#81

RE: Die Liste der NVA-Gespenster

in DDR Politik Presse 22.11.2013 09:28
von Wolle76 (gelöscht)
avatar

Moin Uwe,

Deinen Worten ist eigentlich nichts hinzuzufügen.


ABV und LO-Wahnsinn haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#82

RE: Die Liste der NVA-Gespenster

in DDR Politik Presse 22.11.2013 09:53
von exgakl | 7.237 Beiträge

was die "Waffen" betrifft: Säbel, Degen u.ä. zählen als Waffe.... Deko- und Anscheindswaffen dürfen in der Öffentlichkeit nicht geführt werden, es ist also m.E. ein Verstoß gegen das geltende Waffengesetz... das betrifft natürlich auch demilitarisierte Kalaschnikows, Ausnahmen bilden Brauchtumsveranstaltungen, dazu zähle ich diese Veranstaltung aber nicht....

VG exgakl


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
zuletzt bearbeitet 22.11.2013 13:26 | nach oben springen

#83

RE: Die Liste der NVA-Gespenster

in DDR Politik Presse 22.11.2013 10:33
von eisenringtheo | 9.173 Beiträge

Zitat von exgakl im Beitrag #82
was die "Waffen" betrifft: Säbe, Degen u.ä. zählen als Waffe.... Deko- und Anscheindswaffen dürfen in der Öffentlichkeit nicht geführt werden, es ist also m.E. ein Verstoß gegen das geltende Waffengesetz... das betrifft natürlich auch demilitarisierte Kalaschnikows, Ausnahmen bilden Brauchtumsveranstaltungen, dazu zähle ich diese Veranstaltung aber nicht....

VG exgakl


Begründung? Wieso nicht ? An das Kriegsende gedenkt man doch schon seit 1945. NB. Brauchtum ist ein anderes Wort für Tradition.
Theo


LO-Wahnsinn und Fritze haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#84

RE: Die Liste der NVA-Gespenster

in DDR Politik Presse 22.11.2013 10:39
von icke46 | 2.593 Beiträge

Nun ja - wenn man mal mit Google nach der amtlichen Definition von Brauchtumsveranstaltungen sucht, stellt man fest, dass damit im speziellen Umzüge gemeint sind (Erntedankfest, Karneval).

Und den 8. Mai kann ich beim besten Willen weder mit Karneval noch mit Erntedankfest in Verbindung bringen.

Gruss

icke



nach oben springen

#85

RE: Die Liste der NVA-Gespenster

in DDR Politik Presse 22.11.2013 10:58
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ohne jetzt in die Haarspalterei verfallen zu wollen (ich weiß, ich bin dicht dran): Es gibt nach meinem Sprachgefühl schon einen Unterschied zwischen Tradition und Brauchtum.

Traditionen werden eher von Interessengruppen (Vereine etc.) gepflegt, Brauchtum hingegen betrifft breitere, unorganisierte Massen. Wobei die Grenzen verschwimmen bzw. sich die Begriffe auch überlappen: Karneval oder Schützenfeste werden sowohl von Vereinen organisiert und durchgeführt und dennoch von vielen, nicht vereinsgebundenen Mitmenschen begangen oder mitgefeiert.


nach oben springen

#86

RE: Die Liste der NVA-Gespenster

in DDR Politik Presse 23.11.2013 01:25
von Eisenacher | 2.069 Beiträge

Wegen ein paar Gespenstern geht die Welt nicht unter. So etwas sollte ein Staat aushalten können. Ich würde so etwas touristisch vermarken. Für US und japanische Reisegruppen ein absolutes Highlight, da mal so eine Truppe in echt zu erleben. Das bringt Einschaltquoten und Umsatz.
Die Gefahr durch das StGb ist recht einfach auszuhebeln. Gemeinsame politische Gesinnung ist ein Tatbestandsmerkmal. Da einfach einen Liberalen, einen Grünen oder sonst etwas vom anderen Ufer in die Truppe aufnehmen und schon ist das Problem gelöst.


DoreHolm, LO-Wahnsinn und Fritze haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#87

RE: Die Liste der NVA-Gespenster

in DDR Politik Presse 23.11.2013 08:36
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Vonne Finanzseite her:
Top Vorschlag,Eisenacher!
Wenns dann noch mit der Aufarbeitung klappt,kann man es eigentlich nicht besser machen!


zuletzt bearbeitet 23.11.2013 08:39 | nach oben springen

#88

RE: Die Liste der NVA-Gespenster

in DDR Politik Presse 23.11.2013 08:53
von Uleu | 528 Beiträge

Ich denke mal ohne Ermittlungsverfahren hätten sie die beschlagnahmten Dinge vor Mai 2014 wieder herausgeben müssen ...

Da hat die Politik aber richtig Schiss vor Gepenstern.


" Die geheime Aufklärung ist ein Dienst, der nur Herren vorbehalten ist " ( Oberst Nicolai, Leiter der dt. Militäraufklärung im 1. WK )
nach oben springen

#89

RE: Die Liste der NVA-Gespenster

in DDR Politik Presse 23.11.2013 10:02
von Pit 59 | 10.149 Beiträge

Es sind ja noch ein paar Monate bis Mai. Hat der Verein jetzt einen Drechsler beauftragt Holzgewehre und Holzsäbel zu Produzieren?


nach oben springen

#90

RE: Die Liste der NVA-Gespenster

in DDR Politik Presse 24.11.2013 18:28
von StabsfeldKoenig | 2.644 Beiträge

Traditionstreffen von Angehörigen ehemaliger Militäreinheiten (einschließlich mit Angehörigen ehemaliger Kriegsgegner, Gefallenengedenken usw.) sind in diesem Sinne Brauchtumsveranstaltungen.



nach oben springen

#91

RE: Die Liste der NVA-Gespenster

in DDR Politik Presse 24.11.2013 20:21
von LO-Wahnsinn | 3.489 Beiträge

Zitat
Ist der "Traditionsverband der NVA" quasi eine geheime Untergrundarmee?



Nur darum gehts in dem Artikel, es soll sugeriert werden, man habe es hier mit einer kriminellen Vereinigung zutun, die dem Staat schaden und ihn stürzen will.
Es wird im Prinzip das Gleiche getan, wie man es mit der DDR als ganzes in den Medien tut.

Wenn man will, wenn der Richter es will, kann man die Aktion sicherlich im Graufeld verlaufen lassen.
Ich sehe hier keine wirklichen Verstösse die grosse Strafen rechtfertigen würden, allerdings auch paar kleine Fehler bei der Anmeldung und Durchführung, also Formalitäten, die zwangsläufig die Strafbarkeit, die Grauzone auf den Plan rufen.

Man kann hier nur auf einen vernünftigen Richter hoffen, dann geht das mit einfachen und erträglichen Geldstrafen aus.
Eine Bewährungsstrafe, oder gar Haft, sehe ich hier eigentlich nicht, dazu befinden sich die mutmasslichen Verstösse viel zu weit im unteren Bereich.

Letztendlich war es sicherlich eine Art Brauchtumsveranstaltung, dass kann nach all den Jahren der Ausrichtung dieser Ehrung keiner bestreiten.
Hier kommts draufan wie die Veranstaltung angemeldet wurde, die Art/der Wortlaut der Anmeldung, werden am Ende entscheidend dafür sein ob es überhaupt zu einem Prozess und zu Strafen kommt.
Da ich aber aus persönlichen Erfahrungen weis, dass Richter auch mit Lokalpolitikern Kungeln, wo also ein Druck da sein könnte und/oder Befangenheit -gerade bei diesem Thema-, so glaube ich nicht an eine Einstellung des Verfahrens ohne mindestens eine müde Mark.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
Fritze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
26 Mitglieder und 78 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gerhard
Besucherzähler
Heute waren 3117 Gäste und 190 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558106 Beiträge.

Heute waren 190 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen