#1

Hat man sich was abgeguckt?

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 13.11.2013 20:45
von Hans55 | 763 Beiträge

Hallo,Leute!
Wie damals genau der Spind eingeräumt war ,weiß ich heute nicht mehr so richtig!
Aber die Ähnlichkeit,mit diesem http://www.google.de/imgres?client=firef...,r:21,s:0,i:151 ist doch verblüffent!
Na,ja die Uniformen waren ja auch ähnlich,oder?


Jobnomade hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2

RE: Hat man sich was abgeguckt?

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 13.11.2013 20:50
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

So in etwa sah mein Spind auch aus. Allerdings war die Oliv-Uniform schon recht unterschiedlich zu der aus der Vorzeit.
Die erste und zweite Geige samt Seestiefeln war hingegen sicher fast identisch.

Gruß
Ari


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
nach oben springen

#3

RE: Hat man sich was abgeguckt?

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 13.11.2013 21:08
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Die Kragenbinde gab es wohl beim Adolf noch nicht?


nach oben springen

#4

RE: Hat man sich was abgeguckt?

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 13.11.2013 21:17
von DoreHolm | 7.696 Beiträge

Warum soll es da einen großen Unterschied zwischen damals und heute geben ? Es waren in beiden Fällen Männer, die militärischen Regeln und Ausrüstungen waren ähnlich, auch die Bewaffnung und die zu erwartenden Gefährdungen. Nicht so als wenn man es mit einer Garnison aus dem 17.Jahrhundert vergleichen würde. Die jetzige Spindgestaltung wird sich da wohl stärker unterscheiden, mit der ganzen High-Tech, die da am Körper rumbammelt.



nach oben springen

#5

RE: Hat man sich was abgeguckt?

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 13.11.2013 21:38
von stutz | 568 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #3
Die Kragenbinde gab es wohl beim Adolf noch nicht?


Hat es schon gegeben. Wie hätten sonst die Hälse der Landser ausgesehen?

http://www.zib-militaria.de/Kragenbinde-WH


"Mein Volk, dem ich angehöre und das ich liebe, ist das deutsche Volk;
und meine Nation, die ich mit großen Stolz verehre, ist die deutsche Nation.
Eine ritterliche, stolze und harte Nation." ( Ernst Thälmann )
nach oben springen

#6

RE: Hat man sich was abgeguckt?

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 14.11.2013 03:49
von schulzi | 1.759 Beiträge

Naja ist bis auf kleinigkeiten alles beim alten geblieben,das eine nach rechts das andere nach links warum soll man alt bewährtes groß ändern.Den bei den bissel Platz was man hatte musste man sparsam damit umgehen.Hab mich sowie so immer gewundert das der ganze Kladeradatsch in das Spind passt und immer noch Platz war.


nach oben springen

#7

RE: Hat man sich was abgeguckt?

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 14.11.2013 09:30
von Jobnomade | 1.380 Beiträge

Zitat von Hans55 im Beitrag #1
Hallo,Leute!
Wie damals genau der Spind eingeräumt war ,weiß ich heute nicht mehr so richtig!
Aber die Ähnlichkeit,mit diesem http://www.google.de/imgres?client=firef...,r:21,s:0,i:151 ist doch verblüffent!
Na,ja die Uniformen waren ja auch ähnlich,oder?



Hallo Hans,

dir kann geholfen werden - hier ein Bild zum Vergleich:
http://www.myheimat.de/stadtallendorf/sp...5714,49903.html

Ansonsten - wen wundert die Ähnlichkeit ?
Preussische Traddition, deutscher Ordnungssinn - so etwas steckt halt tief in der Volksseele drin...

Gruss Hartmut


u3644_Jobnomade.html
nach oben springen

#8

RE: Hat man sich was abgeguckt?

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 14.11.2013 09:40
von Rostocker | 7.719 Beiträge

Zitat von Jobnomade im Beitrag #7
Zitat von Hans55 im Beitrag #1
Hallo,Leute!
Wie damals genau der Spind eingeräumt war ,weiß ich heute nicht mehr so richtig!
Aber die Ähnlichkeit,mit diesem http://www.google.de/imgres?client=firef...,r:21,s:0,i:151 ist doch verblüffent!
Na,ja die Uniformen waren ja auch ähnlich,oder?



Hallo Hans,

dir kann geholfen werden - hier ein Bild zum Vergleich:
http://www.myheimat.de/stadtallendorf/sp...5714,49903.html

Ansonsten - wen wundert die Ähnlichkeit ?
Preussische Traddition, deutscher Ordnungssinn - so etwas steckt halt tief in der Volksseele drin...

Gruss Hartmut


Im Prinzip ist das doch Logisch--irgendwo mussten die Klamotten ja untergebracht werden. Oder ist jemand mit der eigenen Schrankkoffer angereist.


nach oben springen

#9

RE: Hat man sich was abgeguckt?

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 14.11.2013 09:46
von Hans | 2.166 Beiträge

Morgen, Gemeinde, wie Pastor Holm immer sagte...
Ähnlichkeit beim "Spindbauen" ----nur da? Ha - Das geht bis in die Tiefen von "hochwichtigen" Vorschriften. Als "Umuniformierter" mußte ich ja nach 90 auch die Vorschrift " Das Verhalten des Pol.-Beamten im Dienst" ( hoffe mal, die hieß so) Erlernen- war aber nicht so nötig weil--Fast 100% Innendienstvorschrift der VP .
Offensichtlich haben beide Seiten kräftig von der entsprechenden "Heeresdienstvorschrift" abgekupfert. Und warum auch nicht. Man muß das Fahrrad ja nicht mehr erfinden-ist ja schon da.
Also-Immer schön an die Heeresdienstvorschrift halten.
73 Hans


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
nach oben springen

#10

RE: Hat man sich was abgeguckt?

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 14.11.2013 11:27
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Jobnomade im Beitrag #7
Zitat von Hans55 im Beitrag #1
Hallo,Leute!
Wie damals genau der Spind eingeräumt war ,weiß ich heute nicht mehr so richtig!
Aber die Ähnlichkeit,mit diesem http://www.google.de/imgres?client=firef...,r:21,s:0,i:151 ist doch verblüffent!
Na,ja die Uniformen waren ja auch ähnlich,oder?



Hallo Hans,

dir kann geholfen werden - hier ein Bild zum Vergleich:
http://www.myheimat.de/stadtallendorf/sp...5714,49903.html

Ansonsten - wen wundert die Ähnlichkeit ?
Preussische Traddition, deutscher Ordnungssinn - so etwas steckt halt tief in der Volksseele drin...

Gruss Hartmut


Bei der Rümpelkommode hätte der Uffz. zu mir gesagt "Genosse Soldat breiten sie eine Zeltplane vor ihrem Schrank aus..."


schulzi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#11

RE: Hat man sich was abgeguckt?

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 14.11.2013 12:07
von Kurt | 933 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #10
Zitat von Jobnomade im Beitrag #7
Zitat von Hans55 im Beitrag #1
Hallo,Leute!
Wie damals genau der Spind eingeräumt war ,weiß ich heute nicht mehr so richtig!
Aber die Ähnlichkeit,mit diesem http://www.google.de/imgres?client=firef...,r:21,s:0,i:151 ist doch verblüffent!
Na,ja die Uniformen waren ja auch ähnlich,oder?



Hallo Hans,

dir kann geholfen werden - hier ein Bild zum Vergleich:
http://www.myheimat.de/stadtallendorf/sp...5714,49903.html

Ansonsten - wen wundert die Ähnlichkeit ?
Preussische Traddition, deutscher Ordnungssinn - so etwas steckt halt tief in der Volksseele drin...

Gruss Hartmut


Bei der Rümpelkommode hätte der Uffz. zu mir gesagt "Genosse Soldat breiten sie eine Zeltplane vor ihrem Schrank aus..."



Grenzwolf, da stimme ich Dir zu. Das ist der Spind einer Gefechtsschlampe. Da muß nicht nur das "Sportpäckchenpacken" geübt werden.


nach oben springen

#12

RE: Hat man sich was abgeguckt?

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 14.11.2013 12:22
von schulzi | 1.759 Beiträge

Zitat von Jobnomade im Beitrag #7
Zitat von Hans55 im Beitrag #1
Hallo,Leute!
Wie damals genau der Spind eingeräumt war ,weiß ich heute nicht mehr so richtig!
Aber die Ähnlichkeit,mit diesem http://www.google.de/imgres?client=firef...,r:21,s:0,i:151 ist doch verblüffent!
Na,ja die Uniformen waren ja auch ähnlich,oder?



Hallo Hans,

dir kann geholfen werden - hier ein Bild zum Vergleich:
http://www.myheimat.de/stadtallendorf/sp...5714,49903.html

Ansonsten - wen wundert die Ähnlichkeit ?
Preussische Traddition, deutscher Ordnungssinn - so etwas steckt halt tief in der Volksseele drin...

Gruss Hartmut

Typisch Uffz. der Spind ist ein Schlampenladen und dann fehlt links oben auch noch die TSM


nach oben springen

#13

RE: Hat man sich was abgeguckt?

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 14.11.2013 12:26
von hundemuchtel 88 0,5 | 2.492 Beiträge

Der Spind ist ein Witz!!!!
Der Spind wäre bei uns vorne über gefallen!! Und auf dem ersten Blick; 2 Wintermützen!!, Ausgangschuhe und Koppel fehlen ...

nochma neu einräumen!!
sowas übte man bei schönen Wetter im GAR-7, bei Regenwetter wurde mit Vorliebe Geländeausbildung oder MKE durchgeführt, Exessierausbildung war auch schön ber schlechtem Wetter...
AUSFÜHRUNG!
gruß h.


nach oben springen

#14

RE: Hat man sich was abgeguckt?

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 14.11.2013 12:41
von hundemuchtel 88 0,5 | 2.492 Beiträge

Sorry, es ist ein Dornkoppel versteckt in dem Suchbild!
Wer es findet, bekommt 1x Ausgang außer der Reihe!

Ich mach das mit dem Spieß klar!!

viel Spass beim suchen...hundemuchtel 88 0,5


zuletzt bearbeitet 14.11.2013 12:42 | nach oben springen

#15

RE: Hat man sich was abgeguckt?

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 14.11.2013 13:42
von Wolle76 (gelöscht)
avatar

Im großen und ganzen hat sich bis heute nichts verändert. Das was die Soldaten so rumbammeln haben siehst Du aber hier in der Heimat nicht. Genauso das Thema IdZ (Infanterist der Zukunft).


nach oben springen

#16

RE: Hat man sich was abgeguckt?

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 14.11.2013 15:35
von Gelöschtes Mitglied
avatar

In der Tat - die Ähnlichkeit zwischen dem Wehrmachts-, dem NVA-Spind und dem, was ich vor gut 40 Jahren bei der BW wie in den Spind gepackt habe, ist unbestreitbar. Wie hat Hans es so schön formuliert?

Zitat von Hans im Beitrag #9
Und warum auch nicht. Man muß das Fahrrad ja nicht mehr erfinden-ist ja schon da.

Maßgebend war damals für uns "der Reibert" - quasi Pflichtlektüre für jeden Rekruten. Und dort gab es auch ein Bildchen, wie ein ordnungsgemäß "gebauter" Spind auszusehen hatte.
Manche meiner Kameraden gingen sogar so weit, dass sie schmale Pappstreifen ausgeschnitten haben, um die dann z.B. die Unterhemden gelegt wurden: So ergab sich zur Freude der Uffze ein absolut korrektes Bild der Wäsche mit geraden Kanten und Linien. Natürlich wurden die bis zum Ende der Grundausbildung nie herausgenommen, drunter trug man halt "privat".
Den Blödsinn habe ich nie mitgemacht und dafür doch den einen oder anderen Nachappell in Kauf nehmen müssen. Den Vogel schoss aber ein höchst unambitionierter Kamerad in der Grundausbildung ab: Auf seine etwas schlampig getragene Uniform angesprochen antwortete er dem Uffz: "Was wollen Sie: Einen Dressman oder einen Killer?" Ich glaube, das nächste Wochenende hat er in der Kaserne zugebracht....


nach oben springen

#17

RE: Hat man sich was abgeguckt?

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 14.11.2013 16:39
von Jobnomade | 1.380 Beiträge

Zitat von Dandelion im Beitrag #16
In der Tat - die Ähnlichkeit zwischen dem Wehrmachts-, dem NVA-Spind und dem, was ich vor gut 40 Jahren bei der BW wie in den Spind gepackt habe, ist unbestreitbar. Wie hat Hans es so schön formuliert?
Zitat von Hans im Beitrag #9
Und warum auch nicht. Man muß das Fahrrad ja nicht mehr erfinden-ist ja schon da.

Maßgebend war damals für uns "der Reibert" - quasi Pflichtlektüre für jeden Rekruten. Und dort gab es auch ein Bildchen, wie ein ordnungsgemäß "gebauter" Spind auszusehen hatte.
Manche meiner Kameraden gingen sogar so weit, dass sie schmale Pappstreifen ausgeschnitten haben, um die dann z.B. die Unterhemden gelegt wurden: So ergab sich zur Freude der Uffze ein absolut korrektes Bild der Wäsche mit geraden Kanten und Linien. Natürlich wurden die bis zum Ende der Grundausbildung nie herausgenommen, drunter trug man halt "privat".
Den Blödsinn habe ich nie mitgemacht und dafür doch den einen oder anderen Nachappell in Kauf nehmen müssen. Den Vogel schoss aber ein höchst unambitionierter Kamerad in der Grundausbildung ab: Auf seine etwas schlampig getragene Uniform angesprochen antwortete er dem Uffz: "Was wollen Sie: Einen Dressman oder einen Killer?" Ich glaube, das nächste Wochenende hat er in der Kaserne zugebracht....



rot
Hallo Dandelion,

im Grenzausbildungsregiment Eisenach 1976/79 mussten wir jeden abend auf dem Hocker "Päckchen bauen" - aus Unterhose und Unterhemd. Damit das "schön" aussieht, wurde auf Hockermass gefaltete Zeitung hineingelegt. Ein Hauptverwendungszweck für "Neues Deutschland" und "Junge Welt".
Du siehst - Bundeswehr ist noch ein wenig anders ("Demokraten in Uniform" - war doch mal so ein gängiger Begriff ?)
Später, auf der Grenzkompanie, gab es natürlich keinen "Päckchenbau" auf dem Hocker mehr.
Da waren wir keine "Dressmen" mehr, nur noch......

Gruss Hartmut


u3644_Jobnomade.html
nach oben springen

#18

RE: Hat man sich was abgeguckt?

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 14.11.2013 17:13
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Jobnomade im Beitrag #17

Du siehst - Bundeswehr ist noch ein wenig anders ("Demokraten in Uniform" - war doch mal so ein gängiger Begriff ?)



Nee, es war bourgeoiser: Wir wurden von der Politik gerne als "Bürger in Uniform" bezeichnet. Auf dem Kasernenhofton à la 08/15 von Hans Hellmut Kirst hatte das allerdings wenig Einfluss...


Jobnomade hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#19

RE: Hat man sich was abgeguckt?

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 14.11.2013 17:20
von WernerHolt (gelöscht)
avatar

Zitat
Wir wurden von der Politik gerne als "Bürger in Uniform" bezeichnet.


das ist auch heute noch so........wobei....heutzutage vermeidet man es dann doch lieber z.B in uniform zu reisen usw.....das dürfte bei euch bzw zu deiner zeit noch nicht so gewesen sein.
MkG
HG


nach oben springen

#20

RE: Hat man sich was abgeguckt?

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 14.11.2013 17:35
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von WernerHolt im Beitrag #19
[quote] .heutzutage vermeidet man es dann doch lieber z.B in uniform zu reisen usw.....das dürfte bei euch bzw zu deiner zeit noch nicht so gewesen sein.


Doch, das war auch 1970 schon so: Nach der Grußabnahme, also nach ungefähr 3 Wochen, durften wir die Kaserne bis zum Ende der Grundausbildung nur in Uniform verlassen. Und es gab manche, die am Freitag auf dem Weg nach Hause die nächste Kneipe aufsuchten, um sich dort nach einem Alibi-Bier in der Toilette umzuziehen: In Uniform wollte kaum jemand gesehen werden, zumal sie ein untrügliches Indiz dafür war, dass man "Frischling" oder "Tage-Container" war und von den angehenden Reservisten entsprechend mit Hohn und Spott überhäuft wurde.

Ich habe das nie gemacht, aber nicht, weil ich "stolz" darauf war, dem "Land zu dienen": Zwischen Dienstschluss um 17:00 h und der Abfahrt meines Zuges um 17:40 h hatte ich gerade mal diese 40 Minuten Zeit. Zeit, um mich umzuziehen (vom Arbeitsanzug in den Ausgehanzug), meine Schmutzwäsche in den Koffer zu packen (am Montagmorgen hatten wir wie aus dem Ei gepellt zu erscheinen), mit einem Kameraden per Auto von Wolfenbüttel nach Braunschweig zum Hauptbahnhof zu fahren, die Fahrkarte zu lösen (oder auch nicht, ich bin sehr oft "schwarz" gefahren) und den Zug noch zu erreichen. Das war knapp genug und da blieb keine Zeit mehr, sich in einer Kneipe die Zivilsachen anzuziehen.


nach oben springen


Besucher
21 Mitglieder und 55 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gerhard
Besucherzähler
Heute waren 889 Gäste und 84 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14369 Themen und 557950 Beiträge.

Heute waren 84 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen