#21

RE: Advents- und Weihnachtslichter...

in Themen vom Tage 28.11.2013 08:30
von Alfred | 6.849 Beiträge

Einige sind reine Sammlerstücke, die qualmen nicht. Aber andere dürfen schon .


nach oben springen

#22

RE: Advents- und Weihnachtslichter...

in Themen vom Tage 28.11.2013 13:20
von Stuelpner | 170 Beiträge

Die Adventslichter werden bei uns traditionsgemäß erst zum Vorabend des ersten Advent angezündet. Viele Neu-Erzgebirgler schmücken ihre Häuser ja schon vor dem Totensonntag mit unzähligen disneyartigen bunten LED-Ketten. Kleine Episode: kurz nach der Wende wollte ein Bürger unserer Gemeinde zeigen, dass er schon zu einigem Reichtum gekommen war. Also bestellte er direkt in Amerika so eine Lichter-Eiszapfengirlande, die dreimal ums neugebaute Häuschen reichte. Leider bedachte er nicht, dass die Kette für 110 V ausgelegt war. So währte die Freude an der schönen Beleuchtung nur für einen Augenblick. Darüber wird im Dorf jetzt noch gelacht.

Gruß Stuelpner


EK 70, DoreHolm und Svenni1980 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#23

RE: Advents- und Weihnachtslichter...

in Themen vom Tage 28.11.2013 14:42
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ich respektiere jeden, der Haus oder Wohnung innen und/oder außen weihnachtlich dekoriert. Ich respektiere auch jeden, für den Weihnachten etwas Besonderes ist, der sich darauf freut.

Für mich ist das nichts (mehr): Spätestens seit mein Sohn aus dem Haus ist, hat Weihnachten für mich die gleiche Bedeutung wie Ostern oder Pfingsten: Keine. Außer, dass es ein paar freie Tage gibt. Mir ging irgendwann die Kommerzialisierung des Festes fürchterlich auf den S.ck: SCHENKEN SCHENKEN SCHENKEN - überall brüllt dich die Werbung an. Da wird überlegt, was man von wem im letzten Jahr bekommen hat und was man jetzt mindestens schenken muss, um nicht in ein schiefes Licht zu geraten. Da ist die Frage "Hast Du schon alle Geschenke beisammen?" die wohl am häufigsten gestellte Frage in dieser Zeit.

Der Sinn, anderen eine Freude zu bereiten, ist verloren gegangen - SCHENKEN wird zur Pflichtaufgabe.

Ohne mich.

Da überrasche ich lieber jemanden, der mir nahe steht, am 13. April oder am 8. Juli (willkürlich gewählte Tage), aber nicht dann, wenn eine allgemeine Erwartungshaltung besteht. Das gilt übrigens auch für Geburtstage oder diese ausschließlich vom Kommerzgedanken erfundene "Gedenktage" wie den Valentinstag.


andyman, DoreHolm und 80er haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#24

RE: Advents- und Weihnachtslichter...

in Themen vom Tage 28.11.2013 14:57
von furry | 3.580 Beiträge

@Dandelion, nun sind wir mal einer Meinung.

Eines ist mir aber am 24.12. wichtig, eine Stunde für mich ganz allein. In dieser Stunde hab ich zu Berufszeiten meine Tier im Stall besucht, heute gehe ich in die Wildnis längs einer Eisenbahnstrecke und grüße alle vorbeikommenden Lokführer. Mein Vater war auch mal einer von ihnen und ich weiß, wie gern der der eine oder andere lieber bei seiner Familie wäre. In dieser Stunde lasse ich auch das vergangene Jahr an mir vorüberziehen und freue mich, dass die Tage wieder länger werden.


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
Schlutup, polsam und DoreHolm haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#25

RE: Advents- und Weihnachtslichter...

in Themen vom Tage 28.11.2013 16:20
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von Dandelion im Beitrag #23
Ich respektiere jeden, der Haus oder Wohnung innen und/oder außen weihnachtlich dekoriert. Ich respektiere auch jeden, für den Weihnachten etwas Besonderes ist, der sich darauf freut.

Für mich ist das nichts (mehr): Spätestens seit mein Sohn aus dem Haus ist, hat Weihnachten für mich die gleiche Bedeutung wie Ostern oder Pfingsten: Keine. Außer, dass es ein paar freie Tage gibt. Mir ging irgendwann die Kommerzialisierung des Festes fürchterlich auf den S.ck: SCHENKEN SCHENKEN SCHENKEN - überall brüllt dich die Werbung an. Da wird überlegt, was man von wem im letzten Jahr bekommen hat und was man jetzt mindestens schenken muss, um nicht in ein schiefes Licht zu geraten. Da ist die Frage "Hast Du schon alle Geschenke beisammen?" die wohl am häufigsten gestellte Frage in dieser Zeit.

Der Sinn, anderen eine Freude zu bereiten, ist verloren gegangen - SCHENKEN wird zur Pflichtaufgabe.

Ohne mich.

Da überrasche ich lieber jemanden, der mir nahe steht, am 13. April oder am 8. Juli (willkürlich gewählte Tage), aber nicht dann, wenn eine allgemeine Erwartungshaltung besteht. Das gilt übrigens auch für Geburtstage oder diese ausschließlich vom Kommerzgedanken erfundene "Gedenktage" wie den Valentinstag.



Och Dandelion, was ist denn dann mit der Vorfreude? Die doch eine der schönsten Freuden ist?

Aber unerwarte Geschenke sind natürlich auch was ganz ganz Feines :-)
.


nach oben springen

#26

RE: Advents- und Weihnachtslichter...

in Themen vom Tage 28.11.2013 16:26
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von furry im Beitrag #24
@Dandelion, nun sind wir mal einer Meinung.

Eines ist mir aber am 24.12. wichtig, eine Stunde für mich ganz allein. In dieser Stunde hab ich zu Berufszeiten meine Tier im Stall besucht, heute gehe ich in die Wildnis längs einer Eisenbahnstrecke und grüße alle vorbeikommenden Lokführer. Mein Vater war auch mal einer von ihnen und ich weiß, wie gern der der eine oder andere lieber bei seiner Familie wäre. In dieser Stunde lasse ich auch das vergangene Jahr an mir vorüberziehen und freue mich, dass die Tage wieder länger werden.




Das berührt mich sehr, was du da schreibst....
----
Ach ja, mein Vater erzählte, dass in seinem Elternhaus an Weihnachten immer als allererstes zu den Tieren gegangen wurde (sie hatten nur wenige für den Eigenbedarf) und die Tiere etwas besonderes zu fressen bekamen.
Weihnachten ist eben auch ein Hirten- und Bauern-Fest und entstammt wahrscheinlich dem "heidnischen Hintergrund" der Danksagung, alles unter Dach und Fach zu haben - verbunden mit der Hoffnung, es durch den Winter zu schaffen....
.


furry hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#27

RE: Advents- und Weihnachtslichter...

in Themen vom Tage 28.11.2013 16:31
von EK 70 | 233 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #10
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #3
Schwibbögen installiert, den Weihnachtsstern aufgehängt und is Raachermannl hod a schu aweng genabelt
http://www.youtube.com/watch?v=06byW1x0O9s

unser Schwibbogen ist seit Montag schon an,
handgearbeitete Schnitzerei aus dem Erzgebirge
Lutze



Hallo Lutze

Was hast Du für ein Motiv im Schwibbogen? Org. Erzgebirge ? Bergmänner,Schnitzer,Klöppelfrau ?

Gruß EK 70



nach oben springen

#28

RE: Advents- und Weihnachtslichter...

in Themen vom Tage 28.11.2013 16:31
von Barbara (gelöscht)
avatar

Mein Lieblingslied in dieser Jahreszeit:

"Es ist für uns eine Zeit angekommen,
sie bringt uns eine große Freud'.
Übers schneebeglänzte Feld
wandern wir, wandern wir
durch die weite, weiße Welt.

Es schlafen Bächlein und See unterm Eise,
es träumt der Wald einen tiefen Traum.
Durch den Schnee, der leise fällt,
wandern wir, wandern wir
durch die weite, weiße Welt.

Vom hohen Himmel ein leuchtendes Schweigen
erfüllt die Herzen mit Seligkeit.
Unterm sternbeglänzten Zelt
wandern wir, wandern wir
durch die weite, weiße Welt."
-----
So geheimnisvoll und still, man kann an Sinn oder Träumen hinein legen was man möchte....
.


nach oben springen

#29

RE: Advents- und Weihnachtslichter...

in Themen vom Tage 28.11.2013 16:32
von Schlutup | 4.104 Beiträge
zuletzt bearbeitet 28.11.2013 16:35 | nach oben springen

#30

RE: Advents- und Weihnachtslichter...

in Themen vom Tage 28.11.2013 16:39
von Barbara (gelöscht)
avatar

Hier ein Geschenktipp:

Der weiße Neger Wumbaba I - III
Ein Handbuch des sich-Verhörens

Der Titel bedeutet eigentlich: "der weiße Nebel wunderbar"

Du lachst dich schief beim lesen :-))))
.


Schlutup hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#31

RE: Advents- und Weihnachtslichter...

in Themen vom Tage 28.11.2013 18:14
von Rainman2 | 5.762 Beiträge

Anbei mein Lieblingsweihnachtslied.



Die Geschichte zu dem Lied in Tateinheit mit dem Video ist interessant. Den Text des Liedes hat eine gewisse Erika Engel geschrieben. Die Musik stammt von Hans Sandig. Dieser Hans Sandig gründete 1948 den Rundfunkkinderchor Leipzig. Anfang der 70er hatte meine Mutter einmal für mich ein Vorsingen bei Hans Sandig arrangiert, zu dem ich aber nicht gehen konnte, weil ich nach einem Winterchorlager unseres Schulchores heiser zurückgekommen und der Termin ein Tag nach meiner Rückkehr war. Meine Mutter versuchte es kein zweites Mal, musste sie ja schon für den ersten Termin ihre Beziehungen spielen lassen. Wer weiß, was dann aus mir geworden wäre ... Sei es. Der Rundfunkkinderchor Leipzig firmierte nach 1990 in den MDR Kinderchor um, der seitdem dann auch unter neuer Leitung steht. Hier steckt also noch eine Menge des von mir hochverehrten Hans Sandig drin. Aber auch ohne diese Geschichte wäre es mein Lieblingsweihnachtslied ...

ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


DoreHolm und GKUS64 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#32

RE: Advents- und Weihnachtslichter...

in Themen vom Tage 28.11.2013 18:40
von Lutze | 8.039 Beiträge

Zitat von EK 70 im Beitrag #27
Zitat von Lutze im Beitrag #10
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #3
Schwibbögen installiert, den Weihnachtsstern aufgehängt und is Raachermannl hod a schu aweng genabelt
http://www.youtube.com/watch?v=06byW1x0O9s

unser Schwibbogen ist seit Montag schon an,
handgearbeitete Schnitzerei aus dem Erzgebirge
Lutze



Hallo Lutze

Was hast Du für ein Motiv im Schwibbogen? Org. Erzgebirge ? Bergmänner,Schnitzer,Klöppelfrau ?

Gruß EK 70

Hallo EK 70,
mit zwei Rehen und einen Hirsch und einen Hasen,
in der mitte ein Tannenbaum mit einem Eichhörnchen drauf,
und eine Futterkrippe,schönes Waldmotiv
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
EK 70 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#33

RE: Advents- und Weihnachtslichter...

in Themen vom Tage 28.11.2013 20:39
von berlin3321 | 2.519 Beiträge

Ich hätte hier dann noch ein Weihnachtslied, nicht ganz erst gemeint, zaubert mir aber immer wieder ein Lächeln ins Gesicht:



Viel Spaß damit.

MfG Berlin


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
nach oben springen

#34

RE: Advents- und Weihnachtslichter...

in Themen vom Tage 28.11.2013 20:53
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Und das Schöne des von uns geübten Brauchtums geht an unsere Kinder weiter, egal, wie alt wir oder sie sind, das wäre auch mein Wunsch... zum Advent...

VG Klaus

http://youtu.be/H_04WT87e8s


EK 70 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 28.11.2013 20:54 | nach oben springen

#35

RE: Advents- und Weihnachtslichter...

in Themen vom Tage 28.11.2013 21:26
von DoreHolm | 7.703 Beiträge

Wie immer wird die Weihnachtsdekoration herausgeholt. Der Schwibbogen ist aber nicht dabei, weil das mit den echten Kerzen im Fenster etwas problematisch ist. Aber die Göpel-Pyramide ist ein Glanzstück der Dekoration. Vor etlichen Jahren direkt beim Hersteller in Seiffen gekauft. Ansonsten noch einiges aus DDR-Zeiten vorhanden (Engel, Korrente, Bergmann, Nussknacker, Herrnhuter Stern u.a.). Etwa vor fünf Jahren bekniete mich meine Holde, doch so schöne Lichterketten für den Wintergarten, das Küchen- und das Terrassenfenster zu kaufen. NIE wieder.. Dieses Kämpfen mit sich verhedderten Schlangen jedes Jahr. Nun, inzwischen haben zwei dieser drei Ketten das Zeitliche gesegnet und ich habe meiner Frau klar gesagt, daß mir sowas nicht mehr in´s Haus kommt. Hoffe, die restliche Kette übersteht diesen Winter auch nicht. Einzig ein paar LED-Lämpchen in den Blumenkästen akzeptiere ich oder auch eine Lichterkette an der Araukarie neben unserem Eingang, irgendwann.
Meine Ex hatte damals von ihrem Vater nach und nach das komplette Orchester der Grünhainicher Engelchen bekommen. Heute für Normalverdiener nicht mehr erschwinglich.
Hier mal ein paar Fotos unserer Weihnachtsdeko.



zuletzt bearbeitet 28.11.2013 21:28 | nach oben springen

#36

RE: Advents- und Weihnachtslichter...

in Themen vom Tage 28.11.2013 21:43
von berlin3321 | 2.519 Beiträge

Hier das Original:



Wenn ich aber ehrlich bin gefällt mir der von Radio Antenne besser.

Edit: Für mich das schönste Weihnachtslied:



MfG Berlin


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
zuletzt bearbeitet 28.11.2013 22:02 | nach oben springen

#37

RE: Advents- und Weihnachtslichter...

in Themen vom Tage 29.11.2013 00:56
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Barbara im Beitrag #25
Och Dandelion, was ist denn dann mit der Vorfreude? Die doch eine der schönsten Freuden ist?


Tja, @Barbara, das ist genau mein "Problem" (in Anführungszeichen deshalb, weil ich es nicht als Problem empfinde): Ich fühle diese Vorfreude nicht mehr und ich kann nichts beschwören, was nicht mehr da ist.

Von wegen Ruhe und Besinnlichkeit: Geh doch mal am Heiligen Abend so zwei Stunden vor Geschäftsschluss in ein Einkaufszentrum, in so ein typisches mit verschiedenen Geschäften. Und schau den Menschen ins Gesicht: Da siehst Du nichts von Freude am Schenken oder Ruhe oder Beschaulichkeit: Da siehst Du nur gestresste und gehetzte Menschen, die schon fast verzweifelt ein Last-Minute-Geschenk suchen: Die Krimskramsläden wie Nanu-Nana haben Höchstkonjunktur.

Ich bin gewiss alles andere als ein Konsumverweigerer, aber wenn das Schenken zur Pflicht wird, um Erwartungshaltungen zu befriedigen, dann steige ich aus.

Aber um das nicht so "kalt" stehen zu lassen eine kleine Episode, die mich ganz tief beeindruckt hat: Ein früherer Chef von mir war ein verdammt harter Hund. Nicht in dem Sinne, dass er Menschen reihenweise über den Tisch gezogen hat, nicht in dem Sinne, dass er gelogen, betrogen und getrickst hat, auch nicht in dem Sinne, dass er Mitarbeiter mies bezahlt und schlecht behandelt hat. Im Gegenteil: Meine monatliche Dotierung war durchaus sehr gut und zusätzlich hat er für mich eine erfolgsabhängige Tantieme "beschlossen" (er war der Geschäftsführer und konnte frei entscheiden), die jedes Jahr einen hoch erfreulichen warmen Segen erbracht hat.

Dafür hat er aber auch etwas erwartet: Wenn er da war (zum Glück nicht täglich, er war zusätzlich noch GF in verschiedenen anderen Firmen und joint-ventures, die zu dieser Gruppe gehörten), dann waren Besprechungen bis 22 oder 23 Uhr nicht ungewöhnlich, eigentlich eher normal. Und ich weiß nicht, wie oft am Samstag oder Sonntag das Telefon geklingelt hat und er mit mir irgendwelche Ideen diskutieren wollte, die ihm gerade gekommen waren. Kurz: Er hat nicht gearbeitet, um zu leben, er hat gelebt, um zu arbeiten.

Wir waren auch oft gemeinsam unterwegs und bei einer dieser Fahrten oder Flüge, ich weiß es nicht mehr, hat er sich ein wenig geöffnet und - was selten genug vorkam - mir etwas aus seinem privaten Leben erzählt.

Jedes Jahr am Heiligen Abend ist er auf verschiedene Friedhöfe gefahren und hat dort Gräber besucht. Gräber von ehemaligen Geschäftsfreunden, Lieferanten wie auch Kunden, die älter als er waren und früher verstorben sind. Und er hat auf jedem Grab eine kleine Gabe hinterlassen: Dem Einen eine sehr gute Zigarre (weil er wusste, dass dieser Mensch früher ein leidenschaftlicher Zigarrenraucher war), dem Anderen eine Flasche exquisiten Rotweins, dem Dritten einen teuren Cognac. Für jeden etwas, individuell ausgesucht. Natürlich wusste er, dass diese Gaben innerhalb von maximal 24 Stunden verschwunden waren, aber das war ihm egal: Es war seine Art, in einem stummen Zwiegespräch "Danke" zu sagen.

Diese Geste hatte und hat für mich etwas mit "Weihnachten" zu tun, wie ich es verstehe.


furry und DoreHolm haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#38

RE: Advents- und Weihnachtslichter...

in Themen vom Tage 29.11.2013 06:55
von GeMi | 556 Beiträge

[quote=Schlutup|p309714]na dann mal Frohe Weihnachten Sorry!


Guten Morgen,

ist das Kunst oder kann das weg?

7x + 25x


Die Menschheit besteht aus einigen wenigen Vorläufern, sehr vielen Mitläufern und einer unübersehbaren Zahl von Nachläufern.

Jean Cocteau
zuletzt bearbeitet 29.11.2013 08:37 | nach oben springen

#39

RE: Advents- und Weihnachtslichter...

in Themen vom Tage 29.11.2013 06:55
von furry | 3.580 Beiträge

Eine vorweihnachtliche Begebenheit fällt mir ein und bevor ich sie wieder vergesse, will ich sie mal kundtun.
Irgendwann vor 1960 am Nikolausabend klopfte es an unserer kleinen Wohnung auf dem Dorf an die Tür und zwei Nikoläuse traten ein. Wie sich später rausstellte, waren es zwei von den größeren Jungs. Da stand ich nun, musste meinen Vers aufsagen und danach erzählten mir diese beiden Nikoläuse, was ich im vergangenen Jahr so alles an Blödsinn angestellt habe. Dafür gab es ein paar leichte Hiebe mit der Rute, die zu verschmerzen waren. Weil die beiden aber nicht ganz so böse sein wollten, durfte ich doch mal in den Sack schauen. Und was war da drin? Zwischen Briketts lagen einige Plätzchen, von denen ich mir welche nehmen sollte.
Das war für mich ein Schock und der hat weh getan. So weh, dass ich noch heute den Blick in den Jutesack vor Augen habe. Ob sich dadurch später mein Verhalten geändert hat, glaube ich weniger.
Ich bin nur immer wieder erstaunt, wie einem nach so langer Zeit nur durch ein Stichwort solche Erlebnisse wieder vor Augen treten.


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
nach oben springen

#40

RE: Advents- und Weihnachtslichter...

in Themen vom Tage 29.11.2013 08:15
von berlin3321 | 2.519 Beiträge

@ GeMi Sehe ich auch so. Unpassend.

@ furry: Ja, es gibt so "Schlüsselerlebnisse. Übrigens, dass kenne ich auch, eine besinnliche Std im Stall, bei den Tieren. Diese gut versorgen, etwas besonderes, eine Extraportion.

Denn ich bin ein "Landei", siehe weiter unten.

@ Dandelion : Ich kann Dich verstehen, auch wenn ich die Weihnachtsbeleuchtung wie auch die Musik gern höre, Weihnachten selbst als "Fest der Liebe", davon bin schon lange weg. Ein Tag wie jeder andere, eher mit noch mehr Arbeit.

Es liegt wohl in meiner Kindheit begründet. Meine Eltern hatten eine Gärtnerei, später einen Blumenladen. 23- 25.12 waren immer "Großkampftage". Später dann Pannendienst. In den 15 Jahren hatte ich am 24.12 1 x frei, 1 x krank. 3 x Frühschicht bis 14.30 Uhr, den Rest Spätschicht von 14.30 Uhr bis 23 Uhr.

In diesem Jahr wie auch im letzten Jahr bin ich allein, meine Frau fährt zu ihrer Tochter. Ich genieße meine Couch, die Ruhe, mache nur das was mir Spaß macht.

Ich bin in dieser Zeit für niemanden verantwortlich, kann meine täglichen Sorgen (um meine Frau) anderen, nämlich Prinzesschen, ihrer Tochter, auf´s Auge drücken und die Zeit genießen. Fernab von Konsum, dem Wort mit den 3 s und Sorgen eben.

Das Wort mit den 3 s, dass habe ich 2004 vergessen, ich weiß nicht mehr wie man das schreibt.

Viele werden mich nicht verstehen. Macht aber auch nichts.

Euch allen, die sich an Weihnachten freuen können, euch wünsche ich frohe Weihnachten, eine besinnliche Vorweihnachtszeit.

MfG Berlin

Edit: Nachtrag.

Vielleicht sollte ich mich wieder mehr um die Landwirtschaft bemühen, sie oben, @ furry, doch ist so etwas heute eher schwierig. Der Trend geht in die Massentierhaltung, da ist kaum Platz für uns "alternativ alte Knochen". Der typisch landwirtschaftliche Betrieb von 1960, 1970 mit 30, 40 Kühen im Stall, den gibt es ja schon lange nicht mehr.

Wobei es den in der DDR ja wohl auch kaum noch gab, da hatte der LPG Mitarbeiter ja höchstens eine Stücke Vieh "nebenbei" im Stall.


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
furry hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 29.11.2013 08:25 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Präventiv ....
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Vogtländer
3 20.12.2014 19:22goto
von Reinhardinho • Zugriffe: 275

Besucher
24 Mitglieder und 64 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Oderfischer
Besucherzähler
Heute waren 3381 Gäste und 172 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558328 Beiträge.

Heute waren 172 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen