#141

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 30.10.2013 20:37
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von studfri im Beitrag #137
..., die Wissenschaftler und die Historiker schon gleich gar nicht (zumal es auch nicht deren Aufgabe ist, vordergründig zumindest). Die vorgenannten Institutionen können nur Tatsachen herausarbeiten und dann ggf. der Öffentlichkeit präsentieren.

An der Stelle dann mal 'ne Gegegfrage, wohl wissend das es den Rahmen (hier) sprengen könnte.
Also alles was ein sogenannter Wissenschaftler/Historiker der Öffentlichkeit präsentiert, ist eine herausgearbeitete Tatsache?

Und achso, falls Go mit seinen einfachen Regel unserm jungen Freund zu komplex erscheint, da sach'ch ma d2-d4


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 30.10.2013 20:38 | nach oben springen

#142

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 30.10.2013 20:51
von studfri | 762 Beiträge

Zitat von 94 im Beitrag #141
Zitat von studfri im Beitrag #137
..., die Wissenschaftler und die Historiker schon gleich gar nicht (zumal es auch nicht deren Aufgabe ist, vordergründig zumindest). Die vorgenannten Institutionen können nur Tatsachen herausarbeiten und dann ggf. der Öffentlichkeit präsentieren.

An der Stelle dann mal 'ne Gegegfrage, wohl wissend das es den Rahmen (hier) sprengen könnte.
Also alles was ein sogenannter Wissenschaftler/Historiker der Öffentlichkeit präsentiert, ist eine herausgearbeitete Tatsache?

Und achso, falls Go mit seinen einfachen Regel unserm jungen Freund zu komplex erscheint, da sach'ch ma d2-d4


Oder Einschätzungen, und/oder Schlussfolgerungen, die auf den Tatsachen beruhen. Das Herausarbeiten der Tatsachen ist immer die erste und auch ganz wesentliche Arbeit. Wie kann ich z.B. das Staatswesen in der Antike beurteilen oder einschätzen, wenn ich nicht weis, wie die tatsächlich gelebt haben, welche Werte galten u.s.w., um mal ein Beispiel zu nennen.



nach oben springen

#143

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 30.10.2013 20:53
von seaman | 3.487 Beiträge

Aktuell trifft bei dieser sog. Aufarbeitung wohl eher zu:

"Der Zeitzeuge ist der grösste Feind des Historikers"

seaman


exgakl und 94 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#144

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 30.10.2013 21:04
von studfri | 762 Beiträge

Zitat von seaman im Beitrag #143

Aktuell trifft bei dieser sog. Aufarbeitung wohl eher zu:

"Der Zeitzeuge ist der grösste Feind des Historikers"

seaman


Na wenn Du so denkst, dann wunderst Du Dich aber hoffentlich nicht über die Bezeichnung "Illusion" im Titel dieses Threads.



nach oben springen

#145

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 30.10.2013 21:05
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von studfri im Beitrag #144
Zitat von seaman im Beitrag #143

Aktuell trifft bei dieser sog. Aufarbeitung wohl eher zu:

"Der Zeitzeuge ist der grösste Feind des Historikers"

seaman


Na wenn Du so denkst, dann wunderst Du Dich aber hoffentlich nicht über die Bezeichnung "Illusion" im Titel dieses Threads.


Nein.
Kleine Schritte,auf einem sehr langen Weg.
Aber auch viele-bewusste- Fehltritte.
Südafrika,hat für mich was.....
Was in Deutschland in Richtung Einheit passiert sehe ich emotionslos und neutral.
Viel Glück dabei.

seaman


Hans hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 30.10.2013 21:12 | nach oben springen

#146

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 30.10.2013 21:16
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Zitat von studfri im Beitrag #142
Zitat von 94 im Beitrag #141
Zitat von studfri im Beitrag #137
..., die Wissenschaftler und die Historiker schon gleich gar nicht (zumal es auch nicht deren Aufgabe ist, vordergründig zumindest). Die vorgenannten Institutionen können nur Tatsachen herausarbeiten und dann ggf. der Öffentlichkeit präsentieren.

An der Stelle dann mal 'ne Gegegfrage, wohl wissend das es den Rahmen (hier) sprengen könnte.
Also alles was ein sogenannter Wissenschaftler/Historiker der Öffentlichkeit präsentiert, ist eine herausgearbeitete Tatsache?

Und achso, falls Go mit seinen einfachen Regel unserm jungen Freund zu komplex erscheint, da sach'ch ma d2-d4


Oder Einschätzungen, und/oder Schlussfolgerungen, die auf den Tatsachen beruhen. Das Herausarbeiten der Tatsachen ist immer die erste und auch ganz wesentliche Arbeit. Wie kann ich z.B. das Staatswesen in der Antike beurteilen oder einschätzen, wenn ich nicht weis, wie die tatsächlich gelebt haben, welche Werte galten u.s.w., um mal ein Beispiel zu nennen.


Kompliziert wird es ja nur, wenn man die Fakten interpretieren will.
Läßt man sie so stehen, sagen wir mal im Bezug auf Wahlergebnisse, Volkseinkommen oder Unfallzahlen entspricht ja alles der Wahrheit und nur wer mit dieser Wahrheit ein Problem hat, versucht sie zu interpretieren so wie einst die alten Philosophen.
Auch kommt es auf die Wichtung des Wirkens der Gestalter unserer jeweiligen Geschichtsepochen an.
Würde man erst heute beispielsweise anfangen, sich mit dem Leben Martin Luthers zu beschäftigen und seine judenfeindlichen Ausfälle obenan stellen, wäre der schon vom Start weg erledigt und alle Botschaften, die er sonst noch hatte würden nicht mehr salonfähig sein.
In der Epoche in der er lebte, ging es vorrangig aber um ganz andere Dinge, so daß sein Antisemitismus kommentarlos verhallen konnte.
Würde ein Luther mit diesen Einlassungen (kleine Kostprobe: http://warumglaubstdunoch.de/glaubenssaetze/38/luther ) in dieses Forum einsteigen, hätte er wohl innerhalb von fünf Minuten schon die gelb- rote Karte.
Bei all den Auseinandersetzungen um unser Thema hier, sollte man weder die aktuelle immer verschiedenen Stimmungen noch den jeweiligen Einfluß (Elternhaus, Medien, Berufsumfeld...) außer Acht lassen und sich mit der Erkenntnis abfinden, daß man nur in einer Sekte oder im Parteilehrjahr einer Meinung ist und das würde Stillstand bedeuten.



studfri und Hans haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#147

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 30.10.2013 21:40
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Seit dem 3.10.90 ist die Einheit keine Illusion mehr sondern eine Tatsache.
Unsere Aufarbeitung macht die Gegenwart auch nicht besser oder schlechter, wir sollten uns alle mehr um die Zukunft kümmern, gibt da genug zu tun.


Küchenbulle 79 und Jobnomade haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 30.10.2013 21:41 | nach oben springen

#148

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 30.10.2013 21:47
von 4.Zug 4.Kompanie GAR-40 | 1.039 Beiträge

Zitat von studfri im Beitrag #139
Aber natürlich gilt das für beide Seiten. Doch, wenn man das mal mit einem Schachspiel vergleichen würde, dann hat ganz sicher der Osten die weißen Figuren.


Stimmt, das wurde aber nicht per Los bestimmt, das war 1917 fällig.


Der Helm, den ich trage, hat viele Beulen. Einige davon stammen auch von meinen Feinden. Jürgen Kuczynski "Dialog mit meinem Urenkel"


nach oben springen

#149

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 30.10.2013 21:49
von studfri | 762 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #147
Seit dem 3.10.90 ist die Einheit keine Illusion mehr sondern eine Tatsache.
Unsere Aufarbeitung macht die Gegenwart auch nicht besser oder schlechter, wir sollten uns alle mehr um die Zukunft kümmern, gibt da genug zu tun.


Wie will man die Zukunft gestalten, wenn es in der Gegenwart augenscheinlich schon (oder noch) Probleme gibt? Es sei denn, man akzeptiert, dass man die Dinge mit in die Zukunft nimmt. Eine Lösung sieht anders aus.



nach oben springen

#150

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 30.10.2013 21:51
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von studfri im Beitrag #149
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #147
Seit dem 3.10.90 ist die Einheit keine Illusion mehr sondern eine Tatsache.
Unsere Aufarbeitung macht die Gegenwart auch nicht besser oder schlechter, wir sollten uns alle mehr um die Zukunft kümmern, gibt da genug zu tun.


Wie will man die Zukunft gestalten, wenn es in der Gegenwart augenscheinlich schon (oder noch) Probleme gibt? Es sei denn, man akzeptiert, dass man die Dinge mit in die Zukunft nimmt. Eine Lösung sieht anders aus.


Präzisierung, die Zukunft ist für mich schon der morgige Tag, am heutigen kann ich nichts mehr ändern.


nach oben springen

#151

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 30.10.2013 21:53
von studfri | 762 Beiträge

Zitat von 4.Zug 4.Kompanie GAR-40 im Beitrag #148
Zitat von studfri im Beitrag #139
Aber natürlich gilt das für beide Seiten. Doch, wenn man das mal mit einem Schachspiel vergleichen würde, dann hat ganz sicher der Osten die weißen Figuren.


Stimmt, das wurde aber nicht per Los bestimmt, das war 1917 fällig.


Nicht 1917 sondern 1989. Man könnte auch sagen: Die Rechnungen wurden seit 1949 geschrieben, quittiert wurden und werden sie seit 1989/90.



nach oben springen

#152

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 30.10.2013 21:55
von studfri | 762 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #150
Zitat von studfri im Beitrag #149
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #147
Seit dem 3.10.90 ist die Einheit keine Illusion mehr sondern eine Tatsache.
Unsere Aufarbeitung macht die Gegenwart auch nicht besser oder schlechter, wir sollten uns alle mehr um die Zukunft kümmern, gibt da genug zu tun.


Wie will man die Zukunft gestalten, wenn es in der Gegenwart augenscheinlich schon (oder noch) Probleme gibt? Es sei denn, man akzeptiert, dass man die Dinge mit in die Zukunft nimmt. Eine Lösung sieht anders aus.


Präzisierung, die Zukunft ist für mich schon der morgige Tag, am heutigen kann ich nichts mehr ändern.



Es kommt darauf an, ob Du kleine oder große Schritte machen möchtest. Letztere dürften etwas länger dauern, die anderen kannst Du vlt. schon morgen haben.



nach oben springen

#153

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 30.10.2013 21:57
von frank | 1.753 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #147
Seit dem 3.10.90 ist die Einheit keine Illusion mehr sondern eine Tatsache.
Unsere Aufarbeitung macht die Gegenwart auch nicht besser oder schlechter, wir sollten uns alle mehr um die Zukunft kümmern, gibt da genug zu tun.


kümmern wir uns jetzt nur um die zukunft ! fein !!
legt doch die hände in skrupelose kapitalisten !!??
wer die aufarbeitung und damit seine eigene vergangenheit leugnet wird nichts verändern und nur ' freiraum 'schaffen ,
für wen auch immer !!!



nach oben springen

#154

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 30.10.2013 22:05
von 4.Zug 4.Kompanie GAR-40 | 1.039 Beiträge

Zitat von frank im Beitrag #153
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #147
Seit dem 3.10.90 ist die Einheit keine Illusion mehr sondern eine Tatsache.
Unsere Aufarbeitung macht die Gegenwart auch nicht besser oder schlechter, wir sollten uns alle mehr um die Zukunft kümmern, gibt da genug zu tun.


kümmern wir uns jetzt nur um die zukunft ! fein !!
legt doch die hände in skrupelose kapitalisten !!??
wer die aufarbeitung und damit seine eigene vergangenheit leugnet wird nichts verändern und nur ' freiraum 'schaffen ,
für wen auch immer !!!


Wenn ich nicht weiß, wo ich her komme, werde ich niemals wissen, wer ich bin, und erst recht nicht wissen, wer ich sein werde ... deshalb interessiert mich Geschichte.


Der Helm, den ich trage, hat viele Beulen. Einige davon stammen auch von meinen Feinden. Jürgen Kuczynski "Dialog mit meinem Urenkel"


studfri, Jobnomade und Hans haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#155

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 30.10.2013 22:06
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von frank im Beitrag #153


kümmern wir uns jetzt nur um die zukunft ! fein !!
legt doch die hände in skrupelose kapitalisten !!??
wer die aufarbeitung und damit seine eigene vergangenheit leugnet wird nichts verändern und nur ' freiraum 'schaffen ,
für wen auch immer !!!


Auch wenn es ein ernstes Thema ist, jetzt hast du mich zum Schmunzeln gebracht.
Willst doch nicht die leninsche Terror-Akzeptanz heraufbeschwören?


zuletzt bearbeitet 30.10.2013 22:08 | nach oben springen

#156

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 30.10.2013 22:18
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von 4.Zug 4.Kompanie GAR-40 im Beitrag #154


Wenn ich nicht weiß, wo ich her komme, werde ich niemals wissen, wer ich bin, und erst recht nicht wissen, wer ich sein werde ... deshalb interessiert mich Geschichte.


Wer nicht weiß woher er kommt und nicht weiß wer er ist der ist ein Depp.
Da wir aber keine Deppen sind hat die Zuwendung zur Zukunft schon Sinn.


zuletzt bearbeitet 30.10.2013 22:22 | nach oben springen

#157

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 30.10.2013 23:09
von studfri | 762 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #156
Zitat von 4.Zug 4.Kompanie GAR-40 im Beitrag #154


Wenn ich nicht weiß, wo ich her komme, werde ich niemals wissen, wer ich bin, und erst recht nicht wissen, wer ich sein werde ... deshalb interessiert mich Geschichte.


Wer nicht weiß woher er kommt und nicht weiß wer er ist der ist ein Depp.
Da wir aber keine Deppen sind hat die Zuwendung zur Zukunft schon Sinn.



Es gibt Menschen, die tatsächlich weder das eine noch das andere wissen und die definitiv nichts dafür können!



nach oben springen

#158

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 30.10.2013 23:13
von 94 | 10.792 Beiträge

Upps, dann sind das ja Deppen ohne was dafür zu können?
So und jetzt mal bissel zurück zur jüngeren teutschen Geschichte, ich wage mal eine These:

Die Einheit wurde in der Nacht vom 30. Juni auf den 1. Juli 1990 vollzogen.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


Hans hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 30.10.2013 23:14 | nach oben springen

#159

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 30.10.2013 23:13
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von studfri im Beitrag #157


Wer nicht weiß woher er kommt und nicht weiß wer er ist der ist ein Depp.
Da wir aber keine Deppen sind hat die Zuwendung zur Zukunft schon Sinn.


Es gibt Menschen, die tatsächlich weder das eine noch das andere wissen und die definitiv nichts dafür können!


Bezogen auf geschichtliches Wissen und darum geht es ja nun einmal hier, kann jemand der nichts weiß schon etwas dafür, da bei leichtem Interesse diese vollkommene Unwissenheit nicht vorhanden wäre.


zuletzt bearbeitet 30.10.2013 23:14 | nach oben springen

#160

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 31.10.2013 06:18
von Schuddelkind | 3.516 Beiträge

Zitat von frank im Beitrag #153
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #147
Seit dem 3.10.90 ist die Einheit keine Illusion mehr sondern eine Tatsache.
Unsere Aufarbeitung macht die Gegenwart auch nicht besser oder schlechter, wir sollten uns alle mehr um die Zukunft kümmern, gibt da genug zu tun.


kümmern wir uns jetzt nur um die zukunft ! fein !!
legt doch die hände in skrupelose kapitalisten !!??
wer die aufarbeitung und damit seine eigene vergangenheit leugnet wird nichts verändern und nur ' freiraum 'schaffen ,
für wen auch immer !!!


Ebenso ist es, wenn man die deutsche Einheit als Illusion bezeichnet!


Intellektuelle spielen Telecaster
nach oben springen



Besucher
17 Mitglieder und 48 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1716 Gäste und 126 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558429 Beiträge.

Heute waren 126 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen