#561

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 14.08.2016 20:47
von Ährenkranz | 844 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #560
Kommunismus als anderen aufgezwungene Ideologie ist ein Verbrechen.


Ich habe nie im Kommunismus gelebt, deshalb wurde mir da auch nichts aufgezwungen und ich kann nicht beurteilen, ob Kommunismus ein Verbrechen an der Menschheit ist oder nicht - meine Meinung hatte ich schon mal geschrieben.

Endlich sind wir wiedermal beim eigentlichen Thema.


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
Heckenhaus hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 14.08.2016 20:49 | nach oben springen

#562

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 14.08.2016 20:49
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Wohl keiner von uns hat in der Waldsiedlung Wandlitz gelebt.


nach oben springen

#563

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 14.08.2016 20:56
von Ährenkranz | 844 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #562
Wohl keiner von uns hat in der Waldsiedlung Wandlitz gelebt.


Und die da gewohnt haben, die waren im Kommunismus...?

Dann leben ja unsere derzeitigen Politiker auch im Kommunismus - jeder nach seinen Fähigkeiten, jeder nach seinen Bedürfnissen.


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
nach oben springen

#564

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 14.08.2016 20:59
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Die haben jedenfalls keine Stasi-Diener, keine Datschen mit Hallenbad, keine private Ferieninsel, keine Sonderjagdgebiete und keine Kurierversorgung aus dem KaDeWe.


Sperrbrecher hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 14.08.2016 20:59 | nach oben springen

#565

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 14.08.2016 21:03
von bürger der ddr | 3.625 Beiträge

Jetzt wird es echt lustig, da gute Argumente fehlen muß "Wandlitz" wider her halten. So wie einige Minister in der DDr gelebt haben, so haben Abteilungsleiter von VW gelebt, und wie sich die heutige Bande bedient, da wollen wir lieber schweigen, ist besser für den Kreislauf.....



Ährenkranz, Ebro, Heckenhaus und Damals87 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#566

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 14.08.2016 21:04
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Erzähl mal.


nach oben springen

#567

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 14.08.2016 21:04
von Ährenkranz | 844 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #564
Die haben jedenfalls keine Stasi-Diener, keine Datschen mit Hallenbad, keine private Ferieninsel, keine Sonderjagdgebiete und keine Kurierversorgung aus dem KaDeWe.


Ihre Diäten und Pensionsansprüche reichen auch schon als auch Bürger, die sich mit allen möglichen Mitteln niedrighalten lassen und nicht aufmucken, da ist dein aufgezähltes nicht mehr notwendig.
Und arg schlecht wohnen sie ja nun auch nicht gerade.

Man merkt, dass die Argumente langsam ausgehen.


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
zuletzt bearbeitet 14.08.2016 21:09 | nach oben springen

#568

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 14.08.2016 21:08
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Also nur Stammtischparolen.


nach oben springen

#569

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 14.08.2016 21:11
von Ährenkranz | 844 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #568
Also nur Stammtischparolen.


Nach Wandlitz jetzt Stammtischparolen, da habe ich noch drauf gewartet.
Was kommt als nächstes wieder...?

Aber gut, jeder hat seine Meinung.


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
bürger der ddr hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#570

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 14.08.2016 21:15
von bürger der ddr | 3.625 Beiträge

Die Diskussion hier ist so ziemlich "sinnfrei", aber doch auf eine gewisse art recht amüsant.
Die eingefleischten Kommunistenhasser ziehen wieder köstlich vom Leder, da wird über Wandlitz gelabert mit den profunden Kenntnissen aus dem TV....



Ährenkranz und Ebro haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#571

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 14.08.2016 21:25
von Major Tom | 854 Beiträge

Wenn denn der real existierende (oder untergegangene) Sozialismus die Vorstufe zum Kommunismus war, müssen wir dann auf dem Weg zum Kommunismus zwangsläufig den Sozialismus mit all seinen typischen Eigenschaften wie Mauerbau, Schießbefehl, Unterdrückung Andersdenkender noch einmal erleben?


Man sollte den Kopf nicht hängen lassen wenn einem das Wasser bis zum Hals steht.
http://www.costarica-forum.net
http://directorios-costarica.com
http://www.link-team.net
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#572

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 14.08.2016 21:26
von Moskwitschka | 2.529 Beiträge

Zitat von bürger der ddr im Beitrag #570
Die Diskussion hier ist so ziemlich "sinnfrei", aber doch auf eine gewisse art recht amüsant.
.


Da bin ich voll Deiner Meinung.

Nur finde ich, das der Antikommunist @Gert ( und dazu steht er, solange ich ihn kenne) konsequenter und standfester ist als die Antikapitalisten.

Moskwitschka


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

Sperrbrecher und schulzi haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 14.08.2016 21:26 | nach oben springen

#573

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 14.08.2016 21:35
von damals wars | 12.175 Beiträge

Ich würde Enteignungen nicht unbedingt als Verbrechen an der Menschheit betrachten, waren doch nur Randgruppen von Enteignungen betroffen.
Ein heute alltägliches Verwaltungshandeln.
Auch wurde nicht immer entschädigungslos enteignet, auch wen das hier suggeriert wird.
War für manche, die Rückübertragungsansprüche stellten, ein böses Erwachen, als ihnen die entsprechenden Unterlagen gezeigt wurden, und die Entschädigungen angerechnet wurden.
Hatten wir aber alles schon mal...


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
Ährenkranz hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#574

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 14.08.2016 21:38
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Mein Opa wurde für den Verlust seiner Arbeit mit Zuchthaus "entschädigt". Seine Firma war schon vorher verstaatlicht worden.
Was meinst Du mit Entschädigung?


Gert und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#575

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 14.08.2016 21:41
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Major Tom im Beitrag #571
Wenn denn der real existierende (oder untergegangene) Sozialismus die Vorstufe zum Kommunismus war, müssen wir dann auf dem Weg zum Kommunismus zwangsläufig den Sozialismus mit all seinen typischen Eigenschaften wie Mauerbau, Schießbefehl, Unterdrückung Andersdenkender noch einmal erleben?

So müsste es konsequenterweise ablaufen. Dann aber bitte die Venezuela -Variante wenn wir schon mal kurzzeitig in Mittelamerika sind.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#576

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 14.08.2016 21:44
von GKUS64 | 1.609 Beiträge

Zu tiefen DDR-Zeiten habe ich auch manchmal „tiefgründige“ Überlegungen angestellt warum wir im Sozialismus/Kommunismus nicht voran kommen?
In den Ländern des RGW war ja die Produktion vieler Produkte zur Erhöhung der Effektivität auf einzelne Länder aufgeteilt bzw. spezialisiert (z.B. die CSSR lieferte/produzierte Straßenbahnen, die DDR produzierte /lieferte Autos).
Eigentlich doch eine wunderbare Sache. Außerdem gab es ja nun von den meisten Produkten nur ein bis drei verschiedene Typen, ich dachte, eigentlich benötigt man ja zur Befriedigung der Bedürfnisse auch nicht mehr. Der Westen mit seiner nicht benötigten Typenvielfalt und der außerdem betriebenen Überproduktion verzettelt sich da ja total. Wir werden also bald dank unserer extrem hohen Effektivität den Westen bald abhängen. Die Leute des Westens werden dann unsere Grenzen stürmen und wir müssen unser Land vor diesen Wirtschaftsflüchtlingen schützen (als Berater mit Grenzschutzerfahrungen hätte ich mich vielleicht beworben).
Warum blieb das eigentlich ein Traum? Also an mir lag es nicht!


lhsecurity und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 14.08.2016 21:47 | nach oben springen

#577

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 14.08.2016 21:45
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #573
Ich würde Enteignungen nicht unbedingt als Verbrechen an der Menschheit betrachten, waren doch nur Randgruppen von Enteignungen betroffen.
Ein heute alltägliches Verwaltungshandeln.
Auch wurde nicht immer entschädigungslos enteignet, auch wen das hier suggeriert wird.
War für manche, die Rückübertragungsansprüche stellten, ein böses Erwachen, als ihnen die entsprechenden Unterlagen gezeigt wurden, und die Entschädigungen angerechnet wurden.
Hatten wir aber alles schon mal...

Hubert ich habe Verständnis für deine Unwissenheit . Ist deinem Geburtstag geschuldet.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
Harzwanderer und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#578

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 14.08.2016 22:02
von Ährenkranz | 844 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #573
Ich würde Enteignungen nicht unbedingt als Verbrechen an der Menschheit betrachten, waren doch nur Randgruppen von Enteignungen betroffen.
Ein heute alltägliches Verwaltungshandeln.
Auch wurde nicht immer entschädigungslos enteignet, auch wen das hier suggeriert wird.
War für manche, die Rückübertragungsansprüche stellten, ein böses Erwachen, als ihnen die entsprechenden Unterlagen gezeigt wurden, und die Entschädigungen angerechnet wurden.
Hatten wir aber alles schon mal...


Das Beispiel vor kurzem von mir, weil dem Nachfahren ein Teil unseres Betriebes wieder rückübertragen wurde - diese wurden auch mit Geld entschädigt - er hätte kein Recht gehabt, dieses wieder zu bekommen.
Da er aber auch eine Produktion aufziehen und einige vorher Beschäftigten übernehmen wollte, hat man ihm eine Produktionshalle gegeben.
Nur eine Produktion hat er nie gemacht, so dass auch dieser Teil so nach und nach verrottete.
Die Abrißkosten mußte er auch nicht tragen.
Die ganze Sache hatte ich nach der Wende zum Bearbeiten zwecks Grundstückssachen und allem, was dazu gehörte - hatte nach der Entlassung noch etwas Glück, und konnte nach 5 Monaten Arbeitslosigkeit für ein halbes Jahr eine ABM machen, bevor es dann richtig und länger in die Arbeitslosigkeit ging.
Alle Produktionshallen standen da aber schon leer.

Bei uns wurde niemand enteignet ohne wenigstens eine Geldentschädigung zu bekommen, vielfach ging es um reine Grundstücke, ohne Bebauung.
Ähnlich war es, als die LPG gegründet wurde.


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
zuletzt bearbeitet 14.08.2016 22:08 | nach oben springen

#579

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 14.08.2016 22:21
von Ährenkranz | 844 Beiträge

Zitat von Major Tom im Beitrag #571
Wenn denn der real existierende (oder untergegangene) Sozialismus die Vorstufe zum Kommunismus war, müssen wir dann auf dem Weg zum Kommunismus zwangsläufig den Sozialismus mit all seinen typischen Eigenschaften wie Mauerbau, Schießbefehl, Unterdrückung Andersdenkender noch einmal erleben?


Da brauchst du dir keine Gedanken zu machen, weil das so dann passiert:" Überholen statt einzuholen"


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
nach oben springen

#580

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 14.08.2016 22:51
von Freienhagener | 3.865 Beiträge

"Die Tragik des 20. Jahrhunderts liegt darin, daß es nicht möglich war, die Theorien von Karl Marx zuerst an Mäusen auszuprobieren."
(Stanislaw Lem)


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
3 Mitglieder und 35 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 517 Gäste und 27 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558178 Beiträge.

Heute waren 27 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen