#41

RE: Benzinpreise in der DDR ?

in Leben in der DDR 28.02.2011 17:42
von Corres | 271 Beiträge

Zitat von Gohrbi

Zitat von Backe
Eindeutige Antwort 1,65 Ostmark für Super.
VG aus Brandenburg



Bin auch bei 1,65 MDN. Mußte ich immer für meinen "Sapo" tanken.
Da habe ich auch meist selber getankt, den Füllstutzen im Motorraum
hat keiner gefunden.

Beim "Trabbi" waren es 1:33 dachte ich immer, oder? das war 1,40 MDN für den Liter Gemisch.




Hallo,
Im Mischungsverhältnis Öl : Benzin 1:50 (VK 88) wurden alle damals in der DDR hergestellten Fahrzeuge mit neuen Motoren mit nadelgelagerter Kurbelwelle betankt. Ab wann es diese Motoren gab weiß ich leider nicht mehr.
Gruß aus der Lausitz vom Corres


Ich bin verantwortlich für das, was ich sage - nicht für das, was du verstehst.


nach oben springen

#42

RE: Benzinpreise in der DDR ?

in Leben in der DDR 01.03.2011 17:22
von 94 | 10.792 Beiträge

Na die Mark-vierzig hat mir keine Ruhe gelassen, aber zum Glück gibts ja ordentliche Quellen *grins*

Die Ölkrise kam, wegen der unterschiedlichen Verrechnungspreise (im fünfjährigen Mittel des Weltmarktpreises) im RGW, in der DDR deutlich später an (Anfang der 80er) als in der Bundesrepublik (1972). Und auch dann wurde der Preis an den Tankstellen des staatseigenen Mineralölunternehmens VEB MINOL nicht erhöht, dieser wurde durch die Parteiführung der SED festgesetzt. Er betrug pro Liter einheitlich 1,40 Mark (der DDR) für „VK-79“, 1,50 Mark für „VK-88“, 1,65 Mark für „VK-94“ und 1,40 Mark für „DK“ (Dieselkraftstoff). In den 1980er Jahren wurde die Produktion von „VK-79“ eingestellt und „VK-88“ in „Normal“ und „VK-94“ in „Extra“ umbenannt. Die Preise blieben unverändert.
Quelle: wikipedia.org


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


Eisenacher hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#43

RE: Benzinpreise in der DDR ?

in Leben in der DDR 01.03.2011 19:00
von banjo (gelöscht)
avatar

Zitat von
Wurden sie auch im Rundfunk genannt? (100,6?) Ich glaube nicht, kann mich jedenfalls nicht genau daran erinnern....

Hallo FSK,
leider nein, obwohl 100,6 über alles aus dem Osten berichtete und sehr kritisch. Deshalb wurde er ja auch aus dem Osten ständig gestört. Meine Info hatte ich von einem Polizei-Beamten aus dem Lagezentrum.
Gruß nach Berlin




Ein weißes Taschentuch in der Windschutzscheibe zeigte dem Gegenverker Achtung Blitzer!

Aber die Vopos waren ja trickreich,
Ortseingang: Schild 60 Km/h,
300 m weiter, Schild: Begrenzung auf gehoben.
Rechts und links Felder, bzw ein paar Häuser.
Achtung, Du warst noch in einer Ortschaft, nicht 100 km/h sondern 50 km/h.
50 m weiter lagen Sie getarnt mit Blitzer.
So haben sie viele D-Mark kassiert


nach oben springen

#44

RE: Benzinpreise in der DDR ?

in Leben in der DDR 01.03.2011 20:27
von werner | 1.591 Beiträge

Und davon haben die Spritpreise abgehangen?

Wäre doch was für einen Extra Thread . . . oder die Mülltonne


Und irgendwo saßen die ganz anonym die leitenden Hirne, die den ganzen Betrieb koordinierten und die politischen Richtlinien festlegten, nach denen dieses Bruchstück der Vergangenheit aufbewahrt, jenes gefälscht, und ein anderes aus der Welt geschafft wurde.
George Orwell, 1984
nach oben springen

#45

RE: Benzinpreise in der DDR ?

in Leben in der DDR 01.03.2011 21:19
von SEG15D | 1.121 Beiträge

Da will ich auch mal meinen Senf zugeben, genaugenommen zur These von Corres mit dem Mischungsverhältnis bei Zweitaktern:

Was er sagt, war sicher so angedacht von seiten der "volkswirtschaftlichen Bedeutung der Einsparung von Schmiermitteln auf Mineralölbasis", aber ich kenne keinen Trabi-oder Wartburgfahrer, der wegen der neuen Nadellager von 1:33 auf 1:50 umgestellt hätte...
Vor allem nicht vorm Hintergrund des Langstreckenbetriebes mit Autobahngeschwindigkeit unter sommerlichen Temparaturen.
Da gab es schon genügend Liegenbleiber mit Kolbenfressern oder Lagerschäden, schließlich wurde an der Technologischen Grenze operiert was Schmierung und Kühlung betraf!
Aus meiner Vergangenheit erinnere ich mich an eine Verfahrensweise meines Vaters während der Ostsee-Urlaubsfahrten..."Spritze Geben" .

Also nach einer dreiviertel Stunde Fahrt mit 110 kmh wurde ausgekuppelt und mit gezogener Starterklappe kurz Vollgas gegeben.
Sollte wohl durch das fette Gemisch nochmal mehr schmieren oder so....
Wir sind jedenfalls noch nie wegen o.g. Anlässe liegengeblieben....

Hat jemand ähnliche Erfahrungen?

MfG SEG15D



nach oben springen

#46

RE: Benzinpreise in der DDR ?

in Leben in der DDR 01.03.2011 22:05
von GZB1 | 3.287 Beiträge

Zitat von banjo

Ortseingang: Schild 60 Km/h,
300 m weiter, Schild: Begrenzung auf gehoben.
Rechts und links Felder, bzw ein paar Häuser.
Achtung, Du warst noch in einer Ortschaft, nicht 100 km/h sondern 50 km/h.




Wenn ich nicht irre, war in der DDR Richtgeschwindigkeit außerhalb geschlossener Ortschaften 80 km/h.

(die Straßen )


zuletzt bearbeitet 01.03.2011 22:07 | nach oben springen

#47

RE: Benzinpreise in der DDR ?

in Leben in der DDR 01.03.2011 22:09
von Büdinger | 1.504 Beiträge

Hallo GZB1 ,

Zitat von GZB1
... Wenn ich nicht irre, war in der DDR Richtgeschwindigkeit außerhalb geschlossener Ortschaften 80 km/h.

(die Straßen )



Du irrst nicht, nannte sich aber Höchstgeschwindigkeit. 100 war auf Autobahnen.

Gruß

Ricardo


.

Ich finde Menschen faszinierend, die meinen mich zu kennen.
Manchmal drängt es mich sie zu fragen, ob sie mir ein bisschen was über mich erzählen können ...

Ich übernehme die Verantwortung für alles, was ich sage, aber niemals für das, was andere verstehen!

.
zuletzt bearbeitet 01.03.2011 22:09 | nach oben springen

#48

RE: Benzinpreise in der DDR ?

in Leben in der DDR 01.03.2011 22:12
von 94 | 10.792 Beiträge

Kannte mal Einen mit einer Vorserien-ETZ mit Getrennt-Schmierung. Selbstgetunte Thyristorzündung (mit Reservefunken) und (ich würde es nicht beeiden, aber wimre) eine Beru-Kerze dazu; die Karre ging gut. Der hat immer (oder öfters/manchmal) den guten Extra getankt. Da hat manch ein Tankwart versucht sein Veto einzulegen.
Ansonsten zu 'fuffzisch odr drei'ndreizisch, willste Mascherine odr Budder off de Bämme?'


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#49

RE: Benzinpreise in der DDR ?

in Leben in der DDR 02.03.2011 09:06
von Pit 59 | 10.149 Beiträge

Überhaupt ein Wunder das es in der DDR Benzin ohne Bezugsmarken gab.Da war doch der Benzinpreiss egal,Geld hatte jeder,denn für was wollte er es auch ausgeben.


nach oben springen

#50

RE: Benzinpreise in der DDR ?

in Leben in der DDR 02.03.2011 17:34
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Zitat von Büdinger
Hallo GZB1 ,

Zitat von GZB1
... Wenn ich nicht irre, war in der DDR Richtgeschwindigkeit außerhalb geschlossener Ortschaften 80 km/h.

(die Straßen )



Du irrst nicht, nannte sich aber Höchstgeschwindigkeit. 100 war auf Autobahnen.

Gruß

Ricardo



Hm,,schneller fuhren die Kisten doch eh nicht.....also Trabbi...



nach oben springen

#51

RE: Benzinpreise in der DDR ?

in Leben in der DDR 02.03.2011 17:48
von eisenringtheo | 9.174 Beiträge

Zitat von banjo
[Aber die Vopos waren ja trickreich,
Ortseingang: Schild 60 Km/h,
300 m weiter, Schild: Begrenzung auf gehoben.
Rechts und links Felder, bzw ein paar Häuser.
Achtung, Du warst noch in einer Ortschaft,


Das war in der Tat eine DDR Spezialität, deren Sinn mir nicht ganz klar war. Mehr D Mark haben sie allerdings auf den internationalen Autobahnen abkassiert. Da gab es bei leicht abschüssigen Stellen oft 80km/h Begrenzung. Und da war auch sehr oft eine Geschwindigkeitskontrolle.
Theo


nach oben springen

#52

RE: Benzinpreise in der DDR ?

in Leben in der DDR 02.03.2011 17:57
von praeceptor507 | 233 Beiträge

Super hat 1,65 Mark/Liter gekostet. Normalbenzin 1,50.
Ich kann mich noch erinnern, dass die Tankstellen Nachts geschlossen hatten.
Sonnabends und Sonntags glaube ich auch. Weiss es aber nicht mehr so genau.
Später gab es Schließfächer, da waren Kanister drin, so konnte konnte man Nachts
wenigstens 10 Liter auffüllen.


Komm'se mal zurück Gefreiter! Könn'se denn nich grüßen?
zuletzt bearbeitet 02.03.2011 17:59 | nach oben springen

#53

RE: Benzinpreise in der DDR ?

in Leben in der DDR 02.03.2011 17:58
von GZB1 | 3.287 Beiträge

Zitat von Zermatt

Zitat von Büdinger
Hallo GZB1 ,

Zitat von GZB1
... Wenn ich nicht irre, war in der DDR Richtgeschwindigkeit außerhalb geschlossener Ortschaften 80 km/h.

(die Straßen )



Du irrst nicht, nannte sich aber Höchstgeschwindigkeit. 100 war auf Autobahnen.

Gruß

Ricardo



Hm,,schneller fuhren die Kisten doch eh nicht.....also Trabbi...




Klar, selbst der grottigste Trabbi fuhr 110 km/h. Allerdings brauchteste dann Ohrenschützer.


nach oben springen

#54

RE: Benzinpreise in der DDR ?

in Leben in der DDR 02.03.2011 18:03
von Theo85/2 | 1.198 Beiträge

Zitat von praeceptor507
Super hat 1,65 Mark/Liter gekostet. Normalbenzin 1,50.
Ich kann mich noch erinnern, dass die Tankstellen Nachts geschlossen hatten.
Sonnabends und Sonntags glaube ich auch. Weiss es aber nicht mehr so genau.
Später gab es Schließfächer, da waren Kanister drin, so konnte konnte man Nachts
wenigstens 10 Liter auffüllen.




So genannte Nachttankboxen

Gruß Theo 85/2


nach oben springen

#55

RE: Benzinpreise in der DDR ?

in Leben in der DDR 02.03.2011 18:07
von Mike59 | 7.969 Beiträge

Zitat von Zermatt

Zitat von Büdinger
Hallo GZB1 ,

Zitat von GZB1
... Wenn ich nicht irre, war in der DDR Richtgeschwindigkeit außerhalb geschlossener Ortschaften 80 km/h.

(die Straßen )



Du irrst nicht, nannte sich aber Höchstgeschwindigkeit. 100 war auf Autobahnen.

Gruß

Ricardo



Hm,,schneller fuhren die Kisten doch eh nicht.....also Trabbi...



-------------------------------
Och manno du bist ja sooo gemein,

zum Glück gab's nicht nur Trabbi's

Mike59


nach oben springen

zuletzt bearbeitet 02.03.2011 18:49 | nach oben springen

#57

RE: Benzinpreise in der DDR ?

in Leben in der DDR 02.03.2011 19:06
von eisenringtheo | 9.174 Beiträge

Und unkaputtbar,,,

Theo


nach oben springen

#58

RE: Benzinpreise in der DDR ?

in Leben in der DDR 02.03.2011 19:20
von werner | 1.591 Beiträge

An die Transitreisenden und Touristen :

Welche Erfahrungen hattet Ihr mit den INTERTANK- Stellen?

Habt Ihr lieber dort getankt gegen DM?


Und irgendwo saßen die ganz anonym die leitenden Hirne, die den ganzen Betrieb koordinierten und die politischen Richtlinien festlegten, nach denen dieses Bruchstück der Vergangenheit aufbewahrt, jenes gefälscht, und ein anderes aus der Welt geschafft wurde.
George Orwell, 1984
zuletzt bearbeitet 02.03.2011 19:22 | nach oben springen

#59

RE: Benzinpreise in der DDR ?

in Leben in der DDR 02.03.2011 19:43
von eisenringtheo | 9.174 Beiträge

Zitat von werner
An die Transitreisenden und Touristen :

Welche Erfahrungen hattet Ihr mit den INTERTANK- Stellen?

Habt Ihr lieber dort getankt gegen DM?



Ist schon lange her... Meines Wissens durfte man mit einer Kfz Zulassung im NSW nur die "Devisensorten" tanken (Spezial, Super und Diesel). Erhältlich nur an den Intertankstellen. Ich bin nur einmal mit dem PkW in die DDR gefahren. Und weil ich mir ziemlich abgezockt vorkam (Strassenbenutzungsgebühr in Devisen, Treibstoff in Devisen) habe ich fortan die Eisenbahn benutzt und bei Bedarf den Trabant meiner Bekannten benutzt.
Theo


zuletzt bearbeitet 02.03.2011 19:43 | nach oben springen

#60

RE: Benzinpreise in der DDR ?

in Leben in der DDR 02.03.2011 19:45
von GZB1 | 3.287 Beiträge

Man Theo, mußt ja gut bekannt gewesen sei wenn sie dir den Trabbi, das beste Stück, überlassen hat!


nach oben springen


Besucher
2 Mitglieder und 42 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 301 Gäste und 21 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558175 Beiträge.

Heute waren 21 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen