#181

RE: Auftreten der PKE an der Güst

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 02.10.2013 16:03
von elster427 | 789 Beiträge

Hi Glasi,
das mit dem DFB Pokal hat uns weniger gefordert als man denkt. Die Reisebusse wurden ja in der Ausreise schon einmal abgefertigt ,so das wir die Reiselisten schon vorliegen hatten und uns auf die Rückreise einstellen konnten.Der Umgang mit den fußballfan war eigentlich sehr locker. Die meisten hatten gut gebechert und mußten mal an den Zaun zum Wasserlasen. War ihnen gegönnt. Abfertigung schnell und reibungslos. Wenn andere Reisegruppen so einfach gewesen währen - man wäre es ein ruhiges Leben gewesen.
mfg Jan


1981 - 1989 MfS BV Potsdam Abt, VI PKE Drewitz
1990 GT GR 44
glasi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#182

RE: Auftreten der PKE an der Güst

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 02.10.2013 16:19
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

ich habe mich bewusst nicht von den VI´ern eingebrachten schwanzvergleich bzgl. der stunden beteiligt, denn wer will das alles vergleichen und aufrechnen? dass die pke´ler kein zuckerschlecken hatten und die tätigkeit verpönt war, war doch allgemein bekannt.

wenn ich aber hier was von rollender woche lese... so muss ich sagen, dass dies bestimmt die vorstufe zum sozialismus war (verzeiht mir )
schreibt bitte weiter, auch bzgl. essen kommen einige erinnerungen wieder...

p.s. mal ne frage an euch pke´ler: wie habt ihr an den güsten feiertage begangen ? wie reagierten die angehörigen der gt auf den 08. februar ?


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#183

RE: Auftreten der PKE an der Güst

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 02.10.2013 16:20
von glasi | 2.815 Beiträge

Zitat von elster427 im Beitrag #181
Hi Glasi,
das mit dem DFB Pokal hat uns weniger gefordert als man denkt. Die Reisebusse wurden ja in der Ausreise schon einmal abgefertigt ,so das wir die Reiselisten schon vorliegen hatten und uns auf die Rückreise einstellen konnten.Der Umgang mit den fußballfan war eigentlich sehr locker. Die meisten hatten gut gebechert und mußten mal an den Zaun zum Wasserlasen. War ihnen gegönnt. Abfertigung schnell und reibungslos. Wenn andere Reisegruppen so einfach gewesen währen - man wäre es ein ruhiges Leben gewesen.
mfg Jan

Das hört sich gut an Gott sei dank gab es diese Ultra Bewegung noch nicht wie heute. Das mit dem Zaun finde ich gut. Hätte nicht gedacht das ihr da so locker wart. Wie war es mit Promis? Irgentwelche Ehrfahrungen damit gemacht? Mit denn West Mächten hattet ihr ja nichts zutuen gehabt. Das war doch Aufgabe der Russen?



zuletzt bearbeitet 02.10.2013 16:25 | nach oben springen

#184

RE: Auftreten der PKE an der Güst

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 02.10.2013 16:25
von elster427 | 789 Beiträge

Was willst du bei Promis wissen? Wer so die Güst benutzte ? Wie man abgefertigt wurde ?
Jan


1981 - 1989 MfS BV Potsdam Abt, VI PKE Drewitz
1990 GT GR 44
nach oben springen

#185

RE: Auftreten der PKE an der Güst

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 02.10.2013 16:26
von glasi | 2.815 Beiträge

Zitat von elster427 im Beitrag #184
Was willst du bei Promis wissen? Wer so die Güst benutzte ? Wie man abgefertigt wurde ?
Jan

Beides. Wurden denn in der Abfertigung unterschiede gemacht?



nach oben springen

#186

RE: Auftreten der PKE an der Güst

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 02.10.2013 16:39
von elster427 | 789 Beiträge

Zitat von GilbertWolzow im Beitrag #182
ich habe mich bewusst nicht von den VI´ern eingebrachten schwanzvergleich bzgl. der stunden beteiligt, denn wer will das alles vergleichen und aufrechnen? dass die pke´ler kein zuckerschlecken hatten und die tätigkeit verpönt war, war doch allgemein bekannt.

wenn ich aber hier was von rollender woche lese... so muss ich sagen, dass dies bestimmt die vorstufe zum sozialismus war (verzeiht mir )
schreibt bitte weiter, auch bzgl. essen kommen einige erinnerungen wieder...

p.s. mal ne frage an euch pke´ler: wie habt ihr an den güsten feiertage begangen ? wie reagierten die angehörigen der gt auf den 08. februar
?

Oh man Gilbert.
Einen Schwanzvergleich hatte hier nie jemand vor. Mir geht es einfach um die Arbeitsbedingungen und wie man unsere Tätigkeit von den Reisenden aus empfunden hat- es interessiert mich ja selber! Zur rollenden Woche muß ich Karnak leider verbessern(er war wohl einige Zeit nicht in Drewitz).
Es wurde 86 oder 87 ein fünfter Zug gebildet und somit das System Frühschicht-eine Woche -Verstärkungsschicht eine Woche - Spätschicht eine Woche und Nachtschicht eine Woche eingeführt.Dies bedeutete noch weniger diebstfreie Tage am Stück. Es soll hier nur als Teil unserer Geschichte angeführt werden ,und nicht wieder als vergleich WER MUSSTE MEHR ARBEITEN !!!!
Feiertage? 08.02 oder 07.10? Nach der Spät -und Nachtschicht, einrücken in Schulungsraum - Plattenspieler mit Nationalhymne an -Befehlsverlesung und dann ab in den Bus nach Hause. Frühschicht - Fahrt nach Schlenitzsee -Urlauberobjekt-Feier mit Alkohol und dann wieder nach Potsdam zurück. Das wars.Keinen Kontakt zu anderen. Bei unserem Stab sah die Geschichte schon anders aus.
Gruß Jan


1981 - 1989 MfS BV Potsdam Abt, VI PKE Drewitz
1990 GT GR 44
nach oben springen

#187

RE: Auftreten der PKE an der Güst

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 02.10.2013 16:50
von elster427 | 789 Beiträge

Zitat von glasi im Beitrag #185
Zitat von elster427 im Beitrag #184
Was willst du bei Promis wissen? Wer so die Güst benutzte ? Wie man abgefertigt wurde ?
Jan

Beides. Wurden denn in der Abfertigung unterschiede gemacht?

Also es gab Promis welche Fahndungsmäßig erfasst waren und maßnahmen hatten,wie ohne Zollkontrolle ,betont höfflich und zuvorkommend de Abfertigung.
So etwas gab es z.b. für Otto Sander als er bei der Defa einen Film drehte. Dre Regiseur Bengt von zur Mühlen war auch VIP für Filmaufnahmen.
dann gab es eine WB Sängerin ,welche immer an der langen Schlange vorbeifahren durfte.
Aus meiner persönlichen Erinnerung fällt mir immer wieder Hans Jochen Vogel ein, welcher mit einer Jugendgruppe der SPD mit 7 Reisebussen aus Auschwitz zurückkehrte
Dazu wurden extra 7 PK`s (Offiziere) zusammengeholt. Die Abfertigung der Busse erfolgte innerhalb von 2 Minuten ohne Zollkontrolle.Als Dank für die schnelle Abfertigung wollte er sich persönlich bei Erich bedanken. Tja ,wir hatten nichts davon.


1981 - 1989 MfS BV Potsdam Abt, VI PKE Drewitz
1990 GT GR 44
glasi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#188

RE: Auftreten der PKE an der Güst

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 02.10.2013 17:02
von KARNAK | 1.696 Beiträge

Zitat von berlin3321 im Beitrag #176

Zitat
wenn ich das so lese, nachts, vielleicht alleine und dein Auto hing hinten etwas runter, würde ich sagen , man wollte dich zu einer Verdachtskontrolle vorschlagen. Das schauen durch das Rückfenster geschah meist um abzuklären, ob dort Lüftungsschlitze oder der selben vorhanden waren.
Nach einer überprüfung bei der Abt. VIII/4 ( Beobachtung), wirst du wohl unterwegs nicht aufgefallen sein und durftes ausreisen.
So würde ich die Sache sehen. Das überfahren der Ampel wird der Kollege wohl als Nervosität angesehen haben.
mfg Jan


Hallo Jan,

nö, der hing nicht und wir waren zu zweit. Das Auto war recht neu, 1, 2 Jahre?

Lüftungsschlitze hatte er hinten auf der Hutablage, zur Heckscheibe, stimmt.

Hmm, nervös? Nee, eigentlich nicht. Ich könnte mir evtl. vorstellen dass man zwischendurch fest gestellt hatte das im kleinen Grenzverkehr nie was vorgefallen war.

Naja, eigentlich egal. Ist erledigt, war aber ürägend.

Mfg Berlin


Du musst wissen,dass gewisse Dinge einfach nur aus politischen Gründen getan wurden.Gab es irgendwelchen"Stress" zwischen den beiden deutschen Staaten sollte schon mal gezeigt werden"Wir können auch anders".Dann gab es die Auflage,ein paar Verdachtskontrollen mehr als üblich.Da konnte man schon mal eine"Extrabehandlung"außer der Reihe bekommen,auch wenn die Kriterien nicht SO waren.
Die eigentliche Kontrolle musste sowieso immer im OLZ der HAVI beantragt werden.Dort wurde dann von Fall zu Fall entschieden ob die Kontrolle durchgeführt wurde oder nicht,nach Einsatz des"spezifischen Mittels"Statistik spielte da immer auch eine Rolle.So und so viele zu beantragende Verdachskontrollen pro 24 Stunden war "erwünscht"also wurden die realisiert,bzw.beantragt,kam kein passendes Fahrzeug mussten eben ein paar andere dran "glauben".Und die"Lust"des OKE spielte natürlich auch eine Rolle,war das Wetter schlecht oder ähnliches,hat er das"Geschäft" auch schnell durchgezogen.Papier war auch dort wie überall geduldig,oder konnte es sein,ob die gemeldeten Kriterien an dem Fahrzeug und der Person wirklich vorhanden waren oder nicht,wusste schließlich nur der OKE.Die Verhinderung von Fluchten war mit diesem System der Kriteriensuche sowieso nur ein Lotteriespiel,deswegen irgendwann das System der"Röntgenkanonen".


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
zuletzt bearbeitet 02.10.2013 17:19 | nach oben springen

#189

RE: Auftreten der PKE an der Güst

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 02.10.2013 17:25
von eisenringtheo | 9.190 Beiträge

Es eilig zu haben, ist ein Indiz für Nervosität und weckt naturgemäss das Interesse von Pass- und Zollkontrolle. A propos: Für Verkehrsübertretungen im Pass- und Zollhof, wer war da eigentlich zuständig, um Ordnungsbussen auszusprechen? VP war dort ja nicht präsent, oder?
Theo


nach oben springen

#190

RE: Auftreten der PKE an der Güst

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 02.10.2013 17:31
von Alfred | 6.861 Beiträge

Zitat von elster427 im Beitrag #187
Zitat von glasi im Beitrag #185
Zitat von elster427 im Beitrag #184
Was willst du bei Promis wissen? Wer so die Güst benutzte ? Wie man abgefertigt wurde ?
Jan

Beides. Wurden denn in der Abfertigung unterschiede gemacht?

Also es gab Promis welche Fahndungsmäßig erfasst waren und maßnahmen hatten,wie ohne Zollkontrolle ,betont höfflich und zuvorkommend de Abfertigung.
So etwas gab es z.b. für Otto Sander als er bei der Defa einen Film drehte. Dre Regiseur Bengt von zur Mühlen war auch VIP für Filmaufnahmen.
dann gab es eine WB Sängerin ,welche immer an der langen Schlange vorbeifahren durfte.
Aus meiner persönlichen Erinnerung fällt mir immer wieder Hans Jochen Vogel ein, welcher mit einer Jugendgruppe der SPD mit 7 Reisebussen aus Auschwitz zurückkehrte
Dazu wurden extra 7 PK`s (Offiziere) zusammengeholt. Die Abfertigung der Busse erfolgte innerhalb von 2 Minuten ohne Zollkontrolle.Als Dank für die schnelle Abfertigung wollte er sich persönlich bei Erich bedanken. Tja ,wir hatten nichts davon.



So kenne ich dies auch. Auf den entsprechenden Fahndungsersuchen konnte verschiedenes vermerkt werden. Dies ging von strenger Kontrolle mit entsprechenden Hinweisen nach was gesucht werden soll, es gab aber auch die Möglichkeit zu vermerken, dass die Kräfte super freundlich sein sollen und unter keinen Umständen Kontrollen realisiert werden.


nach oben springen

#191

RE: Auftreten der PKE an der Güst

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 02.10.2013 17:35
von glasi | 2.815 Beiträge

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #189
Es eilig zu haben, ist ein Indiz für Nervosität und weckt naturgemäss das Interesse von Pass- und Zollkontrolle. A propos: Für Verkehrsübertretungen im Pass- und Zollhof, wer war da eigentlich zuständig, um Ordnungsbussen auszusprechen? VP war dort ja nicht präsent, oder?
Theo

Verkehrsübertretungen hat mann sich garnicht getraut. Jedenfalls ich nicht. Es standen ja die niedlichen DDR Verkehrsschilder. Ich glaube erst Tempo 50 dann 30.



nach oben springen

#192

RE: Auftreten der PKE an der Güst

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 02.10.2013 17:38
von elster427 | 789 Beiträge

Hallo eisenringtheo,
Ordnungswidrigkeiten auf der Güst wurden nicht bestraft.Wie auch, ohne Polizei.
Es gab bei der Abteilung VI eine Dienstanweisung 2/77 , in welcher Kriterien zur Verhinderung von Straftaten nach Paragraph 213 zusammengafast wurden. Dabei ging es um das Äußere von KfZ , dem Verhalten von den KfZ Besatzungen sowie baulichen Veränderungen am PKW. Nach diesen Kriterien wurden dann auch Verdachtskontrollen nach Artikel 16 des Transitabkommens bearbeitet.


1981 - 1989 MfS BV Potsdam Abt, VI PKE Drewitz
1990 GT GR 44
zuletzt bearbeitet 02.10.2013 17:41 | nach oben springen

#193

RE: Auftreten der PKE an der Güst

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 02.10.2013 21:14
von DoreHolm | 7.710 Beiträge

Zitat von KARNAK im Beitrag #188
Zitat von berlin3321 im Beitrag #176

Zitat
wenn ich das so lese, nachts, vielleicht alleine und dein Auto hing hinten etwas runter, würde ich sagen , man wollte dich zu einer Verdachtskontrolle vorschlagen. Das schauen durch das Rückfenster geschah meist um abzuklären, ob dort Lüftungsschlitze oder der selben vorhanden waren.
Nach einer überprüfung bei der Abt. VIII/4 ( Beobachtung), wirst du wohl unterwegs nicht aufgefallen sein und durftes ausreisen.
So würde ich die Sache sehen. Das überfahren der Ampel wird der Kollege wohl als Nervosität angesehen haben.
mfg Jan


Hallo Jan,

nö, der hing nicht und wir waren zu zweit. Das Auto war recht neu, 1, 2 Jahre?

Lüftungsschlitze hatte er hinten auf der Hutablage, zur Heckscheibe, stimmt.

Hmm, nervös? Nee, eigentlich nicht. Ich könnte mir evtl. vorstellen dass man zwischendurch fest gestellt hatte das im kleinen Grenzverkehr nie was vorgefallen war.

Naja, eigentlich egal. Ist erledigt, war aber ürägend.

Mfg Berlin

Du musst wissen,dass gewisse Dinge einfach nur aus politischen Gründen getan wurden.Gab es irgendwelchen"Stress" zwischen den beiden deutschen Staaten sollte schon mal gezeigt werden"Wir können auch anders".Dann gab es die Auflage,ein paar Verdachtskontrollen mehr als üblich.Da konnte man schon mal eine"Extrabehandlung"außer der Reihe bekommen,auch wenn die Kriterien nicht SO waren.
Die eigentliche Kontrolle musste sowieso immer im OLZ der HAVI beantragt werden.Dort wurde dann von Fall zu Fall entschieden ob die Kontrolle durchgeführt wurde oder nicht,nach Einsatz des"spezifischen Mittels"Statistik spielte da immer auch eine Rolle.So und so viele zu beantragende Verdachskontrollen pro 24 Stunden war "erwünscht"also wurden die realisiert,bzw.beantragt,kam kein passendes Fahrzeug mussten eben ein paar andere dran "glauben".Und die"Lust"des OKE spielte natürlich auch eine Rolle,war das Wetter schlecht oder ähnliches,hat er das"Geschäft" auch schnell durchgezogen.Papier war auch dort wie überall geduldig,oder konnte es sein,ob die gemeldeten Kriterien an dem Fahrzeug und der Person wirklich vorhanden waren oder nicht,wusste schließlich nur der OKE.Die Verhinderung von Fluchten war mit diesem System der Kriteriensuche sowieso nur ein Lotteriespiel,deswegen irgendwann das System der"Röntgenkanonen".



Grün: Gab´s meines Wissens nicht nur zwischen BRD und DDR, sondern auch zwischen BRD bzw DDR und einigen angrenzenden Staaten. Wenn "die da oben" in Clinch lagen, spürten das die Reisen durchaus, so mein Eindruck, auch wenn es nur deutlich längere Wartezeiten waren.



nach oben springen

#194

RE: Auftreten der PKE an der Güst

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 02.10.2013 21:18
von Harzwanderer | 2.942 Beiträge

Hättest Du dafür mal Beispiele? Besonders "BRD in andere Staaten"? Du wurdest einfach IMMER durchgewunken, falls überhaupt noch Einer da stand.


zuletzt bearbeitet 02.10.2013 21:19 | nach oben springen

#195

RE: Auftreten der PKE an der Güst

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 02.10.2013 21:33
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ich schrieb es schon einmal hier Verhaltensregeln fuer Reisen in kommunistische Laender, auch an den "Ostgrenzen" kamen einem die "DDR-Leute" an den Übergängen oft "Unenspannter" vor....
Mit Tschechen oder Polen hatten wir z.B. nie Theater.


nach oben springen

#196

RE: Auftreten der PKE an der Güst

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 02.10.2013 21:57
von passport | 2.640 Beiträge

Zitat von ek40 im Beitrag #195
Ich schrieb es schon einmal hier Verhaltensregeln fuer Reisen in kommunistische Laender, auch an den "Ostgrenzen" kamen einem die "DDR-Leute" an den Übergängen oft "Unenspannter" vor....
Mit Tschechen oder Polen hatten wir z.B. nie Theater.




Ich habe Tränen gelacht über dieses "Filmchen". Am besten waren die Ausschnitte über die "Grenzkontrolle" und der "Anwerbungsversuch"
Einfach köstlich

passport


nach oben springen

#197

RE: Auftreten der PKE an der Güst

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 02.10.2013 22:03
von DoreHolm | 7.710 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #194
Hättest Du dafür mal Beispiele? Besonders "BRD in andere Staaten"? Du wurdest einfach IMMER durchgewunken, falls überhaupt noch Einer da stand.


Insbesondere nach der Wende. Da bin ich öfer dienstlich nach Polen und Tschechien. Da gab es schon deutliche Unterschiede von Mal zu Mal, die ich mir nicht anders erklären kann. Das Verkehrsaufkommen war ähnlich, aber die "Geschwindigkeit", mit der man sich dem Kontrollpunkt in der Schlange näherte, war äußerst unterschiedlich.



nach oben springen

#198

RE: Auftreten der PKE an der Güst

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 02.10.2013 22:08
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von passport im Beitrag #196
Zitat von ek40 im Beitrag #195
Ich schrieb es schon einmal hier Verhaltensregeln fuer Reisen in kommunistische Laender, auch an den "Ostgrenzen" kamen einem die "DDR-Leute" an den Übergängen oft "Unenspannter" vor....
Mit Tschechen oder Polen hatten wir z.B. nie Theater.




Ich habe Tränen gelacht über dieses "Filmchen". Am besten waren die Ausschnitte über die "Grenzkontrolle" und der "Anwerbungsversuch"
Einfach köstlich

passport
Was meinst du?
Ich kann deine Zeilen im Kontext zu meinem von dir zitiertenText nicht nachvollziehen.
Klär mich bitte mal auf.


nach oben springen

#199

RE: Auftreten der PKE an der Güst

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 02.10.2013 22:21
von passport | 2.640 Beiträge

Zitat von ek40 im Beitrag #198
Zitat von passport im Beitrag #196
[quote=ek40|p292939]Ich schrieb es schon einmal hier Verhaltensregeln fuer Reisen in kommunistische Laender, auch an den "Ostgrenzen" kamen einem die "DDR-Leute" an den Übergängen oft "Unenspannter" vor....
Mit Tschechen oder Polen hatten wir z.B. nie Theater.




Ich habe Tränen gelacht über dieses "Filmchen". Am besten waren die Ausschnitte über die "Grenzkontrolle" und der "Anwerbungsversuch"
Einfach köstlich

passport
Was meinst du?
Ich kann deine Zeilen im Kontext zu meinem von dir zitiertenText nicht nachvollziehen.
Klär mich bitte mal auf.


@ek40 sorry, habe an das entsprechende Filmchen gedacht das im Thread mit eingestellt war .

passport


nach oben springen

#200

RE: Auftreten der PKE an der Güst

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 03.10.2013 15:47
von Harzwanderer | 2.942 Beiträge

Gab es eigentlich DDR-Grenzübergänge, die grundsätzlich "lockerer" drauf waren oder intern so einen Ruf hatten?

In meiner Familie wurde zum Beispiel die Theorie vertreten, dass der Übergang Invalidenstr. in Berlin zügiger ginge und freundlicher sei, weil da viel Diplomatenverkehr drüber lief (und auch DDR-Kurierfahrten, man sah auch schon mal DDR-Volvos beim Grenzübertritt). Wir sind nach Möglichkeit immer dort rüber.


zuletzt bearbeitet 03.10.2013 16:25 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Touristischer Mehrkampf
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Thüringerin
34 30.12.2014 21:25goto
von Rainman2 • Zugriffe: 1628
Frühsport und Achtertest
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Wartburgfahrer
43 06.05.2010 23:25goto
von Ladehugo • Zugriffe: 3841
Wehrerzehung und GST- vormilitärische Ausbildung in der DDR
Erstellt im Forum Leben in der DDR von NPKCA
15 05.07.2012 19:49goto
von metal.999 • Zugriffe: 4305
Udo einziger Auftritt in der DDR
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von Angelo
2 29.08.2014 17:15goto
von Schakal • Zugriffe: 550

Besucher
15 Mitglieder und 40 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 3500 Gäste und 185 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558730 Beiträge.

Heute waren 185 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen