#501

RE: Gedenkstätte Haftanstalt Hohenschönhausen

in DDR Staat und Regime 06.12.2013 21:39
von studfri | 762 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #500
Zitat von studfri im Beitrag #499
Ich kann absolut nicht verstehen, warum sich die Gemüter an der Haftanstalt in Hohenschönhausen hier so erhitzen. Diese Haftanstalt hat es genau so gegeben, wie sie heute als Gedenkstätte da steht, das dürfte als Fakt kaum zu leugnen sein. Die Umstände der Unterbringung, die Behandlung der Häftlinge u.s.w. dürfte auch nicht zu leugen sein. Was also soll diese ganze Kritik hier in diedem Thread? Stimmt alles nicht und wurden die Häftlinge in Wahrheit ganz wo anders und unter viel besseren Bedingungen inhaftiert?

wenn man in einer DDR-Haft-Anstalt gesessen hat,
sieht man es anders
Lutze


Was sieht man da anders?



nach oben springen

#502

RE: Gedenkstätte Haftanstalt Hohenschönhausen

in DDR Staat und Regime 06.12.2013 21:45
von DoreHolm | 7.676 Beiträge

Zitat von studfri im Beitrag #499
Ich kann absolut nicht verstehen, warum sich die Gemüter an der Haftanstalt in Hohenschönhausen hier so erhitzen. Diese Haftanstalt hat es genau so gegeben, wie sie heute als Gedenkstätte da steht, das dürfte als Fakt kaum zu leugnen sein. Die Umstände der Unterbringung, die Behandlung der Häftlinge u.s.w. dürfte auch nicht zu leugen sein. Was also soll diese ganze Kritik hier in diedem Thread? Stimmt alles nicht und wurden die Häftlinge in Wahrheit ganz wo anders und unter viel besseren Bedingungen inhaftiert?


Was willst Du ? Hast Du die Beiträge nicht richtig gelesen ? Keiner bestreitet, daß das die Haftanstalt war, keiner bestreitet, daß dort vor allem Politische saßen. Das Einzige, was von einigen hier bestritten wird ist, daß nicht alles, was dort dargestellt wird, den tatsächlichen Ereignissen entspricht. Da können wir noch so lange hier streiten, da meist Einzelbeispiele als Beweise für/wider herangezogen werden, werden hier wohl kaum auf einen halbwegs gemeinsamen Nenner kommen. Manche trauen den Wärtern und Untersuchenden alle nur denkbaren Scheußlichkeiten zu, andere differenzieren, was möglich gewesen sein könnte und was nicht und andere gehen davon aus, daß auch bei den ehemaligen Inhaftierten die allgemeine menschliche Eigenschaft greift, sein eigenes tatsächliches und empfundenes Leiden noch etwas mehr zu dramatisieren. Gleiche Erlebnisse werden sowieso von verschiedenen Betroffenen auch verschieden empfunden. Das ist eben so.



Anja-Andrea hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 06.12.2013 21:46 | nach oben springen

#503

RE: Gedenkstätte Haftanstalt Hohenschönhausen

in DDR Staat und Regime 06.12.2013 21:49
von studfri | 762 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #502
Zitat von studfri im Beitrag #499
Ich kann absolut nicht verstehen, warum sich die Gemüter an der Haftanstalt in Hohenschönhausen hier so erhitzen. Diese Haftanstalt hat es genau so gegeben, wie sie heute als Gedenkstätte da steht, das dürfte als Fakt kaum zu leugnen sein. Die Umstände der Unterbringung, die Behandlung der Häftlinge u.s.w. dürfte auch nicht zu leugen sein. Was also soll diese ganze Kritik hier in diedem Thread? Stimmt alles nicht und wurden die Häftlinge in Wahrheit ganz wo anders und unter viel besseren Bedingungen inhaftiert?


Was willst Du ? Hast Du die Beiträge nicht richtig gelesen ? Keiner bestreitet, daß das die Haftanstalt war, keiner bestreitet, daß dort vor allem Politische saßen. Das Einzige, was von einigen hier bestritten wird ist, daß nicht alles, was dort dargestellt wird, den tatsächlichen Ereignissen entspricht. Da können wir noch so lange hier streiten, da meist Einzelbeispiele als Beweise für/wider herangezogen werden, werden hier wohl kaum auf einen halbwegs gemeinsamen Nenner kommen. Manche trauen den Wärtern und Untersuchenden alle nur denkbaren Scheußlichkeiten zu, andere differenzieren, was möglich gewesen sein könnte und was nicht und andere gehen davon aus, daß auch bei den ehemaligen Inhaftierten die allgemeine menschliche Eigenschaft greift, sein eigenes tatsächliches und empfundenes Leiden noch etwas mehr zu dramatisieren. Gleiche Erlebnisse werden sowieso von verschiedenen Betroffenen auch verschieden empfunden. Das ist eben so.



"26, komm´se, gehn´se, halt, Gesicht zur Wand" Genügt das nicht schon?



nach oben springen

#504

RE: Gedenkstätte Haftanstalt Hohenschönhausen

in DDR Staat und Regime 06.12.2013 21:54
von Lutze | 8.027 Beiträge

Zitat von studfri im Beitrag #503
Zitat von DoreHolm im Beitrag #502
Zitat von studfri im Beitrag #499
Ich kann absolut nicht verstehen, warum sich die Gemüter an der Haftanstalt in Hohenschönhausen hier so erhitzen. Diese Haftanstalt hat es genau so gegeben, wie sie heute als Gedenkstätte da steht, das dürfte als Fakt kaum zu leugnen sein. Die Umstände der Unterbringung, die Behandlung der Häftlinge u.s.w. dürfte auch nicht zu leugen sein. Was also soll diese ganze Kritik hier in diedem Thread? Stimmt alles nicht und wurden die Häftlinge in Wahrheit ganz wo anders und unter viel besseren Bedingungen inhaftiert?


Was willst Du ? Hast Du die Beiträge nicht richtig gelesen ? Keiner bestreitet, daß das die Haftanstalt war, keiner bestreitet, daß dort vor allem Politische saßen. Das Einzige, was von einigen hier bestritten wird ist, daß nicht alles, was dort dargestellt wird, den tatsächlichen Ereignissen entspricht. Da können wir noch so lange hier streiten, da meist Einzelbeispiele als Beweise für/wider herangezogen werden, werden hier wohl kaum auf einen halbwegs gemeinsamen Nenner kommen. Manche trauen den Wärtern und Untersuchenden alle nur denkbaren Scheußlichkeiten zu, andere differenzieren, was möglich gewesen sein könnte und was nicht und andere gehen davon aus, daß auch bei den ehemaligen Inhaftierten die allgemeine menschliche Eigenschaft greift, sein eigenes tatsächliches und empfundenes Leiden noch etwas mehr zu dramatisieren. Gleiche Erlebnisse werden sowieso von verschiedenen Betroffenen auch verschieden empfunden. Das ist eben so.



"26, komm´se, gehn´se, halt, Gesicht zur Wand" Genügt das nicht schon?

nein
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#505

RE: Gedenkstätte Haftanstalt Hohenschönhausen

in DDR Staat und Regime 06.12.2013 21:57
von passport | 2.626 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #502
Zitat von studfri im Beitrag #499
Ich kann absolut nicht verstehen, warum sich die Gemüter an der Haftanstalt in Hohenschönhausen hier so erhitzen. Diese Haftanstalt hat es genau so gegeben, wie sie heute als Gedenkstätte da steht, das dürfte als Fakt kaum zu leugnen sein. Die Umstände der Unterbringung, die Behandlung der Häftlinge u.s.w. dürfte auch nicht zu leugen sein. Was also soll diese ganze Kritik hier in diedem Thread? Stimmt alles nicht und wurden die Häftlinge in Wahrheit ganz wo anders und unter viel besseren Bedingungen inhaftiert?


Was willst Du ? Hast Du die Beiträge nicht richtig gelesen ? Keiner bestreitet, daß das die Haftanstalt war, keiner bestreitet, daß dort vor allem Politische saßen. Das Einzige, was von einigen hier bestritten wird ist, daß nicht alles, was dort dargestellt wird, den tatsächlichen Ereignissen entspricht. Da können wir noch so lange hier streiten, da meist Einzelbeispiele als Beweise für/wider herangezogen werden, werden hier wohl kaum auf einen halbwegs gemeinsamen Nenner kommen. Manche trauen den Wärtern und Untersuchenden alle nur denkbaren Scheußlichkeiten zu, andere differenzieren, was möglich gewesen sein könnte und was nicht und andere gehen davon aus, daß auch bei den ehemaligen Inhaftierten die allgemeine menschliche Eigenschaft greift, sein eigenes tatsächliches und empfundenes Leiden noch etwas mehr zu dramatisieren. Gleiche Erlebnisse werden sowieso von verschiedenen Betroffenen auch verschieden empfunden. Das ist eben so.




Na Dore, Nach neuesten Erkenntnissen waren gerade 5% der Strafgefangenen in der DDR "politische Häftlinge". Daher sollte man den Begriff "politische Häftlinge" erstmal definieren.


passport


nach oben springen

#506

RE: Gedenkstätte Haftanstalt Hohenschönhausen

in DDR Staat und Regime 06.12.2013 21:58
von studfri | 762 Beiträge

Na es gab noch einige andere Dinge dort, die ebenfalls heute kaum zu negieren sind. Das beginnt schon mit dem Geheimstatus dieses Gefängnisses und es endet beim Haftkrankenhaus, dessen Ausgabe es ausschliesslich war, die Gefangen haftfähig zu machen, mehr nicht. Aber zu beschönigen gibt es doch für dieses Objekt nichts, oder sehe ich das falsch?



nach oben springen

#507

RE: Gedenkstätte Haftanstalt Hohenschönhausen

in DDR Staat und Regime 06.12.2013 21:59
von studfri | 762 Beiträge

Zitat von passport im Beitrag #505
Zitat von DoreHolm im Beitrag #502
Zitat von studfri im Beitrag #499
Ich kann absolut nicht verstehen, warum sich die Gemüter an der Haftanstalt in Hohenschönhausen hier so erhitzen. Diese Haftanstalt hat es genau so gegeben, wie sie heute als Gedenkstätte da steht, das dürfte als Fakt kaum zu leugnen sein. Die Umstände der Unterbringung, die Behandlung der Häftlinge u.s.w. dürfte auch nicht zu leugen sein. Was also soll diese ganze Kritik hier in diedem Thread? Stimmt alles nicht und wurden die Häftlinge in Wahrheit ganz wo anders und unter viel besseren Bedingungen inhaftiert?


Was willst Du ? Hast Du die Beiträge nicht richtig gelesen ? Keiner bestreitet, daß das die Haftanstalt war, keiner bestreitet, daß dort vor allem Politische saßen. Das Einzige, was von einigen hier bestritten wird ist, daß nicht alles, was dort dargestellt wird, den tatsächlichen Ereignissen entspricht. Da können wir noch so lange hier streiten, da meist Einzelbeispiele als Beweise für/wider herangezogen werden, werden hier wohl kaum auf einen halbwegs gemeinsamen Nenner kommen. Manche trauen den Wärtern und Untersuchenden alle nur denkbaren Scheußlichkeiten zu, andere differenzieren, was möglich gewesen sein könnte und was nicht und andere gehen davon aus, daß auch bei den ehemaligen Inhaftierten die allgemeine menschliche Eigenschaft greift, sein eigenes tatsächliches und empfundenes Leiden noch etwas mehr zu dramatisieren. Gleiche Erlebnisse werden sowieso von verschiedenen Betroffenen auch verschieden empfunden. Das ist eben so.




Na Dore, Nach neuesten Erkenntnissen waren gerade 5% der Strafgefangenen in der DDR "politische Häftlinge". Daher sollte man den Begriff "politische Häftlinge" erstmal definieren.


passport


.....und das sind doch genau 5% zuviel, oder nicht?



nach oben springen

#508

RE: Gedenkstätte Haftanstalt Hohenschönhausen

in DDR Staat und Regime 06.12.2013 22:00
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von passport im Beitrag #505
Zitat von DoreHolm im Beitrag #502
Zitat von studfri im Beitrag #499
Ich kann absolut nicht verstehen, warum sich die Gemüter an der Haftanstalt in Hohenschönhausen hier so erhitzen. Diese Haftanstalt hat es genau so gegeben, wie sie heute als Gedenkstätte da steht, das dürfte als Fakt kaum zu leugnen sein. Die Umstände der Unterbringung, die Behandlung der Häftlinge u.s.w. dürfte auch nicht zu leugen sein. Was also soll diese ganze Kritik hier in diedem Thread? Stimmt alles nicht und wurden die Häftlinge in Wahrheit ganz wo anders und unter viel besseren Bedingungen inhaftiert?


Was willst Du ? Hast Du die Beiträge nicht richtig gelesen ? Keiner bestreitet, daß das die Haftanstalt war, keiner bestreitet, daß dort vor allem Politische saßen. Das Einzige, was von einigen hier bestritten wird ist, daß nicht alles, was dort dargestellt wird, den tatsächlichen Ereignissen entspricht. Da können wir noch so lange hier streiten, da meist Einzelbeispiele als Beweise für/wider herangezogen werden, werden hier wohl kaum auf einen halbwegs gemeinsamen Nenner kommen. Manche trauen den Wärtern und Untersuchenden alle nur denkbaren Scheußlichkeiten zu, andere differenzieren, was möglich gewesen sein könnte und was nicht und andere gehen davon aus, daß auch bei den ehemaligen Inhaftierten die allgemeine menschliche Eigenschaft greift, sein eigenes tatsächliches und empfundenes Leiden noch etwas mehr zu dramatisieren. Gleiche Erlebnisse werden sowieso von verschiedenen Betroffenen auch verschieden empfunden. Das ist eben so.




Na Dore, Nach neuesten Erkenntnissen waren gerade 5% der Strafgefangenen in der DDR "politische Häftlinge". Daher sollte man den Begriff "politische Häftlinge" erstmal definieren.


passport
Jetzt bin ich aber auf die Definition gespannt......


nach oben springen

#509

RE: Gedenkstätte Haftanstalt Hohenschönhausen

in DDR Staat und Regime 06.12.2013 22:01
von Lutze | 8.027 Beiträge

Zitat von passport im Beitrag #505
Zitat von DoreHolm im Beitrag #502
Zitat von studfri im Beitrag #499
Ich kann absolut nicht verstehen, warum sich die Gemüter an der Haftanstalt in Hohenschönhausen hier so erhitzen. Diese Haftanstalt hat es genau so gegeben, wie sie heute als Gedenkstätte da steht, das dürfte als Fakt kaum zu leugnen sein. Die Umstände der Unterbringung, die Behandlung der Häftlinge u.s.w. dürfte auch nicht zu leugen sein. Was also soll diese ganze Kritik hier in diedem Thread? Stimmt alles nicht und wurden die Häftlinge in Wahrheit ganz wo anders und unter viel besseren Bedingungen inhaftiert?


Was willst Du ? Hast Du die Beiträge nicht richtig gelesen ? Keiner bestreitet, daß das die Haftanstalt war, keiner bestreitet, daß dort vor allem Politische saßen. Das Einzige, was von einigen hier bestritten wird ist, daß nicht alles, was dort dargestellt wird, den tatsächlichen Ereignissen entspricht. Da können wir noch so lange hier streiten, da meist Einzelbeispiele als Beweise für/wider herangezogen werden, werden hier wohl kaum auf einen halbwegs gemeinsamen Nenner kommen. Manche trauen den Wärtern und Untersuchenden alle nur denkbaren Scheußlichkeiten zu, andere differenzieren, was möglich gewesen sein könnte und was nicht und andere gehen davon aus, daß auch bei den ehemaligen Inhaftierten die allgemeine menschliche Eigenschaft greift, sein eigenes tatsächliches und empfundenes Leiden noch etwas mehr zu dramatisieren. Gleiche Erlebnisse werden sowieso von verschiedenen Betroffenen auch verschieden empfunden. Das ist eben so.




Na Dore, Nach neuesten Erkenntnissen waren gerade 5% der Strafgefangenen in der DDR "politische Häftlinge". Daher sollte man den Begriff "politische Häftlinge" erstmal definieren.


passport

und deine Definierung dazu?
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#510

RE: Gedenkstätte Haftanstalt Hohenschönhausen

in DDR Staat und Regime 06.12.2013 22:04
von Gelöschtes Mitglied
avatar

http://www.foerderverein-hsh.de/zeitzeugen.html

hatte schon mal diesen Link geschrieben , wurde Leider übersehen . Die ehem. Insassen des Stasigefängnisses sind auch darin aufgeführt. ratata


nach oben springen

#511

RE: Gedenkstätte Haftanstalt Hohenschönhausen

in DDR Staat und Regime 06.12.2013 22:05
von DoreHolm | 7.676 Beiträge

Zu Lutze #509: Sollte ich mich im Anteil der Politischen so geirrt haben (war eine Annahme von mir) und der Anteil tatsächlich bei unter 10% lag, verstehe ich die ganze Dramatisierung hier auch nicht so richtig.



nach oben springen

#512

RE: Gedenkstätte Haftanstalt Hohenschönhausen

in DDR Staat und Regime 06.12.2013 22:07
von passport | 2.626 Beiträge

Da wir kein politisches Strafrecht besassen, gab es auch keine politischen Gefangenen.

Hier ein kurzer Beitrag von Prof. Dr.Erich Buchholz


Politisches Strafrecht in DDR und BRD

Soweit auf das politische Strafrecht der DDR angespielt wird — dessen Anteil an der Gesetzgebung und Wirklichkeit nur bei etwa 5 % der Gesamtkriminalität lag, so darf nicht vergessen werden, dass die BRD gerade auf diesem Gebiet kein leuchtendes Beispiel ist und am wenigsten das Recht hat, über den anderen deutschen Staat herzuziehen.

Das erste Strafgesetz, das die BRD kurz nach ihrer Gründung in besonderer Eile am 30. August 1951 erließ, das 1. Strafrechtsänderungsgesetz — vielfach als Blitzgesetz bekannt, war ein bösartiges politisches Strafrecht, erklärtermaßen gegen Kommunisten gerichtet, um das von Adenauer persönlich forcierte Verbot der KPD strafrechtlich vorzubereiten. Es zeichnete sich durch viele Unbestimmtheiten und Schwammigkeit („Gummiparagrafen") aus; namentlich wurde — wenig rechtsstaatlich — die politische Absicht zum konstitutiven Merkmal der Strafbarkeit gemacht. Es war ein Gesinnungsstrafrecht.[2]

Diese besonders krasse politische Strafverfolgung der 50er Jahre wird in der BRD verschwiegen; sie zu erwähnen kommt einem Tabu-Bruch gleich![3]

Nach einer Zeit der „Ruhe" in der politischen Strafverfolgung — wobei Berufsverbote und auch der Radikalenerlass nach wie vor wirkten — wurde das politische Strafrecht der BRD im Zusammenhang mit den strafbaren Aktivitäten der RAF wieder ausgebaut. Zum Zentrum des politischen Strafrechts wurden die §§ 129 a und b Strafgesetzbuch.

Nach 1990 ist die bundesdeutsche Strafjustiz wiederum verstärkt politisch aktiv geworden bei der Strafverfolgung von DDR-Hoheitsträgern, die in der DDR unter dem DDR-Recht rechtmäßig gehandelt hatten.[4]

Bei der DDR ist an erster Stelle herauszustellen, dass in Ostdeutschland und später in der DDR auf der Grundlage der Gesetze der Alliierten die Nazi- und Kriegsverbrecher konsequent verfolgt wurden. Auch international ist inzwischen unstreitig, dass dem gegenüber in Westdeutschland Nazis geschont und zunehmend immer weniger strafrechtlich verfolgt wurden und werden.[5]

Hier der gesamte Beitrag:

https://www.secarts.de/journal/index.php?show=article&id=953


passport


studfri hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#513

RE: Gedenkstätte Haftanstalt Hohenschönhausen

in DDR Staat und Regime 06.12.2013 22:08
von studfri | 762 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #511
Zu Lutze #509: Sollte ich mich im Anteil der Politischen so geirrt haben (war eine Annahme von mir) und der Anteil tatsächlich bei unter 10% lag, verstehe ich die ganze Dramatisierung hier auch nicht so richtig.


Also heist das, wenn 5% oder 10% der eingesperrten Menschen in einem Staat wilkürlich eingespert werden, dann ist das gemessen an den berechtigt Inhaftierten eine zu vernachlässigende Größe?



nach oben springen

#514

RE: Gedenkstätte Haftanstalt Hohenschönhausen

in DDR Staat und Regime 06.12.2013 22:11
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Inge,konntest Du einen Termin definieren?
Letz fetz it!Against the fucking animals!


nach oben springen

#515

RE: Gedenkstätte Haftanstalt Hohenschönhausen

in DDR Staat und Regime 06.12.2013 22:18
von studfri | 762 Beiträge

Zitat von passport im Beitrag #512
Da wir kein politisches Strafrecht besassen, gab es auch keine politischen Gefangenen.

Hier ein kurzer Beitrag von Prof. Dr.Erich Buchholz


Politisches Strafrecht in DDR und BRD

Soweit auf das politische Strafrecht der DDR angespielt wird — dessen Anteil an der Gesetzgebung und Wirklichkeit nur bei etwa 5 % der Gesamtkriminalität lag, so darf nicht vergessen werden, dass die BRD gerade auf diesem Gebiet kein leuchtendes Beispiel ist und am wenigsten das Recht hat, über den anderen deutschen Staat herzuziehen.

Das erste Strafgesetz, das die BRD kurz nach ihrer Gründung in besonderer Eile am 30. August 1951 erließ, das 1. Strafrechtsänderungsgesetz — vielfach als Blitzgesetz bekannt, war ein bösartiges politisches Strafrecht, erklärtermaßen gegen Kommunisten gerichtet, um das von Adenauer persönlich forcierte Verbot der KPD strafrechtlich vorzubereiten. Es zeichnete sich durch viele Unbestimmtheiten und Schwammigkeit („Gummiparagrafen") aus; namentlich wurde — wenig rechtsstaatlich — die politische Absicht zum konstitutiven Merkmal der Strafbarkeit gemacht. Es war ein Gesinnungsstrafrecht.[2]

Diese besonders krasse politische Strafverfolgung der 50er Jahre wird in der BRD verschwiegen; sie zu erwähnen kommt einem Tabu-Bruch gleich![3]

Nach einer Zeit der „Ruhe" in der politischen Strafverfolgung — wobei Berufsverbote und auch der Radikalenerlass nach wie vor wirkten — wurde das politische Strafrecht der BRD im Zusammenhang mit den strafbaren Aktivitäten der RAF wieder ausgebaut. Zum Zentrum des politischen Strafrechts wurden die §§ 129 a und b Strafgesetzbuch.

Nach 1990 ist die bundesdeutsche Strafjustiz wiederum verstärkt politisch aktiv geworden bei der Strafverfolgung von DDR-Hoheitsträgern, die in der DDR unter dem DDR-Recht rechtmäßig gehandelt hatten.[4]

Bei der DDR ist an erster Stelle herauszustellen, dass in Ostdeutschland und später in der DDR auf der Grundlage der Gesetze der Alliierten die Nazi- und Kriegsverbrecher konsequent verfolgt wurden. Auch international ist inzwischen unstreitig, dass dem gegenüber in Westdeutschland Nazis geschont und zunehmend immer weniger strafrechtlich verfolgt wurden und werden.[5]

Hier der gesamte Beitrag:

https://www.secarts.de/journal/index.php?show=article&id=953


passport


Ist jetzt sicher OT aber soll das alles als Rechfertigung für das Bestehen und das Handeln einer Diktatur mit dem Namen "DDR" dienen?



nach oben springen

#516

RE: Gedenkstätte Haftanstalt Hohenschönhausen

in DDR Staat und Regime 06.12.2013 22:22
von Lutze | 8.027 Beiträge

Zitat von studfri im Beitrag #513
Zitat von DoreHolm im Beitrag #511
Zu Lutze #509: Sollte ich mich im Anteil der Politischen so geirrt haben (war eine Annahme von mir) und der Anteil tatsächlich bei unter 10% lag, verstehe ich die ganze Dramatisierung hier auch nicht so richtig.


Also heist das, wenn 5% oder 10% der eingesperrten Menschen in einem Staat wilkürlich eingespert werden, dann ist das gemessen an den berechtigt Inhaftierten eine zu vernachlässigende Größe?


nach sowas wurde nicht gefragt,
wann komme ich raus
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#517

RE: Gedenkstätte Haftanstalt Hohenschönhausen

in DDR Staat und Regime 06.12.2013 22:23
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von passport im Beitrag #512
Da wir kein politisches Strafrecht besassen, gab es auch keine politischen Gefangenen.
passport

Klaro,ham wa doch jewusst,nie nich jabs politische Häftlinge in ne DÄDÄER.......


nach oben springen

#518

RE: Gedenkstätte Haftanstalt Hohenschönhausen

in DDR Staat und Regime 06.12.2013 22:27
von passport | 2.626 Beiträge

Nun tu mal nicht so erhaben. Die Bundesrepublik war sich in den letzten Jahrzehnten auch nicht zu fein um mit Südamerikanischen, Afrikanischen und Asiatischen Diktaturen zusammen zuarbeiten. Da spielten doch mehr "Schürfrechte" als "Menschenrechte" eine Rolle. Immer schön auf dem Teppich bleiben. Wer im Glashaus sitzt sollte nach Anderen nicht mit Steinen werfen.


passport


Küchenbulle 79 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#519

RE: Gedenkstätte Haftanstalt Hohenschönhausen

in DDR Staat und Regime 06.12.2013 22:30
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von passport im Beitrag #518
Nun tu mal nicht so erhaben. Die Bundesrepublik war sich in den letzten Jahrzehnten auch nicht zu fein um mit Südamerikanischen, Afrikanischen und Asiatischen Diktaturen zusammen zuarbeiten. Da spielten doch mehr "Schürfrechte" als "Menschenrechte" eine Rolle. Immer schön auf dem Teppich bleiben. Wer im Glashaus sitzt sollte nach Anderen nicht mit Steinen werfen.


passport
Du wirst immer besser.....


nach oben springen

#520

RE: Gedenkstätte Haftanstalt Hohenschönhausen

in DDR Staat und Regime 06.12.2013 22:32
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

@passport Du tust Dir und uns allen kein Gefallen, wenn Du so argumentierst.

Vor ein paar Wochen schrieb ich in diesem hread folgenden Beitrag

Hier der letzte Jahresbericht des MfS mit hoffentlich allen und korrekten Zahlen aus dem Jahr 1988: http://www.bstu.bund.de/DE/Wissen/Publik...publicationFile

Die Tätigkeit der Ermittlungsorgane im Jahre 1988 fand in einem Bericht ihren Niederschlag. Die "Einschätzung der Wirksamkeit der Untersuchungsarbeit und Leitungstätigkeit" wurde Ende Januar 1989 vom Leiter der Auswertungs- und Kontrollgruppe (AKG), dem wichtigsten Stabsorgan der Hauptabteilung Untersuchung (HA IX), Oberst Dr. Manfred Eschberger, dem Chef aller MfS-Ermittler, Generalmajor Fister, vorgelegt. In der vorliegenden Publikation ist er mit Kommentaren versehen vollständig dokumentiert.

http://www.bstu.bund.de/DE/Wissen/Publik...verfolgung.html


In dem letzten Jahrebericht des MfS, den man auch unkommentiert lesen kann, wurden die Zahlen der Ermittlungsverfahren des MfS im Jahr 1988 zu einem Bericht zusammengefasst. Einfach mal lesen und Gedanken machen.

LG von der grenzgaengerin

EDIT links


zuletzt bearbeitet 07.12.2013 00:08 | nach oben springen



Besucher
25 Mitglieder und 58 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: rtde
Besucherzähler
Heute waren 2868 Gäste und 171 Mitglieder, gestern 3912 Gäste und 213 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14352 Themen und 556879 Beiträge.

Heute waren 171 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen