#541

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 14.08.2016 18:20
von damals wars | 12.186 Beiträge

Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #537
Zitat von der Anderdenkende im Beitrag #536
Ein Fleischer,der Haare schneidet!Eine Kellnerin,welche malert!
Merkst noch was?
Im Industriebereich war doch eher das Problem!Am Fliesband!Handwerker gabs genug,nur blaue Fliesen eben nicht!


Schon mal den Begriff "Umschulung" gehört? Hätte man in diesem Fall in der DDR ebenfalls durchgeführt.


Das wurde umfassend in den ehemaligen Steinkohlenbergbaurevieren von Zwickau und Lugau-Oelsnitz praktiziert.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#542

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 14.08.2016 18:20
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #535

Zitat

Wobei, das ist ganz klar: Es geht den Leuten dort generell besser als in der Schlußphase der alten sozialistischen Planwirtschaft - trotz Arbeitslosigkeit und größeren Schweinereien der neuen Kapitalisten mit KP-Parteibuch.
Ein Beispiel: In Vietnam brach unter den alten Bedingungen in den 80ern eine Hungersnot aus. Nach der Kursänderung entwickelte sich das Land zum größten Reisexporteur.



Irrtum, die Unterdeckung der Vokswirtschaft der DDR mit Arbeitskräften war so hoch, daß bei einer Stellenfreigabe im Dienstleitungsbereich (z.B. Gastronomie, Friseur, Reinigung, div. Handwerksberufe) sämtliche, durch zweckmäßige Rationalisierung in der Industrie freigesetzte Arbeitskräfte dort unterzubringen gewesen wäre. Nur durch das flächendeckende Plattmachen der Wirtschaft durch die Treuhand hat die Massenarbeitslosigkeit geschaffen. Die Arbeitskräftelenkung in der DDR hat bis 1989 den Schwerpunkt auf die ausreichende Arbeitskräfteversorgung der Industrie gelegt. Dies hätte unter planwirtschaftlichen Bedingungen im Rahmen von Wirtschaftsreformen kontrolliert geändert werden können.



die DDR Wirtschaft, lieber Stabskönig, wurde schon Anfang der 50 er Jahre platt gemacht. Was habe die Einheitssozialisten Firmen zerstört, geklaut, mit fingierten Steuerstrafverfahren in den Konkurs getrieben, Firmen außer Landes ( in die Bundesrepublik ) vertrieben. Da war die Treuhand ein Waisenknabe dagegen. Ich weiss wovon ich rede, mein Vater war ein redlicher Handwerksmeister mit nur einem Gesellen, also bestimmt kein Großkapitalist, und sie haben ihn über alle möglichen Zwangsmaßnahmen bis zum Eingriff in die Preishoheit fertig machen wollen. Der ideologische Schweinhund in den 50ern war Ulbricht. Er hetzte gegen alles und jeden, der nicht Arbeiter oder Bauer war.
Wenn also der eine oder andere geklaute Betrieb nach der Wende von der Treuhand platt gemacht wurde, so verbuche ich das unter " ausgleichende Gerechtigkeit ". Man sieht sich im Leben sehr oft 2 mal, sagt der Volksmund


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
Hapedi, Sperrbrecher, Lutze und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#543

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 14.08.2016 18:27
von damals wars | 12.186 Beiträge

Gert hat recht.
Die Vertreter der Blockparteien, die die Verstaatlichung der Betriebe mit staatlicher Beteiligung forderten, machten
als Wendehälse die verbliebenen Betriebe, jetzt als Vertreter der Treuhand, platt.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
Ährenkranz hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#544

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 14.08.2016 18:36
von Heckenhaus | 5.147 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #542

...Wenn also der eine oder andere geklaute Betrieb nach der Wende von der Treuhand platt gemacht wurde, so
verbuche ich das unter " ausgleichende Gerechtigkeit ". Man sieht sich im Leben sehr oft 2 mal, sagt der Volksmund


...die leider zu Lasten derer ging, die nicht für die wirtschaftlichen Fehler des Regimes verantwortlich waren.
Da leider aus Gründen der Konkurrenzbeseitigung auch hochmoderne Betriebe / Betriebsteile abgewickelt wurden,
ging es mit den Beschäftigten bergab.
Profitiert haben die Unternehmen im Westteil, die zumindest vorübergehend lediglich die Produktion höherfuhren,
um vorübergehende Nachfrage im Osten mit abzudecken.
Beispiele kenne ich einige. Von denen der Eine oder Andere auch nicht überlebt hat.

Es traf leider die Falschen, die wirklich Schuldigen kamen recht glimpflich davon.
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
Ährenkranz, bürger der ddr und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#545

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 14.08.2016 18:48
von Ährenkranz | 846 Beiträge

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #544
Zitat von Gert im Beitrag #542

...Wenn also der eine oder andere geklaute Betrieb nach der Wende von der Treuhand platt gemacht wurde, so
verbuche ich das unter " ausgleichende Gerechtigkeit ". Man sieht sich im Leben sehr oft 2 mal, sagt der Volksmund


...die leider zu Lasten derer ging, die nicht für die wirtschaftlichen Fehler des Regimes verantwortlich waren.
Da leider aus Gründen der Konkurrenzbeseitigung auch hochmoderne Betriebe / Betriebsteile abgewickelt wurden,
ging es mit den Beschäftigten bergab.
Profitiert haben die Unternehmen im Westteil, die zumindest vorübergehend lediglich die Produktion höherfuhren,
um vorübergehende Nachfrage im Osten mit abzudecken.
Beispiele kenne ich einige. Von denen der Eine oder Andere auch nicht überlebt hat.

Es traf leider die Falschen, die wirklich Schuldigen kamen recht glimpflich davon.
.


Genau so war es - bestes Beispiel unser Betrieb im Ort.
Der Betrieb wurde bis kurz vor der Wende rationalisiert - Umstellung von zum Teil Handarbeit auf eine vollautomatische Produktion.
Automaten kamen aus Westdeutschland und aus der Schweiz - das Ende vom Lied, die Treuhand verscherbelte den Betrieb für einen EURO.
Ein Teil wurde einem privaten Unternehmer wieder "rücküberführt", da die Vorfahren mal enteignet wurden, der andere Westunternehmer hat nie eine geplante Backofenproduktion aufgebaut - alle 260 Beschäftigte verloren ihre Arbeit.
Viele Jahre später wurden die Produktionshallen abgerissen.

Was zum Teil mit Ostbetriebe geschehen sollte, das war schon durchaus gut vorher "geplant" und "durchdacht" worden....


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
bürger der ddr, Ebro und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#546

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 14.08.2016 18:59
von Ebro | 577 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #522
Zitat von Ährenkranz im Beitrag #521

Deine Art, wie du doch oft hier andere User niederdrückst und nur deine Meinung richtig ist, weil bei dir finanziell alles in Ordnung ist, finde ich nicht in Ordnung.
Ich habe oft den Eindruck, du lebst wie unsere Mama Merkel nicht in der Realität bzw. ignorierst diese konsequent, weil du mit Scheuklappen durch die Gegend marschierst.
Entschuldigung, ich möchte dich mit meinen Zeilen nicht beleidigen und auch nicht angreifen, sie sollen ganz einfach dich mal zum wenigstens Nachdenken bringen.



Nun, jeder ist für sein Leben verantwortlich und ich will dir da gar nicht dreinreden, was du machst. Ich wiederum kann nur über mein Leben schreiben. Wenn die Diskussion es erlaubt, gebe ich dann auch schon mal Einzelheiten preis wie hier, die natürlich nicht auf jeden hier zutreffen.
Das löst aber Reaktionen aus, die nicht in meiner Absicht stehen. Ich lerne daraus dass ich in Zukunft weniger oder gar nichts mehr aus meinem privaten Bereich und meiner Lebenserfahrung berichten werden. Deine Vergleiche z.B. mit Merkel und deine Wertungen über mich sind einfach Unfug. Hast du irgendwelche Minderwertigkeitskomplexe oder wie soll ich das einordnen?


Freund Gert-Du verstehst es einfach nicht, nicht in diesem Thema und nicht in anderen Themen, ob Sport oder Stasi oder sonst was. Der Ton macht die Musik, etwas Feinfühligkeit und Überlegen. Aber die Worte werden sicher verhallen im Nirwana...!
Merkst Du eigentlich, dass Du überall mit Deiner blöden Art aneckst?
Aber mach Dir nix draus, einen Edelfan haste, ich freue mich jedesmal Dein Bild bei einem neuen Beitrag zu sehen. (Und bin freudiger Erwartung, was denn nun wieder für.......... erscheint.)

Liebe Grüsse, mein Urlaub ist vorbei.....!



Ährenkranz hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#547

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 14.08.2016 19:20
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Ebro im Beitrag #546
Zitat von Gert im Beitrag #522
Zitat von Ährenkranz im Beitrag #521

Deine Art, wie du doch oft hier andere User niederdrückst und nur deine Meinung richtig ist, weil bei dir finanziell alles in Ordnung ist, finde ich nicht in Ordnung.
Ich habe oft den Eindruck, du lebst wie unsere Mama Merkel nicht in der Realität bzw. ignorierst diese konsequent, weil du mit Scheuklappen durch die Gegend marschierst.
Entschuldigung, ich möchte dich mit meinen Zeilen nicht beleidigen und auch nicht angreifen, sie sollen ganz einfach dich mal zum wenigstens Nachdenken bringen.



Nun, jeder ist für sein Leben verantwortlich und ich will dir da gar nicht dreinreden, was du machst. Ich wiederum kann nur über mein Leben schreiben. Wenn die Diskussion es erlaubt, gebe ich dann auch schon mal Einzelheiten preis wie hier, die natürlich nicht auf jeden hier zutreffen.
Das löst aber Reaktionen aus, die nicht in meiner Absicht stehen. Ich lerne daraus dass ich in Zukunft weniger oder gar nichts mehr aus meinem privaten Bereich und meiner Lebenserfahrung berichten werden. Deine Vergleiche z.B. mit Merkel und deine Wertungen über mich sind einfach Unfug. Hast du irgendwelche Minderwertigkeitskomplexe oder wie soll ich das einordnen?


Freund Gert-Du verstehst es einfach nicht, nicht in diesem Thema und nicht in anderen Themen, ob Sport oder Stasi oder sonst was. Der Ton macht die Musik, etwas Feinfühligkeit und Überlegen. Aber die Worte werden sicher verhallen im Nirwana...!
Merkst Du eigentlich, dass Du überall mit Deiner blöden Art aneckst?
Aber mach Dir nix draus, einen Edelfan haste, ich freue mich jedesmal Dein Bild bei einem neuen Beitrag zu sehen. (Und bin freudiger Erwartung, was denn nun wieder für.......... erscheint.)

Liebe Grüsse, mein Urlaub ist vorbei.....!


dann lies es doch nicht, junger Freund, ich lege keinerlei Wert auf deine Kommentierung. Wem meine Posts nicht gefallen, einfach weiter blättern und basta, das betrifft auch dein Claqueure.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#548

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 14.08.2016 19:26
von Ährenkranz | 846 Beiträge

Zitat von Gert:
"dann lies es doch nicht, junger Freund, ich lege keinerlei Wert auf deine Kommentierung. Wem meine Posts nicht gefallen, einfach weiter blättern und basta, das betrifft auch dein Claqueure."


Meine Antwort:
- das werde ich nicht machen, deine Beiträge sind doch zu interessant und langsam nehme ich diese mit Humor


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
Ebro und damals wars haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 14.08.2016 19:28 | nach oben springen

#549

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 14.08.2016 19:27
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Ährenkranz im Beitrag #545
Zitat von Heckenhaus im Beitrag #544
Zitat von Gert im Beitrag #542

...Wenn also der eine oder andere geklaute Betrieb nach der Wende von der Treuhand platt gemacht wurde, so
verbuche ich das unter " ausgleichende Gerechtigkeit ". Man sieht sich im Leben sehr oft 2 mal, sagt der Volksmund


...die leider zu Lasten derer ging, die nicht für die wirtschaftlichen Fehler des Regimes verantwortlich waren.
Da leider aus Gründen der Konkurrenzbeseitigung auch hochmoderne Betriebe / Betriebsteile abgewickelt wurden,
ging es mit den Beschäftigten bergab.
Profitiert haben die Unternehmen im Westteil, die zumindest vorübergehend lediglich die Produktion höherfuhren,
um vorübergehende Nachfrage im Osten mit abzudecken.
Beispiele kenne ich einige. Von denen der Eine oder Andere auch nicht überlebt hat.

Es traf leider die Falschen, die wirklich Schuldigen kamen recht glimpflich davon.
.


Genau so war es - bestes Beispiel unser Betrieb im Ort.
Der Betrieb wurde bis kurz vor der Wende rationalisiert - Umstellung von zum Teil Handarbeit auf eine vollautomatische Produktion.
Automaten kamen aus Westdeutschland und aus der Schweiz - das Ende vom Lied, die Treuhand verscherbelte den Betrieb für einen EURO.
Ein Teil wurde einem privaten Unternehmer wieder "rücküberführt", da die Vorfahren mal enteignet wurden, der andere Westunternehmer hat nie eine geplante Backofenproduktion aufgebaut - alle 260 Beschäftigte verloren ihre Arbeit.
Viele Jahre später wurden die Produktionshallen abgerissen.

Was zum Teil mit Ostbetriebe geschehen sollte, das war schon durchaus gut vorher "geplant" und "durchdacht" worden....


nun das war mehr als gerecht. Weisst du eigentlich wie sich das Drecksvolk SED in den 50 er Jahren aufgeführt hat ? Hast du schon mal von der Aktion Rose gehört ? Da wurden allen Pensions- und Hotelbesitzern an der Ostsee ihre Hotels kalt enteignet ohne jede Entschädigung, obendrein wurden einige sogar eingesperrt. Aber das kannst du nicht wissen, da du in der Zeit noch nicht gelebt hast wie so mancher Neunmal-Kluge hier im Forum, der die Gnade der späten Geburt hat


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
Sperrbrecher, Hapedi, Harzwanderer und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 14.08.2016 19:28 | nach oben springen

#550

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 14.08.2016 19:35
von Ährenkranz | 846 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #549
Zitat von Ährenkranz im Beitrag #545
Zitat von Heckenhaus im Beitrag #544
Zitat von Gert im Beitrag #542

...Wenn also der eine oder andere geklaute Betrieb nach der Wende von der Treuhand platt gemacht wurde, so
verbuche ich das unter " ausgleichende Gerechtigkeit ". Man sieht sich im Leben sehr oft 2 mal, sagt der Volksmund


...die leider zu Lasten derer ging, die nicht für die wirtschaftlichen Fehler des Regimes verantwortlich waren.
Da leider aus Gründen der Konkurrenzbeseitigung auch hochmoderne Betriebe / Betriebsteile abgewickelt wurden,
ging es mit den Beschäftigten bergab.
Profitiert haben die Unternehmen im Westteil, die zumindest vorübergehend lediglich die Produktion höherfuhren,
um vorübergehende Nachfrage im Osten mit abzudecken.
Beispiele kenne ich einige. Von denen der Eine oder Andere auch nicht überlebt hat.

Es traf leider die Falschen, die wirklich Schuldigen kamen recht glimpflich davon.
.


Genau so war es - bestes Beispiel unser Betrieb im Ort.
Der Betrieb wurde bis kurz vor der Wende rationalisiert - Umstellung von zum Teil Handarbeit auf eine vollautomatische Produktion.
Automaten kamen aus Westdeutschland und aus der Schweiz - das Ende vom Lied, die Treuhand verscherbelte den Betrieb für einen EURO.
Ein Teil wurde einem privaten Unternehmer wieder "rücküberführt", da die Vorfahren mal enteignet wurden, der andere Westunternehmer hat nie eine geplante Backofenproduktion aufgebaut - alle 260 Beschäftigte verloren ihre Arbeit.
Viele Jahre später wurden die Produktionshallen abgerissen.

Was zum Teil mit Ostbetriebe geschehen sollte, das war schon durchaus gut vorher "geplant" und "durchdacht" worden....


nun das war mehr als gerecht. Weisst du eigentlich wie sich das Drecksvolk SED in den 50 er Jahren aufgeführt hat ? Hast du schon mal von der Aktion Rose gehört ? Da wurden allen Pensions- und Hotelbesitzern an der Ostsee ihre Hotels kalt enteignet ohne jede Entschädigung, obendrein wurden einige sogar eingesperrt. Aber das kannst du nicht wissen, da du in der Zeit noch nicht gelebt hast wie so mancher Neunmal-Kluge hier im Forum, der die Gnade der späten Geburt hat


Dann waren die Treuhand und die Westunternehmer genau so ein Drecksvolk und man darf sich absolut nicht mehr über die DDR aufregen.
Politisch gesehen sind jetzt auch nur noch Lügen angesagt, die Wirtschaft treibt viele Menschen in den Ruin, weil nur noch Macht und Gier an der Tagesordnung ist, Kapitalismus eben - anders kann das System auch nicht funktionieren.
Wir haben mal gelernt über den Kapitalismus: "Ausbeutung des Menschen durch den Menschen" - erst jetzt begreife ich es, dass das richtig war, was wir gelernt haben.

Aber ich komme auch mit diesem zurecht, auch der Kapitalismus zwingt mich nicht in die Knie.


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
Ebro, bürger der ddr und Heckenhaus haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 14.08.2016 19:43 | nach oben springen

#551

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 14.08.2016 19:57
von Ebro | 577 Beiträge

Lass, er wird es nicht verstehen. Unabhängig von seinen Lebenserfahrungen, die ihm Keiner nehmen will, ich halte ihn für ziemlich verbittert und nicht in der Lage, einige neuzeitliche Dinge zu verstehen.



Ährenkranz und damals wars haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#552

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 14.08.2016 20:21
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Verbittert sind hier wohl eher ein paar andere.

Dem bösen Westen nun auch noch rückwirkend die Schuld für den Zusammenbruch der DDR-Wirtschaft anzudichten, ist eine Frechheit.


Gert und lhsecurity haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#553

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 14.08.2016 20:26
von hadischa | 99 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #552
Verbittert sind hier wohl eher ein paar andere.

Dem bösen Westen nun auch noch rückwirkend die Schuld für den Zusammenbruch der DDR-Wirtschaft anzudichten, ist eine Frechheit.


Weil wir bei Frechheiten sind, auch das ist eine Frechheit--->

Zitat
Weisst du eigentlich wie sich das Drecksvolk SED


Aber das scheint bei Gert Niveau zu sein.


Soldat gewesen, jetzt Rentner, andere sagen Pensionär

Achte mehr auf Deinen Charakter, als auf Deinen Ruf.
Dein Charakter ist das, was Du wirklich bist, doch Dein Ruf ist nur das, was andere von dir halten.
Ährenkranz, damals wars, Ebro und Heckenhaus haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#554

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 14.08.2016 20:29
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Er hat ein Beispiel gebracht. Es stimmt leider und passt.
Mein Opa wurde auch in den 50ern enteignet und kam direkt ins Zuchthaus. Mit allen anderen "Mittelständlern", die damals noch (nun schon als Angestellte) in "ihren" Fabriken arbeiteten. Die Firma wurde danach als VEB total runtergewirtschaftet und war zur Wende ein Schrotthaufen. Nur noch das Grundstück konnte man verkaufen. Das hat die SED verzapft und niemand anders.


lhsecurity, Gert, Hanum83 und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 14.08.2016 20:31 | nach oben springen

#555

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 14.08.2016 20:31
von Ährenkranz | 846 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #552
Verbittert sind hier wohl eher ein paar andere.

Dem bösen Westen nun auch noch rückwirkend die Schuld für den Zusammenbruch der DDR-Wirtschaft anzudichten, ist eine Frechheit.


Hat hier überhaupt niemand behauptet.
Ich finde nur, dass es unfair ist, immer die negativen Seiten, die es nunmal in der DDR gab, aufzuführen.
In jedem System gibt es positives und negatives und überall sind nur unschuldige Menschen die leidtragenden.
Und immer nur über die SED herzuziehen, ist auch nicht in Ordnung - was haben alles die etablierten Parteien auf ihrem Konto...?
Bestes Beispiel Hartz IV.

Und das gerade die Treuhand sehr viel kaputt gemacht hat, nur um die Konkurrenz für Westbetriebe auszuschalten, sollte nun wirklich kein Geheimnis sein.
Ob das "Wendehälse" oder eingefleischte Westmenschen waren, sei mal dahingestellt.


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
damals wars, Ebro und Heckenhaus haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 14.08.2016 20:35 | nach oben springen

#556

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 14.08.2016 20:34
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #552
Verbittert sind hier wohl eher ein paar andere.

Dem bösen Westen nun auch noch rückwirkend die Schuld für den Zusammenbruch der DDR-Wirtschaft anzudichten, ist eine Frechheit.


@Harzwanderer Lass es, ist zwecklos , sie gehören zu den Unbelehrbaren. Ich finde es vor allem erstaunlich, dass die Binsenweisheit und Tatsache "der Mensch wird durch den Menschen ausgebeutet", jetzt erst im Erzgebirge angekommen ist. Der Gag dabei war ja, dass es im Sozialismus genau umgekehrt war.
Ich wiederum habe gelernt, dass die Ausbeutungsprämien weitaus attraktiver waren und vor allem die Rahmenbedingungen der Ausbeutung beim Kapitalisten sehr viel besser waren.
So und jetzt gehe ich erst mal schauen wie die Bayern vom BVB einen auf den Beutel bekommen


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#557

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 14.08.2016 20:36
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #554
Er hat ein Beispiel gebracht. Es stimmt leider und passt.
Mein Opa wurde auch in den 50ern enteignet und kam direkt ins Zuchthaus. Mit allen anderen "Mittelständlern", die damals noch (nun schon als Angestellte) in "ihren" Fabriken arbeiteten. Die Firma wurde danach als VEB total runtergewirtschaftet und war zur Wende ein Schrotthaufen. Nur noch das Grundstück konnte man verkaufen. Das hat die SED verzapft und niemand anders.


.....insofern war es doch nur logisch und konsequent, diese Betriebe auch platt zu machen.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#558

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 14.08.2016 20:38
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von hadischa im Beitrag #553
Zitat von Harzwanderer im Beitrag #552
Verbittert sind hier wohl eher ein paar andere.

Dem bösen Westen nun auch noch rückwirkend die Schuld für den Zusammenbruch der DDR-Wirtschaft anzudichten, ist eine Frechheit.


Weil wir bei Frechheiten sind, auch das ist eine Frechheit--->

Zitat
Weisst du eigentlich wie sich das Drecksvolk SED

Aber das scheint bei Gert Niveau zu sein.



das hat mit Niveau nichts zu tun, das ist eine angemessene Begriffsbestimmung für diese staatliche, mafiöse Organsation


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#559

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 14.08.2016 20:41
von Ährenkranz | 846 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #556

Ich finde es vor allem erstaunlich, dass die Binsenweisheit und Tatsache "der Mensch wird durch den Menschen ausgebeutet", jetzt erst im Erzgebirge angekommen ist.


Das ist deswegen erst so spät im Erzgebirge angekommen, weil ich sehr wenig auf den Stabü - Unterricht gegeben habe.
Erst die Realität in den letzten 26 Jahre haben mich dazu bewegt, dass das gestimmt hat.


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
zuletzt bearbeitet 14.08.2016 20:42 | nach oben springen

#560

RE: Der Kommunismus / ein Verbrechen an der Menschheit?

in DDR Staat und Regime 14.08.2016 20:42
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Kommunismus als anderen aufgezwungene Ideologie ist ein Verbrechen.

Ursprünglich war das mal so ne Art politische Philosophie, die sich mit den Ungerechtigkeiten der industriellen Revolution befasst hat. (Allerdings ziemlich krude). Dann ist sie zu einer Art Ersatzreligion gemacht worden und weltweit von totalitären Systemen als ideologischer Überbau missbraucht worden. Unterm Strich ein Irrtum der Evolution. Schnee von vorgestern. Nicht mal China macht noch echten Marxismus.

Wenn der Kommunismus wirklich so toll wäre, würde er mal irgendwo funktionieren und man müsste die Leute nicht zur Teilnahme zwingen.
Damit sind wir wieder beim Thema dieses Forums.


lhsecurity, Gert und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 14.08.2016 20:46 | nach oben springen



Besucher
8 Mitglieder und 40 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Oderfischer
Besucherzähler
Heute waren 83 Gäste und 17 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558373 Beiträge.

Heute waren 17 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen