#41

RE: Werde ich nie vergessen,diese Zeit!

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 08.11.2013 09:44
von Pit 59 | 10.135 Beiträge

Zitat von 4.Zug 4.Kompanie GAR-40 im Beitrag #39
an "zu vernichten" kann ich mich nicht erinnern (ab 1978)

Gruß, Heiko


Hast Du nicht mal geschrieben das Du die Grenze gar nicht Richtig gesehen hast ? Woher kennst Du dann die Vergatterung ?
Aber,Ich gebe Dir ja selten Recht in dem Fall ja,bei uns auch nicht. Der Wortlaut der Vergatterung war mit Sicherheit auch unterschiedlich. Also bei uns war er so :" Die Kompanie ist eingesetzt zur Grenzsicherung,mit der Aufgabe Grenzverletzer Festzunehmen,und Provokationen auf das Hoheitsgebiet der Deutschen Demokratischen Republik nicht zu zu lassen"


94, Jobnomade und schulzi haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#42

RE: Werde ich nie vergessen,diese Zeit!

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 08.11.2013 09:54
von Jobnomade | 1.380 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #40
Zitat von 4.Zug 4.Kompanie GAR-40 im Beitrag #39
an "zu vernichten" kann ich mich nicht erinnern (ab 1978)

Gruß, Heiko


1983 die entsprechende Passage im mündliche Befehl: "Grenzverletzer sind aufzuspüren, festzunehmen und notfalls zu vernichten", kann mich sehr gut daran erinnern da oft gehört.



Ich hab's auch noch so im Ohr.
Oft genug gehört, Gebetsmühle sozusagen.
Aber der Text steht sicher auch in irgendeinem Handbuch für den Grenzdienst, welches ja auch die Ausbilder zu lesen bekamen.
Zu deren Glück wars für sie nur Theorie, für uns, wenns dumm läuft, bittere Praxix, mit allen Konsequenzen.
Sicher werden sich bald noch Leute dazu melden, die immer alles ganz genau wissen

Gruss Hartmut


u3644_Jobnomade.html
zuletzt bearbeitet 08.11.2013 09:54 | nach oben springen

#43

RE: Werde ich nie vergessen,diese Zeit!

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 08.11.2013 10:01
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Jobnomade im Beitrag #42
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #40
Zitat von 4.Zug 4.Kompanie GAR-40 im Beitrag #39
an "zu vernichten" kann ich mich nicht erinnern (ab 1978)

Gruß, Heiko


1983 die entsprechende Passage im mündliche Befehl: "Grenzverletzer sind aufzuspüren, festzunehmen und notfalls zu vernichten", kann mich sehr gut daran erinnern da oft gehört.



Ich hab's auch noch so im Ohr.
Oft genug gehört, Gebetsmühle sozusagen.
Aber der Text steht sicher auch in irgendeinem Handbuch für den Grenzdienst, welches ja auch die Ausbilder zu lesen bekamen.
Zu deren Glück wars für sie nur Theorie, für uns, wenns dumm läuft, bittere Praxix, mit allen Konsequenzen.
Sicher werden sich bald noch Leute dazu melden, die immer alles ganz genau wissen

Gruss Hartmut


Beim Verfolgen der oftmaligen harschen Auseinandersetzungen um diesen Text ist mir klar geworden das es verschiedene GT gegeben haben muss, vielleicht war man ja zufälligerweise bei der falschen


Jobnomade hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 08.11.2013 10:02 | nach oben springen

#44

RE: Werde ich nie vergessen,diese Zeit!

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 08.11.2013 10:05
von 4.Zug 4.Kompanie GAR-40 | 1.039 Beiträge

Da ich nur ein paar mal vergattert wurde (Hinterlandsicherung), kann ich mich nur schwerlich erinnern, ebenso an die bei uns stattgefundenen Vergatterungen der GÜST Staaken.


Der Helm, den ich trage, hat viele Beulen. Einige davon stammen auch von meinen Feinden. Jürgen Kuczynski "Dialog mit meinem Urenkel"


nach oben springen

#45

RE: Werde ich nie vergessen,diese Zeit!

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 08.11.2013 10:26
von Jobnomade | 1.380 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #43
Zitat von Jobnomade im Beitrag #42
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #40
Zitat von 4.Zug 4.Kompanie GAR-40 im Beitrag #39
an "zu vernichten" kann ich mich nicht erinnern (ab 1978)

Gruß, Heiko


1983 die entsprechende Passage im mündliche Befehl: "Grenzverletzer sind aufzuspüren, festzunehmen und notfalls zu vernichten", kann mich sehr gut daran erinnern da oft gehört.



Ich hab's auch noch so im Ohr.
Oft genug gehört, Gebetsmühle sozusagen.
Aber der Text steht sicher auch in irgendeinem Handbuch für den Grenzdienst, welches ja auch die Ausbilder zu lesen bekamen.
Zu deren Glück wars für sie nur Theorie, für uns, wenns dumm läuft, bittere Praxix, mit allen Konsequenzen.
Sicher werden sich bald noch Leute dazu melden, die immer alles ganz genau wissen

Gruss Hartmut


Beim Verfolgen der oftmaligen harschen Auseinandersetzungen um diesen Text ist mir klar geworden das es verschiedene GT gegeben haben muss, vielleicht war man ja zufälligerweise bei der falschen




definitiv waren wir bei der falschen, Grenzwolf.....
Uns wäre die Grenze zur CSSR damals sicher besser bekommen:
Der Heimweg zu Frau und Kind wäre um einiges kürzer gewesen.
Ordentliches Bier gibt's dort auch.
Pilze wachsen auch in den Wäldern des Erzgebirges, nicht nur in der Rhön.

Gruss Hartmut


u3644_Jobnomade.html
nach oben springen

#46

RE: Werde ich nie vergessen,diese Zeit!

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 08.11.2013 10:27
von 80er | 567 Beiträge

In meinen Aufzeichnungen über die Zeit der Wehrpflicht steht u.a.:

Letzte Vergatterung am 25.04.75:

"Die 6. Grenzkompanie, eingesetzt in der Zeit von 12.00 Uhr bis 20.00 Uhr im Abschnitt des II. Grenzbataillons mit der Aufgabe,
Grenzdurchbrüche in beiden Richtungen nicht zu zulassen, Grenzverletzer vorläufig festzunehmen bzw. zu vernichten,
Grenzprovokationen und deren Ausgänge auf das Staatsgebiet der DDR zu verhindern!"

Ich finde angesichts dieses täglich wiederkehrenden Befehls die nicht enden wollenden Diskussionen, ob es nun einen (schriftlich formulierten) Schiessbefehl gegeben hat oder nicht, müssig!


Jobnomade hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#47

RE: Werde ich nie vergessen,diese Zeit!

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 08.11.2013 10:32
von Hansteiner | 1.413 Beiträge

Auch ich habe diese Worte noch so im Ohr !

H.



Jobnomade und Kachel haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#48

RE: Werde ich nie vergessen,diese Zeit!

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 08.11.2013 10:56
von Pit 59 | 10.135 Beiträge

Zitat von 80er im Beitrag #46
In meinen Aufzeichnungen über die Zeit der Wehrpflicht steht u.a.:

Letzte Vergatterung am 25.04.75:

"Die 6. Grenzkompanie, eingesetzt in der Zeit von 12.00 Uhr bis 20.00 Uhr im Abschnitt des II. Grenzbataillons mit der Aufgabe,
Grenzdurchbrüche in beiden Richtungen nicht zu zulassen, Grenzverletzer vorläufig festzunehmen bzw. zu vernichten,
Grenzprovokationen und deren Ausgänge auf das Staatsgebiet der DDR zu verhindern!"

Ich finde angesichts dieses täglich wiederkehrenden Befehls die nicht enden wollenden Diskussionen, ob es nun einen (schriftlich formulierten) Schiessbefehl gegeben hat oder nicht, müssig!




Wie ich schon sagte es wird dafür kein Dokma gegeben haben,und jeder KC wird das anders gemacht haben,aber das Rot kann nur ein Uffz Schüler gewesen sein

P.S. Wir haben doch hier KC,z.B. Winch,vieleicht kann er mal was dazu sagen ?


zuletzt bearbeitet 08.11.2013 11:00 | nach oben springen

#49

RE: Werde ich nie vergessen,diese Zeit!

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 08.11.2013 11:02
von Rüganer (gelöscht)
avatar

[gruenGrenzverletzer vorläufig festzunehmen bzw. zu vernichten][/gruen]

ein Jahr lang gehört, Frühjahr 1970 bis Frühjahr 1971, Innenring Berlin und nicht von Uffz.-Schülern, sondern vom jeweiligen Kommandeur Grenzsicherung. (KC oder einem Zugführer)


Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#50

RE: Werde ich nie vergessen,diese Zeit!

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 08.11.2013 11:14
von Pit 59 | 10.135 Beiträge

Zitat von Rüganer im Beitrag #49
[gruenGrenzverletzer vorläufig festzunehmen bzw. zu vernichten][/gruen]

ein Jahr lang gehört, Frühjahr 1970 bis Frühjahr 1971, Innenring Berlin und nicht von Uffz.-Schülern, sondern vom jeweiligen Kommandeur Grenzsicherung. (KC oder einem Zugführer)


Rüganer,Ich streite es doch gar nicht ab das Ihr es so gehört habt,ich sagte nur das ich es ein Jahr lang nicht so gehört habe. Das mit dem Uffz Schüler war natürlich Ironie.
Was mich noch stört ist das VORLÄUFIG. Wie solln man das verstehen,Fragen Wohin,dann wieder Freilassen


nach oben springen

#51

RE: Werde ich nie vergessen,diese Zeit!

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 08.11.2013 11:43
von Rüganer (gelöscht)
avatar

Pit, die Polizei nimmt dich wohl auch erst mal vorläufig fest, richtig festgenommen werden kannst du wohl nur mit richterlichem Beschluss. Bis dahin bist du erst mal vorläufig sichergestellt... aber wir haben hier doch genug Polizei im Forum, die werden es Dir exakt erklären.


nach oben springen

#52

RE: Werde ich nie vergessen,diese Zeit!

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 08.11.2013 11:58
von Rüganer (gelöscht)
avatar

Aus damaliger Sicht heraus, es war ein notwendiges Übel, dass man die 18 Monate da abreißen musste. Zu meiner Zeit gab es noch keine Spatensoldaten und so war ich jedenfalls froh, nicht in Eggesin über den Acker robben zu müssen. Später, dann als Reservist, da habe ich mich gefragt, was dieser Scheiß wohl soll, alles was an Reservisten da oben in Hinrichshagen im Busch eintraf, war entweder besoffen oder hatten so eine "Leck mich am A... -Stimmung", mit denen wäre nichts zu gewinnen gewesen, die wurden auch alle von Frau und Kind und aus ihren privaten Dingen herausgerissen und dort mit Dingen beschäftigt, deren Logik nicht zu erkennen war. Die Kameradschaft und das Menschliche war meilenweit entfernt von dem, was ich selbst in Berlin bei GT erlebt habe, und wenn ich im Forum so über die Grenzkompanien an der Grünen Grenze lese, dann war da ja wohl vieles noch weitaus besser. In der Resizeit nicht daran zu denken... bei einer Mobilmachungsübung Anfang der 80iger dann, auf dem Schießplatz in Rüthnik, da war dann fast die ganze Truppe ab dem späten Nachmittag betrunken, weil von Draußen Alkohol unbegrenzt und unkontrolliert hereingebracht wurde. Völlig aus dem Ruder gelaufener Männerulk, der in der Produktion Tausende gekostet haben dürfte....
Aus heutiger Sicht, rede ich ganz anders, meine- dass ich unwahrscheinliches Glück gehabt habe, dass bei mir keiner kam bzw. ich im Hinterland nicht geschossen habe und nicht vor Gericht stehen musste, wie ehemalige Stubenkameraden... Was hat man damals nur mit uns gemacht bzw. worauf sind wir reingefallen... zum Glück ist eben die magische Grenze vom Alter her überschritten und niemals wieder eine militärische Uniform und niemals wieder den Befehlen irgendwelcher Vorgesetzten folgen müssen.


Jobnomade hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#53

RE: Werde ich nie vergessen,diese Zeit!

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 08.11.2013 12:45
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Ohne wieder den Befehl auszuwalzen, aber mal eine Frage zur Vergatterung zum Grenzdienst allgemein.
Dort wo in Gruppe ausgerückt wurde war es sicherlich klar, irgendein Spruch wurde von einem Vorgesetzten getätigt und dann waren die Truppenteile vergattert.
Wir sind aber immer nur als Posten ganz allein von der Einheit los und da wurden wir auch oft nicht mündlich vergattert, da war so ein Buch und der PF musste nur für das Postenpaar, was darin schon mit Zeit und Aufgabe stand, unterschreiben.
Zählte das auch als vergattert, denn so ein richtiger gegenständlicher Befehl zur Grenzsicherung war das ja nun nicht gerade.


zuletzt bearbeitet 08.11.2013 12:46 | nach oben springen

#54

RE: Werde ich nie vergessen,diese Zeit!

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 08.11.2013 13:02
von 4.Zug 4.Kompanie GAR-40 | 1.039 Beiträge

Andreas, das hatte etwas mit dem veränderten Unterstellungsverhältnis zu tun. Wiki (galt auch in der DDR)

Ein Soldat, der Wachdienst leistet, wird einem Wachvorgesetzten unterstellt.

Bei der Bundeswehr erhalten der Wachhabende und stellvertretende Wachhabende ihre Vorgesetztenbefugnisse für den besonderen Aufgabenbereich „Übernahme des Wachdienstes“. Die erforderlichen Dienstgrade für das Wachpersonal (Offizier vom Wachdienst, Wachhabender, Wachmannschaften) sind in der „Besonderen Wachanweisung“ des Standortes definiert. Technisch betrachtet überzeugt sich der Wachvorgesetzte bei der Vergatterung von der vollzähligen Anwesenheit und Dienstfähigkeit der ihm unterstellten Soldaten. Diese wiederum werden über das Inkrafttreten der wachspezifischen Vorschriften informiert. Mit der abschließenden Aussprache des Befehls „Vergatterung!“ durch den Wachvorgesetzten wird die vorübergehende Unterstellung vollzogen. Jeder Wachsoldat ist danach während des Dienstes „Vorgesetzter mit besonderem Aufgabenbereich“ und nach § 3 Vorgesetztenverordnung (VorgV) weisungsbefugt gegenüber allen anderen Soldaten und Zivilisten in seinem Aufgabenbereich.


Der Helm, den ich trage, hat viele Beulen. Einige davon stammen auch von meinen Feinden. Jürgen Kuczynski "Dialog mit meinem Urenkel"


Jobnomade und Damals87 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 08.11.2013 13:02 | nach oben springen

#55

RE: Werde ich nie vergessen,diese Zeit!

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 08.11.2013 13:08
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Nun ja Heiko, danke für den Hinweis, aber was eine Vergatterung ist weiß ich schon.
Frage war ja, ob du, wenn dir das Wort keiner um die Ohren brüllt, auch vergattert bist.


zuletzt bearbeitet 08.11.2013 13:16 | nach oben springen

#56

RE: Werde ich nie vergessen,diese Zeit!

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 08.11.2013 13:13
von Hans | 2.166 Beiträge

Malzeit Gemeinde......
"Was mich noch stört ist das VORLÄUFIG. Wie solln man das verstehen,Fragen Wohin,dann wieder Freilassen"
Eh, Pit-War das jetzt ne ernsthafte Frage- es ist ja ein Smily dran ? Dann versuch ich glatt, den Unterschied zu erklären- ohne viel "Juristerei" !
73 Hans


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
nach oben springen

#57

RE: Werde ich nie vergessen,diese Zeit!

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 08.11.2013 13:15
von 4.Zug 4.Kompanie GAR-40 | 1.039 Beiträge

Das Wort Vergatterung war der Befehl für den Vorgang, wenn das vergessen wurde, warst auch nicht vergattert.


Der Helm, den ich trage, hat viele Beulen. Einige davon stammen auch von meinen Feinden. Jürgen Kuczynski "Dialog mit meinem Urenkel"


nach oben springen

#58

RE: Werde ich nie vergessen,diese Zeit!

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 08.11.2013 13:17
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von 4.Zug 4.Kompanie GAR-40 im Beitrag #57
Das Wort Vergatterung war der Befehl für den Vorgang, wenn das vergessen wurde, warst auch nicht vergattert.


Also hätte ich theoretisch gar nicht gemusst, weißt was ich meine?
Und anschließend sagen können ich war ja nicht vergattert, tut mir leid?


zuletzt bearbeitet 08.11.2013 13:19 | nach oben springen

#59

RE: Werde ich nie vergessen,diese Zeit!

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 08.11.2013 13:22
von 4.Zug 4.Kompanie GAR-40 | 1.039 Beiträge

Nur dumm, dass es Zeugen gab und der Vorgang mit Sicherheit in einem Dienstbuch vermerkt wurde. Hat die Vergatterung der KC oder der OvD vorgenommen, weiß nicht mehr genau. Ich glaub, beim Wachdienst war es der OvD und beim Grenzdienst der dafür diensthabende Offizier?
Beim Wachdienst wurden doch auch die UvD und GUvD mit vergattert?


Der Helm, den ich trage, hat viele Beulen. Einige davon stammen auch von meinen Feinden. Jürgen Kuczynski "Dialog mit meinem Urenkel"


zuletzt bearbeitet 08.11.2013 13:25 | nach oben springen

#60

RE: Werde ich nie vergessen,diese Zeit!

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 08.11.2013 13:32
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von 4.Zug 4.Kompanie GAR-40 im Beitrag #59
Nur dumm, dass es Zeugen gab und der Vorgang mit Sicherheit in einem Dienstbuch vermerkt wurde. Hat die Vergatterung der KC oder der OvD vorgenommen, weiß nicht mehr genau. Ich glaub, beim Wachdienst war es der OvD und beim Grenzdienst der dafür diensthabende Offizier?
Beim Wachdienst wurden doch auch die UvD und GUvD mit vergattert?


Wenn du nachts los bist war der diensthabende Offizier ein Feldwebel und der hat geschlafen.


nach oben springen



Besucher
23 Mitglieder und 80 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Erinnerung
Besucherzähler
Heute waren 1756 Gäste und 111 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557776 Beiträge.

Heute waren 111 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen