#81

RE: Reiners Zeitzeugen

in DDR Online Museum 21.11.2013 00:50
von der glatte | 1.356 Beiträge

Gehört mir zwar nicht, doch finde ich es ist schon etwas aus der DDR. Ganz wichtig, heute noch in Berlin zu erleben!

Der Palst der Republik ist ja schon lange Geschichte und fast nichts erinnert mehr daran. Allerdings nur fast, denn man hat etwas hier vergessen abzuschrauben. Ich habe es dann einmal fotografiert. Einmaliges Dokument.



Gruß Reiner


ACRITER ET FIDELITER


nach oben springen

#82

RE: Reiners Zeitzeugen

in DDR Online Museum 21.11.2013 16:52
von der glatte | 1.356 Beiträge

Es muss bei uns so Mitte der 80er Jahre gewesen sein, da ging die Mär um, es kämen bald Computer zum Einsatz. Und richtig, bald kamen einige Leute von uns in den Genuss, wieder die Schulbank zu drücken. Alles wurde aber eher intern gemacht und es gab keine großen Schulbesuche. Die Kisten die dann kamen waren sauteuer, so wurde es uns wenigstens erzählt.
Später wurde dann eine eigene aber kleine Computerabteilung aufgebaut. Alles in einem abgelegenen Betriebsteil und nicht in der Hauptverwaltung. Der Computerbereich war dann nur mit extra Genehmigung zu betreten. Alles saß dort im abgedunkelten Raum vor dem Bildschirm, Hintergrund schwarz, Buchstaben und Zahlen grün. Ja, so war das, ich habe damals die Mädels nicht um ihre Arbeit beneidet. Immer in dieser fast Dunkelkammer und draußen war strahlender Sonnenschein. Aber interessant waren die Computer schon. Daher habe ich mir dann auch die DDR-Lehrbücher besorgt und bis heute behalten.



Und dann noch die ersten Disketten. Was ging denn da überhaupt drauf? Na für Zahlen und Buchstaben brauchte man ja auch nicht viel Speicherplatz.



Computer war damals ganz anders als heute, denn der reagierte auf bestimmte Befehle, welche man meist noch einzeln eingeben musste. Eine kleine Wissenschaft für sich damals. Heute undenkbar.

Gruß Reiner


ACRITER ET FIDELITER


Diskus303 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#83

RE: Reiners Zeitzeugen

in DDR Online Museum 25.11.2013 17:04
von der glatte | 1.356 Beiträge

Gerne komme ich nochmals auf das Thema Briefe in der DDR zurück. Gerade auf älteren Briefen war es üblich Zusatzstempel durch die Post oder den Absender (Betriebe) anzubringen. Diese waren unterschiedlich, oftmals waren es Hinweise zu aktuellen Ausstellungen, aber auch Propaganda ist da zu sehen. Interessant sind Stempel kleiner Privatbetriebe oder einfach nur Werbung.








Als Propaganda kann man diese vier bezeichnen.



Gruß Reiner


ACRITER ET FIDELITER


zuletzt bearbeitet 25.11.2013 17:04 | nach oben springen

#84

RE: Reiners Zeitzeugen

in DDR Online Museum 25.11.2013 17:17
von der glatte | 1.356 Beiträge

Werbestempel auf Briefen waren ebenfalls interessant. Ob Margarine, das alte Rumpelmännchen oder Radio DDR.




Der Fernsehempfang des demokratischen Rundfunk wurde auch gern beworben und die Kameras aus Dresden natürlich auch.



Als man die Gemälde aus der Galerie Dresden zurück gab, war das natürlich ein Thema für einen Stempel.



Der Wintersport war damals in Schierke noch ungehindert möglich und man machte auch Werbung für den Berliner Weihnachtsmarkt.



Gruß Reiner


ACRITER ET FIDELITER


nach oben springen

#85

RE: Reiners Zeitzeugen

in DDR Online Museum 25.11.2013 17:25
von der glatte | 1.356 Beiträge

10 Jahre DDR wurde nicht nur groß gefeiert, sondern auch auf Briefen zusätzlich gestempelt.




Und noch mehr Werbung aus der DDR auf Briefen.



Gruß Reiner


ACRITER ET FIDELITER


nach oben springen

#86

RE: Reiners Zeitzeugen

in DDR Online Museum 25.11.2013 17:34
von der glatte | 1.356 Beiträge

In einem alten Buch vom FDGB fand ich folgendes Gedicht von Georg Maurer.

Im Buch selbst werden FDGB-Ferienheime in Wort und Bild vorgestellt, es ist ein Buch von 1957. Eine Grenze gab es schon zwischen beiden deutschen Staaten, welche im Gedicht von damals gut beschieben wird. Ich glaube es passt ganz gut hierher und jeder kann sich dazu seine Gedanken machen.

Wohlgemerkt, es handelt sich hier um einen DDR-Dichter und ein DDR-Buch.

Gruß Reiner


ACRITER ET FIDELITER


nach oben springen

#87

RE: Reiners Zeitzeugen

in DDR Online Museum 25.11.2013 17:48
von turtle | 6.961 Beiträge

Deutschland einig Vaterland in der DDR Hymne passt gut dazu. Damals in den 50ern als hauptsächlich Schmuggler und Schieber und sonstige zwielichtige Gestalten hin und her über die Grenze wechselten ahnte noch keiner wie todbringend diese Grenze einmal abgesichert wird. Zum Glück ist es so gekommen mit Deutschland einig Vaterland. Alle Opfer dieser Grenze dürfen nie vergessen werden.

1. Strophe

Auferstanden aus Ruinen
Und der Zukunft zugewandt,
Laß uns dir zum Guten dienen,
Deutschland, einig Vaterland.
Alte Not gilt es zu zwingen,
Und wir zwingen sie vereint,
Denn es muß uns doch gelingen,
Daß die Sonne schön wie nie
|: Über Deutschland scheint. :|
2. Strophe

Glück und Frieden sei beschieden
Deutschland, unserm Vaterland.
Alle Welt sehnt sich nach Frieden,
Reicht den Völkern eure Hand.
Wenn wir brüderlich uns einen,
Schlagen wir des Volkes Feind!
Laßt das Licht des Friedens scheinen,
Daß nie eine Mutter mehr
|: Ihren Sohn beweint. :|
3. Strophe

Laßt uns pflügen, laßt uns bauen,
Lernt und schafft wie nie zuvor,
Und der eignen Kraft vertrauend,
Steigt ein frei Geschlecht empor.
Deutsche Jugend, bestes Streben
Unsres Volks in dir vereint,
Wirst du Deutschlands neues Leben,
Und die Sonne schön wie nie
|: Über Deutschland scheint. :|


der glatte, DoreHolm und EK 70 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#88

RE: Reiners Zeitzeugen

in DDR Online Museum 25.11.2013 17:57
von der glatte | 1.356 Beiträge

@ turtle
Danke für Deine Worte.

Also ich habe den Text der DDR Hymne noch 1968 in der Schule auswendig gelernt. Hast Du eine Ahnung, wie lange man das dann noch praktizierte?

Gruß Reiner


ACRITER ET FIDELITER


nach oben springen

#89

RE: Reiners Zeitzeugen

in DDR Online Museum 25.11.2013 19:14
von 94 | 10.792 Beiträge

Eine mittelbare Folge des Erfurter Gipfels, als der Willy dem Willi zum Thema Zweistaatlichkeit sagte "... aber Sie singen es doch selbst in ersten Strophe Ihrer Hymne!". Im Orginaltext lautet es übrigens heilig statt einig, also Deutschland heilig Vaterland. Doch mal zu einem der Freistempler aus #84. Hieß es damals nicht hinter vorgehaltner Hand 'Wir Dresdner danken dem großen brüderlichen Sowjetvolk, das es uns die Bilder zurückgibt, welche der gemeine Russe fünfundvierzig so schändlich gestohlen hat.'


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#90

RE: Reiners Zeitzeugen

in DDR Online Museum 25.11.2013 20:00
von turtle | 6.961 Beiträge

Stimmt ab 1973 wurde die Hymne nicht mehr gesungen.Ich habe aber Deutschland einig Vaterland gelernt. Textabweichungen auf einem autographen Notenblatt wo heilig Vaterland steht ist es nicht klar ob oder von wem (Eichler oder Brecht) was geändert wurde.


zuletzt bearbeitet 25.11.2013 20:01 | nach oben springen

#91

RE: Reiners Zeitzeugen

in DDR Online Museum 25.11.2013 22:57
von der glatte | 1.356 Beiträge

Interessant sind für mich auch die recht seltenen Werbestempel oder auch Ansichtskarten der Deutschen Lufthansa der DDR, welche es ja auch mit dem Kranich, zwischen dem 1. Mai 1955 und dem 1. September 1963 gab.
In Berlin (Ost) existierte ein "Zentrales Flugreisebüro der Deutschen Lufthansa, am Strausberger Platz 8.











Geplant war noch viel, doch sollte es ganz anders kommen. Auf dem Stempel machte man allerdings schon Werbung für das Baade Flugzeug Typ 152. Es war das erste in den 50er Jahren entwickelte deutsche Passagierstrahlflugzeug, was man in Dresden im VEB Flugzeugwerke Dresden (FWD) fertigte. Nach einem Absturz im zweiten Testflug am 4. März 1959 bei Ottendorf Okrilla, war das "Aus" so gut wie besiegelt.




Gruß Reiner


ACRITER ET FIDELITER


nach oben springen

#92

RE: Reiners Zeitzeugen

in DDR Online Museum 25.11.2013 23:15
von der glatte | 1.356 Beiträge

Hier sind noch zwei Ansichtskarten aus der Zeit der Deutschen Lufthansa der DDR.




In dieser Zeit dominierte noch der Typ Iljuschin Il-14 die Flotte der DDR-Lufthansa. Die Inlandstrecken hatte man gerade aufgebaut.



Ein schönes Kleinflugzeug bei der DDR-Lufthansa war die Super Aero 45 S die in der Tschechoslowakei gebaut wurde. der Typ und deren Nachfolger waren international beliebt und wurden dort eingesetzt. Auch die NVA soll es einige Exemplare gegeben haben. Eventuell kann da einer von Euch mehr dazu berichten.



Gruß Reiner

Quelle: Ansichtskarten der Deutschen Lufthansa der DDR, Ansichtskarte mit Super Aero 45 S, Foto von Feiweger.


ACRITER ET FIDELITER


nach oben springen

#93

RE: Reiners Zeitzeugen

in DDR Online Museum 26.11.2013 09:54
von Stuelpner | 170 Beiträge

Zitat von der glatte im Beitrag #82
Es muss bei uns so Mitte der 80er Jahre gewesen sein, da ging die Mär um, es kämen bald Computer zum Einsatz. Und richtig, bald kamen einige Leute von uns in den Genuss, wieder die Schulbank zu drücken. Alles wurde aber eher intern gemacht und es gab keine großen Schulbesuche. Die Kisten die dann kamen waren sauteuer, so wurde es uns wenigstens erzählt.
Später wurde dann eine eigene aber kleine Computerabteilung aufgebaut. Alles in einem abgelegenen Betriebsteil und nicht in der Hauptverwaltung. Der Computerbereich war dann nur mit extra Genehmigung zu betreten. Alles saß dort im abgedunkelten Raum vor dem Bildschirm, Hintergrund schwarz, Buchstaben und Zahlen grün. Ja, so war das, ich habe damals die Mädels nicht um ihre Arbeit beneidet. Immer in dieser fast Dunkelkammer und draußen war strahlender Sonnenschein. Aber interessant waren die Computer schon. Daher habe ich mir dann auch die DDR-Lehrbücher besorgt und bis heute behalten.



Und dann noch die ersten Disketten. Was ging denn da überhaupt drauf? Na für Zahlen und Buchstaben brauchte man ja auch nicht viel Speicherplatz.



Computer war damals ganz anders als heute, denn der reagierte auf bestimmte Befehle, welche man meist noch einzeln eingeben musste. Eine kleine Wissenschaft für sich damals. Heute undenkbar.

Gruß Reiner


Die ersten Disketten, die wir hatten, waren 8-Zoll-Disketten mit knapp 200 kB Kapazität (einseitig). Ausgabe nur gegen Antrag und Unterschrift. Ich habe jetzt noch eine original verschweißte Packung

Gruß Stuelpner


nach oben springen

#94

RE: Reiners Zeitzeugen

in DDR Online Museum 26.11.2013 11:28
von GeMi | 556 Beiträge

[quote=Stuelpner|p309317
Die ersten Disketten, die wir hatten, waren 8-Zoll-Disketten mit knapp 200 kB Kapazität (einseitig). Ausgabe nur gegen Antrag und Unterschrift. Ich habe jetzt noch eine original verschweißte Packung

Gruß Stuelpner[/quote]


Hallo,

beide Diskette ( 8" und 5 1/4" ) waren so butterweich, daß sie öfters beim Einstecken in das Floppy verbogen wurden.
Wenn man Pech hatte, dann waren die Daten weg.
Unser erster Rechner in der Firma war der hier:

EC 1843

http://www.ddr-rechentechnik.de/assets/images/pc1834.jpg

mit 20 MB Festplatte.

Was für ein Bolide !!!

Als Programme gab es supercalc, redabase und diverse Eigenkompositionen.


Die Menschheit besteht aus einigen wenigen Vorläufern, sehr vielen Mitläufern und einer unübersehbaren Zahl von Nachläufern.

Jean Cocteau
nach oben springen

#95

RE: Reiners Zeitzeugen

in DDR Online Museum 26.11.2013 11:48
von turtle | 6.961 Beiträge

Seht hier auch einmal nach !DDR- Produkte (6)

Alle Uhren laufen noch ! Auf der goldenen Ruhla (rechts)steht noch Made in Germany


der glatte hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 26.11.2013 11:53 | nach oben springen

#96

RE: Reiners Zeitzeugen

in DDR Online Museum 27.11.2013 17:21
von der glatte | 1.356 Beiträge

Zitat von turtle im Beitrag #95
Seht hier auch einmal nach !DDR- Produkte (6)

Alle Uhren laufen noch ! Auf der goldenen Ruhla (rechts)steht noch Made in Germany


Schöne Uhren! Ich glaube Dir gern das alle noch laufen, aber Du hast um 11:48 Uhr gepostet und alle drei Uhren zeigen eine andere Zeit an.

Die Glashütter hat schon etwas Sammlerwert und sollte daher auch öfters am Laufen sein.

Gruß Reiner


ACRITER ET FIDELITER


nach oben springen

#97

RE: Reiners Zeitzeugen

in DDR Online Museum 27.11.2013 17:41
von turtle | 6.961 Beiträge

Ich habe einmal Armbanduhren gesammelt ,die befinden sich in der passenden Holzbox. Regelmäßig werden die aufgezogen damit sie nicht verharzen. Oder ich trage sie abwechselnd einmal. Meine ältesten Armbanduhren sind noch aus der Kaiserzeit und den 20 er Jahren. Viele Marken gibt es nicht mehr.


der glatte hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#98

RE: Reiners Zeitzeugen

in DDR Online Museum 27.11.2013 18:16
von der glatte | 1.356 Beiträge

Meine Ruhla-Taschenuhr im Plastikgehäuse tickt auch noch. Ein treuer Begleiter im Büro.
Uhren sind etwas sehr schönes, auch zum Sammeln.

Gruß Reiner


ACRITER ET FIDELITER


nach oben springen

#99

RE: Reiners Zeitzeugen

in DDR Online Museum 27.11.2013 18:24
von der glatte | 1.356 Beiträge

Na, wer hat sie noch seine Musterungskarte?

Damit fing die militärische Laufbahn an, oder auch nicht.
Für mich kam der Ausmusterungsschein und später dann doch noch eine Uniform heraus. Die Uniform der Freiwilligen Feuerwehr, besser als gar nichts.

Beim Aufräumen, fand ich meine Musterungskarte und weil es sicherlich hier auch Leute gibt, die solch ein Dokument noch nie gesehen haben, stelle ich die nun einfach einmal ein.

Gruß Reiner


ACRITER ET FIDELITER


zuletzt bearbeitet 27.11.2013 21:56 | nach oben springen

#100

RE: Reiners Zeitzeugen

in DDR Online Museum 27.11.2013 20:22
von Kurt | 933 Beiträge

Zitat von der glatte im Beitrag #99
Na, wer hat sie noch seine Musterungskarte?

Damit fing die militärische Laufbahn an, oder auch nicht.
Für mich kam der Ausmusterungsschein und später dann doch noch eine Uniform heraus. Die Uniform der Freiwilligen Feuerwehr, besser als gar nichts.

Beim Aufräumen, fand ich meine Musterungskarte und weil es sicherlich hier auch Leute gibt, die solche ein Dokument noch nie gesehen haben, stelle ich die nun einfach einmal ein.

Gruß Reiner




Hallo Reiner,

Ja, die habe ich auch noch. Da kommen gleich wieder Erinnerungen hoch...


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Internet-Portal für DDR-Zeitzeugen in ganz Deutschland
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von Angelo
14 29.08.2010 17:15goto
von Rainer-Maria-Rohloff • Zugriffe: 1230
Video:20 Jahre Mauerfall: Zeitzeugen berichten
Erstellt im Forum Das Ende der DDR von Angelo
0 14.06.2009 10:42goto
von Angelo • Zugriffe: 500

Besucher
2 Mitglieder und 20 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: anton24
Besucherzähler
Heute waren 298 Gäste und 27 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14352 Themen und 556921 Beiträge.

Heute waren 27 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen