#21

RE: Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil VI

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.10.2013 23:25
von Pitti53 | 8.788 Beiträge

Dies fand aber sicher in verkehrsarmer Zeit statt?

Unsere Probeauslösungen der KFZ-Sperre(Pfiffi) jede Nacht waren es jedenfalls


nach oben springen

#22

RE: Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil VI

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 17.10.2013 08:38
von elster427 | 789 Beiträge

Hallo Pitti53,
sicher wurde auch bei uns der Jumbo nur Nachts zur Probe geschlossen. Mich würde aber mal interessieren was in Westberlin abging , wenn der Zoll oder Polizei unsere Sirene hörten? @Zkom IV hier bist du mal gefragt!
Gruß Jan


1981 - 1989 MfS BV Potsdam Abt, VI PKE Drewitz
1990 GT GR 44
zuletzt bearbeitet 17.10.2013 08:39 | nach oben springen

#23

RE: Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil VI

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 17.10.2013 18:08
von Zkom IV | 320 Beiträge

Hallo Zusammen,
Wunderwerk der Technik. Mein yahoo meldet mir, dass @ elster 427 mich in einem Beitrag erwähnt hat. Toll.
Also denn auch eine Antwort:

Ich war ja zur GKSt Dreilinden nur immer mal abgeordnet zur Verstärkung. Eine Alarm/Probealarm in Drewitz ist mir nie aufgefallen. Kann mich aber an die Meldung von Reisenden erinnern, die sagten, dass drüben alle Spuren geschlossen waren und es eine Weile nicht weiterging.
Ob das nun ein Probealarm oder "Echt" war konnten wir natürlich nicht feststellen.
Kann mich auch nicht erinnern, dass jemals von der Dienststellenleitung auf solche Alarme hingewiesen wurde.
Du siehst Jan, wir waren mal wieder völlig ahnungslos. Hätte es irgendwann mal einen Angriff gegeben, hätten wir den möglicherweise auch nicht bemerkt
Vielleicht lag das aber auch daran, dass man in der Kantine Dreilinden offiziell Bier kaufen konnte. Haben davon immer ausgiebig Gebrauch gemacht.
Tut mir Leid nichts besseres zum Thema sagen zu können.

Gruß Frank



elster427 und MHL-er haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#24

RE: Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil VI

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 17.10.2013 18:18
von elster427 | 789 Beiträge

Sag mal Frank,
wenn ich das so über Dreilinden lese, stellt sich mir die Frage: Habt ihr 13 x im Jahr Urlaubsgeld bekommen?
Gruß jan


1981 - 1989 MfS BV Potsdam Abt, VI PKE Drewitz
1990 GT GR 44
nach oben springen

#25

RE: Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil VI

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 17.10.2013 19:21
von Zkom IV | 320 Beiträge

Ja Jan, was soll ich dazu sagen.
Bei uns war das halt alles wesentlich entspannter. Manchmal sicherlich zu entspannt.
Kein Kollege, jedenfalls nicht wir als "Schütze Arsch" haben uns je soviel Gedanken gemacht wie ihr. Dienst hieß halt: Für Dreilinden 8.30 Uhr Dienstbeginn. Entweder Einfahrt oder Ausfahrtseite. Das hieß bei Einfahrt : Entgegegennahme der Warenbegleitscheine, statistische Erfassung. tausend Stempel ..fertig.
Für die Ausfahrt LKW Verplombung, war schon etwas anspruchsvoller, weil: es sollten möglichst keine Fehler passieren. Weil: Fehler beim Plombeneintrag im WBS oder nicht richtig verplombt = Zurückweisung durch GZA Drewitz=Meldung an Transitkommission=LKW Fahrer super schlecht gelaunt, da mind. zwei Stunden Aufenthalt insges. (Ost und West zusammen).
Zwischendurch immer mal eine Stunde PKW Aus-oder Einreise. Hier auch eigentlich nur zählen der PKW. Ich hab mir öfter mal auch auf der Ausreisespur im Transit (also Richtung Zone) die Auweise angesehen, nur um sicherzustellen, dass auch alle Reisenden einen dabeihaben.
So einfach war das.
Wir waren halt "ideologisch", wenn man das so sagen kann, nicht so "getrimmt".
Natürlich sollte der Transitverkehr immer rollen, d.h. keine längeren Kontrollen von LKW oder PKW in der Durchfahrtsspur. Für längere Kontrollen, z.B. bei Verdacht Zigarettenschmuggel aus Intershop, immer raus aus der Spur, damit der Hauptverkehr weiterrollen kann.
Auf den Verplombungskabinen war der wichtigste Punkt. Wer holt die nächste Bierladung ??

Wenn ihr das alles damals schon gewusst hättet ? Es wäre wohl zu Massenfluchten von PKE und Zoll gekommen
Im Fruhjahr 1990 wurde dann ja in Dreilinden durch Ost- und Westzoll die Verplombung gemeinsam durchgeführt.
Denke mal die Kollegen vom GZA Drewitz waren über die Arbeitsbedienungen nicht sonderlich erbost
Gruß Frank



seaman und elster427 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#26

RE: Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil VI

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 17.10.2013 20:26
von passport | 2.634 Beiträge

Zitat von Pitti53 im Beitrag #21
Dies fand aber sicher in verkehrsarmer Zeit statt?

Unsere Probeauslösungen der KFZ-Sperre(Pfiffi) jede Nacht waren es jedenfalls



@Pitti53

Richtig, Probealarm wurde meistens zwischen 24.00 Uhr bis 01.00 Uhr durchgeführt.
Die Probealarme wurden jede Nacht durchgeführt und immer aus einen anderen Dienstbereich.


passport


nach oben springen

#27

RE: Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil VI

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 17.10.2013 20:33
von Lutze | 8.034 Beiträge

Zitat von elster427 im Beitrag #22
Hallo Pitti53,
sicher wurde auch bei uns der Jumbo nur Nachts zur Probe geschlossen. Mich würde aber mal interessieren was in Westberlin abging , wenn der Zoll oder Polizei unsere Sirene hörten? @Zkom IV hier bist du mal gefragt!
Gruß Jan

wurden die Betonsperren überall mit Sprengstoff ausgefahren,
oder auch mit was anderen,
am ehemaligen Grenzübergang Teistungen habe ich mir
dieses Ding etwas näher angeschaut
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#28

RE: Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil VI

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 17.10.2013 20:37
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Mit Sprengwech?Kann ich mir sehr schlecht vorstellen.El-mech-Antrieb eher.
Fachleute,bitte übernehmen!


zuletzt bearbeitet 17.10.2013 20:38 | nach oben springen

#29

RE: Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil VI

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 17.10.2013 20:49
von passport | 2.634 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #27
Zitat von elster427 im Beitrag #22
Hallo Pitti53,
sicher wurde auch bei uns der Jumbo nur Nachts zur Probe geschlossen. Mich würde aber mal interessieren was in Westberlin abging , wenn der Zoll oder Polizei unsere Sirene hörten? @Zkom IV hier bist du mal gefragt!
Gruß Jan

wurden die Betonsperren überall mit Sprengstoff ausgefahren,
oder auch mit was anderen,
am ehemaligen Grenzübergang Teistungen habe ich mir
dieses Ding etwas näher angeschaut
Lutze



Die Stahlschranke wurde ausgeklinkt. Die Schranke stand auf einer Schräge in einen Bunker. So ca. 3-4 sec dauerte es, dann war die Autobahn gesperrt





@Pitti53

kann das noch besser erklären !


passport


nach oben springen

#30

RE: Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil VI

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 17.10.2013 21:00
von passport | 2.634 Beiträge

Auf Höhe der VKA und zwischen der VKE und der Kfz-Rollsperre waren ausserdem Sperrschlagbäume angebracht. Das waren Stahlröhren die mit Stahlbeton gefüllt waren.



Die Wirkung dieser Sperren war enorm.




passport


MHL-er hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 18.10.2013 21:28 | nach oben springen

#31

RE: Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil VI

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 17.10.2013 21:01
von Lutze | 8.034 Beiträge

Zitat von passport im Beitrag #29
Zitat von Lutze im Beitrag #27
Zitat von elster427 im Beitrag #22
Hallo Pitti53,
sicher wurde auch bei uns der Jumbo nur Nachts zur Probe geschlossen. Mich würde aber mal interessieren was in Westberlin abging , wenn der Zoll oder Polizei unsere Sirene hörten? @Zkom IV hier bist du mal gefragt!
Gruß Jan

wurden die Betonsperren überall mit Sprengstoff ausgefahren,
oder auch mit was anderen,
am ehemaligen Grenzübergang Teistungen habe ich mir
dieses Ding etwas näher angeschaut
Lutze



Die Stahlschranke wurde ausgeklinkt. Die Schranke stand auf einer Schräge in einen Bunker. So ca. 3-4 sec dauerte es, dann war die Autobahn gesperrt





@Pitti53

kann das noch besser erklären !


passport

wer hat diese Betonsperren bedient,
ein Passkontrolleur,der Zoll?,
und @Pitti63 ist soweit vorgelaufen?,
wäre für mich interessant,
ich tippe auf die Grenztruppen
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#32

RE: Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil VI

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 17.10.2013 21:02
von passport | 2.634 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #31
Zitat von passport im Beitrag #29
Zitat von Lutze im Beitrag #27
Zitat von elster427 im Beitrag #22
Hallo Pitti53,
sicher wurde auch bei uns der Jumbo nur Nachts zur Probe geschlossen. Mich würde aber mal interessieren was in Westberlin abging , wenn der Zoll oder Polizei unsere Sirene hörten? @Zkom IV hier bist du mal gefragt!
Gruß Jan

wurden die Betonsperren überall mit Sprengstoff ausgefahren,
oder auch mit was anderen,
am ehemaligen Grenzübergang Teistungen habe ich mir
dieses Ding etwas näher angeschaut
Lutze



Die Stahlschranke wurde ausgeklinkt. Die Schranke stand auf einer Schräge in einen Bunker. So ca. 3-4 sec dauerte es, dann war die Autobahn gesperrt





@Pitti53

kann das noch besser erklären !


passport

wer hat diese Betonsperren bedient,
ein Passkontrolleur,der Zoll?,
und @Pitti63 ist soweit vorgelaufen?,
wäre für mich interessant,
ich tippe auf die Grenztruppen
Lutze



Richtig, der "Fiffi" wurde von den GT ausgelöst.

passport


Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#33

RE: Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil VI

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 17.10.2013 21:07
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Nach dem Ausklinken erfolgte das Einklinken wie?
@Pitti53:
erklär mal bitte Aufbau und Funktion Fiffi,auch wenn es scho ämol hier im Forum irgendwo stand.


zuletzt bearbeitet 17.10.2013 21:14 | nach oben springen

#34

RE: Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil VI

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 17.10.2013 21:10
von passport | 2.634 Beiträge

Zitat von Vogtländer im Beitrag #33
Nach dem Ausklinken erfolgte das Einklinken wie?



Ich glaube, es darüber eine eigenen Thread.

Nein, gegenüber war ein Waggonpuffer. Der Fing die Rollsperre federnd ab.


passport


nach oben springen

#35

RE: Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil VI

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 17.10.2013 21:15
von Lutze | 8.034 Beiträge

Zitat von passport im Beitrag #30
Auf Höhe der VKA und zwischen der VKE Und der Kfz-Rollsperre waren ausserdem Sperrschlagbäume angebracht. Das waren Stahlröhren die mit Stahlbeton gefüllt waren.



Die Wirkung dieser Sperren war enorm.




passport

das untere Foto sieht böse aus,
nicht auszudenken,eine Familie mit Kindern
sitzen in dem Auto,
ich bin davon ausgegangen,das die Betonsperre
vorher ausgefahren wurde,
eine andere Frage habe ich dazu,
wurde auf die Gegenfahrbahn der Verkehr auch gesperrt?,
denn westliche Zeugen wollte man bestimmt nicht haben
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#36

RE: Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil VI

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 17.10.2013 21:16
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

War direkt hintern Fiffi ne Stahlfeder zum Beschleunigen?


nach oben springen

#37

RE: Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil VI

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 17.10.2013 21:19
von passport | 2.634 Beiträge
nach oben springen

#38

RE: Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil VI

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 17.10.2013 21:20
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Danke.


nach oben springen

#39

RE: Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil VI

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 17.10.2013 21:25
von passport | 2.634 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #35
Zitat von passport im Beitrag #30
Auf Höhe der VKA und zwischen der VKE Und der Kfz-Rollsperre waren ausserdem Sperrschlagbäume angebracht. Das waren Stahlröhren die mit Stahlbeton gefüllt waren.



Die Wirkung dieser Sperren war enorm.




passport

das untere Foto sieht böse aus,
nicht auszudenken,eine Familie mit Kindern
sitzen in dem Auto,
ich bin davon ausgegangen,das die Betonsperre
vorher ausgefahren wurde,
eine andere Frage habe ich dazu,
wurde auf die Gegenfahrbahn der Verkehr auch gesperrt?,
denn westliche Zeugen wollte man bestimmt nicht haben
Lutze



In diesen Fahrzeug befanden sich 2 flüchtige polnische Straftäter. Sie haben sich den polnischen Strafverfolgungsbehörden durch Flucht über der Oder der Festnahme entzogen. Im Gebiet von Cottbus stahlen diese Polen einen PKW. Beim durchbrechen der Polizeikontrolle am KP 38 löste der VP-Angehörige Güst-Alarm aus. Der Sperrschlagbaum an der VKA stoppte dann den PKW. Die beiden Personen wurden von den Vordersitzen auf die Hutablage geschleudert.


passport


94 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#40

RE: Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil VI

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 17.10.2013 21:33
von Lutze | 8.034 Beiträge

fehlte nur eine halbe Wagenfläche,
erstaunlich,das die es soweit geschafft haben
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil IX
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von passport
17 08.01.2015 17:44goto
von berlin3321 • Zugriffe: 1852
Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil VIII
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von passport
8 28.10.2013 21:36goto
von passport • Zugriffe: 1264
Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil VII
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von passport
27 12.11.2013 09:41goto
von andy • Zugriffe: 2424
Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil V
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von passport
9 13.10.2013 18:42goto
von Vogtländer • Zugriffe: 1000
Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil IV
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von passport
6 12.10.2013 08:43goto
von elster427 • Zugriffe: 886
Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil III
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von passport
1 10.10.2013 21:26goto
von Ex-Huf • Zugriffe: 697
Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil II
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von passport
169 16.10.2013 18:26goto
von KARNAK • Zugriffe: 9081
Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil I
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von passport
26 11.10.2013 20:14goto
von zweedi04 • Zugriffe: 2278
Wehrerzehung und GST- vormilitärische Ausbildung in der DDR
Erstellt im Forum Leben in der DDR von NPKCA
15 05.07.2012 19:49goto
von metal.999 • Zugriffe: 4297

Besucher
25 Mitglieder und 79 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: weber-thum@web.de
Besucherzähler
Heute waren 2904 Gäste und 155 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14367 Themen und 557831 Beiträge.

Heute waren 155 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen