#1

Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil I

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 08.10.2013 22:55
von passport | 2.639 Beiträge

Es muß so Anfang der 80ziger Jahre gwesen sein. Unser Dienstzug hatte Nachtschicht. Ich begab zu meinen zugewiesenen Dienstbereich
LKW / Einreise Rampe. Dort sah ich auf der Spur 1 einen sowjetischen LKW der Spedition Sovtransavto mit einen Containerauflieger stehen. Beim Näherkommen sah ich, das der Auflieger eine eigenartige Stellung hinter dem Lkw hatte. Darauf hin schaute ich mir den Containerauflieger an und stellte fest, das auf der Beifahrerseite an der Hinterachse das komplette Rad fehlte. Ich machte den Beifahrer darauf aufmerksam. Der schaute mich an und fragte mich : "Kamerad, wo ist Rad ? ". Na, sagte ich, woher soll ich das Wissen ! Dann holte er seinen Fahrer aus der Kabine. Beide Fahrer liefen um den LKW und suchten ihren Reifen. Kurz und gut, im gesamten Bereich der Einreise war das Rad nicht aufzufinden. Also fuhren Beide mit dem LKW zurück in die BRD und der Auflieger verblieb auf der Güst. Wie es der Zufall so will, am nächsten Abend kam der Lkw wieder in meinen Kontrollbereich an. Na Kamerad, habt ihr das Rad gefunden ? Stolz zeigten sie auf das Rad in der Schlafkabine. Und, wo habt ihr das Rad gefunden, fragte ich die Fahrer. Antwort : "Deutsche Polizei an der Belgisch / deutschen Grenze gefunden Du lieber Himmel habe ich gedacht, quer durch die Bundesrepublik mit nur 3 Räder am Auflieger und keiner hat was gemerkt


passport


Damals87, eisenringtheo, seaman, elster427, Gert, Batrachos, GK NORD, Lutze und LO-Wahnsinn haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 13.10.2013 10:27 | nach oben springen

#2

RE: "Lustige" Begebenheiten an der Güst

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.10.2013 01:05
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Das nenne ich gaaanz große Kino mit glücklichen Ausgang.


nach oben springen

#3

RE: "Lustige" Begebenheiten an der Güst

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.10.2013 08:38
von KARNAK | 1.694 Beiträge

Ob meine Geschichte alle lustig finden weiß ich nicht.Ich hatte mal das zweifelhafte Vergnügen einen Streit zwischen einem Busfahrer und einem Passkontrolleur zu schlichten.Der Passkontrolleur war ein ehemaliger Volkspolizist und von der Art wie man sich einen ABV so vorstellt(Entschuldigung ABV)Jedenfalls war der Mann,also der Busfahrer, nicht"ruhig zu stellen"und man muss wissen,zu befürchtende Beschwerden bei der Transitkommission waren eine Horrorvorstellung.Der Busfahrer wollte in jedem Fall den nächst höheren Vorgesetzten sprechen.Der nächst höhere Vorgesetzte war ein Major mit Namen Alfred,Elster 427 wird ihn kennen,allerdings weilt er im Gegensatz zu den hier anwesenden Alfred nicht mehr unter den Lebenden.Sich mit solchen Dingen auseinanderzusetzen war nicht die Sache dieses Alfreds,also habe ich zu ihm gesagt,dann gib mit halt Deine Jacke und habe sie angezogen,wenn sie auch etwas groß war,heute würde sie mir passen.Mit der bin ich dann wieder in den Bus,das hat den Fahrer den"Rest gegeben"sein Gesicht ist zur Maske erstarrt,er hat abgewunken und wir haben nie wieder von Ihm gehört.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
4.Zug 4.Kompanie GAR-40, elster427, Gert und LO-Wahnsinn haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 09.10.2013 11:31 | nach oben springen

#4

RE: "Lustige" Begebenheiten an der Güst

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.10.2013 09:20
von 4.Zug 4.Kompanie GAR-40 | 1.039 Beiträge

der Hauptmann von Köpenick lässt grüßen ...


Der Helm, den ich trage, hat viele Beulen. Einige davon stammen auch von meinen Feinden. Jürgen Kuczynski "Dialog mit meinem Urenkel"


nach oben springen

#5

RE: "Lustige" Begebenheiten an der Güst

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.10.2013 11:11
von Hans | 2.166 Beiträge

Morgen, Gemeinde….
An einer Güst spielte meine Geschichte nicht, eher im „Hinterland“….
Vornweg muss man wissen, dass der Boden rund um den Alexanderplatz in Berlin einen Schweizer Käse gleicht. Unter anderem schlängelt sich da die U-Bahn Linie 8 , damals „D“ – eine der Transitlinien , hindurch.
Ca. 1978, kurz vor Weinachten, bekomme ich also den ehrenvollen Auftrag, an der halbjährigen betrieblichen Schachtrevision teilzunehmen. Eine Dreckarbeit im Sinne des Wortes, also beim Spieß einen Blaumann besorgt, und zum Treffpunkt geeilt. Nun ist meine Körpergröße aber etwas über der Norm, der einzige „passende Blaumann“ war schwarz.
Schachtrevision geht so: ein höherer BVB-er und ein höherer Trapojaner teilen sich die Verantwortung, zwei Schlosser oder so der BVB und eben ich machen die Arbeit. Also: Schacht aufschießen, einen großen Querriegel zur Seite bewegen, die Klappe öffnet sich und das oberste Podest „fährt hoch“-so ca. einen halben Meter. Anschließend wieder zumachen, abschmieren usw.
Manchmal geht’s aber nicht.
Also : Hans-stell dich mal aufs Podest und drück mal. -----Schacht rührte sich nicht.
Weitere hektische Maßnahmen. Dann: Stell dich ganz oben drauf und hopse- wir Versuchens unten mit Hebelrucken und das alles im Takt. Gemacht.
Nach einigen hopsen ein lautes Poltern, die Schachtluke flog hoch, ich natürlich mit, und ich stand in einer Bratwurstbude des Berliner Weihnachtsmarktes. ……Lautes Kreischen des Verkaufspersonals….. Gott sei Dank den Grill nicht getroffen…. Und im Bratwurststand befand sich da plötzlich ein rabenschwarzes Etwas, saudreckig und direkt aus der Unterwelt.
Die Bude stand genau auf dem Schacht, eine Ecke auch auf der Klappe, daher Klemmte der Notausstieg. Na ja, der Standort wurde dann verlegt……..
Bratwurst zur Feier des Tages gab’s auch….
Soweit
73 Hans


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
elster427, passport, LO-Wahnsinn und Svenni1980 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 09.10.2013 11:17 | nach oben springen

#6

RE: "Lustige" Begebenheiten an der Güst

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.10.2013 12:07
von elster427 | 789 Beiträge

Ich habe jetzt nicht sofort eine lustige Sache von Drewitz zur Hand,aber mir fällt da grade eine Sache von unserem " Volkspolizisten " von Karnak ein.
Er hatte ein Motorrad und fuhr damit nach Eiche zur Bereitschatspolizei. Hinter der Orangerie lag ein halber Ziegelstein auf der Straße. Kein Auto weit und breit zu sehen !!! Und Volltreffer. Dieser Mensch zog das Unheil nur so an.

mfg Jan


1981 - 1989 MfS BV Potsdam Abt, VI PKE Drewitz
1990 GT GR 44
nach oben springen

#7

RE: "Lustige" Begebenheiten an der Güst

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.10.2013 12:17
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von KARNAK im Beitrag #3
Ob meine Geschichte alle lustig finden weiß ich nicht.Ich hatte mal das zweifelhafte Vergnügen einen Streit zwischen einem Busfahrer und einem Passkontrolleur zu schlichten.Der Passkontrolleur war ein ehemaliger Volkspolizist und von der Art wie man sich einen ABV so vorstellt(Entschuldigung ABV)Jedenfalls war der Mann,also der Busfahrer, nicht"ruhig zu stellen"und man muss wissen,zu befürchtende Beschwerden bei der Transitkommission waren eine Horrorvorstellung.Der Busfahrer wollte in jedem Fall den nächst höheren Vorgesetzten sprechen.Der nächst höhere Vorgesetzte war ein Major mit Namen Alfred,Elster 427 wird ihn kennen,allerdings weilt er im Gegensatz zu den hier anwesenden Alfred nicht mehr unter den Lebenden.Sich mit solchen Dingen auseinanderzusetzen war nicht die Sache dieses Alfreds,also habe ich zu ihm gesagt,dann gib mit halt Deine Jacke und habe sie angezogen,wenn sie auch etwas groß war,heute würde sie mir passen.Mit der bin ich dann wieder in den Bus,das hat den Fahrer den"Rest gegeben"sein Gesicht ist zur Maske erstarrt,er hat abgewunken und wir haben nie wieder von Ihm gehört.



Prima Lösung, ich wusste gar nicht, dass ihr so unkonventionell handeln konntet. Ich habe die Passkontrolleure erstmals fröhlich und entspannt Weihnachten 1989 in Wartha erlebt.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#8

RE: "Lustige" Begebenheiten an der Güst

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.10.2013 12:28
von KARNAK | 1.694 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #7



Prima Lösung, ich wusste gar nicht, dass ihr so unkonventionell handeln konntet.

Man musste manchmal,zumindest wenn man meinen Job hatte.Da wurden nämlich manchmal Lösungen für Probleme erwartet,für die es keine Regeln zum Lösen der Probleme gab.Obwohl wir doch Regeln so geliebt haben.Und wie man dann diese Probleme gelöst hat,dass wollte man manchmal gar nicht so genau wissen,Hauptsache das Problem war vom Tisch.NATÜRLICH durfte nicht publik werden,dass man ohne Regeleinhaltung gehandelt hatte,dann konnte man schon Gefahr laufen im Regen zu stehen.Was soll ich sagen,ein bisschen"kriminelle Energie"gehörte schon manchmal dazu.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
4.Zug 4.Kompanie GAR-40 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 09.10.2013 15:03 | nach oben springen

#9

RE: "Lustige" Begebenheiten an der Güst

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.10.2013 15:38
von 94 | 10.792 Beiträge

Zum #3
Klar wurde vieles 'unkonventionell', sozusagende mit revolutionärer Phantasie gemeistert. Nur sollte man heute, wenn dieser Busfahrer mit seiner Version der Geschichte mal rüberkommt NICHT sofort aufschreien 'Schwindel! Lüge! Kann garnicht so gewesen sein weil ... laut Dienstvorschrift ... niemals ...'


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#10

RE: "Lustige" Begebenheiten an der Güst

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.10.2013 15:51
von glasi | 2.815 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #7
Zitat von KARNAK im Beitrag #3
Ob meine Geschichte alle lustig finden weiß ich nicht.Ich hatte mal das zweifelhafte Vergnügen einen Streit zwischen einem Busfahrer und einem Passkontrolleur zu schlichten.Der Passkontrolleur war ein ehemaliger Volkspolizist und von der Art wie man sich einen ABV so vorstellt(Entschuldigung ABV)Jedenfalls war der Mann,also der Busfahrer, nicht"ruhig zu stellen"und man muss wissen,zu befürchtende Beschwerden bei der Transitkommission waren eine Horrorvorstellung.Der Busfahrer wollte in jedem Fall den nächst höheren Vorgesetzten sprechen.Der nächst höhere Vorgesetzte war ein Major mit Namen Alfred,Elster 427 wird ihn kennen,allerdings weilt er im Gegensatz zu den hier anwesenden Alfred nicht mehr unter den Lebenden.Sich mit solchen Dingen auseinanderzusetzen war nicht die Sache dieses Alfreds,also habe ich zu ihm gesagt,dann gib mit halt Deine Jacke und habe sie angezogen,wenn sie auch etwas groß war,heute würde sie mir passen.Mit der bin ich dann wieder in den Bus,das hat den Fahrer den"Rest gegeben"sein Gesicht ist zur Maske erstarrt,er hat abgewunken und wir haben nie wieder von Ihm gehört.



Prima Lösung, ich wusste gar nicht, dass ihr so unkonventionell handeln konntet. Ich habe die Passkontrolleure erstmals fröhlich und entspannt Weihnachten 1989 in Wartha erlebt.

Ja. Wie ausgewechselt.Als hätte ein böser Fluch auf ihnen gelegen



nach oben springen

#11

RE: "Lustige" Begebenheiten an der Güst

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.10.2013 17:04
von ABV | 4.202 Beiträge

Zitat von KARNAK im Beitrag #3
Ob meine Geschichte alle lustig finden weiß ich nicht.Ich hatte mal das zweifelhafte Vergnügen einen Streit zwischen einem Busfahrer und einem Passkontrolleur zu schlichten.Der Passkontrolleur war ein ehemaliger Volkspolizist und von der Art wie man sich einen ABV so vorstellt(Entschuldigung ABV[grins1])Jedenfalls war der Mann,also der Busfahrer, nicht"ruhig zu stellen"und man muss wissen,zu befürchtende Beschwerden bei der Transitkommission waren eine Horrorvorstellung.Der Busfahrer wollte in jedem Fall den nächst höheren Vorgesetzten sprechen.Der nächst höhere Vorgesetzte war ein Major mit Namen Alfred,Elster 427 wird ihn kennen,allerdings weilt er im Gegensatz zu den hier anwesenden Alfred nicht mehr unter den Lebenden.Sich mit solchen Dingen auseinanderzusetzen war nicht die Sache dieses Alfreds,also habe ich zu ihm gesagt,dann gib mit halt Deine Jacke und habe sie angezogen,wenn sie auch etwas groß war,heute würde sie mir passen.Mit der bin ich dann wieder in den Bus,das hat den Fahrer den"Rest gegeben"sein Gesicht ist zur Maske erstarrt,er hat abgewunken und wir haben nie wieder von Ihm gehört.


Du meintest bestimmt, der betreffende Kollege war nett, souverän und äußerst kompetent?

Viele Grüße ins Forum
Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


nach oben springen

#12

RE: "Lustige" Begebenheiten an der Güst

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.10.2013 17:34
von KARNAK | 1.694 Beiträge

Zitat von 94 im Beitrag #9
Zum #3
Klar wurde vieles 'unkonventionell', sozusagende mit revolutionärer Phantasie gemeistert. '

Na ja,ich bin ehrlich,eigentlich war es eine Frechheit,eine Verarsche,nur möglich auf Grund unseres vermeintlichen Machtmonopols.Ist lange her und ich hoffe mal,der gute Mann kann heute auch drüber lachen,wenn er sich noch daran erinnert.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
nach oben springen

#13

RE: "Lustige" Begebenheiten an der Güst

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.10.2013 17:36
von KARNAK | 1.694 Beiträge

Zitat von ABV im Beitrag #11


Du meintest bestimmt, der betreffende Kollege war nett, souverän und äußerst kompetent?



Ja,so einer war das.Und er hat den Klassenfeind wirklich gehasst,und zwar allumfassend.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
nach oben springen

#14

RE: "Lustige" Begebenheiten an der Güst

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.10.2013 19:45
von zweedi04 | 375 Beiträge

Hallo,
war zwar keiner vom PKE, aber hatte an der Güst Zarrentin auch eine „lustige Begebenheit“.

Mitte der 80ger mussten wir aus der Personalabteilung der BV-Rostock (Zollverwaltung der DDR) Weihnachten und Ostern zur Verstärkung des Personals für ein paar Tage an die Güst Zarrentin oder ins Postzollamt Rostock. Mich hatte es zur Güst Zarrentin verschlagen.

In der Einreise ein Ehepaar aus der Bundesrepublik mit Mercedes auf Besuchsreise in die DDR. Ich entschloss mich mal genauer hinzuschauen und führte eine Kontrolle durch. Der geschulte Blick für auffällige Personen fehlte uns ja total und somit waren die Kontrollen mehr so eine spontane Sache wenn es einem langweilig wurde.
Im Kofferraum befanden sich schön verpackte Weihnachtsgeschenke für die „Lieben Verwandten im Osten“. Um die liebevoll verpackten Kartons nicht unnötig zu öffnen begaben wir uns mit dem Gepäck in einen Raum wo ein Röntgengerät stand. Alles rein, alles i.O. Wir hatten uns dabei nett unterhalten über das Wetter und Weihnachten so im Allgemeinen als ich zum Schluss noch ein XXL-Paket Waschpulver (Persil oder Ariel) ins Gerät stellte. Auch hier keine Beanstandungen. Wir redeten so weiter und gingen zum Fahrzeug zurück. Gute Reise, schöne Feiertage und ab ging`s.

Anschließend Alleinreisender im Besucherverkehr. Ich entschloss mich wieder das Fahrzeug zu kontrollieren. Gleiche Spiel wie zuvor, ab zur Röntgenkontrolle. Ich öffnete die Tür vom Röntgengerät und was sah ich? Ein XXL-Paket Waschmittel. Der Schreck war groß, aber es war nun mal passiert. Päckchen geröntgt und zurück mit dem Reisenden zum Auto. Ich mit dem Paket Waschpulver in der Hand. Beim Einladen bezweifelte er dass das sein Pulver ist. Ich bestätigte ihm, dass ich das Paket doch von seinem Auto mit zum röntgen genommen habe. Dieser dann ganz erstaunt: „Dann hat meine Frau das wohl noch nachträglich in den Kofferraum gepackt“. „Gute fahrt, schöne Feiertage“ und ich war ein Problem los. Gott sei Dank. Den Schreibkram für das vergessene Waschpulver konnte ich mir so ersparen und Ärger hätte es vielleicht ja auch noch gegeben?


Lebenskunst ist - "Im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen"
Batrachos, GilbertWolzow, elster427, Damals87, Feliks D. und CASI haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 09.10.2013 19:48 | nach oben springen

#15

RE: "Lustige" Begebenheiten an der Güst

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.10.2013 22:13
von Damals87 | 503 Beiträge

Hallo,

und das Mercedes-Ehepaar wird bis heute jedem, der es hören will und auch manch anderem erzählen, daß die diebischen Grenzer sogar West-Waschmittel geklaut haben, oder gar, daß der Ariel-Karton für Erichs Schmutzwäsche in Wandlitz geraubt worden sei.

Grüße aus Hessen


„Leben lässt sich nur rückwärts verstehen, muss aber vorwärts gelebt werden.“ Sören Kierkegaard


elster427 und Feliks D. haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#16

RE: "Lustige" Begebenheiten an der Güst

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.10.2013 23:27
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Der landete mit allem anderen was der Zoll einzog in den sagenumwobenen MfS-Sonderläden, nicht bestätigt aber kannste glauben. Wollte mir hier zumindest mal ein älterer Zausel erklären.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
elster427 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#17

RE: "Lustige" Begebenheiten an der Güst

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 10.10.2013 00:16
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Die Jungen erklären Dir das sowieso nur so!:


zuletzt bearbeitet 10.10.2013 00:17 | nach oben springen

#18

RE: "Lustige" Begebenheiten an der Güst

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 10.10.2013 11:56
von Marder | 1.413 Beiträge

Zitat von Feliks D. im Beitrag #16
Der landete mit allem anderen was der Zoll einzog in den sagenumwobenen MfS-Sonderläden, nicht bestätigt aber kannste glauben. Wollte mir hier zumindest mal ein älterer Zausel erklären.

Hallo Feliks,
weißt du denn was tatsächlich mit diesen Sachen gemacht wurde??
Soweit ich es weiß werden heute eingezogene Zigaretten, Kleidung usw. ( Plagiate) verbrannt. Was passiert mit den anderen Dingen. Werden die versteigert, verkauft oder ...?
Was hat der DDR Zoll damit gemacht??
MfG Marder


Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er lässt auch anderen eine Chance.
Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.
nach oben springen

#19

RE: "Lustige" Begebenheiten an der Güst

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 10.10.2013 12:39
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Damals wie heute sinnvoll verwertet und dem Staatshaushalt zugeführt.

http://www.zoll-auktion.de/auktion/


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#20

RE: "Lustige" Begebenheiten an der Güst

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 10.10.2013 12:40
von Udo | 1.267 Beiträge

Zitat von Marder im Beitrag #18
Zitat von Feliks D. im Beitrag #16
Der landete mit allem anderen was der Zoll einzog in den sagenumwobenen MfS-Sonderläden, nicht bestätigt aber kannste glauben. Wollte mir hier zumindest mal ein älterer Zausel erklären.

Hallo Feliks,
weißt du denn was tatsächlich mit diesen Sachen gemacht wurde??
Soweit ich es weiß werden heute eingezogene Zigaretten, Kleidung usw. ( Plagiate) verbrannt. Was passiert mit den anderen Dingen. Werden die versteigert, verkauft oder ...?
Was hat der DDR Zoll damit gemacht??
MfG Marder


Verbrannt ist der falsche Ausdruck. Mit den anderen Dingen passiert genau dasselbe: Sie werden unter zollamtlicher Überwachung vernichtet. Dabei ist es egal ob Müllverbrennungsanlage oder Radlader über Uhrenplagiate, Autoersatzteile durch den Schredder .....
Udo


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil IX
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von passport
17 08.01.2015 17:44goto
von berlin3321 • Zugriffe: 1856
Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil VIII
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von passport
8 28.10.2013 21:36goto
von passport • Zugriffe: 1264
Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil VII
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von passport
27 12.11.2013 09:41goto
von andy • Zugriffe: 2424
Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil VI
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von passport
61 20.10.2013 19:36goto
von utkieker • Zugriffe: 4663
Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil V
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von passport
9 13.10.2013 18:42goto
von Vogtländer • Zugriffe: 1000
Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil IV
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von passport
6 12.10.2013 08:43goto
von elster427 • Zugriffe: 886
Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil III
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von passport
1 10.10.2013 21:26goto
von Ex-Huf • Zugriffe: 697
Interessante Begebenheiten an der Güst - Teil II
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von passport
169 16.10.2013 18:26goto
von KARNAK • Zugriffe: 9085
Wehrerzehung und GST- vormilitärische Ausbildung in der DDR
Erstellt im Forum Leben in der DDR von NPKCA
15 05.07.2012 19:49goto
von metal.999 • Zugriffe: 4297

Besucher
8 Mitglieder und 37 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Oderfischer
Besucherzähler
Heute waren 93 Gäste und 18 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558374 Beiträge.

Heute waren 18 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen