#641

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 16.08.2016 12:37
von Sperrbrecher | 1.654 Beiträge

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #638

Dafür gab es Weißkohl, Äpfel und Zwiebeln....

Allerdings auch nur saisonabhängig.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


nach oben springen

#642

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 16.08.2016 13:54
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Ährenkranz im Beitrag #639


Aber bleibe wenigstens mal auch "normal", in dem du Themen, die sich über die DDR bewegen so ansprichst, ohne nur alles schlecht zu machen und das es eben mal die Realität war.
Und akzeptiere ganz einfach auch mal Meinungen, die sich in der jetztigen Realität bewegen - es sind nicht alle Rentner wie du und haben eine schöne "Rentenhöhe".



@Ährenkranz
woher kennst du meine "schöne" Rentenhöhe ? Ich habe damit nicht herumgeprahlt, habe auch keine Zahl genannt. Deine Argumente fußen auf Annahmen und Vermutungen. Das geht gar nicht
also ich weiss nicht was du unter "Normal"verstehst, ich bin weder geistig behindert noch habe ich Epilepsieanfälle ( schwieriges Wort habe extra in wiki nachgeschaut wg. @coff ) oder so etwas. Eine Zwangsjacke hat man mir auch noch nicht verpasst
So zum Thema. was soll ich machen ? Ich finde an diesem Staat , an der SED, an seiner Privatarmee MfS wirklich nichts positives, dafür kann ich nichts, es ist und war die Realität . Soll ich nun anfangen zu lügen ? Alles was ich so aus meinem Wissen und Erfahrungsschatz schreibe, ist wahr. Ich kann doch nichts dafür, dass diese Staatsführung so Schei... drauf war. Damit verurteile ich doch auch nicht die Menschen. Die konnten doch nichts dafür, manchmal kam sogar fremdschämen bei ihnen auf für ihre Staatsführung auf. Und das Ende haben ja auch die Menschen dort herbeigeführt und nicht der bitterböse Klassenfeind. Wir auf der anderen haben doch gar nichts zum Zusammenbruch der DDR getan außer die Kameras voll drauf gehalten.
So und nun beende ich das. Mag nicht mehr Rechtfertigungen schreiben für etwas , wo es nichts zu rechfertigen gibt, gell Freund@Ebro und Freundin@Ährenkranz


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
Marienborn89 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#643

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 16.08.2016 13:55
von damals wars | 12.145 Beiträge

Zitat von Hanum83 im Beitrag #621
Zitat von damals wars im Beitrag #610
Ja, wenn Kachelöfen abgerissen worden, gab es auch Interressenten für die Schamottsteine, die wie Ziegelsteine aussahen.


Ich muss schon wieder, tut mir leid, aber irgendwie macht das was du so schreibst einfach Schmerz
Kachelöfen waren Goldstaub, die wurden nie irgendwie einfach abgerissen und jeder konnte dann wegtragen was er wollte.
Die wurden ordentlich abtransportiert und aus einem anderthalb alten wurde ein neuer
Auf dem Bau warst du bestimmt nie, hast nur wissenschaftlich ins Kraftwerksofenloch geguckt und später straff gegoogelt, gelle?


Warum sollte ich auf dem Bau gewesen sein? War ich nur mal im Studentensommer in Częstochowa, wenn Du mir vielleicht erklären könntest, was ich dort erlebt habe?
Zu meiner Zeit wurden Häuser mit Fernwärmeversorgung errichtet, da spielten Kachelöfen längst keine Rolle mehr.
Aber im Roten Feldweg in Merseburg wurde noch mit Kohle geheizt, und ab und an wurde auch mal ein Kachelofen neu gebaut.
Aber sicher weißt Du das alles viel, viel besser, und erklärst mir, was ich erlebt habe! Und die KWV Merseburg hat Dich sicher nicht um Erlaubnis gebeten!


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
zuletzt bearbeitet 16.08.2016 13:56 | nach oben springen

#644

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 16.08.2016 13:58
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #626
Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #624



Die DDR produzierte schon Fliesen, aber der größte Teil ging an gesellschaftliche Bedarfsträger (Krankenhäuser, Schulen, Kindereinrichtungen, Lebensmittelgeschäfte (Fleisch- und Fischverkauf)), an zweiter Stelle Wohnungsneubau (Innen- und Außen-Fliesen WBS 70). Und vom Rest wurde viel unter der Hand verschoben und nicht offiziell über den Baustoffhandel angeboten.


@StabsfeldKoenig
o Gott , da sind sie wieder die verhassten Schieber. Habt ihr von der SED eigentlich mal darüber nachgedacht, wer den Humus für Schiebergeschäfte bereitet hat ?? Der einzige Dünger für Schieber und Spekulanten ist die Warenverknappung und sonst nix. Und die Warenverknappung wurde allein von der vor sich hin dilletierenden Staatspartei SED ausgelöst, von niemand Anderes. So ging das.




Gert,

einige würden heute sicher auf Fliesen und Co verzichten. Dafür hätten sie dann lieber einen sicheren, gut bezahlten Job. Aber dies schafft ja diese Regierung nicht...


bürger der ddr, Heckenhaus und Ährenkranz haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#645

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 16.08.2016 14:07
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #644
Zitat von Gert im Beitrag #626
Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #624



Die DDR produzierte schon Fliesen, aber der größte Teil ging an gesellschaftliche Bedarfsträger (Krankenhäuser, Schulen, Kindereinrichtungen, Lebensmittelgeschäfte (Fleisch- und Fischverkauf)), an zweiter Stelle Wohnungsneubau (Innen- und Außen-Fliesen WBS 70). Und vom Rest wurde viel unter der Hand verschoben und nicht offiziell über den Baustoffhandel angeboten.


@StabsfeldKoenig
o Gott , da sind sie wieder die verhassten Schieber. Habt ihr von der SED eigentlich mal darüber nachgedacht, wer den Humus für Schiebergeschäfte bereitet hat ?? Der einzige Dünger für Schieber und Spekulanten ist die Warenverknappung und sonst nix. Und die Warenverknappung wurde allein von der vor sich hin dilletierenden Staatspartei SED ausgelöst, von niemand Anderes. So ging das.




Gert,

einige würden heute sicher auf Fliesen und Co verzichten. Dafür hätten sie dann lieber einen sicheren, gut bezahlten Job. Aber dies schafft ja diese Regierung nicht...


Alfred liest du Zeitung ? Die Arbeitslosigkeit ist von Anfang 2000 bis heute von 4 Mio auf 2,6 Mio gesunken oder von über 11 auf 6 % . Ich finde das ist ein großer Erfolg.Dies wird sich in den nächsten Jahren weiter so entwicklen. Wenn 3 % Arbeitslose erreicht sind, wird von Vollbeschäftung gesprochen. Wenn man bedenkt, was allein durch die Wiedervereinigung an Kräften im Osten frei gesetzt wurde, ich denke an den Sicherheitsapparat der SED inkl NVA ,GT, MfS, DDR Regierung,hauptamtliche SED Funktionäre usw. kann man auf 500.000 Menschen beziffern. Die mussten ja alle erst mal arbeiten "lernen" , sprich in den Arbeitsmarkt integriert werde. Außerdem, Alfred , schaffen Regierungen nicht einfach per Gesetz Arbeitsplätze. Sie können höchstens die Rahmenbedingungen bereiten.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
zuletzt bearbeitet 16.08.2016 14:07 | nach oben springen

#646

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 16.08.2016 14:09
von damals wars | 12.145 Beiträge

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #631
Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #624

Die DDR produzierte schon Fliesen, aber der größte Teil ging an gesellschaftliche Bedarfsträger (Krankenhäuser, Schulen, Kindereinrichtungen, Lebensmittelgeschäfte (Fleisch- und Fischverkauf)), an zweiter Stelle Wohnungsneubau (Innen- und Außen-Fliesen WBS 70). Und vom Rest wurde viel unter der Hand verschoben und nicht offiziell über den Baustoffhandel angeboten.


WO gab es bei WBS 70 Fliesen innen ???

Für Fassadenelemente wurden spezielle Fliesen verarbeitet, die jedoch nicht mit Sanitärfliesen vergleichbar sind.
Und das schon seit der Stalinallee in Berlin.
Diese wurden bestimmt nicht unter der Hand verschoben...

Was mich interessiert, da du ja überall Bescheid weißt, warst du jemals auf einer Baustelle in der DDR ?
Ich seit 1970 (Ende Grundwehrdienst) ständig.

.


Gab es auch nur ein Bad, das nicht Boden- gefließt war?
Wenn gar nichts mehr ging,nahm man eben Fließentapete für die Wände...


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#647

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 16.08.2016 14:09
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #646
Zitat von Heckenhaus im Beitrag #631
Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #624

Die DDR produzierte schon Fliesen, aber der größte Teil ging an gesellschaftliche Bedarfsträger (Krankenhäuser, Schulen, Kindereinrichtungen, Lebensmittelgeschäfte (Fleisch- und Fischverkauf)), an zweiter Stelle Wohnungsneubau (Innen- und Außen-Fliesen WBS 70). Und vom Rest wurde viel unter der Hand verschoben und nicht offiziell über den Baustoffhandel angeboten.


WO gab es bei WBS 70 Fliesen innen ???

Für Fassadenelemente wurden spezielle Fliesen verarbeitet, die jedoch nicht mit Sanitärfliesen vergleichbar sind.
Und das schon seit der Stalinallee in Berlin.
Diese wurden bestimmt nicht unter der Hand verschoben...

Was mich interessiert, da du ja überall Bescheid weißt, warst du jemals auf einer Baustelle in der DDR ?
Ich seit 1970 (Ende Grundwehrdienst) ständig.

.


Gab es auch nur ein Bad, das nicht Boden- gefließt war?
Wenn gar nichts mehr ging,nahm man eben Fließentapete für die Wände...


wat is dat denn ?


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#648

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 16.08.2016 14:14
von bürger der ddr | 3.610 Beiträge

@Gert , seit 2000 gesunken?
Was ist geschehen in dieser Zeit?
Wir haben Dank H4 andere Zahlen der "Arbeitslosigkeit", durch dieses Gesetz wurden auch Statistiken "bereinigt", statt Arbeitslose gibt es Arbeitssuchende und Menschen in zweifelhaften Maßnahmen....
Nicht das Problem hat sich geändert, die Namen für die Probleme haben sich geändert!



Ebro, IM Kressin und Ährenkranz haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#649

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 16.08.2016 14:14
von Hapedi | 1.877 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #644
Zitat von Gert im Beitrag #626
Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #624



Die DDR produzierte schon Fliesen, aber der größte Teil ging an gesellschaftliche Bedarfsträger (Krankenhäuser, Schulen, Kindereinrichtungen, Lebensmittelgeschäfte (Fleisch- und Fischverkauf)), an zweiter Stelle Wohnungsneubau (Innen- und Außen-Fliesen WBS 70). Und vom Rest wurde viel unter der Hand verschoben und nicht offiziell über den Baustoffhandel angeboten.


@StabsfeldKoenig
o Gott , da sind sie wieder die verhassten Schieber. Habt ihr von der SED eigentlich mal darüber nachgedacht, wer den Humus für Schiebergeschäfte bereitet hat ?? Der einzige Dünger für Schieber und Spekulanten ist die Warenverknappung und sonst nix. Und die Warenverknappung wurde allein von der vor sich hin dilletierenden Staatspartei SED ausgelöst, von niemand Anderes. So ging das.




Gert,

einige würden heute sicher auf Fliesen und Co verzichten. Dafür hätten sie dann lieber einen sicheren, gut bezahlten Job. Aber dies schafft ja diese Regierung nicht...




Wenn deine Truppe hinter du heute noch Halt suchst , die Bürger mit allen was sie sich wünschten bei Laune gehalten hätten wäre vieles anders gelaufen . Aber jeder hatte die Faxen in dem von Mangel und Ruinen beherschten Schrotthaufen dicke . Die Menschen wurden nur verarscht " Wie du heute arbeitest wirst wirst du morgen leben " .

gruß hapedi



nach oben springen

#650

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 16.08.2016 14:15
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von bürger der ddr im Beitrag #648
@Gert , seit 2000 gesunken?
Was ist geschehen in dieser Zeit?
Wir haben Dank H4 andere Zahlen der "Arbeitslosigkeit", durch dieses Gesetz wurden auch Statistiken "bereinigt", statt Arbeitslose gibt es Arbeitssuchende und Menschen in zweifelhaften Maßnahmen....
Nicht das Problem hat sich geändert, die Namen für die Probleme haben sich geändert!


bei Fielmann werden sie geholfen


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#651

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 16.08.2016 14:15
von bürger der ddr | 3.610 Beiträge

ist doch heute wieder so, "wenn Du Dich heute kaputt arbeitest, so hast Du morgen auch ein kaputtes Leben"



Ährenkranz hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#652

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 16.08.2016 14:15
von Heckenhaus | 5.129 Beiträge

Nun sind ja Fliesen nicht das Non plus ultra des Lebens und weder damals noch heute lebensnotwendig.
Auch haben die mit dem Kommunismus nun rein gar nichts zu tun.

Um in Bad, WC oder Küche glatte, leicht zu reinigende Flächen zu bekommen, gab es durchaus andere Möglichkeiten.
Im Malerhandwerk verbreitet war das Spachteln der Flächen und anschließende Lackierung, was erstens, wenn es
anständig ausgeführt wurde, fast so glatt wie Fliesen war, und zweitens den Vorteil hatte, nicht Jahrzehnte mit braunen,
dunkelgrünen oder orangenen Fliesen wohnen zu müssen, wie sich damals Mode waren.
Ein Farbwechsel mittels Pinsel und Schaumrolle war jederzeit möglich.

Erwähnte äußerst häßliche Fliesen habe ich noch in den letzten Jahren meines Berufslebens in Baden-Württemberg
mehrfach genießen dürfen, wenn Renovierungen in Wohnungen anstanden.
Sicher sind diese Musterbeispiele deutschen Fliesendesigns (70-er Jahre) auch anderswo noch heute zu bestaunen.
So etwa

http://www.stefe.de/hp/?paged=6&cat=4

Dann lieber die "blaue Fliese" damals in Kaffee eingetauscht.
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
Büdinger hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#653

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 16.08.2016 14:16
von bürger der ddr | 3.610 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #650
Zitat von bürger der ddr im Beitrag #648
@Gert , seit 2000 gesunken?
Was ist geschehen in dieser Zeit?
Wir haben Dank H4 andere Zahlen der "Arbeitslosigkeit", durch dieses Gesetz wurden auch Statistiken "bereinigt", statt Arbeitslose gibt es Arbeitssuchende und Menschen in zweifelhaften Maßnahmen....
Nicht das Problem hat sich geändert, die Namen für die Probleme haben sich geändert!


bei Fielmann werden sie geholfen


Wie das, hat man Dir bei "Fielmann" die Brille genommen und durch rosa Gläser ersetzt? Mag für Dich eine Lösung sein.....



Ährenkranz hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#654

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 16.08.2016 14:19
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #652
Nun sind ja Fliesen nicht das Non plus ultra des Lebens und weder damals noch heute lebensnotwendig.
Auch haben die mit dem Kommunismus nun rein gar nichts zu tun.

Um in Bad, WC oder Küche glatte, leicht zu reinigende Flächen zu bekommen, gab es durchaus andere Möglichkeiten.
Im Malerhandwerk verbreitet war das Spachteln der Flächen und anschließende Lackierung, was erstens, wenn es
anständig ausgeführt wurde, fast so glatt wie Fliesen war, und zweitens den Vorteil hatte, nicht Jahrzehnte mit braunen,
dunkelgrünen oder orangenen Fliesen wohnen zu müssen, wie sich damals Mode waren.
Ein Farbwechsel mittels Pinsel und Schaumrolle war jederzeit möglich.

Erwähnte äußerst häßliche Fliesen habe ich noch in den letzten Jahren meines Berufslebens in Baden-Württemberg
mehrfach genießen dürfen, wenn Renovierungen in Wohnungen anstanden.
Sicher sind diese Musterbeispiele deutschen Fliesendesigns (70-er Jahre) auch anderswo noch heute zu bestaunen.
So etwa

http://www.stefe.de/hp/?paged=6&cat=4

Dann lieber die "blaue Fliese" damals in Kaffee eingetauscht.
.


sieht so scheiße aus wie die damaligen Tapetenkollektionen mit großen Sonnen und anderen Kringelmustern, gab's in beiden Teilen D 's.. Aber zu der Zeit fanden wir das gut.Ist wie mit eurem Trabi, der sah für mich auch sch..e aus, ich höre hier aber nur Bewunderung für dieses Automodell.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#655

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 16.08.2016 14:22
von Ährenkranz | 842 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #642
Zitat von Ährenkranz im Beitrag #639


Aber bleibe wenigstens mal auch "normal", in dem du Themen, die sich über die DDR bewegen so ansprichst, ohne nur alles schlecht zu machen und das es eben mal die Realität war.
Und akzeptiere ganz einfach auch mal Meinungen, die sich in der jetztigen Realität bewegen - es sind nicht alle Rentner wie du und haben eine schöne "Rentenhöhe".



@Ährenkranz
woher kennst du meine "schöne" Rentenhöhe ? Ich habe damit nicht herumgeprahlt, habe auch keine Zahl genannt. Deine Argumente fußen auf Annahmen und Vermutungen. Das geht gar nicht
also ich weiss nicht was du unter "Normal"verstehst, ich bin weder geistig behindert noch habe ich Epilepsieanfälle ( schwieriges Wort habe extra in wiki nachgeschaut wg. @coff ) oder so etwas. Eine Zwangsjacke hat man mir auch noch nicht verpasst
So zum Thema. was soll ich machen ? Ich finde an diesem Staat , an der SED, an seiner Privatarmee MfS wirklich nichts positives, dafür kann ich nichts, es ist und war die Realität . Soll ich nun anfangen zu lügen ? Alles was ich so aus meinem Wissen und Erfahrungsschatz schreibe, ist wahr. Ich kann doch nichts dafür, dass diese Staatsführung so Schei... drauf war. Damit verurteile ich doch auch nicht die Menschen. Die konnten doch nichts dafür, manchmal kam sogar fremdschämen bei ihnen auf für ihre Staatsführung auf. Und das Ende haben ja auch die Menschen dort herbeigeführt und nicht der bitterböse Klassenfeind. Wir auf der anderen haben doch gar nichts zum Zusammenbruch der DDR getan außer die Kameras voll drauf gehalten.
So und nun beende ich das. Mag nicht mehr Rechtfertigungen schreiben für etwas , wo es nichts zu rechfertigen gibt, gell Freund@Ebro und Freundin@Ährenkranz


Gert, du hast mit deiner Rentenhöhe tatsächlich nicht rumgeprahlt, aber ich habe des öfteren gelesen, dass es euch recht gut geht und was du so gearbeitet hast.
Da liegt doch sehr nahe, dass du nicht mit einer Rente von max.800 EURO dastehst, wie sehr viele in meinem Bekanntenkreis.

Hättest du auch viele Arbeitsloszeiten gehabt, würdest du bestimmt nicht so vom Kapitalismus schwärmen.
Du hast scheinbar ja nur negative Erfahrungen gemacht in der DDR, deshalb auch so dein Hass - wäre dir auch viel negatives in der BRD zu Teil geworden, würdest du jetzt auch nicht so schwärmen.
1 + 1 kann ich auch ohne Taschenrechner zusammenzählen, alles nur logisch.

Mit "normal" meine ich, dass du ganz einfach auch andere Meinungen akzeptierst, es gab viele Menschen, die in der DDR zurecht kamen.
Genauso ist es jetzt, und die Wahlen bestätigen immer wieder, dass die Mehrheit mit der CDU zufrieden ist und es ihnen recht gut geht.

Aber ich habe auch keine Lust mehr, mich immer zu rechtfertigen - verbleiben wir ganz einfach so, du bist ein Verfechter des Kapitalismus und läßt nichts anderes gelten und ich habe eine Meinung vom Sozialismus, die geprägt ist von negativen und positiven - die DDR war meine Heimat und jetzt lebe ich in der BRD und das ist meine zweite Heimat unter kapitalistischen Bedingungen, in der ich mich genauso unterordnen muß wie im Sozialismus das war.

Lassen wir es gut sein, wir kommen nicht auf einem Nenner, muß auch nicht sein.
Bringt nichts, wenn wir uns laufend "angiften".


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
zuletzt bearbeitet 16.08.2016 14:43 | nach oben springen

#656

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 16.08.2016 14:24
von Tobeck | 488 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #647
Zitat von damals wars im Beitrag #646
Zitat von Heckenhaus im Beitrag #631
Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #624

Die DDR produzierte schon Fliesen, aber der größte Teil ging an gesellschaftliche Bedarfsträger (Krankenhäuser, Schulen, Kindereinrichtungen, Lebensmittelgeschäfte (Fleisch- und Fischverkauf)), an zweiter Stelle Wohnungsneubau (Innen- und Außen-Fliesen WBS 70). Und vom Rest wurde viel unter der Hand verschoben und nicht offiziell über den Baustoffhandel angeboten.


WO gab es bei WBS 70 Fliesen innen ???

Für Fassadenelemente wurden spezielle Fliesen verarbeitet, die jedoch nicht mit Sanitärfliesen vergleichbar sind.
Und das schon seit der Stalinallee in Berlin.
Diese wurden bestimmt nicht unter der Hand verschoben...

Was mich interessiert, da du ja überall Bescheid weißt, warst du jemals auf einer Baustelle in der DDR ?
Ich seit 1970 (Ende Grundwehrdienst) ständig.

.


Gab es auch nur ein Bad, das nicht Boden- gefließt war?
Wenn gar nichts mehr ging,nahm man eben Fließentapete für die Wände...


wat is dat denn ?

Eine "Tapete", die Fliesen imitiert - bestehend aus imitiertem Linoleum-Imitat.


nach oben springen

#657

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 16.08.2016 14:26
von damals wars | 12.145 Beiträge

Es gab auch Fließen aus Plaste.
Ja, man war schon erfinderisch.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#658

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 16.08.2016 14:28
von Heckenhaus | 5.129 Beiträge

[quote=damals wars|p559938]

Gab es auch nur ein Bad, das nicht Boden- gefließt war?
[/quote

Ja, nicht alle waren gefliest. Wenn doch, waren das weniger vernünftige Fliesen, sondern diese Mosaikmatten.

Es gab jedoch auch bereits gegossene Böden, war wohl auf Zweikomponentenbasis oder Polyurethan.
.
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
nach oben springen

#659

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 16.08.2016 14:30
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #645
Zitat von Alfred im Beitrag #644
Zitat von Gert im Beitrag #626
Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #624



Die DDR produzierte schon Fliesen, aber der größte Teil ging an gesellschaftliche Bedarfsträger (Krankenhäuser, Schulen, Kindereinrichtungen, Lebensmittelgeschäfte (Fleisch- und Fischverkauf)), an zweiter Stelle Wohnungsneubau (Innen- und Außen-Fliesen WBS 70). Und vom Rest wurde viel unter der Hand verschoben und nicht offiziell über den Baustoffhandel angeboten.


@StabsfeldKoenig
o Gott , da sind sie wieder die verhassten Schieber. Habt ihr von der SED eigentlich mal darüber nachgedacht, wer den Humus für Schiebergeschäfte bereitet hat ?? Der einzige Dünger für Schieber und Spekulanten ist die Warenverknappung und sonst nix. Und die Warenverknappung wurde allein von der vor sich hin dilletierenden Staatspartei SED ausgelöst, von niemand Anderes. So ging das.




Gert,

einige würden heute sicher auf Fliesen und Co verzichten. Dafür hätten sie dann lieber einen sicheren, gut bezahlten Job. Aber dies schafft ja diese Regierung nicht...


Alfred liest du Zeitung ? Die Arbeitslosigkeit ist von Anfang 2000 bis heute von 4 Mio auf 2,6 Mio gesunken oder von über 11 auf 6 % . Ich finde das ist ein großer Erfolg.Dies wird sich in den nächsten Jahren weiter so entwicklen. Wenn 3 % Arbeitslose erreicht sind, wird von Vollbeschäftung gesprochen. Wenn man bedenkt, was allein durch die Wiedervereinigung an Kräften im Osten frei gesetzt wurde, ich denke an den Sicherheitsapparat der SED inkl NVA ,GT, MfS, DDR Regierung,hauptamtliche SED Funktionäre usw. kann man auf 500.000 Menschen beziffern. Die mussten ja alle erst mal arbeiten "lernen" , sprich in den Arbeitsmarkt integriert werde. Außerdem, Alfred , schaffen Regierungen nicht einfach per Gesetz Arbeitsplätze. Sie können höchstens die Rahmenbedingungen bereiten.



Gert,

es geht nicht nur um Arbeit, sondern um Arbeit die auch entsprechend bezahlt wird und zwar auch so, dass es später mal eine angemessene Rente gibt. Ich habe heute einen Beitrag gesehen, dass in Sachsen - Anhalt jedes 4 Kind auf Hartz IV angewiesen ist, dass viele Kinder keine entsprechenden Freizeiten in den Ferien besuchen können , weil es sich die Eltern nicht leisten können. Und genau hier sind Rahmenbedingungen gefragt.

So gibt es eben Unterschiede. Ich bekam vor einiger Zeit von Cunard Post. Man bot mir eine Schiffsreise an, Preis rund 205.000 Euro pro Person. So ist dies eben ...


Ährenkranz hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 16.08.2016 14:37 | nach oben springen

#660

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 16.08.2016 14:31
von damals wars | 12.145 Beiträge

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #652
Nun sind ja Fliesen nicht das Non plus ultra des Lebens und weder damals noch heute lebensnotwendig.
Auch haben die mit dem Kommunismus nun rein gar nichts zu tun.

Um in Bad, WC oder Küche glatte, leicht zu reinigende Flächen zu bekommen, gab es durchaus andere Möglichkeiten.
Im Malerhandwerk verbreitet war das Spachteln der Flächen und anschließende Lackierung, was erstens, wenn es
anständig ausgeführt wurde, fast so glatt wie Fliesen war, und zweitens den Vorteil hatte, nicht Jahrzehnte mit braunen,
dunkelgrünen oder orangenen Fliesen wohnen zu müssen, wie sich damals Mode waren.
Ein Farbwechsel mittels Pinsel und Schaumrolle war jederzeit möglich.

Erwähnte äußerst häßliche Fliesen habe ich noch in den letzten Jahren meines Berufslebens in Baden-Württemberg
mehrfach genießen dürfen, wenn Renovierungen in Wohnungen anstanden.
Sicher sind diese Musterbeispiele deutschen Fliesendesigns (70-er Jahre) auch anderswo noch heute zu bestaunen.
So etwa

Dann lieber die "blaue Fliese" damals in Kaffee eingetauscht.
.


Habe ich vor wenigen Jahren in Westberlin erlebt. Toilette noch mit Druckspülung. War ein so ein Flashback.
Zurück in die sechziger. Das Badewasser blieb in der Wanne und wurde über die Woche verbraucht. Das Bad roch auch so!


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen



Besucher
14 Mitglieder und 59 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Erinnerung
Besucherzähler
Heute waren 981 Gäste und 71 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557734 Beiträge.

Heute waren 71 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen