#1

Offiziersschulen der NVA-Wer von euch war auf einer?

in Grenztruppen der DDR 15.10.2013 16:28
von Schlutup | 4.108 Beiträge

Moin Moin!

Ich hätte da mal eine Frage
Welche anderen Offiziersschulen der NVA wurden auch von Offizieren der Grenztruppe besucht?

Gruß Schlutup



zuletzt bearbeitet 10.12.2013 08:46 | nach oben springen

#2

RE: Offiziersschulen der NVA. Wer von euch war auf auf einer?

in Grenztruppen der DDR 15.10.2013 17:39
von 94 | 10.792 Beiträge

Die mit der Stabschlange auf den Schulterstücken auf jeden Fall auch Greifswald, also nehme ich jetzt mal an.

Angefügte Bilder:
$(KGrHqUOKi8E2Wb6GqMlBNr(9TC+DQ~~_12.gif

Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


Schlutup hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 10.12.2013 08:46 | nach oben springen

#3

RE: Offiziersschulen der NVA. Wer von euch war auf einer?

in Grenztruppen der DDR 15.10.2013 17:49
von Rainman2 | 5.763 Beiträge

Hallo Schlutup,

es konnten Offiziere von allen Offiziershochschulen und auch aus dem zivilen Studium direkt zu den Grenztruppen versetzt werden.
Zuversetzungen aus Löbau und Zittau (Landstreitkräfte) konnte es z.B. für die Bereiche Pioniere, Nachrichten, Rückwärtige Dienste geben.
Zuversetzungen von den Luftstreitkräften aus Kamenz gingen an die Grenzfliegerstaffel der Grenztruppen.
Zuversetzungen von den Volksmarine aus Stralsund konnten in die Grenzbrigade Küste gehen.
Zuversetzungen von zivilen Hochschulen erfolgten vor allem in den Bereichen Militärärzte und Ökonomen (Finanzen).

Es gab aber auch andere Formen der Versetzungen. Wir erhielten als Kfz.-Zugführer in die Stabskompanie eines Tages einen Oberleutnant der Volksmarine. Er hatte sich aus persönlichen Gründen nach Dermbach versetzen lassen und musste bald seine heißgeliebte dunkelblaue Uniform gegen unser schickes Steingrau eintauschen.

Ich wurde zu Beginn meines Studiums 1988 an der Militärpolitischen Hochschule offiziell zur NVA versetzt. Es war aber üblich, die Waffenfarbe weiter zu tragen, es sollte nach dem Studium wieder zurück zu den Grenztruppen gehen. Erst als die Wende kam, erinnerte man sich daran, dass wir Grenzer nicht mehr offiziell zu den Grenztruppen gehörten, weswegen wir die Waffenfarbe wechseln und unser Studium über die Auflösung der Grenztruppen hinaus fortsetzen konnten.

Die Wege waren da also sehr verschieden. Im Stab hatte ich vor allem mit jungen Offizieren zu tun, die in Zittau in der Sektion Rückwärtige Dienste ausgebildet worden waren (Verpflegung und B/A).

ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


Schlutup hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 10.12.2013 08:47 | nach oben springen

#4

RE: Offiziersschulen der NVA. Wer von euch war auf einer?

in Grenztruppen der DDR 09.12.2013 22:12
von Rothaut | 400 Beiträge

Es kam auch vor..das GT-Angehörige auf die Offz.-Schulen der Landstreitkräfte gingen.

Mein Vater......UaZ-BU-Offiziersschule der LaSK Löbau ( 1 Jahr )-Offizier.

Gruß Rothaut


zuletzt bearbeitet 10.12.2013 08:47 | nach oben springen

#5

RE: Offiziersschulen der NVA- Wer von euch war auf einer?

in Grenztruppen der DDR 10.12.2013 07:00
von Harsberg | 3.248 Beiträge

19. Januar 1961, lt. Befehl 23/60 des Minister für Nationale Verteidigung als Infanterieschule II gegründet
Umbenennung: 1.12.1961 in OS - II für Mot.-Schützen-Kommandeure in Frankenberg/Sa.
Besucht von 12/1960 bis 10/1963


Phantasie ist wichtiger denn Wissen, denn Wissen ist begrenzt!
zuletzt bearbeitet 10.12.2013 08:45 | nach oben springen

#6

RE: Offiziersschulen der NVA. Wer von euch war auf auf einer?

in Grenztruppen der DDR 10.12.2013 18:13
von rotrang (gelöscht)
avatar

Zitat von 94 im Beitrag #2
Die mit der Stabschlange auf den Schulterstücken auf jeden Fall auch Greifswald, also nehme ich jetzt mal an.

Hallo 94
Du meinst sicherlich den Äskulapstab


nach oben springen

#7

RE: Offiziersschulen der NVA. Wer von euch war auf auf einer?

in Grenztruppen der DDR 10.12.2013 18:27
von furry | 3.580 Beiträge

Zitat von rotrang im Beitrag #6
Zitat von 94 im Beitrag #2
Die mit der Stabschlange auf den Schulterstücken auf jeden Fall auch Greifswald, also nehme ich jetzt mal an.

Hallo 94
Du meinst sicherlich den Äskulapstab


Gab es denn bei der NVA auch welche nur mit Schlange, ohne Äskulapstab? Wenn nicht gestern, vielleicht vorgestern, also so um die 60er rum?


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
nach oben springen



Besucher
18 Mitglieder und 92 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 2534 Gäste und 146 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558450 Beiträge.

Heute waren 146 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen