#1

Er zog die Pistole und hielt die DDR-Grenzer in Schach

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 26.09.2013 22:33
von Schlutup | 4.102 Beiträge

BRD-Beamter rettete Flüchtling

Er zog die Pistole und hielt die DDR-Grenzer in Schach

Hans-Georg Kruse nimmt die Beine in die Hand und rennt in den Westen. Peter Puhle, damals Bundesgrenzschützer, zieht spontan die Pistole, richtet sie auf die DDR-Grenzer und sichert so diesen Fluchtversuch ab. 40 Jahre später ist aus der einst flüchtigen Begegnung eine Freundschaft geworden.

http://www.tagesschau.de/inland/ddr114.html



nach oben springen

#2

RE: Er zog die Pistole und hielt die DDR-Grenzer in Schach

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 26.09.2013 22:45
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Schön, sind so kleine Geschichten über eine große Sinnlosigkeit wenn man es im Nachhinein betrachtet.
Was für Energien und Empfindungen für eigentlich nichts verschwendet wurden.
Ich war vor kurzem da wo ich vor 30 Jahren war, nichts mehr vorhanden.
Ihr beschützt den Frieden, alles Käse Genossen


Hapedi, Pit 59, Jobnomade, Otto und schuri haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#3

RE: Er zog die Pistole und hielt die DDR-Grenzer in Schach

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 26.09.2013 22:48
von ddr-bürger (gelöscht)
avatar

Das war eindeutig ein Akt der Agression. Mit einer Waffe auf DDR Grenzer zu bedrohen um eine Flucht zu ermöglichen ich empfinde das einfach als einen kriminellen Akt.


suentaler hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#4

RE: Er zog die Pistole und hielt die DDR-Grenzer in Schach

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 26.09.2013 22:49
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von ddr-bürger im Beitrag #3
Das war eindeutig ein Akt der Agression. Mit einer Waffe auf DDR Grenzer zu bedrohen um eine Flucht zu ermöglichen ich empfinde das einfach als einen kriminellen Akt.


Verzeih mir, aber hast doch eventuell noch einen kleinen an deiner noch brennenden DDR-Lampe?
Solche Endkämpfer wie du sind vor allem für uns Ostdeutsche einfach nur eines, nämlich peinlich.


Hapedi, Pit 59, CASI, Backe, Harra318, Otto und Sonne haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 26.09.2013 22:53 | nach oben springen

#5

RE: Er zog die Pistole und hielt die DDR-Grenzer in Schach

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 26.09.2013 22:53
von ddr-bürger (gelöscht)
avatar

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #4
[quote=ddr-bürger|p291472]Das war eindeutig ein Akt der Agression. Mit einer Waffe auf DDR Grenzer zu bedrohen um eine Flucht zu ermöglichen ich empfinde das einfach als einen kriminellen Akt.


Verzeih mir, aber hast doch eventuell noch einen kleinen an deiner noch brennenden DDR-Lampe?
[/quot

Korrektur, der Form halber....., ansonsten meine Meinung


zuletzt bearbeitet 26.09.2013 22:55 | nach oben springen

#6

RE: Er zog die Pistole und hielt die DDR-Grenzer in Schach

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 26.09.2013 22:54
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von ddr-bürger im Beitrag #5
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #4
Zitat von ddr-bürger im Beitrag #3
Das war eindeutig ein Akt der Agression. Mit einer Waffe auf DDR Grenzer zu bedrohen um eine Flucht zu ermöglichen ich empfinde das einfach als einen kriminellen Akt.


Verzeih mir, aber hast doch eventuell noch einen kleinen an deiner noch brennenden DDR-Lampe?



Du mich auch.....

Danke gleichfalls.


Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#7

RE: Er zog die Pistole und hielt die DDR-Grenzer in Schach

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 26.09.2013 22:54
von DoreHolm | 7.688 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #4
Zitat von ddr-bürger im Beitrag #3
Das war eindeutig ein Akt der Agression. Mit einer Waffe auf DDR Grenzer zu bedrohen um eine Flucht zu ermöglichen ich empfinde das einfach als einen kriminellen Akt.


Verzeih mir, aber hast doch eventuell noch einen kleinen an deiner noch brennenden DDR-Lampe?



Nunja, da fällt mir das erste Urteil zum Prozess Weinhold ein. Freispruch, mit der Begründung, daß es erlaubt sei, Grenzer zu töten, um sein Recht auf Freizügigkeit wahrzunehmen, So ähnlich lautete damals die Begründung. Hättest auch Du sein können, Grenzwolf62.



Jobnomade und Diskus303 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#8

RE: Er zog die Pistole und hielt die DDR-Grenzer in Schach

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 26.09.2013 22:55
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Es war kein Akt der Agression,auf einen Unbewaffneten zu ziehlen?Der BGS-er wahr nicht rechtlich abgesichert?Er war in diesem Fall sogar verpflichtet und für die DDR ists einfach dumm gelaufen in diesem Fal.Punkt und fertig.Wir sollten froh und dankbar sein,das keiner nen nervösen Finger hatte.


andyman und Jobnomade haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#9

RE: Er zog die Pistole und hielt die DDR-Grenzer in Schach

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 26.09.2013 22:56
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von DoreHolm im Beitrag #7
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #4
Zitat von ddr-bürger im Beitrag #3
Das war eindeutig ein Akt der Agression. Mit einer Waffe auf DDR Grenzer zu bedrohen um eine Flucht zu ermöglichen ich empfinde das einfach als einen kriminellen Akt.


Verzeih mir, aber hast doch eventuell noch einen kleinen an deiner noch brennenden DDR-Lampe?



Nunja, da fällt mir das erste Urteil zum Prozess Weinhold ein. Freispruch, mit der Begründung, daß es erlaubt sei, Grenzer zu töten, um sein Recht auf Freizügigkeit wahrzunehmen, So ähnlich lautete damals die Begründung. Hättest auch Du sein können, Grenzwolf62.



Dore, der BGS-Mann stand drüben, hat doch mit Weinhold nun gar nichts zu tun.


nach oben springen

#10

RE: Er zog die Pistole und hielt die DDR-Grenzer in Schach

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 26.09.2013 22:59
von ddr-bürger (gelöscht)
avatar

Es ist richtig, das in der Situation keiner den Finger gekrümmt hat...

Aber mit einr Waffe auf das Gebiet eines anderen Staates zu zielen und bewußt einen Grenzer zu bedrohen ist eindeutig eine Aggression.


nach oben springen

#11

RE: Er zog die Pistole und hielt die DDR-Grenzer in Schach

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 26.09.2013 22:59
von DoreHolm | 7.688 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #9
Zitat von DoreHolm im Beitrag #7
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #4
Zitat von ddr-bürger im Beitrag #3
Das war eindeutig ein Akt der Agression. Mit einer Waffe auf DDR Grenzer zu bedrohen um eine Flucht zu ermöglichen ich empfinde das einfach als einen kriminellen Akt.


Verzeih mir, aber hast doch eventuell noch einen kleinen an deiner noch brennenden DDR-Lampe?



Nunja, da fällt mir das erste Urteil zum Prozess Weinhold ein. Freispruch, mit der Begründung, daß es erlaubt sei, Grenzer zu töten, um sein Recht auf Freizügigkeit wahrzunehmen, So ähnlich lautete damals die Begründung. Hättest auch Du sein können, Grenzwolf62.



Dore, der BGS-Mann stand drüben,..... hat doch mit Weinhold nun gar nichts zu tun.


....und hätte auf DDR-Territorium geschossen ? Na, wenn das mal nicht diplomatische Streitereien gegeben hätte ?



nach oben springen

#12

RE: Er zog die Pistole und hielt die DDR-Grenzer in Schach

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 26.09.2013 23:00
von Pitti53 | 8.787 Beiträge

Pistole gegen 2 Kalischnikows?

Na ja, wer es glaubt....solche Story`s müssen heutzutage wohl sein


Batrachos hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#13

RE: Er zog die Pistole und hielt die DDR-Grenzer in Schach

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 26.09.2013 23:02
von seaman | 3.487 Beiträge

Warum fällt mir jetzt gerade der Name Rudi Arnstadt ein?

seaman


nach oben springen

#14

RE: Er zog die Pistole und hielt die DDR-Grenzer in Schach

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 26.09.2013 23:02
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von DoreHolm im Beitrag #11
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #9
Zitat von DoreHolm im Beitrag #7
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #4
Zitat von ddr-bürger im Beitrag #3
Das war eindeutig ein Akt der Agression. Mit einer Waffe auf DDR Grenzer zu bedrohen um eine Flucht zu ermöglichen ich empfinde das einfach als einen kriminellen Akt.


Verzeih mir, aber hast doch eventuell noch einen kleinen an deiner noch brennenden DDR-Lampe?



Nunja, da fällt mir das erste Urteil zum Prozess Weinhold ein. Freispruch, mit der Begründung, daß es erlaubt sei, Grenzer zu töten, um sein Recht auf Freizügigkeit wahrzunehmen, So ähnlich lautete damals die Begründung. Hättest auch Du sein können, Grenzwolf62.



Dore, der BGS-Mann stand drüben,..... hat doch mit Weinhold nun gar nichts zu tun.


....und hätte auf DDR-Territorium geschossen ? Na, wenn das mal nicht diplomatische Streitereien gegeben hätte ?


Nun wird es kasperisch, der DDR-Grenzer nahm seine Waffe um in Richtung BRD zu zielen, der BGS'ler nahm daraufhin seine Waffe um Richtung DDR zu zielen, der klassische Pat.
Wo ist da Weinhold


Hapedi und Marder haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 26.09.2013 23:04 | nach oben springen

#15

RE: Er zog die Pistole und hielt die DDR-Grenzer in Schach

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 26.09.2013 23:09
von ddr-bürger (gelöscht)
avatar

Eindeutig war für den Schußwaffengebrauch geregelt - keine Schüsse "feindwärts" und das war gut so. Hier soll ein BGS Angehöriger als "Held" verehrt werden weil er einen DDR Grenzer mit der Waffe bedroht hat?
Wenn die Geschichte stimmt, dann war das eindeutig eine üble Provokation, egal wie das heute "gewertet" wird.


nach oben springen

#16

RE: Er zog die Pistole und hielt die DDR-Grenzer in Schach

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 26.09.2013 23:11
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Und genau da ist auch der Haken für ddr-buerger.Wenn dieser Bericht stimmt,so haben die Kaschis auch Richtung West gezeigt,oder?
Und wenn ich mich recht entsinne,gab es doch ne DV bezüglich Waffe Richtung West.Wie verhält es sich nach DV in solchem Fall?Mal so als Extrafrage außerhalb der Reihe für meine Wissenserweiterung.


Gohrbi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#17

RE: Er zog die Pistole und hielt die DDR-Grenzer in Schach

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 26.09.2013 23:12
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von ddr-bürger im Beitrag #10
Es ist richtig, das in der Situation keiner den Finger gekrümmt hat...

Aber mit einr Waffe auf das Gebiet eines anderen Staates zu zielen und bewußt einen Grenzer zu bedrohen ist eindeutig eine Aggression.


Du musst einfach mal, bevor der Klassenkampf dein Gehirn völlig umnebelt, mal ganz ruhig rangehen an die Sachen.
Der DDR-Grenzer nahm seine Waffe und der BGS'ler nahm seine Waffe und das frontal an der Linie.
Also beide haben scheinbar auf das Gebiet eines anderen Staate gezielt.
Ok, für dich gibt es allerdings nur schwarz und weiß wie du das immer aus der AK aufgesogen hast
Ich möchte von der Admin -Seite ob dieser Auseinandersetzung mit einem ehernen "DDR-Bürger" auch nicht abgemahnt werden, macht mal den Deckel drauf bei mir, wenn sie mir noch blöder kommen will ich hier nicht mehr sein.


Marder hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 26.09.2013 23:13 | nach oben springen

#18

RE: Er zog die Pistole und hielt die DDR-Grenzer in Schach

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 26.09.2013 23:21
von ddr-bürger (gelöscht)
avatar

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #17
Zitat von ddr-bürger im Beitrag #10
Es ist richtig, das in der Situation keiner den Finger gekrümmt hat...

Aber mit einr Waffe auf das Gebiet eines anderen Staates zu zielen und bewußt einen Grenzer zu bedrohen ist eindeutig eine Aggression.


Du musst einfach mal, bevor der Klassenkampf dein Gehirn völlig umnebelt, mal ganz ruhig rangehen an die Sachen.
Der DDR-Grenzer nahm seine Waffe und der BGS'ler nahm seine Waffe und das frontal an der Linie.
Also beide haben scheinbar auf das Gebiet eines anderen Staate gezielt.
Ok, für dich gibt es allerdings nur schwarz und weiß wie du das immer aus der AK aufgesogen hast
Ich möchte von der Admin -Seite ob dieser Auseinandersetzung mit einem ehernen "DDR-Bürger" auch nicht abgemahnt werden, macht mal den Deckel drauf bei mir, wenn sie mir noch blöder kommen will ich hier nicht mehr sein.



1.
Mir geht es nicht um eine persönliche Ausseinandersetrzung, darauf habe ich Null Bock....

2.
Es ist schon ein Unterschied ob ich bewußt auf einen Grenzer anlege. Wenn der Grenzer auf BRD Gebiet geschossen hätte, dann hätte die Situation schon anders ausgesehen. Wurde der BGS Beamte konkret bedroht?

Wie hätte die Presse wohl anders herum getönt....


nach oben springen

#19

RE: Er zog die Pistole und hielt die DDR-Grenzer in Schach

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 26.09.2013 23:23
von ddr-bürger (gelöscht)
avatar

Zitat von Vogtländer im Beitrag #16
Und genau da ist auch der Haken für ddr-buerger.Wenn dieser Bericht stimmt,so haben die Kaschis auch Richtung West gezeigt,oder?
Und wenn ich mich recht entsinne,gab es doch ne DV bezüglich Waffe Richtung West.Wie verhält es sich nach DV in solchem Fall?Mal so als Extrafrage außerhalb der Reihe für meine Wissenserweiterung.


Meines Wissens mußte sichergestellt werden, das keine Geschosse auf BRD Gebiet gelangen konnten.


nach oben springen

#20

RE: Er zog die Pistole und hielt die DDR-Grenzer in Schach

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 26.09.2013 23:25
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Also wenn einer in meine Richtung,und sei es auf 2m vor oder links oder rechts von mir anvisiert,würde ich auch erstmal meine Waffe ziehen.


nach oben springen



Besucher
15 Mitglieder und 60 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 1570 Gäste und 140 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14365 Themen und 557529 Beiträge.

Heute waren 140 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen