#1

Gasexplosion untertage

in Themen vom Tage 01.10.2013 16:27
von Mike59 | 7.979 Beiträge

Vor ein paar Stunden.
Heute hat es im Kalischacht Unterbreizbach (verm. Schacht II) eine Untertage Gasexplosion gegeben. Angeblich sind noch 5 Kumpel eingeschlossen zu denen allerdings Kontakt besteht.


nach oben springen

#2

RE: Gasexplosion untertage

in Themen vom Tage 01.10.2013 16:59
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Kontakt zu den eingeschlossenen Bergleuten bedeutet immer einen Lichtblick für die Grubenrettung. Ich hoffe, die Jungs werden unversehrt raus - und raufgeholt.

Glück auf !!!


seaman und CASI haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#3

RE: Gasexplosion untertage

in Themen vom Tage 01.10.2013 17:02
von seaman | 3.487 Beiträge

Kann mir vorstellen was jetzt in den Gedanken ehemaliger Bergleute vorgeht.
Hoffe auf einen positiven Abschluss.
Seeleute sind ähnlich gestrickt.

seaman


nach oben springen

#4

RE: Gasexplosion untertage

in Themen vom Tage 01.10.2013 17:06
von DoreHolm | 7.707 Beiträge

Kalischacht und Gasexplosion ? Wie das ? Im Salz kommen mitunter Gasausbrüche vor, aber das sind welche aus Kohlendioxid, die nicht minder katastrophale Folgen haben können. Für Gasexplosionen benötigt es aber brennbare Gase und die sind eher typisch für Kohlebergwerke. Oder war die ursache ein "Fremdmaterial", also Propangas, Dieseldämpfe, Kabelbrände oder ähnliches ? Aus meiner Berufstätigkeit (u.a. Klebstoffe für Förderbänder) weiß ich, daß bezüglich brennbare Stoffe da unten ganz straffe Gesetze bestehen. Die durften nämlich mit Ausnahmeregelung einen nicht brennbaren Klebstoff einsetzen, der aber mit Totenkopf gekennzeichnet war (Trichlorethylen). Was anderes ging da nicht.
Es wäre noch möglich, da ja Salzdome auch als Sperrschichten für Gas- und Öllagerstätten dienen, daß sowas vorlag. Da wäre aber sicher geologisch bekannt, durch Erkundungen, daß mit Gasen zu rechnen ist.

Nachtrag Wie schon vermutet (Felix D. #5), keine Explosion in dem Sinne, sondern ein Kohlendioxidausbruch. Wenn die Übertageanlagen durch den Salzstaub in Mitleidenschaft gezogen wurden, muß eine ziemliche Wolke von feinem Salzstaub da rausgeschossen sein. Die gefahr für die eingeschlossenen Bergleute besteht nun im Mangel an Sauerstoff. Ihre mitgeführten "Selbstretter" können zwar eine Weile für Sauerstoff sorgen, aber wichtig ist danach eine schnelle ordentliche Bewetterung der Grube mit Frischluft.



zuletzt bearbeitet 01.10.2013 17:19 | nach oben springen

#5

RE: Gasexplosion untertage

in Themen vom Tage 01.10.2013 17:10
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
elster427, DoreHolm und Anja-Andrea haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#6

RE: Gasexplosion untertage

in Themen vom Tage 01.10.2013 17:20
von SET800 | 3.104 Beiträge

Hallo,
etwas "off-topic" aber ich fand es toll als vor ca. 3 Jahren? die chilenischen Kumpel ein "glück-auf" erlebten. Dazu eben die Tatsache von
weltweiten Sondersendungen im Fernsehen, schlicht für ein erfreuliches glückliches Ergebniss für alle.

Sonst sind nur Katastrophen oder Royal-Hochzeiten Grund für Sondersendungen.

Gutes Gelingen.

PS.

Dort und anderswo, Respekt den Markscheidern und den Bohrgeräteführern, nur die ermöglichen das!



nach oben springen

#7

RE: Gasexplosion untertage

in Themen vom Tage 01.10.2013 17:20
von Anja-Andrea | 902 Beiträge

Mir als ehemaligen Bergmann geht das natürlich nahe, ich hoffe alles gute für die Kumpel.

Andreas


http://kaube-blog.de/


seaman und furry haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#8

RE: Gasexplosion untertage

in Themen vom Tage 01.10.2013 18:15
von schulzi | 1.764 Beiträge

Hab gerade meine Tante angerufen wegen meines Cousin arbeitet dort im Schacht (früher Marx-Engels-Schacht) ist Gott sei Dank nicht betroffen hat Nachtschicht,wissen dort auch noch nichts genaues .


nach oben springen

#9

RE: Gasexplosion untertage

in Themen vom Tage 01.10.2013 18:17
von Pit 59 | 10.153 Beiträge

Zitat von schulzi im Beitrag #8
Hab gerade meine Tante angerufen wegen meines Cousin arbeitet dort im Schacht (früher Marx-Engels-Schacht) ist Gott sei Dank nicht betroffen hat Nachtschicht,wissen dort auch noch nichts genaues .


Schulzi,dann bleibe doch Bitte mal am Ball,solche Infos sind mir lieber als von sonst wo her. Danke.


schulzi und Lutze haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#10

RE: Gasexplosion untertage

in Themen vom Tage 01.10.2013 18:22
von Hansteiner | 1.420 Beiträge

So etwas kommt im Kali "relativ" selten vor, kann aber nicht ausgeschlossen werden. "Schlagwetterexplosionen" hervorgerufen durch das Grubengas Methan

H.



nach oben springen

#11

RE: Gasexplosion untertage

in Themen vom Tage 01.10.2013 19:40
von LO-driver | 750 Beiträge

Eben ist die Meldung im MDR gelaufen, das auf der Pressekonferenz bekannt gegeben wurde, das die letzten drei Kumpel nicht mehr gerettet werden konnten.

Meine Anteilnahme den Hinterbliebenen.



DoreHolm hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#12

RE: Gasexplosion untertage

in Themen vom Tage 01.10.2013 19:55
von Mike59 | 7.979 Beiträge

Zitat von LO-driver im Beitrag #11
Eben ist die Meldung im MDR gelaufen, das auf der Pressekonferenz bekannt gegeben wurde, das die letzten drei Kumpel nicht mehr gerettet werden konnten.

Meine Anteilnahme den Hinterbliebenen.


Auch meine Anteilnahme, möge ihnen die Erde leicht sein.
Zum Glück keiner aus meiner Nachbarschaft und meinem Freundeskreis.
Allen Bergleuten, den Lebenden wie den Toten ein "Glück Auf" aus Vacha


nach oben springen

#13

RE: Gasexplosion untertage

in Themen vom Tage 01.10.2013 19:56
von werraglück | 679 Beiträge

Sehr traurig! :-(


"Wer die Vergangenheit nicht kennt, kann die Ge­genwart nicht verstehen und die Zukunft nicht ge­stalten"

ROMAN HERZOG
nach oben springen

#14

RE: Gasexplosion untertage

in Themen vom Tage 01.10.2013 20:21
von DoreHolm | 7.707 Beiträge

Zitat von Hansteiner im Beitrag #10
So etwas kommt im Kali "relativ" selten vor, kann aber nicht ausgeschlossen werden. "Schlagwetterexplosionen" hervorgerufen durch das Grubengas Methan
H.


Grün: Schlagwetterexplosionen sind typisch für Kohlebergbau, aber nicht für Salz. Stand doch schon fest, die Ursache: Ein Kohlendioxidausbruch. Stark verdichtetes CO2 im Kristallgitter des Salzes wird plötzlich entspannt, das Salz regelrecht pulverisiert und als Gas-Salzstaub-Gemisch in die Stollen geblasen. Bis über Tage, aus dem Schacht raus in diesem Fall.
Auch von mir mein aufrichtiges Beileid den betroffenen Angehörigen.
Etwas Ähnliches, nur aber mit Wasser, hatte ich mal insofern erlebt, als ich gerade in Ehrenfriedersdorf bei einem Bergmann war. Vom Schacht her ertönte plötzlich die Sirene. Wie ich später erfuhr, war ein sehr kavernöser Bereich angefahren worden, der wie ein Schwamm voll Wasser war. Ein Stück dieses zelligen Materials habe ich hier. Das ergoss sich nach dem Schießen in die Stollen. Kommt auch vor, wenn ein sog. "Alter Mann" angebohrt wird. Da kann es das Bohrgestänge plötzlich aus dem Bohrloch raushauen, wenn da plötzlich 50 oder mehr atü (alter Ausdruck, ich weiß) gegendrücken.



zuletzt bearbeitet 01.10.2013 20:22 | nach oben springen

#15

RE: Gasexplosion untertage

in Themen vom Tage 01.10.2013 21:08
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ein letztes "Glück auf" zur letzten Einfahrt.


nach oben springen

#16

RE: Gasexplosion untertage

in Themen vom Tage 01.10.2013 21:36
von HP6666 | 191 Beiträge

Unser Nachbar ist vor etn paar Jahren beim Verfüllen im Schacht Bleicherode ( Karl Liebknecht ) ums Leben gekommen . Für alle ein Schock . Denn bei uns waren mein Vater ( über 25 Jahre u.T. ) , mein Bruder , ehem. Klassenkameraden , ja eigentlich fast jede Familie hatte jemanden im Schacht.
Ursachen werden wie früher zum Teil vertuscht . Wer weis denn , was die alles rankarren um es für " immer " verschwinden zu lassen ? ! Kleine Erinnerung :
der Unfall in Bleicherode - Ost kurz vorm Pabstbesuch im Eichsfeld .
Ich kann den Angehörigen nachfühlen . Denn man hat sich an die Angst " gewöhnt " , das jemand in der Grube bleibt . Und dann schlägt das Schicksal zu .
Und vor Schlagwetterexplosionen hatten alle Dampf . Und so selten waren die auch nicht . Auch wenn es eine andere Ursache war - traurig ist es so oder so .
Ich bin in einem Knappschaftskrankenhaus geboren worden ( Bleicherode ) . Darum ein besonderes " Glück Auf ! "

HP6666


katerjohn hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 01.10.2013 21:39 | nach oben springen

#17

RE: Gasexplosion untertage

in Themen vom Tage 01.10.2013 21:59
von Rainman2 | 5.763 Beiträge

Auch von mir ein "Glück auf" ...


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


nach oben springen

#18

RE: Gasexplosion untertage

in Themen vom Tage 02.10.2013 09:41
von 4.Zug 4.Kompanie GAR-40 | 1.039 Beiträge

Als Sohn eines Kumpels auch von mir ein aufrichtiges "Glück auf!"


Der Helm, den ich trage, hat viele Beulen. Einige davon stammen auch von meinen Feinden. Jürgen Kuczynski "Dialog mit meinem Urenkel"


nach oben springen

#19

RE: Gasexplosion untertage

in Themen vom Tage 03.10.2013 21:16
von DoreHolm | 7.707 Beiträge

Hatte mich gestern mit einem Geologen, der sich in den dortigen geologischen Verhältnissen auskennt, unterhalten. Er erzählte mir etwas über die dortige Lage und meinte nur, daß da wohl ein paar Sicherheitsvorkehrungen nicht berücksichtigt wurden. Heute ein Experte in der Zeitung, der die Sache mit untersucht, deutete Ähnliches an. Beim Sprengen darf dort niemand in der Grube sein, weil dort mit Gasausbrüchen zu rechnen ist. Man wird sehen, was rauskommt. Nur, es will dann niemand dran schuld gewesen sein und vielleicht trifft es als Bauernopfer einen Leiter der mittleren oder unteren Ebene.



Hansteiner hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 03.10.2013 21:16 | nach oben springen

#20

RE: Gasexplosion untertage

in Themen vom Tage 04.10.2013 08:50
von Hansteiner | 1.420 Beiträge

Ich kenne das auch nicht anders, dass erst gesprengt wird wenn keiner mehr unter Tage ist. Das war schon zu DDR-Zeiten so!
Von meinen Großvater weiss ich aus Erzählungen, das es im Werrarevier deutlich gefährlicher war punkto Gas, als im Revier des Südharzes.
Er hat einige Jahre in Unterbreizbach gearbeitet.
Die Frage steht, was haben die Kumpel dort gemacht ? Ich verstehe das irgendwie nicht. Wer hat den die nötigen Anweisungen erteilt, dass trozdem geschossen wurde.
Aber ich glaube die Herren von K&S werden das schon so hindrehen,dass es für sie passt!

H.



nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Der außerirdische Grenzübertritt
Erstellt im Forum Themen vom Tage von
9 17.11.2010 15:07goto
von Rotten • Zugriffe: 1186

Besucher
3 Mitglieder und 21 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 183 Gäste und 21 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558537 Beiträge.

Heute waren 21 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen