#41

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 02.10.2013 20:49
von DoreHolm | 7.707 Beiträge

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #32
Es kommt immer auf den Standpunkt des Betrachters an. Unlängst habe ich in Leipzig an einer Unterhaltung teilgenommen, wo immer von den 11 neuen Bundesländern gesprochen wurde.

LG von der grenzgaengerin


Das hat sich halt irgendwie eingebürgert, ohne daß der Sprecher sich was dabei denkt, ob das noch zeitgemäß ist oder nicht. In meiner Firma brannte mal ein kleiner Produktionsraum aus und wurde dann wieder instand gesetzt. Noch viele Jahre später wurde vom "Brandraum" gesprochen und nicht vom Raum Nummer sowieso, wenn jemand diesen Maschinenraum meinte.
Wie soll man korrekt sagen, wenn man diese Bundesländer als Einheit meint ? Östliche Bundesländer ? Neue Bundesländer, Beitrittsgebiet, alle einzeln aufzählen ? Ich stoße mich nicht an diesem Begriff und ich vermute, auch unsere Kinder werden den Begriff noch gebrauchen, ohne den ursprünglichen Sinn noch sofort im Kopf zu haben.



zuletzt bearbeitet 02.10.2013 20:50 | nach oben springen

#42

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 02.10.2013 20:49
von eisenringtheo | 9.184 Beiträge

Wo bitte ist Ostdeutschland..??

Theo


Gert und Küchenbulle 79 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#43

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 02.10.2013 20:58
von DoreHolm | 7.707 Beiträge

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #42
Wo bitte ist Ostdeutschland..??

Theo


Hatte diese Sendung schon mal gesehen und mich für diese hirnlosen Schnepfen geschämt. Das tat weh, sowas zu hören und zu sehen. Warum fällt mir da das Lied von Ingo Insterburg ein, "..... ich liebte ein Mädchen in Tempelhof, die war sehr lieb, aber n´bischen doof "?



Küchenbulle 79 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 02.10.2013 20:59 | nach oben springen

#44

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 02.10.2013 20:59
von silberfuchs60 | 1.458 Beiträge

Zitat von PF75 im Beitrag #31
Na solange Wir immer noch die "Neuen Bundesländer" (neu nach 23 Jahre )sind,ist die Einheit wohl noch nicht vollzogen.(oder)


..richtig und so schnell wird sich das auch leider nicht ändern....


xxx
nach oben springen

#45

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 02.10.2013 21:06
von silberfuchs60 | 1.458 Beiträge

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #42
Wo bitte ist Ostdeutschland..??

Theo


, waren die alle Kreide holen...


xxx
nach oben springen

#46

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 02.10.2013 23:09
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Auch in Ostelbien wird man viel Kreide holen gehen,den Kühe sind dort mittlerweile auch Lila!Sie geht voran die Einheit,den überall im Land werden die Straßen nur noch zu Flickwerken,die Steuern verschwendet und das Volk verar..t!Wir sind weiter als viele hier in diesem Land glauben.Kommt wohl aber auch daher,da viele immer seltener aus ihren Stadt- und Gemeindegrenzen rauskommen.

Kleiner Nachtrag:
Es ist mittlerweile "uncool",ein Jammerdeutscher zu sein!Einfach mal über das Hinter diesem Satz nachdenken.


Küchenbulle 79 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 02.10.2013 23:18 | nach oben springen

#47

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 02.10.2013 23:27
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Damals in der DDR hatte doch der Flickkonzern die Macht auf den Straßen . wie sich die Zeiten nicht geändert haben.


zuletzt bearbeitet 02.10.2013 23:31 | nach oben springen

#48

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 02.10.2013 23:45
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #42
Wo bitte ist Ostdeutschland..??

Theo


Theo , an diesem schlechten oder lückenhaften Wissen ist natürlich das aus dem Westen nach der Wende adaptierte Schulsytem schuld.
Frag mal die junge Dame, welches der beste Lidschatten bei ihrem Kosmetikstudio ist, da kommt die Antwort wie aus der Pistole geschossen.
Ich hoffe sie fällt niemals dem Gleichberechtigungsbeauftragten ( schreckliches Wort ) in die Hände zwecks Quotenauffüllung. Dann wird es eng für sie


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
Küchenbulle 79 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#49

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 03.10.2013 11:38
von Barbara (gelöscht)
avatar

Eine Tendenz oder Stimmung in der Bevölkerung per statistischer Erhebung darzustellen, ist eine Sache und auch in Ordnung. (allerdings kritisch zu hinterfragen, dazu habe ich gerade keine Zeit :-)))

Da das Forum aber auch eine gewisse statistische Bezugsbasis ist, finde ich aber sehr viel spannender:

was verstehen wir denn hier unter "Einheit"?
was verstehen wir unter "Einigkeit"?

Bedeuten die beiden Begriffe dasselbe?
.


Jobnomade hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 03.10.2013 11:39 | nach oben springen

#50

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 03.10.2013 12:08
von Harra318 | 2.514 Beiträge

Zitat von Barbara im Beitrag #49
Eine Tendenz oder Stimmung in der Bevölkerung per statistischer Erhebung darzustellen, ist eine Sache und auch in Ordnung. (allerdings kritisch zu hinterfragen, dazu habe ich gerade keine Zeit :-)))

Da das Forum aber auch eine gewisse statistische Bezugsbasis ist, finde ich aber sehr viel spannender:

was verstehen wir denn hier unter "Einheit"?
was verstehen wir unter "Einigkeit"?

Bedeuten die beiden Begriffe dasselbe?
.



rot: Wenn ein Wessi einen Ossi heiratet
grün: wenn die Haushaltskasse stimmt

also, die Begriffe bedeuten nicht dasselbe


nach oben springen

#51

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 03.10.2013 12:23
von Pit 59 | 10.156 Beiträge

Oder wie beim Musikantentreffen EINIGKEIT herrschte unter den Musikern, aber war es dann auch eine EINHEIT ?


nach oben springen

#52

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 03.10.2013 12:24
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von Harra318 im Beitrag #50
Zitat von Barbara im Beitrag #49
Eine Tendenz oder Stimmung in der Bevölkerung per statistischer Erhebung darzustellen, ist eine Sache und auch in Ordnung. (allerdings kritisch zu hinterfragen, dazu habe ich gerade keine Zeit :-)))

Da das Forum aber auch eine gewisse statistische Bezugsbasis ist, finde ich aber sehr viel spannender:

was verstehen wir denn hier unter "Einheit"?
was verstehen wir unter "Einigkeit"?

Bedeuten die beiden Begriffe dasselbe?
.



rot: Wenn ein Wessi einen Ossi heiratet
grün: wenn die Haushaltskasse stimmt


:-)))

auch umgekehrt:
sie sind sich 1. einig
und 2. eine wirtschaftliche Einheit


also, die Begriffe bedeuten nicht dasselbe



dann mal los - ernsthaft.....
.


Küchenbulle 79 und Jobnomade haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#53

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 03.10.2013 12:25
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von Pit 59 im Beitrag #51
Oder wie beim Musikantentreffen EINIGKEIT herrschte unter den Musikern, aber war es dann auch eine EINHEIT ?



Genau umgekehrt...


Hinzugefügt:

die Musiker waren von der Anzahl, der Besetzung etc. eine bestimmt definierte Einheit.

Einigkeit über die Abläufe haben wir erst hergestellt.

Die Vorbedingung war allerdings unausgesprochen "Konsens".

Wir wollten in jedem Fall Gemeinsamkeit.

.


Rainman2 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 03.10.2013 12:38 | nach oben springen

#54

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 03.10.2013 15:17
von ddr-bürger (gelöscht)
avatar

Einheit - gleiche Vorraussetzungen für alle Bürger, egal welche Bundesländer, kein unterschiedlicher Tariflohn, keine Unterschiede im Rentenrecht!

Einigkeit- gleiche Zielstellung für die Entwicklung des Landes, bzw. der Interessen


Schmiernippel und Küchenbulle 79 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#55

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 03.10.2013 16:57
von Küchenbulle 79 | 533 Beiträge

Die deutsche Einheit ist garantiert keine Illusion,sondern nur eine Frage der Zeit und des Willens,endlich im hier und heute zu leben.
Ich sage es mal ganz boshaft,die deutsche Einheit ist dann vollbracht,wenn unsere Generation,die Radieschen von unten anknabbert.
So lange wir noch leben ,wird der Zwiespalt zwischen Ost und West,weiterbestehen.Es sind einfach noch zu viele unterwegs,die es sich zur Lebensaufgabe gemacht haben,durch Jammern,Dummnölerei,Arroganz,Unwissen oder einfach nur Lust zum Stunk machen,das zusammenwachsen
unmöglich zu machen.Haben wir ja des öfteren auch im Forum.
Die Generation die nach uns kommt,sprich unser Nachwuchs,hat heute absolut keine Probleme damit,ob einer aus Ost oder West ist,oder wie jeder früher einmal gelebt hat.Für sie gibt es nur ein Deutschland!
Die sind bereits in der Deutschen Einheit angekommen und machen ihre Sache recht gut.
Für die sinnlosen und stupiden Zänkereien der Alten,können sie nur noch mitleidig lächeln,denn es gibt weit wichtigeres auf der Welt.


Lutze und RudiEK89 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 03.10.2013 16:59 | nach oben springen

#56

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 03.10.2013 17:01
von PF75 | 3.294 Beiträge

Zitat von ratata im Beitrag #38
Da eröffnet einer dieses Thema , der sich heute wie viele seiner Gattung die Sahnestücke im westen holen .Wir, die heute kurz vor dem Rentenalter stehen und hier im osten geblieben ,für uns ist es wohl keine Illusion , eher ein für uns erreichtes Ziel .
Ihr reibt euch doch die Hände ,das es uns hier nicht so gut geht wie es euch .
Morgen werde ich einen Ort wieder aufsuchen und mit vielen Gleichgesinnten aus ost und west einen Gottesdienst an der ehemaligen GÜST Marienborn feiern . Zu ehren der DEUTSCHEN EINHEIT . ratata



Kommt daein bißchen Neid durch?
Das ist ebend die persöhliche Freiheit die ja die meisten (?) DDR-Bürger ja angeblich haben wollte und "Wer das eine will,muß das andere mögen".


nach oben springen

#57

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 03.10.2013 18:02
von Harra318 | 2.514 Beiträge

Zitat von Barbara im Beitrag #52
Zitat von Harra318 im Beitrag #50
Zitat von Barbara im Beitrag #49
Eine Tendenz oder Stimmung in der Bevölkerung per statistischer Erhebung darzustellen, ist eine Sache und auch in Ordnung. (allerdings kritisch zu hinterfragen, dazu habe ich gerade keine Zeit :-)))

Da das Forum aber auch eine gewisse statistische Bezugsbasis ist, finde ich aber sehr viel spannender:

was verstehen wir denn hier unter "Einheit"?
was verstehen wir unter "Einigkeit"?

Bedeuten die beiden Begriffe dasselbe?
.






:-)))

auch umgekehrt:
sie sind sich 1. einig
und 2. eine wirtschaftliche Einheit


also, die Begriffe bedeuten nicht dasselbe



dann mal los - ernsthaft.....@Barbara
.


Welcher Feiertag ist dir wichtiger, der "Tag der deutschen Einheit" oder "der 17. Juni"?
Da gehen bereits die Unterschiede los zwischen West und ostdeutschen.


nach oben springen

#58

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 03.10.2013 18:08
von PF75 | 3.294 Beiträge

Bei der "Einheitsheitsfeier" in Stuttgart hat doch die gute Frau Merkel festgestellt das es noch Unterschiede bei Arbeit und Einkommen zwischen Ost und West gibt,hatte sie nicht schon eine gefühlte Ewigkeit Zeit sich für deren Abschaffung ein zusetzen ?


nach oben springen

#59

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 03.10.2013 18:18
von DoreHolm | 7.707 Beiträge

Zitat von Küchenbulle 79 im Beitrag #55
Die deutsche Einheit ist garantiert keine Illusion,sondern nur eine Frage der Zeit und des Willens,endlich im hier und heute zu leben.
Ich sage es mal ganz boshaft,die deutsche Einheit ist dann vollbracht,wenn unsere Generation,die Radieschen von unten anknabbert.
So lange wir noch leben ,wird der Zwiespalt zwischen Ost und West,weiterbestehen.Es sind einfach noch zu viele unterwegs,die es sich zur Lebensaufgabe gemacht haben,durch Jammern,Dummnölerei,Arroganz,Unwissen oder einfach nur Lust zum Stunk machen,das zusammenwachsen
unmöglich zu machen.Haben wir ja des öfteren auch im Forum.
Die Generation die nach uns kommt,sprich unser Nachwuchs,hat heute absolut keine Probleme damit,ob einer aus Ost oder West ist,oder wie jeder früher einmal gelebt hat.Für sie gibt es nur ein Deutschland!
Die sind bereits in der Deutschen Einheit angekommen und machen ihre Sache recht gut.

Für die sinnlosen und stupiden Zänkereien der Alten,können sie nur noch mitleidig lächeln,denn es gibt weit wichtigeres auf der Welt.



Grün: Glaube schon, daß es auch noch unsere Kinder und in Einzelfällen auch Enkel betrifft, daß es mal im Gespräch oder Streit eine Rolle spielt, woher man kommt, auch wenn nicht nur nach 1989 geboren (wie mein Sohn, Nov. 90). Er war zur Lehre ein jahr bei München. In der Regel keine Probleme, ein paar Leute machten aber dumme Sprüche, nicht nur aus Spaß. Also ich denke, wirklich keine Rolle spielt es dann, wenn keine Eltern mehr ihren Nachwuchs mehr so erziehen, daß der Wohnort oder die ostdeutsche Herkunft der Eltern oder Großeltern eine Rolle spielt.



Küchenbulle 79 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#60

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 03.10.2013 19:53
von Harra318 | 2.514 Beiträge

Zitat von elster427 im Beitrag #11
Im jahre 1990 , habe ich durch Verwante aus der Tschechei erfahren,daß ich in Hannover Verwandschaft habe. Also ran ans Briefpapier und auf Antwort hoffend. Ergebnis war ein Besuch in Hannover und einer in Potsdam. Danach nur noch telefonisch und die Anrufe meist von Ost nach West. Kontakt zu den Kindern ist komplett eingeschlafen . Mein Eindruck von Anfang an war immer, es gibt kein Interesse mehr, die Ost Verwandschaft näher kennen zulernen. Meine Kinder haben überhauptkeinen Kontakt mehr zu dieser Verwandschaft. Wir im Osten sind eigentlich offen erzogen worden und hatten wenig Berührungsängste. Diese Trennung des Staates ,hat auch familiär Spuren hinterlassen, welche nicht auszulöschen sind.
mfg Jan


Ich würde mir vielleicht darüber auch keine Gedanken machen, und wundern schon gar nicht.
Harra 318


nach oben springen



Besucher
23 Mitglieder und 95 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1276 Gäste und 103 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558600 Beiträge.

Heute waren 103 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen