ALLEM FÜR RUSSLAND – DERART HEIKLE ANGELEGENHEITEN WIE DEM ETWAIGEN STATUS DER BALTISCHEN STAATEN UND DER UKRAINE INNERHALB DES EUROPÄISCHEN STAATENBUNDES FERTIG ZU WERDEN.”
(ISBN 3-596-14358-6, S.110)
In diesem Zusammenhang werden die Länder Frankreich, Deutschland, Polen und die Ukraine als strategischer Brückenkopf zur dauerhaften Sicherung der Vormachtstellung der Amerikas als unabdingbare Voraussetzung gesehen. Im Klartext, das muss umgesetzt werden!

Ich denke, dass sich die Westmächte stark genug fühlen ihre Interessen gegen RUS durchzusetzen, da sie davon ausgehen, dass nach den auch in Russland massiven Zerstörungen sozialer Sicherheiten der Rückhalt Putins in der eigenen Bevölkerung nicht all zu groß ist. Was diesen wiederum dazu bringt, auf die nationale Karte zu setzen. Mit all den Konsequenzen und Gefahren.

Seit der Wiedervereinigung hat Deutschland seinen politischen und wirtschaftlichen Einflussbereich systematisch nach Osten ausgedehnt. Die ehemaligen Ostblockstaaten sind heute fast alle Mitglieder der EU und der Nato. Sie dienen der deutschen Industrie als verlängerte Werkbank mit Löhnen, die teilweise niedriger als in China sind.
Doch der Appetit des deutschen Imperialismus endet nicht an der Grenze der ehemaligen Sowjetunion. Lange Zeit – und nicht ohne Erfolg – versuchte Deutschland, seine wirtschaftlichen Interessen dort in Absprache mit dem Putin-Regime zu verfolgen, das die Interessen der russischen Oligarchen vertritt. Doch das scheiterte schließlich an der Haltung der USA, die das internationale Gewicht Russlands aus geostrategischen Gründen schmälern wollten – vor allem nachdem ihnen Putin in Syrien und Iran in die Quere gekommen war und dem Whistleblower Edward Snowden Asyl gewährt hatte.
Nun schwenkt die deutsche Außenpolitik wieder auf einen Konfrontationskurs mit Russland ein und knüpft dabei an historische Traditionen an. (http://www.wsws.org/de/articles/2014/03/12/pers-m12.html )


nach oben springen

#5470

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 31.08.2014 14:31
von Turmwache | 293 Beiträge

hier der Link dazu hat vorhin nicht hochgeladen alles zusammen

http://www.querschuesse.de/eine-sanktion...en-den-stuhlen/


nach oben springen

#5471

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 31.08.2014 14:46
von Turmwache | 293 Beiträge

Wer kennt sich auf englishrussia.com aus, dort, ich versuche schon seit Tagen, befindet sich eine Fotoserie aus einer russischen Raketenschmiede, es sind dort von der Fa. Trumpf aus Stuttgart (Ditzingen) sehr große Metall- oder Blechbearbeitungsmaschinen zusehen, ist ca. schon 3 Monate oder mehr her?
Ich kenne die Firma, habe bei Denen 1995 einen Auftrag ausgeführt.
Ein großes Logo dreht sich auch bei Stuttgart an der Autobahn.


nach oben springen

#5472

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 31.08.2014 14:55
von Turmwache | 293 Beiträge
nach oben springen

#5473

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 31.08.2014 18:22
von LO-Wahnsinn | 3.496 Beiträge

Zitat von g.s.26 im Beitrag #5463
Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #5462

Allerdings gehe ich weiterhin davon aus, dass es Soldaten sind die ihre Freizeit in der Ukraine verbringen und nicht vom Staat beordert wurden.



Ich versuche mir gerade vorzustellen was wohl passieren würde, wenn ein Angehöriger der Bundeswehr seinen Urlaub in der Ukraine verbringt und dort mitkämpft.

Was würde hier wohl zu lesen sein?

Was würde die Bw mit ihm tun?

Sorry, LO die dort unten sind, sind nicht auf Urlaub. Auch die russische Armee hat, wie fast jede andere auch, klare Regelungen. So mal eben Urlaub machen und in einem fremden Land Krieg führen? Nee das glaubst du doch selber nicht.



Der Deutsche macht immer wieder den gleichen Fehler, er vergleicht seine Verhältnisse mit denen anderer Länder und macht sie zum Massstab.
Nicht zuletzt zeigte Mike nun was auch bei uns möglich ist, ich hätte so einen Link jetzt garnicht zur Hand gehabt.

In Russland ticken die Uhren anders, also ganz abgesehn von der Zeitverschiebung.
Die Unfreiheit in Russland, die man hier im Westen gern probagiert, ist garnicht so unfrei wie man es hier glauben mag, oder wie man es uns glauben machen möchte.
Das Land der unbegrenzten Möglichkeiten liegt nicht nur in Amerika, nein, auch in Russland geht vieles was bei uns in Europa absolut nicht gehn würde.
Allerdings ist der Hintergrund in Russland oft ein anderer, für Geld geht alles.
Auch bei uns geht für Geld alles, allerdings nicht für den kleinen Mann, weil der kleine Mann dem grossen Mann das Geschäft versauen oder aufdecken könnte, darum wird der kleine Mann hier hart bestraft, was in Russland eben ganz anders ist, eigentlich im gesamten Ostblock, da können auch kleine und mittlere Leute Dinge mit kleinen Geschenken beleben.

Also nicht das nun einer denkt ich halte die ganzen Mafiageschichten in Russland für gut, aber deutsche Standarts sind da fehl am Platze.

Hinzu kommt die Frage, auch wenn Russlands Führung keine Soldaten direkt schickt, wie weit geht das Interesse Privatarmeen zu verhindern.
Und auch wenn ich ProRussland bin und ProPutin, oder vielleicht gerade darum, das Interesse der russischen Führung sollte klar sein.

Weiterhin, die nationalpatriotische Haltung in den Reihen der russischen Armee sowie dessen Führung dürfte klar sein.
Es wäre also möglich, dass einfache Soldaten ohne Wissen des Kreml oder der Armeeführung einen Sonderurlaub antreten, Urlaub genehmigt nicht der Kreml.

Meine Meinung ist, wenn man hier dem Kreml Vorwürfe machen kann, dann dafür das er mutmasslich weg sieht, eine aktive Beteiligung sehe ich nicht.
Angesichts der Geschichte bis 1945, sowie der Geschichte der Bestrebungen der Amerikaner mit ihren Vasallen der NATO, hab ich für das weg sehen Verständnis, denn es geht hier um die nationale Sicherheit Russlands.
Die Russen lieben auch ihre Kinder, sie haben auch Angst angesichts der seit 24 Jahren ständig Richtung Russland rückenden NATO Linie.
Ich habe vollstes Verständnis dafür, wenn der Russe das Stopschild aufstellt, denn wenn das gleiche auf Deutschland bezogen stattfinden würde, dann würde man hier auch nicht anders handeln.

Und wenn der Ami und der Westen glauben, man könne Russland so destabilisieren wie den Balkan, Nordafrika, oder den Nahen Osten, sowie die Ukraine, dann haben sich diese "feinen Herren" arg geschnitten, denn man hat die Rechnung ohne die Ostdeutschen gemacht.

Ich muss klar sagen, da können auch sämtliche Dienste Deutschlands hier mitlesen, ich geb einen scheiss auf sie, Fuck the NATO, Fuck Amerika, Fuck the EU (ach das hatten wir schonmal :-D ).
Sollte es zum Konflikt mit Russland kommen und eine Mobilmachung findet statt, mein Sack ist schnell gepackt, meine Richtung ist dann der Osten.
Nein, ich entscheide mich damit nicht gegen Deutschland, ich entscheide mich damit gegen das was man mit dem deutschen Volk machen will, nämlich Kanonenfutter für die Interessen bestimmter Kreise, dafür kann kein aufrechter Deutscher sein.

Ich kann eh nur mit Kalaschnikow schiessen, was soll ich bei der Bundeswehr oder NATO Truppen :-D


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
nach oben springen

#5474

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 31.08.2014 18:52
von glasi | 2.815 Beiträge

Ist das dein Ernst????



nach oben springen

#5475

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 31.08.2014 18:55
von linamax | 2.022 Beiträge

Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #5473
Zitat von g.s.26 im Beitrag #5463
Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #5462

Allerdings gehe ich weiterhin davon aus, dass es Soldaten sind die ihre Freizeit in der Ukraine verbringen und nicht vom Staat beordert wurden.



Ich versuche mir gerade vorzustellen was wohl passieren würde, wenn ein Angehöriger der Bundeswehr seinen Urlaub in der Ukraine verbringt und dort mitkämpft.

Was würde hier wohl zu lesen sein?

Was würde die Bw mit ihm tun?

Sorry, LO die dort unten sind, sind nicht auf Urlaub. Auch die russische Armee hat, wie fast jede andere auch, klare Regelungen. So mal eben Urlaub machen und in einem fremden Land Krieg führen? Nee das glaubst du doch selber nicht.



Der Deutsche macht immer wieder den gleichen Fehler, er vergleicht seine Verhältnisse mit denen anderer Länder und macht sie zum Massstab.
Nicht zuletzt zeigte Mike nun was auch bei uns möglich ist, ich hätte so einen Link jetzt garnicht zur Hand gehabt.

In Russland ticken die Uhren anders, also ganz abgesehn von der Zeitverschiebung.
Die Unfreiheit in Russland, die man hier im Westen gern probagiert, ist garnicht so unfrei wie man es hier glauben mag, oder wie man es uns glauben machen möchte.
Das Land der unbegrenzten Möglichkeiten liegt nicht nur in Amerika, nein, auch in Russland geht vieles was bei uns in Europa absolut nicht gehn würde.
Allerdings ist der Hintergrund in Russland oft ein anderer, für Geld geht alles.
Auch bei uns geht für Geld alles, allerdings nicht für den kleinen Mann, weil der kleine Mann dem grossen Mann das Geschäft versauen oder aufdecken könnte, darum wird der kleine Mann hier hart bestraft, was in Russland eben ganz anders ist, eigentlich im gesamten Ostblock, da können auch kleine und mittlere Leute Dinge mit kleinen Geschenken beleben.

Also nicht das nun einer denkt ich halte die ganzen Mafiageschichten in Russland für gut, aber deutsche Standarts sind da fehl am Platze.

Hinzu kommt die Frage, auch wenn Russlands Führung keine Soldaten direkt schickt, wie weit geht das Interesse Privatarmeen zu verhindern.
Und auch wenn ich ProRussland bin und ProPutin, oder vielleicht gerade darum, das Interesse der russischen Führung sollte klar sein.

Weiterhin, die nationalpatriotische Haltung in den Reihen der russischen Armee sowie dessen Führung dürfte klar sein.
Es wäre also möglich, dass einfache Soldaten ohne Wissen des Kreml oder der Armeeführung einen Sonderurlaub antreten, Urlaub genehmigt nicht der Kreml.

Meine Meinung ist, wenn man hier dem Kreml Vorwürfe machen kann, dann dafür das er mutmasslich weg sieht, eine aktive Beteiligung sehe ich nicht.
Angesichts der Geschichte bis 1945, sowie der Geschichte der Bestrebungen der Amerikaner mit ihren Vasallen der NATO, hab ich für das weg sehen Verständnis, denn es geht hier um die nationale Sicherheit Russlands.
Die Russen lieben auch ihre Kinder, sie haben auch Angst angesichts der seit 24 Jahren ständig Richtung Russland rückenden NATO Linie.
Ich habe vollstes Verständnis dafür, wenn der Russe das Stopschild aufstellt, denn wenn das gleiche auf Deutschland bezogen stattfinden würde, dann würde man hier auch nicht anders handeln.

Und wenn der Ami und der Westen glauben, man könne Russland so destabilisieren wie den Balkan, Nordafrika, oder den Nahen Osten, sowie die Ukraine, dann haben sich diese "feinen Herren" arg geschnitten, denn man hat die Rechnung ohne die Ostdeutschen gemacht.

Ich muss klar sagen, da können auch sämtliche Dienste Deutschlands hier mitlesen, ich geb einen scheiss auf sie, Fuck the NATO, Fuck Amerika, Fuck the EU (ach das hatten wir schonmal :-D ).
Sollte es zum Konflikt mit Russland kommen und eine Mobilmachung findet statt, mein Sack ist schnell gepackt, meine Richtung ist dann der Osten.
Nein, ich entscheide mich damit nicht gegen Deutschland, ich entscheide mich damit gegen das was man mit dem deutschen Volk machen will, nämlich Kanonenfutter für die Interessen bestimmter Kreise, dafür kann kein aufrechter Deutscher sein.

Ich kann eh nur mit Kalaschnikow schiessen, was soll ich bei der Bundeswehr oder NATO Truppen :-D



Na ,dann packe doch deinen Koffer . So was von Haß zerfressen habe ich noch nicht erlebt .


nach oben springen

#5476

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 31.08.2014 19:09
von Pit 59 | 10.164 Beiträge

Ich muss klar sagen, da können auch sämtliche Dienste Deutschlands hier mitlesen, ich geb einen scheiss auf sie, Fuck the NATO, Fuck Amerika, Fuck the EU .


Alle Achtung,selten so einen Schmarrn gelesen.


nach oben springen

#5477

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 31.08.2014 20:07
von SCORN | 1.456 Beiträge

Zitat von g.s.26 im Beitrag #5463


Ich versuche mir gerade vorzustellen was wohl passieren würde, wenn ein Angehöriger der Bundeswehr seinen Urlaub in der Ukraine verbringt und dort mitkämpft.

Was würde hier wohl zu lesen sein?




ungefaehr dass: http://www.neopresse.com/politik/ukraine...enz-zum-toeten/


Kurt hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#5478

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 31.08.2014 20:12
von turtle | 6.961 Beiträge

Es geht bei allem nicht nur um die Ukraine. Es geht um Weltmacht. Die Ukraine ist zum ausloten wie weit man gehen kann, den Gegner zu stabilisieren. Um das herauslösen ehemaliger Staaten der Sowjetunion aus dem Machtbereich Russlands geht es doch. Von der Ukraine ist der Griff nach den asiatischen Ex Republiken nicht weit. Und schon steht man vor China .Die jetzige Situation ist fast vor einem schrecklichen Finale. Wer gibt nach, wie weit kann man noch gehen, wo ist die Schmerzgrenze. Auf dem Maidan begann diese gewollte Konfrontation. Und wo endet sie? Verdammtes Machtbestreben und verdammte steuerbare Marionetten. Die Fäden haben Obama und Putin in der Hand. Zu diesem Trauerspiel gibt es noch von verschiedenen Seiten Beifall. Zwei Weltkriege reichen einigen vielleicht nicht.
Noch hoffe ich auf die Vernunft und eine akzeptierbare friedliche Lösung des Konfliktes mit der Wahrung des Gesichtes für alle.


Kurt, Waldmeister, SCORN, Wahlhausener, SET800 und Pitti53 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 31.08.2014 22:07 | nach oben springen

#5479

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 31.08.2014 20:21
von Waldmeister | 149 Beiträge

Hm, was soll das? Ich glaube, dass diese "fuck" auf alles Scheiße nichts bringt. Auch glaube ich, dass im letzten Jahrhundert eigentlich genug geschossen und bekriegt wurde. JEDER Tote, egal wo auf der Welt, umgekommen für die Interessen von Fremden in Kriegen, die nicht ihre sind, ist unhaltbar.

Wo ist die Vernunft geblieben? Oh Herr, lass Hirn vom Himmel regnen.

Waldmeister


User, der keine Fremdzitate für sein Selbstwertgefühl benötigt.
turtle hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#5480

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 31.08.2014 20:26
von Waldmeister | 149 Beiträge

Zitat von turtle im Beitrag #5478
Es geht bei allem nicht nur um die Ukraine. Es geht um Weltmacht. Die Ukraine ist zum ausloten wie weit man gehen kann, den Gegner zu stabilisieren. Um das herauslösen ehemaliger Staaten der Sowjetunion aus dem Machtbereich Russlands geht es doch. Von der Ukraine ist der Griff nach den asiatischen Ex Republik nicht weit. Und schon steht man vor China .Die jetzige Situation ist fast vor einem schrecklichen Finale. Wer gibt nach, wie weit kann man noch gehen, wo ist die Schmerzgrenze. Auf dem Maidan begann diese gewollte Konfrontation. Und wo endet sie? Verdammtes Machtbestreben und verdammte steuerbare Marionetten. Die Fäden haben Obama und Putin in der Hand. Zu diesem Trauerspiel gibt es noch von verschiedenen Seiten Beifall. Zwei Weltkriege reichen einigen vielleicht nicht.
Noch hoffe ich auf die Vernunft und eine akzeptierbare friedliche Lösung des Konfliktes mit der Wahrung des Gesichtes für alle.



Auch wenn ich diese "ich zitiere immer alles" Threads hasse habe ich es getan. 100%Zustimmung. Kompliment Turtle.

Waldmeister


User, der keine Fremdzitate für sein Selbstwertgefühl benötigt.
turtle hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
23 Mitglieder und 76 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 3101 Gäste und 177 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558707 Beiträge.

Heute waren 177 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen