#101

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 17.11.2013 16:48
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von Eisenacher im Beitrag #92
Da würde mich auch einmal eine unabhängige soziologische Studie oder eine repräsentative Umfrage interessieren, wieviel Prozent der Menschen denn eigentlich im Moment kommunismustauglich sind.
Ich befürchte Schlimmes.


Meinst Du nicht, dass wenn es eine solche Studie mit dem von Dir vermuteten Ergebnis gebe, sie dann nicht in der Wiederholungsschleife der BILD - Zeitung erscheinen würde?

LG von der grenzgaengerin


zuletzt bearbeitet 17.11.2013 16:50 | nach oben springen

#102

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 17.11.2013 16:49
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von ABV im Beitrag #93
Vielleicht sollten wir uns bei der Diskussion nicht an der klassischen Definition festbeißen. Das diese längst überholt ist, liegt doch auf der Hand. Aber deshalb ist der Traum von einer besseren, gerechteren Gesellschaftsordnung noch lange nicht vom Tisch. Es gilt weiter Visionen zu entwerfen, damit die Menschheit nicht stehen bleibt.

Gruß Uwe


Hallo Uwe, du darfst doch gar nicht von dieser "besseren" Gesellschaftsordnung Kommunismus träumen. Warum? Dann machst du dich selbst doch arbeitslos


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#103

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 17.11.2013 16:57
von ABV | 4.202 Beiträge

Ach Gert, ich gehe in zwölf Jahren in Pension. Bis dahin wird der Kapitalismus schon nicht absterben.
Aber im Ernst: ich träume nicht vom Kommunismus. Das habe ich schon 1990 aufgegeben. Eine bessere, gerechtere mehr auf Ökologie ausgerichtete Gesellschaft sollte die Menschheit aber doch hinbekommen. Wie sich das ganze dann nennt, ist doch so was von egal.

Gruß Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


Gert und DoreHolm haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#104

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 17.11.2013 17:03
von Kimble | 397 Beiträge

Kommunismus hat vergeigt. Ist als Lebensmodell so etwa wahrscheinlich wie Asbest als Baustoff für eine Lungenheilanstalt.
---


Kannten Sie die DDR ? "Ja, flüchtig"
nach oben springen

#105

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 17.11.2013 20:31
von DoreHolm | 7.696 Beiträge

Zitat von turtle im Beitrag #77
Zitat von ABV im Beitrag #70
Zitat von turtle im Beitrag #66
Ich habe hier nicht alles durchgelesen, da mich schon die Überschrift gestört hat. Der Kommunismus /ein Verbrechen an der Menschheit ? Aus dem lateinischen Wort „Communis“ das gemeinsam bedeutet leitet sich Kommunismus ab. Die Vorstellung war eine ideale menschliche Gesellschaft. Allen sollen gemeinsam die Produktionsmittel gehören, die für den Lebensunterhalt erforderlich sind. Alles gehört allen. Ob Geräte, Maschinen, Land bzw, Grund und Boden,auch die Nutztiere von denen die Menschen leben ,alles was geerntet wird, und die Häuser in denen sie wohnen.. Hergestelltes soll gerecht verteilt werden.

Wie kann das schlecht sein .oder sogar ein Verbrechen?
Es ist doch nie so umgesetzt worden.

Man kann darüber diskutieren was beim Versuch den Kommunismus zu erreichen falsch und schlecht war. Da gibt es bestimmt vieles was schlecht war und auch Verbrechen beinhaltet.
Aber die Idee des Kommunismus gehört bestimmt nicht dazu. Jede Utopie finden wir doch auch heute nicht schlecht. Vielleicht ist der Mensch eines Tages so weit die Idee des Kommunismus umzusetzen. Habe da aber großen Zweifel. An Habgier, Egoismus und dem umsetzen von wir sind alle gleich, wird es scheitern..



So hat ich das ja auch gemeint, @Turte. Die Idee des Kommunismus kann kein Verbrechen darstellen! Weil eine Idee / Vision zuerst nichts weiter als eine theoretische Vorstellung ist. Die Verbrechen die dem Kommunismus heute angelastet werden, sind in einer Zeit geschehen, als diese Idee in die Tat umgesetzt werden sollte.
Meine Motivation diesen Beitrag zu schreiben ist darin begründet, dass heute sehr oft bereits die reine Kommunismus-Idee bereits als Verbrechen angesehen wird.

Gruß Uwe





Wie wäre es eine Art kommunistische Sekte zu gründen? Die Gemeinschaft der Christen fing auch klein an. Das Gemeinschaften wenn auch aus religiösen Gründen funktionieren zeigen doch die Amisch und Mormonen. Der Verfassungsschutz bekommt Hausverbot. Na gut jetzt nicht über mich herfallen aber man muss auch mal querdenken denken dürfen



Ich bin mir sicher, daß es kleine Gemeinschaften irgendwo auf der Welt schon gibt, die ähnlich organisiert sind, ohne sich kommunistisch zu nennen.



nach oben springen

#106

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 17.11.2013 20:37
von 4.Zug 4.Kompanie GAR-40 | 1.039 Beiträge

Zitat von Kimble im Beitrag #104
Kommunismus hat vergeigt. Ist als Lebensmodell so etwa wahrscheinlich wie Asbest als Baustoff für eine Lungenheilanstalt.
---


Träume weiter. Die Evolution nimmt seinen Lauf ...


Der Helm, den ich trage, hat viele Beulen. Einige davon stammen auch von meinen Feinden. Jürgen Kuczynski "Dialog mit meinem Urenkel"


nach oben springen

#107

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 17.11.2013 20:38
von DoreHolm | 7.696 Beiträge

Zitat von studfri im Beitrag #87
Ich sagte doch gerade, es geht auch um die demokratische Legitimation. Ich hätte z.B. keine Probleme damit, wenn sich ein Staatsvolk (gleichviel welches) mit der Mehrheit eine Regierung erwählt, die das Experiment Kommunismus einmal wagen will. Das ganze wäre aber dann nur unter einer Prämisse akzeptabel: Wenn diese so gewählte Regierung es auch gestattet, dass diejenigen das Land verlassen können, die die nicht gewählt haben und die das Experiment nicht mittragen möchten. Zu letzteren gehörte ich dann nämlich auch.


Grün: Und schon das allein würden diejenigen, die nicht mitmachen wollen, schon als Unterdrückung, Unrecht, Diktatur oder sonstwas Negatives bezeichnen, weil ihnen ja keine andere Wahl bleibt, als mitzumachen oder ihre Heimat verlassen zu müssen.
Das ginge nur, wenn die Willigen eine völlig intakte Infrastruktur in einer völlig unbesiedelten Region übernehmen könnten.



nach oben springen

#108

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 17.11.2013 20:43
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von turtle im Beitrag #66
Ich habe hier nicht alles durchgelesen, da mich schon die Überschrift gestört hat. Der Kommunismus /ein Verbrechen an der Menschheit ? Aus dem lateinischen Wort „Communis“ das gemeinsam bedeutet leitet sich Kommunismus ab. Die Vorstellung war eine ideale menschliche Gesellschaft. Allen sollen gemeinsam die Produktionsmittel gehören, die für den Lebensunterhalt erforderlich sind. Alles gehört allen. Ob Geräte, Maschinen, Land bzw, Grund und Boden,auch die Nutztiere von denen die Menschen leben ,alles was geerntet wird, und die Häuser in denen sie wohnen.. Hergestelltes soll gerecht verteilt werden.

Wie kann das schlecht sein .oder sogar ein Verbrechen?
Es ist doch nie so umgesetzt worden.

Man kann darüber diskutieren was beim Versuch den Kommunismus zu erreichen falsch und schlecht war. Da gibt es bestimmt vieles was schlecht war und auch Verbrechen beinhaltet.
Aber die Idee des Kommunismus gehört bestimmt nicht dazu. Jede Utopie finden wir doch auch heute nicht schlecht. Vielleicht ist der Mensch eines Tages so weit die Idee des Kommunismus umzusetzen. Habe da aber großen Zweifel. An Habgier, Egoismus und dem umsetzen von wir sind alle gleich, wird es scheitern..



Hallo mein liebster Nichtgenosse! DANKE!
Internet ist ein Gluecksspiel augenblicklich, ist ja Amerika, was will Frau verlangen Du hast vor 2 Jahren die USA gesehen, mehrererorts, wenn ich Dir sagen, dass Dir die Traenen kommen wuerden, wie sich das Leben verschlechtert hat, dann wirst Du mir glauben.
Deine (un)Geliebte Genossin, bis bald
Wer sich hinter den Fassaden der Verlogenheit bewegen will, bitte. Das real existierende Leben in der gesamten Welt sieht anders aus. Die Sache mit Suedamerika und dem Kaffee ist ein winziges Beispiel.
Muss hier weiterlesen, dann erlaubt sich die Altkommunistin ein Wortchen einbringen.
Larissa


nach oben springen

#109

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 17.11.2013 20:46
von CASI | 78 Beiträge

Moin,
wenn der Kommunismus doch ach so toll war, dann frage ich mich, warum ich 1990 eine *Deutsche Demolierte Republik* vorgefunden habe. Warum wollten Hunderttausende aus diesem Staat raus?
Meine Interpretation daraus ist folgende:
Mangelwirtschaft durch voellige Fehlplanung von Menschen im Fuehrungskader, die von Der Basis und der Materie keine Ahnung hatten.
Voellige Hoerigkeit der eigentlichen Entscheider, die ebenfalls kaum Plan, geschweige Ahnung hatten
Dann kommt das Bollwerk Grenze dazu, was die Menschen einsperrte. Ist sowas lebenswert, in solch einem System zu leben, zu arbeiten -in einem Betrieb mit Maschinen aus den 30ern?
Ich habe es 1990 selber erlebt in der noch existentenn DDR, aber tauschen wollte ich damals schon nicht.
Der Kommunismus gehoert zu Recht auf den Scheiterhaufen der Geschichte!
Ein ganz einfaches Beispiel:
Ich habe als Mensch eine geniale Idee und setze die um. Da gibt es zwei moeglichkeiten entweder ich scheiter oder schiess mich in den Himmel
Das ist Kapitalismus.
Meister Fleischer, der ja nun den Wartburg entwickelt hat musste dieses Auto schwarz entwickeln, da es von oben keine Freigabe gab.
Da ist es doch keine Frage, warum es in der DDR den Bach runter ging. Innovation war nicht gefragt, wurde im Kein erstickt.
Immer schoen nach Plan... in den Untergang.
Kommunismus / Sozialismus> Pfui Deibel!

So, und nun koennt Ihr mich zerfleischen!

oehm... FJS, Milliardenkredit? / oehm...

War da was?

Naja, egal...
Der Wessi nimmt es mit Fassung! und wuenscht allen eine gute Nacht!



Hapedi und thomas 48 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#110

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 17.11.2013 20:47
von DoreHolm | 7.696 Beiträge

Zitat von Eisenacher im Beitrag #92
Da würde mich auch einmal eine unabhängige soziologische Studie oder eine repräsentative Umfrage interessieren, wieviel Prozent der Menschen denn eigentlich im Moment kommunismustauglich sind.
Ich befürchte Schlimmes
.


Gut, alle Bedingungen würde ich nicht erfüllen, aber bei meiner Selbsteinschätzung würde ich schon bei mind. 2/3 der Eigenschaften die Voraussetzungen weitestgehend erfüllen können. Als junger Mensch träumte ich manchmal bei Lesen utopischer Romane davon, mit einer ziemlich großen und unter fachlichen und demographischen Gesichtspunkten ausgewählten Gruppe einen unbewohnten sehr erdähnlichen Planeten zu besiedeln, zu erforschen und eine Zivilisation aufzubauen, die man schon als eine weitestgehend auf gemeinsamen Interessen aufgebaute bezeichnen könnte.



4.Zug 4.Kompanie GAR-40 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 17.11.2013 20:54 | nach oben springen

#111

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 17.11.2013 20:48
von Mike59 | 7.965 Beiträge

Zitat von Kimble im Beitrag #104
Kommunismus hat vergeigt. Ist als Lebensmodell so etwa wahrscheinlich wie Asbest als Baustoff für eine Lungenheilanstalt.
---

Wenn ich bedenke, das "bessere" Gesellschaftsmodelle in der Vergangenheit immer von hochgebildeten Intellektuellen dem "Plebs" schmackhaft gemacht wurden ...
- verstehe ich unsere Bildungspolitik.
Eventuell ist ja alles nur ein Experiment - unwillkürlich fällt mir da Stanislaw Lem ein. Das Universum in der Pappschachtel - nee, ich mag nicht weiter drüber nachdenken.


nach oben springen

#112

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 17.11.2013 20:49
von 4.Zug 4.Kompanie GAR-40 | 1.039 Beiträge

CASI,

am Thema vorbei, setzen.


Der Helm, den ich trage, hat viele Beulen. Einige davon stammen auch von meinen Feinden. Jürgen Kuczynski "Dialog mit meinem Urenkel"


DoreHolm hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#113

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 17.11.2013 20:57
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Da gab es doch hier im Ort einen überzeugten SED -Funktionär . Mein Schwiegervater , war praktizierender Christ , die beiden kannten sich.
Immer auf der Straße fingen sie an sich über polit. Geschehnisse zu unterhalten . Manchmal wurde ihre Diskussion vom lauten Geläut der Kirchenglocken unterbrochen . Der Herr Genosse vertrat die Meinung , eines Tages hören die auf , solch einen Krach zu machen .
Dein Verein wird eher verstummen als diese Glocken ,war darauf, die Antwort meines Schwiegervaters . Und recht hat er , seit mehr als 2000 Jahren hört man sie erklingen auf der Erde . MfG ratata


Hapedi und thomas 48 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#114

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 17.11.2013 21:00
von DoreHolm | 7.696 Beiträge

Zitat von CASI im Beitrag #109
Moin,
wenn der Kommunismus doch ach so toll war, dann frage ich mich, warum ich 1990 eine *Deutsche Demolierte Republik* vorgefunden habe. Warum wollten Hunderttausende aus diesem Staat raus?
Meine Interpretation daraus ist folgende:
Mangelwirtschaft durch voellige Fehlplanung von Menschen im Fuehrungskader, die von Der Basis und der Materie keine Ahnung hatten.
Voellige Hoerigkeit der eigentlichen Entscheider, die ebenfalls kaum Plan, geschweige Ahnung hatten
Dann kommt das Bollwerk Grenze dazu, was die Menschen einsperrte. Ist sowas lebenswert, in solch einem System zu leben, zu arbeiten -in einem Betrieb mit Maschinen aus den 30ern?
Ich habe es 1990 selber erlebt in der noch existentenn DDR, aber tauschen wollte ich damals schon nicht.
Der Kommunismus gehoert zu Recht auf den Scheiterhaufen der Geschichte!
Ein ganz einfaches Beispiel:
Ich habe als Mensch eine geniale Idee und setze die um. Da gibt es zwei moeglichkeiten entweder ich scheiter oder schiess mich in den Himmel
Das ist Kapitalismus.
Meister Fleischer, der ja nun den Wartburg entwickelt hat musste dieses Auto schwarz entwickeln, da es von oben keine Freigabe gab.
Da ist es doch keine Frage, warum es in der DDR den Bach runter ging. Innovation war nicht gefragt, wurde im Kein erstickt.
Immer schoen nach Plan... in den Untergang.
Kommunismus / Sozialismus> Pfui Deibel!

So, und nun koennt Ihr mich zerfleischen!

oehm... FJS, Milliardenkredit? / oehm...

War da was?

Naja, egal...
Der Wessi nimmt es mit Fassung! und wuenscht allen eine gute Nacht!



Rot: Schon ...zig mal darüber geschrieben, aber Du hast´s immer noch nicht begriffen. Wo gab es denn schon den Kommunismus entsprechend den selbstauferlegten Kriterien ? Es gab allenfalls ein paar Leute und einige Andere, die es nachbeteten, die behaupteten, den Kommunismus in ihrem Land errichtet zu haben.



Küchenbulle 79 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#115

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 17.11.2013 21:02
von 4.Zug 4.Kompanie GAR-40 | 1.039 Beiträge

Und in 2000 Jahren, falls diese Erde noch bewohnbar sein sollte, werden die Kirchenglocken immer noch läuten, weil die Kommunisten ihre Geschichte, ihre Herkunft in Ehren halten werden, wenn nicht, dann hätten sie diesen Namen nicht verdient und wären auch keine.


Der Helm, den ich trage, hat viele Beulen. Einige davon stammen auch von meinen Feinden. Jürgen Kuczynski "Dialog mit meinem Urenkel"


Damals87 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#116

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 17.11.2013 21:08
von Mike59 | 7.965 Beiträge

Zitat von ratata im Beitrag #113
Da gab es doch hier im Ort einen überzeugten SED -Funktionär . Mein Schwiegervater , war praktizierender Christ , die beiden kannten sich.
Immer auf der Straße fingen sie an sich über polit. Geschehnisse zu unterhalten . Manchmal wurde ihre Diskussion vom lauten Geläut der Kirchenglocken unterbrochen . Der Herr Genosse vertrat die Meinung , eines Tages hören die auf , solch einen Krach zu machen .
Dein Verein wird eher verstummen als diese Glocken ,war darauf, die Antwort meines Schwiegervaters . Und recht hat er , seit mehr als 2000 Jahren hört man sie erklingen auf der Erde . MfG ratata


Naja - erkundige dich mal über Glocken und komm dann neu. Ansonsten ein sehr interessantes Konstrukt.


nach oben springen

#117

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 17.11.2013 21:09
von CASI | 78 Beiträge

selber setzen, 6- trifft das Thema ganz genau.
Kommunismus ist das letzte was die Menschheit braucht. Stillstand und Fehlplanung nach System.
Innovation gehoert zum Menschen dazu um sich frei zu entfalten. Der eine geht Rabotti machen, der andere hat Ideen.
Das kann in diesem Land jeder tun,, Genau das funktioniert in der Bundesrepublik seit 1950
Die einzige Systemstoerung gab es Ende 89, aber auch die wurde gewuppt! / Warum wohl?



studfri und Hapedi haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#118

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 17.11.2013 21:09
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Na dann, Gute Antwort , 4.Zug 4.Kompanie GAR-40, . habe ich einen link https://www.google.de/#q=The+Soviet+Story


mfG ratata


zuletzt bearbeitet 17.11.2013 21:12 | nach oben springen

#119

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 17.11.2013 21:13
von studfri | 762 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #107
Zitat von studfri im Beitrag #87
Ich sagte doch gerade, es geht auch um die demokratische Legitimation. Ich hätte z.B. keine Probleme damit, wenn sich ein Staatsvolk (gleichviel welches) mit der Mehrheit eine Regierung erwählt, die das Experiment Kommunismus einmal wagen will. Das ganze wäre aber dann nur unter einer Prämisse akzeptabel: Wenn diese so gewählte Regierung es auch gestattet, dass diejenigen das Land verlassen können, die die nicht gewählt haben und die das Experiment nicht mittragen möchten. Zu letzteren gehörte ich dann nämlich auch.


Grün: Und schon das allein würden diejenigen, die nicht mitmachen wollen, schon als Unterdrückung, Unrecht, Diktatur oder sonstwas Negatives bezeichnen, weil ihnen ja keine andere Wahl bleibt, als mitzumachen oder ihre Heimat verlassen zu müssen.
Das ginge nur, wenn die Willigen eine völlig intakte Infrastruktur in einer völlig unbesiedelten Region übernehmen könnten.



Nein, die Tatsache, daß eine Mehrheit der Wähler eine kommunistische Partei gewählt hat, würde ich keinesfalls als meine Unterdrückung ansehen. Wenn die Mehrheit das so meint, dass soll das eben so sein. Nur muss ich da sicher nicht mittun und ich werde stante pede dann des gastliche Land verlassen. Welche Infrastruktur dann den bleibenden Leuten zurück bleibt, interessiert mich dann nun wirklich nicht. Zumindest bin ich für die Qualität der verbleibenden Infrastruktur nicht verantwortlich. Die müssen dann eben die aufbauen, die bleiben und die das so gewählt haben.



nach oben springen

#120

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 17.11.2013 21:15
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Bevor der link durch andere Antworten in die Vergessenheit gerät , https://www.google.de/#q=The+Soviet+Story


nach oben springen



Besucher
16 Mitglieder und 67 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gerhard
Besucherzähler
Heute waren 1901 Gäste und 140 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14370 Themen und 558009 Beiträge.

Heute waren 140 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen