#3901

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 14.07.2014 19:31
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Keine Sorge, @linamax macht keiner .
War nur mal wieder so ein dramaturgischer Gag , der Moskauerin um sich bissel zurechtzurücken.


Gert und linamax haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#3902

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 14.07.2014 19:44
von SCORN | 1.456 Beiträge

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #3891


die Russen sollte man visafrei nach ganz Europa einreisen lassen, damit sie sehen können wie es hier zugeht und zu Hause davon berichten können.
Da fällt die Kreml Propaganda wie ein Kartenhaus zusammen.



mit was haben wir es hier eigentlich zu tun? das hier Propaganda mittlerweile einigen die Sicht vernebelt hat ist ja unstrittig! dass man sich aber so klar als Ignorant outet ist recht selten. zu meinen die Russen würden hinter dem Ural sitzen und nur Putinpropaganda lauschen zeugt schon von einer gehörigen Portion Weltfremdheit. Ich kenne genügend Russen @schnatter, deren Horizont liegt Meilen hinter dem deinen, mit denen könntest du dich nicht ansatzweise messen!

Im unterschied zu dir Schnatter, hören sich diese auch die Argumente der Gegenseite an und versuchen sie zu verstehen und dann darüber zu diskutieren. Nicht so ein gekeife wie hier mittlerweile abgeht. Dann noch tentenziöse, miserable SPON-Artikel welche ein Klischee nach dem anderen bedienen und in Vermutungen und Behauptungen schwelgen, als "Beweise" bringen.......................


SCORN


seaman, Marienborn89 und LO-Wahnsinn haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 14.07.2014 19:46 | nach oben springen

#3903

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 14.07.2014 19:49
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Weder Selbstmitleid @Gert noch ein dramaturgischer Gag @schnatterinchen , sondern der Spiegel für alle, über die alltägliche Russophobie in Deutschland http://de.wikipedia.org/wiki/Russenfeindlichkeit

Die ersten negativen Darstellungen der Russen datieren aus dem 13. Jahrhundert im Zusammenhang mit dem Kampf des Deutschen Ordens gegen die „Schismatiker“ im Osten. So werden die Russen beispielsweise in der Livländischen Reimchronik als Ungläubige bezeichnet, die Ländereien der Christen plündern. Von einer systematischen Russenfeindlichkeit kann zu dieser Zeit aber noch nicht gesprochen werden.

Um die Wende zum 16. Jahrhunderts intensivierten sich Russisch-Litauische Kriege zwischen dem erstarkten Großfürstentum Moskau und dem Großfürstentum Litauen um das Erbe der Kiewer Rus. Der Anspruch der Rurikiden-Fürsten von Moskau, legitime Herrscher der ganzen Rus zu sein, stieß auf Widerstand in den durch Personalunion verbundenen Staaten Litauen und Polen. Um mögliche Allianzen der Russen in Europa zu verhindern, schrieb König Sigismund I. daraufhin an alle Höfe Europas und an den Papst, die „Moskowiter“ seien Feinde des Christentums und hätten sich mit Türken und Tataren verschworen, um das Christentum zu zerstören[1].

Im Zusammenhang mit dem Livländischen Krieg begannen diverse europäische Russlandreisende verstärkt von der Tyrannei des russischen Zaren Iwans „des Schrecklichen“ (richtige Übersetzung: der Furchteinflößende) zu berichten und das Bild einer überaus repressiven russischen Herrschaft zu manifestieren. Neueste Forschungen zeigen hingegen, dass während der 37-jährigen Herrschaft Iwans IV. etwa 6000 Menschen hingerichtet wurden.
....
Den Höhepunkt erreichte die rassistische Russophobie, als Kombination von Antisemitismus und Antibolschewismus, dem zu bekämpfenden so genannten Jüdischer Bolschewismus in der Zeit des Nationalsozialismus in Deutschland. Hitler beschrieb die Russen in seinem Buch Mein Kampf als zur Selbstorganisation unfähige Untermenschen, die lediglich dank der „germanischen Oberschicht“ ein Reich aufbauen konnten. Die Nationalsozialisten sahen Russland als wichtigen Lebensraum im Osten für die deutsche Herrenrasse. Nach dem Endsieg war im Generalplan Ost eine Dezimierung, Versklavung und großangelegte Deportation der russischen Bevölkerung vorgesehen, wobei Städte wie Leningrad und Moskau dem Erdboden gleichgemacht werden sollten. Auch wenn diese Pläne nie realisiert wurden, steht die großflächige Vernichtung von Menschenleben und Kulturgut in Russland, insbesondere die Aushungerung von über einer Million Menschen während der Leningrader Blockade im Deutsch-Sowjetischen Krieg, mit der nationalsozialistischen Ideologie und Planung in Verbindung.

Im Zeitalter des Kalten Kriegs speiste sich die Russenfeindlichkeit aus dem politisch-ideologischen Kampf zwischen der westlichen Welt und dem sozialistischen Ostblock. Insbesondere konservative und rechte Kreise Westdeutschlands beschworen in der Nachkriegszeit die Einheit des christlichen Abendlands gegen die Bedrohung aus dem Osten. Die Angst vor den Kommunisten und der atomaren Bedrohung prägte das Bewusstsein der USA seit den frühen 1950er Jahren. Vor allem in der Ära Ronald Reagan griffen Hollywood-Produktionen immer wieder stereotypenhafte Bilder von Russen auf und transportierten sie in die ganze Welt. Nach der politischen Wende und dem Zerfall des Ostblocks waren es vor allem ehemalige Sowjetologen und Dissidenten aus Mittelosteuropa, die ihren alten Hass auf die kommunistischen Regime in eine national orientierte Russophobie ummünzten. Viele neue Staaten wie die baltischen Staaten oder die Ukraine bauten ihre nationale Identität rund um die Gegenüberstellung zu Russland auf. Ein weiterer Faktor der Russophobie war die Angst vor der sich ausbreitenden russischen Mafia, die in den 1990er Jahren das Bild eines kriminellen und kleptokratischen Russlands prägte. Andererseits unterstützte der Westen den Kurs des russischen Präsidenten Boris Jelzin und vermied weitgehend Kritik an seiner Politik.

Die Russlandberichterstattung in Deutschland ist weiterhin von einer überwiegend ablehnenden Haltung und einem Mangel an Meinungsvielfalt und Differenziertheit geprägt.[2] Parallel findet eine Reduktion des allgemeinen Nachrichtenflusses auf überwiegend negative Nachrichten statt. Beobachter bringen das mit einer selbstbewußteren russischen Interessenspolitik unter Wladimir Putin in Verbindung
.

http://de.wikipedia.org/wiki/Russenfeindlichkeit

Zweierlei Maß? Die Berichterstattung über Russland und die USA

http://www.deutschlandfunk.de/zweierlei-...a8f690c00f9.pdf

Und ich werde nicht aufhören jede Gelegenheit zu nutzen, darauf aufmerksam zu machen.

Russophobie ist in meinen Augen keine politische Meinung, sondern eine Haltung gegenüber Menschen, die nicht in die heutige Zeit passt.

LG von der Moskwitschka


Pitti53, Marienborn89, SCORN, LO-Wahnsinn und Burt Monroe haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 14.07.2014 19:54 | nach oben springen

#3904

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 14.07.2014 19:55
von Marienborn89 | 868 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #3903


Die Russlandberichterstattung in Deutschland ist weiterhin von einer überwiegend ablehnenden Haltung und einem Mangel an Meinungsvielfalt und Differenziertheit geprägt.[2] Parallel findet eine Reduktion des allgemeinen Nachrichtenflusses auf überwiegend negative Nachrichten statt. Beobachter bringen das mit einer selbstbewußteren russischen Interessenspolitik unter Wladimir Putin in Verbindung[/i].

http://de.wikipedia.org/wiki/Russenfeindlichkeit

Zweierlei Maß? Die Berichterstattung über Russland und die USA

http://www.deutschlandfunk.de/zweierlei-...a8f690c00f9.pdf

Und ich werde nicht aufhören jede Gelegenheit zu nutzen, darauf aufmerksam zu machen.

Russophobie ist in meinen Augen keine politische Meinung, sondern eine Haltung gegenüber Menschen, die nicht in die heutige Zeit passt.

LG von der Moskwitschka


Absolut richtig!


Burt Monroe hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#3905

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 14.07.2014 20:34
von Gelöschtes Mitglied
nach oben springen

#3906

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 14.07.2014 20:39
von Gelöschtes Mitglied
avatar

falscher thread - gelöscht


zuletzt bearbeitet 14.07.2014 20:40 | nach oben springen

#3907

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 14.07.2014 20:53
von Mike59 | 7.963 Beiträge

Naja @Moskwitscha die Ursachen der ewigen Angst vor dem Osten hast du ja gut aufgeführt.
Dazu kommt dann wohl auch noch der Hass auf sich selbst weil man von solch "minderwertigen Subjekten" im letzten Krieg nach allen Regeln der (Kriegs)Kunst aufgemischt wurde.
Und die Scham (?) weil weltweit bekannt wurde wie man in den besetzten Gebieten gehaust hat.
Da ist es immer von Vorteil wenn man auf das Schlechte des Anderen verweisen kann - lenkt super vom eigenen Dreck am Stecken ab.


LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#3908

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 14.07.2014 21:05
von LO-Wahnsinn | 3.489 Beiträge

Zitat von Schuddelkind im Beitrag #3853
Ehrlich gesagt ist es mir schnuppe, wer die Ukraine bekommt! Ich hatte letzte Woche ein langes Gespräch mit einer Russin, die in Lettland groß geworden ist. Da fängt man ein wenig an zu verstehen, was da eigentlich abgeht.........




Ich sehe fast täglich Lettische, Litauische usw., also baltische Anhänger/Auflieger mit russischen Zugmaschinen davor
Der Russe arbeitet also billig für die Balten.
Also ich weis nicht über was ihr euch da unterhaltne habt, aber davon ab, die viel und oft gepredigte Angst der Balten vor den Russen, ich lach mir ein Ast ab.
Fürs Geschäft sind sie gut genug um sie auszubeuten.
Naja die haben ja keine Lkw Fahrer im Baltikum, die meisten sind ja in Westeuropa und zerstören durch ihre Anwesenheit unsere Arbeitsplätze.
Ohne die Russen würden sie verhungern, weil sie nicht wüssten wie sie ihren Kram transportieren sollen.
Und was ich so an Baltischen Lkw in Russland sah, die gingen alle vor Angst geduckt.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
nach oben springen

#3909

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 14.07.2014 21:05
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von linamax im Beitrag #3899
Zitat von Moskwitschka im Beitrag #3883
Und dann treibt sich auch noch so'ne Russen - Tussi hier im Forum rum. Stell bei den Admins den Antrag mich zu sperren @Gert . Wenigstens das Forum sollte sauber sein.

LG von der Moskwitschka

Hallo
Bitte nicht löschen . Denn du würdest mir fehlen . Denn keiner kann so gut erklären wie schön die DDR war und heute alles Scheiße ist .


Jetzt bin ich traurig, wo ich mir solche Mühe gebe Euch verblendeten die DDR ans herz zu legen


nach oben springen

#3910

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 14.07.2014 21:10
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Auch wenn es vom Thema abweicht, mir sind die hier lebenden "Russen" lieber als manch "Eingeborene". Ich habe hier lebende "Russen" als sehr hilfsbereit kennengelernt, was man von einigen dt. Mitbürgern nicht sagen kann.
Es gibt immer "solche" und "solche".....


LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#3911

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 14.07.2014 21:13
von LO-Wahnsinn | 3.489 Beiträge

Zitat von Staatsfeind im Beitrag #3856
Die Kolonne habe ich am Freitag auf der A11 Richtung Polen überholt. Im Westen ja nichts ungewöhnliches aber im Osten hab ich sowas zum ersten Mal gesehen, gibt es irgendwo eine Übung oder besteht da ein verschwörungstheoretischer Zusammenhang mit dem Thema?

Vorne und hinten je einmal unsere Feldjäger und mittig eine wilde Mischung aus militärischen und zivilen LKW.




Ich könnte da auch noch Bilder beisteuern, auch Richtung Polen vor etwa 4 Wochen mit Container auf den Trailern der Amis, Feldjäger sicherten den Transport ab, daher der NATO zuzuordnen.
Das sind die Truppenverstärkungen der NATO für Polen und das Baltikum.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
nach oben springen

#3912

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 14.07.2014 21:31
von LO-Wahnsinn | 3.489 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #3882
Zitat von damals wars im Beitrag #3846
Jetzt wird auch klar, warum die EU (Mutti) die Visafreiheit mit Russland und der Ukraine auf die lange Bank geschoben hat.
Und die Ukraine ist wahrscheinlich auch ein "sicheres" Land.


das ist auch gut so mit dem Visa. Wir haben hier schon genug Russen in meiner Umgebung. 1994 sind wir sie als Besatzer endgültig losgeworden, jetzt kommen sie durch die Hintertür wieder rein. Dieser Gedanke drängt sich mir immer auf.


Deine Russen sind Deutschstämmige, zumindest der grösste Teil.
Ein anderer Teil sind russische Juden.
Ich weis nicht wen Du wählst, aber wen auch immer, das Russische Juden nach Deutschland kamen, auch jede Menge Ukrainer, lag in den Händen und im Interesse deutscher Politiker, vorallem RotGrün.

Das Gespenst von Unterwanderung, durch Putin veranlasst, existiert nicht.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
nach oben springen

#3913

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 14.07.2014 21:36
von Mike59 | 7.963 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #3882
Zitat von damals wars im Beitrag #3846
..
..]


... Wir haben hier schon genug Russen in meiner Umgebung. ...



genial, *rofl*


nach oben springen

#3914

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 15.07.2014 07:36
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Zitat von SCORN im Beitrag #3902
Zitat von schnatterinchen im Beitrag #3891


die Russen sollte man visafrei nach ganz Europa einreisen lassen, damit sie sehen können wie es hier zugeht und zu Hause davon berichten können.
Da fällt die Kreml Propaganda wie ein Kartenhaus zusammen.



mit was haben wir es hier eigentlich zu tun? das hier Propaganda mittlerweile einigen die Sicht vernebelt hat ist ja unstrittig! dass man sich aber so klar als Ignorant outet ist recht selten. zu meinen die Russen würden hinter dem Ural sitzen und nur Putinpropaganda lauschen zeugt schon von einer gehörigen Portion Weltfremdheit. Ich kenne genügend Russen @schnatter, deren Horizont liegt Meilen hinter dem deinen, mit denen könntest du dich nicht ansatzweise messen!

Im unterschied zu dir Schnatter, hören sich diese auch die Argumente der Gegenseite an und versuchen sie zu verstehen und dann darüber zu diskutieren. Nicht so ein gekeife wie hier mittlerweile abgeht. Dann noch tentenziöse, miserable SPON-Artikel welche ein Klischee nach dem anderen bedienen und in Vermutungen und Behauptungen schwelgen, als "Beweise" bringen.......................

SCORN





Du hängst dich sehr an dem Artikel auf @SCORN . Dir bleibt auch nichts weiter übrig in deiner Argumentation.
Was hältst du denn von dem Film von der Frau die du so prima findest?
Wem diese Propaganda täglich ins Hirn rieselt, dem hilft auch kein weiter Horizont. Bei dir scheint es ja auch schon zu wirken.
Und was ist dagegen einzuwenden, daß sich Menschen begegnen und sich austauschen?
Leuten die ein Feindbild brauchen um ihre Macht zu sichern kann das natürlich nicht passen. Das war in der DDR schon so und hat heute auch noch seine Anhänger.


nach oben springen

#3915

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 15.07.2014 07:55
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #3903
Weder Selbstmitleid @Gert noch ein dramaturgischer Gag @schnatterinchen , sondern der Spiegel für alle, über die alltägliche Russophobie in Deutschland http://de.wikipedia.org/wiki/Russenfeindlichkeit


Die Russlandberichterstattung in Deutschland ist weiterhin von einer überwiegend ablehnenden Haltung und einem Mangel an Meinungsvielfalt und Differenziertheit geprägt.[2] Parallel findet eine Reduktion des allgemeinen Nachrichtenflusses auf überwiegend negative Nachrichten statt. Beobachter bringen das mit einer selbstbewußteren russischen Interessenspolitik unter Wladimir Putin in Verbindung[/i].

http://de.wikipedia.org/wiki/Russenfeindlichkeit

Zweierlei Maß? Die Berichterstattung über Russland und die USA

http://www.deutschlandfunk.de/zweierlei-...a8f690c00f9.pdf

Und ich werde nicht aufhören jede Gelegenheit zu nutzen, darauf aufmerksam zu machen.

Russophobie ist in meinen Augen keine politische Meinung, sondern eine Haltung gegenüber Menschen, die nicht in die heutige Zeit passt.

LG von der Moskwitschka




Interessantes Thema @Moskwitschka ,

wäre einen eigenen Thread wert.
Allerdings die Art der Berichterstattung über Russland in den deutschen Medien nur einer angeblichen Russophobie zuzuschreiben greift zu kurz.
Mich würde mal interessieren, wie die " alltägliche" Russophobie in Deutschland aussieht, die oberflächliche eher einseitige Berichterstattung in deutschen Medien über Russland mal ausgenommen.


zuletzt bearbeitet 15.07.2014 08:03 | nach oben springen

#3916

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 15.07.2014 09:45
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Na dann mach doch @schnatterinchen Weißt doch wie es geht - einen thread zu eröffnen.

LG von der Moskwitschka


zuletzt bearbeitet 15.07.2014 09:46 | nach oben springen

#3917

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 15.07.2014 09:47
von matloh | 1.204 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #3903
Russophobie ist in meinen Augen keine politische Meinung, sondern eine Haltung gegenüber Menschen, die nicht in die heutige Zeit passt.

Müsste das nicht so heißen?

"Russophobie ist in meinen Augen keine politische Meinung, sondern eine Haltung gegenüber Menschen, die nicht in die heutige Zeit passen."

Tut mir leid, aber bei dem was auf der Krim passierte, war das aufgelegt.

cheers matloh


Aus gegebenem Anlass temporär: Nein, die Erde ist keine Scheibe!

"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." (Benjamin Franklin)
nach oben springen

#3918

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 15.07.2014 09:49
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Du hast das Fass aufgemacht. Ich habe damit keine Probleme.
Du hattest hier doch schon von einer angeblichen Russophobie in der DDR berichtet und an abfälligen Bemerkungen über die Prawda an den Fensterscheiben festgemacht.


nach oben springen

#3919

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 15.07.2014 09:55
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Zitat von matloh im Beitrag #3917
Zitat von Moskwitschka im Beitrag #3903
Russophobie ist in meinen Augen keine politische Meinung, sondern eine Haltung gegenüber Menschen, die nicht in die heutige Zeit passt.

Müsste das nicht so heißen?

"Russophobie ist in meinen Augen keine politische Meinung, sondern eine Haltung gegenüber Menschen, die nicht in die heutige Zeit passen."

Tut mir leid, aber bei dem was auf der Krim passierte, war das aufgelegt.

cheers matloh



War doch alles zutiefst demokratisch auf der Krim.
Naja kürzlich hat Putin ja zugegeben , daß die so genannten Selbstverteidigungskräfte auf der Krim doch nicht ganz alleine diese Abstimmung "abgesichert" haben.
Von dem angeblich überwältigenden Abstimmungsergebniss mal ganz zu schweigen.
Aber Schwamm drüber , sonst heißt es hier noch man sei russophob.
Aber solche Lügen machen Putin bei seinen Landsleuten noch beliebter. Ist eben ein Prachtkerl unser Wladimir Wladimirowitsch sagen die Russen dann.
Kann man nur zuschauen und staunen.


nach oben springen

#3920

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 15.07.2014 10:06
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #3918
Du hast das Fass aufgemacht. Ich habe damit keine Probleme.
Du hattest hier doch schon von einer angeblichen Russophobie in der DDR berichtet und an abfälligen Bemerkungen über die Prawda an den Fensterscheiben festgemacht.



Das Fass hat @Gert aufgemacht

Zitat von Gert im Beitrag #3882
Wir haben hier schon genug Russen in meiner Umgebung. 1994 sind wir sie als Besatzer endgültig losgeworden, jetzt kommen sie durch die Hintertür wieder rein.


Und ich habe damit am allerwenigsten ein Problem. Ich musste mich mit diesen Erscheinungen - des Russenhasses - auseinandersetzen, seit dem ich denken kann.

Und wenn Du in Deinem thread meine Wahrnehmungen widerlegen kannst, wüde ich mich um so mehr freuen.

LG von der Moskwitschka


zuletzt bearbeitet 15.07.2014 10:47 | nach oben springen



Besucher
24 Mitglieder und 54 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Erinnerung
Besucherzähler
Heute waren 2526 Gäste und 134 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14367 Themen und 557815 Beiträge.

Heute waren 134 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen