#61

RE: Militärgefängnis Schwedt

in Leben in der DDR 23.07.2015 23:32
von SiK90 (gelöscht)
avatar

Zitat von 94 im Beitrag #57
Ahh, okee ... dann war ebend diese 'AW26' besagter komischer Haufen.

Unterleutnant! Wenn Sie bestimmte Dinge nicht zuordnen können - einfach mal die Finger von der Tastatur lassen!
Es macht in einem solchem Forum keinen Sinn, Berichte mangels Wissen ins Lächerliche zu ziehen. Nicht, dass Unwissenheit eine Schande wäre. Ignoranz und selbstherrliche Arroganz hingegen schon!


zuletzt bearbeitet 23.07.2015 23:35 | nach oben springen

#62

RE: Militärgefängnis Schwedt

in Leben in der DDR 23.07.2015 23:34
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von seaman im Beitrag #60
Zitat von Gert im Beitrag #55
hab da mal ne Frage über heutige Gefängnisse, da ich hier absolut keine Erfahrung habe, wie es ist wenn man aus dem Knast entlassen wird.
Muss man da unterschreiben, dass man die halten muss über die Haft und die Haftbedingungen ? Kann da jemand etwas zu sagen ? Auch per PN, wenn nicht öffentlich.




Das ist von Staat zu Staat unterschiedlich.
Als Faustregel:
Aus Gefängnissen dringt meist nur etwas nach außen, wenn ein Gefangener flieht oder stirbt.

seaman



also das ist für mich nicht überzeugend, was du da schreibst bzw. meine Frage ist nicht beantwortet. Es werden doch auch Leute ganz normal entlassen nach Verbüßung ihrer Strafe und meine Frage war, muss ein Schweigeverpflichtung über das Innenleben des Gefängnisses per Unterschrift eingegangen werden ?


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#63

RE: Militärgefängnis Schwedt

in Leben in der DDR 23.07.2015 23:46
von 94 | 10.792 Beiträge

Ja, aber nicht für alle Haftanstalten. Und schon garnicht für die normalen JVAs. In diesem Sinne war ja Schwedt auch was Besonders.

Und Sik, Schalt ma 'nen Gang runter, übrigens nehme ich heutzutage mit dem Dienstgrad OS an Reenactments teil. Das bitte ich Dich doch bei Deiner nächsten pejorativen Anrede zu beachten, danke. Apropos Bitte, die Bitte in #53 haste zu Kenntnis genommen? Auch hier ... danke!
Und nun mal ironischen Klartext, das kennste sonstwem weißmachen, das nach einer solchen Showveranstaltung in der GG-Aula, so wie DU sie bis jetzt beschrieben hast, sich hinterher Keiner über das Thema Schwedt unterhalten haben will? Ja ne ... iss klar (Ironie wieder aus)
Das Thema Schwedt war gewiß nicht Alltag bei GT und NVA, doch unterschwellig klang es mal immer wieder an.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#64

RE: Militärgefängnis Schwedt

in Leben in der DDR 23.07.2015 23:50
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #62
Zitat von seaman im Beitrag #60
Zitat von Gert im Beitrag #55
hab da mal ne Frage über heutige Gefängnisse, da ich hier absolut keine Erfahrung habe, wie es ist wenn man aus dem Knast entlassen wird.
Muss man da unterschreiben, dass man die halten muss über die Haft und die Haftbedingungen ? Kann da jemand etwas zu sagen ? Auch per PN, wenn nicht öffentlich.




Das ist von Staat zu Staat unterschiedlich.
Als Faustregel:
Aus Gefängnissen dringt meist nur etwas nach außen, wenn ein Gefangener flieht oder stirbt.

seaman



also das ist für mich nicht überzeugend, was du da schreibst bzw. meine Frage ist nicht beantwortet. Es werden doch auch Leute ganz normal entlassen nach Verbüßung ihrer Strafe und meine Frage war, muss ein Schweigeverpflichtung über das Innenleben des Gefängnisses per Unterschrift eingegangen werden ?


Ausgangspunkt war hier Schwedt,ein Militärgefängnis.
Da waren wohl andere Regeln als im Strafvollzug für "normal" Entlassene gültig.
In Militärstrafanstalten,Zuchthäusern für politische Gefangene und Insassen von Foltercamps(Guantanamo zb.) gelten auch heute noch weltweit andere Regeln.

seaman


zuletzt bearbeitet 23.07.2015 23:51 | nach oben springen

#65

RE: Militärgefängnis Schwedt

in Leben in der DDR 23.07.2015 23:57
von SiK90 (gelöscht)
avatar

Zum X.ten mal, @94:
Der Vorfall trug sich Anfang 89 in GG zu. Ende April wurde ich nach Rummelsburg zu besagter SiK versetzt. Dort war Schwedt kein Thema unter den Kameraden. Man versah einen interessanten Dienst und gut war es.


nach oben springen

#66

RE: Militärgefängnis Schwedt

in Leben in der DDR 24.07.2015 00:14
von Rostocker | 7.717 Beiträge

Also ich war nach dem Grundwehrdienst noch 2x3 Monate zum Reservistendienst und ich kann mich nicht daran erinnern. Das ,das Militärgefängnis Schwedt ein Gesprächsthema war. Warum auch, oder will mir heute jemand erklären--das die Insassen dort alle unschuldig gesessen haben und alle nach heutiger Sicht Regimegegner waren. Sicher wird es Fälle gegeben haben--wo das Militärgefängnis als Strafe zu hoch war--aber es wird auch wahrscheinlich Fälle gegeben haben , die zu Recht dort eingesessen haben.


nach oben springen

#67

RE: Militärgefängnis Schwedt

in Leben in der DDR 24.07.2015 00:21
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von SiK90 im Beitrag #65
... Man versah einen interessanten Dienst und gut war es.

Sicher, so war es auch in den andern Einheiten ... also mehr oder weniger was man denn so unter 'interessant' verstand. Nur geht das aus Deinem #40, der von mir dann mal vorsichtig hinterfragt wurde, ebend genau so nicht hervor. Ist aber doch schön das'mer das jetzt klären konnten, hmm?! Und das hätten'mer auch schon vor 23 Postings so haben können, doch da war ma ja erstema uff Krawall jebürstet, odär? Trägt nicht gerade einer entspannten Atmosphäre zum Gedanken- und Erinnerungsaustausch bei ... doch auch das bekommen'mer noch hin. Ich bin da guter Hoffnung, also mal in diesem Sinne ... und ... OMG, verd... jetzt hab ich wegen dem Geseiere hier auch noch 15 Überminuten geschafft, so was aber och *verlegengrins*

P.S. Apropos X.ten, also 10. Mal ... es war nur 7 Beiträge seit #43
Na trotzdem: GN8, Ctrl-Z and logoff


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 24.07.2015 00:21 | nach oben springen

#68

RE: Militärgefängnis Schwedt

in Leben in der DDR 24.07.2015 00:47
von SiK90 (gelöscht)
avatar

@94
Entspannt bin ich sowieso. Das war ich auch bei meinem kleinem Terz mit Larissa.
Vielleicht solltest Du akzeptieren, dass gewisse Fakten schlicht und ergreifend einfach Fakten sind? Keiner kann alles wissen. Gar keine Frage. Vielleicht sollten einige Dinge auch ruhen? Alles nicht ganz einfach - auch nach 25 Jahren nicht.


nach oben springen

#69

RE: Militärgefängnis Schwedt

in Leben in der DDR 24.07.2015 06:43
von exgakl | 7.223 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #51
Zitat von SiK90 im Beitrag #49
Dein Vergleich mit KL der Nazis ist unsäglich!


wieso, es waren die vergleichbaren Proleten der deutschen Geschichte und sie arbeiteten mit den gleichen Mitteln, Strukturen, Zeichen, Ritualen und Worten die voller Gewalt waren, bei den einen mehr ausgeprägt bei den anderen etwas weniger. Wo ist da der Unterschied, ich verachte sie beide.
Zum Glück ist es ziemlich ausgeschlossen, dass sie jemals durch demokratische Wahlen wieder an die Macht kommen in D.
und das ist gut so.


Moin @Gert,

na nu aber.... Du hast schon bessere Beiträge verfasst und was so alles sdurch mehr oder weniger demokratische Wahlen an die Macht kam und kommt zeigt uns die Geschichte und auch die Gegenwart....

VG vom Rhin an den Rhein


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#70

RE: Militärgefängnis Schwedt

in Leben in der DDR 24.07.2015 09:09
von Hanum83 | 4.674 Beiträge

Zitat von Uleu im Beitrag #22
Degradierung eines Offiziers vor Dienstgradniederen ? Ungewöhnlich ....


Hab ich damals auch gedacht als ich das Schauspiel angesehen habe oder es ansehen musste.
Für Schütze-Ars... war ja ein Major so eine Art unantastbare Instanz der mindestens 5 Himmel über dir schwebt.
Aber da war etwas im Vorfeld was damals wohl das schlimmste war, wie nannten sie es, die sozialistische Kampfmoral war untergraben worden und das an der Linie, da zählte wohl Theorie nicht mehr viel und es musste gehandelt werden, auch der einfache Soldat sollte sehen was mit denen passiert die so etwas zulassen.
Sehe auch im damaligen Schwedt-Mythos so ein Mittel die GWDler auf Linie zu halten damit sie brav mit den vollen Magazinen an die Grenze gehen und ihre Aufgabe erledigen und worin die bestand wissen wir ja nun mal alle.
Wir dachten übrigens damals "Schwedt" wäre ein Steinbruch.


Ein Jahr lang 10 Kilometer der innerdeutschen Grenze 1983/84 mitbewacht.
(Zusatz-Info auf Wunsch eines einzelnen Users: War dabei auch Postenführer.)
zuletzt bearbeitet 24.07.2015 09:20 | nach oben springen

#71

RE: Militärgefängnis Schwedt

in Leben in der DDR 24.07.2015 09:50
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von 94 im Beitrag #63
Ja, aber nicht für alle Haftanstalten. Und schon garnicht für die normalen JVAs. In diesem Sinne war ja Schwedt auch was Besonders.

Und Sik, Schalt ma 'nen Gang runter, übrigens nehme ich heutzutage mit dem Dienstgrad OS an Reenactments teil. Das bitte ich Dich doch bei Deiner nächsten pejorativen Anrede zu beachten, danke. Apropos Bitte, die Bitte in #53 haste zu Kenntnis genommen? Auch hier ... danke!
Und nun mal ironischen Klartext, das kennste sonstwem weißmachen, das nach einer solchen Showveranstaltung in der GG-Aula, so wie DU sie bis jetzt beschrieben hast, sich hinterher Keiner über das Thema Schwedt unterhalten haben will? Ja ne ... iss klar (Ironie wieder aus)
Das Thema Schwedt war gewiß nicht Alltag bei GT und NVA, doch unterschwellig klang es mal immer wieder an.

was ist denn OS für ein Dienstgrad = vielleicht Oberstabsarzt ??


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#72

RE: Militärgefängnis Schwedt

in Leben in der DDR 24.07.2015 11:07
von eisenringtheo | 9.160 Beiträge

Offiziersschüler ????
Offenbar gibt es OHSchulen für Reenactment Mitwirkende???
Theo


nach oben springen

#73

RE: Militärgefängnis Schwedt

in Leben in der DDR 24.07.2015 11:15
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von Uleu im Beitrag #22
Degradierung eines Offiziers vor Dienstgradniederen ? Ungewöhnlich ....


Das gab es aber....
Einem Uleu wurden vor angetretenem Battaillon die Schulterstücke von der Uniform entfernt.
Wurde zum Soldaten degradiert und in Unehren entlassen.
Grund: Kameradendiebstahl.

seaman


zuletzt bearbeitet 24.07.2015 11:42 | nach oben springen

#74

RE: Militärgefängnis Schwedt

in Leben in der DDR 24.07.2015 11:35
von rotrang (gelöscht)
avatar

Zitat von seaman im Beitrag #73
[quote=Uleu|p480482]Degradierung eines Offiziers vor Dienstgradniederen ? Ungewöhnlich ....


Das gab es aber....
Einem Uleu wurden vor angetretenem Regiment die Schulterstückern von der Uniform entfernt.
Wurde zum Soldaten degradiert und in Unehren entlassen.
Grund: Kameradendiebstahl.

seaman
[/q
Fehler:


zuletzt bearbeitet 24.07.2015 11:37 | nach oben springen

#75

RE: Militärgefängnis Schwedt

in Leben in der DDR 24.07.2015 11:45
von Rostocker | 7.717 Beiträge

Zitat von seaman im Beitrag #73
Zitat von Uleu im Beitrag #22
Degradierung eines Offiziers vor Dienstgradniederen ? Ungewöhnlich ....


Das gab es aber....
Einem Uleu wurden vor angetretenem Battaillon die Schulterstücke von der Uniform entfernt.
Wurde zum Soldaten degradiert und in Unehren entlassen.
Grund: Kameradendiebstahl.

seaman



Dann hat er es auch verdient--und ich nehme mal an, das Kameradendiebstahl in jeder Armee dieser Welt zu recht bestraft wird.


nach oben springen

#76

RE: Militärgefängnis Schwedt

in Leben in der DDR 24.07.2015 11:48
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von Rostocker im Beitrag #75
Zitat von seaman im Beitrag #73
Zitat von Uleu im Beitrag #22
Degradierung eines Offiziers vor Dienstgradniederen ? Ungewöhnlich ....


Das gab es aber....
Einem Uleu wurden vor angetretenem Battaillon die Schulterstücke von der Uniform entfernt.
Wurde zum Soldaten degradiert und in Unehren entlassen.
Grund: Kameradendiebstahl.

seaman



Dann hat er es auch verdient--und ich nehme mal an, das Kameradendiebstahl in jeder Armee dieser Welt zu recht bestraft wird.


Er hatte bei Stubendurchgängen u.a. sogar Wehrpflichtige bestohlen....

seaman


nach oben springen

#77

RE: Militärgefängnis Schwedt

in Leben in der DDR 24.07.2015 11:51
von Sperrbrecher | 1.650 Beiträge

Zitat von SiK90 im Beitrag #49
Dein Vergleich mit KL der Nazis ist unsäglich!

Vergleichen darf man alles miteinander, man sollte sich nur vor einer Gleichsetzung hüten.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


nach oben springen

#78

RE: Militärgefängnis Schwedt

in Leben in der DDR 24.07.2015 11:55
von Mike59 | 7.942 Beiträge

Ist im Tread wie während der aktiven Dienstzeit - Alle reden von "Schwedt" (wenn auch nicht immer) aber keiner hat wirklich den Durchblick.
Schade auch das sich kaum ein Betroffener (hier im Forum schon gleich gar nicht) dazu äußert. Und dumm das irgendwelche Betroffenheitsbürger gerne auf das gesattelte Pferd "Schwedt" aufsitzen und es reiten möchten. Dadurch kommt eher noch weniger Licht ins Geschehen.


der alte Grenzgänger, Fritze, 94 und Rostocker haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#79

RE: Militärgefängnis Schwedt

in Leben in der DDR 24.07.2015 14:08
von Fritze | 3.474 Beiträge

Beim Lesen dachte ich dasselbe wie Mike 59 , alle fabulieren ,aber keiner vor Ort ,welcher als Betroffener berichten könnte !

Vlt. lässt sich doch noch ein Betroffener aus ?

MfG Fritze


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
nach oben springen

#80

RE: Militärgefängnis Schwedt

in Leben in der DDR 24.07.2015 14:49
von exgakl | 7.223 Beiträge

Zitat von seaman im Beitrag #73
Zitat von Uleu im Beitrag #22
Degradierung eines Offiziers vor Dienstgradniederen ? Ungewöhnlich ....


Das gab es aber....
Einem Uleu wurden vor angetretenem Battaillon die Schulterstücke von der Uniform entfernt.
Wurde zum Soldaten degradiert und in Unehren entlassen.
Grund: Kameradendiebstahl.

seaman



Also was war es denn nun, ein Uleu oder ein Offizier? duck und wech.....


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
Büdinger und der alte Grenzgänger haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Schwedt
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Zange
83 02.06.2016 11:33goto
von damals wars • Zugriffe: 4566
Militärstrafvollzug Schwedt
Erstellt im Forum Mein Leben als DDR Grenzsoldat von icke46
0 13.05.2014 23:58goto
von icke46 • Zugriffe: 842
Erfahrungen/Kenntnisse/Wissen über Militärknast in Schwedt
Erstellt im Forum Leben in der DDR von silberfuchs60
22 23.12.2012 07:11goto
von Rainman2 • Zugriffe: 2703
DasMilitärgefängnis Schwedt
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Hans55
5 09.07.2012 10:18goto
von Wolle76 • Zugriffe: 1443
Postenbestrafung bei Grenzdurchbruch
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Eierfeile
74 05.04.2010 08:50goto
von manudave • Zugriffe: 8297
...geflüchteter DDR- Offizier-(objektive Fortsetzung)
Erstellt im Forum Mein Leben als DDR Grenzsoldat von Augenzeuge
58 08.12.2015 14:42goto
von Johnny • Zugriffe: 17593
Meine Kindheit in der DDR
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Meerschweinchen
9 30.10.2012 01:07goto
von jacky • Zugriffe: 3415

Besucher
1 Mitglied und 24 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 468 Gäste und 28 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14358 Themen und 557105 Beiträge.

Heute waren 28 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen