#1

Übungsgrenze als Gesinnungsprobe?

in DDR Staat und Regime 10.10.2013 13:40
von SET800 | 3.104 Beiträge

Hallo,
ich las daß es simulierte Grenzabschnitte gab an denen Nachwuchskräfte auf ihre Regimetreue angeblich getestet wurden.
Die Frage wäre wenn das stimmt, wieso das dann machbar war, sprach sich soetwas nicht rum, konnte man so etwas
wirklich geheim halten?



Mike59 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2

RE: Übungsgrenze als Gesinnungsprobe?

in DDR Staat und Regime 10.10.2013 13:47
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Gab es, nannte sich Lehrgrenze und diente lediglich zur Ausbildung. Alles andere ist doch schon wieder Legendenbildung!


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
Jobnomade hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#3

RE: Übungsgrenze als Gesinnungsprobe?

in DDR Staat und Regime 10.10.2013 13:49
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Übungsgrenzen, wo gab es sie?
Ausbildung an Lehrgrenze

Dazu in zig anderen Themen angesprochen.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#4

RE: Übungsgrenze als Gesinnungsprobe?

in DDR Staat und Regime 10.10.2013 13:49
von damals wars | 12.216 Beiträge

Zitat von SET800 im Beitrag #1
Hallo,
ich las daß es simulierte Grenzabschnitte gab an denen Nachwuchskräfte auf ihre Regimetreue angeblich getestet wurden.
Die Frage wäre wenn das stimmt, wieso das dann machbar war, sprach sich soetwas nicht rum, konnte man so etwas
wirklich geheim halten?


Wau,dort durfte man wohl probeweise Menschen erschießen?
In meiner Zeit mussten die Ausbilder die GV spielen, mit scharfer Munition hätte das so mancher nicht überlebt.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#5

RE: Übungsgrenze als Gesinnungsprobe?

in DDR Staat und Regime 10.10.2013 13:51
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Eigentlich wurdest du wohl von entsprechenden Organen vorher abgeklopft ob deine Voraussetzungen ausreichend sind für den GD und vor Ort wurde auch auch noch nachüberprüft ob du kein "staubiger" bist.
Aber an simulierten Grenzabschnitten irgendeine "Gesinnung" überprüfen?


Jobnomade und Hapedi haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 10.10.2013 13:53 | nach oben springen

#6

RE: Übungsgrenze als Gesinnungsprobe?

in DDR Staat und Regime 10.10.2013 15:09
von Hansteiner | 1.422 Beiträge

Ist doch völliger Unsinn als Gesinnungsprobe! Grenzwolf62 hat vollkommen Recht.

H.



nach oben springen

#7

RE: Übungsgrenze als Gesinnungsprobe?

in DDR Staat und Regime 10.10.2013 17:22
von hundemuchtel 88 0,5 | 2.494 Beiträge

der Aufwand wäre doch auch viel zu groß gewesen, um dort irgendwas sieben zu können.......

Ich schließ`mich Hansteiner und Grenzwolf an.

gruß h.


nach oben springen

#8

RE: Übungsgrenze als Gesinnungsprobe?

in DDR Staat und Regime 10.10.2013 17:42
von Mike59 | 7.980 Beiträge

Zitat von SET800 im Beitrag #1
Hallo,
ich las daß es simulierte Grenzabschnitte gab an denen Nachwuchskräfte auf ihre Regimetreue angeblich getestet wurden.
Die Frage wäre wenn das stimmt, wieso das dann machbar war, sprach sich soetwas nicht rum, konnte man so etwas
wirklich geheim halten?


Tja - Geheimes wird ja nicht für umsonst geheim gehalten. Was du hier ansprichst ist wohl eines der dunkelsten und noch vollkommen unerforschten Themen der ostdeutschen Geschichte. Gerüchte besagen das es an diversen ehem. Lehrgrenzen noch immer Personen auf Friedenswacht gibt die auf Ihre Ablösung warten.


nach oben springen

#9

RE: Übungsgrenze als Gesinnungsprobe?

in DDR Staat und Regime 10.10.2013 17:45
von hundemuchtel 88 0,5 | 2.494 Beiträge

der war GUT.... Mike59


nach oben springen

#10

RE: Übungsgrenze als Gesinnungsprobe?

in DDR Staat und Regime 10.10.2013 19:04
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Mike59 im Beitrag #8
Zitat von SET800 im Beitrag #1
Hallo,
ich las daß es simulierte Grenzabschnitte gab an denen Nachwuchskräfte auf ihre Regimetreue angeblich getestet wurden.
Die Frage wäre wenn das stimmt, wieso das dann machbar war, sprach sich soetwas nicht rum, konnte man so etwas
wirklich geheim halten?


Tja - Geheimes wird ja nicht für umsonst geheim gehalten. Was du hier ansprichst ist wohl eines der dunkelsten und noch vollkommen unerforschten Themen der ostdeutschen Geschichte. Gerüchte besagen das es an diversen ehem. Lehrgrenzen noch immer Personen auf Friedenswacht gibt die auf Ihre Ablösung warten.


Haben die nicht mal vor Jahren auf so einer pazifischen Insel einem Japaner via Lautsprecher verkündet das der Krieg seit 40 Jahren vorbei wäre?
Der kam dann aus dem Wald, leicht zerlumpt zwar aber seine Waffen waren noch ordentlich in Schuss.


Harzwanderer hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#11

RE: Übungsgrenze als Gesinnungsprobe?

in DDR Staat und Regime 10.10.2013 19:16
von hundemuchtel 88 0,5 | 2.494 Beiträge

hallo, ich weiß, dass soetwas in der damaligen SU vorgekommen sein soll, soll in den 1980-ern gewesen sein. Eine kleine Familie dachte es ist immer noch Krieg, kann mich morgen mal bei meinem kasachischen Kollegen erkundigen wenn Interesse bestehen sollte.

gruß h.


nach oben springen

#12

RE: Übungsgrenze als Gesinnungsprobe?

in DDR Staat und Regime 10.10.2013 19:35
von Rostocker | 7.734 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #10
Zitat von Mike59 im Beitrag #8
Zitat von SET800 im Beitrag #1
Hallo,
ich las daß es simulierte Grenzabschnitte gab an denen Nachwuchskräfte auf ihre Regimetreue angeblich getestet wurden.
Die Frage wäre wenn das stimmt, wieso das dann machbar war, sprach sich soetwas nicht rum, konnte man so etwas
wirklich geheim halten?


Tja - Geheimes wird ja nicht für umsonst geheim gehalten. Was du hier ansprichst ist wohl eines der dunkelsten und noch vollkommen unerforschten Themen der ostdeutschen Geschichte. Gerüchte besagen das es an diversen ehem. Lehrgrenzen noch immer Personen auf Friedenswacht gibt die auf Ihre Ablösung warten.


Haben die nicht mal vor Jahren auf so einer pazifischen Insel einem Japaner via Lautsprecher verkündet das der Krieg seit 40 Jahren vorbei wäre?
Der kam dann aus dem Wald, leicht zerlumpt zwar aber seine Waffen waren noch ordentlich in Schuss.



Ja so einen Fall gab es---aber 40 Jahre sind wohl etwas übertrieben. Laut Wiki--war das auf einer indonesischen Insel 1975 als man den Soldaten fand. Einfach mal eingeben-- Der letzte japanische Soldat---


zuletzt bearbeitet 10.10.2013 19:44 | nach oben springen

#13

RE: Übungsgrenze als Gesinnungsprobe?

in DDR Staat und Regime 10.10.2013 19:55
von andyman | 1.882 Beiträge

Tja - Geheimes wird ja nicht f�r umsonst geheim gehalten. Was du hier ansprichst ist wohl eines der dunkelsten und noch vollkommen unerforschten Themen der ostdeutschen Geschichte. Ger�chte besagen das es an diversen ehem. Lehrgrenzen noch immer Personen auf Friede
nswacht gibt die auf Ihre Abl�sung warten.[/quote]

Hallo Forum.Diese Personen sind langsam reif für die Insel,hartnäckige Gerüchte behaupten das mittlerweile alle Lehrgrenzen zu Mauerstückchen verarbeitet wurden und auf diversen Flohmärkten und Militariamärkten verscherbelt worden sind.Wie gesagt Gerüchte,vielleicht hat einer aktuelle Bilder?LG andyman


Gruß aus Südschweden
Was nützt alles Hasten und Jagen,auch du bist nur ein Tropfen im Meer der Unendlichkeit. Confuzius
nach oben springen

#14

RE: Übungsgrenze als Gesinnungsprobe?

in DDR Staat und Regime 10.10.2013 21:07
von 94 | 10.792 Beiträge

Na aber 30 Jahre sind auch schon 'heftig' und es war ja nicht nur Einer ...
http://de.wikipedia.org/wiki/Holdout#Bei...herter_Holdouts


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen


Besucher
14 Mitglieder und 34 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 785 Gäste und 60 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558765 Beiträge.

Heute waren 60 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen