#41

RE: Honecker Enkel in Berlin

in Themen vom Tage 02.11.2013 20:15
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von Harra318 im Beitrag #39
Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #36
Zitat von Harra318 im Beitrag #28
Mir stellt sich die Frage, ob der( (arme) Robby wenigstens sozialistische Namensgebung hatte? Denn "Opi" hatte doch nichts für eine Taufe übrig.



In der DDR gab es für alles eine Lösung - auch die sozialistische Namensgebung.

http://www.amazon.de/Die-%C3%9Cbergangsb...n/dp/3870615516

Ob Roberto eine hatte, denn er ist einiges jünger als ich, weiß ich nicht. Ich hatte jedenfalls eine. Nur kann ich mich daran nicht erinnern. Nur die urkunde und das Sparbuch erinnert daran, die sich noch im Besitz meiner Eltern befinden.

LG von der grenzgaengerin


leider kann ich noch nicht antworten, da das Bild was ich einstellte noch nicht sichtbar ist. Danach hast du vielleicht auch eine andere Meinung.



Was hat der Fakt meiner sozialistischen Namensgebung mit meiner Meinung zu tun? Als Kleinkind habe ich das noch nicht einmal mitbekommen. Wie übrigens auch nicht, wie ich als eine Woche alter Säugling in Moskau russisch-orthodox getauft wurde. Was zum Beispiel meine Eltern und deutschen Großeltern auch nicht wußten. Ich bin sicher, dass meine protestantische Großmutter alle Hebel in Bewegung gesetzt hätte diese sozialistische Namensgebung zu verhindern. Denn ich hatte ja schon längst den Schutz Gottes.

Es ist alles nicht so einfach. Und wenn wir schon dabei sind, fordere ich alle auf eine gemeinnützigen Organisation eine Spende zu kommen zu lassen, die die sozialistische Jugendweihe mit Geld und anderen Geschenken empfangen haben.

LG von der grenzgaengerin


nach oben springen

#42

RE: Honecker Enkel in Berlin

in Themen vom Tage 02.11.2013 20:16
von Harra318 | 2.514 Beiträge

@grenzgaengerin,Bild ist da


nach oben springen

#43

RE: Honecker Enkel in Berlin

in Themen vom Tage 02.11.2013 20:18
von Harra318 | 2.514 Beiträge

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #41
Zitat von Harra318 im Beitrag #39
Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #36
Zitat von Harra318 im Beitrag #28
Mir stellt sich die Frage, ob der( (arme) Robby wenigstens sozialistische Namensgebung hatte? Denn "Opi" hatte doch nichts für eine Taufe übrig.



In der DDR gab es für alles eine Lösung - auch die sozialistische Namensgebung.

http://www.amazon.de/Die-%C3%9Cbergangsb...n/dp/3870615516

Ob Roberto eine hatte, denn er ist einiges jünger als ich, weiß ich nicht. Ich hatte jedenfalls eine. Nur kann ich mich daran nicht erinnern. Nur die urkunde und das Sparbuch erinnert daran, die sich noch im Besitz meiner Eltern befinden.

LG von der grenzgaengerin


leider kann ich noch nicht antworten, da das Bild was ich einstellte noch nicht sichtbar ist. Danach hast du vielleicht auch eine andere Meinung.



Was hat der Fakt meiner sozialistischen Namensgebung mit meiner Meinung zu tun? Als Kleinkind habe ich das noch nicht einmal mitbekommen. Wie übrigens auch nicht, wie ich als eine Woche alter Säugling in Moskau russisch-orthodox getauft wurde. Was zum Beispiel meine Eltern und deutschen Großeltern auch nicht wußten. Ich bin sicher, dass meine protestantische Großmutter alle Hebel in Bewegung gesetzt hätte diese sozialistische Namensgebung zu verhindern. Denn ich hatte ja schon längst den Schutz Gottes.

Es ist alles nicht so einfach. Und wenn wir schon dabei sind, fordere ich alle auf eine gemeinnützigen Organisation eine Spende zu kommen zu lassen, die die sozialistische Jugendweihe mit Geld und anderen Geschenken empfangen haben.

LG von der grenzgaengerin


jetzt willst du aber am Thema vorbeireden !


nach oben springen

#44

RE: Honecker Enkel in Berlin

in Themen vom Tage 02.11.2013 20:21
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von Harra318 im Beitrag #43

jetzt willst du aber am Thema vorbeireden !


Bestimmt nicht, denn es gehört alles in ein Paket - Namensgebung - Jugendweihe - Eheschließung im Namen des Sozilismus.

Nur die Namensgebung war nicht so bekannt.

Aber zurück zum Thema Honeckers Enkel.

LG von der grenzgaengrin


4.Zug 4.Kompanie GAR-40 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 02.11.2013 21:07 | nach oben springen

#45

RE: Honecker Enkel in Berlin

in Themen vom Tage 02.11.2013 20:24
von Harra318 | 2.514 Beiträge

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #44
[quote=Harra3]
jetzt willst du aber am Thema vorbeireden !


Bestimmt nicht, denn es gehört alles in ein Paket - Namensgebung - Jugendweihe - Eheschließung im Namen des Sozilismus.

Nur die Namensgebung war nicht so bekannt.

Aber zurück zum Thema Honeckers Enkel.

LG von der grenzgaengrin
[/quote]
Ich lasse es und vergleiche deine Worte mit # 21


nach oben springen

#46

RE: Honecker Enkel in Berlin

in Themen vom Tage 02.11.2013 20:31
von studfri | 762 Beiträge

Zitat von ddr-bürger im Beitrag #27
Na Leute, wer holt das Stöckchen.....

Pure Polemik, einfach eine sinnlos Attacke....


Deine Meinung.
Eine Attacke......gegen wen oder was?? Hälst Du Dich oder andere für so interessant, dass man da "Attacken" (wie immer die aussehen sollten) fahren müsste oder sollte???



nach oben springen

#47

RE: Honecker Enkel in Berlin

in Themen vom Tage 02.11.2013 20:48
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Hier ist noch eine ziemlich merkwürdige Geschichte: Eine Frau hält Roberto für ihren verschwundenen Sohn und hat mit dem schon korrespondiert.

http://www.waz-online.de/Gifhorn/Gifhorn...ntfuehrter-Sohn


nach oben springen

#48

RE: Honecker Enkel in Berlin

in Themen vom Tage 02.11.2013 21:09
von Hapedi | 1.884 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #38
Als Kind "mit allen Rechten" in der Waldsiedlung zu sein ist ja schon sehr ungewöhnlich. E.H. scheint den ja auch mit Geschenken überschüttet zu haben. Mich interessiert sowas. Du kannst ja solange den Kessel gucken.




was hat denn der Enkel für einen Stern an der Mütze



nach oben springen

#49

RE: Honecker Enkel in Berlin

in Themen vom Tage 02.11.2013 21:14
von studfri | 762 Beiträge

Wenn man das Bild so ansieht, wie eine normale Idylle von stolzen Großeltern mit dem geliebten Enkel.
Man sollte nicht glauben, um wen oder was es sich bei den älteren Herrschaften handelt.



LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#50

RE: Honecker Enkel in Berlin

in Themen vom Tage 02.11.2013 21:15
von Harra318 | 2.514 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #38
Als Kind "mit allen Rechten" in der Waldsiedlung zu sein ist ja schon sehr ungewöhnlich. E.H. scheint den ja auch mit Geschenken überschüttet zu haben. Mich interessiert sowas. Du kannst ja solange den Kessel gucken.



Mich auch,vor allem das Geschenk der "Jugendweihe".Den eine Konfirmation wird es in dem Haus "Honni"nicht gegeben haben.


nach oben springen

#51

RE: Honecker Enkel in Berlin

in Themen vom Tage 02.11.2013 21:16
von DoreHolm | 7.702 Beiträge

Zitat von Hapedi im Beitrag #48
Zitat von Harzwanderer im Beitrag #38
Als Kind "mit allen Rechten" in der Waldsiedlung zu sein ist ja schon sehr ungewöhnlich. E.H. scheint den ja auch mit Geschenken überschüttet zu haben. Mich interessiert sowas. Du kannst ja solange den Kessel gucken.




was hat denn der Enkel für einen Stern an der Mütze



Das ist die Nachempfindung einer Budjonny-Mütze. Das ist eine bekannte Kopfbedeckung der Kämpfer der legendären Reiterarmee des General Budjonny im russischen Bürgerkrieg nach der Oktoberrevolution. Diese hatte auf Seiten der Bolschewiki gegen die Weißen und ausländischen Invasoren gekämpft.



studfri hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#52

RE: Honecker Enkel in Berlin

in Themen vom Tage 02.11.2013 21:19
von Harra318 | 2.514 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #51
Zitat von Hapedi im Beitrag #48
Zitat von Harzwanderer im Beitrag #38
Als Kind "mit allen Rechten" in der Waldsiedlung zu sein ist ja schon sehr ungewöhnlich. E.H. scheint den ja auch mit Geschenken überschüttet zu haben. Mich interessiert sowas. Du kannst ja solange den Kessel gucken.




was hat denn der Enkel für einen Stern an der Mütze



Das ist die Nachempfindung einer Budjonny-Mütze. Das ist eine bekannte Kopfbedeckung der Kämpfer der legendären Reiterarmee des General Budjonny im russischen Bürgerkrieg nach der Oktoberrevolution. Diese hatte auf Seiten der Bolschewiki gegen die Weißen und ausländischen Invasoren gekämpft.

ne,ne.Das war nur ein halber R......


nach oben springen

#53

RE: Honecker Enkel in Berlin

in Themen vom Tage 02.11.2013 21:26
von Hapedi | 1.884 Beiträge

Zitat von Harra318 im Beitrag #52
Zitat von DoreHolm im Beitrag #51
Zitat von Hapedi im Beitrag #48
Zitat von Harzwanderer im Beitrag #38
Als Kind "mit allen Rechten" in der Waldsiedlung zu sein ist ja schon sehr ungewöhnlich. E.H. scheint den ja auch mit Geschenken überschüttet zu haben. Mich interessiert sowas. Du kannst ja solange den Kessel gucken.




was hat denn der Enkel für einen Stern an der Mütze



Das ist die Nachempfindung einer Budjonny-Mütze. Das ist eine bekannte Kopfbedeckung der Kämpfer der legendären Reiterarmee des General Budjonny im russischen Bürgerkrieg nach der Oktoberrevolution. Diese hatte auf Seiten der Bolschewiki gegen die Weißen und ausländischen Invasoren gekämpft.

ne,ne.Das war nur ein halber R......



meine Eltern und Großeltern haben mir nie eine Mütze mit einem Russenstern aufgesetzt. Ich wurde da anders erzogen.

gruß Hapedi



nach oben springen

#54

RE: Honecker Enkel in Berlin

in Themen vom Tage 02.11.2013 21:28
von Harra318 | 2.514 Beiträge

Zitat von Hapedi im Beitrag #53
Zitat von Harra318 im Beitrag #52
Zitat von DoreHolm im Beitrag #51
Zitat von Hapedi im Beitrag #48
Zitat von Harzwanderer im Beitrag #38
Als Kind "mit allen Rechten" in der Waldsiedlung zu sein ist ja schon sehr ungewöhnlich. E.H. scheint den ja auch mit Geschenken überschüttet zu haben. Mich interessiert sowas. Du kannst ja solange den Kessel gucken.




was hat denn der Enkel für einen Stern an der Mütze



Das ist die Nachempfindung einer Budjonny-Mütze. Das ist eine bekannte Kopfbedeckung der Kämpfer der legendären Reiterarmee des General Budjonny im russischen Bürgerkrieg nach der Oktoberrevolution. Diese hatte auf Seiten der Bolschewiki gegen die Weißen und ausländischen Invasoren gekämpft.

ne,ne.Das war nur ein halber R......



meine Eltern und Großeltern haben mir nie eine Mütze mit einem Russenstern aufgesetzt. Ich wurde da anders erzogen.

gruß Hapedi

aha,so wie ich.Deine Eltern sind mir ein Vorbild


Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#55

RE: Honecker Enkel in Berlin

in Themen vom Tage 02.11.2013 21:31
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von Hapedi im Beitrag #53


meine Eltern und Großeltern haben mir nie eine Mütze mit einem Russenstern aufgesetzt. Ich wurde da anders erzogen.

gruß Hapedi


Du wirst es nicht glauben, aber heute geben die Eltern mindestens 12 € für eine leicht abgewandelte Form dieser Mütze aus.

http://www.baby-markt.de/Markenherstelle...A07534500000001

LG von der grenzgaengerin


zuletzt bearbeitet 02.11.2013 21:32 | nach oben springen

#56

RE: Honecker Enkel in Berlin

in Themen vom Tage 02.11.2013 21:35
von Hapedi | 1.884 Beiträge

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #55
Zitat von Hapedi im Beitrag #53


meine Eltern und Großeltern haben mir nie eine Mütze mit einem Russenstern aufgesetzt. Ich wurde da anders erzogen.

gruß Hapedi


Du wirst es nicht glauben, aber heute geben die Eltern mindestens 12 € für eine leicht abgewandelte Form dieser Mütze aus.

http://www.baby-markt.de/Markenherstelle...A07534500000001

LG von der grenzgaengerin

so sind doch die Mützen i.o. hauptsache keinen Russenstern.

L.G. Hapedi



nach oben springen

#57

RE: Honecker Enkel in Berlin

in Themen vom Tage 02.11.2013 22:23
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Es könnte interessant sein zu erfahren, was Erich Honeckers Enkel über 20 Jahre nach dessen Ausreise nach Chile zurück zu seinen Wurzeln geführt hat.
Im Bild- Artikel steht, daß er abwechselnd bei Mutter und Großmutter Margot gelebt haben soll und sich als Künstler in Chile durchgeschlagen hat.
Einen kleinen Einblick in das Leben der Politbüro- Angehörigen in Wandlitz boten ja diverse Dokus wie diese http://www.youtube.com/watch?v=8aDzr9PZtO8 , wo es schon recht vetrauliche Aufnahmen gab, Schilderungen über eine Jugend im goldenem Käfig, das manche trotz der Idylle auch als unangenehm empfanden.
Wenn man den Darstellungen der BILD einmal glauben würde und sich daneben das Bild der Ex- Bildungsministerin vorstellt und dann von einem Politbüroenkel hört, der sich "in den letzten zwei Jahren als Künstler durchgeschlagen hat", so entspricht das ganz und gar nicht einer geradlinigen Proletarierkarriere.
Ob die Oma darüber so erfreut ist, erzählt er uns vielleicht auch.
Und wenn es nur eine Promotion- Tour ist ohne weitere Botschaften ist, dann bleibt es halt bei den bisherigen Erkenntnissen über dieses Randkapitel des Privatlebens unserer einstigen Führung.
Wenn er bleibt, paßt er wohl recht gut in das bunte Berlin, dort wohnen doch sowieso die meisten Lebenskünstler.



LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#58

RE: Honecker Enkel in Berlin

in Themen vom Tage 02.11.2013 22:26
von studfri | 762 Beiträge

Zitat von Hackel39 im Beitrag #57
Es könnte interessant sein zu erfahren, was Erich Honeckers Enkel über 20 Jahre nach dessen Ausreise nach Chile zurück zu seinen Wurzeln geführt hat.
Im Bild- Artikel steht, daß er abwechselnd bei Mutter und Großmutter Margot gelebt haben soll und sich als Künstler in Chile durchgeschlagen hat.
Einen kleinen Einblick in das Leben der Politbüro- Angehörigen in Wandlitz boten ja diverse Dokus wie diese http://www.youtube.com/watch?v=8aDzr9PZtO8 , wo es schon recht vetrauliche Aufnahmen gab, Schilderungen über eine Jugend im goldenem Käfig, das manche trotz der Idylle auch als unangenehm empfanden.
Wenn man den Darstellungen der BILD einmal glauben würde und sich daneben das Bild der Ex- Bildungsministerin vorstellt und dann von einem Politbüroenkel hört, der sich "in den letzten zwei Jahren als Künstler durchgeschlagen hat", so entspricht das ganz und gar nicht einer geradlinigen Proletarierkarriere.
Ob die Oma darüber so erfreut ist, erzählt er uns vielleicht auch.
Und wenn es nur eine Promotion- Tour ist ohne weitere Botschaften ist, dann bleibt es halt bei den bisherigen Erkenntnissen über dieses Randkapitel des Privatlebens unserer einstigen Führung.
Wenn er bleibt, paßt er wohl recht gut in das bunte Berlin, dort wohnen doch sowieso die meisten Lebenskünstler.


Uneingeschränkte Zustimmung. Aber gerade das macht Berlin so sehr sympatisch, wie ich finde.



nach oben springen

#59

RE: Honecker Enkel in Berlin

in Themen vom Tage 02.11.2013 22:46
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Zitat von studfri im Beitrag #58
Zitat von Hackel39 im Beitrag #57
Es könnte interessant sein zu erfahren, was Erich Honeckers Enkel über 20 Jahre nach dessen Ausreise nach Chile zurück zu seinen Wurzeln geführt hat.
Im Bild- Artikel steht, daß er abwechselnd bei Mutter und Großmutter Margot gelebt haben soll und sich als Künstler in Chile durchgeschlagen hat.
Einen kleinen Einblick in das Leben der Politbüro- Angehörigen in Wandlitz boten ja diverse Dokus wie diese http://www.youtube.com/watch?v=8aDzr9PZtO8 , wo es schon recht vetrauliche Aufnahmen gab, Schilderungen über eine Jugend im goldenem Käfig, das manche trotz der Idylle auch als unangenehm empfanden.
Wenn man den Darstellungen der BILD einmal glauben würde und sich daneben das Bild der Ex- Bildungsministerin vorstellt und dann von einem Politbüroenkel hört, der sich "in den letzten zwei Jahren als Künstler durchgeschlagen hat", so entspricht das ganz und gar nicht einer geradlinigen Proletarierkarriere.
Ob die Oma darüber so erfreut ist, erzählt er uns vielleicht auch.
Und wenn es nur eine Promotion- Tour ist ohne weitere Botschaften ist, dann bleibt es halt bei den bisherigen Erkenntnissen über dieses Randkapitel des Privatlebens unserer einstigen Führung.
Wenn er bleibt, paßt er wohl recht gut in das bunte Berlin, dort wohnen doch sowieso die meisten Lebenskünstler.


Uneingeschränkte Zustimmung. Aber gerade das macht Berlin so sehr sympatisch, wie ich finde.



Naja, ich bin einer von den geradlinigen und muß gestehen, daß ich ein wenig von "Herrn Lehmann" dem Buch von S. Regener infiziert bin, darin ging es um das aufgemischte Westberlin der Wendezeit und die heile Vorwendewelt in dieser Stadt.
Dazu kommt die "Motzki"- Verfilmung und der Sony- Tower mit den Bahnbankrotteuren, aber mit den Menschen dort hatte ich weiter keine Probleme.
Die kleinen sind überall gleich sympatisch.
Einmal gab ich einem Bettler im Bahnhof Spandau 2 Mark woraufhin gleich jemand von den Wartenden kam, der das gesehen hatte und mir anbot auf seinen Gruppenticket mitzufahren, er hätte noch Kapazitäten.
Davon war ich schon recht beeindruckt und die gerade Linie hatte einen kleinen Zacken bekommen.



nach oben springen

#60

RE: Honecker Enkel in Berlin

in Themen vom Tage 02.11.2013 22:53
von studfri | 762 Beiträge

Berlin ist Berlin...........und Ihr könnt so unglaublich stolz sein auf eure neue wiedergeborene Hauptstadt.....liberal, weltoffen, mit "Berliner Schnauze", Ich mag Berlin sehr. In 100 Jahren wird das die leading town sein, da wird man fragen: London, Paris? Wo ist das? Freut Euch über das neue Berlin.



nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
E. Honecker 100. Geburtstag
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Alfred
111 09.04.2013 20:49goto
von Harzwanderer • Zugriffe: 8149
Nun ist es da! Zur Volksbildung Margot Honecker
Erstellt im Forum DDR Grenze Literatur von Polter
69 06.06.2012 20:30goto
von DoreHolm • Zugriffe: 3973
Wackelte Honeckers Stuhl 1984?
Erstellt im Forum DDR Politik Presse von GZB1
33 10.11.2011 18:58goto
von exgakl • Zugriffe: 2885
Honeckers Enkel "Ein Rebell bin ich erst heute"
Erstellt im Forum DDR Politik Presse von
19 15.03.2011 15:34goto
von ek40 • Zugriffe: 1207
Honecker Enkel Straßenmusiker in Chile
Erstellt im Forum DDR Zeiten von Angelo
35 10.03.2011 19:33goto
von Gert • Zugriffe: 2205
Margot Honeckers Chauffeur: In der Handtasche war immer eine Pistole
Erstellt im Forum DDR Zeiten von Angelo
127 13.11.2012 01:31goto
von jacky • Zugriffe: 12683
Artikel der Berliner Zeitung
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von GilbertWolzow
79 19.04.2010 12:52goto
von nolle • Zugriffe: 4456
Hatte Erich Honecker Westverwandschaft?
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Berliner
27 22.12.2009 01:11goto
von Rostocker • Zugriffe: 11207

Besucher
34 Mitglieder und 76 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 2507 Gäste und 144 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558270 Beiträge.

Heute waren 144 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen