#161

RE: Landrat erhält Negativ Preiss

in Themen vom Tage 24.10.2013 23:03
von Schuddelkind | 3.512 Beiträge

Zitat von Dandelion im Beitrag #160
@Schuddelkind

You made my day - ich habe lange nicht mehr so schallend gelacht!!



Intellektuelle spielen Telecaster
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#162

RE: Landrat erhält Negativ Preiss

in Themen vom Tage 24.10.2013 23:13
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Bei der Zustimmung überlege ich gerade, meine Texte immer in arabisch zu schreiben.

Auf meinen Beitrag #151 in gutem Deutsch gab es ja leider keine Reaktion

LG von der grenzgaengerin


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#163

RE: Landrat erhält Negativ Preiss

in Themen vom Tage 24.10.2013 23:18
von Schuddelkind | 3.512 Beiträge

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #162
Bei der Zustimmung überlege ich gerade, meine Texte immer in arabisch zu schreiben.

Auf meinen Beitrag #151 in gutem Deutsch gab es ja leider keine Reaktion

LG von der grenzgaengerin


Och,für dich fällt mir auch noch eine Übersetzung ein .


Intellektuelle spielen Telecaster
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#164

RE: Landrat erhält Negativ Preiss

in Themen vom Tage 24.10.2013 23:53
von StabsfeldKoenig | 2.643 Beiträge

Zitat von exgakl im Beitrag #30
Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #23
1. Ich bezweifle stark, dass es hier jemanden gibt, der einen Asylberwerber persönlich kennt und erst recht nicht, die Probleme, die diese Personengruppe hat. Asylbewerber werden in der Regel in den großen Topf "Ausländer" geschmissen, mit dem die deutschen ein grundlegendes Problem haben, das gerne vernebelt wird.

2. Finde ich immer wieder bemerkenswert, wie persönliche Erlebnisse verallgemeinert werden. Nicht die positiven - nein, die negativen. Foren sind da wie ein Schneeballsystem im Verbreiten von negativen Meinungen, frei nach: Nur eine schlechte Nachricht ist eine gute Nachricht.

3. Ich wundere mich um so mehr, weil es gerade mal 25 Jahre her ist, das es ein Land in Europa gab, dass DDR hieß und politische Flüchtlinge und Wirtschaftsflüchtlinge produzierte, die mit offenen Armen in der Bundesrepublik empfangen wurden. Ob nun durch spezielle Förderprogramme oder Freikauf aus den Haftanstalten der DDR.

Grundsätzlich sehe ich daher keinen Unterschied, zwischen einem deutschen oder ausländischen Hilfebedürftigen. Die schwächsten der Gesellschaft haben keine Lobby, weder die einheimischen, noch die zugereisten.

LG von der grenzgaengerin



@Grenzgängerin Du widersprichst Dich hier selbst.... erst bezweifelst Du, daß es jemanden hier gibt der Asylbewerber persönlich kennt, bei Punkt Zwo sagst Du, das persönliche Erlebnisse verallgemeinert werden....
Nur soviel zu dem Thema.... ja ich kannte auch Asylbewerber, ganz liebe Kerle, die hier ihre große Liebe gefunden haben, allerdings nur bis zur Hochzeit, ist übrigens kein Einzelfall. Die frisch Angetrauten wurden innerhalb kürzester Zeit auf's übelste erniedrigt... das fing noch "harmlos" (Anführungszeichen beachten) mit Prügel an und steigerte sich auf übelste Art und Weise... so und wieso soll ich deiner Meinung nach persönliche Erfahrungen nicht teilweise auch verallgemeinern dürfen?
Nicht das man mich hier falsch versteht, ich habe nichts gegen Ausländer, nichts gegen Asylanten die aus Kriegsgebieten einen sichernen Zufluchtsort suchen....
Es gibt darunter aber ein Klientel wo ich eindeutig sage Gutscheine sind ok.... sogar Rückfluggutscheine!!!!

VG exgakl


Etwa für den Rückflug zu Folter und Todesstrafe? Ich erinnere mich, daß in der BRD bei Flüchtlingen aus Chile mit der Begründung "wenn noch kein Todesurteil besteht, besteht kein Asylgrund" Asylanträge abgelehnt wurden. Die betreffenden Flüchtlinge sind jedoch nicht nach Chile zurückgekehrt, um das Urteil abzuwarten und dann aus der Todeszelle zu fliehen. Sie gingen in die DDR und bekamen dort Asyl.



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#165

RE: Landrat erhält Negativ Preiss

in Themen vom Tage 25.10.2013 00:31
von Schuddelkind | 3.512 Beiträge

Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #164
Zitat von exgakl im Beitrag #30
Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #23
1. Ich bezweifle stark, dass es hier jemanden gibt, der einen Asylberwerber persönlich kennt und erst recht nicht, die Probleme, die diese Personengruppe hat. Asylbewerber werden in der Regel in den großen Topf "Ausländer" geschmissen, mit dem die deutschen ein grundlegendes Problem haben, das gerne vernebelt wird.

2. Finde ich immer wieder bemerkenswert, wie persönliche Erlebnisse verallgemeinert werden. Nicht die positiven - nein, die negativen. Foren sind da wie ein Schneeballsystem im Verbreiten von negativen Meinungen, frei nach: Nur eine schlechte Nachricht ist eine gute Nachricht.

3. Ich wundere mich um so mehr, weil es gerade mal 25 Jahre her ist, das es ein Land in Europa gab, dass DDR hieß und politische Flüchtlinge und Wirtschaftsflüchtlinge produzierte, die mit offenen Armen in der Bundesrepublik empfangen wurden. Ob nun durch spezielle Förderprogramme oder Freikauf aus den Haftanstalten der DDR.

Grundsätzlich sehe ich daher keinen Unterschied, zwischen einem deutschen oder ausländischen Hilfebedürftigen. Die schwächsten der Gesellschaft haben keine Lobby, weder die einheimischen, noch die zugereisten.

LG von der grenzgaengerin



@Grenzgängerin Du widersprichst Dich hier selbst.... erst bezweifelst Du, daß es jemanden hier gibt der Asylbewerber persönlich kennt, bei Punkt Zwo sagst Du, das persönliche Erlebnisse verallgemeinert werden....
Nur soviel zu dem Thema.... ja ich kannte auch Asylbewerber, ganz liebe Kerle, die hier ihre große Liebe gefunden haben, allerdings nur bis zur Hochzeit, ist übrigens kein Einzelfall. Die frisch Angetrauten wurden innerhalb kürzester Zeit auf's übelste erniedrigt... das fing noch "harmlos" (Anführungszeichen beachten) mit Prügel an und steigerte sich auf übelste Art und Weise... so und wieso soll ich deiner Meinung nach persönliche Erfahrungen nicht teilweise auch verallgemeinern dürfen?
Nicht das man mich hier falsch versteht, ich habe nichts gegen Ausländer, nichts gegen Asylanten die aus Kriegsgebieten einen sichernen Zufluchtsort suchen....
Es gibt darunter aber ein Klientel wo ich eindeutig sage Gutscheine sind ok.... sogar Rückfluggutscheine!!!!

VG exgakl


Etwa für den Rückflug zu Folter und Todesstrafe? Ich erinnere mich, daß in der BRD bei Flüchtlingen aus Chile mit der Begründung "wenn noch kein Todesurteil besteht, besteht kein Asylgrund" Asylanträge abgelehnt wurden. Die betreffenden Flüchtlinge sind jedoch nicht nach Chile zurückgekehrt, um das Urteil abzuwarten und dann aus der Todeszelle zu fliehen. Sie gingen in die DDR und bekamen dort Asyl.


Was soll uns das jetzt sagen? Das die DDR allem und jedem Asyl gewährt hat?.........Och nee, komm.........


Intellektuelle spielen Telecaster
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#166

RE: Landrat erhält Negativ Preiss

in Themen vom Tage 25.10.2013 01:28
von Eisenacher | 2.069 Beiträge

@grenzgaengerin Beitrag 151
Die Antwort warum es immer länger dauert, bis ein Asylverfahren beendet wird, liegt daran , das von den Asylbewerbern kaum jemand nach dem dt.GG asylberechtigt ist. Da werden dann alle juristischen Verfahren und Klagewege durchgezogen, um eine Anerkennung nach der Genfer Flüchtlingskonvention oder irgendwie auf anderem Wege eine Duldung und einen Abschiebestopp zu erreichen.

Die Zahl der Asylanträge stieg Anfang der 1990er Jahre bis auf 438.191 im Jahr 1992, davon fast drei Viertel aus Europa(Krieg in Jugoslawien).Die Zahl der neu eingereisten Asylbewerber war allerdings geringer. Damals wurde nämlich statistisch noch nicht erfasst, wer als Asylbewerber neu eingereist war und wer bereits im Lande war und nur einen zweiten Antrag (Asylfolgeantrag) gestellt hatte. Diese Differenzierung nimmt das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) erst seit 1995 vor. Nur 4,25 Prozent der Anträge wurden tatsächlich positiv beschieden. 95.75% aller Asylbewerber waren nicht asylberechtigt.
Entwicklung Asylbewerber Deutschland
2006 30.100 21.029 Erstanträge
2007 30.303 19.164 Erstanträge
2008 28.018 22.085 Erstanträge
2009 33.033 27.649 Erstanträge
2010 48.589 41.332 Erstanträge
2011 53.347 45.741 Erstanträge
2012 77.651 64.539 Erstanträge


Also Anstieg der Asylbewerberzahlen bei Erstanträgen von 2006-2012 auf 306%
Der größte Anteil der Asylbewerber 2013 kommt aus den Nachfolgestaaten Jugoslawiens(32% aller Asylbewerber) Russische Förderation (Tschetschenen) 18% Syrien 11,1%,
Die Asylanerkennungsquote 2011 nach dem Grundgesetz Artikel 16a betrug 1,5%.
http://www.bamf.de/SharedDocs/Anlagen/DE...publicationFile


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#167

RE: Landrat erhält Negativ Preiss

in Themen vom Tage 25.10.2013 02:19
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Danke @Eisenacher

Vielleicht nähern wir uns so der Problematik.

Die Anerkennung von Asylanträgen lag schon seit 2002 stets unter 2%. Neben dem Asyl gibt es aber noch andere rechtliche Regelungen wie Gewährung des Flüchtlingsschutzes und des Abschiebeverbotes. Alles nicht ganz so einfach, zumal sich dort überall ein Schicksal in Not verbirgt.

Bleiben die Ablehnungen. Gibt es auch eine Statistik über den Verbleib der abgewiesenen Antragsteller?

Bei dem Anstieg von 306% würde ich die politische Situation in der verschiedenen Gegenden der Welt nicht unter den Tisch fallen lassen.

Seit dem Jahr 2008 steigt die Anzahl der Anträge allerdings wieder an. 2012 wurde der höchste Stand seit 2002 erreicht. Grund für den Anstieg war unter anderem der Anstieg von Asylbewerbern aus Serbien und Mazedonien als Folge der Abschaffung der Visumpflicht für beide Staaten im Dezember 2009. Im ersten Halbjahr 2013 stieg die Zahl der Erstanträge auf Asyl gegenüber dem gleichen Zeitraum im Vorjahr um 90 Prozent, Hauptherkunftsländer der Antragssteller 2013 waren die Russische Föderation, gefolgt von Syrien und Afghanistan

Russland ist eine Diktatur - zumindest wird das auch hier im Forum immer wieder hervorgehoben. Bei den Antragstellern aus Syrien wird man doch wohl die Flucht vor dem Bürgerkrieg akzeptieren. Und das ehemalige afghanische Zivilbeschäftigte (Dolmetscher, etc.) der Bundeswehr mit dem Abzug dieser zur Zielscheibe werden, ist auch nachvollziehbar.

LG von der grenzgaengerin


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#168

RE: Landrat erhält Negativ Preiss

in Themen vom Tage 25.10.2013 03:21
von Eisenacher | 2.069 Beiträge

Die Asylbewerber aus den Nachfolgestaaten Jugoslawiens (32% der Asylbewerber) werden nicht verfolgt und zu 100% ist kein Asylgrund vorhanden. also reiner Asylmißbrauch. Die Tschetschenen(18% der Bewerber) werden in diesem Artikel behandelt: http://www.spiegel.de/politik/ausland/as...e-a-911427.html
Flüchtlinge aus Syrien aufzunehmen ist für eine Übergangszeit sicher berechtigt. Die Afghanen die mit den ausländischen Besatzungsmächten kollaboriert haben, müssen das schon mit ihrem Volk ausmachen. Da sollen die afghanischen Gerichte entscheiden, ob und welche Strafen da angemessen sind. Da sehe ich keinen Asylbedarf. Kollaboration mit dem Feind , darf nicht belohnt werden. Da findet sich sicher in der Scharia eine adäquate Lösung. Wenn schon Asyl, soll die USA als Hauptkriegsverursacher diese Menschen in ihr Essenmarkensystem aufnehmen. Deutschland und Europa sollte da eine Zuständigkeit konsequent ablehnen.
http://www.bmi.bund.de/SharedDocs/Presse...ahlen_2012.html


zuletzt bearbeitet 25.10.2013 03:32 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#169

RE: Landrat erhält Negativ Preiss

in Themen vom Tage 25.10.2013 07:00
von Duck | 1.741 Beiträge

Zitat von Eisenacher im Beitrag #168
Die Asylbewerber aus den Nachfolgestaaten Jugoslawiens (32% der Asylbewerber) werden nicht verfolgt und zu 100% ist kein Asylgrund vorhanden. also reiner Asylmißbrauch. Die Tschetschenen(18% der Bewerber) werden in diesem Artikel behandelt: http://www.spiegel.de/politik/ausland/as...e-a-911427.html
Flüchtlinge aus Syrien aufzunehmen ist für eine Übergangszeit sicher berechtigt. Die Afghanen die mit den ausländischen Besatzungsmächten kollaboriert haben, müssen das schon mit ihrem Volk ausmachen. Da sollen die afghanischen Gerichte entscheiden, ob und welche Strafen da angemessen sind. Da sehe ich keinen Asylbedarf. Kollaboration mit dem Feind , darf nicht belohnt werden. Da findet sich sicher in der Scharia eine adäquate Lösung. Wenn schon Asyl, soll die USA als Hauptkriegsverursacher diese Menschen in ihr Essenmarkensystem aufnehmen. Deutschland und Europa sollte da eine Zuständigkeit konsequent ablehnen.
http://www.bmi.bund.de/SharedDocs/Presse...ahlen_2012.html


Deutschland und "Zuständigkeit konsequent ablehnen"..ha,ha..sorry...die würden doch auch Eskimos aufnehmen wenn deren Eisscholle immer kleiner wird.


08/88 - 10/88 Eisenach
10/88 - 12/88 Räsa / Unterbreizbach (Rhön Thüringen/Hessen)
12/88 - 01/90 Erbenhausen (Rhön Thüringen/Bayern)


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#170

RE: Landrat erhält Negativ Preiss

in Themen vom Tage 25.10.2013 12:30
von DoreHolm | 7.694 Beiträge

Zitat von Eisenacher im Beitrag #168
Die Asylbewerber aus den Nachfolgestaaten Jugoslawiens (32% der Asylbewerber) werden nicht verfolgt und zu 100% ist kein Asylgrund vorhanden. also reiner Asylmißbrauch. Die Tschetschenen(18% der Bewerber) werden in diesem Artikel behandelt: http://www.spiegel.de/politik/ausland/as...e-a-911427.html
Flüchtlinge aus Syrien aufzunehmen ist für eine Übergangszeit sicher berechtigt. Die Afghanen die mit den ausländischen Besatzungsmächten kollaboriert haben, müssen das schon mit ihrem Volk ausmachen. Da sollen die afghanischen Gerichte entscheiden, ob und welche Strafen da angemessen sind. Da sehe ich keinen Asylbedarf. Kollaboration mit dem Feind , darf nicht belohnt werden. Da findet sich sicher in der Scharia eine adäquate Lösung. Wenn schon Asyl, soll die USA als Hauptkriegsverursacher diese Menschen in ihr Essenmarkensystem aufnehmen. Deutschland und Europa sollte da eine Zuständigkeit konsequent ablehnen.
http://www.bmi.bund.de/SharedDocs/Presse...ahlen_2012.html


Rot: Was ist für Dich Kollaboration ? Wenn ein Afghane als Fahrer oder Dollmetscher tätig ist ? Wenn es ein Versorgungsunternehmen ist, welches denen die vertragsgebunden Abfälle entsorgt und frisches Gemüse anliefert ? Die beim Aufbau oder Reparatur der Infrastruktur helfen ? Die Besatzungen von internationalen Flughäfen, weil die auch "feindliche" Flugzeuge beim Landen und Starten leiten ? Ausbildungskräfte (z.B. Lehrer), die von den "Feinden" zur Verfügung gestellte Lehrmittel angenommen und genutzt haben ? Krankenhäuser, die "feindliche" Medizingeräte und Medikamente benutzen ? Dann kannst du ja gleich sagen, Kollaborateure sind alle Afghanen, die nicht die Taliban unterstützen.



zuletzt bearbeitet 25.10.2013 12:31 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#171

RE: Landrat erhält Negativ Preiss

in Themen vom Tage 25.10.2013 12:56
von Eisenacher | 2.069 Beiträge

Wer frisches Gemüse angeliefert hat, wird doch sicher auch nichts in Afghanistan zu befürchten haben? Die haben doch jetzt eine westliche Demokratie. Der Einsatz hat sich doch gelohnt und war ein voller Erfolg. Oder glaubst Du deinem Kriegsminister etwa nicht?

Taliban=Pashtun=Afghane Das sind nur unterschiedliche Bezeichnungen 42% und damit die Mehrheit der Afghanen sind Pashtunen


zuletzt bearbeitet 25.10.2013 13:00 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#172

RE: Landrat erhält Negativ Preiss

in Themen vom Tage 25.10.2013 17:44
von Eisenacher | 2.069 Beiträge

Kleiner Ausschnitt aus meinem in Bälde erscheinenden Buch DEUTSCHLAND, DEUTSCHLAND UNTER ALLES (oder so):


.... Da entdeckte man den Migranten.

Der hieß vorher Gastarbeiter, was selbst dem arbeitenden Gast nie gestört hatte. Doch als sich genau zu der genannten Zeit die Asylbetrügerschwemme im Lande breitmachte (80er Jahre) und die Kinder der Gastarbeiter wenig Lust zeigten, ihren Vätern und Müttern gleichzutun und sich in irgendwelchen Fabriken und Baustellen kaputt- und buckeligzuarbeiten, ließ sich der Begriff so nicht mehr aufrechterhalten. Aus Ausländer oder Gastarbeiter wurde hast du nicht gesehen der ausländische Mitbürger. Allerdings nur den Moslem betreffend. Der Italiener blieb weiterhin der Italiener, der Jugoslawe Jugoslave, der Grieche Grieche und der Portugiese Portugiese. Allesamt Assoziation an den warmen Süden weckende bunte Tupfer in einem meist kalten Land. Ohne daß man es offen aussprach, war in Wahrheit mit ausländischer Mitbürger der Türke und der Araber, schlußendlich der Moslem gemeint, der latent mitkriegte, daß der Wind sich so allmählich zu drehen begann und er mit seinen archaischen Sitten und seinem unreformierten Geisterglauben aus irgend so einer beschissenen Wüstenei vor Hunderten von Jahren nicht mehr hinterm Berg zu halten brauchte.

Wohlgemerkt, die Leute sind es nicht selber schuld. Es ist so wie mit dem Dieb, der in der Nacht in mein Haus einbricht. Wenn ich nichts dagegen unternehme, nachdem ich ihn entdeckt habe, daneben stehe, ja, ihn noch ermuntere, sich meine Kostbarkeiten in aller Ruhe in den Sack zu packen, tja, da ist mir auch nicht mehr zu helfen. Der, der dem Moslem stets daneben gestanden und zugesehen hat, wie er im Laufe der letzten dreißig Jahre Schritt um Schritt mit seiner Schizo-Religion immer dreister und aufdringlicher wurde, war der deutsche Politiker, die deutsche Augenzudrück-Justiz, die armselige Journalistengestalt mit seinem sündenstolzhaften Toleranzfurz im Kopf, obwohl er nonstop kotzen müßte, würde er selber im Islamuniversum leben, aber auch der duckmäuserische einzelne Deutsche selbst, der vor lauter Angst um gesellschaftliche Ächtung gemeinsam zugelassen haben, daß heutzutage kleine Mädchen halb verschleiert durch unsere Straßen laufen müssen, Neandertal-Machos sich ihre Frauen schlimmer als Hunde halten, bisweilen auch "schächten" dürfen und daß wir wie in der guten alten beschissenen Zeit in Angst leben müssen, wenn wir der erfundenen Kacke wie Gottes- oder Allahfurcht keinen Respekt zollen.

Damit man mir nicht den Vorwurf des Theoretikers machen möge, der ein schönes Wort nach dem anderen reiht, doch ansonsten keine konkrete Lösung parat hat: Bannt diese Menschen aus unserer freiheitlichen Gesellschaft, ächtet sie – oder gibt ihnen zumindest dieses Buch zu lesen! Wir brauchen sie so dringend wie Geschwüre an unserem Arsch.

Alle Rechte Akif Pirinçci vorbehalten © Bonn

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=...tif_t=notify_me
http://de.wikipedia.org/wiki/Akif_Pirin%C3%A7ci


zuletzt bearbeitet 25.10.2013 17:45 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#173

RE: Landrat erhält Negativ Preiss

in Themen vom Tage 25.10.2013 22:45
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Unsere vietnamesischen Mitbürger und das sind ja nicht wenige, scheinen dem Staat jedenfalls nicht auf der Tasche zu liegen, mir gefallen diese ruhigen fleißigen Leute, machen ihre Geschäfte, bezahlen hier Steuern und investieren auch nicht zu knapp.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#174

RE: Landrat erhält Negativ Preiss

in Themen vom Tage 25.10.2013 22:58
von berlin3321 | 2.519 Beiträge

Zitat
diese ruhigen fleißigen Leute



Ein wahres Wort. Sie fallen kaum auf in ihrer ruhigen Art.

Mfg Berlin


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#175

RE: Landrat erhält Negativ Preiss

in Themen vom Tage 25.10.2013 23:39
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von berlin3321 im Beitrag #174

Zitat
diese ruhigen fleißigen Leute


Ein wahres Wort. Sie fallen kaum auf in ihrer ruhigen Art.

Mfg Berlin



Ach so? Es gibt also zwei unterschiedliche Arten von Ausländern: Die braven Fidschis, die noch vor der Wende in die DDR kamen und ungewollt mit wiedervereinigt wurden und die bösen Türken, Araber etc., die alle aus dem Westen kamen bzw. sich erst nach der Wende (zu DDR-Zeiten undenkbar) auch im Osten niedergelassen haben? Und die natürlich nichts anderes im Sinn haben, als unsere Gesellschaftsordung umzukehren, den Islam und die Scharia hier einzuführen? Und bis es so weit ist, sich entweder langzeiturlaubend als Sozialschmarotzer oder gleich als Kriminelle betätigen?

Und mal nur so nebenbei gefragt: Was ist mit der vietnamesischen Zigarettenmafia? Ach ja, entschuldigung, das sind alles nur arme Jungs, die ihr Taschengeld ein wenig aufbessern wollen. Und Zigarettenschmuggel ist ja nicht so schlimm, zumal die blöde Regierung selber daran schuld ist: Warum setzen die denn auch die Tabaksteuer so unverschämt hoch an!


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#176

RE: Landrat erhält Negativ Preiss

in Themen vom Tage 25.10.2013 23:45
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Nach deinem Beitrag #172 weiß ich warum Du Dich in Polen so wohl fühlst, @Eisenacher

Aus der Ferne lässt sich gut auf die blöden Deutschen eindreschen, zumal man sich jeder Verantwortung entledigt hat bzw. sich ostwärts der Oder in guten Händen weiß:

Die Menschen aus den Lagern in Białystok, Lesznowola, Przemysł oder Biała Podlaska – um nur die zu nennen, die jetzt in der Kritik stehen – kommen vor allem aus osteuropäischen Ländern und Regionen, wie Georgien, Tschetschenien oder Moldawien, andere kommen aus asiatischen Ländern, gemeinsam haben sie in der Regel das Ziel, in einem EU-Land Asyl zu beantragen. Werden sie jedoch beim Grenzübertritt oder auch danach aufgegriffen, kommen sie direkt in eins der Auffanglager, die nach Aussagen der Flüchtlinge und polnischer Aktivisten eher Gefängnissen ähneln und keine angemessene Unterbringung für häufig traumatisierte Flüchtlinge darstellen würden, darunter viele Frauen und Kinder.

Kritisiert wird nicht nur die demonstrative Kriminalisierung der Flüchtlinge (z.B. Transport im Gefangenenwagen) und der Freiheitsentzug für ganze Familien, sondern auch mangelhafte medizinische Versorgung, fehlende Bildungsmöglichkeiten für Kinder, erschwerter Kontakt mit der Außenwelt und die Anwendung von Gewalt durch die Wärter. Bereits Mitte September kam es laut Gazeta Wyborcza zu ersten Hungerstreiks von Insassen im Lager Przemysł. Inzwischen haben die Proteste auch auf andere Lager übergegriffen. Aktivisten weisen zudem darauf hin, dass die Flüchtlinge häufig monate-, teilweise sogar jahrelang, in den Lagern verharren würden.


http://www.polen-pl.eu/hungerstreik-in-fluchtlingslagern/

Aber um wieder auf Deutschland zurück zu kommen, so erinnere ich mich an ein Gespräch zwischen einem jungen Türken und jungen Ex-Jugoslawen am 30.04.2004 in einer Stuttgarter U-Bahn:

"Eigentlich müssten wir morgen an die polnische Grenze fahren", sagte der Türke. Der Jugoslawe: "Warum?". Darauf der Türke: "Mann eh. Morgen treten die Polen der EU bei. Wenn die alle in Deutschland einfallen. Man sollte die Grenzen dicht machen."

LG von der grenzgaengerin

EDIT Und wenn ich irgendwann das Bedürfnis nach Fäkalsprache bei einem sehr schwierigen Problem, das alle Länder in Europa mehr oder weniger angeht habe, dann melde ich mich bei facebook an. Ich bin hier in diesem Forum, weil so etwas hier eher die Ausnahme ist.


zuletzt bearbeitet 25.10.2013 23:49 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#177

RE: Landrat erhält Negativ Preiss

in Themen vom Tage 26.10.2013 00:01
von Eisenacher | 2.069 Beiträge

Kriminalitätsstatistiken lassen vermuten, das es Unterschiede bei einzelnen Nationen geben könnte. Tausende wissenschaftliche Untersuchungen welche weltweit von Historikern,Soziologen,Völkerkundlern,usw. vorliegen, lassen weiter die Vermutung aufkommen, das Menschen durch Traditionen, Religionen und Rechtssprechung eine unterschiedliche Sozialisierung erfahren.
Man könnte daraus schlußfolgern, daß es dadurch unterschiedliche Schwierigkeitsgrade bei der Integration von ausländischen Mitbürgern in die Gesellschaft geben könnte.
Das Asiaten besser in den europäischen Kulturkreis passen, als islamische Steinzeitfundamentalisten ist allgemeiner Wissenschaftsstand.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#178

RE: Landrat erhält Negativ Preiss

in Themen vom Tage 26.10.2013 00:12
von berlin3321 | 2.519 Beiträge

@Dandelion: Wie kommst Du denn auf den Trichter?

Ich habe bisher nur meine Erfahrungen mit den Freunden in Klein Istambul in HH geschildert. Nicht mehr, nicht weniger.

Wie kommst Du nun drauf, dass die bösen Türken und Araber den Osten überschwemmen?

Es gab auch vor der Wende hier im Westen Asiaten. Ich weiß, kaum zu glauben aber def. und belegbar.

Vielleicht fallen die auch nicht so negativ auf weil sie einen geringeren Anteil an denen haben die einen anderen Pass in der Tasche haben?

Und bist Du jetzt derjenige, der verallgemeinert?

Mfg Berlin


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#179

RE: Landrat erhält Negativ Preiss

in Themen vom Tage 26.10.2013 00:16
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Eisenacher im Beitrag #177

Das Asiaten besser in den europäischen Kulturkreis passen, als islamische Steinzeitfundamentalisten ist allgemeiner Wissenschaftsstand.


Ja. Und auf ähnliche "wissenschaftliche" Studien bezieht sich auch Thilo Sarrazin.

Es ist fast schade, dass es im Islam kein Verschleierungsgebot für Männer gibt: Ich glaube, ich würde längst mit einem Kopftuch durch die Gegend laufen.


4.Zug 4.Kompanie GAR-40 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#180

RE: Landrat erhält Negativ Preiss

in Themen vom Tage 26.10.2013 00:17
von Eisenacher | 2.069 Beiträge

In Polen müssen Asylanten arbeiten gehen, wenn sie Geld brauchen. Deswegen haben wir hier kein Migrantenproblem. Die meisten nutzen Polen nur als Sprungbrett, um dann über die offene Grenze in die Sozialparadiese zu gelangen. Durch diese böse polnische Politik und die gute Politik in den westlichen Ländern, sind wir hier in Polen sogar die einheimischen Rotationseuropäer zu einem großen Teil losgeworden. Die helfen jetzt in Frankreich,GB und D den Politikern, den Zeitpunkt des Finanzcrashs aus Kristallkugeln vorauszusagen. Die Menschen in Polen sind trotz dieses Verlustes an nationaler Kultur, nicht besonders traurig über den Weggang der Scherenschleifer. Alle Ausländer die ich in Polen kenne, sind fest im Arbeitsmarkt integriert und haben zu 90% ein eigenes Unternehmen.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.



Besucher
20 Mitglieder und 76 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Erinnerung
Besucherzähler
Heute waren 2160 Gäste und 118 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14367 Themen und 557797 Beiträge.

Heute waren 118 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen