#341

RE: Auftreten der PKE an der Güst

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 29.08.2014 22:10
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Mike59 im Beitrag #336
Hat die nicht in der "Passkontroll-Box" gesessen? nur wegen der Figur und so. *dummfrag*

Na zum Weg erklären kam'se ja raus *zurückgrins*
Übrigens sind die BGS(*1)-Boxen ä bissel übersichtlicher für Außenstehende (*2) und haben nicht nur diesen Durchguckschlitz, odär?

Und eine Anmerkung hätte ich noch zu der Lehrerin aus #319, das die sich so eine Chance entgehen ließ, die Überlegenheit der sozialistischen Gesellschaftsordnung am lebenden Beispiel nachzuweisen, schade, na auch solche Lehrerinen gabs. So hätte sie, eine Lehrerin einer Polytechnischen Oberschule doch gerade die Unbildung des Westbürgers (Zitat: mit Fragen zu den technischen Daten des Fahrzeugs bestürmten und die ich (aus Unkenntnis) garnicht vollständig genug beantworten konnte) zum Aufhänger nehmen können ...
... na ich lasses lieber hier weiter zu sinnieren, Mike hat schon recht, diese Art Humor verträgt manch Einer hier nicht, gelle @Huf


*1) heute BuPo
*2) bitte beide Begriffe (übersichtlich und außenstehend) wörtlich nehmen, danke!
*3) in diesem Fall sogar eines 'Sperrbrechers'


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#342

RE: Auftreten der PKE an der Güst

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 29.08.2014 22:13
von passport | 2.628 Beiträge

Zitat von steffen52 im Beitrag #340
Möchte mich mal mit rein hängen! Ich weiß einige werden wieder denken( der wieder)! Erlebt habe ich die Genossen Abfertiger an der Grenze zur CSSR , Polen und das oft! Als erstes immer die Frage wohin und warum, zum zweiten was haben sie für Kronen und Mark dabei, was führen sie aus!
Bei der Einreise das selbe und da ich mich immer mit Freunden , Verwanden aus der alten BRD getroffen habe, wurde die Prozedur noch verschärfter! Alles ausräumen und Rede und Antwort für jeden mit gebrachten Artikel geben und das mit versteinerten Gesichtern, das es jeden Hund gefrorenen hätte! Ein freundliches Wort, Fehlanzeige! Meine erste Ausreiße , zur Wende in die BRD (Übergang bei Salzwedel) lief genau so ab! Wollte nach Bremen! Was haben sie dabei und für was und wem, die Gesichter genauso versteinert, wie ich es an der anderen Grenze kennen gelernt habe und das war für mich einfach, der normale und nicht gerade freundliche Blick von den Genossen an den Grenzübergängen gewesen! Aber wie ich hier von denen die es wissen müssten, gelesen habe, einfach falsch, die haben die BRD-Bürger immer angelacht und auch mal einen flotten Spruch auf den Lippen gehabt! Wer es glaubt, der hat es nicht erlebt!
Grüsse steffen52



Thema lautet PKE und nicht GZA. Nicht schon wieder alles durcheinanderbringen 1


passport


nach oben springen

#343

RE: Auftreten der PKE an der Güst

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 29.08.2014 22:17
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von steffen52 im Beitrag #340
Meine erste Ausreiße , zur Wende in die BRD (Übergang bei Salzwedel) lief genau so ab


Manchmal haben Tippfehler einfach etwas Herrliches: Meine erste Ausreiße anstelle Meine erste Ausreise - wie ein einziger Buchstabe doch einen Satz verändern kann!


nach oben springen

#344

RE: Auftreten der PKE an der Güst

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 29.08.2014 22:21
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von passport im Beitrag #342
Zitat von steffen52 im Beitrag #340
Möchte mich mal mit rein hängen! Ich weiß einige werden wieder denken( der wieder)! Erlebt habe ich die Genossen Abfertiger an der Grenze zur CSSR , Polen und das oft! Als erstes immer die Frage wohin und warum, zum zweiten was haben sie für Kronen und Mark dabei, was führen sie aus!
Bei der Einreise das selbe und da ich mich immer mit Freunden , Verwanden aus der alten BRD getroffen habe, wurde die Prozedur noch verschärfter! Alles ausräumen und Rede und Antwort für jeden mit gebrachten Artikel geben und das mit versteinerten Gesichtern, das es jeden Hund gefrorenen hätte! Ein freundliches Wort, Fehlanzeige! Meine erste Ausreiße , zur Wende in die BRD (Übergang bei Salzwedel) lief genau so ab! Wollte nach Bremen! Was haben sie dabei und für was und wem, die Gesichter genauso versteinert, wie ich es an der anderen Grenze kennen gelernt habe und das war für mich einfach, der normale und nicht gerade freundliche Blick von den Genossen an den Grenzübergängen gewesen! Aber wie ich hier von denen die es wissen müssten, gelesen habe, einfach falsch, die haben die BRD-Bürger immer angelacht und auch mal einen flotten Spruch auf den Lippen gehabt! Wer es glaubt, der hat es nicht erlebt!
Grüsse steffen52



Thema lautet PKE und nicht GZA. Nicht schon wieder alles durcheinanderbringen 1


passport

Okay, ist da ein großer Unterschied von einander? Der Eine von da und der Andere von da, nahmen sich im Ausdruck nicht viel!
Grüsse steffen52


nach oben springen

#345

RE: Auftreten der PKE an der Güst

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 29.08.2014 22:24
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Dandelion im Beitrag #343
Zitat von steffen52 im Beitrag #340
Meine erste Ausreiße , zur Wende in die BRD (Übergang bei Salzwedel) lief genau so ab


Manchmal haben Tippfehler einfach etwas Herrliches: Meine erste Ausreiße anstelle Meine erste Ausreise - wie ein einziger Buchstabe doch einen Satz verändern kann!


Danke Herr Oberlehrer, jeder macht mal Fehler! Wichtig der Sinn wurde verstanden!
Grüsse steffen52


nach oben springen

#346

RE: Auftreten der PKE an der Güst

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.08.2014 08:53
von KARNAK | 1.690 Beiträge

Zitat von icke46 im Beitrag #339
Auch von mir ein Danke an @ehem. Hu für seinen Bericht über die Abläufe bei der Abfertigung und speziell die möglichen Stellen, an denen es klemmen konnte.

Ein oder zweimal hatte ich das geschilderte auch: Ich war in der Schlange vorgerückt bis zum Stopschild (Weiterfahrt nach Aufforderung) - und dann? Es kommt eine Mappe durch den Schlitz aus der geheimnisvollen Bude - der Kontrolleur guckt drauf (der Fahrzeugschein steckte ja so oben drin, dass das Kfz.-Kennzeichen zu sehen war), er guckt auf mein Nummernschild, legt die Mappe hin. Nächste Mappe kommt, selbes Verfahren. Mappe drei - wie gehabt. Dann fing man schon an zu witzeln, ob die erst in Berlin anfragen müssen, ob wir anwerbewürdig wären - aber dann kam Mappe vier, und es ging weiter.

Aber auf die Idee, dass die Mappe auf dem Laufbahn verrutscht oder verklemmt gewesen wäre, ist man damals tatsächlich nicht gekommen.

Gruss

icke


In der Regel gab es dafür 3 Gründe, eben die mit dem Verklemmen und es gab schnelle und langsame Visaschreiber und es konnte problematisch bei Fahndungserfolgen werden. Oftmals waren die zu realisierenden Maßnahmen einfach zu umfangreich um die Konspiration voll umfänglich zu wahren. Das hatte manchmal zur Folge, dass "Stammkunden" dem IK die Papiere wütend aus den Händen rissen, sie ahnten wohl was die Stunde geschlagen hatte. Und es hatte zur Folge, dass die HVA viele ihrer "Kandidaten" aus der Fahndung nahmen, das Risiko war denen einfach zu hoch.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
nach oben springen

#347

RE: Auftreten der PKE an der Güst

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.08.2014 10:07
von Manstein12 | 2 Beiträge

Da ich hier kurz über das Auftreten der PKE (Passkontrolleinheit) gelesen habe muss ich doch mal melden.
Ich war von 87- 10/88 auf der GÜST Friedrichsstrasse.
Am liebsten war ich auf einem der drei Beobachtungstürme auf dem Viadukt (auf den letzten vor dem damaligen Lehrter Stadtbahnhof durfte ich allerdings nicht). Danach war dann nur noch der weiße Strich.
Viel Zeit durfte ich in Offiziersuniform (Löffelhosen, Breches) auf dem Bahnsteig verbringen.
Die PKE Leute (einer war besonders kräftig gebaut) waren sehr arrogant. Mit uns Wehrdienstleistenden haben sie kein Wort gewechselt.
Gestört hat mich damals schon das sie genauso angezogen waren wie wir, oder wir wie sie.

Heute weiß ich das sie zur Stasi gehörten.
Sie sind abends nach Hause gegangen und wir wieder in unsere Kasernen eingezogen.



94 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#348

RE: Auftreten der PKE an der Güst

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.08.2014 10:28
von ehem. Hu | 466 Beiträge

Zitat von steffen52 im Beitrag #340
...die haben die BRD-Bürger immer angelacht und auch mal einen flotten Spruch auf den Lippen gehabt! Wer es glaubt, der hat es nicht erlebt!
Grüsse steffen52


rot = nein
orange= ja

friedliche Grüße Andreas


nach oben springen

#349

RE: Auftreten der PKE an der Güst

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.08.2014 10:39
von Sperrbrecher | 1.653 Beiträge

Zitat von KARNAK im Beitrag #346
[quote=icke46|p382716] Oftmals waren die zu realisierenden Maßnahmen einfach zu umfangreich um die Konspiration voll umfänglich zu wahren. .

Konspiration, lateinisch conspiratio = (laut Duden) Komplott, Verschwörung

War anscheinend ein Lieblingswort beim MfS.
Nicht gerade ein positiv besetzter Begriff.
Gegen wem hat man sich denn da "verschworen" und ein "Komplott" begründet.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


nach oben springen

#350

RE: Auftreten der PKE an der Güst

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.08.2014 10:44
von Sperrbrecher | 1.653 Beiträge

Zitat von steffen52 im Beitrag #340
....die haben die BRD-Bürger immer angelacht und auch mal einen flotten Spruch auf den Lippen gehabt!

Da möchte ich dann nun wirklich mal wissen, welche Grenze ich so häufig frequentiert habe.
Die Grenze zur DDR kann es demnach nicht gewesen sein.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


zuletzt bearbeitet 30.08.2014 10:45 | nach oben springen

#351

RE: Auftreten der PKE an der Güst

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.08.2014 10:58
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Freienhagener im Beitrag #320
Aber man wollte Geschäfte machen mit denen und Devisen einnehmen...........

Stimmt. Das Doofe daran war nur, dass die Wessis ihr Geld nicht einfach an der Grenze abgeben wollten und danach kehrt machten, sondern tatsächlich die Stirn besaßen, in das Land einzureisen und dann dort auch noch ein paar Tage zu verbringen.

Unverschämtheit.....


nach oben springen

#352

RE: Auftreten der PKE an der Güst

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.08.2014 11:20
von eisenringtheo | 9.165 Beiträge

Zitat von Sperrbrecher im Beitrag #349
Zitat von KARNAK im Beitrag #346
[quote=icke46|p382716] Oftmals waren die zu realisierenden Maßnahmen einfach zu umfangreich um die Konspiration voll umfänglich zu wahren. .

Konspiration, lateinisch conspiratio = (laut Duden) Komplott, Verschwörung

War anscheinend ein Lieblingswort beim MfS.
Nicht gerade ein positiv besetzter Begriff.
Gegen wem hat man sich denn da "verschworen" und ein "Komplott" begründet.


Ein Altphilologe könnte natürlich sagen zur Ehrenrettung sagen, dass das MfS unter "conspirare" die historische Bedeutung versteht, also so wie sie die Römer verstanden haben:
lateinisch conspirare, eigentlich = einmütig sein, im Einverständnis handeln
http://www.duden.de/rechtschreibung/konspirieren
Mit anderen Worten, wenn die Mitarbeiter gut (=einmütig) zusammenarbeiten, ist das eine gute Konspiration. Das ist doch etwas sehr Positives.
Theo


zuletzt bearbeitet 30.08.2014 11:21 | nach oben springen

#353

RE: Auftreten der PKE an der Güst

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.08.2014 11:55
von matloh | 1.204 Beiträge

Zitat von Sperrbrecher im Beitrag #317
Zitat von matloh im Beitrag #309
Eine Freundin von mir lässt sich auch öfter Waren aus China schicken - und hatte noch nie ein Problem damit. Ggf. muss sie natürlich Zoll zahlen, aber das Paket ist einfach bei DHL abzuholen.

Ich bekomme des Öfteren Päckchen aus China, habe allerdings noch nie etwas bezahlen müssen.
Soviel ich weiß, gibt es da eine Geringfügigkeitsgrenze, wenn der Warenwert 30 (?) €uronen nicht überschreitet, werden keine Zolleinfuhrgebühren erhoben, da kostet es nix. Genaueres müsste man wohl mal bei der Zollstelle erfragen.

Die Freundin bestellt oft im Wert von vielen hundert Euro, da scheint dann der Zoll schon (manchmal) zuzuschlagen...

cheers matloh


Aus gegebenem Anlass temporär: Nein, die Erde ist keine Scheibe!

"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." (Benjamin Franklin)
nach oben springen

#354

RE: Auftreten der PKE an der Güst

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.08.2014 11:57
von glasi | 2.815 Beiträge

Zitat von steffen52 im Beitrag #340
Möchte mich mal mit rein hängen! Ich weiß einige werden wieder denken( der wieder)! Erlebt habe ich die Genossen Abfertiger an der Grenze zur CSSR , Polen und das oft! Als erstes immer die Frage wohin und warum, zum zweiten was haben sie für Kronen und Mark dabei, was führen sie aus!
Bei der Einreise das selbe und da ich mich immer mit Freunden , Verwanden aus der alten BRD getroffen habe, wurde die Prozedur noch verschärfter! Alles ausräumen und Rede und Antwort für jeden mit gebrachten Artikel geben und das mit versteinerten Gesichtern, das es jeden Hund gefrorenen hätte! Ein freundliches Wort, Fehlanzeige! Meine erste Ausreiße , zur Wende in die BRD (Übergang bei Salzwedel) lief genau so ab! Wollte nach Bremen! Was haben sie dabei und für was und wem, die Gesichter genauso versteinert, wie ich es an der anderen Grenze kennen gelernt habe und das war für mich einfach, der normale und nicht gerade freundliche Blick von den Genossen an den Grenzübergängen gewesen! Aber wie ich hier von denen die es wissen müssten, gelesen habe, einfach falsch, die haben die BRD-Bürger immer angelacht und auch mal einen flotten Spruch auf den Lippen gehabt! Wer es glaubt, der hat es nicht erlebt!
Grüsse steffen52

Nach der Wende war die Luft raus. Im Juni 1990 wurde man gar nicht mehr wahrgenommen. Einfach nur noch durch. Das war bestimmt übel für die PKE ?



nach oben springen

#355

RE: Auftreten der PKE an der Güst

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.08.2014 13:43
von passport | 2.628 Beiträge

Zitat von Sperrbrecher im Beitrag #349
Zitat von KARNAK im Beitrag #346
[quote=icke46|p382716] Oftmals waren die zu realisierenden Maßnahmen einfach zu umfangreich um die Konspiration voll umfänglich zu wahren. .

Konspiration, lateinisch conspiratio = (laut Duden) Komplott, Verschwörung

War anscheinend ein Lieblingswort beim MfS.
Nicht gerade ein positiv besetzter Begriff.
Gegen wem hat man sich denn da "verschworen" und ein "Komplott" begründet.



Konspiration lt. Wiki


Konspiration bedeutet in der Sprache der Geheimdienste, „die Zusammenarbeit mehrerer Personen unter einheitlicher Zielsetzung und bewusster Ausschaltung fremden oder öffentlichen Einblicks“,[1] wodurch ihr Ziel und ihre Identität verborgen bleiben.

Damit erhält dieses Wort - Konspiration - auch einen Sinn



passport









nach oben springen

#356

RE: Auftreten der PKE an der Güst

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.08.2014 13:58
von passport | 2.628 Beiträge

Zitat von Manstein12 im Beitrag #347
Da ich hier kurz über das Auftreten der PKE (Passkontrolleinheit) gelesen habe muss ich doch mal melden.
Ich war von 87- 10/88 auf der GÜST Friedrichsstrasse.
Am liebsten war ich auf einem der drei Beobachtungstürme auf dem Viadukt (auf den letzten vor dem damaligen Lehrter Stadtbahnhof durfte ich allerdings nicht). Danach war dann nur noch der weiße Strich.
Viel Zeit durfte ich in Offiziersuniform (Löffelhosen, Breches) auf dem Bahnsteig verbringen.
Die PKE Leute (einer war besonders kräftig gebaut) waren sehr arrogant. Mit uns Wehrdienstleistenden haben sie kein Wort gewechselt.
Gestört hat mich damals schon das sie genauso angezogen waren wie wir, oder wir wie sie.

Heute weiß ich das sie zur Stasi gehörten.
Sie sind abends nach Hause gegangen und wir wieder in unsere Kasernen eingezogen.




@Manstein12

Was ist das für eine Aussage ! Du warst ein Wehrpflichtiger mit 18 Monate Dienstzeit und die MA der PK waren Berufssoldaten.
Da die Arbeitsbereiche der Sik und der PK getrennt waren haben wir auch keine Gespräche mit den Soldaten geführt. Das hat weder was mit Einbildung oder Arrogantheit zu tun. Der einzige AGT der Sik mit den wir gesprochen in Mbn. war der Techniker vom Kommandenturm. Der musste die Sicherungs - und Alarmtechnik in den Arbeitsbereichen der PKE und des GZA überprüfen bzw. bei Defekt reparieren. Wer, wann, wo und welche Uniform getragen hat hast weder Du noch ich entschieden.


passport


zuletzt bearbeitet 30.08.2014 14:13 | nach oben springen

#357

RE: Auftreten der PKE an der Güst

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.08.2014 14:15
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von passport im Beitrag #356
Da die Arbeitsbereiche der Sik und der PK getrennt waren haben wir auch keine Gespräche mit den Soldaten geführt.
Und genau das bezeichnet man als Überheblichkeit, na egal.

Zitat von glasi im Beitrag #354
Nach der Wende war die Luft raus. Im Juni 1990 wurde man gar nicht mehr wahrgenommen. Einfach nur noch durch. Das war bestimmt übel für die PKE ?
Juni '90 und PKE ? ... denk nochmal in Ruhe drüber nach @glasi


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 30.08.2014 14:16 | nach oben springen

#358

RE: Auftreten der PKE an der Güst

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.08.2014 14:29
von passport | 2.628 Beiträge

Zitat von 94 im Beitrag #357
Zitat von passport im Beitrag #356
Da die Arbeitsbereiche der Sik und der PK getrennt waren haben wir auch keine Gespräche mit den Soldaten geführt.
Und genau das bezeichnet man als Überheblichkeit, na egal.

Zitat von glasi im Beitrag #354
Nach der Wende war die Luft raus. Im Juni 1990 wurde man gar nicht mehr wahrgenommen. Einfach nur noch durch. Das war bestimmt übel für die PKE ?
Juni '90 und PKE ? ... denk nochmal in Ruhe drüber nach @glasi



@94

Dann formuliere ich das mal etwas anders! Auf Grund der räumlichen Entfernung der einzelnen und unterschiedlichen Arbeitsbereiche war keine Gesprächsführung möglich !!!

passport


zuletzt bearbeitet 30.08.2014 14:30 | nach oben springen

#359

RE: Auftreten der PKE an der Güst

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.08.2014 15:29
von glasi | 2.815 Beiträge

Zitat von 94 im Beitrag #357
Zitat von passport im Beitrag #356
Da die Arbeitsbereiche der Sik und der PK getrennt waren haben wir auch keine Gespräche mit den Soldaten geführt.
Und genau das bezeichnet man als Überheblichkeit, na egal.

Zitat von glasi im Beitrag #354
Nach der Wende war die Luft raus. Im Juni 1990 wurde man gar nicht mehr wahrgenommen. Einfach nur noch durch. Das war bestimmt übel für die PKE ?
Juni '90 und PKE ? ... denk nochmal in Ruhe drüber nach @glasi

Wieso? Die Kontrollen wurden doch noch bis zum 1 Juli 1990 durchgeführt. Wer stand denn noch da zum durchwinken?



nach oben springen

#360

RE: Auftreten der PKE an der Güst

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.08.2014 16:00
von Sperrbrecher | 1.653 Beiträge

Zitat von Manstein12 im Beitrag #347
Die PKE Leute (einer war besonders kräftig gebaut) waren sehr arrogant. Mit uns Wehrdienstleistenden haben sie kein Wort gewechselt.

Wer wollte denn schon privat oder beruflich freiwillig etwas mit Mitarbeiten des MfS (sofern es bekannt war) zu tun haben ?
Im Wohnumfeld und auf der Arbeit haben wir doch diese Menschen (sofern wir von ihrer Tätigkeit wussten) gemieden, wie der Teufel das Weihwasser. Zum jährlich stattfindenden Klassentreffen wurden sie auch nicht eingeladen. Hätten sie wohl auch gar nicht erscheinen dürfen, weil da auch immer Wessis anwesend waren.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


zuletzt bearbeitet 30.08.2014 16:01 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Touristischer Mehrkampf
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Thüringerin
34 30.12.2014 21:25goto
von Rainman2 • Zugriffe: 1628
Frühsport und Achtertest
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Wartburgfahrer
43 06.05.2010 23:25goto
von Ladehugo • Zugriffe: 3837
Wehrerzehung und GST- vormilitärische Ausbildung in der DDR
Erstellt im Forum Leben in der DDR von NPKCA
15 05.07.2012 19:49goto
von metal.999 • Zugriffe: 4293
Udo einziger Auftritt in der DDR
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von Angelo
2 29.08.2014 17:15goto
von Schakal • Zugriffe: 550

Besucher
26 Mitglieder und 59 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 841 Gäste und 88 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14364 Themen und 557468 Beiträge.

Heute waren 88 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen