#1

Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil VI

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.10.2013 22:05
von passport | 2.626 Beiträge

Zollhunde - wurden im Bereich LKW Ausreise DDR / 3. Staaten oder bei den schon angesprochenen Verdachtskontrollen eingesetzt. Diese Hunde leisteten eine enorme Arbeit. Mit ihren Hundeführer liefen sie um den LKW herum, danach die Rampe wieder hoch und ab ging es in die Fahrekabine. Danach bestiegen die Hunde die Ladefläche des LKW und liefen die komplette Ware ab. Das war ein enormer Kraftaufwand für die Hunde da der Auf - und Abstieg nur über eine normale Holzleiter erfolgte.

ähnliches Bild Waggonkontrolle



Nach ca. 5 Dienstjahren hatte der Zollhund sein Renten- und Ausmusterungsalter erreicht. Sehr oft nahmen die Zollhundeführer dann ihre Hunde mit nach Hause.
Es gab auch bei den Hunden die unterschiedlichsten Charaktere. Bei einigen dieser Zollhunde habe ich selber zur Hundehütte auf der Rampe ein paar Meter Abstand gehalten weil diese scharf abgerichtet waren. Andere Hunde waren so lammfromm das sie mit jeden mitliefen der die Leine in die Hand nahm. Aber eine Eigenschaft hatten alle Hunde-ewigen Hunger auf was Fressbaren.
1979 - Nachtschicht auf LKW - Ausreise. Die Rampe war besetzt mit 2 MA PKE und 3 MA GZA davon 2 Hundeführer. Die Abfertigung der LKW,s verlief normal bis in den frühen Morgenstunden. Ich hatte gerade Aussendienst und nahm von Fahrer die Pässe, Zulassungen und Zählkarten entgegen. Diese schob ich dann durch einen Schlitz am Trakt zu den innesitzenden Passkontrolleur durch, zwecks Bearbeitung. Nach kurzer Bearbeitungszeit kamen die Dokumente wieder raus. Nur diesmal nicht. Kurzer Blick durch die Innentür, unser Mann war beim Frühstück eingenickt. Kurze Absprache mit den Hundeführer und seinen zahmen Hund aus der Hütte geholt und zu unserer Tür gegangen. Die Tür leise aufgemacht, den Hund die Stullen gezeigt (durch den Hund schon längst erschnüffelt) und dann die Leine losgelassen. Der Hund machte einen Riesensatz, schnappte sich die gesamten Brote und wieder zurück in seine Hütte wo er genußvoll alles verschlang. Bei dem Sprung zu den Broten warf der Hund noch unseren Mann aus den Stuhl der vor Schreck laut aufschrie. Die Hundeführer und ich standen in der Tür und kamen aus dem Lachen nicht mehr heraus.
Der einzigste der nicht lachte war unser Innenkontrolleur.

passport


EK87II, Batrachos und MHL-er haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2

RE: Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil VI

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.10.2013 22:18
von Unner Gräzer | 399 Beiträge

Der hat gewiss nie wieder im Dienst gepennt. Herrliche Erziehungsmethode, ist mehr Wert als ein Zusammenschiß.



zuletzt bearbeitet 14.10.2013 22:18 | nach oben springen

#3

RE: Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil VI

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.10.2013 22:32
von passport | 2.626 Beiträge

Zitat von Unner Gräzer im Beitrag #2
Der hat gewiss nie wieder im Dienst gepennt. Herrliche Erziehungsmethode, ist mehr Wert als ein Zusammenschiß.



Zumindestens wird er sein Pausenbrot nicht mehr offen liegengelassen haben

passport


nach oben springen

#4

RE: Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil VI

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.10.2013 22:33
von 94 | 10.792 Beiträge

Oder zumindest die Schichtbemmen vorher aufgeräumt. Ansich aber noch 'harmlos', ein Rüde hat meist einen ganz anderen Zettel vorne in seinem Vierzettel-Hirn-Kasten. Ich kenne mich jetzt nicht so in der Wahrnehmung eines Hundes aus, aber irgendwie erinnert die menschliche Kniekehle im Sitzen soeinen Rüden an irgendwas.
Frage, haben die 'Reisenden' von solchen Jokes was mitbekommen?


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#5

RE: Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil VI

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.10.2013 22:39
von passport | 2.626 Beiträge

Zitat von 94 im Beitrag #4
Oder zumindest die Schichtbemmen vorher aufgeräumt. Ansich aber noch 'harmlos', ein Rüde hat meist einen ganz anderen Zettel vorne in seinem Vierzettel-Hirn-Kasten. Ich kenne mich jetzt nicht so in der Wahrnehmung eines Hundes aus, aber irgendwie erinnert die menschliche Kniekehle im Sitzen soeinen Rüden an irgendwas.
Frage, haben die 'Reisenden' von solchen Jokes was mitbekommen?


Im Prinzip nicht, die Reisenden wurden bei so etwas heraus gehalten. Zumindestens wurde es vermieden und blieb intern.

passport


nach oben springen

#6

RE: Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil VI

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 15.10.2013 06:59
von seaman | 3.487 Beiträge

Waren an den Güst auch Drogenhunde im Einsatz?
Wenn ja,ab wann?

seaman


nach oben springen

#7

RE: Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil VI

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 15.10.2013 09:02
von Gert | 12.354 Beiträge

ich möchte mich bei den PKE Leuten bedanken für ihre interessanten Berichte über die Grenzabfertigung.Es ist gut zu lesen und bewirkt bei mir auch eine Änderung des Bildes, das ich von ihnen hatte.
Ich habe sie von 1972 - 1989 erlebt als Amtsperson und das Bild was da entstanden ist, war überwiegend nicht sehr positiv.
Nun rückschauend lerne ich,dass da Personen waren, die auch menschliche Züge hatten, die Freude und Leid empfanden, die auch lachen konnten und 5 gerade sein lassen konnten. Das ist sehr schön. Schreibt weiter, wenn es noch mehr solche Geschichtchen zu berichten gibt.
Gruß an alle PKE Leute


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
kassberg, Damals87, exgakl und 94 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 15.10.2013 09:03 | nach oben springen

#8

RE: Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil VI

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 15.10.2013 17:27
von passport | 2.626 Beiträge

Zitat von seaman im Beitrag #6

Waren an den Güst auch Drogenhunde im Einsatz?
Wenn ja,ab wann?

seaman



@seaman

Auf der Güst Marienborn / A. waren keine Drogenspürhunde im Einsatz. Die Zollhunde des GZA waren ausgebildet im Aufspüren von versteckten Personen.


passport


seaman hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#9

RE: Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil VI

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 15.10.2013 17:48
von elster427 | 789 Beiträge

Aber auch für Sprengstoffe waren welche da !
Gruß Jan


1981 - 1989 MfS BV Potsdam Abt, VI PKE Drewitz
1990 GT GR 44
zuletzt bearbeitet 15.10.2013 17:48 | nach oben springen

#10

RE: Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil VI

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 15.10.2013 17:51
von passport | 2.626 Beiträge

Zitat von elster427 im Beitrag #9
Aber auch für Sprengstoffe waren welche da !
Gruß Jan



Jan, auf der Güst Drewitz ?

passport


nach oben springen

#11

RE: Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil VI

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 15.10.2013 17:52
von seaman | 3.487 Beiträge

Drogenspürhunde waren an der "Seegrenze" im Einsatz.

seaman


nach oben springen

#12

RE: Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil VI

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 15.10.2013 17:56
von elster427 | 789 Beiträge

Ja . Auf Drewitz kamen die meist zum Einsatz bei SVG - sprengstoff verdächtigen Gegenständen.
Gruß Jan


1981 - 1989 MfS BV Potsdam Abt, VI PKE Drewitz
1990 GT GR 44
nach oben springen

#13

RE: Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil VI

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 15.10.2013 18:12
von 4.Zug 4.Kompanie GAR-40 | 1.039 Beiträge

Kommt einer zur Kontrolle "Sagen Sie mal, Bürger, haben Sie Restalkohol?" ... "Aber Genosse, wer wird denn betteln?"


Der Helm, den ich trage, hat viele Beulen. Einige davon stammen auch von meinen Feinden. Jürgen Kuczynski "Dialog mit meinem Urenkel"


nach oben springen

#14

RE: Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil VI

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 15.10.2013 23:01
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Auf Schönefeld gab und gibt es die Drogis und Knaller.


nach oben springen

#15

RE: Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil VI

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 15.10.2013 23:16
von passport | 2.626 Beiträge

Zitat von elster427 im Beitrag #12
Ja . Auf Drewitz kamen die meist zum Einsatz bei SVG - sprengstoff verdächtigen Gegenständen.
Gruß Jan



@elster427

-waren diese Hunde ständig in Drewitz stationiert ?
-wem unterstanden dienstmäßig diese Hunde ?
-kannst Du auch schreiben ab welchen Jahr diese Hunde zum ersten mal zum Einsatz kamen (egal ob Test oder echter Fund) ?

Einsätze von dieser Art Hunde kannten wir in Marienborn nicht !

passport


nach oben springen

#16

RE: Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil VI

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.10.2013 08:49
von seaman | 3.487 Beiträge

Mich würde mal interessieren was die Ausbildung eines Diensthundes damals kostete?

seaman


nach oben springen

#17

RE: Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil VI

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.10.2013 09:07
von elster427 | 789 Beiträge

Zitat von passport im Beitrag #15
Zitat von elster427 im Beitrag #12
Ja . Auf Drewitz kamen die meist zum Einsatz bei SVG - sprengstoff verdächtigen Gegenständen.
Gruß Jan



@elster427

-waren diese Hunde ständig in Drewitz stationiert ?
-wem unterstanden dienstmäßig diese Hunde ?
-kannst Du auch schreiben ab welchen Jahr diese Hunde zum ersten mal zum Einsatz kamen (egal ob Test oder echter Fund) ?

Einsätze von dieser Art Hunde kannten wir in Marienborn nicht !

passport

@passport
Dazu eine kurze Geschichte: 1983-84 ,wurde in einer Nachtschicht SVG Übungsalarm ausgelöst. Dies bedeutete die Absuche der Güst laut Maßnahmeplan. Ich war die Nacht dem Sicherheitsoffizier des Zuges zugeteilt. Dabei war auch ein MA des Zoll mit seinem Diensthund, welcher Papierkörbe und andere Behälter auf der Güst absuchte. Dieser Hund spürte ein, in einem Papierkorb deponiertes Päckchen auf. Soviel kann ich dir dazu sagen.
mfg Jan


1981 - 1989 MfS BV Potsdam Abt, VI PKE Drewitz
1990 GT GR 44
passport hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#18

RE: Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil VI

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.10.2013 09:21
von furry | 3.562 Beiträge

Wie lief ein Alarm an der GÜST ab? Waren die dort befindlichen Reisenden Augenzeugen oder wurde erst mal die gesamte GÜST geräumt?


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
nach oben springen

#19

RE: Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil VI

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.10.2013 09:30
von elster427 | 789 Beiträge

Also so ein Übungsalarm wurde über Zugführer Telefon ausgelöst.
Ein Güstalarm wurde durch drücken des Alarmknopfes im jeweiligen Beireich ausgelöst und die Sirene ertönte. Dies fand natürlich vor den Augen der Reisenden statt, da sofort alle Sperranlagen und verkehrsregulierenden Schlagbäume geschlossen wurden. Dazu hatte jeder MA in seinem Beireich die Tore zuschliessen und seinen Bereich abzusichern.Telefonisch wurden dann die Spezialisten ,wie Dokumentarist angefordert. Nach Auflösung des Alarms ,wurde die Abfertigung wieder ganz normal aufgenommen.
mfg Jan


1981 - 1989 MfS BV Potsdam Abt, VI PKE Drewitz
1990 GT GR 44
furry hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 16.10.2013 09:32 | nach oben springen

#20

RE: Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil VI

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.10.2013 20:43
von passport | 2.626 Beiträge

Probealarm war ja recht einfach zu händeln. Die Bereiche wurden angerufen und der Probealarm angekündigt. Auf diese Situation konnte man sich vorbereiten. Entscheident war, das der trainierte und eingespielte Probealarm im Ernstfall auch funktionierte. Habe auf der Güst Marienborn mehere echte Alarmauslösungen miterlebt. Es hat immer alles reibungslos geklappt, die Truppe war gut vorbereitet.


passport


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil IX
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von passport
17 08.01.2015 17:44goto
von berlin3321 • Zugriffe: 1848
Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil VIII
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von passport
8 28.10.2013 21:36goto
von passport • Zugriffe: 1260
Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil VII
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von passport
27 12.11.2013 09:41goto
von andy • Zugriffe: 2420
Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil V
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von passport
9 13.10.2013 18:42goto
von Vogtländer • Zugriffe: 1000
Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil IV
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von passport
6 12.10.2013 08:43goto
von elster427 • Zugriffe: 886
Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil III
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von passport
1 10.10.2013 21:26goto
von Ex-Huf • Zugriffe: 697
Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil II
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von passport
169 16.10.2013 18:26goto
von KARNAK • Zugriffe: 9073
Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil I
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von passport
26 11.10.2013 20:14goto
von zweedi04 • Zugriffe: 2278
Wehrerzehung und GST- vormilitärische Ausbildung in der DDR
Erstellt im Forum Leben in der DDR von NPKCA
15 05.07.2012 19:49goto
von metal.999 • Zugriffe: 4293

Besucher
27 Mitglieder und 65 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: rtde
Besucherzähler
Heute waren 2543 Gäste und 159 Mitglieder, gestern 3912 Gäste und 213 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14351 Themen und 556862 Beiträge.

Heute waren 159 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen