#181

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 01.11.2013 00:14
von studfri | 762 Beiträge

Zitat von Schuddelkind im Beitrag #180
Zitat von studfri im Beitrag #177
Zitat von Barbara im Beitrag #166
Zitat von studfri im Beitrag #139
Aber natürlich gilt das für beide Seiten. Doch, wenn man das mal mit einem Schachspiel vergleichen würde, dann hat ganz sicher der Osten die weißen Figuren.



Wie meinst du das?


Daß der Osten oder besser gesagt, diejenigen von dort, die in dem alten System gelebt haben und dabei volljährig waren, in Vorleistung treten müsste.



Und? Hat es genutzt?


Na da siehst Du doch an diesem Thread.



nach oben springen

#182

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 01.11.2013 09:50
von Hans | 2.166 Beiträge

"Daß der Osten oder besser gesagt, diejenigen von dort, die in dem alten System gelebt haben und dabei volljährig waren, in Vorleistung treten müsste."
" Wie kann ich z.B. das Staatswesen in der Antike beurteilen oder einschätzen, wenn ich nicht weis, wie die tatsächlich gelebt haben, welche Werte galten u.s.w., um mal ein Beispiel zu nennen."
Hi, Benjamin , Morgen Gemeinde...
Zwei schöne Zitate von Dir. Kann Herr Mustermann das Staatswesen des alten Griechenland einschätzen, wenn er nur von Leonidas im Pass und der Athener Demokratis gehört hat, aber nicht weiß, das es Sklaven gab? Oder kann er verstehen, wie die DDR tickte, wenn er nur das offizielle "Bild laut Mainstream" serviert bekommt?-Denk mal an mein Beispiel----Das ist mehr als Meinungsbildend.
Mal ganz davon abgesehen, wer nun in Vorleistung gehen sollte, -die "Nachleistung" der anderen Seite ist wohl immer zwingend notwendig. Betrachte es mal so: Die Ausstellung des Hr.K. war eine Vorleistung-mein Kommentar -bzw. meine "Einlassungen" waren dann die "Nachleistung". Und dann?
Es wurde also die "Stasikeule" geschwungen und die "eine beteiligte Deutsche Seite" hatten nicht mal mehr die Möglichkeit, ihre Meinung zu vertreten.Dachten die beiden "Ausstellungsmitarbeiter" jedenfalls. Ich hätte meine Klappe auch aufgemacht, wenn "meine Holländer" nicht dabei gewesen währen, aber so wars "schöner".
Da ich in Berlin lebe und auch noch einen Job ausübte, der "gemischtes" Personal hat(e), glaub ich schon, das man hier den "Prozess deutsche Einheit" ganz gut sehen kann, allerdings sieht man die andere Seite auch. Und die ist gewollt.
Man darf dem Mainstream nicht die "Deutungshoheit" über unsere,nun gemeinsame ,Vergangenheitl überlassen, das ist für mich ein Grund,hier zu schreiben. Außerdem :" Siehe "Wahlspruchmeiner "unten.
bis neulich , 73 Hans


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
seaman hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 01.11.2013 09:52 | nach oben springen

#183

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 01.11.2013 10:53
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von studfri im Beitrag #177
Zitat von Barbara im Beitrag #166
Zitat von studfri im Beitrag #139
Aber natürlich gilt das für beide Seiten. Doch, wenn man das mal mit einem Schachspiel vergleichen würde, dann hat ganz sicher der Osten die weißen Figuren.



Wie meinst du das?


Daß der Osten oder besser gesagt, diejenigen von dort, die in dem alten System gelebt haben und dabei volljährig waren, in Vorleistung treten müsste.




Ich stehe total auf der Leitung. Welche Art "Vorleistung" meinst du? Das ist so ein vieldeutiger Ausdruck, kannst du mal ein bisschen konkretisieren was du damit meinst?
.
.


exgakl und Jobnomade haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#184

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 01.11.2013 10:58
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Ich musste irgendwie an einen Handwerker denken, der in Vorleistung tritt und nach Rechnungslegung in die Röhre guckt, weil der Auftraggeber nicht zahlt und der Handwerker Pleite geht..

LG von der grenzgaengerin


Jobnomade hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 01.11.2013 11:01 | nach oben springen

#185

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 01.11.2013 10:58
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von studfri im Beitrag #178
Zitat von Barbara im Beitrag #167
Zitat von Hans im Beitrag #162
Morgen Gemeinde....
# 158 :Die Einheit wurde in der Nacht vom 30. Juni auf den 1. Juli 1990 vollzogen.
Ups- was war denn da: Ach ja, die Wirtschafts-Währungs-und Sozialunion.------- Aber vollzogen?
Um nochmal etwas zurückzugreifen- Mein Wunsch nach Go anstelle von Schach hat zwei Gründe: (Ich hatte natürlich (wieder mal) vorausgesetzt, das Benjamin das Go kennt-na ja,Fehler meiner) Erstens gibt es beim Go "Vorgaben" so daß beide Spieler "gleich"sind, und -Zweitens und wichtiger-Das Ziel ist nicht, den "Gegner " zu besiegen, sondern "Go-Ki" sozusagend "das schöne-besser versöhnliche-Ende. Soviel zu Brettspielen.
73 Hans



Ein schönes Beispiel, das Go-Spiel.

.




Nur dass es im Verhältnis Ost und West nicht funktioniert, bis heute nicht.



Woran misst du persönlich das?
.
.


Jobnomade hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#186

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 01.11.2013 13:48
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Zitat von exgakl im Beitrag #163
Zitat von Jobnomade im Beitrag #161
"Auferstanden aus Ruinen und der Zukunft zugewandt
lasst uns Dir zum Guten dienen
Deutschland einig Vaterland"


das war ganz weise und weitsichtig gedacht und formuliert und für mich ein lebenslanges Programm. Trotz aller Irrwege zwischendrin. Das weiss ich heute als reifer Mann.
Und hier bin ich, versuche die Vergangenheit zu verstehen, gestalte die Gegenwart und werde auch die Zukunft gestalten.
Und bin froh, dass ich Gleichgesinnte in Ost und West auf diesem Weg gefunden habe.
So manchen konnte ich schon ermuntern, auf diesem Weg mitzugehen.
Die deutsche Einheit ist für mich keine Illusion, sondern tägliches Handeln. Und in einigen Jahrzehnten, wenn unsere Generation nur noch als wenige Alte existiert, werden sich die Menschen hier in unserem Lande sowieso fragen, wo da eigentlich das Problem zwischen Ost und West war.

Gruss Hartmut


dem kann ich nichts hinzufügen... , mit einer privaten Beziehung ist es ja auch nicht anders... man kann ewig darüber labbern oder man führt sie einfach....

VG exgakl


Das Volk kündigte diese Beziehung wohl im verflixten 40. Jahr, was genauso eine Niederlage war wie eine Ehescheidung, ein gemeinsames Versagen.
Nun ja, man ist eben der DM- Verführung erlegen und konnte sich die Diamantene somit abschminken, wobei die Schminke ja nach den ersten 1-2 Jahren schon ab war.
Man hat aber diese Entscheidung pro DM nun mal getroffen und somit gab es wohl auch kein zurück mehr, ohne sich selbst in Frage zu stellen.



zuletzt bearbeitet 01.11.2013 14:09 | nach oben springen

#187

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 01.11.2013 15:03
von studfri | 762 Beiträge

Zitat von Barbara im Beitrag #183
Zitat von studfri im Beitrag #177
Zitat von Barbara im Beitrag #166
Zitat von studfri im Beitrag #139
Aber natürlich gilt das für beide Seiten. Doch, wenn man das mal mit einem Schachspiel vergleichen würde, dann hat ganz sicher der Osten die weißen Figuren.



Wie meinst du das?


Daß der Osten oder besser gesagt, diejenigen von dort, die in dem alten System gelebt haben und dabei volljährig waren, in Vorleistung treten müsste.




Ich stehe total auf der Leitung. Welche Art "Vorleistung" meinst du? Das ist so ein vieldeutiger Ausdruck, kannst du mal ein bisschen konkretisieren was du damit meinst?
.
.


Ich meine damit den offenen Umgang eines jeden Einzelnen mit seiner eigenen Vergangenheit und ggf. mit seinem Wirken dort zu Zeiten der DDR. Nicht in Zeitungen oder sonstigen Publikationen sondern im eigenen kleinen unmittelbaren "Mikrocosmos", in dem man lebt.



nach oben springen

#188

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 01.11.2013 15:10
von studfri | 762 Beiträge

Zitat von Barbara im Beitrag #185
Zitat von studfri im Beitrag #178
Zitat von Barbara im Beitrag #167
Zitat von Hans im Beitrag #162
Morgen Gemeinde....
# 158 :Die Einheit wurde in der Nacht vom 30. Juni auf den 1. Juli 1990 vollzogen.
Ups- was war denn da: Ach ja, die Wirtschafts-Währungs-und Sozialunion.------- Aber vollzogen?
Um nochmal etwas zurückzugreifen- Mein Wunsch nach Go anstelle von Schach hat zwei Gründe: (Ich hatte natürlich (wieder mal) vorausgesetzt, das Benjamin das Go kennt-na ja,Fehler meiner) Erstens gibt es beim Go "Vorgaben" so daß beide Spieler "gleich"sind, und -Zweitens und wichtiger-Das Ziel ist nicht, den "Gegner " zu besiegen, sondern "Go-Ki" sozusagend "das schöne-besser versöhnliche-Ende. Soviel zu Brettspielen.
73 Hans



Ein schönes Beispiel, das Go-Spiel.

.




Nur dass es im Verhältnis Ost und West nicht funktioniert, bis heute nicht.



Woran misst du persönlich das?
.
.


Das messe ich persönlich zunächst einmal an diesem Thread, dem Titel der Überschrift und vor allem an den vielen Posts, die hier so eingestellt wurden, um mal bei der naheliegendsten Argumentation zu bleiben. Auch an Posts in vielen anderen Threads hier im Forum kann man das deutlich erkennen. Darüber hinaus würde ich das auch an vielen kleinen Begebenheiten auf den täglichen Alltag festmachen wollen, an klitzekleinen Begebenheiten als auch an welchen mit "Donnerhall", d.h. die groß in der Öffentlichkeit diskutiert wurden.



nach oben springen

#189

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 01.11.2013 15:20
von exgakl | 7.237 Beiträge

ich will ja nicht meckern, aber die letzten beiden Beiträge finde ich irgendwie völlig inhaltsarm....


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 01.11.2013 15:20 | nach oben springen

#190

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 01.11.2013 15:26
von Hans | 2.166 Beiträge

Hi, Benjamin- Hi, Gemeinde
Meine Oma würde jetzt sagen: Hau mal Butter an die Fische. Also versuch bitte mal zu konkretisieren, ich versuchs dann auch.
Und -Wir (bzw. ich) werden auch mit harten, unakademischen Worten fertig und können damit umgehen. Also----LOS !
73 Hans


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
exgakl und seaman haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#191

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 01.11.2013 15:45
von studfri | 762 Beiträge

Warum "harte" und "unakademische" Worte benutzen? um bei Deiner Nomenklatura zu bleiben. Wer Kraftausdrücke (falls Du die damit meinst) als "Verstärker" benötigt hat entweder nicht die nötigen Argumente parat oder er ist an einer wirklichen Auseinandersetzung überhaupt nicht interessiert und will nur andere Ziele verfolgen.



nach oben springen

#192

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 01.11.2013 15:58
von Hans | 2.166 Beiträge

Ach , Du kennst mich doch schon ein wenig.-------Dahin sollte es nicht gehen : Eher in die Richtung: Hans : Deine Ansicht über ....... ist nicht richtig oder Kann ich nicht Tolerieren. Übrigens bevorzuge ich auch das Florett !
Hans


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
nach oben springen

#193

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 01.11.2013 16:45
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von exgakl im Beitrag #189
ich will ja nicht meckern, aber die letzten beiden Beiträge finde ich irgendwie völlig inhaltsarm....

... also mich erinnerns eher an so'nen zwischen Tür und Zarge dahingeschludertes GWW-Referat,
diese zusammengeklaubten Worthülsen.

Die Überschrift übrigens entnahm @Feliks D. 1:1 einem n-tv-Beitrag (siehe #1) in welchem eine Studie der Volkssolidarität zur sozialen Lage der 50+-Ossis etwas tapfer (ums mal vorsichtig auszudrücken) verallgemeinert wird. Ich zitiere mal bissel aus dem Anriß zu der Studie ...

47 Prozent der befragten 50- bis 64-jährigen Ostdeutschen gaben an, mit ihrem Leben insgesamt zufrieden zu sein. 14 Prozent von ihnen verneinten das. Besonders gering ist der Studie zu Folge die Zufriedenheit in der Gruppe der 55- bis 59-Jährigen ausgeprägt. Der "Sozialreport 50+ 2013" macht darauf aufmerksam, ...
Quelle: volkssolidarität.de


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#194

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 01.11.2013 16:48
von exgakl | 7.237 Beiträge

Zitat von 94 im Beitrag #193
Zitat von exgakl im Beitrag #189
ich will ja nicht meckern, aber die letzten beiden Beiträge finde ich irgendwie völlig inhaltsarm....

... also mich erinnerns eher an so'nen zwischen Tür und Zarge dahingeschludertes GWW-Referat,
diese zusammengeklaubten Worthülsen
.

Die Überschrift übrigens entnahm @Feliks D. 1:1 einem n-tv-Beitrag (siehe #1) in welchem eine Studie der Volkssolidarität zur sozialen Lage der 50+-Ossis etwas tapfer (ums mal vorsichtig auszudrücken) verallgemeinert wird. Ich zitiere mal bissel aus dem Anriß zu der Studie ...

47 Prozent der befragten 50- bis 64-jährigen Ostdeutschen gaben an, mit ihrem Leben insgesamt zufrieden zu sein. 14 Prozent von ihnen verneinten das. Besonders gering ist der Studie zu Folge die Zufriedenheit in der Gruppe der 55- bis 59-Jährigen ausgeprägt. Der "Sozialreport 50+ 2013" macht darauf aufmerksam, ...
Quelle: volkssolidarität.de


ja das hat wirklich viel davon, ich würde vorschlagen wir erläutern heute speziell die Rolle der Bedeutung!


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
nach oben springen

#195

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 01.11.2013 16:58
von 4.Zug 4.Kompanie GAR-40 | 1.039 Beiträge

Die gewachsene Rolle der Bedeutung!


Der Helm, den ich trage, hat viele Beulen. Einige davon stammen auch von meinen Feinden. Jürgen Kuczynski "Dialog mit meinem Urenkel"


nach oben springen

#196

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 01.11.2013 17:00
von Eisenacher | 2.069 Beiträge

Man könnte auch mal die Diplomarbeit, von einem unserer Diplom-Staatswissenschaftler hier einstellen und dann analysieren.


nach oben springen

#197

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 01.11.2013 17:06
von 94 | 10.792 Beiträge

Die war'n meist etwas kompakter, da bekam der Begriff 'Kompromat' noch eine ganz andere Bedeutung *grins*


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


Eisenacher hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#198

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 01.11.2013 17:11
von studfri | 762 Beiträge

Zitat von Eisenacher im Beitrag #196
Man könnte auch mal die Diplomarbeit, von einem unserer Diplom-Staatswissenschaftler hier einstellen und dann analysieren.


vorgelegt weiland an der "Akademie für Staats- und Rechtswissenschaften der DDR" in Potsdam. Das halte ich grundsätzlich für eine sehr gute Idee.



nach oben springen

#199

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 01.11.2013 19:20
von studfri | 762 Beiträge

Solche Themen etwa z.B.: "Die Öffentlichkeitsarbeit der Bundesregierung als wichtiger Bestandteil der ideologischen Manipulierung der BRD-Bürger" der dort geschriebenen Arbeiten wären doch sicher interessant mal etwas näher zu betrachten.



nach oben springen

#200

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 01.11.2013 19:25
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von studfri im Beitrag #198
Zitat von Eisenacher im Beitrag #196
Man könnte auch mal die Diplomarbeit, von einem unserer Diplom-Staatswissenschaftler hier einstellen und dann analysieren.


vorgelegt weiland an der "Akademie für Staats- und Rechtswissenschaften der DDR" in Potsdam. Das halte ich grundsätzlich für eine sehr gute Idee.

Das war doch die ehemalige Stasi Kaderschmiede ? Oder irre ich mich ?


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen



Besucher
26 Mitglieder und 82 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 1656 Gäste und 109 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558240 Beiträge.

Heute waren 109 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen