#21

RE: Festnahmen GÜST

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 28.09.2013 16:40
von elster427 | 789 Beiträge

hallo lutze , da das MfS und derZoll zwei verschiedene Organe waren und die "Stasikeule" schon damals funktionierte und heute noch funktioniert, kann ich dir zu diesem Zwischenfall nur sagen ,das meine Diensteinheit an dem Tag diensthabender Zug war und ich im Dienst war als dieses Unglück passierte.

mfg Jan


1981 - 1989 MfS BV Potsdam Abt, VI PKE Drewitz
1990 GT GR 44
nach oben springen

#22

RE: Festnahmen GÜST

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 28.09.2013 16:44
von passport | 2.639 Beiträge

@Lutze , es gibt von diesen Vorfall einen eigenen Thread. Leider funktioniert meine Suchfunktion nicht.


passport


nach oben springen

#23

RE: Festnahmen GÜST

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 28.09.2013 16:52
von Lutze | 8.039 Beiträge

Zitat von elster427 im Beitrag #21
hallo lutze , da das MfS und derZoll zwei verschiedene Organe waren und die "Stasikeule" schon damals funktionierte und heute noch funktioniert, kann ich dir zu diesem Zwischenfall nur sagen ,das meine Diensteinheit an dem Tag diensthabender Zug war und ich im Dienst war als dieses Unglück passierte.

mfg Jan

eine Frage hab ich dazu,
ob Zoll oder MfS am Grenzübergang,
hattet ihr eine erste Hilfe-Ausbildung?,
denn ein Rettungsfahrzeug war doch nicht so schnell vor Ort
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#24

RE: Festnahmen GÜST

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 28.09.2013 16:55
von passport | 2.639 Beiträge

Das DRK war ständig vor Ort ! Und auch besetzt.


passport


Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#25

RE: Festnahmen GÜST

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 28.09.2013 17:03
von elster427 | 789 Beiträge

Es wurde als erstes erste Hilfe durch die Leute vor Ort geleistet und die diensthabende Krankenschwester vom DRK geholt, welche ihr Dienstzimmer im Dienstgebäude innerhalb hatte.Danach traf die SMH mit Notarzt ein. Als nur noch der Tod festgestellt werden konnte, wurde die Abteilung IX (Untersuchungsabteilung des MfS) eingeschaltet und gegen 17.00 Uhr erschien dann der Leichenwagen.
Um gleich vorweg zunehmen- als Prof. Frokop aus Berlin und Prof. Hansen oder Jansen aus Hambur eine Tatortschau durchführten ,war ich ebenfalls im Dienst.
mfg Jan


1981 - 1989 MfS BV Potsdam Abt, VI PKE Drewitz
1990 GT GR 44
Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#26

RE: Festnahmen GÜST

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 28.09.2013 17:03
von Lutze | 8.039 Beiträge

Zitat von passport im Beitrag #24
Das DRK war ständig vor Ort ! Und auch besetzt.


passport

könnte man darüber mehr erfahren?,
war das DRK an jeder Grenzübergangsstelle ansässig?,
befand sich auch ein Rettungsfahrzeug dort?
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#27

RE: Festnahmen GÜST

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 28.09.2013 17:06
von elster427 | 789 Beiträge

Lutze , ich kann nur für Drewitz sprechen. Wir hatten ständig eine diensthabende Krankenschwester auf der Güst. Ein Krankenwagen mußte von Teltow gerufen werden.
Mfg Jan


1981 - 1989 MfS BV Potsdam Abt, VI PKE Drewitz
1990 GT GR 44
nach oben springen

#28

RE: Festnahmen GÜST

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 28.09.2013 17:12
von passport | 2.639 Beiträge

Zitat von elster427 im Beitrag #27
Lutze , ich kann nur für Drewitz sprechen. Wir hatten ständig eine diensthabende Krankenschwester auf der Güst. Ein Krankenwagen mußte von Teltow gerufen werden.
Mfg Jan



Richtig, war in Marienborn auch nicht anders. Wenn ich mich recht erinnere, gab es 5 Ärzte in der näheren Umgebung des Grenzüberganges die für den Notfall die Güst betreten durften. Einer dieser Ärzte hatte immer Bereitschaftsdienst.

passport


nach oben springen

#29

RE: Festnahmen GÜST

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 28.09.2013 17:14
von Lutze | 8.039 Beiträge

Zitat von elster427 im Beitrag #27
Lutze , ich kann nur für Drewitz sprechen. Wir hatten ständig eine diensthabende Krankenschwester auf der Güst. Ein Krankenwagen mußte von Teltow gerufen werden.
Mfg Jan


noch eine Frage,
konnte das Rettungsfahrzeug ohne große Probleme zur
Grenzübergangsstelle fahren?,
denn beim Herzinkakt kommt es auf jede Sekunde an
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#30

RE: Festnahmen GÜST

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 28.09.2013 17:18
von elster427 | 789 Beiträge

Da muß ich leider passen, denn das gehörte für mich in der Fahndung nicht zu meinem Aufgabengebiet.Sorry.
Mfg Jan


1981 - 1989 MfS BV Potsdam Abt, VI PKE Drewitz
1990 GT GR 44
nach oben springen

#31

RE: Festnahmen GÜST

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 28.09.2013 17:25
von passport | 2.639 Beiträge

Hier ein Zeitungsartikel von damals über den Fall

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-14021175.html

passport

Die DRK-Fahrer, die zum Einsatz kamen, hatten natürlich eine Berechtigung zum Betreten des Grenzgebietes. Sie mussten, um das Gelände der Güst befahren zu können, 3 Sicherungen passieren. 1. Polizeikontrolle. 2. SiK-Kontrolle und dann die Einlasskontrolle der Güst durch die PKE.


passport


Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#32

RE: Festnahmen GÜST

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 28.09.2013 17:25
von Lutze | 8.039 Beiträge

der Zoll und das MfS waren verschiedene Abteilungen,
wo lag eigentlich der Unterschied,
rumgeschüffelt haben doch beide Abteilungen?
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#33

RE: Festnahmen GÜST

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 28.09.2013 17:27
von passport | 2.639 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #32
der Zoll und das MfS waren verschiedene Abteilungen,
wo lag eigentlich der Unterschied,
rumgeschüffelt haben doch beide Abteilungen?
Lutze



@Lutze, hier gibt es soviele Thraeds über die Arbeitsweise dieser Organisationen. Bitte Suchfunktionen nutzen.


passport


nach oben springen

#34

RE: Festnahmen GÜST

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 28.09.2013 17:32
von elster427 | 789 Beiträge

also Lutze , es waren keine Abteilungen, die Passkontrolle unter stand dem MfS und die Zollverwaltung unterstand dem Ministerium der Finanzen.Ausser das wir an einer Güst zusammen unseren Dienst versahen,hatte jeder seinen eigenen Vorgesetzten.
mfg Jan


1981 - 1989 MfS BV Potsdam Abt, VI PKE Drewitz
1990 GT GR 44
Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#35

RE: Festnahmen GÜST

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 28.09.2013 17:37
von passport | 2.639 Beiträge

Zitat von elster427 im Beitrag #34
also Lutze , es waren keine Abteilungen, die Passkontrolle unter stand dem MfS und die Zollverwaltung unterstand dem Ministerium der Finanzen.Ausser das wir an einer Güst zusammen unseren Dienst versahen,hatte jeder seinen eigenen Vorgesetzten.
mfg Jan



Die Zollverwaltung der DDR unterstand dem Ministerium für Aussenhandel!!!


passport


elster427 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#36

RE: Festnahmen GÜST

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 28.09.2013 17:44
von elster427 | 789 Beiträge

ich gehe in mich


1981 - 1989 MfS BV Potsdam Abt, VI PKE Drewitz
1990 GT GR 44
passport hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#37

RE: Festnahmen GÜST

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 28.09.2013 18:16
von passport | 2.639 Beiträge
nach oben springen

#38

RE: Festnahmen GÜST

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 28.09.2013 18:17
von Lutze | 8.039 Beiträge

Zitat von passport im Beitrag #31
Hier ein Zeitungsartikel von damals über den Fall

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-14021175.html

passport

Die DRK-Fahrer, die zum Einsatz kamen, hatten natürlich eine Berechtigung zum Betreten des Grenzgebietes. Sie mussten, um das Gelände der Güst befahren zu können, 3 Sicherungen passieren. 1. Polizeikontrolle. 2. SiK-Kontrolle und dann die Einlasskontrolle der Güst durch die PKE.


passport

ich möchte nicht wissen,wieviel Zeit das in Anspruch genommen hat
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#39

RE: Festnahmen GÜST

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 28.09.2013 18:19
von passport | 2.639 Beiträge

Recht schnell @Lutze, der betreffende Personenkreis führte ja im Dienst die entsprechenden Dokumente mit.

passport


Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#40

RE: Festnahmen GÜST

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 28.09.2013 18:21
von Pitti53 | 8.789 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #38
Zitat von passport im Beitrag #31
Hier ein Zeitungsartikel von damals über den Fall

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-14021175.html

passport

Die DRK-Fahrer, die zum Einsatz kamen, hatten natürlich eine Berechtigung zum Betreten des Grenzgebietes. Sie mussten, um das Gelände der Güst befahren zu können, 3 Sicherungen passieren. 1. Polizeikontrolle. 2. SiK-Kontrolle und dann die Einlasskontrolle der Güst durch die PKE.


passport

ich möchte nicht wissen,wieviel Zeit das in Anspruch genommen hat
Lutze


Das ging ganz fix...Die wurden praktisch durchgewunken


Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
13 Mitglieder und 45 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Oderfischer
Besucherzähler
Heute waren 3787 Gäste und 178 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558348 Beiträge.

Heute waren 178 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen