#1

Anzeige gegen volksverhetzende Wahlplakate der NPD

in Themen vom Tage 17.09.2013 12:31
von Duck | 1.741 Beiträge

Gestern kam in der Abendschau ein Bericht über den Bürgermeister von Schöneiche b. Berlin, der mehere Wahlplakate der NPD entfernt hat wegen volksverhetzenden Inhalts und Anzeige erhoben hat. Es handelte sich hauptsächlich um die beiden Losungen *Heimreise statt Einreise" und *Lieber Geld für die Oma statt für Sinti und Roma* Ich denke sicherlich hat er richtig gehandelt und wenn solch ein Spruch auf einen NPD-Wahlplakat steht weiß man auch welchen Gedankengut dieser entspringt. Aber mal ehrlich wieviele wahlberechtige Bürger in Deutschland denken genauso ohne das sie sich öffentlich äußern würden oder die NPD wählen würden,ich denke dieser Anteil ist bestimmt nicht unerheblich. Wie denkt Ihr darüber?


08/88 - 10/88 Eisenach
10/88 - 12/88 Räsa / Unterbreizbach (Rhön Thüringen/Hessen)
12/88 - 01/90 Erbenhausen (Rhön Thüringen/Bayern)


Hapedi und Paramite haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2

RE: Anzeige gegen volksverhetzende Wahlplakate der NPD

in Themen vom Tage 17.09.2013 12:44
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Die Anzeige der NPD, so wie die Ordnungsklage gegen Gauck, wird nicht lange auf sich warten lassen. Der gute Mann ist wohl leicht übers Ziel hinausgeschossen und dürfte sich damit selbst strafbar gemacht haben.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
frank und josy95 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 17.09.2013 12:44 | nach oben springen

#3

RE: Anzeige gegen volksverhetzende Wahlplakate der NPD

in Themen vom Tage 17.09.2013 12:53
von Eisenacher | 2.069 Beiträge

*Lieber Geld für die Oma statt für Sinti und Roma* oder "Maria statt Scharia" entspricht nicht der derzeitigen „Political Correctness“ , aber so schlecht finde ich das persönlich gar nicht. Wenn man sich die derzeitigen und zukünftigen Probleme in Deutschland anschaut, sehe ich da schon Handlungsbedarf, bevor es wieder eine Kristallnacht gibt.
Wenn man sich die Begründung für die Vertreibung von Millionen Menschen nach dem WK2 in Erinnerung ruft und die heutige Politik, sehe ich da krasse Widersprüche. Es gab gerade ein Urteil, das allen EU-Bürgern auch Hartz4 und Kindergeld in Deutschland zusteht, sobald sie nach D einreisen. Da hat D bald 150Millionen Bürger. Ich befürchte das so eine Politik in totalem Rassismus und in blutigen Verteilungskämpfen enden wird. Meiner Meinung nach nicht unbedingt erstrebenswert dieses Szenario.


Feliks D., Tobeck, DoreHolm, Duck, Gert, frank, josy95, hardi24a und LO-Wahnsinn haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#4

RE: Anzeige gegen volksverhetzende Wahlplakate der NPD

in Themen vom Tage 17.09.2013 13:00
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Wer hat da die Geister gerufen und wird sie nicht mehr los?


http://www.google.de/imgres?um=1&newwind...iw=1787&bih=815

LG von der grenzgaengerin


damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#5

RE: Anzeige gegen volksverhetzende Wahlplakate der NPD

in Themen vom Tage 17.09.2013 13:05
von Mike59 | 7.978 Beiträge

Zitat von Duck im Beitrag #1

Gestern kam in der Abendschau ein Bericht über den Bürgermeister von Schöneiche b. Berlin, der mehere Wahlplakate der NPD entfernt hat wegen volksverhetzenden Inhalts und Anzeige erhoben hat. Es handelte sich hauptsächlich um die beiden Losungen *Heimreise statt Einreise" und *Lieber Geld für die Oma statt für Sinti und Roma* Ich denke sicherlich hat er richtig gehandelt und wenn solch ein Spruch auf einen NPD-Wahlplakat steht weiß man auch welchen Gedankengut dieser entspringt. Aber mal ehrlich wieviele wahlberechtige Bürger in Deutschland denken genauso ohne das sie sich öffentlich äußern würden oder die NPD wählen würden,ich denke dieser Anteil ist bestimmt nicht unerheblich. Wie denkt Ihr darüber?


Tja Schau an, der Bürgermeister hate entschieden das es sich hier um Etwas unrechtes handelt. Die Anzeige bleibt Ihm unbelassen, alles andere ist wohl etwas anmaßend.


zuletzt bearbeitet 17.09.2013 13:06 | nach oben springen

#6

RE: Anzeige gegen volksverhetzende Wahlplakate der NPD

in Themen vom Tage 17.09.2013 13:37
von js1 | 41 Beiträge

Zitat von Mike59 im Beitrag #5
...Die Anzeige bleibt Ihm unbelassen, alles andere ist wohl etwas anmaßend.

Genau, anmaßend sind solche hirnlosen Parolen der rechten Szene. Wenn Jeder ebefalls so handeln würde wie dieser Bürgermeister, dann könnten diese "braunen" Schwachköpfe nicht so fröhlich-frei agieren. Zwei Weltkriege und riesen Völkermord an vollkommen unschuldigen Menschen wegen solchen Idioten sind doch wirklich genug


damals wars und utkieker haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 17.09.2013 13:38 | nach oben springen

#7

RE: Anzeige gegen volksverhetzende Wahlplakate der NPD

in Themen vom Tage 17.09.2013 14:07
von damals wars | 12.198 Beiträge

Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#8

RE: Anzeige gegen volksverhetzende Wahlplakate der NPD

in Themen vom Tage 17.09.2013 14:22
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von js1 im Beitrag #6
Wenn Jeder ebefalls so handeln würde wie dieser Bürgermeister, dann könnten diese "braunen" Schwachköpfe nicht so fröhlich-frei agieren.


Einer reißt dann die Plakate der braunen Schwachköpfe ab, der nächste die der linken Chaoten, ein anderer die der christlichen Fanatiker, wieder ein anderer die der grünen Spinner und immer so weiter...

Du willst also den Rechtsstaat abschaffen und Selbstjustiz einführen? Nichts anderes bedingt dieser Vorschlag und rechte Schwachköpfe kann man nicht verbieten, nur dagegen ankämpfen und aufklären!


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
Eisenacher, DoreHolm, Duck, eisenringtheo, Tobeck, Gert, josy95, Anja-Andrea und LO-Wahnsinn haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#9

RE: Anzeige gegen volksverhetzende Wahlplakate der NPD

in Themen vom Tage 17.09.2013 14:35
von js1 | 41 Beiträge

Zitat von Feliks D. im Beitrag #8
.....Du willst also den Rechtsstaat abschaffen und Selbstjustiz einführen?...

Hier gehts um volksfeindliche Hetze und nicht um Bioeier und freilaufende Hühner. Das ist ja wohl noch ein wesentlicher Unterschied.
Und was hat das Entfernen von Schmierereien volksfeindlicher Hetze mit Selbstjustiz zu tun? Soll man da zuschauen und erst mal eine Anzeige bei Gericht aufgeben, die dann (wenn man Glück hat) innerhalb des nächsten Jahres mal bearbeitet wird?


Küchenbulle 79 und utkieker haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#10

RE: Anzeige gegen volksverhetzende Wahlplakate der NPD

in Themen vom Tage 17.09.2013 14:42
von KID | 234 Beiträge

Man muss sich fragen, warum es in einem solchen Land wie Deutschland solche Parolen zu lesen oder zu hoeren sind. Die einfache Antwort ist: die kommen bei vielen an, besonders bei denen, die sich vor ihrer Kultur, ihrer Sprache, usw. schaemen muessen.

Man moege die Einwanderer, Sozialhilfeempfaenger so behandeln, wie in ihren Ursprungslaendern mit Auslaendern und Sozialhilfeempfaengern umgegeangen wird. (Bekommt ein Deustcher 200 Euro in Albanien oder in der Tuerkei auf der Hand, zum Beispiel?) Hier zu Lande werden Illegalen sogar Fuehrerscheinen ausgehaendigt... Unverschaemt, sage ich.

Wenn die Deutschen sich nicht bald was einfallen lassen, wird man keine Wahl mehr haben.

Jens


josy95 und Paramite haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#11

RE: Anzeige gegen volksverhetzende Wahlplakate der NPD

in Themen vom Tage 17.09.2013 14:43
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Ob diese Plakate den Tatbestand erfüllen haben die zuständigen Organe zu klären, nicht ich, nicht der Bürgermeister und auch nicht Du. Wird ein aufgrund eines ausreichenden Anfangsverdacht ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet dann werden diese Plakate auch als Beweismittel entfernt, bzw. die Entfernung angeordnet. So wie es hier geschehen ist bleibt es nach dem Gesetz eben ein Straftat.

Ich finde die Plakate der NPD wie z.B. "GAS GEBEN" angesichts von millionen Toten auch unerträglich, das ändert aber nichts an der Tatsache dass wir uns an Regeln und Gesetze zu halten haben wenn wir nicht irgendwann bei Lynch- und Selbstjustiz enden wollen.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
4.Zug 4.Kompanie GAR-40, Anja-Andrea, hardi24a, LO-Wahnsinn und Eisenacher haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#12

RE: Anzeige gegen volksverhetzende Wahlplakate der NPD

in Themen vom Tage 17.09.2013 14:44
von WernerHolt (gelöscht)
avatar

solange die npd nicht verboten ist,somit auch nicht ihre slogans, ist das herunterreißen und zerstören dieser plakate sachbeschädigung.oder irre ich mich da?@Feliks D. du bist da der experte.....wie ist das rechtlich?


nach oben springen

#13

RE: Anzeige gegen volksverhetzende Wahlplakate der NPD

in Themen vom Tage 17.09.2013 14:45
von glasi | 2.815 Beiträge

Zitat von Duck im Beitrag #1

Gestern kam in der Abendschau ein Bericht über den Bürgermeister von Schöneiche b. Berlin, der mehere Wahlplakate der NPD entfernt hat wegen volksverhetzenden Inhalts und Anzeige erhoben hat. Es handelte sich hauptsächlich um die beiden Losungen *Heimreise statt Einreise" und *Lieber Geld für die Oma statt für Sinti und Roma* Ich denke sicherlich hat er richtig gehandelt und wenn solch ein Spruch auf einen NPD-Wahlplakat steht weiß man auch welchen Gedankengut dieser entspringt. Aber mal ehrlich wieviele wahlberechtige Bürger in Deutschland denken genauso ohne das sie sich öffentlich äußern würden oder die NPD wählen würden,ich denke dieser Anteil ist bestimmt nicht unerheblich. Wie denkt Ihr darüber?

Die NPD ist Dreck. Aber unsere Regierung schafft es ja nicht eine vernüftige Ausländerpoltik auf die Beine zu stellen.



Hapedi, Duck, Paramite und LO-Wahnsinn haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#14

RE: Anzeige gegen volksverhetzende Wahlplakate der NPD

in Themen vom Tage 17.09.2013 14:46
von glasi | 2.815 Beiträge

Zitat von WernerHolt im Beitrag #12
solange die npd nicht verboten ist,somit auch nicht ihre slogans, ist das herunterreißen und zerstören dieser plakate sachbeschädigung.oder irre ich mich da?@Feliks D. du bist da der experte.....wie ist das rechtlich?


NPD verbieten? Was bringt das? Das ist wie kapitulieren.



4.Zug 4.Kompanie GAR-40 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#15

RE: Anzeige gegen volksverhetzende Wahlplakate der NPD

in Themen vom Tage 17.09.2013 15:00
von WernerHolt (gelöscht)
avatar

in meinen augen nichts @glasi .
auch bei mir hängen diese plakate vor der tür.natürlich ganz oben ,so das keiner rankommt um sie abzureißen.auch ich bin der meinung das man eine lösung finden muss ,in sachen ausländerpoltik.das es nicht ewig so weiter geht dürfte klar sein.siehe @KID seinen beitrag.aber sind wir doch mal ehrlich,wenn ich sage :"ich möchte da eine neue regelung ,wie mit asylbewerbern umgegangen wird und ich mich auch nur den hauch kritisch äußere...lande ich rucki zucki in der tief braune ecke.....wo ich nicht hingehöre.
aber das ist alltag in deutschland.mir sind beispiele bekannt wo ausländer auf dem amt ,wenn sie ihren willen nicht bekamen, die sachbearbeiter mit der nazikeule bearbeitet haben.von wegen "ihr scheiß nazis ....." ,dann der oder die sachbearbeiter(in) eingeknickt ist. ......
sowas schürrt hass ,der aber nicht immer unbedingt von den deutschen ausgeht.teilweise schürren ihn die leute selber.
MkG
HG


glasi, Hapedi, KID, DoreHolm, Duck, Küchenbulle 79 und hardi24a haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#16

RE: Anzeige gegen volksverhetzende Wahlplakate der NPD

in Themen vom Tage 17.09.2013 15:01
von js1 | 41 Beiträge

Zitat von KID im Beitrag #10
.....Man moege die Einwanderer, Sozialhilfeempfaenger so behandeln, wie in ihren Ursprungslaendern mit Auslaendern und Sozialhilfeempfaengern umgegeangen wird. (Bekommt ein Deustcher 200 Euro in Albanien oder in der Tuerkei auf der Hand, zum Beispiel?) Hier zu Lande werden Illegalen sogar Fuehrerscheinen ausgehaendigt... Unverschaemt, sage ich......

Ein erheblicher Teil dieses Problems ist ja gerade die Tatsache, dass eben diese Menschen in ihren Heimatländern nichts bekommen.
Bleiben wir z.B. mal in der EU und zwar in den osteuropäischen Ländern der EU. Von da kommen nämlich die meisten Sinti und Roma, aber auch Bulgaren, Rumänen, Polen, Tschechen, Slowaken und, und, und.... nach Deutschland. Alle kommen sie deswegen, weil es in Deutschland wenigsten das gibt, was man fürs Existensminimum braucht. In all diesen Ländern gibts nämlich nicht mal das !!!
Ich wohne z.B. in der Slowakei und ich weiss wovon ich hier schreibe. Diese Länder, bzw. die Leute in den Regierungen dieser Länder, streichen fleissig alle möglichen EU Fonds und Zuschüsse ein, aber für die soziale Absicherung der eigenen Bevölkerung dieser Staaten wird nichts davon investiert. Die eigenen Taschen dieser Leute in den Ministerien und Institutionen sind eben halt gross.

Der allergrößte Teil dieser Leute, die da nach Deutschland kommen um überhaupt überleben zu können, würden herzlichst gern zu Hause in ihrer Heimat und bei ihren Familien bleiben, wenn sie nur Arbeit oder zumindest soviel Geld zur verfügung hätten um leben zu können.

Da, an dieser Stelle liegt das Übel und wird von allen Regierungen der EU stillschweigend akzeptiert.


4.Zug 4.Kompanie GAR-40 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#17

RE: Anzeige gegen volksverhetzende Wahlplakate der NPD

in Themen vom Tage 17.09.2013 15:24
von DoreHolm | 7.705 Beiträge

Zitat von WernerHolt im Beitrag #15
in meinen augen nichts @glasi .
auch bei mir hängen diese plakate vor der tür.natürlich ganz oben ,so das keiner rankommt um sie abzureißen.auch ich bin der meinung das man eine lösung finden muss ,in sachen ausländerpoltik.das es nicht ewig so weiter geht dürfte klar sein.siehe @KID seinen beitrag.aber sind wir doch mal ehrlich,wenn ich sage :"ich möchte da eine neue regelung ,wie mit asylbewerbern umgegangen wird und ich mich auch nur den hauch kritisch äußere...lande ich rucki zucki in der tief braune ecke.....wo ich nicht hingehöre.
aber das ist alltag in deutschland.mir sind beispiele bekannt wo ausländer auf dem amt ,wenn sie ihren willen nicht bekamen, die sachbearbeiter mit der nazikeule bearbeitet haben.von wegen "ihr scheiß nazis ....." ,dann der oder die sachbearbeiter(in) eingeknickt ist. ......

sowas schürrt hass ,der aber nicht immer unbedingt von den deutschen ausgeht.teilweise schürren ihn die leute selber.
MkG
HG



Rot: Sowas darf uns nicht anfechten. Vor 30 Jahren noch, klar, aber heute ? Das geht gar nicht. Wenn mir einer sowas sagen würde, der könnte von mir ein paar ganz klare Worte hören, egal in welche Ecke er mich stellt. Die merken doch, daß sie bei den Ämtern und Politikern nur mit der rassistischen oder fremdenfeindlichen Keule kommen brauchen und schon geht vieles nach Wunsch. Hier unterscheide ich mich in meiner Meinung diametral von der offiziellen Linie der Partei, die ich trotzdem (noch) wähle. Der Sarrazin ist und bleibt eben ein Dauerbrenner in den Diskussionen.



LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 17.09.2013 15:25 | nach oben springen

#18

RE: Anzeige gegen volksverhetzende Wahlplakate der NPD

in Themen vom Tage 17.09.2013 15:36
von js1 | 41 Beiträge

Zitat von WernerHolt im Beitrag #15
....mir sind beispiele bekannt wo ausländer auf dem amt ,wenn sie ihren willen nicht bekamen, die sachbearbeiter mit der nazikeule bearbeitet haben.von wegen "ihr scheiß nazis ....." ,dann der oder die sachbearbeiter(in) eingeknickt ist. ......
sowas schürrt hass ,der aber nicht immer unbedingt von den deutschen ausgeht.teilweise schürren ihn die leute selber....

Wie würden wohl viele von uns reagieren wenn sie in der gleichen Lage wären wie diese Leute?
Als Bürger in einem EU Staat, welcher jedes Jahr Millionen von Euro ausgibt um irgendwo in der Welt irgendeinen Krieg zu unterstützen, dessen Parlamentarier und Mitarbeiter der Ministerien und Regierungsinstitutionen jeden Monat tausende von Euro verdienen. Selbst jedoch keine Arbeit findend und in seinem Heimatland nicht mal das Notwendigste erhält um sich und seine Familie zu ernähren.
Als letzten Strohhalm dann eine Auswanderung in ein Land sieht, von dem er glaubt dass es ihm da besser gehen würde. Und dann auf dem Ämtern genauso behandelt wird wie zu Hause auch.

Glaubt Ihr dass Ihr da anders reagiert?


4.Zug 4.Kompanie GAR-40 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#19

RE: Anzeige gegen volksverhetzende Wahlplakate der NPD

in Themen vom Tage 17.09.2013 15:41
von DoreHolm | 7.705 Beiträge

Zitat von js1 im Beitrag #18
Zitat von WernerHolt im Beitrag #15
....mir sind beispiele bekannt wo ausländer auf dem amt ,wenn sie ihren willen nicht bekamen, die sachbearbeiter mit der nazikeule bearbeitet haben.von wegen "ihr scheiß nazis ....." ,dann der oder die sachbearbeiter(in) eingeknickt ist. ......
sowas schürrt hass ,der aber nicht immer unbedingt von den deutschen ausgeht.teilweise schürren ihn die leute selber....

Wie würden wohl viele von uns reagieren wenn sie in der gleichen Lage wären wie diese Leute?
Als Bürger in einem EU Staat, welcher jedes Jahr Millionen von Euro ausgibt um irgendwo in der Welt irgendeinen Krieg zu unterstützen, dessen Parlamentarier und Mitarbeiter der Ministerien und Regierungsinstitutionen jeden Monat tausende von Euro verdienen. Selbst jedoch keine Arbeit findend und in seinem Heimatland nicht mal das Notwendigste erhält um sich und seine Familie zu ernähren.
Als letzten Strohhalm dann eine Auswanderung in ein Land sieht, von dem er glaubt dass es ihm da besser gehen würde. Und dann auf dem Ämtern genauso behandelt wird wie zu Hause auch.

Glaubt Ihr dass Ihr da anders reagiert?


Einzelfallprüfung, kann ich da nur sagen. Es gibt da solche und solche. Ich meine hier "solche"



nach oben springen

#20

RE: Anzeige gegen volksverhetzende Wahlplakate der NPD

in Themen vom Tage 17.09.2013 15:41
von KID | 234 Beiträge

Bei der jetzigen Auslaenderpolitik der BRD wird man praktisch gezwungen, 'extreme' politische Meinungen zu vertreten. Jedes land ist halt anders, Und der Glaube, es gaebe weltweit irgendwie diese kuenstlich aufgezwungene Solidaritaet der Menschen und Rassen irrt sich gewaltig.

Wenn der Erdogan verlangt, dass in Deutschland erzogene Tuerken als Erstes Tuerkisch lernen, ist das irgendwie 'bloss' Nationalstolz. Hier wollen die Mexikaner, das sie ueberall auf Spanisch bedient werden. Sie hissen ihre fahnen vor ihren Geschaeften... Ich sehe das einfach nicht ein, werde es auch nie. Solang der Deutsche oder Amerikaner es erlaubt, dass unserm jeweiligen Volk in jeder Sache bevormundet wird, haben wir bald auch unser Kulturgut, unsere Sprache und Sitten verloren. In Kalifornien gehoeren Weisse nun zu den Minderheiten, doch bevorzugtes Plazieren auf der Uni oder bei der Arbeitsplatzverteilung gibt es nicht mehr... Warum wohl?

Wenn ich mit der sogenanten 'Nazikeule' angegriffen werde sollte, oder als 'Rechtsextremist' oder Aehnliches bezeichnet werden sollte, werde ich automatisch in die Ecke gezwungen. Wird man soweiso als Nazi oder sonstwas beschimpft, was hat man dann zu verlieren, wenn man es auch wird? Das ist es genau, was in Deutschland passiert. Kein Wunder auch.

Deutschland braucht eine gerechte Auslaender politik, von Deutschen gebilligt und bestimmt - frei vom Einfluss der Zuwandererstaaten. Es darf nicht sein, dass ein Deutscher sich wegen seiner Herkunft oder seiner Sprache schaemen muss.

Wer nach Deutschland will, soll Deutsch lernen, soll sich integrieren (muessen). Wer das nicht will, soll zu Hause bleiben. So einfach ist das wirklich.

Jens


DoreHolm, Eisenacher, josy95, Tobeck, Anja-Andrea, hardi24a und LO-Wahnsinn haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 17.09.2013 15:47 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
GSZ-Anzeige
Erstellt im Forum Landstreitkräfte (Grenztruppen) von Hansteiner
9 11.10.2013 13:36goto
von Rainman2 • Zugriffe: 733
Aktuelle Wahlplakate - Wer widerlegt Herrn Spreng?
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Moskwitschka
40 21.09.2013 13:27goto
von josy95 • Zugriffe: 3031
Kontaktaufnahme mit dem MFS
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Wolle76
11 12.01.2010 16:33goto
von Corres • Zugriffe: 823
Maueropfer
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Wolfgang B.
2 08.09.2009 18:38goto
von Wolfgang B. • Zugriffe: 1087

Besucher
19 Mitglieder und 79 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 2095 Gäste und 136 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558439 Beiträge.

Heute waren 136 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen