#461

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 24.06.2016 21:48
von B Man | 193 Beiträge

Zitat von Rainer-Maria Rohloff im Beitrag #459
Aber klar, ich ginge da von mir aus, so wie das früher in DDR war. Nur da hieß Pension sinngemäß Arbeiterwohnlager/hotel, kostete fast nix.






und da behaupten meine jungen Kollegen immer ich bin in den 80ern stehen geblieben.

Mensch die Welt hat sich weiter gedreht.

In den Boom Regionen wo ich damals als Monteur für kleines Geld geschlafen habe sind die auch aufgewacht und es ist entsprechend teuer geworden.
In den billigen Kaschemen meist weiter weg findet man auch nur noch Bauarbeiter und Erntehelfer aus Ost Europa.


Gruss Andreas
nach oben springen

#462

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 24.06.2016 21:59
von eisenringtheo | 9.171 Beiträge

Zitat von Rainer-Maria Rohloff im Beitrag #457
Der passt hier rein. Der Rainer gestern nen Aushang im Arbeitsamt gelesen..."Pflegefachkräfte/ Artverwandte Berufe direkt in Stuttgart, dann Bayern und Baden Würtemberg gesucht" Jetzt haltet euch fest im Osten, da stand sinngemäß was von 3000-4000 Euros Brutto plus nach 6 Monaten ne Zulage von ca. 1500 Euronen??????????????"

Und dann noch ne Zulage drauf auf das Ganze, nur da habe ich aufgehört mit lesen weil sich meine Augen vor Wut soweit verengt hatten, das die Frau am Schalter mich wohl dann für einen Chinesen gehalten haben muss.

Pflegehelfer so bei 1800 Brutto....or ne das verdient doch noch nicht mal ne Fachkraft hier im Ossilande oder....berichtigt mich?

Ich dachte, mich trifft der Lohnhammer, also ne der ist Spitze...das haut doch dem Ossi glatt die Beine weg.

Rainer-Maria

Bist du sicher, dass du nicht Äpfel mit Birnen vergleichst? Das sind grosse Unterschiede in der Qualifikation und im Lohn.


Moskwitschka hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#463

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 24.06.2016 22:04
von Rainer-Maria Rohloff | 1.364 Beiträge

Reden wir aneinander vorbei...Theo? Ich schrieb Helfer so 1800 Euro im Westen und meinte, ob Fachkraft hier im Osten auch soviel....? Oder was sollte ich ...siehe Äpfel/Birne?

Rainer-Maria und ne oben stand ja der satte Lohn für ne Fachkraft in Westregion.



nach oben springen

#464

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 24.06.2016 23:17
von bürger der ddr | 3.625 Beiträge

@suentaler , bei Pflegekräften da kommt es noch besser....

Die Diakonie hat eigene Leiharbeitsfirmen um den Tariflohn zu umgehen und statt den regulären Tarif in Anwendung zu bringen wird dann der Tarif für Leiharbeit gezahlt.
Und so als kleines Dankeschön für den Hungerlohn, sollen die Leute in der unbezahlten Pausenzeit noch den Gebetsraum für eine kleine Andacht frequentieren!

Wie nennen sich die "Brüder und Schwestern"?
Etwa humanitär?

Eine Schande sind solche Verhaltensweisen!



suentaler hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#465

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 24.06.2016 23:27
von der Anderdenkende | 1.217 Beiträge

Da fällt mir noch ne "bundeseigene" Leihbude ein!DB Zeitarbeit,ein 100% es Unternehmen der Deutsche Bahn AG!


nach oben springen

#466

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 24.06.2016 23:35
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von Rainer-Maria Rohloff im Beitrag #457
Der passt hier rein. Der Rainer gestern nen Aushang im Arbeitsamt gelesen..."Pflegefachkräfte/ Artverwandte Berufe direkt in Stuttgart, dann Bayern und Baden Würtemberg gesucht" Jetzt haltet euch fest im Osten, da stand sinngemäß was von 3000-4000 Euros Brutto plus nach 6 Monaten ne Zulage von ca. 1500 Euronen??????????????"

Und dann noch ne Zulage drauf auf das Ganze, nur da habe ich aufgehört mit lesen weil sich meine Augen vor Wut soweit verengt hatten, das die Frau am Schalter mich wohl dann für einen Chinesen gehalten haben muss.

Pflegehelfer so bei 1800 Brutto....or ne das verdient doch noch nicht mal ne Fachkraft hier im Ossilande oder....berichtigt mich?

Ich dachte, mich trifft der Lohnhammer, also ne der ist Spitze...das haut doch dem Ossi glatt die Beine weg.

Rainer-Maria



RM,

warum sollen denn die Pflegekräfte keine 4.000 Euro bekommen ?

Ich habe absolute Hochachtung vor diesen Beruf und bewundere diese Personen wie die mit den Pflegebedürftigen umgehen. (Ausnahmen abgesehen )


Mir fiel da vor kurzen etwas auf. Der Mensch gibt beim Friseur, der Werkstatt, im Restaurant und in vielen anderen Bereichen ein Trinkgeld. Nur selten kommt jemand auf die Idee der Krankenschwestern, den Pflegern und allen die sich um die Gesundheit kümmern mal ein Trinkgeld zu geben, obwohl es es doch hier um wichtigeres als um Haare oder das Auto geht.

Ich wurde ganz erstaunt angeschaut, als ich nach der Kaffeekasse o.ä. gefragt habe. Das ganze Lohngefüge ist in Deutschland ist aus den Bahnen geraten.


bürger der ddr, Ährenkranz, Ebro, vs1400, furry, der Anderdenkende und Niederlausitzer haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#467

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 25.06.2016 00:17
von Ährenkranz | 844 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #466


RM,

warum sollen denn die Pflegekräfte keine 4.000 Euro bekommen ?

Ich habe absolute Hochachtung vor diesen Beruf und bewundere diese Personen wie die mit den Pflegebedürftigen umgehen. (Ausnahmen abgesehen )


Mir fiel da vor kurzen etwas auf. Der Mensch gibt beim Friseur, der Werkstatt, im Restaurant und in vielen anderen Bereichen ein Trinkgeld. Nur selten kommt jemand auf die Idee der Krankenschwestern, den Pflegern und allen die sich um die Gesundheit kümmern mal ein Trinkgeld zu geben, obwohl es es doch hier um wichtigeres als um Haare oder das Auto geht.

Ich wurde ganz erstaunt angeschaut, als ich nach der Kaffeekasse o.ä. gefragt habe. Das ganze Lohngefüge ist in Deutschland ist aus den Bahnen geraten.




Ich ziehe auch meinen Hut vor dem Pflegepersonal.
Durch die Pflege meiner krebskranken Eltern, die ich ihnen ganz einfach schuldig war, habe ich erstmal einen richtigen Einblick bekommen, wie hart dieser Beruf mitunter ist.

Und ich habe dem Pflegepersonal in einem Krankenhaus, wo beide noch die letzten 8 Tage verbracht hatten, weil zu Hause die schmerzlindernde Behandlung nicht mehr möglich war, auch was für die Kaffeekasse gegeben.

Das Lohngefüge paßt oftmals überhaupt nicht, da kann ich dir auch zustimmen.


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
der Anderdenkende, Heckenhaus, Fritze, damals wars, bürger der ddr und Niederlausitzer haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 25.06.2016 00:18 | nach oben springen

#468

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 25.06.2016 07:47
von furry | 3.576 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #466
Das ganze Lohngefüge ist in Deutschland ist aus den Bahnen geraten.



Nicht nur das Lohngefüge, @Alfred , sondern auch die Achtung der Arbeit der anderen und hier der Arbeit, die so manchem Deutschen nicht genehm ist und somit von Menschen aus aller Herren Länder geleistet wird.


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
Fritze und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#469

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 25.06.2016 08:09
von berlin3321 | 2.519 Beiträge

Morjen....

Ich habe auch was in die Kaffeekasse des Pflegedienstes gegeben (die meine Frau betreuten).

Übrigens, Ährenkranz, dass halte ich für´n Gerücht das die Endpflege und Schmerzabdeckung zu Hause nicht gewährleistet war und deshalb das KH erforderlich war. Der Pflegedienst kam 3 x täglich auf Kosten der Kasse, weitere Besuche hätte ich bezahlen müssen.

Brauchte ich aber nicht weil eine Nachbarin um 02 Uhr Nachts kam und Morphium spritzte.

MfG Berlin


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
nach oben springen

#470

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 25.06.2016 08:20
von Ährenkranz | 844 Beiträge

Zitat von berlin3321 im Beitrag #469

Übrigens, Ährenkranz, dass halte ich für´n Gerücht das die Endpflege und Schmerzabdeckung zu Hause nicht gewährleistet war und deshalb das KH erforderlich war. Der Pflegedienst kam 3 x täglich auf Kosten der Kasse, weitere Besuche hätte ich bezahlen müssen.
MfG Berlin


Ich kann nur das Schreiben, wie es bei mir war.
Bei uns im Ort gab es damals weit und breit keinen Pflegedienst und auch habe ich keinen Pfennig von der Krankenkasse bekommen für eine Pflege zu Hause - mein Vater starb 1994 im Alter von 66 und meine Mutter 1995 im Alter von 65.

Erst paar Jahre später gab es einen privaten Krankendienst, der unseren Ort mit "versorgt" hat und so ca.ab 2005 gab es auch im Ort einen privaten Pflegedienst.

Ich habe mir darüber aber keine Gedanken gemacht, ich habe nur das menschenmögliche für meine Eltern getan und so habe ich zeitlebens ein ruhiges Gewissen.

Um zum Threadthema zu kommen, die Einheit existiert nur in den Köpfen der Politiker, Realität ist sie noch lange nicht.


"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden" - Helmut Schmidt
damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 25.06.2016 08:38 | nach oben springen

#471

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 25.06.2016 08:50
von berlin3321 | 2.519 Beiträge

Ok, 94/ 95 ist ´ne andere Hausnummer. Bei mir war es 2014.

MfG Berlin


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#472

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 25.06.2016 09:25
von Heckenhaus | 5.135 Beiträge

Zitat von B Man im Beitrag #458
Zitat von Rainer-Maria Rohloff im Beitrag #457


Ich dachte, mich trifft der Lohnhammer, also ne der ist Spitze...das haut doch dem Ossi glatt die Beine weg.




Wenn du dich wieder aufgerappelt hast dann guck doch mal was eine Wohnung in Stuttgart oder München kostet und ob du überhaupt eine bekommst in der Nähe deiner neuen Schaffensstätte


200 bis 300 € mehr Miete rechtfertigen nicht 1000 oder 2000 Euro höheres Einkommen.
Übrigens, ich weiß, was Mieten in Stuttgart (und Umland) kosten.

.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
zuletzt bearbeitet 25.06.2016 09:28 | nach oben springen

#473

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 25.06.2016 09:43
von eisenringtheo | 9.171 Beiträge

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #472
(...)200 bis 300 € mehr Miete rechtfertigen nicht 1000 oder 2000 Euro höheres Einkommen.
Übrigens, ich weiß, was Mieten in Stuttgart (und Umland) kosten.

.

Entscheidend für Löhne und Mieten ist nicht die Gerechtigkeit, sondern Angebot und Nachfrage. Im Osten, der an Polen und an Tschechien angrenzt, findet man Arbeitskräfte zu niedrigeren Löhnen, als im Süden, der an die Schweiz angrenzt, das höhere Löhne zählt. Bei den Mieten ist es so, dass zentrale Lagen sehr gesucht und deshalb in grossen Städten die Mieten hoch sind. Die Konsequenz ist: Wer in einer Stadt im Osten der DDR wohnt und Arbeitnehmer ist, kann keine grossen Sprünge machen.

Übrigens gibt es hier in der Deutschschweiz seit der Einführung der Personenfreizügigkeit sehr viele deutsche Ärzte und Pfleger, die sicher nicht nur wegen der schönen Landschaft hierher umgezogen sind. Diese dürften in Deutschland fehlen. Oder gibt es jetzt mehr polnische und tschechische Ärzte und Pfleger im Osten Deutschlands?
Theo


B Man hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#474

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 25.06.2016 09:50
von Heckenhaus | 5.135 Beiträge

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #473
Zitat von Heckenhaus im Beitrag #472
(...)200 bis 300 € mehr Miete rechtfertigen nicht 1000 oder 2000 Euro höheres Einkommen.
Übrigens, ich weiß, was Mieten in Stuttgart (und Umland) kosten.

.

Entscheidend für Löhne und Mieten ist nicht die Gerechtigkeit, sondern Angebot und Nachfrage. Im Osten, der an Polen und an Tschechien angrenzt, findet man Arbeitskräfte zu niedrigeren Löhnen, als im Süden, der an die Schweiz angrenzt, das höhere Löhne zählt. Bei den Mieten ist es so, dass zentrale Lagen sehr gesucht und deshalb in grossen Städten die Mieten hoch sind. Die Konsequenz ist: Wer in einer Stadt im Osten der DDR wohnt und Arbeitnehmer ist, kann keine grossen Sprünge machen.


Der Ist-Zustand ist bekannt. Problem ist wieder, warum arbeiten dann so viele Pflegekräfte aus Osteuropa für wenig
Geld im Südwesten Deutschlands ? (Kenne Beispiele!)
Es ist eine Frage von Angebot und Nachfrage, zweifellos, aber es ist genauso eine Frage der Moral, und die ist zunehmend
abhanden gekommen.
Würde landesweit gleicher Lohn für gleiche Arbeit gezahlt, was nur gerecht wäre, gäbe es bald keine benachteiligten Regionen mehr.
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
nach oben springen

#475

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 25.06.2016 09:57
von B Man | 193 Beiträge

Zitat von Ährenkranz im Beitrag #470


Um zum Threadthema zu kommen, die Einheit existiert nur in den Köpfen der Politiker, Realität ist sie noch lange nicht.



Weil es gewisse Leute eine Einheit im Kopf nicht wollen.

Junge Leute interessiert das was die alten Leute hier sabbeln nicht mehr. Die wissen teilweise gar nicht von was ihr redet.

Die ausufernde Leiharbeit und ein völlig verrutschtes Lohngefüge ist ein gesamt deutsches Thema.

Aber man wird hier nicht Müde den Jammerossi heraus hängen zu lassen und nur die im Osten haben so schlimme Probleme.


Ja, in vielen Städten im Osten sieht es auch so viele Jahre nach der Wende immer noch scheisse aus.

Aber statt nach Malle oder in Länder die ich nicht mal aussprechen kann solltet ihr vielleicht mal schauen wie es in Duisburg oder in Krefeld aussieht.


Gruss Andreas
Moskwitschka und Gert haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#476

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 25.06.2016 10:01
von Fritze | 3.474 Beiträge

Deine grosskotzige Art zu argumentieren wird auch nicht zur Vollendung der Deutschen Einheit beitragen !

Du erinnerst mich aber auch zu sehr an die Geschäftemacher , welche 1990 den "Fortschritt" in den Osten des Landes trugen !


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
Heckenhaus hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#477

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 25.06.2016 10:23
von B Man | 193 Beiträge

Fritze
Bei dir und einigen anderen hier ist es doch völlig egal was ich schreibe.

Ich bin aus dem Westen, ich bin der Klassenfeind, ich muss das Böse sein.

Im wirklichen Leben komme ich übrigens prima mit den Ossis aus ( und bei uns gibt es ziemlich viele )
Bei manchen Sachen ist es auch schlicht und einfach egal ob man in Hessen oder Thüringen geboren wurde.
Hier im Forum muss aber ein Unterschied her.

Nach der Wende war ich nur einmal kurz in Mühlhausen, das Deutsch Deutsche Thema hat mich damals nicht gross interessiert.
Erst die letzten Jahre hab ich mich näher damit befasst weshalb ich mich ja auch hier angemeldet habe.

Und so etwas wie hier habe ich noch in keinem Forum vorgefunden.

An einem wirklichen Austausch ist hier doch nur wenigen gelegen.


Gruss Andreas
Moskwitschka und Gert haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#478

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 25.06.2016 10:26
von Fritze | 3.474 Beiträge

Das war ja mal eine "fundierte" Einschätzung , wow !

An Dir ist ein Politker verloren gegangen !


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
nach oben springen

#479

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 25.06.2016 10:29
von Heckenhaus | 5.135 Beiträge

Zitat von B Man im Beitrag #477



An einem wirklichen Austausch ist hier doch nur wenigen gelegen.


Falsch, nur, der Beitrag #475 ist einfach abartig, anmaßend und großkotzig.
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
zuletzt bearbeitet 25.06.2016 10:29 | nach oben springen

#480

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 25.06.2016 10:40
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Fritze im Beitrag #478
Das war ja mal eine "fundierte" Einschätzung , wow !

An Dir ist ein Politker verloren gegangen !



Spielst du schon wieder die Giftspritze vom Dienst @Fritze ?


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
Moskwitschka hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
15 Mitglieder und 82 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gerhard
Besucherzähler
Heute waren 1878 Gäste und 140 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14370 Themen und 558009 Beiträge.

Heute waren 140 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen