#1

Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil VII

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.10.2013 00:50
von passport | 2.634 Beiträge

Wenn an der Güst hochrangige Politiker, Sportler o.ä., später die Militärbeobachter der KSZE die Grenze passierten standen diese Grenzpassagen unter der "Leiterkontrolle".
DH. die Objekte waren bei ihren Erscheinen auf der Güst sofort meldepflichtig gegenüber OLZ, GF,Zgf und PKE-Leiter.

Eines Tages erschien eine ausländische Handballmannschaft um im Europa-CUP gegen den SCM zu spielen. Die Mannschaft war avisiert worden und sollte schnell und bevorzugt abgefertigt werden.
Nach dem Halt auf der Busspur wurden die Reisedokumente durch den GF LKW/KOM eingesammelt. In der Busabfertigung erfolgte dann die Visaerteilung für die Einreise DDR.
Danach übergab der GF die Dokumente an den Busfahrer zur Weiterleitung an die Passagiere.
In der Zwischenzeit hatten sich der Zgf. und der GF am Bus eingefunden und beobachteten den weiteren Ablauf der Abfertigung. Die Zollkontrolle beschränkte sich nur auf das Abfragen nach geührenpflichtigen Gegenständen.
Danach durfte unser jüngster MA der Busabfertigung die I-Kontrolle durchführen. Normalerweise mach der I-Kontrolleur nochmal eine Kontrolle der vorhandenen Reisepässe und den dazugehörigen Dokumenten.
Hier, speziell in diesen Fall wurde der MA durch den GF eingewiesen : Abfertigung ist erfolgt, nur noch IK. Naja, das ließ sich unser Mann nicht 2x sagen. Rein in den Bus, Paßbild mit dem Passbesitzer verglichen, Raus aus dem Bus und Tschüß.
Ein paar Stunden später rief die Abteilung PM des VPKA Magdeburg an und fragte nach warum die 18 mitreisenden Reporter nicht Visamässig abgefertigt worden wären.
Ja, da war das Bein dicke, wer war der Schuldige ?
Natürlich konzentrierte sich alles erstmal auf die letzte Person im Bus, den I-Kontrolleur. Zuerst wurde wie üblich eine Stellungnahme geschrieben. Danach musste der Passkontrolleur zum Rapport beim PKE-Leiter erscheinen. Aber unser Mann war ja nicht auf den Kopf gefallen. Er wiederholte die eindeutige Aussage seines GF, nur eine IK durchzuführen ohne Kontrolle der Dokumente. Es wurde dann natürlich versucht durch Fragen des Ablaufes seiner Handlungen im Bus seine Aussagen in Zweifel zu ziehen. Aber da unser Mann bei seiner Aussage blieb konnte man ihm keine Pflichtverletzung nachweisen
Letzendlich wurde keiner bestraft oder zur Rechenschaft gezogen. Die ganze Angelegenheit verlief im Sande.


passport


elster427 und Gert haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 20.10.2013 14:28 | nach oben springen

#2

RE: Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil VII

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.10.2013 07:34
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Andre bauen Sch....e,und der Ordentliche,de sich an Weisungen hielt,der ist der Gef...te.Wie heute,nur ohne Stellungnahme.


nach oben springen

#3

RE: Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil VII

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.10.2013 09:46
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von passport im Beitrag #1
Wenn an der Güst hochrangige Politiker, Sportler o.ä., später die Militärbeobachter der KSZE die Grenze passierten standen diese Grenzpassagen unter der "Leiterkontrolle".
DH. die Objekte waren bei ihren Erscheinen auf der Güst sofort meldepflichtig gegenüber OLZ, GF,Zgf und PKE-Leiter.

Eines Tages erschien eine ausländische Handballmannschaft um im Europa-CUP gegen den SCM zu spielen. Die Mannschaft war avisiert worden und sollte schnell und bevorzugt abgefertigt werden.
Nach dem Halt auf der Busspur wurden die Reisedokumente durch den GF LKW/KOM eingesammelt. In der Busabfertigung erfolgte dann die Visaerteilung für die Einreise DDR.
Danach übergab der GF die Dokumente an den Busfahrer zur Weiterleitung an die Passagiere.
In der Zwischenzeit hatten sich der Zgf. und der GF am Bus eingefunden und beobachteten den weiteren Ablauf der Abfertigung. Die Zollkontrolle beschränkte sich nur auf das Abfragen nach geührenpflichtigen Gegenständen.
Danach durfte unser jüngster MA der Busabfertigung die I-Kontrolle durchführen. Normalerweise mach der I-Kontrolleur nochmal eine Kontrolle der vorhandenen Reisepässe und den dazugehörigen Dokumenten.
Hier, speziell in diesen Fall wurde der MA durch den GF eingewiesen : Abfertigung ist erfolgt, nur noch IK. Naja, das ließ sich unser Mann nicht 2x sagen. Rein in den Bus, Paßbild mit dem Passbesitzer verglichen, Raus aus dem Bus und Tschüß.
Ein paar Stunden später rief die Abteilung PM des VPKA Magdeburg an und fragte nach warum die 18 mitreisenden Reporter nicht Visamässig abgefertigt worden wären.
Ja, da war das Bein dicke, wer war der Schuldige ?
Natürlich konzentrierte sich alles erstmal auf die letzte Person im Bus, den I-Kontrolleur. Zuerst wurde wie üblich eine Stellungnahme geschrieben. Danach musste der Passkontrolleur zum Rapport beim PKE-Leiter erscheinen. Aber unser Mann war ja nicht auf den Kopf gefallen. Er wiederholte die die eindeutige Aussage seines GF, nur eine IK durchzuführen ohne Kontrolle der Dokumente. Es wurde dann natürlich versucht durch Fragen des Ablaufes seiner Handlungen im Bus seine Aussagen in Zweifel zu ziehen. Aber da unser Mann bei seiner Aussage blieb konnte man ihm keine Pflichtverletzung nachweisen
Letzendlich wurde keiner bestraft oder zur Rechenschaft gezogen. Die ganze Angelegenheit verlief im Sande.


passport


@passport
I-Kontrolle = Identitätskontrolle ?


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#4

RE: Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil VII

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.10.2013 10:05
von passport | 2.634 Beiträge

@Gert

Sorry, immer diese Abkürzungen

IK - Identitätskontrolleur
GF - Gruppenführer
Zgf - Zugführer
PA - Passannehmer
VE - Visaerteiler
F - Fahnder


passport


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 20.10.2013 13:33 | nach oben springen

#5

RE: Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil VII

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.10.2013 12:19
von elster427 | 789 Beiträge

Bei der Einreise von Prominenten, fällt mir die Abfertigung von Hans-Jochen Vogel im Frühsommer 89 über Drewitz ein.
Zu Dienstbeginn 06,00 Uhr, wurden 8 Paßkontrolleure für die Abfertigung, welche zwischen 09. - 10.00 Uhr avisiert war, abgestellt.
Die Abfertigung fand auf Spur 2 und 3 der Einreise DDR statt, welche durch die dort stehenden Raumzellen vor neugierigen Blicken abgeschirmt waren.
Der Verkehrsleitzaun wurde so umgestellt, daß der Konvoi den Zollbereich umfahren konnte und über die Transitspur geleitet wurde.
Gegen 7.00 Uhr erschienen dann zwei PKW Volvo der HA Personenschutz an der Güst und wiurden in der Spur 3 freundwärts gepark.
Die Spur 2 sollte dann von zwei PKW der Sicherungsgruppe Bonn genutzt werden.
Bei der Abfertigung war vorgesehen, daß 2 Passkontrolleuere PK als Visaerteiler in der Raumzelle eingesetzt wurden , 2 PK als Identitätskontrolleure- ein Hauptmann bei H.-J.Vogel- tätig werden und die restlichen 4 PK die ganze Aktion absichern sollten, wozu auch die Aufgabe gestellt wurde , PS und SG Bonn bis nach der IK Kontrolle auseinander zuhalten. Wer sich das ausgedacht hatte??? naja .erstens kommt es anders und zweitens ...
Kurz vor dem avisierten Zeitpunkt, kreutzten dann noch unser Gruppenführer und ein operativer Mitarbeiter in der Abfertigung auf. Nach dem Motto viel hilft viel!!
Und dann ging alles ruckzuck. Meldung vom Dienstposten Eins -Auto kommt. Tor auf Grußerweisung - beide Pkw passierten Tor - dieses wieder geschlossen. Dann gingen an allen vier PKW die Türe auf ,PS und SG Bonn bildeten sofort ein Knäuel und besprachen das Vorgehen.Uns hatte man derweil auchnicht vergessen und die Dokumente übergeben. Da es an dieser Stelle nichts mehr zum Absichern gab wurde uns die Aufgabe zu teil, den gesammten Transirtverkehr für eine gefahrlose Abfahrt abzuklemmen. Nach nicht einmal fünf Minuten Standzeit -im Transit betrug diese ca 10 min - setzte sich dann der Konvoi PS, SG B, SG B , PS in Bewegung und verschwand in einem Affentempo die Güst.
PS: H.-J.V las während der Kontrolle seine Zeitung und nahm diese kurz für die IK runter und weiter gings mit lesen!
mfg Jan


1981 - 1989 MfS BV Potsdam Abt, VI PKE Drewitz
1990 GT GR 44
Gert und 94 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#6

RE: Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil VII

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 04.11.2013 19:10
von ehem. Hu | 466 Beiträge

Leiterkontrolle ist eine gutes Stichwort. Als Schröder noch Oppositionsführer im niedersächsischen Landtag war, machte er mal einen Abstecher in die DDR in einem Reisebus mit einem Häuflein Journalisten. Ab der Grenze wurde er natürlich standesgemäß gefahren, was bedeutete, dass er auf der Rückfahrt einiges eher an der GÜST war, als die Journalie. Er musste also warten. Im GF-Zimmer standen hinter mir vier Raupenschlepper und tüfftelten, was man nun in der Zeit unternehmen sollte. Jemanden rutschte raus, der Schröder könne ja in die Kantine gehen. Gesagt, getan: Der künftige Kandesbunzler aß eine Schmorwust und trank einen Kaffee, allerdings im (ich glaube) Personalraum der "Klappe". So ging die Zeit rum, bis der Bus kam. Ich konnte manchmal diese tägliche Schmorwust schon nicht mehr sehen.

friedliche Grüße Andreas


elster427, passport und eisenringtheo haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#7

RE: Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil VII

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.11.2013 10:55
von eisenringtheo | 9.171 Beiträge

Zitat von ehem. Hu im Beitrag #6
(...)Als Schröder noch Oppositionsführer im niedersächsischen Landtag war, machte er mal einen Abstecher in die DDR in einem Reisebus mit einem Häuflein Journalisten. Ab der Grenze wurde er natürlich standesgemäß gefahren, was bedeutete, dass er auf der Rückfahrt einiges eher an der GÜST war, als die Journalie.

friedliche Grüße Andreas


Hast du eine Ahnung, warum der separat befördert wurde? Gab es irgendein Treffen, von dem die Journalisten nichts erfahren sollten? Seine Politik ist mir nach wie vor ein Rätsel. Sinn und Zweck von Hartz4 (aus linker Sicht) sind mir nach wie vor schleierhaft. Aber das ist ein anderes Thema.
Theo


Hans hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#8

RE: Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil VII

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.11.2013 15:23
von ehem. Hu | 466 Beiträge

Naja, die DDR hatte naturgemäß ein gewisses Interesse, die SPD-Führungsriege zu hoffieren. Da wurde dann eben ein potentieller Ministerpräsident der SPD nicht im Bus sitzen gelassen, sondern mit Staatskarosse gefahren. Ich würde da kein Geheimnis rein interpretieren, das war sichtbare Politik. Auch Oscar wurde sehr bevorzugt empfangen. Selbst fast unbedeutende Vorsitzende kleinerer linker Parteien Europas wurden ab der Grenze schon einmal wie kleine Fürsten behandelt (...Urbany, zu dem mir eine kleine Story einfallen könnte).

Sicher kann man über Schröders (Hartz)Politik in der Sache streiten. Persönlich fand ich die Zusammenlegung der Leistungen von Grundsatz her richtig aber auch aus rein wahlstrategisch-perspektivischer Sicht sehr mutig. Hatten diesen oder ähnliche Schritte doch beide großen Parteien bis dato tunlichst vermieden, obwohl als notwendig erkannt. Rechtshandwerklich ist sicher vieles Murks. Wer die Erfolge eingefahren hat: siehe Wahlergebnis.

friedliche Grüße Andreas


nach oben springen

#9

RE: Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil VII

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.11.2013 15:35
von ehem. Hu | 466 Beiträge

Lustig war ja mal eine Begegnung mit einem höherrangigen britischen Offizier auf der GÜST zur Zeit der beginnenden gegenseitigen Manöverbeobachtungen. Der Kollege musste mal müssen und ging richtigerweise in Richtung Stabsgebäude, traf dort auf einen erstaunten Zöllner, der lieber gleich das Weite suchen wollte. Ich näherte mich aus anderer Richtung und grüßte den Offizier militärisch sehr korrekt (das war mir ernsthaft der Respekt vorm Dienstgrad wert). Der Brite grüßte noch zackiger zurück. Darauf hin der Zöllner im Vorbeigehen: "Ach, ich wußte nicht, dass ihr euch kennt."
Es gab so viele lustige Erlebnisse dort, die aber die traurigen nicht relativieren sollten.

friedliche Grüße Andreas


Harzwanderer, elster427 und eisenringtheo haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#10

RE: Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil VII

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.11.2013 16:28
von ehem. Hu | 466 Beiträge

Zu hochrangigen Persönlichkeiten fällt mir noch ein, dass die problematischeren ...brocken oft hochrangige DDR-Politgrößen und vereinzelt auch DDR-Künstler waren. (Sitte, Minetti, Schall, Güttler - der uns nun gar nicht mochte, aber schleimte; auch mit Silly hatte ich mal einen Auftritt)

friedliche Grüße Andreas


elster427 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#11

RE: Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil VII

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.11.2013 17:03
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Lass gucken,Hu.!


nach oben springen

#12

RE: Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil VII

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 06.11.2013 19:01
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Erzähl mal von Deinen Silly-Auftritt,Andreas!


nach oben springen

#13

RE: Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil VII

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 10.11.2013 10:35
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von ehem. Hu im Beitrag #9
Lustig war ja mal eine Begegnung mit einem höherrangigen britischen Offizier auf der GÜST zur Zeit der beginnenden gegenseitigen Manöverbeobachtungen. Der Kollege musste mal müssen und ging richtigerweise in Richtung Stabsgebäude, traf dort auf einen erstaunten Zöllner, der lieber gleich das Weite suchen wollte. Ich näherte mich aus anderer Richtung und grüßte den Offizier militärisch sehr korrekt (das war mir ernsthaft der Respekt vorm Dienstgrad wert). Der Brite grüßte noch zackiger zurück. Darauf hin der Zöllner im Vorbeigehen: "Ach, ich wußte nicht, dass ihr euch kennt."



und @ehem. Hu, gegen welche dienstanweisung hast du dabei verstoßen ?


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#14

RE: Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil VII

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 10.11.2013 12:00
von ehem. Hu | 466 Beiträge

Entweder kannte ich selbige damals bereits nicht oder ich habe heute keine Erinnerung an eine solche. Ich kann nur sagen, dass wir per Diensteinweisung auf die Manöverbeobachtungen und entsprechende Reisetätigkeiten hingewisen wurden, und es wurde ausdrücklich korrektes Auftreten "erbeten". Meine drei Jahre GT wirkten da noch nach.

Dazu sollte man noch sagen, dass eine GÜST und eben auch eine PKE nicht gerade Anschauungsort war für militärisch korrektes Verhalten, was mir die ersten Tage auf der Bahn einige Lacher einbrachte. Schon daran hätte der "Klassenfeind" feststellen können, dass wir in der falschen Uniform steckten.

friedliche Grüße Andreas


elster427 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#15

RE: Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil VII

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.11.2013 11:48
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Welche Erfahrungen hast Du / habt Ihr denn nun mit den "Ostpromis" gemacht?Wars pure Arroganz bei denen,oder Bodenständigkeit,oder gemischt von allem etwas oder wie?
Danke für ne Antwort nach dem 3. mal Nachfragen!


nach oben springen

#16

RE: Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil VII

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.11.2013 15:42
von elster427 | 789 Beiträge

Also ich hatte da meinen Liebling, und zwar war das Lacky ,welcher immer freundlich mit seinem Saab daher kam.
Otto Sander war auch so ein ganz ruhiger , treundlicher Zeitgenosse.
mfg Jan


1981 - 1989 MfS BV Potsdam Abt, VI PKE Drewitz
1990 GT GR 44
nach oben springen

#17

RE: Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil VII

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.11.2013 18:21
von passport | 2.634 Beiträge

Naja, Prominente jeder Kategorie reisten beonders an den Wochenende nach WB. Die großen Shows liefen auf ARD und ZDF halt Samstags. Einige Promis wohnten natürlich auch in WB bzw. hatten dort Wohnungen.
Irgendwann 77/78 stand ich im Aussenbereich VKE. Gegen Mitternacht kam ein PKW mit einer älteren Fahrerin am Lenkrad die mir irgendwie bekannt vorkam . Sie hielt an und gab mir ihren Bundes-PA. Es war die "Mutter der Nation" Inge Meysel. Sie gab an nach WB fahren zu wollen. Darauf erklärte ich Ihr das sie einen Reisepass benötige zur Weiterfahrt bräuchte. Der liegt zu Hause junger Mann, meinte sie dann. Ok sagte ich und erklärte Frau Meysel den ganzen Werdegang mit einer IB. Auch das wir ein Lichtbild benötigen. Das muss Sie aber Miss(t)verstanden haben. Inge Meysel griff in ihre Handtasche und holte eine Autogrammkarte heraus unterschrieb diese und gab sie mir.


passport


Lutze und Gert haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#18

RE: Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil VII

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.11.2013 18:53
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von passport im Beitrag #17
Naja, Prominente jeder Kategorie reisten beonders an den Wochenende nach WB. Die großen Shows liefen auf ARD und ZDF halt Samstags. Einige Promis wohnten natürlich auch in WB bzw. hatten dort Wohnungen.
Irgendwann 77/78 stand ich im Aussenbereich VKE. Gegen Mitternacht kam ein PKW mit einer älteren Fahrerin am Lenkrad die mir irgendwie bekannt vorkam . Sie hielt an und gab mir ihren Bundes-PA. Es war die "Mutter der Nation" Inge Meysel. Sie gab an nach WB fahren zu wollen. Darauf erklärte ich Ihr das sie einen Reisepass benötige zur Weiterfahrt bräuchte. Der liegt zu Hause junger Mann, meinte sie dann. Ok sagte ich und erklärte Frau Meysel den ganzen Werdegang mit einer IB. Auch das wir ein Lichtbild benötigen. Das muss Sie aber Miss(t)verstanden haben. Inge Meysel griff in ihre Handtasche und holte eine Autogrammkarte heraus unterschrieb diese und gab sie mir.


passport




... der ist gut, ich stelle mir die alte Dame so richtig vor, wie sie wahrscheinlich dich mit großen Augen fixiert hat und grinste


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#19

RE: Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil VII

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.11.2013 18:57
von Gelöschtes Mitglied
avatar

War Inge Meysel nicht die "Mutter der Nation"...?

Die durfte doch bestimmt so halb durchgewunken werden...?

Lustig gemeint

von Klaus


nach oben springen

#20

RE: Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil VII

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.11.2013 19:02
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von elster427 im Beitrag #16
Also ich hatte da meinen Liebling, und zwar war das Lacky ,welcher immer freundlich mit seinem Saab daher kam.
Otto Sander war auch so ein ganz ruhiger , treundlicher Zeitgenosse.
mfg Jan

also vielleicht bin ich zu alt oder habe den falschen Musikgeschmack oder was auch immer. Aber wer ist Lacky ?
Der Otto Sander war ein ganz großer, ich habe ihn gern gesehen.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil IX
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von passport
17 08.01.2015 17:44goto
von berlin3321 • Zugriffe: 1852
Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil VIII
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von passport
8 28.10.2013 21:36goto
von passport • Zugriffe: 1264
Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil VI
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von passport
61 20.10.2013 19:36goto
von utkieker • Zugriffe: 4659
Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil V
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von passport
9 13.10.2013 18:42goto
von Vogtländer • Zugriffe: 1000
Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil IV
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von passport
6 12.10.2013 08:43goto
von elster427 • Zugriffe: 886
Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil III
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von passport
1 10.10.2013 21:26goto
von Ex-Huf • Zugriffe: 697
Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil II
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von passport
169 16.10.2013 18:26goto
von KARNAK • Zugriffe: 9081
Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil I
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von passport
26 11.10.2013 20:14goto
von zweedi04 • Zugriffe: 2278
Wehrerzehung und GST- vormilitärische Ausbildung in der DDR
Erstellt im Forum Leben in der DDR von NPKCA
15 05.07.2012 19:49goto
von metal.999 • Zugriffe: 4297

Besucher
21 Mitglieder und 64 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Erinnerung
Besucherzähler
Heute waren 2160 Gäste und 118 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14367 Themen und 557795 Beiträge.

Heute waren 118 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen