#61

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 03.10.2013 20:07
von damals wars | 12.145 Beiträge

Eine Ostdeutsche Kanzlerin,ein ostdeutscher Präsident, mehr Einheit geht nicht.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#62

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 03.10.2013 20:29
von ddr-bürger (gelöscht)
avatar

Zitat von Harra318 im Beitrag #57
Zitat von Barbara im Beitrag #52
Zitat von Harra318 im Beitrag #50
Zitat von Barbara im Beitrag #49
Eine Tendenz oder Stimmung in der Bevölkerung per statistischer Erhebung darzustellen, ist eine Sache und auch in Ordnung. (allerdings kritisch zu hinterfragen, dazu habe ich gerade keine Zeit :-)))

Da das Forum aber auch eine gewisse statistische Bezugsbasis ist, finde ich aber sehr viel spannender:

was verstehen wir denn hier unter "Einheit"?
was verstehen wir unter "Einigkeit"?

Bedeuten die beiden Begriffe dasselbe?
.






:-)))

auch umgekehrt:
sie sind sich 1. einig
und 2. eine wirtschaftliche Einheit


also, die Begriffe bedeuten nicht dasselbe



dann mal los - ernsthaft.....@Barbara
.


Welcher Feiertag ist dir wichtiger, der "Tag der deutschen Einheit" oder "der 17. Juni"?
Da gehen bereits die Unterschiede los zwischen West und ostdeutschen.




Keiner von beiden, der 07.10.


nach oben springen

#63

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 04.10.2013 09:20
von Jobnomade | 1.380 Beiträge

Zitat von Barbara im Beitrag #52
Zitat von Harra318 im Beitrag #50
Zitat von Barbara im Beitrag #49
Eine Tendenz oder Stimmung in der Bevölkerung per statistischer Erhebung darzustellen, ist eine Sache und auch in Ordnung. (allerdings kritisch zu hinterfragen, dazu habe ich gerade keine Zeit :-)))

Da das Forum aber auch eine gewisse statistische Bezugsbasis ist, finde ich aber sehr viel spannender:

was verstehen wir denn hier unter "Einheit"?
was verstehen wir unter "Einigkeit"?

Bedeuten die beiden Begriffe dasselbe?
.



rot: Wenn ein Wessi einen Ossi heiratet
grün: wenn die Haushaltskasse stimmt


:-)))

auch umgekehrt:
sie sind sich 1. einig
und 2. eine wirtschaftliche Einheit


also, die Begriffe bedeuten nicht dasselbe



dann mal los - ernsthaft.....
.



Also.... wir sind uns doch einig

Herzliche Grüsse von Hartmut


u3644_Jobnomade.html
nach oben springen

#64

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 04.10.2013 09:24
von Jobnomade | 1.380 Beiträge

Zitat von ddr-bürger im Beitrag #62
Zitat von Harra318 im Beitrag #57
Zitat von Barbara im Beitrag #52
Zitat von Harra318 im Beitrag #50
Zitat von Barbara im Beitrag #49
Eine Tendenz oder Stimmung in der Bevölkerung per statistischer Erhebung darzustellen, ist eine Sache und auch in Ordnung. (allerdings kritisch zu hinterfragen, dazu habe ich gerade keine Zeit :-)))

Da das Forum aber auch eine gewisse statistische Bezugsbasis ist, finde ich aber sehr viel spannender:

was verstehen wir denn hier unter "Einheit"?
was verstehen wir unter "Einigkeit"?

Bedeuten die beiden Begriffe dasselbe?
.






:-)))

auch umgekehrt:
sie sind sich 1. einig
und 2. eine wirtschaftliche Einheit


also, die Begriffe bedeuten nicht dasselbe



dann mal los - ernsthaft.....@Barbara
.


Welcher Feiertag ist dir wichtiger, der "Tag der deutschen Einheit" oder "der 17. Juni"?
Da gehen bereits die Unterschiede los zwischen West und ostdeutschen.




Keiner von beiden, der 07.10.



Ach nee - aber Du kannst an dem Tag gerne auf W.Ulbricht und E.Honecker anstossen.....

Gruss Hartmut


u3644_Jobnomade.html
nach oben springen

#65

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 04.10.2013 21:06
von ddr-bürger (gelöscht)
avatar

Zitat von Jobnomade im Beitrag #64
Zitat von ddr-bürger im Beitrag #62
Zitat von Harra318 im Beitrag #57
Zitat von Barbara im Beitrag #52
Zitat von Harra318 im Beitrag #50
Zitat von Barbara im Beitrag #49
Eine Tendenz oder Stimmung in der Bevölkerung per statistischer Erhebung darzustellen, ist eine Sache und auch in Ordnung. (allerdings kritisch zu hinterfragen, dazu habe ich gerade keine Zeit :-)))

Da das Forum aber auch eine gewisse statistische Bezugsbasis ist, finde ich aber sehr viel spannender:

was verstehen wir denn hier unter "Einheit"?
was verstehen wir unter "Einigkeit"?

Bedeuten die beiden Begriffe dasselbe?
.






:-)))

auch umgekehrt:
sie sind sich 1. einig
und 2. eine wirtschaftliche Einheit


also, die Begriffe bedeuten nicht dasselbe



dann mal los - ernsthaft.....@Barbara
.


Welcher Feiertag ist dir wichtiger, der "Tag der deutschen Einheit" oder "der 17. Juni"?
Da gehen bereits die Unterschiede los zwischen West und ostdeutschen.




Keiner von beiden, der 07.10.



Ach nee - aber Du kannst an dem Tag gerne auf W.Ulbricht und E.Honecker anstossen.....

Gruss Hartmut




Alles klar, mache ich gerne. Lieber auf die Beiden als auf unsere heutige Plage!


nach oben springen

#66

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 04.10.2013 21:10
von DoreHolm | 7.694 Beiträge

Zitat von ddr-bürger im Beitrag #65
Zitat von Jobnomade im Beitrag #64
Zitat von ddr-bürger im Beitrag #62
Zitat von Harra318 im Beitrag #57
Zitat von Barbara im Beitrag #52
Zitat von Harra318 im Beitrag #50
Zitat von Barbara im Beitrag #49
Eine Tendenz oder Stimmung in der Bevölkerung per statistischer Erhebung darzustellen, ist eine Sache und auch in Ordnung. (allerdings kritisch zu hinterfragen, dazu habe ich gerade keine Zeit :-)))

Da das Forum aber auch eine gewisse statistische Bezugsbasis ist, finde ich aber sehr viel spannender:

was verstehen wir denn hier unter "Einheit"?
was verstehen wir unter "Einigkeit"?

Bedeuten die beiden Begriffe dasselbe?
.






:-)))

auch umgekehrt:
sie sind sich 1. einig
und 2. eine wirtschaftliche Einheit


also, die Begriffe bedeuten nicht dasselbe



dann mal los - ernsthaft.....@Barbara
.


Welcher Feiertag ist dir wichtiger, der "Tag der deutschen Einheit" oder "der 17. Juni"?
Da gehen bereits die Unterschiede los zwischen West und ostdeutschen.




Keiner von beiden, der 07.10.



Ach nee - aber Du kannst an dem Tag gerne auf W.Ulbricht und E.Honecker anstossen.....

Gruss Hartmut



Wenn´s schon diese beiden sein müssen, dann würde ich nach heutigen Kenntnissen den Ulbricht vorziehen.
Alles klar, mache ich gerne. Lieber auf die Beiden als auf unsere heutige Plage!



nach oben springen

#67

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 05.10.2013 10:05
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von Harra318 im Beitrag #57
Zitat von Barbara im Beitrag #52
Zitat von Harra318 im Beitrag #50
Zitat von Barbara im Beitrag #49
Eine Tendenz oder Stimmung in der Bevölkerung per statistischer Erhebung darzustellen, ist eine Sache und auch in Ordnung. (allerdings kritisch zu hinterfragen, dazu habe ich gerade keine Zeit :-)))

Da das Forum aber auch eine gewisse statistische Bezugsbasis ist, finde ich aber sehr viel spannender:

was verstehen wir denn hier unter "Einheit"?
was verstehen wir unter "Einigkeit"?

Bedeuten die beiden Begriffe dasselbe?
.






:-)))

auch umgekehrt:
sie sind sich 1. einig
und 2. eine wirtschaftliche Einheit


also, die Begriffe bedeuten nicht dasselbe



dann mal los - ernsthaft.....@Barbara
.


Welcher Feiertag ist dir wichtiger, der "Tag der deutschen Einheit" oder "der 17. Juni"?
Da gehen bereits die Unterschiede los zwischen West und ostdeutschen.






Das "oder" zwischen den beiden Feiertagen verstehe ich nicht.
Beide Tage sind mir wichtig:
der 17. Juni war und ist für mich ein Gedenktag! Dazu habe ich mich schon im Thread über den 17. Juni geäußert.
Der Tag der deutschen Einheit ist für mich ein Tag der Freude, denn ich freue mich über die deutsche Einheit :-)

Diese Meinung werde ich mit einigen hier teilen, mit anderen nicht - unabhängig von Ost-West, glaube ich.
.


Grenzverletzerin und Jobnomade haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#68

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 05.10.2013 10:18
von DoreHolm | 7.694 Beiträge

Zitat von Barbara im Beitrag #67
Zitat von Harra318 im Beitrag #57
Zitat von Barbara im Beitrag #52
Zitat von Harra318 im Beitrag #50
Zitat von Barbara im Beitrag #49
Eine Tendenz oder Stimmung in der Bevölkerung per statistischer Erhebung darzustellen, ist eine Sache und auch in Ordnung. (allerdings kritisch zu hinterfragen, dazu habe ich gerade keine Zeit :-)))

Da das Forum aber auch eine gewisse statistische Bezugsbasis ist, finde ich aber sehr viel spannender:

was verstehen wir denn hier unter "Einheit"?
was verstehen wir unter "Einigkeit"?

Bedeuten die beiden Begriffe dasselbe?
.






:-)))

auch umgekehrt:
sie sind sich 1. einig
und 2. eine wirtschaftliche Einheit


also, die Begriffe bedeuten nicht dasselbe



dann mal los - ernsthaft.....@Barbara
.


Welcher Feiertag ist dir wichtiger, der "Tag der deutschen Einheit" oder "der 17. Juni"?
Da gehen bereits die Unterschiede los zwischen West und ostdeutschen.






Das "oder" zwischen den beiden Feiertagen verstehe ich nicht.
Beide Tage sind mir wichtig:
der 17. Juni war und ist für mich ein Gedenktag! Dazu habe ich mich schon im Thread über den 17. Juni geäußert.
Der Tag der deutschen Einheit ist für mich ein Tag der Freude, denn ich freue mich über die deutsche Einheit :-)

Diese Meinung werde ich mit einigen hier teilen, mit anderen nicht - unabhängig von Ost-West, glaube ich.

.


Grün: Den 9.11. ziehe ich deswegen dem 3.10 vor, weil letzterer nichts anderes als ein festgelegtes Datum war, ohne daß da außer bürokratischen Aktivitäten nichts weiter geschah. Der 9.11. war Aktion in höchster Potenz. Frag mal die Leute, von welchem Datum mehr Ereignisse im Gedächtnis haften geblieben sind. Was konkret am 3.10.1990 geschah, weiß ich nicht mehr im Geringsten, ob da was passiert war, woran ich mich erinnere, außer eben dem bürokratischen Akt, Sondersendungen im Fernsehen, Zeitungsartikel, Ansprachen von Politikern und dem Bewußtsein, daß jetzt andere Rechtsvorschriften gelten. Aber an den 9.11.1989. Da gibt es eine Menge,Ereignisse, die im Gedächtnis erhalten blieben.

Nachtrag: Leider erinnert das Datum 9.11. auch noch an andere Geschehnisse in der deutschen Geschichte, auch negativer Art.



Jobnomade hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.10.2013 10:29 | nach oben springen

#69

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 05.10.2013 10:52
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von DoreHolm im Beitrag #68
Zitat von Barbara im Beitrag #67
Zitat von Harra318 im Beitrag #57
Zitat von Barbara im Beitrag #52
Zitat von Harra318 im Beitrag #50
Zitat von Barbara im Beitrag #49
Eine Tendenz oder Stimmung in der Bevölkerung per statistischer Erhebung darzustellen, ist eine Sache und auch in Ordnung. (allerdings kritisch zu hinterfragen, dazu habe ich gerade keine Zeit :-)))

Da das Forum aber auch eine gewisse statistische Bezugsbasis ist, finde ich aber sehr viel spannender:

was verstehen wir denn hier unter "Einheit"?
was verstehen wir unter "Einigkeit"?

Bedeuten die beiden Begriffe dasselbe?
.






:-)))

auch umgekehrt:
sie sind sich 1. einig
und 2. eine wirtschaftliche Einheit


also, die Begriffe bedeuten nicht dasselbe



dann mal los - ernsthaft.....@Barbara
.


Welcher Feiertag ist dir wichtiger, der "Tag der deutschen Einheit" oder "der 17. Juni"?
Da gehen bereits die Unterschiede los zwischen West und ostdeutschen.






Das "oder" zwischen den beiden Feiertagen verstehe ich nicht.
Beide Tage sind mir wichtig:
der 17. Juni war und ist für mich ein Gedenktag! Dazu habe ich mich schon im Thread über den 17. Juni geäußert.
Der Tag der deutschen Einheit ist für mich ein Tag der Freude, denn ich freue mich über die deutsche Einheit :-)

Diese Meinung werde ich mit einigen hier teilen, mit anderen nicht - unabhängig von Ost-West, glaube ich.

.


Grün: Den 9.11. ziehe ich deswegen dem 3.10 vor, weil letzterer nichts anderes als ein festgelegtes Datum war, ohne daß da außer bürokratischen Aktivitäten nichts weiter geschah. Der 9.11. war Aktion in höchster Potenz. Frag mal die Leute, von welchem Datum mehr Ereignisse im Gedächtnis haften geblieben sind. Was konkret am 3.10.1990 geschah, weiß ich nicht mehr im Geringsten, ob da was passiert war, woran ich mich erinnere, außer eben dem bürokratischen Akt, Sondersendungen im Fernsehen, Zeitungsartikel, Ansprachen von Politikern und dem Bewußtsein, daß jetzt andere Rechtsvorschriften gelten. Aber an den 9.11.1989. Da gibt es eine Menge,Ereignisse, die im Gedächtnis erhalten blieben.

Nachtrag: Leider erinnert das Datum 9.11. auch noch an andere Geschehnisse in der deutschen Geschichte, auch negativer Art.



Und genau aus diesem Grund verbietet sich der 9. November als Feiertag !

.


nach oben springen

#70

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 05.10.2013 16:32
von Arnstädter | 266 Beiträge

eine deutsche Einheit ist keine Illussion bzw.Träumerei.Mein Jahrgang ist 1963.Ich glaube das genau dieser Jahrgang
vergangen sein muß um dieses Problem zu lösen.
Meine erlebte Vergangenheit (Kind sein ,Jugendlich,im soz.Arbeitsbetrieb zu arbeiten,kann mir niemand nehmen.)

Ich stehe dazu,daß genau diese Vergangenheit mich geprägt hat.(nicht nur im positiven Sinne meiner Vergangenheit)

Diese Vergangenheit hat mich trotsdem in diesen System,wo ich heute lebe,arbeite und liebe, nicht hindern können
meine Vergangenheit schlecht zu reden bzw.schlecht reden zu lassen.Und das ist gut so!


das System funktioniert weil du funktionierst
ABV, DoreHolm und Jobnomade haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#71

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 05.10.2013 16:37
von Fritze (gelöscht)
avatar

Zitat von Arnstädter im Beitrag #70
eine deutsche Einheit ist keine Illussion bzw.Träumerei.Mein Jahrgang ist 1963.Ich glaube das genau dieser Jahrgang
vergangen sein muß um dieses Problem zu lösen.
Meine erlebte Vergangenheit (Kind sein ,Jugendlich,im soz.Arbeitsbetrieb zu arbeiten,kann mir niemand nehmen.)

Ich stehe dazu,daß genau diese Vergangenheit mich geprägt hat.(nicht nur im positiven Sinne meiner Vergangenheit)

Diese Vergangenheit hat mich trotsdem in diesen System,wo ich heute lebe,arbeite und liebe, nicht hindern können
meine Vergangenheit schlecht zu reden bzw.schlecht reden zu lassen.Und das ist gut so!







Word !


nach oben springen

#72

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 05.10.2013 18:20
von Harra318 | 2.514 Beiträge

Zitat von PF75 im Beitrag #58
Bei der "Einheitsheitsfeier" in Stuttgart hat doch die gute Frau Merkel festgestellt das es noch Unterschiede bei Arbeit und Einkommen zwischen Ost und West gibt,hatte sie nicht schon eine gefühlte Ewigkeit Zeit sich für deren Abschaffung ein zusetzen ?


Und auf was ist es zurückzuführen, oder besser gesagt wie könnte man es ändern, deiner Meinung nach?@PF75


nach oben springen

#73

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 05.10.2013 18:37
von PF75 | 3.292 Beiträge

Zitat von Harra318 im Beitrag #72
Zitat von PF75 im Beitrag #58
Bei der "Einheitsheitsfeier" in Stuttgart hat doch die gute Frau Merkel festgestellt das es noch Unterschiede bei Arbeit und Einkommen zwischen Ost und West gibt,hatte sie nicht schon eine gefühlte Ewigkeit Zeit sich für deren Abschaffung ein zusetzen ?


Und auf was ist es zurückzuführen, oder besser gesagt wie könnte man es ändern, deiner Meinung nach?@PF75



bin ich Politiker?


nach oben springen

#74

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 05.10.2013 18:46
von ABV | 4.202 Beiträge

Zitat von Arnstädter im Beitrag #70
eine deutsche Einheit ist keine Illussion bzw.Träumerei.Mein Jahrgang ist 1963.Ich glaube das genau dieser Jahrgang
vergangen sein muß um dieses Problem zu lösen.
Meine erlebte Vergangenheit (Kind sein ,Jugendlich,im soz.Arbeitsbetrieb zu arbeiten,kann mir niemand nehmen.)

Ich stehe dazu,daß genau diese Vergangenheit mich geprägt hat.(nicht nur im positiven Sinne meiner Vergangenheit)

Diese Vergangenheit hat mich trotsdem in diesen System,wo ich heute lebe,arbeite und liebe, nicht hindern können
meine Vergangenheit schlecht zu reden bzw.schlecht reden zu lassen.Und das ist gut so!






Genauso ist es! Die Vergangenheit ist ein Teil von uns. Den man auf keinen Fall ablegen oder verleugnen sollte.

Gruß Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


Jobnomade hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#75

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 05.10.2013 18:57
von Harra318 | 2.514 Beiträge

Zitat von PF75 im Beitrag #73
Zitat von Harra318 im Beitrag #72
Zitat von PF75 im Beitrag #58
Bei der "Einheitsheitsfeier" in Stuttgart hat doch die gute Frau Merkel festgestellt das es noch Unterschiede bei Arbeit und Einkommen zwischen Ost und West gibt,hatte sie nicht schon eine gefühlte Ewigkeit Zeit sich für deren Abschaffung ein zusetzen ?


Und auf was ist es zurückzuführen, oder besser gesagt wie könnte man es ändern, deiner Meinung nach?@PF75



bin ich Politiker?



Nein bist du nicht, soll auch kein Vorwurf sein. Doch die Worte eines Politikers wie die der Frau Merkel, sagten folgendes.
Zitat:" wer den Tarif nicht zahlen kann, braucht ihn nicht zu zahlen, Hauptsache die Arbeitsplätze bleiben erhalten"!
Will man da noch mehr Worte verlieren?
Ich kann mich auch noch ein ein Interview erinnern mit Frau Merkel von 1990. Unter anderen wurde sie gefragt zu ihrer FDJ Mitgliedschaft. Sie antwortete: "70 % waren Opportunismus". Dann Frage ich mich was mit den anderen 30 % ist


nach oben springen

#76

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 05.10.2013 19:02
von DoreHolm | 7.694 Beiträge

Zitat von Barbara im Beitrag #69
Zitat von DoreHolm im Beitrag #68
Zitat von Barbara im Beitrag #67
Zitat von Harra318 im Beitrag #57
Zitat von Barbara im Beitrag #52
Zitat von Harra318 im Beitrag #50
Zitat von Barbara im Beitrag #49
Eine Tendenz oder Stimmung in der Bevölkerung per statistischer Erhebung darzustellen, ist eine Sache und auch in Ordnung. (allerdings kritisch zu hinterfragen, dazu habe ich gerade keine Zeit :-)))

Da das Forum aber auch eine gewisse statistische Bezugsbasis ist, finde ich aber sehr viel spannender:

was verstehen wir denn hier unter "Einheit"?
was verstehen wir unter "Einigkeit"?

Bedeuten die beiden Begriffe dasselbe?
.






:-)))

auch umgekehrt:
sie sind sich 1. einig
und 2. eine wirtschaftliche Einheit


also, die Begriffe bedeuten nicht dasselbe



dann mal los - ernsthaft.....@Barbara
.


Welcher Feiertag ist dir wichtiger, der "Tag der deutschen Einheit" oder "der 17. Juni"?
Da gehen bereits die Unterschiede los zwischen West und ostdeutschen.






Das "oder" zwischen den beiden Feiertagen verstehe ich nicht.
Beide Tage sind mir wichtig:
der 17. Juni war und ist für mich ein Gedenktag! Dazu habe ich mich schon im Thread über den 17. Juni geäußert.
Der Tag der deutschen Einheit ist für mich ein Tag der Freude, denn ich freue mich über die deutsche Einheit :-)

Diese Meinung werde ich mit einigen hier teilen, mit anderen nicht - unabhängig von Ost-West, glaube ich.

.


Grün: Den 9.11. ziehe ich deswegen dem 3.10 vor, weil letzterer nichts anderes als ein festgelegtes Datum war, ohne daß da außer bürokratischen Aktivitäten nichts weiter geschah. Der 9.11. war Aktion in höchster Potenz. Frag mal die Leute, von welchem Datum mehr Ereignisse im Gedächtnis haften geblieben sind. Was konkret am 3.10.1990 geschah, weiß ich nicht mehr im Geringsten, ob da was passiert war, woran ich mich erinnere, außer eben dem bürokratischen Akt, Sondersendungen im Fernsehen, Zeitungsartikel, Ansprachen von Politikern und dem Bewußtsein, daß jetzt andere Rechtsvorschriften gelten. Aber an den 9.11.1989. Da gibt es eine Menge,Ereignisse, die im Gedächtnis erhalten blieben.

Nachtrag: Leider erinnert das Datum 9.11. auch noch an andere Geschehnisse in der deutschen Geschichte, auch negativer Art.



Und genau aus diesem Grund verbietet sich der 9. November als Feiertag !
.


Pink: Konnte der Schabowski seinen Zettel nicht einen Tag früher oder später vorlesen ?



nach oben springen

#77

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 05.10.2013 19:09
von DoreHolm | 7.694 Beiträge

Zitat von Arnstädter im Beitrag #70
eine deutsche Einheit ist keine Illussion bzw.Träumerei.Mein Jahrgang ist 1963.Ich glaube das genau dieser Jahrgang
vergangen sein muß um dieses Problem zu lösen.
Meine erlebte Vergangenheit (Kind sein ,Jugendlich,im soz.Arbeitsbetrieb zu arbeiten,kann mir niemand nehmen.)

Ich stehe dazu,daß genau diese Vergangenheit mich geprägt hat.(nicht nur im positiven Sinne meiner Vergangenheit)

Diese Vergangenheit hat mich trotsdem in diesen System,wo ich heute lebe,arbeite und liebe, nicht hindern können
meine Vergangenheit
schlecht zu reden bzw.schlecht reden zu lassen.Und das ist gut so!



Grün: So sehe ich es auch. Machen wir uns bewußt, daß wir, also unsere breite Altersgruppe, eine Erfahrung gemacht haben, bei der wir über sehr Vieles sachkundig mitreden können und die den meisten Deutsche aus eigenem Erleben fehlt. Ebenso uns Grenzer. Über das Grenzregime wird in der Öffentlichkeit mehr gesprochen als über jede andere Einheit der Armee (ich zähle hier mal die GT dazu). Wir wissen recht gut, was wahr ist bzw sein kann und was mit Sicherheit Blödsinn ist.



Jobnomade hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#78

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 05.10.2013 19:15
von ABV | 4.202 Beiträge

Dieses Wissen hat aber auch den " Nachteil", dass wir uns immer über den Mist den man so erzählt, ärgern. Und das uns oft keiner glaubt. Weil dieses Wissen zwar der Realität aber nicht dem allgemeinen Mainstream entspricht.

Gruß Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


DoreHolm hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#79

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 05.10.2013 19:24
von DoreHolm | 7.694 Beiträge

[quote=ABV|p293633]Dieses Wissen hat aber auch den " Nachteil", dass wir uns immer über den Mist den man so erzählt, ärgern. Und das uns oft keiner glaubt. Weil dieses Wissen zwar der Realität aber nicht dem allgemeinen Mainstream entspricht.

Gruß Uwe[/quote]

Klar, das sehe ich auch so. Aber wenn wir die Klappe halten, dann regiert eines Tages völlig der "Mist"haufen.



ABV hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#80

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 05.10.2013 19:30
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von DoreHolm im Beitrag #79
Zitat von ABV im Beitrag #78
Dieses Wissen hat aber auch den " Nachteil", dass wir uns immer über den Mist den man so erzählt, ärgern. Und das uns oft keiner glaubt. Weil dieses Wissen zwar der Realität aber nicht dem allgemeinen Mainstream entspricht.


Gruß Uwe


Klar, das sehe ich auch so. Aber wenn wir die Klappe halten, dann regiert eines Tages völlig der "Mist"haufen.



Wen meinst Du mit "Mist"haufen

LG von der grenzgaengerin


zuletzt bearbeitet 05.10.2013 19:49 | nach oben springen



Besucher
23 Mitglieder und 55 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Erinnerung
Besucherzähler
Heute waren 1369 Gäste und 94 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557751 Beiträge.

Heute waren 94 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen