#541

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 28.06.2016 23:31
von bürger der ddr | 3.612 Beiträge

Mir ist klar das zwischen der BW und TVöD ein "kleiner" Unterschied herrscht.....
Mir ging es eher um das Thema Illusion Einheit. Der TVöD auch aus dem Grund, hier wurden oft die marktwirtschaftlichen Aspekte der unterschiedlichen Vergütung genannt.



IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#542

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 28.06.2016 23:42
von Moskwitschka | 2.529 Beiträge

Und @Alfred ging es um eine konkrete Frage

Moskwitschka


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

bürger der ddr und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#543

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 29.06.2016 09:46
von berlin3321 | 2.518 Beiträge

Guten Morgen,

da sich der Forumsschrauber Lutze zu #524 nicht äußern kann oder will dann die Antwort auch zu #528, SEG15D, wird nun allerdings sehr technisch und fachchinesisch und in dem Sinne auch ot.

Gelehrt wird, ein Hallgeber ist defekt, ist nicht "reaktivierbar" und muss ersetzt werden. Kann nicht mit herkömmlichen Mitteln geprüft werden, wird bei der Prüfung mit Ohmmeter zerstört.

Dies ist aufgrund praktischer Erfahrung nur z.T. richtig.

Man nimmt den 3 poligen Steckverbinder am Zündverteiler ab, prüft gemäß Schaltplan Versorgungsspannung und Masse. Dann setzt man mittels Hilfskabel eine Brücke von der Signalleitung und taktet gegen Masse. An der zuvor angehängten Prüfkerze Kl 4 wird der Zündfunke sichtbar.

Zur Kontrolle wird, wie gelehrt, kontrolliert ob die Diodenprüflampe bei aufgestecktem Stecker am Zündverteiler und weiterdrehen des Motors erlischt. Erlischt diese nicht geht man folgendermaßen vor:

Stecker am Hallgeber abziehen, Hilfsklemme auf die Signalleitung zum Hall IC legen. Kl 4 von der Prüfkerze abnehmen und mit 1 cm Abstand an die Hilfsklemme legen. Signal erzeugen, der Zündfunke "schießt" nun in den Hall IC, 3, 4 x wiederholen.

Stecker aufstecken und starten, zu 90 % läuft er. Wie lange? Keine Ahnung, es reicht meist bis zu 14 Tagen, er kommt fast immer in die Werkstatt, der Hall IC muss zwingend erneuert werden.

Diese Methode ist außerhalb der Organisation "meines Brötchengebers" völlig unbekannt und führt zm "Vogel zeigen". Funktioniert aber, wenn auch nicht zu 100 %.

Um aber nun die Kurve zum Thema zu bekommen, es nützt weder der Meistertitel noch der Titel Servicetechniker etwas wenn man nicht selbst am Ball bleibt und sich fortbildet.

SEG15D, dieses System müssten Trabant und Wartburg mit dem 4 Taktmotor drin gehabt haben.

MfG Berlin

Beispielbilder Hall IC: http://www.daparto.de/Zuendimpuls-Sensor...II-6N/2-2216-96


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
bürger der ddr und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#544

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 29.06.2016 10:00
von bürger der ddr | 3.612 Beiträge

Ich denke @SEG15D meint die Zündanlage bei den Zweitakter, dort wurde über einen Nocken auf der KW und dem Unterbrecher eine Abrißspannung erzeugt welche in der Zündspule zur Zündspannung transformiert wurde. Dort hatte jeder zylinder einen eigenen Unterbrecher.

Ich hatte erst vor kurzem bei einem 1,6 l VW Motor 75 PS MKB "RP" einen solchen Fall. Das schlimme war das die Zündspule in ihren Werten auch einen totalen Ausreißer hatte. Vergleichsmessung Widerstand Niederspannungsseite und Hochspannungsseite. Das Verhältnis zwischen den Widerständen ist ähnlich wie das verhältnis der Spannung. Wenn ich mich nicht irre 12 V zu ca. 35000 V. Und der hallgeber funktionierte in diesem Stadium noch teilweise.

Das von Dir beschriebene Verfahren ist mir auch neu, Danke!

Ist zwar OT aber schön wenn wenigsten auf technischen Gebiet und gegenseitiger Hilfe eine Einheit entsteht!



IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#545

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 29.06.2016 10:34
von SEG15D | 1.119 Beiträge

Diesen "Workaround" hab ich jetzt auch nicht erwartet.....unglaublich, daß es funktioniert.
In dem Falle aber wenigstens ein Heimbringer.....

Zum Thema:

Ich redete nicht von kleinen Unterschieden, sondern von bis zu 2 Besoldungsstufen Unterschied bei der Eingruppierung gleicher Stellenmerkmale zwischen Ost und West.

Soviel mal zur "vollzogenen" Einheit, die hier wie die Sau durchs Dorf getrieben werden soll...

SEG15D



IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#546

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 29.06.2016 10:46
von Lutze | 8.034 Beiträge

Es geht doch nicht im Thema um Kfz-Wissen,
sondern >Die Deutsche Einheit-eine Illusion<
zumindest habe ich zu DDR-Zeiten an die deutsche Einheit geglaubt
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#547

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 29.06.2016 11:04
von berlin3321 | 2.518 Beiträge

Lutze, sauber raus geredet. Aber die Frage hatte ich Dir schon mal gestellt. Auch das haste Dich "gedrückt".

In diesem Fall nicht ot, denn wie der Bürger der DDR schrieb, einheitliches Kfz Wissen. In dem Fall wirklich einheitliches Kfz- Wissen denn die ehemaligen Mitarbeiter des Kraftverkehrskombinats Potsdam, Pannenhilfe, wurden nach der Wende von meinem Brötchengeber übernommen und gemäß Tarifvertrag "Ost" bezahlt. Demzufolge wurde denen das Wissen auch vermittelt, übrigens schon vor der Wende.

Hatte ich in einem anderen Fred schon mal geschrieben, mit Übergabe von einigen VW Passat an das Kraftverkehrskombinat Potsdam wurden auf den Transitstrecken Pannenhilfe durch das vorgenannte Kombinat geleistet. Die damaligen Fahrer wurden in der Autobahnmeisterei Suckow von Herrn P. Jon*** geschult. Die Anreise des vorgenannten erfolgte mit entsprechend ausgerüstetem Dienstfzg in dem sogar der Funk (2m und 7m) verbleiben durfte.

Der vorgenannte P.J. ist mit persönlich bekannt.

MfG Berlin

In dem Fall keine Illusion.


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#548

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 29.06.2016 13:12
von Ährenkranz | 842 Beiträge

Zitat von berlin3321 im Beitrag #547

Hatte ich in einem anderen Fred schon mal geschrieben


Ich möchte jetzt nicht klugscheißen, aber bitte schreibe mal "Thread" anstatt "Fred".

Zum Thema:
Solange es arge Lohnunterschiede für eine gleiche Arbeit gibt, solange keine Rentenanpassung der Ostrenten ist, solange die Mütterrente im Osten weniger ist, solange jedes Bundesland im Bildungssystem sein eigenes Süppchen kocht (nur paar Beispiele) - solange wird die Deutsche Einheit eine Illusion bleiben.


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
bürger der ddr hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 29.06.2016 13:54 | nach oben springen

#549

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 29.06.2016 14:26
von Heckenhaus | 5.130 Beiträge

"Fred" ist in Foren allgemein gebräuchlich, als deutscher Ersatz für Thread,
einige sagen auch "Faden" .

Noch nie bemerkt ?



Übrigens wird mein Ostrentenanteil prozentual höher angehoben als mein Westanteil. Man ist auf einem langen,
aber guten Weg.

Heute kam dann der Rentenbescheid, meine Berechnung hat sich bewahrheitet.
.
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 29.06.2016 14:30 | nach oben springen

#550

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 29.06.2016 14:34
von 1941ziger | 997 Beiträge

Die Unterschiede im Bildungssystem ist aber kein Ost-West Problem, es ist ein Bundesländerproblem.
Die Lohnunterschiede ist ebenso nicht nur ein Ost-West Problem, in Karlsruhe hast du für die gleiche Arbeit ca.2€ /Std. mehr als in Wörth.
Beide Städte liegen 15 km auseinander und sind nur durch den Rhein getrennt (Rheinland-Pfalz & Baden-Württemberg).


Die veröffentlichte Meinung ist nicht die Öffentliche.
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 29.06.2016 14:34 | nach oben springen

#551

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 29.06.2016 14:44
von Ährenkranz | 842 Beiträge

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #549
"Fred" ist in Foren allgemein gebräuchlich, als deutscher Ersatz für Thread,
einige sagen auch "Faden" .

Noch nie bemerkt ?



Nein, habe ich bisher noch nie gemerkt, ich lese in einigen Foren mit.
Dann entschuldige ich mich für die Bemerkung.

Habe aber schon gemerkt, dass das hier ein mitunter besonderes Forum ist, nämlich das die AfD "hoch im Kurs" steht...


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
Heckenhaus und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#552

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 29.06.2016 14:50
von Heckenhaus | 5.130 Beiträge

Zitat von Ährenkranz im Beitrag #551

Habe aber schon gemerkt, dass das hier ein mitunter besonderes Forum ist, nämlich das die AfD "hoch im Kurs" steht...


Nur wenn danach gefragt wird.
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
Ährenkranz und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#553

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 29.06.2016 16:31
von berlin3321 | 2.518 Beiträge

Also ich habe mit der AfD überhaupt nichts am Hut. Zudem versuche ich mich aus politischen Themen komplett raus zu halten. Gelingt mir nicht immer...

Mir stinkt diese Asyl- Zuwanderungspolitik von Angie und Co mehr als...ich habe zu Horst meine eignene Meinung, bin nicht Anhänger der Bayernpartei. Fand aber seine "Vorstöße" in Richtung Verfassungsklage richtig.

Leider ist er wieder eingeknickt.

Ich bin nicht schadenfroh, ganz und garnicht. Aber ich gönne es dem einen oder anderen das er seinen Stuhl im Bundestag 2017 räumen muss.

So bitter wie es sein wird, ich vermute mal, Angie wird es auch 2017 wieder machen. Wer soll´s denn sonst machen? Wer wäre seitens der SPD ein ernsthafter Gegner? Siegmar? Evtl Steinmeyer, glaube ich aber so noch nicht dran.

Bei Angie der dicke Altmeier könnte das Kanzleramt höchstens von Angie erben.

Sieht leider bitter mit D aus...

Zu unseren Freunden mit dem anderen Pass habe ich so meine persönliche Meinung....entstanden durch 15 Jahre intensiven Kundenkontakt mit diesem Klientel....ich lasse mir aber keine rechte Ausrichtung in die Schuhe schieben oder unterstellen.

Und extra für Ährenkranz, ich überlege mir nur für Dich ob ich Threat verwende oder beim Feuerstein bleibe...

MfG Berlin

Edit: Buchstabe ergänzt


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
bürger der ddr, Ährenkranz und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 29.06.2016 16:33 | nach oben springen

#554

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 29.06.2016 18:49
von Ährenkranz | 842 Beiträge

Zitat von berlin3321 im Beitrag #553
Also ich habe mit der AfD überhaupt nichts am Hut.

Mir stinkt diese Asyl- Zuwanderungspolitik von Angie und Co mehr als...ich habe zu Horst meine eignene Meinung, bin nicht Anhänger der Bayernpartei. Fand aber seine "Vorstöße" in Richtung Verfassungsklage richtig.

Leider ist er wieder eingeknickt.

Und extra für Ährenkranz, ich überlege mir nur für Dich ob ich Threat verwende oder beim Feuerstein bleibe...

MfG Berlin

Edit: Buchstabe ergänzt


Hat mir jetzt Spaß gegeben, weil mir tatsächlich immer der Feuerstein ins Gedächtnis kam, ich dachte : "Was hat der immer mit diesem Fred.."
Aber ich habe mich ja dafür entschuldigt und wieder was dazu gelernt, Lenin würde sich freuen.
Bleibe nur bei deinem Fred.

Mit der AfD habe ich auch nichts am Hut, wenn gleich ich in der Flüchtlingspolitik da mit dieser Partei übereinstimme.

Und jeder hier im Forum, der diese Partei nächstes Jahr wählen wird, wird sich durch nichts abbringen lassen und genauso verhält es sich auch bei denen, die diese Partei nicht wählen, da helfen auch keine übermäßigen Links.

Ich denke, nächstes Jahr wird sich Frau von der Leyen als Kandidatin von der CDU für das Amt des Bundeskanzlers aufstellen lassen.


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 29.06.2016 18:51 | nach oben springen

#555

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 29.06.2016 18:57
von Heckenhaus | 5.130 Beiträge

Zitat
Ich denke, nächstes Jahr wird sich Frau von der Leyen als Kandidatin von der CDU
für das Amt des Bundeskanzlers aufstellen lassen.



Das würde es nicht besser machen, wenn sie Kanzlerin werden würde.

Maggie Thatcher II wäre geboren.
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#556

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 29.06.2016 20:28
von der Anderdenkende | 1.208 Beiträge

Wobei Flintenuschi doch besser anzusehen ist als de Muddi oder Fatima Roth!
Unterm Strich aber:


suentaler und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 29.06.2016 21:40 | nach oben springen

#557

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 27.09.2016 12:24
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Zwei Beiträge der ARD, die kaum 15 Jahre auseinander liegen zeigen auf, was dem Volk in meinem Heimatkreis wiederfahren ist und wie sich Hoffnung in Pragmatismus, Genügsamkeit und Traditionsbewußtsein verwandelt hat, was nicht zwingend ein totales Unglück sein muß.
Aussagen wie diese hier https://youtu.be/7h5UZVAJjDc?t=1242 sprechen Bände und sie will auch keiner hören, trotzdem sollte man daraus lernen.
Die Textstelle "da sind wir aber immer noch" aus einem alten Kampflied der Nachkriegskommunisten fiel mir da spontan ein.
Im späteren Teil der Nachwendereportage (unten) kommt Ähnliches noch mal im Zusammenhang mit der Messing- und Kupferhütte Hettstedt zur Sprache, hier erlebt man aktuell eine funktionierende deutsch- postsowjetische Freundschaft und auch hier war man gut beraten, den Westen vor der Tür zu lassen.
Was hat das heute für einen Wert ?
Nun, ich denke dabei mal ganz spontan an CETA und die amerikanischen Angriffe auf VW, die Deutsche Bank und finde das ganz und gar nicht naiv daraus schlußzufolgern, woran man Freunde erkennt.
Natürlich waren die Kasachen von Hettstedt keine kommunistischen Heilsbringer, es offenbart aber trotzdem eine Kategorie von Ehrlichkeit auf die man auch in Zukunft aufbauen kann.
Freundschaften zwischen Völkern kann man nicht verordnen., sie funktionieren dort, wo man sich auf Augenhöhe begegnet.
Die Protagonisten meiner Heimatregion haben ihre eigenen Antworten darauf, man schmeißt sich in den Dreck (Pfingstburschen Grunddörfer) oder blödelt ohne Angst auf einem unterirdischen Niveau, das trotzdem ankommt.
https://youtu.be/bBi9WTaSGOk?t=162
Die Beiden waren bestenfalls Anfang 20 als der Ofen in der Oberhütte heruntergefahren wurde, machen aus der Ost- Westproblematik aber trotzdem ihren Stoff und kokettieren mit ihrer Herkunft, was aus meiner Sicht sympathisch rüberkommt.
Die Gegenüberstellung zweier Zeitreisen aus ein und derselben Region hat aber etwas faszinierendes und liefert ungeschminkte, unaufgeregte und ehrliche Hinweise zur Standortbestimmung im wiedervereinigten Deutschland.




IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 27.09.2016 13:34 | nach oben springen

#558

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 27.09.2016 13:56
von Freienhagener | 3.860 Beiträge

Rechte gibt's überall, die Strukturen kamen aus dem Westen.
Die AfD gewinnt überall Zuspruch.

Meines Erachtens sind die Unterschiede zwischen Bayern und dem Norden (schon immer) größer als zwischen West und Ost.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 27.09.2016 17:51 | nach oben springen

#559

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 27.09.2016 15:29
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Zitat von Freienhagener im Beitrag #558


...
Meines Erachtens sind die Unterschiede zwischen Bayern und dem Norden (schon immer) größer als zwischen West und Ost.


Trotzdem war ich überrascht, wie viele Lederhosen- und Dirndlfriesen es gibt.
Auf den Bahnhöfen anläßlich des derzeitigen Oktoberfestes waren solche Trupps überall zu sehen, ob im Kieler oder Kölner ICE alles zogs nach München, leider weiß ich nicht, ob so etwas früher im Altwesten schon so verbreitet war und wie die echten Bayern so etwas finden.
Hat aber in der Tat auch was mit deutscher Einheit zu tun, der Schwenk von West nach Ost auf Nord nach Süd war aber hier eher nicht beabsichtigt.
Es geht wohl wieder mal primär ums feuchtfröhliche Feiern, nicht um irgendwelche Bekenntnisse.



Freienhagener und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#560

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 27.09.2016 17:53
von Freienhagener | 3.860 Beiträge

Das Oktoberfest in mehr oder weniger Originalität ist längst weltweiter Brauch von Amerika, bis Fernost - was Besonderes also.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
23 Mitglieder und 77 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Erinnerung
Besucherzähler
Heute waren 1737 Gäste und 110 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557776 Beiträge.

Heute waren 110 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen