#361

RE: Auftreten der PKE an der Güst

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.08.2014 16:23
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von Sperrbrecher im Beitrag #360
Zitat von Manstein12 im Beitrag #347
Die PKE Leute (einer war besonders kräftig gebaut) waren sehr arrogant. Mit uns Wehrdienstleistenden haben sie kein Wort gewechselt.

Wer wollte denn schon privat oder beruflich freiwillig etwas mit Mitarbeiten des MfS (sofern es bekannt war) zu tun haben ?
Im Wohnumfeld und auf der Arbeit haben wir doch diese Menschen (sofern wir von ihrer Tätigkeit wussten) gemieden, wie der Teufel das Weihwasser. Zum jährlich stattfindenden Klassentreffen wurden sie auch nicht eingeladen. Hätten sie wohl auch gar nicht erscheinen dürfen, weil da auch immer Wessis anwesend waren.



Du solltest vielleicht nicht von DIR und DEINEM Umfeld auf andere schließen. Aber hat ja mit PKE wenig zu schaffen.


zuletzt bearbeitet 30.08.2014 16:23 | nach oben springen

#362

RE: Auftreten der PKE an der Güst

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.08.2014 16:51
von Sperrbrecher | 1.653 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #361

Du solltest vielleicht nicht von DIR und DEINEM Umfeld auf andere schließen.

Warum denn nicht ?

Selbstverständlich weiß ich, dass es auch andere gegeben hat, das ist mir nicht verborgen geblieben,
aber mit solchen Leuten hatte ich eben (glücklicherweise) keinen Kontakt bzw. eine solchen vermieden.
Somit kann ich eben nur von MIR und MEINEM Umfeld sprechen.

Staatsnahe DDR-Bürger oder MfS-Mitarbeiter werden ja sicher auch kaum privaten und freundschaftlichen
Umgang (außer im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit) mit offensichtlichen DDR-Ablehnern, Dissidenten
oder Republikflüchtigen gepflegt haben.

So blieb eben jeder in seinem Dunstkreis, viel anders dürfte das heute auch nicht sein, wenngleich
man sich heutzutage wahrscheinlich nicht schon von Anfang an mit Misstrauen begegnet.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


nach oben springen

#363

RE: Auftreten der PKE an der Güst

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.08.2014 17:37
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von glasi im Beitrag #359
... bis zum 1 Juli 1990 durchgeführt. Wer stand denn noch da zum durchwinken?
An den wenigsten GÜSten ehemalige PKE-Kräfte.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#364

RE: Auftreten der PKE an der Güst

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.08.2014 17:55
von Mike59 | 7.946 Beiträge

Zitat von 94 im Beitrag #363
Zitat von glasi im Beitrag #359
... bis zum 1 Juli 1990 durchgeführt. Wer stand denn noch da zum durchwinken?
An den wenigsten GÜSten ehemalige PKE-Kräfte.


So ca. ein ehem. PKEler pro Dienstaufzug an der Haupt-GüSt.


glasi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#365

RE: Auftreten der PKE an der Güst

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.08.2014 17:58
von Pit 59 | 10.132 Beiträge

So ca. ein ehem. PKEler pro Dienstaufzug an der Haupt-GüSt.


Der eine hat sich doch mit Sicherheit zum Hans Ewald gemacht


nach oben springen

#366

RE: Auftreten der PKE an der Güst

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.08.2014 18:08
von Mike59 | 7.946 Beiträge

Zitat von Pit 59 im Beitrag #365
So ca. ein ehem. PKEler pro Dienstaufzug an der Haupt-GüSt.


Der eine hat sich doch mit Sicherheit zum Hans Ewald gemacht



Nee kann ich so nicht bestätigen, der unsrige war ein sehr verträglicher Zeit(Genosse) mit sichtbarem Dgrd. Hptm., dazu die Reste der GK'en, mit ca. 10 Mann pro Dienstaufzug - welche eben so viele GüSten abdecken sollten. Alles in allem war das ab der Spätschicht dann schon eher Party am letzten Tag, welche mit verschießen der Leuchtpistolenmunition vom GZD endete. Wir hatten ja nichts.


zuletzt bearbeitet 30.08.2014 18:10 | nach oben springen

#367

RE: Auftreten der PKE an der Güst

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.08.2014 18:10
von Georg | 1.004 Beiträge

Bei den Beiträgen hier würde jeder Verhaltensforscher satt werden. Es wird alles bedient:: Psychologie, Soziologie, vergleichende Verhaltensforschung/Verhaltensbiologie, physiologische Verhaltensforschung, Anthropologie, Arbeitswissenschaft u.a.
Toll !
Menschsein, Menscheln und bleiben ? Fehlanzeige !


Einen Dummen anzuhören ist anstrengender, als einen Klugen zu widersprechen. ( W.Eckert )
nach oben springen

#368

RE: Auftreten der PKE an der Güst

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.08.2014 18:19
von ehem. Hu | 466 Beiträge

Zitat von Georg im Beitrag #367
Bei den Beiträgen hier würde jeder Verhaltensforscher satt werden. Es wird alles bedient:: Psychologie, Soziologie, vergleichende Verhaltensforschung/Verhaltensbiologie, physiologische Verhaltensforschung, Anthropologie, Arbeitswissenschaft u.a.



Kam mir doch irgendwie bekannt vor:

http://wirtschaftslexikon.gabler.de/Defi...sforschung.html
siehe rechte Seite Teildisziplinen

friedliche Grüße Andreas


Georg hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 30.08.2014 18:23 | nach oben springen

#369

RE: Auftreten der PKE an der Güst

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.08.2014 18:20
von passport | 2.629 Beiträge

In den Monaten November und Dezember wurden ja viele neue Grenzübergänge geschaffen. Diese neuen Güsten wurden natürlich erstmal durch Kräfte der PKE besetzt. Wer sollte es sonst durchführen. Da das Personal natürlich nicht ausreichte kamen dann später Zeit - bzw. BS der AGT dazu. Nach Übernahme der PK-MA in die GT übernahmen immer mehr GT-Ofiziere das Kommando. Äusserlich versuchte man den Unterschied auszugleichen das die PK Uniformgleich wie die AGTler rumlaufen sollte. Ich persönlich behielt aber meine alte Uniform bis zuletzt an, trotz mehrmaliger Anmahnungen durch Offiziere des Grenschutzkommandos Kalbe. Durch diese Vorgesetzten wurde man noch im Frühjahr 1990 kontrolliert ob man die Grenzabfertigung richtig durchführte. Mit den Nachbar GSE und GZD haben wir uns gut verstanden. Jede Woche wurde mehrmals gegrillt usw. Am Tag der Kontrolleinstellung wurde eine richtige Party gefeiert. Aber das konnte man nur an den kleinen Güsten machen.


passport


nach oben springen

#370

RE: Auftreten der PKE an der Güst

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.08.2014 18:23
von Georg | 1.004 Beiträge

Zitat von ehem. Hu im Beitrag #368
Zitat von Georg im Beitrag #367
Bei den Beiträgen hier würde jeder Verhaltensforscher satt werden. Es wird alles bedient:: Psychologie, Soziologie, vergleichende Verhaltensforschung/Verhaltensbiologie, physiologische Verhaltensforschung, Anthropologie, Arbeitswissenschaft u.a.



Kam mir doch irgendwie bekannt vor:

http://wirtschaftslexikon.gabler.de/Defi...sforschung.html
siehe rechte Seite Teildisziplienen

friedliche Grüße Andreas



http://wirtschaftslexikon.gabler.de/Defi...istrierung.html

bissel weiter triffts!


Einen Dummen anzuhören ist anstrengender, als einen Klugen zu widersprechen. ( W.Eckert )
nach oben springen

#371

RE: Auftreten der PKE an der Güst

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.08.2014 18:48
von berlin3321 | 2.516 Beiträge

Hallo Forum (und Streihähne),

ich habe meine Erlebnisse ja schon mal an anderer Stelle geschildert.

Ein- und Ausreise im kleinen Grenzverkehr unterschied sich schon deutlich (Ablauf, Zeit, etc.) vom Transit.

Unfreundlich war nie jemand, allerdings eher "überkorrekt", so würde ich das mal bezeichnen (ich war Nachts um 1 Uhr als einziges Fzg ungefragt einfach bis zur Vorkontrolle gefahren, ohne Aufforderung). Es gab einen "Einlauf" und man lies mich 30 min warten.

Man hätte das auch anders regeln können aber naja, so war die Zeit halt.

Kleiner Grenzverkehr: Anfänglich immer in die Garage, Türverkleidungen abbauen, etc. Bis zu dem Tag als ich mit dem Auto eines Freundes fuhr. Da hatte ich die Dämmatte unter der Motorhaube mit Altöl getränkt.

Nach der Kontrolle auch die Mütze des Zolldienstes (?) Und ich braucht danach nie wieder in die Garage.

Ich würde die PKE und den Zoll damals als die "optimalen" Beamten sehen. Unheimlich kühl und überkorrekt.

Der "typische, deutsche" Beamte halt.....

MfG Berlin

Edit: Und die Abfertigung überhaupt kein Vergleich zu den anderen Grenzen, egal ob nach A, CH, B oder F. Ähnliches ist mir nur von der Grenze von der TR nach BG im Gedächtnis.

Ich hatte auch in BG immer das Gefühl des "beoachtet" zu werden.... die letzten Lewa flogen an der Grenze aus dem Fenster.....aber das wäre ein eigenes Thema.


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
zuletzt bearbeitet 30.08.2014 18:53 | nach oben springen

#372

RE: Auftreten der PKE an der Güst

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.08.2014 21:16
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Sperrbrecher im Beitrag #360
Zitat von Manstein12 im Beitrag #347
Die PKE Leute (einer war besonders kräftig gebaut) waren sehr arrogant. Mit uns Wehrdienstleistenden haben sie kein Wort gewechselt.

Wer wollte denn schon privat oder beruflich freiwillig etwas mit Mitarbeiten des MfS (sofern es bekannt war) zu tun haben ?
Im Wohnumfeld und auf der Arbeit haben wir doch diese Menschen (sofern wir von ihrer Tätigkeit wussten) gemieden, wie der Teufel das Weihwasser.
Zum jährlich stattfindenden Klassentreffen wurden sie auch nicht eingeladen. Hätten sie wohl auch gar nicht erscheinen dürfen, weil da auch immer Wessis anwesend waren.



Das trift bestimmt für Dich zu, aber es gab noch andere in der DDR.....


nach oben springen

#373

RE: Auftreten der PKE an der Güst

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.08.2014 21:58
von Sperrbrecher | 1.653 Beiträge

Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #372

Das trift bestimmt für Dich zu, aber es gab noch andere in der DDR.....


Was ich doch auch garnicht bestritten habe, aber in meinem Freundes-, Bekannten- und Verwandtenkreis allerdings (soweit es mir bekannt geworden ist) jedenfalls nicht.

Zitat von Sperrbrecher im Beitrag #362

Selbstverständlich weiß ich, dass es auch andere gegeben hat, das ist mir nicht verborgen geblieben,
aber mit solchen Leuten hatte ich eben (glücklicherweise) keinen Kontakt bzw. eine solchen vermieden.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


zuletzt bearbeitet 30.08.2014 22:02 | nach oben springen

#374

RE: Auftreten der PKE an der Güst

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 31.08.2014 10:33
von Thunderhorse | 4.008 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #326
Zitat von Thunderhorse im Beitrag #325
Zitat von Alfred im Beitrag #324
Zitat von Thunderhorse im Beitrag #323
Zitat von Alfred im Beitrag #321
Zitat von Freienhagener im Beitrag #320
Aber man wollte Geschäfte machen mit denen und Devisen einnehmen...........


Jedes Land der Welt verdient mit Touristen ! Keine Eigenheit der DDR.



Die DDR, hier das MfS überwiegend vertreten durch die HA XXII war da sehr aktiv.
Wobei es nicht so ums Geld verdienen ging, war vielleicht ein Nebenprodukt. Beihilfe, Deckung der Flucht von Mordverdächtigen, Spreng- und Waffenausbildung, etc..
Und auf Anfrage von verschiedenen Seiten (anderen Staaten) den Unwissend geheuchelt.




TH,

doch nicht immer die alten Hüte. So oder ähnlich bezeichnest Du dies doch immer.
Jetzt sind wir bei PKE .



Alfred, dass, auch nach fast 25 Jahren kein alter Hut.
Heute noch interessant zu Lesen, was da seitens des MfS so alles mit Deckelung von oben durchgeführt und unterstützt wurde.

Auch der Bereich PKE war da einbezogen, falls nicht transparent, so wegen Grenzübertritt und verbringen von Sachen.



Schreib ich doch, alles alte Hüte. Was brachte denn die Strafverfolgung in der Sache nach 1990 ? Wäre aber ein neues Thema und hat mit der PKE nichts zu schaffen ( Thema )


Hier geht es nicht um die Strafverfolgung.
Es ging dabe allein um die Tatsache der Tätigkeit der HA XXII und der HA VI in Sachen Unterstützung/Ausbildunge/Logistik, etc derTerroristen.

Ach ja, hat übrigens einem Angehörigen der HA XXII das Leben gekostet.


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#375

RE: Auftreten der PKE an der Güst

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 31.08.2014 13:39
von passport | 2.629 Beiträge

Zitat von Thunderhorse im Beitrag #374
Zitat von Alfred im Beitrag #326
Zitat von Thunderhorse im Beitrag #325
Zitat von Alfred im Beitrag #324
Zitat von Thunderhorse im Beitrag #323
Zitat von Alfred im Beitrag #321
Zitat von Freienhagener im Beitrag #320
Aber man wollte Geschäfte machen mit denen und Devisen einnehmen...........


Jedes Land der Welt verdient mit Touristen ! Keine Eigenheit der DDR.



Die DDR, hier das MfS überwiegend vertreten durch die HA XXII war da sehr aktiv.
Wobei es nicht so ums Geld verdienen ging, war vielleicht ein Nebenprodukt. Beihilfe, Deckung der Flucht von Mordverdächtigen, Spreng- und Waffenausbildung, etc..
Und auf Anfrage von verschiedenen Seiten (anderen Staaten) den Unwissend geheuchelt.




TH,

doch nicht immer die alten Hüte. So oder ähnlich bezeichnest Du dies doch immer.
Jetzt sind wir bei PKE .



Alfred, dass, auch nach fast 25 Jahren kein alter Hut.
Heute noch interessant zu Lesen, was da seitens des MfS so alles mit Deckelung von oben durchgeführt und unterstützt wurde.

Auch der Bereich PKE war da einbezogen, falls nicht transparent, so wegen Grenzübertritt und verbringen von Sachen.



Schreib ich doch, alles alte Hüte. Was brachte denn die Strafverfolgung in der Sache nach 1990 ? Wäre aber ein neues Thema und hat mit der PKE nichts zu schaffen ( Thema )


Hier geht es nicht um die Strafverfolgung.
Es ging dabe allein um die Tatsache der Tätigkeit der HA XXII und der HA VI in Sachen Unterstützung/Ausbildunge/Logistik, etc derTerroristen.

Ach ja, hat übrigens einem Angehörigen der HA XXII das Leben gekostet.



Was man halt so unter Terroristen versteht !

altes ausgeleiertes Thema und hat nichts mit dem Thementhread zu tun

passport


zuletzt bearbeitet 31.08.2014 14:05 | nach oben springen

#376

RE: Auftreten der PKE an der Güst

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 31.08.2014 14:46
von Georg | 1.004 Beiträge

Zitat von Manstein12 im Beitrag #347
Da ich hier kurz über das Auftreten der PKE (Passkontrolleinheit) gelesen habe muss ich doch mal melden.
Ich war von 87- 10/88 auf der GÜST Friedrichsstrasse.
Am liebsten war ich auf einem der drei Beobachtungstürme auf dem Viadukt (auf den letzten vor dem damaligen Lehrter Stadtbahnhof durfte ich allerdings nicht). Danach war dann nur noch der weiße Strich.
Viel Zeit durfte ich in Offiziersuniform (Löffelhosen, Breches) auf dem Bahnsteig verbringen.
Die PKE Leute (einer war besonders kräftig gebaut) waren sehr arrogant. Mit uns Wehrdienstleistenden haben sie kein Wort gewechselt.
Gestört hat mich damals schon das sie genauso angezogen waren wie wir, oder wir wie sie.

Heute weiß ich das sie zur Stasi gehörten.
Sie sind abends nach Hause gegangen und wir wieder in unsere Kasernen eingezogen.



Jetze brauch iche Hülfe.@94 ?
Nich die gemeine Hilfe zum Thema, sondern zum gesamten Beitrag. Kannste? Hast Dich ja bedankt.
- drei Türme und der weisse Strich ?
- Offizieruniform auf dem Bahnsteig ?
Was is bis jetze arrogant? und was jetze sehr arrogant? "Die PKE Leute (einer war besonders kräftig gebaut) waren sehr arrogant"
" Mit uns Wehrdienstleistenden haben sie kein Wort gewechselt " - mussten das Wehrersatzdienstleistende Berufssoldaten ? Hab jetze Schwierigkeiten mit der sozialitischen Subordination.
Anzugsordnung -wie jetzt? Der PKE wär een Präsent 20 Anzug mit Halfter lieber gewesen, oder nich?
Dass die Stasi dann abends nach Hause gegangen ist, finde ich doch o.K. Sollten die ooch noch inne Kaserne mit einziehen ?

Hilfe !


Einen Dummen anzuhören ist anstrengender, als einen Klugen zu widersprechen. ( W.Eckert )
nach oben springen

#377

RE: Auftreten der PKE an der Güst

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 31.08.2014 15:01
von Thunderhorse | 4.008 Beiträge

Zitat von passport im Beitrag #375
Zitat von Thunderhorse im Beitrag #374
Zitat von Alfred im Beitrag #326
Zitat von Thunderhorse im Beitrag #325
Zitat von Alfred im Beitrag #324
Zitat von Thunderhorse im Beitrag #323
Zitat von Alfred im Beitrag #321
Zitat von Freienhagener im Beitrag #320
Aber man wollte Geschäfte machen mit denen und Devisen einnehmen...........


Jedes Land der Welt verdient mit Touristen ! Keine Eigenheit der DDR.



Die DDR, hier das MfS überwiegend vertreten durch die HA XXII war da sehr aktiv.
Wobei es nicht so ums Geld verdienen ging, war vielleicht ein Nebenprodukt. Beihilfe, Deckung der Flucht von Mordverdächtigen, Spreng- und Waffenausbildung, etc..
Und auf Anfrage von verschiedenen Seiten (anderen Staaten) den Unwissend geheuchelt.




TH,

doch nicht immer die alten Hüte. So oder ähnlich bezeichnest Du dies doch immer.
Jetzt sind wir bei PKE .



Alfred, dass, auch nach fast 25 Jahren kein alter Hut.
Heute noch interessant zu Lesen, was da seitens des MfS so alles mit Deckelung von oben durchgeführt und unterstützt wurde.

Auch der Bereich PKE war da einbezogen, falls nicht transparent, so wegen Grenzübertritt und verbringen von Sachen.



Schreib ich doch, alles alte Hüte. Was brachte denn die Strafverfolgung in der Sache nach 1990 ? Wäre aber ein neues Thema und hat mit der PKE nichts zu schaffen ( Thema )


Hier geht es nicht um die Strafverfolgung.
Es ging dabe allein um die Tatsache der Tätigkeit der HA XXII und der HA VI in Sachen Unterstützung/Ausbildunge/Logistik, etc derTerroristen.

Ach ja, hat übrigens einem Angehörigen der HA XXII das Leben gekostet.



Was man halt so unter Terroristen versteht !

altes ausgeleiertes Thema und hat nichts mit dem Thementhread zu tun

passport



Na irgendwie bekommt man den Eindruck, dass Thema Terroristen (auch im Bezug auf die Grenzübergänge) schmeckt einigen nicht so recht.
So wegen dem ausgeleiert und alter Hut.

Heftigst grinsend!!


Ach ja, die HVA war da auch mit beteiligt.


"Mobility, Vigilance, Justice"
zuletzt bearbeitet 31.08.2014 15:02 | nach oben springen

#378

RE: Auftreten der PKE an der Güst

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 31.08.2014 15:43
von passport | 2.629 Beiträge

@Thunderhorse

Ihr habt ja selber Terror im eigenen Land durchgeführt. Tu man nicht so bescheiden. Heftigst


http://de.wikipedia.org/wiki/Celler_Loch


http://de.wikipedia.org/wiki/Oktoberfestattentat


Ausserdem gibt es eine Erklärung leitender MA zu der RAF. Sh. Anhang


[[File:f45t7799p189329n2.pdf]]



passport


Dateianlage:
zuletzt bearbeitet 31.08.2014 15:44 | nach oben springen

#379

RE: Auftreten der PKE an der Güst

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 31.08.2014 16:19
von Thunderhorse | 4.008 Beiträge

Tja, scheinbar schmeckts dennoch nicht!!!

Und diese """(Ehren-) E/erklärungen"" für die einstige DDR und Ihre ""Organe"",
Bestellscheinmäßig!


P.S.: Mir ist nicht bekannt, dass Thunderhorse Terror gemacht hat oder macht.
Also Vorsicht mit solchen Außerungen.


"Mobility, Vigilance, Justice"
zuletzt bearbeitet 31.08.2014 16:57 | nach oben springen

#380

RE: Auftreten der PKE an der Güst

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 31.08.2014 16:29
von Georg | 1.004 Beiträge

Mit Drohung - so lese ich das hier:" Mir ist nicht bekannt, dass Thunderhorse Terror gemacht hat oder macht.
Also Vorsicht mit solchen Außerungen " schafft man nix aus der Welt. Das belebt das Forum, danke !


Einen Dummen anzuhören ist anstrengender, als einen Klugen zu widersprechen. ( W.Eckert )
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Touristischer Mehrkampf
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Thüringerin
34 30.12.2014 21:25goto
von Rainman2 • Zugriffe: 1628
Frühsport und Achtertest
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Wartburgfahrer
43 06.05.2010 23:25goto
von Ladehugo • Zugriffe: 3837
Wehrerzehung und GST- vormilitärische Ausbildung in der DDR
Erstellt im Forum Leben in der DDR von NPKCA
15 05.07.2012 19:49goto
von metal.999 • Zugriffe: 4293
Udo einziger Auftritt in der DDR
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von Angelo
2 29.08.2014 17:15goto
von Schakal • Zugriffe: 550

Besucher
33 Mitglieder und 71 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 1181 Gäste und 122 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14365 Themen und 557500 Beiträge.

Heute waren 122 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen