#41

RE: "Lustige" Begebenheiten an der Güst - Teil II

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 10.10.2013 09:58
von berlin3321 | 2.514 Beiträge

Moin Jan,

ich kannte da welche die fuhren HH- Berlin.

Haben ziemlich gesoffen, die sind noch über Horst- Staaken gefahren und hatten in Staaken dann auch mal Unfälle mit unbeleuchteten Fzgen der Freunde. Und Horst- Staaken über LULU hat länger gedauert. Mir war so als hätten die erzählt das die auch geschlafen (Rausch) hätten, ist aber alles zu lange her.

Ich selbst hatte in LULU auch mal so ein Erlebnis. Unbeleuchtet und quer auf der Fahrbahn, war knapp, der wollte nur über die Str, irgend ein Pio Teil, ich glaube mit Boot dran, ist 30 Jahre her.

Ich selbst habe vor und nach der Wende, 88 bis 90 Zeitung nach Berlin gefahren, mit dem 9.11. veränderte sich alles radikal auf den Güsten und der Transitstrecken. Vor der Wende habe ich auch nie geschhlafen, nach dem 9.11 auf dem Rückweg schon mal 2, 3 Std.

Oder nach dem 9.11 nach MD, ausladen 1 Uhr und dann wieder zurück.

Gut gegessen und dann hingehauen, meist morgens um 2, 3 Uhr.

Mfg Berlin


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
nach oben springen

#42

RE: "Lustige" Begebenheiten an der Güst - Teil II

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 10.10.2013 10:10
von elster427 | 789 Beiträge

Zeitungen nach Berlin? Warst du etwa einer unserer Zeitungslieferanten in Drewitz ?
Jan


1981 - 1989 MfS BV Potsdam Abt, VI PKE Drewitz
1990 GT GR 44
nach oben springen

#43

RE: "Lustige" Begebenheiten an der Güst - Teil II

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 10.10.2013 13:53
von berlin3321 | 2.514 Beiträge

Nee, wir sind für Axel Springer gefahren, von Axel Springer in Ahrensburg zu Axel Springer Berlin.

Nach der Wende dann "oben" rum, Wandlitz vorbei, an Erich´s Lampenladen vorbei, kurz vor dem Brandenburger Tor li und zu Axel Springer Berlin. Wir haben Bild am Sonntag, Sportbild und so´n Mist gefahren, dass wurde in B von Polen übernommen.

Wir kamen mit einen MB 1117 mit Schlafkabine und Hubbühne, die Polen mit 2 406 D Koffer. Wurde in PL wohl weiter verteilt, waren immer so um die 6, 7 t. Die 496 waren immer völlig überladen und hingen immer ordentlich. Die Polen wollten wohl unbedingt die Ausgabe aus HH, keine Ahnung. Andererseits ging da vom ersten Andruck auch sehr viel direkt zum Flughafen, vielleicht war das so ´ne "Internationale" Ausgabe der Blöd am Sonntag? Ach so, Welt am Sonntag war da auch noch mit dabei.

Vor dem 9.11 haben wir uns das nicht getraut Zeitungen im Führerhaus zu haben oder "Freiexemplare" für die VP oder die Güst dabei zu haben. Für die Pol, Zoll, BGS auf der A 24 war immer ein Paket mehr drauf. Aber für die Güst oder VP? Nee........da hat der Lieferschein mit der Anzahl Pakete immer genau gestimmt.

Führerhaus war immer ok und leer, dass wollten wir nicht riskieren.

Mfg Berlin


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
nach oben springen

#44

RE: "Lustige" Begebenheiten an der Güst - Teil II

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 10.10.2013 14:35
von elster427 | 789 Beiträge

Also unsere Zeitungskutscher hatten immer zwei drei Exemplare dabei. Es garantierte ihnen bei starkem Verkehr eine schnelle Abfertigung über Diplomaten Spur. Ebend eine Hand und so...
Jan


1981 - 1989 MfS BV Potsdam Abt, VI PKE Drewitz
1990 GT GR 44
nach oben springen

#45

RE: "Lustige" Begebenheiten an der Güst - Teil II

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 10.10.2013 14:41
von 4.Zug 4.Kompanie GAR-40 | 1.039 Beiträge

Mein Tauschpartner und ich

blieben unbehelligt, weil Dein Tauschpartner sein Dossier in einem Tempotaschentuch im Papierkorb (toten Briefkasten) entsorgt hat. Der Tausch war fingiert, so lesen sich richtige Agentengeschichten!


Der Helm, den ich trage, hat viele Beulen. Einige davon stammen auch von meinen Feinden. Jürgen Kuczynski "Dialog mit meinem Urenkel"


nach oben springen

#46

RE: "Lustige" Begebenheiten an der Güst - Teil II

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 10.10.2013 15:32
von KARNAK | 1.690 Beiträge

Zitat von elster427 im Beitrag #24

Zitat Schnatterinchen

Es war für Transitreisende verboten Personen in der DDR aufzunehmen. Für einen Bundi , der einen DDR Bürger "unbeabsichtigt" in den Westen mitnimmt sollte außer einer kurzen Befragung mehr drinn gewesen sein.
Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, daß diese Geschichte für die Dame keine Konsequenzen hatte.
Es sei denn sie hat für den Frieden gekundschaftet.Sachen gibts.


Ja,ja- so ist es hier öfter . es kann nicht sein was nicht sein darf , ne?
mfg Jan[/quote]



Na ja,wenn ich mich in die damalige Zeit und in die Situation reindenke,man war natürlich in einem riesen Dilemma.Das es so"gekommen war,hatte man selbst versaut,es war nach den damaligen Vorstellungen ein Skandal und wenn es so "richtig"offiziell wird ,eine riesen Blamage.Hätte man das hochoffiziell abgehandelt,hätte man die Fäden nicht mehr in der Hand behalten.Es hätte U-Haft für die Beiden bedeutet,wenn auch sicher nur kurzfristig.Andere hätten Fragen gestellt,nämlich sicher die IX,das Versagen wäre offensichtlich geworden und es hätte richtigen Ärger gegeben.Ich kann mir schon vorstellen,dass einer etwas weiter oben bei der VI das der Abt.ersparen wollte.Und das ganze als Verstoß Grenzordnung abzuhandeln,da sah das schon anders aus,sicher erfuhr das auch die zuständige KD,aber das wurde dann als ein lapidarer 08/15 Fall abgehandelt.Der LKW Fahrer hätte kein Theater gemacht,wäre froh gewesen ,dass er so glimpflich aus der Sache rausgekommen ist und die "Dame",wenn sie denn die Geschichte,die sie ja eigentlich verschlafen hat,erzählt hätte,jeder wäre sich sicher gewesen,die spinnt,macht sich wichtig,sowas kann gar nicht wirklich passiert sein,die hat da was verwechselt,war der Meinung sie war im Westen,war aber in Wirklichkeit an einer Güst und hat den "Überblick" verloren,hat die Situation gar nicht richtig realisiert.Und ein RICHTIGER SCHADEN war ja eigentlich nicht entstanden. Wie gesagt,ich hätte versucht es so zu drehen und es hätte auch funktioniert,eben um das "Nest sauber"zu halten.Frechheit siegt halt..


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
Feliks D. und eisenringtheo haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 10.10.2013 15:33 | nach oben springen

#47

RE: "Lustige" Begebenheiten an der Güst - Teil II

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 10.10.2013 18:30
von Zkom IV | 320 Beiträge

Zum Beitrag#10 von elster,

so einen Fall hatten wir in Dreilinden auch mal. LKW Fahrer fragt den Schreiber in der Kabine "alles klar?" .Der Kollege sagt ohne sich zu überzeugen: " Ja, kannst los".
Was beide nicht bemerkt haben: Der Verplomber saß noch auf dem Tanklastzug an einem der oberen Dome und fuhr nun Richtung Drewitz. Vor Schreck sagte er nichts.
Glücklicherweise sahen dann andere Kollegen den Vorfall und brachten den LKW kurz vor der Brücke Königsweg mit der Aufschrift "you are leaving the American sector" zum Halten und der völlig verstörte Herr Obersekretär konnte absteigen.
Wäre interessant gewesen wie ihr auf diesen "Mitreisenden" reagiert hättet, wenn der sich überhaupt so lange hätte halten können.
Zum Glück alles glücklich verlaufen.



elster427 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#48

RE: "Lustige" Begebenheiten an der Güst - Teil II

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 10.10.2013 18:35
von Zkom IV | 320 Beiträge

Da fällt mir noch eine Frage ein.

Es gab bei uns immer das Gerücht, dass bei Mitarbeitern von Sicherheitsorganen im Westen (Pol, Zoll u.a.) beim alten Westberliner Personalausweis hinter dem Paßfoto eine Markierung durch die PKE angebracht wurde. Ein kleiner Punkt o.ä.

Habe meinen alten Ausweis noch. Habe dort aber keine solche Markierung gefunden.

Hat es solche Markierungen gegeben oder ist das eine erfunden Story ?

Gruß Frank



nach oben springen

#49

RE: "Lustige" Begebenheiten an der Güst - Teil II

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 10.10.2013 18:39
von elster427 | 789 Beiträge

Ja ja , immer diese Gerüchte! Kannst aber beruhigt sein - gabs nicht.
Gruß Jan.

PS: Was mit deinem Kollegen auf dem Tanklaster passiert währe kann dir wohl @KARNAK berichten.


1981 - 1989 MfS BV Potsdam Abt, VI PKE Drewitz
1990 GT GR 44
nach oben springen

#50

RE: "Lustige" Begebenheiten an der Güst - Teil II

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 10.10.2013 18:57
von Diskus303 | 485 Beiträge

Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #26
Zitat von elster427 im Beitrag #13
Und seitdem gab es Scheuerlappen in der Ausreise, um bei der Kabinenkontrolle die Beifahrersitze nicht dreckig zu machen.Dazu muß man sagen,, die waren an einer Schnur angebunden, um nicht im Westen zu landen.
mfg Jan


Scheuerlappen und Decken?
Wie nobel wart ihr denn drauf, bzw. an was man so alles dachte.

Die sauberen Fahrer, also ich meine nun NUR diese , werden es euch gedankt haben, schliesslich muss man in der Hütte auch schlafen und essen.

Ich kann da ganz andere Geschichten erzählen, ich kenne in der heutigen Zeit keine Kontrolleure die das auch nur annähernd interessiert ob man den Lkw mit Schuhen betritt oder nicht.

Die einzigen die in meinem Lkw mit Strassenschuhen zutritt haben, dass ist mein Chef -selbst der achtet drauf-, und das sind gut gebaute langbeinige Blondinen zwischen 20-30.


Tststs... was man (Blondine) so alles für Geld macht...


Gruß Axel
nach oben springen

#51

RE: "Lustige" Begebenheiten an der Güst - Teil II

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 10.10.2013 20:24
von passport | 2.626 Beiträge

Zitat von Zkom IV im Beitrag #48
Da fällt mir noch eine Frage ein.

Es gab bei uns immer das Gerücht, dass bei Mitarbeitern von Sicherheitsorganen im Westen (Pol, Zoll u.a.) beim alten Westberliner Personalausweis hinter dem Paßfoto eine Markierung durch die PKE angebracht wurde. Ein kleiner Punkt o.ä.

Habe meinen alten Ausweis noch. Habe dort aber keine solche Markierung gefunden.

Hat es solche Markierungen gegeben oder ist das eine erfunden Story ?

Gruß Frank




Die einzigsten "Markierungen" die durch die Passkontrolle in den Reisedokumenten (ausser WB-PA) angebracht wurden waren der PKS bzw. das Visum mit Gebührenmarke. Mehr gab es nicht !



passport


nach oben springen

#52

RE: "Lustige" Begebenheiten an der Güst - Teil II

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 10.10.2013 20:33
von berlin3321 | 2.514 Beiträge

Zitat
avatar

Also unsere Zeitungskutscher hatten immer zwei drei Exemplare dabei.



Fuhren die VW Bus o.ä. oder LKW? Wir fuhren immer Sa Abends, ca. 22 Uhr los, waren spätestens 23 Uhr in Zarrentin. Und fuhren verplompt unter Zollverschluß.

Wir hatten immer 1 Paket mit 25 Exemplaren mehr mit, das blieb zur Hälfte bei der Autobahnpolizei und der Rest beim Zoll Gudow. Einfuhr war ja verboten und deshalb gab es die Anweisung, nichts im Führerhaus zu haben. Danach wurde sich gerichtet.

Mfg Berlin

Edit: Rechtschreibung


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
zuletzt bearbeitet 10.10.2013 20:43 | nach oben springen

#53

RE: "Lustige" Begebenheiten an der Güst - Teil II

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 10.10.2013 20:39
von elster427 | 789 Beiträge

Zitat von berlin3321 im Beitrag #52

Zitat
avatar

Also unsere Zeitungskutscher hatten immer zwei drei Exemplare dabei.


Fuhren die VW Bus o.ä. oder LKW? Wir fuhren immer Sa Abends, ca. 22 Uhr los, waren spätestens 23 Uhr in Zarrentin. Und fuhren verplomt unter Zollverschluß.

Wir hatten immer 1 Paket mit 25 Exemplaren mehr mit, das blieb zur Hälfte bei der Autobahnpolizei und der Rest beim Zoll Gudow. Einfohr war ja verboten und deshalb gab es die Anweisung, nichts im Führerhaus zu haben. Danach wurde sich gerichtet.

Mfg Berlin


Unsere Fahrer kamen immer mit VW Bus und die Zeitungen lagen offen im Auto rum. Also im Transit wurde doch keiner auf Presseerzeugnisse kontrolliert!!
Gruß jan


1981 - 1989 MfS BV Potsdam Abt, VI PKE Drewitz
1990 GT GR 44
nach oben springen

#54

RE: "Lustige" Begebenheiten an der Güst - Teil II

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 10.10.2013 21:22
von 94 | 10.792 Beiträge

Zumindest heute tauchen DDR-Personalausweise mit Punkten über 'Name, Geburtsname' auf, teilweise mit abenteurlichen Geschichten dazu. Doch zurück zum Thema, zumindest irgendwie. Ein Stempel einer DDR-GÜSt galt beim Rest der Paßkonrolleure weltweit als starkes Echtheitsmerkmal.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 10.10.2013 21:22 | nach oben springen

#55

RE: "Lustige" Begebenheiten an der Güst - Teil II

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.10.2013 08:59
von elster427 | 789 Beiträge

Zitat von 94 im Beitrag #54
Zumindest heute tauchen DDR-Personalausweise mit Punkten über 'Name, Geburtsname' auf, teilweise mit abenteurlichen Geschichten dazu. Doch zurück zum Thema, zumindest irgendwie. Ein Stempel einer DDR-GÜSt galt beim Rest der Paßkonrolleure weltweit als starkes Echtheitsmerkmal.



Die Frage wäre , warum sollten wir in Reisedokumenten irgendwelche Punkte , Kringel oder sonstiges machen?
Dafür hatten wir unsere Fahndungskartei. Jedes kfz ,Sache und Person wurden bei uns durch die Fahndung geschickt. Somit war DDR weit gesichert , das allen Güsten nach den selben Dingen und Personen gefahndet wurde.
Mfg Jan


1981 - 1989 MfS BV Potsdam Abt, VI PKE Drewitz
1990 GT GR 44
nach oben springen

#56

RE: "Lustige" Begebenheiten an der Güst - Teil II

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.10.2013 10:53
von KARNAK | 1.690 Beiträge

Zitat von Zkom IV im Beitrag #48
Da fällt mir noch eine Frage ein.

Es gab bei uns immer das Gerücht, dass bei Mitarbeitern von Sicherheitsorganen im Westen (Pol, Zoll u.a.) beim alten Westberliner Personalausweis hinter dem Paßfoto eine Markierung durch die PKE angebracht wurde. Ein kleiner Punkt o.ä.

Habe meinen alten Ausweis noch. Habe dort aber keine solche Markierung gefunden.

Hat es solche Markierungen gegeben oder ist das eine erfunden Story ?

Gruß Frank


Dann hätte man ja erstmal wissen müssen, wer Angehöriger dieser"Sichertheitsorgane"im Westen war.
Aber wenn Ihr schon so aufmerksam wart,habe Ihr Euch eigentlich nie gefragt,was der handschriftlich aufgetragene Buchstabe auf dem Transitvisum war?Hinter der Zahlenfolge zur Fahrzeugbesatzung,also 2 Erwachsene,1 Kind=2/1/C oder eben irgendein anderer Buchstabe.Habt Ihr Euch Gedanken zu dem Buchstabe gemacht und hattet Ihr eine logische Erklärung dafür?


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
nach oben springen

#57

RE: "Lustige" Begebenheiten an der Güst - Teil II

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.10.2013 11:01
von Zkom IV | 320 Beiträge

@ Alle
Also die "Punkte-Story" ist dann nur eine Story. Die Geschichte wurde aber damals oft so erzählt. Da kann man mal sehen, was für ein Quatsch so dahergeredet wurde.
Der Buchstabe im Visum ist mir nie aufgefallen. Hab da auch nie so genau hingesehen. Habe das Visum immer schon im PA "eingelegt", damit es auch gar nicht abhanden kommt.
Was wäre passiert, wenn ich mein Transitvisum während der Fahrt verloren hätte ?



nach oben springen

#58

RE: "Lustige" Begebenheiten an der Güst - Teil II

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.10.2013 11:10
von KARNAK | 1.690 Beiträge

Zitat von Zkom IV im Beitrag #57
@ Alle
Also die "Punkte-Story" ist dann nur eine Story. Die Geschichte wurde aber damals oft so erzählt. Da kann man mal sehen, was für ein Quatsch so dahergeredet wurde.
Der Buchstabe im Visum ist mir nie aufgefallen. Hab da auch nie so genau hingesehen. Habe das Visum immer schon im PA "eingelegt", damit es auch gar nicht abhanden kommt.
Was wäre passiert, wenn ich mein Transitvisum während der Fahrt verloren hätte ?

Es gab einen Durchschlag,man konnte klären,ob Du eines bekommen hast.Da stand ja Deine Dokumentennummer und Dein KFZ-Kennzeichen und die Fahrzeugbesatzung drauf und natürlich auch der Buchstabe.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
elster427 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 11.10.2013 11:12 | nach oben springen

#59

RE: "Lustige" Begebenheiten an der Güst - Teil II

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.10.2013 11:11
von elster427 | 789 Beiträge

Da hattest du Glück, das es an der Einreise Güst, zu jedem Visa ein Duplikat als Durchschrift gab.
So hätte man deine Angaben schnell überprüfen können.
Gruß Jan
Da warst du wohl schneller Karnak


1981 - 1989 MfS BV Potsdam Abt, VI PKE Drewitz
1990 GT GR 44
zuletzt bearbeitet 11.10.2013 11:13 | nach oben springen

#60

RE: "Lustige" Begebenheiten an der Güst - Teil II

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.10.2013 11:21
von elster427 | 789 Beiträge

Zu dem Buchstaben: Es gab bei der Fahndung fünf Buchstaben,genannt RAKETE , welche DDR weit einheitlich waren, die bei Fahndungsobjekten mit der Maßnahme Ausreiseüberwachung zum Einsatz kamen. Diese waren willkürlich gewählt und wurden regelmäßig gewechselt. Beim Transitvisum wurde dieser hinter der Aufschlüßelung 2/0/ B gesetzt und bei Einreise DDR unter den Passkontrollstempel auf der Ausreisezählkarte angebracht. Somit keine Zeichen am Lichtbild oder solche seltsamen Vermutungen.
Gruß Jan


1981 - 1989 MfS BV Potsdam Abt, VI PKE Drewitz
1990 GT GR 44
zuletzt bearbeitet 11.10.2013 11:22 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil IX
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von passport
17 08.01.2015 17:44goto
von berlin3321 • Zugriffe: 1848
Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil VIII
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von passport
8 28.10.2013 21:36goto
von passport • Zugriffe: 1260
Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil VII
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von passport
27 12.11.2013 09:41goto
von andy • Zugriffe: 2420
Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil VI
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von passport
61 20.10.2013 19:36goto
von utkieker • Zugriffe: 4659
Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil V
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von passport
9 13.10.2013 18:42goto
von Vogtländer • Zugriffe: 1000
Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil IV
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von passport
6 12.10.2013 08:43goto
von elster427 • Zugriffe: 886
Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil III
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von passport
1 10.10.2013 21:26goto
von Ex-Huf • Zugriffe: 697
Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil I
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von passport
26 11.10.2013 20:14goto
von zweedi04 • Zugriffe: 2278
Wehrerzehung und GST- vormilitärische Ausbildung in der DDR
Erstellt im Forum Leben in der DDR von NPKCA
15 05.07.2012 19:49goto
von metal.999 • Zugriffe: 4293

Besucher
16 Mitglieder und 75 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 3110 Gäste und 168 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14357 Themen und 557078 Beiträge.

Heute waren 168 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen