#1

Buch von einem Grenzverletzer erschienen

in DDR Grenze Literatur 17.07.2009 20:47
von feldwebel88 | 279 Beiträge

im februar ist ein neues buch erschienen,das ein grenzverletzer geschrieben hat.habt ihr es schon gelesen bzw kennt ihr es?

buchtitel:AKTE KANAL

dieses buch handelt von einer familie die bei mir im grenzabschnitt geflohen ist,aber da war ich nicht mehr dabei,bin einen monat früher entlassen worden.

mfg heiko


nach oben springen

#2

RE: Buch von einem Grenzverletzer erschienen

in DDR Grenze Literatur 19.07.2009 20:38
von Korki (gelöscht)
avatar

ich habe gegooggelt und habe die homapage für eine probelesung gefunden. unglaublich, wenn da nicht die akten der stasi bei wären, wär es unglaublich. aber so ist es wohl echt ! hier die seite http://www.buch-verweis.de
mfg hartmut


nach oben springen

#3

RE: Buch von einem Grenzverletzer erschienen

in DDR Grenze Literatur 19.07.2009 20:53
von feldwebel88 | 279 Beiträge

an der weissen linie ist er durch im juni 1988

Angefügte Bilder:
GRENZVERLETZER.jpg

nach oben springen

#4

RE: Buch von einem Grenzverletzer erschienen

in DDR Grenze Literatur 19.07.2009 22:20
von karl143 (gelöscht)
avatar

Du hast bei Google Earth einen BT9 angegeben. Ich meine, es müßte sich um einen BTv 2x2 handeln. Oder liege ich da falsch?


nach oben springen

#5

RE: Buch von einem Grenzverletzer erschienen

in DDR Grenze Literatur 20.07.2009 18:38
von feldwebel88 | 279 Beiträge

an dieser stelle stand ein bt 9 ,daneben etwa 6-7 meter weg war ein kleiner holzunterstand und weitere 5 meter weiter war das sogenannte eisloch,wo knospe erschossen wurde.

mfg heiko


nach oben springen

#6

RE: Buch von einem Grenzverletzer erschienen

in DDR Grenze Literatur 20.07.2009 20:32
von feldwebel88 | 279 Beiträge

KARL der bt 9 bedeutet 9 meter hoch bt 11 das waren die runden ,die waren 11 meter hoch.

wie wurden überhaupt die führungsstellen genannt? bt?


nach oben springen

#7

RE: Buch von einem Grenzverletzer erschienen

in DDR Grenze Literatur 20.07.2009 20:36
von maja64 (gelöscht)
avatar

Zitat von feldwebel88
KARL der bt 9 bedeutet 9 meter hoch bt 11 das waren die runden ,die waren 11 meter hoch.

wie wurden überhaupt die führungsstellen genannt? bt?



Ich glaub mal die meinte Karl mit seinem BTv 2x2.



nach oben springen

#8

RE: Buch von einem Grenzverletzer erschienen

in DDR Grenze Literatur 20.07.2009 21:25
von karl143 (gelöscht)
avatar

Hallo ihr beiden,
ich glaube wir reden vom selben Turmtyp, er wurde nur im Westen anders als im Osten benannt. BT 11 waren die runden mit der aufgesetzten Kuppel. Für uns gab es dann noch die viereckigen mit den Außenmaßen 2 Meter und 4 Meter (BTv =Beobachtungsturm viereckig und dann je nachdem 2x2 oder 4x4. Dann käme es also hin, dort stand der 9 m hohe viereckige Turm. Maja64 danke für den Hinweis (beachte bitte die Schreibweise deines Namens, ich bin lernfähig :-) )


zuletzt bearbeitet 20.07.2009 21:28 | nach oben springen

#9

RE: Buch von einem Grenzverletzer erschienen

in DDR Grenze Literatur 20.07.2009 21:37
von maja64 (gelöscht)
avatar

Zitat von karl143
Hallo ihr beiden,
das mit dem BT war mir schon klar. Laut meinen Aufzeichnungen müßte da aber ein BTv 2x2 stehen. Das ist für mich ein viereckiger Turm mit den Außenmaßen von 2 Metern (im Gegensatz zum BTv mit 4x4). Feldwebel88, dann stand dort also definitiv ein BT9. Danke Maja64 (beachte bitte die Schreibweise deines Namens, ich bin lernfähig :-) )



Karl,ich bin stolz auf dich
Also selbst bei den Maßen waren war wir unterschiedlich,wir haben die Höhe als Bezeichnung genommen und ihr die Breite
Da würde mich mal intressieren wie hießen den die Runden bei Euch?Die bei uns die BT 11 waren.

Feldwebel,jetzt komm ich erst dahinter.Du meinst wie die bei uns offiziell hießen,also ich kenn die nur als FÜST (Führungsstelle),aber vielleicht weiß ja einer unserer ehem. Offiziere mehr!Denk mal das die zumindest in der Bauphase eine andere Bezeichnung hatten.


Gruß,maja


nach oben springen

#10

RE: Buch von einem Grenzverletzer erschienen

in DDR Grenze Literatur 20.07.2009 21:41
von feldwebel88 | 279 Beiträge

ja ich kenne sie ja och bloss unter füst,9 meter müssten aber bald hinkommen in der höhe und dann wie karl schreibt,4x4

mfg heiko


nach oben springen

#11

RE: Buch von einem Grenzverletzer erschienen

in DDR Grenze Literatur 20.07.2009 22:06
von karl143 (gelöscht)
avatar

Maja64 und Feldwebel88,
(Mann was für Zahlen!) nach unseres Bezeichnung hatten wir für die runde Variante mit der Kuppel drauf auch die Bezeichnung BT11. Dann gab es zum Beispiel noch den "verkürzten" am Fährturm (Hötensleben) der wurde zum Beispiel mit BT4 oder BT 6 bezeichnet, da bin ich mir nicht mehr so ganz sicher. Außerdem die BTv in den zwei Varianten und dann noch Stahlgerüst BT bzw. Holz BT. Man sollte es kaum glauben, aber allein von den beiden letztgenannten standen im Dez. 1986 auch noch 10 Stück im Braunschweiger Abschnitt. Im Abschnitt vom Feldwebel88 müßten das s. Harbke und 50m n. ehemalige Brikettfabrik Bismark sein.


nach oben springen

#12

RE: Buch von einem Grenzverletzer erschienen

in DDR Grenze Literatur 20.07.2009 22:13
von feldwebel88 | 279 Beiträge

so einen offenen turm meinst du,karl?

der stand schon im harpker abschnitt

wir hatte 4x bt 11
2 4x4
und 4 bt 9 bei uns im abschnitt

mfg heiko


nach oben springen

#13

RE: Buch von einem Grenzverletzer erschienen

in DDR Grenze Literatur 20.07.2009 22:16
von karl143 (gelöscht)
avatar

Das waren nur Beispiele. Habe mir eben mal deine Karten angeschaut. Das kommt hin. Euer BT o. Offleben (Fotoposten) hieß bei uns eben BT o. Offleben. Ansonsten stimmt deine Karte (aus dem Thread Sommersdorf) mit meinen Aufzeichnungen überein.


zuletzt bearbeitet 20.07.2009 22:20 | nach oben springen

#14

RE: Buch von einem Grenzverletzer erschienen

in DDR Grenze Literatur 21.07.2009 10:32
von stalag-gra | 219 Beiträge

Hallo zusammen,

das mit den verschiedenen Bezeichnungen der BT nach GT- und BGS-Sprachgebrauch hatten wir schon mal in diesem Thread
http://www.forum-ddr-grenze.de/t432f57-D...ze.html#msg3899

Es ist schon manchmal verwirrend, wenn von Einunddemselben gesprochen wird und jeder seine eigene Bezeichnung gebraucht.

Aber wir sind ja lernfähig und wissen mittlerweile was gemeint ist.

Gruß Stefan


nach oben springen

#15

RE: Buch von einem Grenzverletzer erschienen

in DDR Grenze Literatur 21.07.2009 17:01
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Also links "mein Turm" ist eine Führungstelle BTv 4*4



nach oben springen

#16

RE: Buch von einem Grenzverletzer erschienen

in DDR Grenze Literatur 21.07.2009 17:05
von karl143 (gelöscht)
avatar

Zermatt, das sehe ich genauso. Ist eigentlich auch ganz klar erkannbar, das die Außenmaße 4 m sind (Im Verhältnis zu den Fenstern und auch im Verhältnis zur Höhe).
Eigentlich sind ja jetzt auch alle Unklarheiten beseitigt.


nach oben springen

#17

RE: Buch von einem Grenzverletzer erschienen

in DDR Grenze Literatur 21.07.2009 17:17
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Richtig Karl,ich war auch drin,sehr geräumig.



nach oben springen

#18

RE: Buch von einem Grenzverletzer erschienen

in DDR Grenze Literatur 21.07.2009 18:18
von suentaler | 1.923 Beiträge

Zitat von Zermatt
Also links "mein Turm" ist eine Führungstelle BTv 4*4



Genau, und diese Türme hießen bei uns BT-6, oder einfach nur FÜST.


[rot]Vielen Dank für die Sperrung.
Noch nicht einmal einen Grund konntet ihr angeben.
Andersdenkende mundtot machen - wie erbärmlich - selbst für euch ![/rot]
.
MfG Suentaler
.
[gruen]Leider kann ich nicht auf die mich erreichenden PN's antworten.
Man kann mich aber direkt unter suentaler@emailn.de anschreiben.[/gruen]
nach oben springen

#19

RE: Buch von einem Grenzverletzer erschienen

in DDR Grenze Literatur 28.09.2010 15:35
von feldwebel88 | 279 Beiträge

möchte mal den fred wieder hochholen,hab zu diesem buch von schreyer ein bzw zwei videos gefunden





mfg heiko


zuletzt bearbeitet 28.09.2010 16:10 | nach oben springen

#20

RE: Buch von einem Grenzverletzer erschienen

in DDR Grenze Literatur 28.09.2010 16:14
von feldwebel88 | 279 Beiträge

in dem 2. video zeichnet sch.nochmal den grenzverlauf auf (0,50 sek)und was sagt der reporter dazu?

,,mitten durch den mit selbstschussanlagen gesicherten grenzabschnitt,,

1. 1988 gab es keine selbstschussanlagen mehr
2. im bereich wirpke gab es auch vor 1988 keine selbstschussanlagen (auch keine minen) da dort in unmittelbarer(20-25 meter) nähe die kohlebahn ein und ausfuhr.
vor 1982 (genau weiss ich es nicht; ASSO müsste es vielleicht wissen) ging an der stelle eine eine hundetrasse lang.
so war der wirpke abschnitt gesichert


nach oben springen



Besucher
23 Mitglieder und 63 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 2100 Gäste und 126 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558251 Beiträge.

Heute waren 126 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen