#21

RE: Was hörte die Deutsche Post an der Grenze ab?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 23.11.2013 03:04
von Schlutup | 4.102 Beiträge

moin,
ihr hab wohl gedacht das "IHR" nur Post kontrollieren könnt
Puste Kuchen wir auch



exDieter1945 und ABV haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#22

RE: Was hörte die Deutsche Post an der Grenze ab?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 23.11.2013 05:12
von ABV | 4.202 Beiträge

Menno Schlutup. Erst machste uns heiß und dann lässt du uns zappeln.

Gruß Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


nach oben springen

#23

RE: Was hörte die Deutsche Post an der Grenze ab?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 23.11.2013 07:38
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Mensch Uwe,ist doch klar:
E-Mail gabs noch nich so,desweiteren,wenn ein Drogenhund anschlug.So mal als Ansatz.


nach oben springen

#24

RE: Was hörte die Deutsche Post an der Grenze ab?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 23.11.2013 11:48
von Lutze | 8.034 Beiträge

Zitat von Schlutup im Beitrag #15
So ganz unschuldig ist die Deutsche Bundespost auch nicht
zb. Kontrolle der Post und Pakete aus der DDR. Diese wurden auch im grossen Stiel geöffnet und kontrolliert.

gab es kein Postgeheimnis in der Bundesrupublik?
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#25

RE: Was hörte die Deutsche Post an der Grenze ab?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 23.11.2013 11:58
von Schuddelkind | 3.512 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #24
Zitat von Schlutup im Beitrag #15
So ganz unschuldig ist die Deutsche Bundespost auch nicht
zb. Kontrolle der Post und Pakete aus der DDR. Diese wurden auch im grossen Stiel geöffnet und kontrolliert.

gab es kein Postgeheimnis in der Bundesrupublik?
Lutze


Doch, deswegen ist es ja ein Skandal.......!


Intellektuelle spielen Telecaster
nach oben springen

#26

RE: Was hörte die Deutsche Post an der Grenze ab?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 23.11.2013 14:49
von Schuddelkind | 3.512 Beiträge

Da muss ich doch glatt mal meinen alten Herren fragen, der war höherer Beamte bei der Post seit den 50er Jahren, in Braunschweig und Wolfenbüttel. Mal sehen, was der dazu sagt.........


Intellektuelle spielen Telecaster
nach oben springen

#27

RE: Was hörte die Deutsche Post an der Grenze ab?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 23.11.2013 15:15
von polsam | 575 Beiträge

Zitat von Schuddelkind im Beitrag #26
Da muss ich doch glatt mal meinen alten Herren fragen, der war höherer Beamte bei der Post seit den 50er Jahren, in Braunschweig und Wolfenbüttel. Mal sehen, was der dazu sagt.........


Ich glaube ja nicht, das die Schnüffler Postbeamte waren. Die Post hatte bestimmt kein Interesse zu erfahren was im Osten los ist.
Auch hier hat ja nicht die Post die Sendungen kontrolliert. Die Post war nur Handlanger. Ob da jeder Postbedienstete gewußt hat, was da läuft wage ich zu bezweifeln.

polsam


nach oben springen

#28

RE: Was hörte die Deutsche Post an der Grenze ab?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 23.11.2013 15:19
von Schlutup | 4.102 Beiträge

Zitat von ABV im Beitrag #22
Menno Schlutup. Erst machste uns heiß und dann lässt du uns zappeln.

Gruß Uwe


Der Link wurde doch schon gepostet:
http://www.3sat.de/page/?source=/kulturz...6156/index.html



nach oben springen

#29

RE: Was hörte die Deutsche Post an der Grenze ab?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 23.11.2013 15:20
von Lutze | 8.034 Beiträge

Zitat von polsam im Beitrag #27
Zitat von Schuddelkind im Beitrag #26
Da muss ich doch glatt mal meinen alten Herren fragen, der war höherer Beamte bei der Post seit den 50er Jahren, in Braunschweig und Wolfenbüttel. Mal sehen, was der dazu sagt.........


Ich glaube ja nicht, das die Schnüffler Postbeamte waren. Die Post hatte bestimmt kein Interesse zu erfahren was im Osten los ist.
Auch hier hat ja nicht die Post die Sendungen kontrolliert. Die Post war nur Handlanger. Ob da jeder Postbedienstete gewußt hat, was da läuft wage ich zu bezweifeln.

polsam


hatte der Zoll nicht die Finger im Spiel?
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#30

RE: Was hörte die Deutsche Post an der Grenze ab?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 23.11.2013 15:23
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Du erhälst 10 Gummibärchen!


nach oben springen

#31

RE: Was hörte die Deutsche Post an der Grenze ab?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 23.11.2013 15:33
von Schuddelkind | 3.512 Beiträge

Zitat von polsam im Beitrag #27
Zitat von Schuddelkind im Beitrag #26
Da muss ich doch glatt mal meinen alten Herren fragen, der war höherer Beamte bei der Post seit den 50er Jahren, in Braunschweig und Wolfenbüttel. Mal sehen, was der dazu sagt.........


Ich glaube ja nicht, das die Schnüffler Postbeamte waren. Die Post hatte bestimmt kein Interesse zu erfahren was im Osten los ist.
Auch hier hat ja nicht die Post die Sendungen kontrolliert. Die Post war nur Handlanger. Ob da jeder Postbedienstete gewußt hat, was da läuft wage ich zu bezweifeln.

polsam



Zumindest auf höherer Ebene muss man davon gewußt haben. Oder bist der Meinung, dass jeder Hanswurst mal so eben in ein Postverteilungszentrum reinspazieren konnte, um die Postsendungen unter die Lupe zu nehmen?


Intellektuelle spielen Telecaster
nach oben springen

#32

RE: Was hörte die Deutsche Post an der Grenze ab?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 23.11.2013 15:34
von Krepp | 533 Beiträge

Zitat von polsam im Beitrag #27
Zitat von Schuddelkind im Beitrag #26
Da muss ich doch glatt mal meinen alten Herren fragen, der war höherer Beamte bei der Post seit den 50er Jahren, in Braunschweig und Wolfenbüttel. Mal sehen, was der dazu sagt.........


Ich glaube ja nicht, das die Schnüffler Postbeamte waren. Die Post hatte bestimmt kein Interesse zu erfahren was im Osten los ist.
Auch hier hat ja nicht die Post die Sendungen kontrolliert. Die Post war nur Handlanger. Ob da jeder Postbedienstete gewußt hat, was da läuft wage ich zu bezweifeln.

polsam



Hallo,
aber auf jeden Fall erstmal geöffnet und danach wieder verpackt.
Das war zumindest bei den Paketen so.



Gruß aus Leipzig
I/1979-II/1979 GAR05 GAK9
II/1979-II/1980 GR6 3.GB 10.GK Zarrentin
nach oben springen

#33

RE: Was hörte die Deutsche Post an der Grenze ab?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 23.11.2013 20:08
von passport | 2.634 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #24
[quote=Schlutup|p308558]So ganz unschuldig ist die Deutsche Bundespost auch nicht
zb. Kontrolle der Post und Pakete aus der DDR. Diese wurden auch im grossen Stiel geöffnet und kontrolliert.

gab es kein Postgeheimnis in der Bundesrupublik?
Lutze[/quote


@Lutze

Na klar gibt es ein Postgeheimnis !

Aber da gibt es GD die das nicht interessiert

Buchtipp :



Autor Norbert Juretzko, ein BND-Aussteiger.

Seine allererste Aufgabe als BND-Mann war DDR-Briefe zu öffnen und zu lesen.


passport


Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#34

RE: Was hörte die Deutsche Post an der Grenze ab?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 03.12.2013 19:23
von Schuddelkind | 3.512 Beiträge

Zitat von Schlutup im Beitrag #1
Moin Moin,
im Buch von Rolf Nobel Mitten durch Deutschland schreibt er:
Am Grenzaussichtspunkt Marienstedt stand ein Postauto( grau mit Kastenaufbau) mit Antennen auf dem Dach ausgerichtet Richtung DDR.
Was hat denn die Post da abgehört? Oder war es gar nicht die Post sondern ein anderer Dienst

@exDieter1945 war das nicht dein Bereich? Hast du das mal gesehen?



So, mein Vater war am Sonntag da. Bei dem Postauto hat es sich um einen Funkmesswagen der Post gehandelt. Mein Vater hat es mir anhand eines Beispiels aus dem Jahr 1961 erläutert. Man wollte nach dem Mauerbau erreichen, das der DLF in der DDR empfangen werden konnte. Der DLF war aber in Frankfurt beheimatet und der Sender nicht stark genug, um in die DDR zu funken. Also sind Funkmesstrupps losgeschickt worden, um geeignete Standorte zu suchen, wo ein Verstärkungssender gebaut werden konnte. Das ist nicht ganz so einfach, die Dinger kann man nicht einfach irgendwo in die Gegend nageln, da müssen wohl vom Untergrund z.B. besondere Gegebenheiten vorliegen usw.. Damals fand man den geeigneten Ort bei Scharpen in Braunschweig. Mein Vater hat damals den Grundstückskauf für die Post abgewickelt, was relativ schwierig war. Ich kenn mich zwar nicht aus, kann aber sein, das die Antennen des Wagens gen Osten ausgerichtet waren, um einen Sender in der DDR zu Vergleichszwecken anzupeilen. Abgehört wurde jedenfalls definitv von denen nix.
Über die Verletzung des Postgeheimnisses war mein Vater definitiv erstaunt, hat aber während seiner Laufbahn nichts davon mitbekommen. Er konnte sich aber vorstellen, das zumindest bei den Paketen der Zoll seine Finger im Spiel hatte, die hatten da wohl Zugriff drauf.


Intellektuelle spielen Telecaster
Damals87, PKE, andyman, 94, Schlutup und der 39. haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 03.12.2013 19:35 | nach oben springen



Besucher
17 Mitglieder und 51 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Erinnerung
Besucherzähler
Heute waren 2513 Gäste und 132 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14367 Themen und 557812 Beiträge.

Heute waren 132 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen