#2441

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 27.03.2014 09:39
von EK82I | 869 Beiträge

Nun kann ja der Freiheitspfarrer bald der Frau Präsidentin die Hand schütteln,falls Sie es schafft.Der Frau wurde ja in Deutschland medizinisch geholfen,sollte dass Ihre "Dankbarkeit" sein? Mich würde ausserdem interessieren,was sich der Aussenminister unter Nachteilen der gegenwärtigen Politik gegenüber Russland vorstellt und vor allem,wer das ausbaden muss? Er doch sicher nicht,oder darf er künftig auch nicht mehr gen Osten reisen.Und nun wohl auch noch deutsche Soldaten innerhalb des NATO Bündnisses an die Aussengrenzen.Wo wird das enden?


zuletzt bearbeitet 27.03.2014 09:41 | nach oben springen

#2442

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 27.03.2014 10:04
von Gert | 12.362 Beiträge

Zitat von EK82I im Beitrag #2441
Nun kann ja der Freiheitspfarrer bald der Frau Präsidentin die Hand schütteln,falls Sie es schafft.Der Frau wurde ja in Deutschland medizinisch geholfen,sollte dass Ihre "Dankbarkeit" sein? Mich würde ausserdem interessieren,was sich der Aussenminister unter Nachteilen der gegenwärtigen Politik gegenüber Russland vorstellt und vor allem,wer das ausbaden muss? Er doch sicher nicht,oder darf er künftig auch nicht mehr gen Osten reisen.Und nun wohl auch noch deutsche Soldaten innerhalb des NATO Bündnisses an die Aussengrenzen.Wo wird das enden?


na, an der Aussengrenze !


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#2443

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 27.03.2014 10:09
von damals wars | 12.215 Beiträge

Hatte man Gorbi nicht ein grenzenloses Europa versprochen?(gemeinsames Haus?)


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#2444

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 27.03.2014 10:14
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #2439
@schnatterinchen

Als interssierter user dieses threads gehe ich davon aus, dass Du die Beiträge regelmäßig verfolgst. Ich sehe mich daher nicht verpflichtet immer wieder im Urschleim in meinen Beiträgen anzufangen. Nur für Dich persönlich mein Beitrag vom 11.03.2014

Wer bekommt die Ukraine?? (84)

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #1661


LG von der Moskwitschka


Und eins mache ich in schöner Regelmßigkeit - und berichte von den unterschiedlichsten Ukrainern und ihren Problemen, die diesem Spannungsfeld ausgeliefert sind. Und diesen gilt mein Interesse und wie sie es hoffentlich schaffen werden trotz dieses Informationskrieges die Einheit ihres Landes zu bewahren. Denn sie sind im Moment der einzige Souverän.

LG von der Moskwitschka





Ich hatte eine konkrete Frage gestellt und zwar nach der aktuellen Rolle der russischen Medien und ihrem Einfluss in der Ost-Ukraine.
Der Einfluss deutscher Medien wird sich in der Ukraine wohl eher in Grenzen halten.
Du bist hier selbstverständlich zu nichts verpflichtet und für mich ist das Thema damit auch endgültig erledigt.


nach oben springen

#2445

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 27.03.2014 10:21
von damals wars | 12.215 Beiträge

Anhand des Wahlverhaltens der Ukrainer kann man den Einfluss gut einschätzen. Glaube kaum, das Timoklitschko gewählt worden wären,
wenn der Einfluss so groß wäre!


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#2446

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 27.03.2014 10:24
von Gert | 12.362 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #2438
Zitat von Gert im Beitrag #2437
Zitat von werner im Beitrag #2430
Wenn man über die Gaspreise und eine 50% Anhebung spricht, steht immer die Frage, welche Preisbasis zugrunde liegt.
Wenn man http://de.ria.ru/business/20131217/267494416.html glaubt, zahlt die Ukraine nunmehr wieder den regulären Preis. So what.

Die letzte Veröffentlichung nennt einen Preis von 516USD, den Frau Timoschenko verhandelt hat, damals der höchste Preis in Europa.
http://www.presseportal.de/pm/81767/2184...chsten-gaspreis

Und was Europa besonders begeistern wird, ist die Rechnung der Anwälte, die die damit beschäftigt werden, die Unwirksamkeit der ukrainisch-russischen Anleiheverträge nachzuweisen.

Zitat
Die Ukraine schuldet Russland drei Milliarden Dollar in Anleihen, die nach britischem Recht vergeben worden sind. Eine der Bestimmungen ist, dass wenn die ukrainischen Staatsschulden 60 Prozent des BIP überschreiten diese Anleihen sofort fällig werden.

Nachdem nun die Ukraine Kredite vom IWF erhält, wird die Schuldenquote sofort diese Grenze überschreiten. Das bedeutet, dass die ersten 3 Milliarden Dollar an Beihilfen sofort in die russischen Kassen fließen werden.



Quelle: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten....nd-zu-bedienen/




Da kannst du sehen wie die Gasprom, sprich Putin, die Ukraine in der Vergangenheit ausgeplündert hat. 516 $ Preis im Vergleich zu Marktpreisen von 360 - 380 $ . Das ist doch Wucher und das bei einem Land, welches ohnehin nicht die die stärkste Volkswirtschaft hat. Wenn ich Ukrainer wäre würde ich den Russen sagen, ihr bekommt keine Cent mehr, da Wucherpreise berechnet wurden. Obendrein würde ich als ukr. Regierungschef eine Gegenrechnung aufmachen für den "erzwungenen Verkauf" der Krim mit allem Inventar.(Ja selbst die Kriegsschiffe der ukrainischen Marine haben die Russen gestohlen ) Da müsste Russland noch einige Milliarden an die Ukraine zahlen. So wird ein Schuh draus.




Grün: Gert, dieser Preis wurde durch Frau Timoschenko ausgehandelt. Gibt Dir das zu denken ? Woher hat sie denn ihre ...zig Millionen ?
Ich gehe nicht davon aus, daß dieser Preis ihr "aufgezwungen" wurde und sie keine Alternative hatte. Wieviel hat sie bei diesem Deal selbst verdient ? Von ihr sollte sich das ukranische Volk des Geld wiederholen., ebenso von anderen Leuten dort, bei denen durch ihre Unterschrift Millionen in die eigenen Taschen geflossen sind.




aus einer jahrelangen Haft heraus hat sie Gaspreise verhandelt ? Merkst du etwas ?


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#2447

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 27.03.2014 10:26
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #2444


Ich hatte eine konkrete Frage gestellt und zwar nach der aktuellen Rolle der russischen Medien und ihrem Einfluss in der Ost-Ukraine.
Der Einfluss deutscher Medien wird sich in der Ukraine wohl eher in Grenzen halten.
Du bist hier selbstverständlich zu nichts verpflichtet und für mich ist das Thema damit auch endgültig erledigt.




Meinst Du der ist anders in in Deutschland? Meinst Du die Menschen sind in der Ukraine medieninkompetent? Meinst Du das zu den Medien nur Fernsehen und Gedrucktes gehören?

Im übrigen sollen die russischen Fernsehsender schon vor Wochen aus dem Kabelnetz genommen der (Ost) Ukrine worden sein, wenn man einem Bericht der ARD glauben darf und die Russen, haben ihre Satellitenschüsseln wieder aktivieren und neu ausrichten müssen. Aber betimmt nicht ausschließlich um politische Sendungen zu sehen. Denn für diese Nachrichten stehen andere Quellen zur Verfügung.

Vielleicht findest Du den ARD Beitrag in der Mediathek. Ich gehe dem nicht auf die Spur. Es gibt wichtigeres.

LG von der Moskwitschka


zuletzt bearbeitet 27.03.2014 12:41 | nach oben springen

#2448

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 27.03.2014 10:28
von damals wars | 12.215 Beiträge

http://de.wikipedia.org/wiki/Julija_Tymoschenko
Von Januar bis September 2005 und von Dezember 2007 bis März 2010 war sie Ministerpräsidentin der Ukraine.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
werner hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2449

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 27.03.2014 10:53
von turtle | 6.961 Beiträge

Ich habe erst einmal genug hier ,mir langt es ! Eventuell melde ich mich nach der Wahl noch einmal.


nach oben springen

#2450

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 27.03.2014 12:09
von SCORN | 1.456 Beiträge

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #2435

In einem anderen Thread hier wird so wunderbar über die (Un)Glaubwürdigkeit der deutschen Medien polemisiert und der Einfluss von Bild und TV auf das Volk und Politik.





es wurde nicht polemisiert sondern festgestellt dass sich die Mehrheit der Deutschen, trotz medialen Dauerfeuers, sich eine realistische Meinung bewahrt hat. Aber wie gesagt nur der größte Teil, es gibt da noch einen anderen, kleineren Teil................zu dem offensichtlich du gehörst!


nach oben springen

#2451

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 27.03.2014 12:36
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Hier mal ein aktuelles Beispiel wie deutsche Medienvertreter Einfluss nehmen auf die Meinungsbildung in der Ukraine @schnatterinchen

Gegen 11 Uhr twitterte Ina Ruck vom ARD Studio Moskau, die 4443 fallower hat folgendes:




Die Seite die sie verbreitete, kann man auf Anhieb nicht einordnen. http://predatel.net/ Ich persönlich würde den Personen die als "Verräter" hingestellt werden, weil sie gegen die Krim - Politik von Putin ihr Wort erheben, auf die Spur gehen. Nicht zuletzt, um zu erfahren, warum sie aus der Masse herusragen. Ein einzeiliges Zitat berechtigt keinen sie als "Verräter" hinzustellen.

Kurz danach twittert Denis Trubetskoy, ein junger Mann aus Sewastopol, Ukrainer, der seit Wochen hin und her gerissen ist und seit Tagen überlegt die Krim zu verlassen:




Ich finde es verantwortungslos von deutschen Medienvertretern, die in den letzten Wochen selten Objektivität bewiesen haben, zweifelhafte Internetseiten zu verbreiten. Zumal für ein Kommentar gerade mal 140 Zeichen zur Verfügung stehen.

Ich beobachte das schon eine ganze Weile und könnte noch zig andere Beispiele bringen. Mag sein das mehr junge Menschen soziale Netzwerke zur Information nutzen. Doch durch die "stille Post" erreichen Meldungen, Nachrichten aller Art Nachbarn, Verwandte, Freunde - alles Multiplikatoren in einer unsicheren Zeit, in der jede Information willkommen ist. Und schlechte verbreiten sich bekannter Weise schneller.

LG von der Moskwitschka


zuletzt bearbeitet 27.03.2014 12:49 | nach oben springen

#2452

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 27.03.2014 12:58
von eisenringtheo | 9.190 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #2451
(...)

Ich finde es verantwortungslos von deutschen Medienvertretern, die in den letzten Wochen selten Objektivität bewiesen haben, zweifelhafte Internetseiten zu verbreiten. Zumal für ein Kommentar gerade mal 140 Zeichen zur Verfügung stehen.

Ich beobachte das schon eine ganze Weile und könnte noch zig andere Beispiele bringen. Mag sein das mehr junge Menschen soziale Netzwerke zur Information nutzen. Doch durch die "stille Post" erreichen Meldungen, Nachrichten aller Art Nachbarn, Verwandte, Freunde - alles Multiplikatoren in einer unsicheren Zeit, in der jede Information willkommen ist. Und schlechte verbreiten sich bekannter Weise schneller.

LG von der Moskwitschka




"Wes Brot ich ess, des Lied ich sing..."
Wenn man an seinem Job hängt, sollte man keine andere Meinung als die der Chefs verbreiten. Das kennen wir doch alle aus unserer Berufstätigkeit.
Theo


nach oben springen

#2453

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 27.03.2014 13:39
von Gert | 12.362 Beiträge

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #2452
Zitat von Moskwitschka im Beitrag #2451
(...)

Ich finde es verantwortungslos von deutschen Medienvertretern, die in den letzten Wochen selten Objektivität bewiesen haben, zweifelhafte Internetseiten zu verbreiten. Zumal für ein Kommentar gerade mal 140 Zeichen zur Verfügung stehen.

Ich beobachte das schon eine ganze Weile und könnte noch zig andere Beispiele bringen. Mag sein das mehr junge Menschen soziale Netzwerke zur Information nutzen. Doch durch die "stille Post" erreichen Meldungen, Nachrichten aller Art Nachbarn, Verwandte, Freunde - alles Multiplikatoren in einer unsicheren Zeit, in der jede Information willkommen ist. Und schlechte verbreiten sich bekannter Weise schneller.

LG von der Moskwitschka




"Wes Brot ich ess, des Lied ich sing..."
Wenn man an seinem Job hängt, sollte man keine andere Meinung als die der Chefs verbreiten. Das kennen wir doch alle aus unserer Berufstätigkeit.
Theo


Theo bist du Chef oder Untergebener?


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#2454

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 27.03.2014 13:45
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #2451
Hier mal ein aktuelles Beispiel wie deutsche Medienvertreter Einfluss nehmen auf die Meinungsbildung in der Ukraine @schnatterinchen

Gegen 11 Uhr twitterte Ina Ruck vom ARD Studio Moskau, die 4443 fallower hat folgendes:




Die Seite die sie verbreitete, kann man auf Anhieb nicht einordnen. http://predatel.net/ Ich persönlich würde den Personen die als "Verräter" hingestellt werden, weil sie gegen die Krim - Politik von Putin ihr Wort erheben, auf die Spur gehen. Nicht zuletzt, um zu erfahren, warum sie aus der Masse herusragen. Ein einzeiliges Zitat berechtigt keinen sie als "Verräter" hinzustellen.

Kurz danach twittert Denis Trubetskoy, ein junger Mann aus Sewastopol, Ukrainer, der seit Wochen hin und her gerissen ist und seit Tagen überlegt die Krim zu verlassen:




Ich finde es verantwortungslos von deutschen Medienvertretern, die in den letzten Wochen selten Objektivität bewiesen haben, zweifelhafte Internetseiten zu verbreiten. Zumal für ein Kommentar gerade mal 140 Zeichen zur Verfügung stehen.

Ich beobachte das schon eine ganze Weile und könnte noch zig andere Beispiele bringen. Mag sein das mehr junge Menschen soziale Netzwerke zur Information nutzen. Doch durch die "stille Post" erreichen Meldungen, Nachrichten aller Art Nachbarn, Verwandte, Freunde - alles Multiplikatoren in einer unsicheren Zeit, in der jede Information willkommen ist. Und schlechte verbreiten sich bekannter Weise schneller.

LG von der Moskwitschka





Ich wollte nun hier nichts mehr schreiben, aber diesen jungen Ukrainer der ankündigt seine Heimat demnächst verlassen zu müssen als Opfer eines verantwortungslosen deutschen Journalismus darzustellen ist schon stark. @Moskwitschka
Such dir lieber ein anderes von deinen "zig anderen Beispielen" das ist mal daneben gegangen.
Du willst doch niemanden ernsthaft weiss machen , das eine Journalistin die in Moskau sitzt einen jungen Ukrainer auf der Krim über die Vorgänge in seiner Heimat desinformieren kann?
Viel Spass noch hier , bei deiner Mission.


zuletzt bearbeitet 27.03.2014 13:47 | nach oben springen

#2455

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 27.03.2014 14:04
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Wo habe ich ihn als Opfer hingestellt? @schnatterinchen

Und wenn Du den thread fleißig verfolgt hättest, dann habe ich Denis oft zitiert und links zu seinen Beiträgen zur Verfügung gestellt. Auch zu seinem Interview, in dem er sich ausführlich zu den Vorgängen in der Ukraine und auf der Krim geäußert hat.

Und so wie dieses Forum Kontakte herstellt, so tut es auch twitter. Denis hat übrigens auf Grund dieser Kontakte auch Minijobs für die ARD auf der Krim übernommen.

Aber lesen und vor allem Denis zuhören musst Du schon alleine. Mehr als Quellen und Kontakte zu Menschen in der Ukraine und auf der Krim herstellen, die bereit sind zur Kommunikation, kann ich nicht.

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #1820


Hier ein Gespräch mit einem Ukrainer über die Ukraine und die Krim. Ungekürzt und sozusagen aus erster Hand.

Neulich sagte ich noch, dass ich nicht verstehe, was da gerade in der Ukraine im allgemeinen und auf dem Maidan und auf der Krim im besonderen passiert. Da bekam ich den Tipp, doch mal Denis Trubetskoy anzurufen. Denis ist Journalist, Ukrainer, ethnischer Russe, lebt in Sewastopol und hat mir zu erklären versucht, was denn da unten überhaupt los ist. Es ist unübersichtlich.

http://www.wrint.de/2014/03/15/wr269-zum...kraine-und-krim

Dauert ca. 1 1/4 Stunde

LG von der Moskwitschka




Ich habe eher den Eindruck, dass ich für Dich ein rotes Tuch bin und Dir volkommen egal ist was in der Ukraine und den Menschen dort passiert.

LG von der Moskwitschka


zuletzt bearbeitet 27.03.2014 14:16 | nach oben springen

#2456

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 27.03.2014 14:28
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Dann mal eine schweizer Stimme zur Kremlhetze die für @Moskwitschka keine Rolle spielt.

http://www.srf.ch/news/international/rus...n-gegen-ukraine


und die eines russischen Professor der für seine Äußerungen entlassen wurde.

http://ukraine-nachrichten.de/das-war-al...nungen-analysen


grenzgänger81 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 27.03.2014 14:56 | nach oben springen

#2457

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 27.03.2014 15:34
von grenzgänger81 | 968 Beiträge

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #2456
Dann mal eine schweizer Stimme zur Kremlhetze die für @Moskwitschka keine Rolle spielt.

http://www.srf.ch/news/international/rus...n-gegen-ukraine


und die eines russischen Professor der für seine Äußerungen entlassen wurde.

http://ukraine-nachrichten.de/das-war-al...nungen-analysen


@Schnatterinchen

Gib dir keine Mühe
Was nicht sein kann,nicht sein darf.

Wenn man sich dieses ganze Schmierentheater ansieht,kann einem wirklich anders werden.


nach oben springen

#2458

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 27.03.2014 16:17
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Wenn der Informationskrieg der gerade tobt, und Kriege werden meist von 2 Parteien geführt, dann hat er ein Ziel - zu polarisieren. Das hat er bei vielen schon erreicht. Egal ob in Russland, Deutschland, Europa oder in den fernen USA. Ich zumindest, lasse mich weder von der einen Seite, noch von der anderen Seite beeindrucken. Denn die Wahrheit liegt meist in der Mitte, bzw. in dem Land um den dieser Krieg tobt - in der Ukraine. Und daher richtet sich auch mein Augenmerk genau auf die Menschen, die dort leben.

Das Schmierentheater läuft im Hintergrund ab:

Germany’s Schaeuble Says Greece Could Be Model for Ukraine Aid

German Finance Minister Wolfgang Schaeuble said that European nations looking to throw Ukraine a financial lifeline could use Greece’s bailout as a blueprint.

“If ever we were to reach a situation in which we had to stabilize Ukraine, we would have many experiences from Greece” to draw on, Schaeuble told an audience at the NRW School of Governance in the western German city of Duisburg.


http://www.bloomberg.com/news/2014-03-26...kraine-aid.html

Die Ukraine also das das zweite Griechenland.

Das eine "Abenteuer" ist noch nicht beendet, da stürzt man sich in das nächste. Aber das ist ja was ganz anderes - man rettet ein Land vor dem russischen Imperialismus. Und für diese Zustimmung wird seit Wochen geworben.

LG von der Moskwitschka


zuletzt bearbeitet 27.03.2014 16:18 | nach oben springen

#2459

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 27.03.2014 17:28
von werner | 1.591 Beiträge

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #2452
Zitat von Moskwitschka im Beitrag #2451
(...)

Ich finde es verantwortungslos von deutschen Medienvertretern, die in den letzten Wochen selten Objektivität bewiesen haben, zweifelhafte Internetseiten zu verbreiten. Zumal für ein Kommentar gerade mal 140 Zeichen zur Verfügung stehen.

Ich beobachte das schon eine ganze Weile und könnte noch zig andere Beispiele bringen. Mag sein das mehr junge Menschen soziale Netzwerke zur Information nutzen. Doch durch die "stille Post" erreichen Meldungen, Nachrichten aller Art Nachbarn, Verwandte, Freunde - alles Multiplikatoren in einer unsicheren Zeit, in der jede Information willkommen ist. Und schlechte verbreiten sich bekannter Weise schneller.

LG von der Moskwitschka




"Wes Brot ich ess, des Lied ich sing..."
Wenn man an seinem Job hängt, sollte man keine andere Meinung als die der Chefs verbreiten. Das kennen wir doch alle aus unserer Berufstätigkeit.
Theo


Da ja so viel über die Einflussnahme der Medien diskutiert wird und auf die ach so schlimme Einflussnahme geschlagen wird. Was meint ihr denn, was in den ukrainischen Medien los war und ist? Glaubt hier jemand ernsthaft, dass die seriös arbeiteten und arbeiten?

Das ukrainische Staatsfernsehen hatte in der Vergangenheit eine untergeordnete Rolle. Die Musik spielte bei den Privaten. Dann schauen wir mal hin, wer dort die Fäden zieht.

- größter Sender ist "Inter", der mit weiteren 7 Schwestersendern zu einer von Dmytro Firtasch kontrollierten Holding gehören.
- zweitgrößter ist "1+1", Eigentümer Igor Kolomojski
- dritter ist "Ukraina", Eigentümer Rinat Achmetew
- vierter. "Star light Media", Eigentümer Viktor Pintschuk

http://www.freiheit.org/Aktuelle-Bericht...4i1p/index.html

Einige dieser Namen sind bereits im Zusammenhang mit dem Kapitalabfluss aus der Ukraine genannt.

Diese und die anderen "Alt- Oligarchen", die u.a. unter Timoschenko das Land plündern und ihr Vermögen ausbauen konnten, haben unter Janukowitsch erheblich an Einfluss eingebüsst, zugunsten seiner Günstlingen. Besonders hart muss das Achmetew getroffen haben, der seinerzeit Janukowitsch besonders gefördert hat.

http://www.wiwo.de/politik/ausland/zukun...446806-all.html

Und zurück zu @eisenringtheo ´s Metapher, diese Männer werden ihren Anstalten schon erklärt haben, wie die Berichterstattung auszusehen hat.

Darum die großzügige Unterstützung der Majdanisten.
Als Dankeschön für ihre massive Unterstützung des Umsturzes hat die neue Regierung einige dieser Magnaten mit Posten belohnt:
- Kolomojski als Gouverneur von Dneporpetrowsk
- Achmetew ist der Statthalter in der Donezker Region, Sergej Taruta als Gouverneur nur seine Marionette, Achmetew ist so wichtig, dass Steinmeier protokollarisch zuerst ihn und dann den Gouverneur besuchte.
http://www.berliner-zeitung.de/politik/s...8,26633456.html

- Firtasch ist schon unter Timoschenko in Ungnade gefallen und wie von Zauberhand gab es einen Haftbefehl des FBI, der in Österreich vollstreckt wurde.
http://derstandard.at/1392688118818/Ukra...-Wien-verhaftet

http://ukraine-nachrichten.de/wer-dmytro...ebensl%C3%A4ufe


Und irgendwo saßen die ganz anonym die leitenden Hirne, die den ganzen Betrieb koordinierten und die politischen Richtlinien festlegten, nach denen dieses Bruchstück der Vergangenheit aufbewahrt, jenes gefälscht, und ein anderes aus der Welt geschafft wurde.
George Orwell, 1984
zuletzt bearbeitet 27.03.2014 19:31 | nach oben springen

#2460

RE: Wer bekommt die Ukraine??

in Themen vom Tage 27.03.2014 18:10
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Es geht uns ja alles nichts an. Ich setze an der Stelle meinen Beitrag Wer bekommt die Ukraine?? (110) fort:

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #2200

Wenn man sich das richtig überlegt, dann hat die Deutsche Bank die Ukraine mit "ausbluten" lassen und bestimmt ein gutes Geschäft damit gemacht. Und jetzt kommt Deutschland mit der EU und dem Steuersäckel um der Ukraine wieder auf die Beine zu helfen. Wobei, dafür der einfache Ukrainer die Zeche bezahlen muss, wenn die Bedingungen des IWF umgsetzt werden, als Voraussetzung, dass überhaupt Geld in die Ukraine fliesst.

Ich mag überhaupt nicht darüber nachdenken. Erst recht nicht über Janukowitsch und seine Oligarchen, die dank ihrer Kontakte Mittel und Wege finden werden, ihr Vermögen zu retten. Frau Timoschenko hat es ja auch geschafft.

Der dumme ist immer der einfache Mann von der Straße. In Kiew ist er sogar auf die Straße gegangen.




Was sind Europas Gesetze wert?

Als alles zu spät war, sollte es schnell gehen. Am 5. März, elf Tage nach der Flucht des gestürzten ukrainischen Präsidenten Viktor Janukowitsch, hielten es die Finanzminister der EU doch noch für angebracht, ihm und seinen Komplizen „ab sofort“ die Konten in Europa zu sperren und ihre Besitztümer zu beschlagnahmen. 37 Milliarden Euro, zwei Drittel eines Jahresbudgets der Ukraine, seien aus der Staatskasse während Janukowitschs Amtszeit gestohlen worden, hatte die Übergangsregierung enthüllt.

Gleichzeitig kam heraus, welche Reichtümer der Ex-Präsident und sein Gefolge angehäuft hatten. Allein Sohn Alexander, eigentlich Zahnarzt, soll es über krumme Geschäfte mit dem Staat zu rund einer halben Milliarde Euro gebracht haben, die er über Firmen in Österreich, Großbritannien und der Schweiz verwalten ließ. Genauso hielten es der Innen- und der Justizminister sowie mindestens 14 weitere Komplizen.

Dumm nur, dass auf den bekannten Konten der Räuber kaum noch etwas zu holen ist. Nicht nur vergaßen die EU-Dilettanten die Namen der Ehefrauen all jener Janukowitsch-Freunde auf die Liste der Personen zu setzen, deren Besitz „eingefroren“ werden sollte. Zudem hatten diese wochenlang Zeit, ihre Beute in neue Verstecke zu verschieben.


30 Milliarden Dollar werden gebraucht, so viel wurde gestohlen

Praktische Folgen hat das nie, jedenfalls wenn es um große Beträge und mächtige Leute geht. Denn natürlich würde das die Beziehungen zu den betroffenen Staaten stören. Und es wäre mies für die Finanzbranche. Schließlich fließen den Wohlstandsstaaten der OECD jährlich rund 700 Milliarden Dollar illegal erworbene Fluchtgelder aus den Entwicklungs- und Schwellenländern zu, fünfmal mehr, als umgekehrt für Entwicklungshilfe fließt. Dieses schmutzige Geschäft zu tolerieren, war schon immer kontraproduktiv. Aber selten war das so augenfällig wie im Fall Ukraine. Denn die Revolutionäre benötigen nun eben die 30 Milliarden Dollar an Notkrediten, die zuvor gestohlen wurden


http://www.tagesspiegel.de/meinung/geldw...rt/9623816.html

LG von der Moskwitschka


nach oben springen



Besucher
3 Mitglieder und 27 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 607 Gäste und 40 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558757 Beiträge.

Heute waren 40 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen