#141

RE: Strompreis-Wahnsinn

in Themen vom Tage 31.10.2013 16:30
von Diskus303 | 485 Beiträge

Zitat von Eisenacher im Beitrag #136
Alles was wir brauchen ist ein paar richtige Frosttage, Eisregen, etwas Schnee und hilfweise etwas Windstille oder Sturm,
Dann gibt es Null Energie aus PV und auch nichts von den Vogelschreddern. Da wird es richtig lustig. Zufallsstrom ist eine teure und riskante Angelegenheit.
http://www.fr-online.de/energie/energiew...4,24816462.html


Gab es dazu nicht schon mal einen richtig interessanten Thread (bzw. entsprechende Ausführungen in dem selben hier im Board)? Leider find ich den nicht, eventuell benutze ich auch die falschen "Suchwörter"...
Allerdings muß ich (auch) gestehen das mein PC und ich nicht gerade die dicksten Freunde sind.


Gruß Axel
zuletzt bearbeitet 31.10.2013 16:30 | nach oben springen

#142

RE: Strompreis-Wahnsinn

in Themen vom Tage 31.10.2013 17:18
von Eisenacher | 2.069 Beiträge

Die sichersten CO2 freien KKWs der Welt, werden ersetzt durch Kohlekraftwerke zum Ersatz der Grundlast und der Erteuerbaren Energie
http://www.iwr.de/news.php?id=24157
Wo die Grünen mit regieren, feiert die Dummheit Orgien.

Um das Klima zu retten, wird dann in der EU die Leistung der Staubsauger gesetzlich festgelegt.
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten....-haushalten-an/

Schöne Neue kranke Welt.


zuletzt bearbeitet 31.10.2013 17:23 | nach oben springen

#143

RE: Strompreis-Wahnsinn

in Themen vom Tage 31.10.2013 18:02
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Eisenacher im Beitrag #138
Je höher der Anteil von Zufallsstrom , desto höher das Risiko eines teuren Netzzusammenbruchs.

Die Hauptgefahr oder besser geschrieben das Hauptangriffsziel stellen schon und immer mehr sogenannte 'intelligente' Zähler dar. Wer sich dem Thema mal von der romatischen Seite nähern möchte ... Bevor die Welt untergeht ...
Und wer so wie ich die sachliche Seite bevorzugt, es geht schlußendlich ums selbe findet einige interessante Artikel der letzten 3 Jahre zum Beispiel hier ... http://www.cybersecurityaustria.at/index.php/publikationen


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


Eisenacher hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#144

RE: Strompreis-Wahnsinn

in Themen vom Tage 31.10.2013 18:34
von Eisenacher | 2.069 Beiträge

Danke für den sachlichen link. Ist eine sehr gute Zusammenfassung zum Thema.


nach oben springen

#145

RE: Strompreis-Wahnsinn

in Themen vom Tage 31.10.2013 21:12
von Lutze | 8.033 Beiträge

gibt es noch den günstigeren Nachtstrom?,
davon hört man so gut wie gar nichts mehr,
in meiner letzten Wohnung waren Nachtspeicherheizungen vorhanden gewesen,
die wurden mit den günstigeren Nachtstrom eingespeist,
meine Stromkosten hielten sich in Grenzen
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#146

RE: Strompreis-Wahnsinn

in Themen vom Tage 31.10.2013 21:30
von Mike59 | 7.959 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #145
gibt es noch den günstigeren Nachtstrom?,
davon hört man so gut wie gar nichts mehr,
in meiner letzten Wohnung waren Nachtspeicherheizungen vorhanden gewesen,
die wurden mit den günstigeren Nachtstrom eingespeist,
meine Stromkosten hielten sich in Grenzen
Lutze

Es gibt für den Privatverbrauch zwei Strompreise - einmal für den Haushalt und das andere mal für Heizen. Eventuell gibt es da auch mehr, ich nutze nur diese beiden. Habe Erdwärme


nach oben springen

#147

RE: Strompreis-Wahnsinn

in Themen vom Tage 01.11.2013 18:20
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #145
gibt es noch den günstigeren Nachtstrom?,
davon hört man so gut wie gar nichts mehr,
in meiner letzten Wohnung waren Nachtspeicherheizungen vorhanden gewesen,
die wurden mit den günstigeren Nachtstrom eingespeist,
meine Stromkosten hielten sich in Grenzen
Lutze


Man hatte vor Jahren seitens der MEAG, heute envia- M den Nachtstrom sogar mit 100,- DM pro installiertem kW Leistung gefördert, mein erster Verbrauchspreis 1996 betrug 7,5 ct./ kWh Nachtstrom + jährliche Zählermiete von 60, - DM, als der Preis dann bei 11,5 ct. liegen sollte, flog bei mir die Sicherung und ich stellte zwischenzeitlich auf Öl- und Kohleofen, nun auf Gaszentralheizung um.
Heute wird Nachtsstrom gar nicht mehr angeboten, wohl aber gibt es den Bestandschutz für vorhandene Anlagen.
Meinem Anliegen, das ich envia vortrug, den Heizstrom variabel und ohne verbindliche Vorabvereinbarung nur auf Basis meines Heizbedarfs und im Falle von Überkapazitäten der Windkraftanlagen abzunehmen, was über smart grid- Technik möglich sein soll, wurde vorerst der Wind aus den Flügeln genommen.
Angeblich läßt das unser Leitungssystem nicht zu, auch wenn die Windräder in Sichtweite meines Hauses stehen, aber es geht wegen der Leitungsproblematik nicht und ich muß es erst mal glauben.
Verschrotten werde ich die einstmals knapp 4000,- DM teure Technik aber nicht, vielleicht gibt es noch eine sinnvolle Verwendung für meine 16 kW- Kaltstromanlage.
Solche Verlustgeschäfte sind ganz nebenbei nur einer von hunderten Gründen, sich über die Unberechenbarkeit der Marktwirtschaft herumzuärgern, ich erinnere mich auch noch an meine etwa gleich teure dezentrale Abwasserkläranlage, die wurde auch über Nacht wertlos als der Gebührenbescheid des AZV für die zentrale Abwasseranlage (Anschlußzwang) hereinflatterte, über meine Gegenmaßnahmen lasse ich mich hier besser nicht aus.



Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#148

RE: Strompreis-Wahnsinn

in Themen vom Tage 01.11.2013 19:14
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Eins Energie bietet einen Heizstrom-Tarif an, 6 Cent günstiger als normal.


nach oben springen

#149

RE: Strompreis-Wahnsinn

in Themen vom Tage 06.11.2013 11:30
von katerjohn | 559 Beiträge

Gerade in MDR am Mittag : Der Strompreis in den Ostländern ist bis zu 46 % teurer wie in den Westländern !!!!!! Riesen Frechheit ,wenn ich an die Reallöhne hier denke !!!
Zu dem Thema Wohnen kommt heute 20.15 Uhr eine Sendung beim MDR .Wohl sehr empfehlenswert sich das anzuschauen !


Nimm dir Zeit für deine Freunde,sonst nimmt die Zeit dir deine Freunde !
nach oben springen

#150

RE: Strompreis-Wahnsinn

in Themen vom Tage 22.10.2014 22:38
von polsam | 575 Beiträge

Ich war vor einigen Tagen beim Mieterverein wegen einer noch nicht begründeten Nachforderung meines Vermieters.
Bei der Durchsicht der Unterlagen meinte der Berater, dass der Wasserverbrauch für unseren 2-Personen-Haushalt doch relativ hoch ist.
Eine Nachfrage bei Mitmietern im Haus ergab, dass auch sie den ähnlichen Verbrauch wie wir haben.
Wie ist der jährliche Wasserverbrauch bei anderen 2-Personen-Haushalten?


zuletzt bearbeitet 22.10.2014 22:43 | nach oben springen

#151

RE: Strompreis-Wahnsinn

in Themen vom Tage 22.10.2014 22:42
von FRITZE (gelöscht)
avatar

Drei Personen - 80Kubikmeter
Aber wir duschen schon mal !


nach oben springen

#152

RE: Strompreis-Wahnsinn

in Themen vom Tage 22.10.2014 23:05
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von polsam im Beitrag #150
Ich war vor einigen Tagen beim Mieterverein wegen einer noch nicht begründeten Nachforderung meines Vermieters.
Bei der Durchsicht der Unterlagen meinte der Berater, dass der Wasserverbrauch für unseren 2-Personen-Haushalt doch relativ hoch ist.
Eine Nachfrage bei Mitmietern im Haus ergab, dass auch sie den ähnlichen Verbrauch wie wir haben.
Wie ist der jährliche Wasserverbrauch bei anderen 2-Personen-Haushalten?


ca. 100 qbm Kaltwasser/Trinkwasser pro Jahr für 2 Personen, allerdings im Sommer auch mit Gartengiessen und Planschspiele mit Enkelchen.

und wieviel hast du verbraucht ?


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
zuletzt bearbeitet 22.10.2014 23:06 | nach oben springen

#153

RE: Strompreis-Wahnsinn

in Themen vom Tage 22.10.2014 23:08
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Hackel39 im Beitrag #147
Zitat von Lutze im Beitrag #145
gibt es noch den günstigeren Nachtstrom?,
davon hört man so gut wie gar nichts mehr,
in meiner letzten Wohnung waren Nachtspeicherheizungen vorhanden gewesen,
die wurden mit den günstigeren Nachtstrom eingespeist,
meine Stromkosten hielten sich in Grenzen
Lutze


Man hatte vor Jahren seitens der MEAG, heute envia- M den Nachtstrom sogar mit 100,- DM pro installiertem kW Leistung gefördert, mein erster Verbrauchspreis 1996 betrug 7,5 ct./ kWh Nachtstrom + jährliche Zählermiete von 60, - DM, als der Preis dann bei 11,5 ct. liegen sollte, flog bei mir die Sicherung und ich stellte zwischenzeitlich auf Öl- und Kohleofen, nun auf Gaszentralheizung um.
Heute wird Nachtsstrom gar nicht mehr angeboten, wohl aber gibt es den Bestandschutz für vorhandene Anlagen.
Meinem Anliegen, das ich envia vortrug, den Heizstrom variabel und ohne verbindliche Vorabvereinbarung nur auf Basis meines Heizbedarfs und im Falle von Überkapazitäten der Windkraftanlagen abzunehmen, was über smart grid- Technik möglich sein soll, wurde vorerst der Wind aus den Flügeln genommen.
Angeblich läßt das unser Leitungssystem nicht zu, auch wenn die Windräder in Sichtweite meines Hauses stehen, aber es geht wegen der Leitungsproblematik nicht und ich muß es erst mal glauben.
Verschrotten werde ich die einstmals knapp 4000,- DM teure Technik aber nicht, vielleicht gibt es noch eine sinnvolle Verwendung für meine 16 kW- Kaltstromanlage.
Solche Verlustgeschäfte sind ganz nebenbei nur einer von hunderten Gründen, sich über die Unberechenbarkeit der Marktwirtschaft herumzuärgern, ich erinnere mich auch noch an meine etwa gleich teure dezentrale Abwasserkläranlage, die wurde auch über Nacht wertlos als der Gebührenbescheid des AZV für die zentrale Abwasseranlage (Anschlußzwang) hereinflatterte, über meine Gegenmaßnahmen lasse ich mich hier besser nicht aus.


evtll. nach Afrika exportieren ?


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#154

RE: Strompreis-Wahnsinn

in Themen vom Tage 22.10.2014 23:20
von polsam | 575 Beiträge

@Gert und @ FRITZE, euch hätte der Berater aber nen Vortrag gehalten.
Wir liegen seit Jahren schon so um die 40 Kubik. Ist auch das, was Andere im Haus verbrauchen. (Einzelperson 19 Kubik, Ehepaar 39 Kubik)
Wir haben Waschmaschine,Geschirrspüler, duschen regelmäßig (nicht täglich), nehmen ab und an ein Bad in der Wanne und haben regelmäßig die Enkel hier, die das ausgiebige Baden in der Wanne bei Oma und Opa genießen. In den Sommermonaten sind wir im Bungalow, da wird in der Wohnung also nicht so viel Wasser verbraucht.


nach oben springen

#155

RE: Strompreis-Wahnsinn

in Themen vom Tage 22.10.2014 23:33
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #153
Zitat von Hackel39 im Beitrag #147
Zitat von Lutze im Beitrag #145
gibt es noch den günstigeren Nachtstrom?,
davon hört man so gut wie gar nichts mehr,
in meiner letzten Wohnung waren Nachtspeicherheizungen vorhanden gewesen,
die wurden mit den günstigeren Nachtstrom eingespeist,
meine Stromkosten hielten sich in Grenzen
Lutze


Man hatte vor Jahren seitens der MEAG, heute envia- M den Nachtstrom sogar mit 100,- DM pro installiertem kW Leistung gefördert, mein erster Verbrauchspreis 1996 betrug 7,5 ct./ kWh Nachtstrom + jährliche Zählermiete von 60, - DM, als der Preis dann bei 11,5 ct. liegen sollte, flog bei mir die Sicherung und ich stellte zwischenzeitlich auf Öl- und Kohleofen, nun auf Gaszentralheizung um.
Heute wird Nachtsstrom gar nicht mehr angeboten, wohl aber gibt es den Bestandschutz für vorhandene Anlagen.
Meinem Anliegen, das ich envia vortrug, den Heizstrom variabel und ohne verbindliche Vorabvereinbarung nur auf Basis meines Heizbedarfs und im Falle von Überkapazitäten der Windkraftanlagen abzunehmen, was über smart grid- Technik möglich sein soll, wurde vorerst der Wind aus den Flügeln genommen.
Angeblich läßt das unser Leitungssystem nicht zu, auch wenn die Windräder in Sichtweite meines Hauses stehen, aber es geht wegen der Leitungsproblematik nicht und ich muß es erst mal glauben.
Verschrotten werde ich die einstmals knapp 4000,- DM teure Technik aber nicht, vielleicht gibt es noch eine sinnvolle Verwendung für meine 16 kW- Kaltstromanlage.
Solche Verlustgeschäfte sind ganz nebenbei nur einer von hunderten Gründen, sich über die Unberechenbarkeit der Marktwirtschaft herumzuärgern, ich erinnere mich auch noch an meine etwa gleich teure dezentrale Abwasserkläranlage, die wurde auch über Nacht wertlos als der Gebührenbescheid des AZV für die zentrale Abwasseranlage (Anschlußzwang) hereinflatterte, über meine Gegenmaßnahmen lasse ich mich hier besser nicht aus.


evtll. nach Afrika exportieren ?


Gute Idee und dann den Schnee vom Kilimadscharo auftauen, dann gibt's immer frisches Wasser.
Ich muß aber den o.g. Wert 7,5 ct./ kWh auf 7,5 Pf./ kWh korrigieren, somit hat sich der Nachtstrompreis innerhalb von 18 Jahren versechsfacht, inzwischen nimmt meines Wissens envia auch keine Neuanlagen mehr ab bzw. bietet keine Sonderkonditionen mehr.
Nachtstromanlagen werden bei ebay aber immerhin noch zum Ramschpreis gehandelt, ich hoffe aber, daß es tatsächlich einmal ein interessantes Projekt der Wärmestromerzeugung geben wird, ohne daß die Trassenproblematik ein k.o.- Kriterium wird, beispielsweise wenn der Einspeiseort in der Nähe eines Windparks liegt und eine solche Anlage als Pufferspeicher (Kombilösung mit bereits vorhandener Heizung) dienen würde.
Es ist halt meine Ossicharakteristik, daß alles was bezahlt worden ist auch etwas Nützliches vollbringen muß, ich werfe grundsätzlich nichts auf den Müll was noch funktioniert.



Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#156

RE: Strompreis-Wahnsinn

in Themen vom Tage 23.10.2014 00:14
von FRITZE (gelöscht)
avatar

Sommermonaten sind wir im Bungalow,

Da brauchste kein Wasser ? Wir haben keinen Geschirrspüler ,aber wenn uns danach ist ,duschen wir ! Das Enkelkind geht auf die Rutsche und dann ab in das Bassin !
Bissl Wasser brauchen die Tiere ,ja und Tee und Kaffee trinken wir auch !
Und son Berater ,der kann mir den Buckel runterrutschen.
Die Jungs vom Abwasserwerk müssen alle drei Monate die Rohre spülen ,weil so wenig Wasser im Ort verbraucht wird !


nach oben springen

#157

RE: Strompreis-Wahnsinn

in Themen vom Tage 23.10.2014 00:53
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von FRITZE im Beitrag #156
Die Jungs vom Abwasserwerk müssen alle drei Monate die Rohre spülen ,weil so wenig Wasser im Ort verbraucht wird

Ich weiß nicht, ob das hier alle drei Monate passieren muss, aber das geschieht auch in Berlin: Durch die Wasserspartechniken bei Toiletten, Duschen, aber auch bei Wasch- und Spülmaschinen ist das Abwasseraufkommen zu gering, um ein Absetzen der Sedimente in den Röhren zu verhindern.

Ich hoffe nur, dass die dafür Brauch- und kein Trinkwasser nutzen.


nach oben springen

#158

RE: Strompreis-Wahnsinn

in Themen vom Tage 23.10.2014 07:30
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

So 120l soll der deutsche Mensch ca. am Tag vermatschen, dachte auch immer das ist viel zu viel, aber laut Wasserzähler wird das schon stimmen.
Wären knapp 85m³ für zwei Nasen im Jahr.
Der Berater beim Mieterverein ist bestimmt selbst Trockenduscher wenn er 40m³ als zu hoch einschätzt.


nach oben springen

#159

RE: Strompreis-Wahnsinn

in Themen vom Tage 23.10.2014 10:14
von andyman | 1.875 Beiträge

Hallo.für 2 Personen 90cm im Jahr ist doch ok.Inklusive 2x Duschen,Geschirrspüler,Essenzubereitung,Pflanzen im Haus usw. kommst du mit 40cm nicht hin.Lgandyman


Gruß aus Südschweden
Was nützt alles Hasten und Jagen,auch du bist nur ein Tropfen im Meer der Unendlichkeit. Confuzius
nach oben springen

#160

RE: Strompreis-Wahnsinn

in Themen vom Tage 23.10.2014 10:28
von DoreHolm | 7.692 Beiträge

Seit unsere Zisterne (4,5 m³) dicht ist, brauche ich praktisch kein Wasser mehr für die Gartenbereich. 4 Wochen absolute Trockenheit im Sommer kann ich da schon überbrücken, wenn ich nicht auch den Rasen sprenge und mich auf die Pflanzen beschränke, die sonst wirklich eingehen würden oder an denen das Obst gerade reift.
Unseren Spitzboden, wo unser Sohn bis vor einem Jahr wohnte, habe ich dicht gemacht und eingehaust. War offene bauweise, d.h. die Wärme aus der unteren Etage (Fubo-Heizung stieg bis ganz nach oben und ging dann durch das Dach und Fenster ungenutzt weg. Hatte vorigen Winter mal den Temperaturunterschied gemessen, kurz vor der Einhausung und im Spitzboden selbst: 6 - 8°C. Das ist schon was und ich denke, bei dieser Dachfläche eine spürbare Einsparung.



nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
So böse war die Treuhand gar nicht-VERLEIHUNG DEUTSCHER LOKALJOURNALISTENPREIS 2012
Erstellt im Forum DDR Politik Presse von Schuddelkind
8 02.10.2013 12:01goto
von andy • Zugriffe: 2431
Grenzwahnsinn
Erstellt im Forum Mythos DDR und Grenze von Lutze
45 08.09.2014 17:38goto
von SET800 • Zugriffe: 5700
Was für ein Wahnsinn!
Erstellt im Forum Mythos DDR und Grenze von Hans55
11 21.09.2011 11:50goto
von 94 • Zugriffe: 1116
jedes jahr im mai - auf den strassen des friedens
Erstellt im Forum Leben in der DDR von bruno
31 19.05.2010 20:44goto
von Friedensfahrt • Zugriffe: 2860
Das unbekannte Tagebuch - Datum Mauerfall
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von Sauerländer
0 15.11.2009 16:18goto
von Sauerländer • Zugriffe: 976

Besucher
6 Mitglieder und 39 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 649 Gäste und 41 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557718 Beiträge.

Heute waren 41 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen